weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 01:45
Tun wir einfach so, als wäre nichts gewesen:)


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 07:43
@thedefiant


Hallo!
thedefiant schrieb:Ich würde mich ungemein über eine Weltregierung freuen.

Vielleicht wirklich ein Herrscher, für die Menschheit.
Wenn du dich auf eine göttliche WELTREGIERUNG freust die der Erde Frieden bringt, dann kannst du sicher sein, gemäß der biblischen Prophetie wird sie bald Wirklichkeit!

Menschen werden dann gemäß biblischer Verheißung in einem weltweiten irdischen Paradies für immer leben!
thedefiant schrieb:Die Alternative ist natürlich, dass dies ein Haufen Unsinn ist und ihr über pure Fiktion euch unterhaltet.
Gewiss KEINE FIKTION, denn die biblische Prophetie zur Weltgeschichte ist über Jahrtausende in Erfüllung gegangen.
Wahre Prophetie, die nur ein übermenschlicher Geist durch Propheten äussern konnte, GARANTIERT die 100%ige Erfüllung aller biblischer Verheißungen!


Gruß, Tommy


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 11:40
perttivalkonen schrieb:Kannst Du diese Frage nochmal umformulieren?
Hab ich doch eigentlich mit der zweiten Frage anders gefragt ;)
Mir gings damit darum,
dass wir nicht in diesem Hickhack stehen bleiben und mit der Diskussioon weiterkommen.
perttivalkonen schrieb:Das klingt verdammt nach der Erwartung der apokalyptischen Dimension der Gefährlichkeit des "Endgegners". es wäre doch irgendwie nicht dramatisch, wäre das letzte böse Reich vor dem Ende saft- und kraftlos, würde die Guten nicht mehr bedrohen können oder die Weltordnung. Zwar verlieren die Nachfolgereiche(Hörner) durchaus etwas an Kraft gegenüber dem ersten König dieses "Tieres", doch das ist eben der historischen Realität der Diadochenreiche geschuldet; sie gelten dennoch als endzeit-gefährlich und heiligenbedrohend.
Ach ja^^
perttivalkonen schrieb:Womöglich spielt da aber auch die Wucht der makedonischen Eroberungsgewalt mit hinein. Alle möglichen Reiche, die sich zur Großmacht hochgearbeitet haben, taten dies über viele Jahrzehnte, wenn nicht gar Jahrhunderte hinweg. Anders, wenn ein bereits bestehendes Reich von innenher übernommen wurde, durch einen Usurpator, der den Herrscher stürzt und sich an dessen Stelle setzt. Oder durch einen Invasoren, der gleich im Machtzentrum zuschlägt. In diesen beiden Fällen können die alten Machtstrukturen übernommen werden, was im Falle des Erfolges eine sehr schnelle und energiesparende Methode ist, ein Großreich aufzubauen. Alexander hingegen ging anders vor. Er "schluckte" zwar ebenfalls in der Hauptsache nur ein bereits bestehendes Großreich, jedoch nicht von innen, sondern von außen. Das heißt, er mußte es von A bis Z erobern, nicht nur den Thron leeren und sich draufsetzen. Dieses gewaltige Werk vollbrachte Alexander in nie dagewesenem Eiltempo. Selbst die Römer brauchten sehr viel länger, ihr Imperium von der Levante bis zu den Säulen des Herakles aufzubauen.
Und dann? @perttivalkonen
Wie geht die Geschichte weiter?
Wer, wie, wo, was, wann ist dMn das Ungetüm gänzlich vorhanden?
Und wie ist es nach deiner Auffassung mit dem Stein,
der die Statue an den Füßen zermalmt?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 11:45
Tommy57 schrieb:Wenn du dich auf eine göttliche WELTREGIERUNG freust die der Erde Frieden bringt, dann kannst du sicher sein, gemäß der biblischen Prophetie wird sie bald Wirklichkeit!
Dieses "bald" dauert nun auch schon 2.000 Jahre :D @Tommy57
Tommy57 schrieb:Menschen werden dann gemäß biblischer Verheißung in einem weltweiten irdischen Paradies für immer leben!
Bis dahin dauert es dann nochmal wie lange?


melden
einGimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 15:23
@Tommy57

Leidest du an Endzeitgeilheit?

Übrigens, es wird kein für immer geben. Das was gemeinhin als Ewigkeit im NT steht ist als Zeitalter (lange Zeit) zu verstehen und nicht für Unendlich.
Wenn etwas als unendlich gemeint ist, steht das auch so dann da, aber im NT steht nirgendwo Unsterblichkeit/unendliches Leben, noch sonst irgendwelche Worte, die als Solche zu verstehen sind.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 15:41
einGimp schrieb:Leidest du an Endzeitgeilheit?
Mach mal bitte die Leute nicht so blöd von der Seite an @einGimp
einGimp schrieb:Das was gemeinhin als Ewigkeit im NT steht ist als Zeitalter (lange Zeit) zu verstehen und nicht für Unendlich.
Nun ja, hmm... Wie lange dauerte dann beispielsweise nur ein halbe Ewigkeit? @einGimp
einGimp schrieb:Wenn etwas als unendlich gemeint ist, steht das auch so dann da, aber im NT steht nirgendwo Unsterblichkeit/unendliches Leben, noch sonst irgendwelche Worte, die als Solche zu verstehen sind.
Wie ist das dann, wenn man den Tod nicht schmecken wird? @einGimp


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 16:29
Niselprim schrieb:Wie geht die Geschichte weiter?
Wer, wie, wo, was, wann ist dMn das Ungetüm gänzlich vorhanden?
Und wie ist es nach deiner Auffassung mit dem Stein,
der die Statue an den Füßen zermalmt?
Na wie das so ist mit ner verzögerten Apokalypse. Das Ende verzog zu kommen, daher auch kein Stein an den Füßen. Die Diadochenreiche schluckten einander weiter fröhlich, einige blieben bestehen, andere zerbröselten. Vom Glanz des Alexanderreiches blieb praktisch nichts Machtvolles über, dafür aber lebte die östliche Mittelmeerwelt in der politischen Normalität einer hellenistischen Kultur. Schließlich kamen die Römer und schluckten ein kleines und mittleres Reich nach dem anderen. Bis es auch mit West- und Ostrom zu ende war. Und das Ende, das Ende steht noch immer aus.

Das "Tier Griechenland" jedenfalls ist da, sobald Alexander sein Reich aufbaut. Nach Alexander entstehen die Diadochenreiche, auch das ist dieses Tier. Das Tier hat ja auch Aspekte (Hörner) und verändert sich (neues Horn, alte weg). Aber Tier ist Tier.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 16:43
einGimp schrieb:Das was gemeinhin als Ewigkeit im NT steht ist als Zeitalter (lange Zeit) zu verstehen und nicht für Unendlich.
Es bedeutet auch Zeitalter, "Äon", in erster Linie sogar, aber nicht nur. Mit "der ewige Gott" (1.Mose21,33; Jesaja40,28) ist schwerlich ein Gott für einen Zeitabschnitt odgl. gemeint. Wie es in Jesaja44,6 heißt:
So spricht der HERR, der König Israels und sein Erlöser, der HERR der Heerscharen: Ich bin der Erste und bin der Letzte, und ausser mir gibt es keinen Gott.
einGimp schrieb: im NT steht nirgendwo Unsterblichkeit/unendliches Leben, noch sonst irgendwelche Worte, die als Solche zu verstehen sind.
Hmmm, was mag dann das hier bedeuten?
der Tod wird nicht mehr sein
aus Offenbarung21,4


melden
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 16:46
perttivalkonen schrieb:der Tod wird nicht mehr sein
Der Tod wird nicht mehr sein, wenn du nicht mehr in die grobstoffliche Materie hinein musst.

Wenn du den 7. Himmel erreichst.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 17:11
@Niselprim
Niselprim schrieb:Dieses "bald" dauert nun auch schon 2.000 Jahre :D @Tommy57

Auch wenn es für viele so scheinen mag das es noch sehr lange dauern würde. Gott hat noch Geduld mit den Menschen.

Tommy57 schrieb:
Menschen werden dann gemäß biblischer Verheißung in einem weltweiten irdischen Paradies für immer leben!

Bis dahin dauert es dann nochmal wie lange?
Lies die Offenbarung , schau dir die Zustände auf der gesammten Welt an. Wenn du eins und eins zusammenzählen kannst , dann wirst auch du erkennen können das die Wiederkunft Jesus nicht mehr lange dauern wird. Wann der genaue Tag ist steht auch in der Bibel. Das wissen weder die Engel im Himmel , noch der Sohn. Nur der Vater weiß den Tag, aber achtet auf die Zeichen von welchen auch der Sohn sprach.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 17:25
@einGimp
einGimp schrieb:Übrigens, es wird kein für immer geben. Das was gemeinhin als Ewigkeit im NT steht ist als Zeitalter (lange Zeit) zu verstehen und nicht für Unendlich.
Es steht
◄ Offenbarung 14:11 ►

Lutherbibel 1912
und der Rauch ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier haben angebetet und sein Bild, und so jemand hat das Malzeichen seines Namens angenommen.
Von Ewigkeit zu Ewigkeit. Eine lange Zeit, eine Lange Zeit Eine lange Zeit, eine Lange Zeit
. Eine lange Zeit, eine Lange Zeit Eine lange Zeit, eine Lange Zeit ,und so weiter.
einGimp schrieb:Wenn etwas als unendlich gemeint ist, steht das auch so dann da, aber im NT steht nirgendwo Unsterblichkeit/unendliches Leben, noch sonst irgendwelche Worte, die als Solche zu verstehen sind.
Hoffe, das du nun verstanden hast was von Ewigkeit zu Ewigkeit bedeutet.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 18:40
@Niselprim
Willst du Unsterblichkeit?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 18:55
@einGimp
einGimp schrieb:Wenn etwas als unendlich gemeint ist, steht das auch so dann da, aber im NT steht nirgendwo Unsterblichkeit/unendliches Leben, noch sonst irgendwelche Worte, die als Solche zu verstehen sind.
Sitzen 6... *kopfschüttel* Namen sagen manchmal doch schon viel aus :D


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 18:57
perttivalkonen schrieb:Na wie das so ist mit ner verzögerten Apokalypse. Das Ende verzog zu kommen, daher auch kein Stein an den Füßen. Die Diadochenreiche schluckten einander weiter fröhlich, einige blieben bestehen, andere zerbröselten. Vom Glanz des Alexanderreiches blieb praktisch nichts Machtvolles über, dafür aber lebte die östliche Mittelmeerwelt in der politischen Normalität einer hellenistischen Kultur. Schließlich kamen die Römer und schluckten ein kleines und mittleres Reich nach dem anderen. Bis es auch mit West- und Ostrom zu ende war. Und das Ende, das Ende steht noch immer aus.

Das "Tier Griechenland" jedenfalls ist da, sobald Alexander sein Reich aufbaut. Nach Alexander entstehen die Diadochenreiche, auch das ist dieses Tier. Das Tier hat ja auch Aspekte (Hörner) und verändert sich (neues Horn, alte weg). Aber Tier ist Tier.
Ja @perttivalkonen
Dir ist schon auch aufgefallen, dass geschrieben steht,
eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit.
Liest man das, so wie es geschrieben steht, dann fällt einem doch auf,
dass es sich bei diesem Tier um drei Zeiträume handelt ;)
Demnach war Antiochius nur ein Vorgeschmack im ersten Zeitraum
- also nix mit Verzögerung, sondern einfach nur der Lauf der Dinge wie vorgesehen.
Ach ja, übrigens - der zweite Zeitraum ist auch schon vorüber.

Und, wie ich eigentlich schon aufgezeigt habe...
Beitrag von Niselprim, Seite 121
...endet das Römische Reich nicht wirklich mit dem Ende von Ost- und West-Rom. Das Römische Reich ist der Panther und auch die Waden bzw. Schenkel der Statue.
Also die Statue steht halt im Moment noch auf den Beinen.
4) Das vierte Reich ist hart wie Eisen. Es zerschlägt alle anderen Reiche.
Es ist ein geteiltes Reich
5) Aufbau des REICH GOTTES;
Kein anderes Volk, kann ihm jemals die Herrschaft streitig machen!
4) Die eisernen Beine, und die eisernen und tönernen Füße:
Seit dem 4 Jhdt v. Chr. baute Rom ein mächtiges Imperium auf
Im 2 Jhdt v. Chr. eroberten die RÖMER Griechenland
Um 100 v. Chr. hatte das RÖMISCHE IMPERIUM seine größte Ausdehnung:
Europa westlich des Rheins und südlich der Donau, England, südwestdeutsches Gebiet,
fast ganz Rumänien, Kleinasien, Syrien, Palästina, Ägypten und Nordafrika.
Mittelpunkt, ist die Stadt Rom.
3) Ein Panther, mit vier Vogelflügel auf dem Rücken und vier Köpfe:
Große Macht
4) Es ist grauenerregend, und strotzt vor Kraft:
Krallen aus Bronze, Zähne aus Eisen, zermalmt und zertritt alles;
völlig anders, als die anderen drei Tiere; 10 Hörner;
1 weiteres Horn kommt hervor gewachsen.
- diese Horn hat Menschenaugen und ein Maul mit großen Reden,
es ist furchterregender als die anderen Hörner.
Die 4 Köpfe oder die 4 Schenkel (der Beine), entsprechen 4 Königreiche,
des RÖMISCHEN REICHES, die teils gleichzeitig oder nacheinander entstanden:
1. Oströmisches Reich (395 n. Chr.)
2. Weströmisches Reich (395 n. Chr.)
Das Weströmische Reich fiel 476 n. Chr. an die Germanen
Das Oströmische Reich bestand bis 1453 n. Chr.
3. Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation (962 n. Chr.)
1806 n. Chr. legte Franz II., die Kaiserkrone nieder,
Er machte damit Napoleons Streben nach der römischen Kaiserkrone Zunichte!
4. Das Zweite Deutsche Kaiserreich (18.1.1871)

4) Nebukadnezars Traum: Füße teils aus Eisen und teils aus Ton - geteiltes Reich
Krallen aus Bronze, Zähne aus Eisen, zermalmt und zertritt alles;
--->>> Griechisches Reich und Römisches Reich <<<---


@Etta
Etta schrieb:Auch wenn es für viele so scheinen mag das es noch sehr lange dauern würde. Gott hat noch Geduld mit den Menschen.
Hoffentlich haben die Menschen auch Geduld mit Gott.
Lies die Offenbarung , schau dir die Zustände auf der gesammten Welt an. Wenn du eins und eins zusammenzählen kannst , dann wirst auch du erkennen können das die Wiederkunft Jesus nicht mehr lange dauern wird. Wann der genaue Tag ist steht auch in der Bibel. Das wissen weder die Engel im Himmel , noch der Sohn. Nur der Vater weiß den Tag, aber achtet auf die Zeichen von welchen auch der Sohn sprach.
Ach ja :D


@Rüsselmensch
Rüsselmensch schrieb:Willst du Unsterblichkeit?
Erstmal will ich in das Paradies eingehen,
alles andere ergibt sich dann von selbst ;)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 19:00
Niselprim schrieb:Erstmal will ich in das Paradies eingehen,
alles andere ergibt sich dann von selbst ;)
Weise Wortwahl. Wenn du dazu beiträgst, wird es geschehen. :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 19:01
Hoffentlich :) @Rüsselmensch


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 19:57
Dir ist schon auch aufgefallen, dass geschrieben steht,
eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit.
Liest man das, so wie es geschrieben steht, dann fällt einem doch auf,
dass es sich bei diesem Tier um drei Zeiträume handelt ;)
Demnach war Antiochius nur ein Vorgeschmack im ersten Zeitraum
- also nix mit Verzögerung, sondern einfach nur der Lauf der Dinge wie vorgesehen.
Ich addier die Zeiten trotzdem mal. Wie viel kommen da zusammen? 3 1/2. Und jetzt die Frage, wie lange dauert eine halbe Woche?
Daniel9,27:
Und stark machen wird er einen Bund für die Vielen, eine Woche lang; und zur Hälfte der Woche wird er Schlachtopfer und Speisopfer aufhören lassen.
Eingriff in den Jerusalemer Kult für 3 1/2 Jahre. Also wenn das nicht klingt wie
und er wird danach trachten, Festzeiten und Gesetz zu ändern, und sie werden in seine Hand gegeben werden für eine Zeit und [zwei] Zeiten und eine halbe Zeit.
In beiden Zitaten ist auch nur eine Gestalt - und zwar kein Tier insgesamt - genannt, für die diese Zeiträume gelten. Wie Du da herauslesen willst, daß die drei Teilzeiträume für drei verschiedene gälten, ist mir ein Rätsel.
Niselprim schrieb:Und, wie ich eigentlich schon aufgezeigt habe...
Da hast Du behauptet, aber nicht aufgezeigt.

Die Weltmacht Rom war mit dem Untergangs Westroms zuende. Ostrom blieb bestehen, aber nur als Großmacht, nicht als Weltmacht. In der Mitte des sechsten Jahrhunderts gelang es Byzanz sogar, weite Teile des ehemaligen weströmischen Reiches kurzfristig einzunehmen, doch mehrheitlich nur in Gestalt von "Brückenköpfen" der einstigen Provinzen und Großregionen. Ein Stück spanischer Küste entspricht nicht der gesamten iberischen Halbinsel! Die Weltmacht Rom war untergegangen und erstand nicht wieder.

Byzantine Empire animated

Genauso war das griechische Weltreich längst untergegangen, als Rom den östlichen Mittelmeerraum an sich brachte. Es gab zwar noch Diadochenreiche, etwa das der Ptolemäer am Nil oder der Seleukiden im syrisch-mesopotamischen Raum. Aber alle Diadochenreiche zusammengenommen waren zum Ende des zweiten Jahrhunderts bis Mitte des ersten Jahrhunderts v.Chr. nicht mehr zusammengenommen weltmachtstark. Das Seleukidenreich bröckelte und zerteilte sich, und schließlich wandelte Rom den letzten Rest seleukidischer Herrschaft in die Provinz Syria um. Das griechische Weltreich war da längst Geschichte.
Niselprim schrieb:...endet das Römische Reich nicht wirklich mit dem Ende von Ost- und West-Rom.
Als Weltreich und damit als Tier - aber sowas von geendet! Davon lebt doch die Abfolge der Tiere! Oder die Abfolge der Körperteile der Statue.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 20:05
Du hast immer noch nicht begriffen, dass die Statue auf zwei Beinen steht.
Die Beine gehören ab der Hüfte wohl irgendwie zusammen @perttivalkonen
Und wenn für dich Das Heilige Römische Reich... kein Römisches Reich ist,
dann ist das dein Problem :cool:


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 20:32
Niselprim schrieb:Du hast immer noch nicht begriffen, dass die Statue auf zwei Beinen steht.
Die Beine gehören ab der Hüfte wohl irgendwie zusammen
Welch glorreich Einsicht! Ja warum wohl hat die Statue eines Menschen zwei Beine! Mal scharf nachdenken, was uns der Künstler damit sagen wollte...
Niselprim schrieb:Und wenn für dich Das Heilige Römische Reich... kein Römisches Reich ist,
dann ist das dein Problem
Echt jetzt? Ich kenne Leute persönlich, die nennen sich Vampire. Sind sie das auch? Muß ja, denn sie nennen sich schließlich so.


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

21.02.2016 um 20:42
Wenn du es besser weißt als die WeltGeschichte selbst @perttivalkonen
dann ist das auch dein Problem.


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden