weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 12:41
Rüsselmensch schrieb:Ich nehme mal wahr, das deine Thesen oft ziemlich verschroben sind. Findest du, das dies wirklich wahr ist, weil ich es wahr nehme?
Für dich ist wahr, was du wahr-nimmst, für mich ist wahr, was ich wahr-nehme. :) @Rüsselmensch


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 12:41
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn ich mir einbilde, dass du nur vor mir stehst und du stehst gar nicht da, was ist dann? :)
Dann wirst du mich nicht finden.
Egal wie sehr du es dir einbildest.
Optimist schrieb:Nein, ICH kann Jesus (der sich selbst als Wahrheit bezeichnet hat) nicht direkt bezeugen, das können nur diejenigen welche mit ihm gelebt haben. Ich kann natürlich das bezeugen was in der Bibel über ihn steht.
Du denkst hier verdreht.
Du redest hier lediglich vom Menschen, was aber nichts mit der Wahrheit "an sich" zu tun hat, von der Jesus spricht und zeugt:
Spricht zu ihm Thomas: HERR, wir wissen nicht, wo du hin gehst; und wie können wir den Weg wissen? 6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

7Wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.
Würde das stimmen was du sagst, würdest du niemals zum Vater kommen können.
Die von "unten" können nur glauben, Die von "oben" wissen" aber.
Man kann sehr wohl die Wahrheit wissen, wenn man im Geist "oben" neu geboren wird:
12Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wir das Licht des Lebens haben. 13Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du zeugst von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr. 14Jesus antwortete und sprach zu ihnen: So ich von mir selbst zeugen würde, so ist mein Zeugnis wahr; denn ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wißt nicht, woher ich komme und wohin ich gehe. 15Ihr richtet nach dem Fleisch; ich richte niemand. 16So ich aber richte, so ist mein Gericht recht; denn ich bin nicht allein, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat. 17Auch steht in eurem Gesetz geschrieben, daß zweier Menschen Zeugnis wahr sei. 18Ich bin's, der ich von mir selbst zeuge; und der Vater, der mich gesandt hat, zeugt auch von mir. 19Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater.
So lange jemand nur glaubt, ist er von "unten", deswegen sagt Jesus auch, du musst von neuen geboren werden. Wer ihm nicht "glaubt", der hat keine Möglichkeit den Vater zu finden.
21Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Ich gehe hinweg, und ihr werdet mich suchen und in eurer Sünde sterben. Wo ich hin gehe, da könnet ihr nicht hin kommen. 22Da sprachen die Juden: Will er sich denn selbst töten, daß er spricht: "Wohin ich gehe, da könnet ihr nicht hin kommen"? 23Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von untenher, ich bin von obenher; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt. 24So habe ich euch gesagt, daß ihr sterben werdet in euren Sünden; denn so ihr nicht glaubt, daß ich es sei, so werdet ihr sterben in euren Sünden. 25Da sprachen sie zu ihm: Wer bist du denn? Und Jesus sprach zu ihnen: Erstlich der, der ich mit euch rede. 26Ich habe viel von euch zu reden und zu richten; aber der mich gesandt hat, ist wahrhaftig, und was ich von ihm gehört habe, das rede ich vor der Welt. 27Sie verstanden aber nicht, daß er ihnen von dem Vater sagte.
Wer ihn aber "glaubt" wird die Wahrheit erst erkennen und dann bezeugen können:
31Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger 32und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. 33Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Samen, sind niemals jemandes Knecht gewesen; wie sprichst du denn: "Ihr sollt frei werden"?

34Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. 35Der Knecht aber bleibt nicht ewiglich im Hause; der Sohn bleibt ewiglich. 36So euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr recht frei. 37Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Samen seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn meine Rede fängt nicht bei euch. 38Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; so tut ihr, was ihr von eurem Vater gesehen habt.

39Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. 40Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. 41Ihr tut eures Vaters Werke. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater, Gott.

42Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich gesandt. 43Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören. 44Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. 45Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht. 46Welcher unter euch kann mich einer Sünde zeihen? So ich aber die Wahrheit sage, warum glaubet ihr mir nicht? 47Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; darum hört ihr nicht, denn ihr seid nicht von Gott.
Aber das ganze ist ein alter Hut, denn es war schon immer so, das wenn jemand von der Wahrheit zeugt, ein Teufel sein muss, weil es die anderen ja "nicht glauben können":
48Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht recht, daß du ein Samariter bist und hast den Teufel? 49Jesus antwortete: Ich habe keinen Teufel, sondern ich ehre meinen Vater, und ihr unehret mich. 50Ich suche nicht meine Ehre; es ist aber einer, der sie sucht, und richtet. 51Wahrlich, wahrlich ich sage euch: So jemand mein Wort wird halten, der wird den Tod nicht sehen ewiglich. 52Da sprachen die Juden zu ihm: Nun erkennen wir, daß du den Teufel hast.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 13:07
Koman schrieb:Würde das stimmen was du sagst, würdest du niemals zum Vater kommen können.
Die von "unten" können nur glauben, Die von "oben" wissen" aber.
Man kann sehr wohl die Wahrheit wissen, wenn man im Geist "oben" neu geboren wird
Das ist der Grund, weswegen ich "erkennen" derWahrheit noch akzeptieren würde, Stichwort "Und ihr werdet erkennen". Das führt zu einer Gewißheit, aber eben einer Glaubensgewißheit. Wissen jedoch ist noch etwas mehr, Wissen läßt sich mitteilen, teilen, weitergeben. Menschen können unabhängig von ihrer Einstellung usw. Wissen gemeinsam haben. Wissen ist gewisser als Glaubensgewißheit, weil selbst "Kontrahenten" es "bezeugen". Auch Paulus bezeichnet es als "wie durch einen Spiegel".
Denn wir erkennen stückweise, und wir weissagen stückweise; wenn aber das Vollkommene kommt, wird das, was stückweise ist, weggetan werden. Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind, urteilte wie ein Kind; als ich ein Mann wurde, tat ich weg, was kindlich war. Denn wir sehen jetzt mittels eines Spiegels, undeutlich, dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise, dann aber werde ich erkennen, gleich wie auch ich erkannt worden bin.
Wirkliches "Wissen" kommt erst "dann", Hier aber, in der Welt, ist "Wissen von oben" Stückwerk, unvollständig, mit einem Rest von Ungewißheit.

Letztlich ist soch ein "Wissen" ein QualiaWissen. Muß man erleben. Das ist zwar besonders existenzielles Wissen, aber eben auch besonders unsicheres Wissen. Eben weil ich nur erlebe, was ich erlebe. Der andere kann mir zwar sagen, wie für ihn Rot aussieht, Salz schmeckt usw. doch weiß ich nie, ob das mit meinem Erleben übereinstimmt. Und auch, ob andere Sachen, die ich und nur ich für mich so erlebt habe, real sind oder letztlich von Einbildung zumindest mitgestaltet wurden.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 14:01
@perttivalkonen
Letztlich ist soch ein "Wissen" ein QualiaWissen. Muß man erleben. Das ist zwar besonders existenzielles Wissen, aber eben auch besonders unsicheres Wissen. Eben weil ich nur erlebe, was ich erlebe. Der andere kann mir zwar sagen, wie für ihn Rot aussieht, Salz schmeckt usw. doch weiß ich nie, ob das mit meinem Erleben übereinstimmt. Und auch, ob andere Sachen, die ich und nur ich für mich so erlebt habe, real sind oder letztlich von Einbildung zumindest mitgestaltet wurden.
Ja liebe Pertti, da hast du vollkommen recht, diese Wahrheit kann man nur selbst erfahren.
Und dafür muss man auch an sie glauben können, um sie danach auch zu erkennen und zu bezeugen.

Deswegen steht auch bei Matthaeus:
5Denn es werden viele kommen unter meinem Namen, und sagen: "Ich bin Christus" und werden viele verführen.
Und im Mariaevangelium:
34. Achtet darauf, dass euch niemand in die Irre führt, indem er sagt: ‚Schaut hierher, oder schaut dorthin!’ Denn der Sohn des Menschen ist in euch.
35. Folget Ihm!
Die Wahrheit kannst du nur SELBST bezeugen in dem du sie SELBST suchst und findest.
Und das "am besten" ohne irgend welche "Vorurteile", ist zwar sehr schwer (in der heutigen Zeit und Erziehung), aber nicht unmöglich.
perttivalkonen schrieb:Wirkliches "Wissen" kommt erst "dann", Hier aber, in der Welt, ist "Wissen von oben" Stückwerk, unvollständig, mit einem Rest von Ungewißheit.
Deswegen wird auch so oft auf den Menschensohn hingewiesen, denn dieser sollte sie dann vollständig verstehen können. Das denke ich zumindest.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 14:28
snafu schrieb:Für dich ist wahr, was du wahr-nimmst, für mich ist wahr, was ich wahr-nehme. :)
Ja das liegt der Wahrnehmung zugrunde. Ändert aber nichts daran dass diese vom tatsächlichen, wirklichen, wahren, abweichen kann. Denn das wahre besteht aus sich selbst heraus.
Deswegen mein verneinen gegenüber deiner Aussage:
snafu schrieb:Wahr ist, was wir WAHR-nehmen. :)
Wahr ist, was wirklich ist. Nicht unbedingt, was wir wahrnehmen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 14:33
@Rüsselmensch
Was wir wahr-nehmen, IST ja doch für uns wirklich.
Oder nimmst du Dinge wahr, die nicht zu deiner Wirklichkeit gehören?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 15:02
@snafu
Ok kleines Beispiel....
Ein Ochse ist tot und liegt auf dem Boden. Ein Mensch kommt, und nimmt aber eine scheinbare Regung des toten Ochses wahr (durch wind oder sonstiges). Durch seine Wahrnehmung glaubt er, der Ochse würde noch leben. In Wirklichkeit, im Tatsächlichen, in Wahrheit, ist er es aber nicht.

Oder schau auf die Politik. George Bush sagt, in einem anderen Land hätten sie Atomwaffen gefunden. Er zeigt ein Bild hoch und erzeugt eine scheinbare Wirklichkeit die andere Wahr-nehmen. Doch in Wirklichkeit, im Tatsächlichen, in Wahrheit, war dies nicht der Fall.

Wahrnehmung ist Wahrnehmung. Wahrheit ist Wahrheit. Es gleicht sich, ist aber nicht das selbe. Es gibt nur eine Wirklichkeit. Das was wirklich ist.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 15:35
@Rüsselmensch
Rüsselmensch schrieb:Ok kleines Beispiel....
Ein Ochse ist tot und liegt auf dem Boden. Ein Mensch kommt, und nimmt aber eine scheinbare Regung des toten Ochses wahr (durch wind oder sonstiges). Durch seine Wahrnehmung glaubt er, der Ochse würde noch leben. In Wirklichkeit, im Tatsächlichen, in Wahrheit, ist er es aber nicht.
Kennst du 'Schrödingers Katze'?

Das beweist, dass es nicht nur eine Wirklichkeit gibt, und dass diese relativ ist.
In deinem Beispiel lebt der Ochse für denjenigen, der es WAHR-nimmt, aufgrund seiner Sinne, die sein "Ich" dazu anleiten, anzunehmen, dass der Ochse lebt. Das ist dann seine Wirklichkeit in diesem Moment.
Rüsselmensch schrieb:Oder schau auf die Politik. George Bush sagt, in einem anderen Land hätten sie Atomwaffen gefunden. Er zeigt ein Bild hoch und erzeugt eine scheinbare Wirklichkeit die andere Wahr-nehmen. Doch in Wirklichkeit, im Tatsächlichen, in Wahrheit, war dies nicht der Fall.
Stimmt. Dennoch ist es für die, die es nicht hinterfragen und so annehmen (wahr-nehmen) , Wirklichkeit.


Wir NEHMEN etwas (für) WAHR, das ist dann die WAHRheit für uns.
Natürlich ist deine WAHR-Nehmung eine andere als meine. Da die Wahrnehmungsapparatur zwar die gleichen Funktionen hat, durch das Vorhandensein der 5 Sinne, jedoch ist die Information des auswertenden Organs (Ego), verschiedenartig programmiert, aufgrund der genetischen Verschiedenheit eines jedes Menschen und seiner Erfahrungen ab Geburt.

Wie pertti schon erwähnt hat, 'Qualia' ist die "unüberwindbare Schranke", die letzlich jeden Menschen als ein individuelles Universum deklariert....


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 15:44
snafu schrieb:In deinem Beispiel lebt der Ochse für denjenigen, der es WAHR-nimmt, aufgrund seiner Sinne, die sein "Ich" dazu anleiten, anzunehmen, dass der Ochse lebt. Das ist dann seine Wirklichkeit in diesem Moment.
Nein. Das ist seine Wahrnehmung nicht jedoch die Wirklichkeit. Eine scheinbare Wirklichkeit. Ein Trugschluss.

Du verstehst etwas anderes in dem Wort Wirklichkeit, als dass, was es aussagt:

Wirklich
Bedeutungen:
[1] tatsächlich existierend und nicht nur in der Einbildung vorhanden seiend.
[2] den Erwartungen und Wertvorstellungen entsprechend
[3] Verstärkungswort: wahrhaftig, echt, sehr

Gleiche jede einzelne Bedeutung mal mit deinem Geschriebenen ab.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 15:49
WER bestimmt in diesem Fall des Ochsen, was die "Wirklichkeit" ist? @Rüsselmensch


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 16:00
@snafu
In dem Beispiel, die Wirklichkeit selbst. Eben das was ist. Tat-sächlich. Wie oben schon die Bedeutung alles sagt.

Es ist nicht des Menschen Wirklichkeit zu glauben der Ochse würde leben. Denn egal wie stark der Mensch trotzdem daran glauben würde, die Wirklichkeit, das was tatsächlich ist, würde sich nicht dadurch verändern. Einzig und allein seine Wahrnehmung.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 16:49
@Rüsselmensch
Rüsselmensch schrieb:Du verstehst etwas anderes in dem Wort Wirklichkeit, als dass, was es aussagt:

Wirklich
Bedeutungen:
[1] tatsächlich existierend und nicht nur in der Einbildung vorhanden seiend.
[2] den Erwartungen und Wertvorstellungen entsprechend
[3] Verstärkungswort: wahrhaftig, echt, sehr

Gleiche jede einzelne Bedeutung mal mit deinem Geschriebenen ab.
Hiermit kann ich WAHR-nehmen, dass dies aus deiner Wirklichkeit ist.

Meine Wirklichkeit ist, was ich wahr-nehme.
...was 'ich' (mein Ego) als WAHR an-NIMMT. Alles, was 'ich' wahrnehme, nimmt mein 'Ich' als WAHR an. weil ich bin der ich BIN. Ich bin WAHR und was ich wahr nehme ist für mich wahr. Auch Lügen nehme ich wahr, als Lügen... ;)
snafu schrieb:
WER bestimmt in diesem Fall des Ochsen, was die "Wirklichkeit" ist?

@Rüsselmensch schrieb:
In dem Beispiel, die Wirklichkeit selbst. Eben das was ist. Tat-sächlich. Wie oben schon die Bedeutung alles sagt.
Wie kann "die Wirklichkeit selbst" bestimmen was WAHR ist, wenn nicht durch einen WAHR-Nehmenden? Wer ist der Wahrnehmende? Der Mensch. :)

Die "Wirklichkeit" IST NICHT, wenn sie nicht durch einen Wahrnehmenden als Wirklichkeit wahr genommen wird.
Wahr ge-nommen... kommt von Nomen, Namen. Die 'Wirklichkeit' wird be-nannt. 'Aus dem WORT wird Fleisch' (Materie.... Wirklichkeit).
Rüsselmensch schrieb:Es ist nicht des Menschen Wirklichkeit zu glauben der Ochse würde leben. Denn egal wie stark der Mensch trotzdem daran glauben würde, die Wirklichkeit, das was tatsächlich ist, würde sich nicht dadurch verändern. Einzig und allein seine Wahrnehmung.
Wie schon gesagt, exakt, in diesem Moment, wo der Wahrnehmende wahrnimmt, dass der Ochse lebt, dann lebt er in diesem Moment tatsächlich für ihn, da es keine andere Wirklichkeit gibt. Das IST dann in diesem Moment seine Wirklichkeit. Auch wenn er es im nächsten Moment bemerkt, dass er sich geirrt haben könnte.... und das muss er wohl, denn sonst könnte dieses Beispiel nicht bestehen.

Aber , was, wenn er sich nicht geirrt hat, und der Ochse lebt tatsächlich noch?
Es gibt unzählige 'Perspektiven'. Hier könnten wir beginnen, von den Quanten zu sprechen. ;)

Hast du schon Schrödingers Katze gegoogelt? ;)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 17:02
@snafu
Ich weis wie du es meinst. Und es macht mich einwenig traurig... Dann stelle eben dein Ich über alles. Stelle es über das was ist und siehe, was im Laufe der Zeit mit deinem ich passieren wird, wenn es auf das von dir ungesehene, wirkliche, unverfälschte, beständige, trifft.
snafu schrieb:Hiermit kann ich WAHR-nehmen, dass dies aus deiner Wirklichkeit ist.
Wenn du wirklich sehen würdest, hättest du erkannt dass es aus dem gemeinsamen Konsens des Wortes entsprungen ist.
https://de.wiktionary.org/wiki/wirklich
Aus dem gemeinsamen, was ist.
snafu schrieb:Die "Wirklichkeit" IST NICHT, wenn sie nicht durch einen Wahrnehmenden als Wirklichkeit wahr genommen wird.
Sag das einem Bühnenzauberer und sieh sein lachen...


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 17:41
Koman schrieb:Die Wahrheit kannst du nur SELBST bezeugen in dem du sie SELBST suchst und findest.
Und das "am besten" ohne irgend welche "Vorurteile", ist zwar sehr schwer (in der heutigen Zeit und Erziehung), aber nicht unmöglich.
Höre ich da etwa ein "Vorurteil" heraus, was mich und das Nochfindenmüssen dieser Wahrheit betrifft?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 17:47
@Rüsselmensch
Rüsselmensch schrieb:Ich weis wie du es meinst. Und es macht mich einwenig traurig... Dann stelle eben dein Ich über alles.
Ich denke, dass du was mißverstanden haben könntest, wenn dich das traurig macht und du meinst, ich stelle mein "Ich über alles".
Rüsselmensch schrieb:Stelle es über das was ist und siehe, was im Laufe der Zeit mit deinem ich passieren wird, wenn es auf das von dir ungesehene, wirkliche, unverfälschte, beständige, trifft.
Es ist nunmal so, dass es nichts ausser das "ich" gibt, das irgendwas WAHRnehmen könnte. Ist dir das bewusst? Ich meine die Wahrnehmungen der menschlichen 5 Sinne.
Gäbe es kein 'Ich', bzw hättest du kein 'Ich', das die Infos der 5 Sinne be-urteilt, dann wäre da keine Welt, keine Zeit und kein Raum und Körper für dich.

Der Gott dieser materiellen Welt nennt sich deshalb "Ichbinderichbin".
ER, (der "Ich") hat diese Welt erschaffen, für jeden von uns individuell.
Rüsselmensch schrieb:....wenn es auf das von dir ungesehene, wirkliche, unverfälschte, beständige, trifft.
"Es" trifft gewissermaßen immer auf 'sich selbst', solange "etwas IST", das man treffen kann.



snafu schrieb:
Die "Wirklichkeit" IST NICHT, wenn sie nicht durch einen Wahrnehmenden als Wirklichkeit wahr genommen wird.

@Rüsselmensch schrieb:
Sag das einem Bühnenzauberer und sieh sein lachen...
Wir reden offenbar tatsächlich aneinander vorbei. :) Wo ist die Wirklichkeit, wenn niemand sie wahrnimmt? Wer spricht über die Wirklichkeit, wer bestätigt die Wirklichkeit, wenn keine Stimme existiert?

Es gibt keine Wirklichkeit ohne Wahrnehmenden. Die 'Wirklichkeit' entsteht aus unserer Wahrnehmung und ist relativ.
Die 'Wirklichkeit' ist in meiner Perspektive: die Matrix.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 17:55
snafu schrieb: Wo ist die Wirklichkeit, wenn niemand sie wahrnimmt?
Wenn keiner mehr die Wirklichkeit wahrnimmt, sind sie fernab der Wirklichkeit. Dein hochgelobtes "Ich", dein Gott, ist endlich. Ob du es willst, siehst, oder nicht, besteht auch etwas ohne dich. Ohne das "ich" weiterhin. Beständig.
Aber genug. Die Diskussion lässt mich ermüden. Nimms mir nicht übel. Zuviele Bücher die aus dir sprechen....


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 17:57
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Höre ich da etwa ein "Vorurteil" heraus, was mich und das Nochfindenmüssen dieser Wahrheit betrifft?
Oh nein, das war nun überhaupt nicht auf dich bezogen oder gegen dich.
Das ist lediglich meine eigene Erfahrung.
Ich habe mich schon oft genug geirrt, weil ich voreilig geurteilt habe.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 18:04
perttivalkonen schrieb:Was, wenn der Bär nur für die Meder steht?
Der Bär steht für Griechenland.
Hab ich doch schon erklärt @perttivalkonen
Wennst sonst noch Fragen dazu hast^^


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 18:08
snafu schrieb:Für dich ist wahr, was du wahr-nimmst, für mich ist wahr, was ich wahr-nehme. :)
Ui - da scheiden sich die Geister :D @snafu


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

18.02.2016 um 18:19
@Rüsselmensch
Rüsselmensch schrieb:Wenn keiner mehr die Wirklichkeit wahrnimmt, sind sie fernab der Wirklichkeit.
.... fernab der Wirklichkeit? Wo sollte das sein? ^^
wenn keiner die Wirklichkeit wahrnimmt , dann ist sie nicht.
Rüsselmensch schrieb:Dein hochgelobtes "Ich", dein Gott, ist endlich.
Ja. sterblich gemeinsam mit der Welt. so wie deins.
Rüsselmensch schrieb:Ob du es willst, siehst, oder nicht, besteht auch etwas ohne dich. Ohne das "ich" weiterhin. Beständig.
Nur in der Vorstellung. Weil wir 'glauben' dass es so ist.
Rüsselmensch schrieb:Aber genug. Die Diskussion lässt mich ermüden. Nimms mir nicht übel. Zuviele Bücher die aus dir sprechen....
Is ok. :) nö, ist aus meiner Erfahrung. Gruß. :cat: ( <---- Schrödingers Katze). ;)


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden