Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was steht wirklich in der Bibel?

21.400 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

09.05.2020 um 00:46
@Tommy57
Und wieder, einfach mal ignorieren und so tun, als ob der eigene Schei* nicht gerade entkräftet worden sei. Nee Du, Diskutieren geht anders.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.05.2020 um 07:33
@Tommy57
als einer David gegen sie aufreizte,
וַיָּ֨סֶת
way·yā·seṯ
Verb, Hiphil Consecutive Imperfect, Singular, 3. Person, männlich
mit einer Konjunktion ("aber", "und",...)

"und anstiftete David"

Und jetzt soll plötzlich statt jhwh jemand anders gemeint sein?

https://biblehub.com/interlinear/2_samuel/24.htm


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 10:24
@Kybela

Hallo!
Kybela schrieb:וַיָּ֨סֶת
way·yā·seṯ
Verb, Hiphil Consecutive Imperfect, Singular, 3. Person, männlich
mit einer Konjunktion ("aber", "und",...)

"und anstiftete David"

Und jetzt soll plötzlich statt jhwh jemand anders gemeint sein?
Beachte bitte, dass im Einsichtenbuch dazu eine Erklärung gegeben wird, die ich dir bereits im vorigen Post zukommen liess.


Ich zitiere nochmals:
Tommy57 schrieb:Interessanterweise zeigt eine Fußnote zu 2. Samuel 24:1, daß dieser Text wie folgt übersetzt werden könnte: „Und wieder entbrannte der Zorn Jehovas gegen Israel, als er David gegen sie aufreizte.“ Nach der Übersetzung von Rießler und Storr lautet dieser Vers: „Nochmals zürnte der Herr über Israel. Und so reizte er David gegen Israel durch den Befehl: ‚Auf! Zähle Israel und Juda!‘ “ Einige Kommentatoren sind daher der Meinung, daß Jehova der „eine“ oder der „er“ war, der David dazu aufreizte, die Zählung durchzuführen. Nach ihrer Ansicht ging sein ‘Zorn gegen Israel’ der Volkszählung voraus und kam über die Israeliten, weil sie sich kurz zuvor gegen Jehova und gegen David, den von ihm eingesetzten König, aufgelehnt hatten, indem sie sich zuerst dem ehrgeizigen Absalom und dann dem nichtsnutzigen Scheba, dem Sohn Bichris, angeschlossen hatten (2Sa 15:10-12; 20:1, 2).

Das ließe sich mit der Ansicht vereinbaren, daß Satan oder ein schlechter menschlicher Ratgeber David „aufreizte“, sofern man die Aufreizung als etwas betrachtet, was Jehova absichtlich zuließ, indem er seine schützende Hand zurückzog.
Zitat: https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200003676#h=7:0-10:292


Fazit:

Der Text aus 1. Chronika 21:1 gibt die Erklärung, wer nun wirklich David aufreizte, etwas zu tun, was Gott missfällt, es war ein " Widerstandsleistender", also einer der nicht gemäss Gottes Willen handelte, sei es Satan selbst oder ein Ratgeber des Königs, der nicht im Einklang mit Gottes Willen einen Rat gab.

Der Text aus 2. Samuel 24:1, wird in Bibelübersetzungen unterschiedlich wiedergegeben! Sollte nun gemäss Grammatik tatsächlich Gott gemeint sein, der David aufreizte, dann offensichtlich nur in dem Sinne, dass Jehova Gott zuliess, dass David auf einen Rat hörte, der nicht im Sinne Gottes war, weil das Volk sich bereits in grossem Masse Gottes Missfallen zugezogen hatte!
In dem Sinne ist es dann eine berechtigte Bestrafung, die Gott aufgrund der Umstände willentlich zuliess!

Gruss, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 10:42
Soll ich euch mal erzählen @Tommy57 @Kybela wie ich mitunter dazu kam, anzunehmen, dass "Zorn Gottes" nur als Synonym für "Satan" ist?
Elberfelder Übersetzung:
1.Chronik:
21,1 Und Satan stellte sich gegen Israel und reizte David, Israel zu zählen.
2. Samuel:
24,1 Und wieder entbrannte der Zorn des HERRN gegen Israel. Und er reizte David gegen sie auf zu sagen: Geh hin, zähle Israel und Juda!
Daher setze ich in der Offenbarung überall wo "Zorn Gottes" geschrieben steht einfach gedanklich "Satan" ein, und schon klappt es auch mit all den Missverständnissen, welche Satan in die Welt setzt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 10:55
Tommy57 schrieb:Beachte bitte, dass im Einsichtenbuch dazu eine Erklärung gegeben wird, die ich dir bereits im vorigen Post zukommen liess.

Ich zitiere nochmals:
Und schon wieder ignorierst Du meine Darlegung, wieso diese Deutung eben nicht möglich ist. In diesem Vers ist kein Personenwechsel möglich. Da steckt kein "er" drin, der diese Annahme ermöglichen könnte.
Niselprim schrieb:Daher setze ich in der Offenbarung überall wo "Zorn Gottes" geschrieben steht einfach gedanklich "Satan" ein, und schon klappt es auch mit all den Missverständnissen, welche Satan in die Welt setzt.
Klingt toll, ehrlich. Klappt nur leider nicht. Eine der frühesten Stellen, die ich auf die Schnelle gefunden hab, ist die, wo der HERR den Mose beruft, und dieser sagt, er habe eine schwere Zunge und könne daher nicht gut reden. 2.Mose4,14:
Da entbrannte der Zorn des HERRN gegen Mose, und er sprach: Ist nicht dein Bruder Aaron [da], der Levit? Ich weiss, dass er reden kann. Und siehe, er geht auch [schon] aus, dir entgegen. Und wenn er dich sieht, wird er sich freuen in seinem Herzen.
Wenn Du nicht willst, daß der Satan dem Mose den Aaron als Sprachrohr zur Seite gestellt hat, dann war es das mit Deinem Vorschlag.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:13
perttivalkonen schrieb:Wenn Du nicht willst, daß der Satan dem Mose den Aaron als Sprachrohr zur Seite gestellt hat, dann war es das mit Deinem Vorschlag.
Naja @perttivalkonen also ehrlich gesagt, kann ich dir nicht sagen, dass da Satan nicht doch auch hier und da seine Finger im Spiel hatte. Denn wäre alles in der Geschichte Israels im Guten gewesen, dann wäre Israel wohl nicht abtrünnig oder so geworden. Also lasse ich es jedenfalls für mich offen, ob da net doch Satan zu Mose gesprochen hat - also ich denke, dass Mose selbst im Auftrag Gottes sprechen hätte können, hatte aber der Sache wegen seines Sprachfehlers nicht ganz "vertraut", was weiß ich, aus Angst oder Scharm oder so. Gott jedenfalls hatte ihm erklärt, dass Er ihm die Worte in den Mund legen würde: 4,11 Da sprach der HERR zu ihm: Wer hat dem Menschen den Mund gemacht? Oder wer macht stumm oder taub, sehend oder blind? Nicht ich, der HERR? 4,12 Und nun geh hin! Ich will mit deinem Mund sein und dich unterweisen, was du reden sollst.
... und ich denke, die Widerrede hat schon gereicht, dass Satan auf den Schirm kommt: 4,13 Er aber erwiderte: Ach, Herr! Sende doch, durch wen du senden willst!

Ist ja eigentlich auch ziemlich widersprüchlich, wenn Gott den Mose als Sprachrohr wählt, Er ihm dann wiederum ein Sprachrohr zur Seite stellt. Meiner Überzeugung nach Ist Gott doch auch imstande, dem Mose eine ordentliche Aussprache zu verpassen ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:21
Tommy57 schrieb:nur in dem Sinne, dass Jehova Gott zuliess, dass David auf einen Rat hörte,
"zuließ"? da steht kein passiv, sondern ein aktiv.
und es war kein Rat, sondern ein Anstiften/Verführen/...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:23
Niselprim schrieb:Naja @perttivalkonen also ehrlich gesagt, kann ich dir nicht sagen, dass da Satan nicht doch auch hier und da seine Finger im Spiel hatte.
Der Text freilich deutet es nicht im Mindesten an, daß die Berufung Aarons von wem anderen als von JHWH direkt ver"schuld"et ist.
Niselprim schrieb:Denn wäre alles in der Geschichte Israels im Guten gewesen, dann wäre Israel wohl nicht abtrünnig oder so geworden.
Und auch das ist nicht von der Schrift her gedacht, sondern hier wird eine gewisse Vorstellung von außen an die Schrift herangetragen, um sie in eine bestimmte Richtung hin zu interpretieren.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:29
perttivalkonen schrieb:Der Text freilich deutet es nicht im Mindesten an, daß die Berufung Aarons von wem anderen als von JHWH direkt ver"schuld"et ist.
Doch, gibt der Text eben schon her, wie ich dir auch erklärt habe @perttivalkonen So gesehen war das Gespräch mit Gott mit Vers 12 beendet - ab Vers 13 war dann Gott nicht mehr zugegen.
perttivalkonen schrieb:Und auch das ist nicht von der Schrift her gedacht, sondern hier wird eine gewisse Vorstellung von außen an die Schrift herangetragen, um sie in eine bestimmte Richtung hin zu interpretieren.
Wieso von außen? Nö du - ich entnehme meine Inpirationen bezüglich Schöpfung Gottes immer nur aus der Schrift - auch, wenn du das nicht glauben magst ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:29
@Niselprim


ich erinnere mich an ein wand relief angeblich soll es eine der frühesten darstellungen

von "satan" sein in der mitte jesus als richter zu seiner linken ein engel in rot der die schafe hütet

zu seiner rechten ein engel in blau der sich um die ziegen kümmert der engel zu seiner rechten der

blaue soll "satan" abbilden


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:34
sarevok schrieb:ich erinnere mich an ein wand relief angeblich soll es eine der frühesten darstellungen

von "satan" sein in der mitte jesus als richter zu seiner linken ein engel in rot der die schafe hütet

zu seiner rechten ein engel in blau der sich um die ziegen kümmert der engel zu seiner rechten der

blaue soll "satan" abbilden
Warum Jesus als Richter in der Mitte? @sarevok Verstehe ich nicht. Und wer ist der andere Engel?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:35
Niselprim schrieb:Warum Jesus als Richter in der Mitte?
ich glaub, ich hab seine Quelle gefunden:
Zu seiner Rechten steht ein schöner, roter Engel, der die Lämmer, also die guten Menschen in Empfang nimmt. Zu seiner Linken steht ein genauso schöner, blauer Engel, der die Böcke, also die schlechten Menschen bekommt. Hier können wir davon ausgehen, dass es sich hier um die erste Darstellung des Teufels handelt, der sich um die Sünder „kümmert“.
akg105771

https://onkelmichael.blog/2016/09/17/hoelle-hoelle-hoelle/


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:36
Niselprim schrieb:Warum Jesus als Richter in der Mitte?
als symbolik für das gleichgewicht vermute ich und warum als richter ? dachte es ist dir bekannt

das er am ende der tage als richter nochmal kommen soll angeblich
Niselprim schrieb:Und wer ist der andere Engel?
vermutlich michael ?

@Kybela

genau das meinte ich danke


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:47
Kybela schrieb:ich glaub, ich hab seine Quelle gefunden:

Zu seiner Rechten steht ein schöner, roter Engel, der die Lämmer, also die guten Menschen in Empfang nimmt. Zu seiner Linken steht ein genauso schöner, blauer Engel, der die Böcke, also die schlechten Menschen bekommt. Hier können wir davon ausgehen, dass es sich hier um die erste Darstellung des Teufels handelt, der sich um die Sünder „kümmert“.
Okay, danke @Kybela
sarevok schrieb:als symbolik für das gleichgewicht vermute ich und warum als richter ? dachte es ist dir bekannt

das er am ende der tage als richter nochmal kommen soll angeblich
Das mit dem Symbol als Gleichgewicht halte ich nicht für relevant @sarevok und dass Er als Richter wiederkommt, das ist mir zwar bekannt, dass das so ausgelegt werden kann, aber glaube ich nicht daran, sondern dass Er als Erlöser wiederkommt. Kennst du den Unterschied? @sarevok
sarevok schrieb:vermutlich michael ?
Hmm... Falls du den Michael in der Offenbarung durch Johannes im zwölften Kapitel meinst, kann es schon sein, wenn Er (Jesus) selbst nicht die Schafe hütet, sondern nur die Tür darstellt. Jedoch dachte ich bisher, dass Gabriel für die Christen zuständig sei, nicht Michael, weil der ist ja für die Juden zuständig.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:51
Niselprim schrieb:sondern dass Er als Erlöser wiederkommt.
was für die spinne das paradies ist, ist für die fliege die hölle

alles eine frage der perspektive denke ich


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:55
sarevok schrieb:was für die spinne das paradies ist, ist für die fliege die hölle

alles eine frage der perspektive denke ich
Naja @sarevok ich nehme es so, wie es geschrieben steht:
22,12 Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, um einem jeden zu vergelten, wie sein Werk ist. 22,13 Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.

22,14 Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Anrecht am Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt hineingehen! 22,15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.

22,16 Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge für die Gemeinden zu bezeugen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern. 22,17 Und der Geist und die Braut sagen: Komm! Und wer es hört, spreche: Komm! Und wen dürstet, der komme! Wer da will, nehme das Wasser des Lebens umsonst!


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:57
Niselprim schrieb:der glänzende Morgenstern

Luzifer, auch Lucifer, ist der lateinische Name des Morgensterns (Venus). Wörtlich übersetzt bedeutet er „Lichtträger“ (zu lateinisch lux, ‚Licht‘ und ferre, ‚tragen, bringen‘). Im Lauf der Zeit wurde im christlichen Sprachgebrauch der Begriff Luzifer gleichbedeutend mit einem Namen des Teufels.
Wikipedia: Luzifer


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 11:58
Und? Was willst du mir damit sagen? @sarevok
Kennst du den Unterschied von "Morgenstern" und "dem Sohn der Morgenröte"?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 12:00
Niselprim schrieb:Und? Was willst du mir damit sagen?
dachte du kommst selbst drauf
An einigen Stellen der Vulgata steht das Wort lucifer als lateinische Übersetzung für die griechische Bezeichnung Φωσφόρος Phosphoros (deutsch: Morgenstern),[1] ohne dass dies in einer Beziehung mit dem Teufel gesehen wurde, so etwa im Buch Hiob (11,17 EU.VUL und 38,32 EU.VUL), im Buch der Psalmen (108,3 EU / Vulgata 109,3 VUL). In der Vulgata-Übersetzung des Neuen Testaments wird der Morgenstern nur an einer Stelle mit lucifer bezeichnet:

Et habemus firmiorem propheticum sermonem : cui benefacitis attendentes quasi lucernæ lucenti in caliginoso donec dies elucescat, et lucifer oriatur in cordibus vestris

„Dadurch ist das Wort der Propheten für uns noch sicherer geworden und ihr tut gut daran, es zu beachten; denn es ist ein Licht, das an einem finsteren Ort scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in eurem Herzen.“

– 2. Petrusbrief (1,19 EU.VUL)

In der Offenbarung des Johannes (22,16 EU.VUL) spricht Christus von sich als dem „strahlenden Morgenstern“, Hieronymus übersetzt dort allerdings: stella splendida matutina. Aus diesem Grund hielten die spätantiken und frühmittelalterlichen lateinischen Christen Luzifer für einen Beinamen Christi. Dies belegt etwa der Hymnus Carmen aurorae[2] oder der Name des Heiligen Lucifer, eines Bischofs aus dem 4. Jahrhundert. In der Liturgie der Westkirche kommt die Bezeichnung lucifer mit der Bedeutung „Morgenstern“ in der lateinischen Fassung des Exsultets in der Osternacht vor: Flammas eius lucifer matutinus inveniat, ille, inquam, lucifer, qui nescit occasum. (Sie leuchte, bis der Morgenstern erscheint, jener wahre Morgenstern, der in Ewigkeit nicht untergeht).
Wikipedia: Luzifer


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2020 um 12:03
Man muss erkennen, was tatsächlich ein Lichtbringer ist, und was nur als Lichtbringer erscheint @sarevok


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt