weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 14:33
@Dennis75
Also steht das, was du oben geschrieben hast, nicht direkt drin, sondern wird von dir herausgelesen? Dass in der Bibel keine Kindertaufe erwähnt wird, ist auch relativ gut dadurch erklärbar, dass die beschriebenen Personen schon längst keine Kinder mehr waren, als das Christentum entstand oder als sie zum ersten mal davon hörten. Es war eben zu Beginn eine relativ klene Gruppe, die nach und nach missionierte und dies vor allem unter Erwachsenen.
Theologisch begründet kann allerdings eine Ablehnung der Kindertaufe mit Hilfe der Bibel nicht werden... Hast du ja auch ganz gut gezeigt, weil du offensichtlich keine Stelle finden konntest, die das wirklich so sagt.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 15:23
Die (Klein-)Kindertaufe lag in den ersten Jahrzehnten des Christentums, bis weit ins zweite Jahrhundert, außerhalb des Denkhorizontes sämtlicher christlicher Texte, die etwas zur Taufe mitteilen. Ob es bereits von Anfang an Gruppen gab, die auch Kinder tauften, ist jedenfalls durch nichts bezeugt. Zumindest bei jenen Gruppen, von denen wir was über Taufpraxis und Taufverständnis etwas wissen, gehörte das Bekenntnis des Täuflings stets dazu.

Dennoch gibt es schon im Neuen Testament Texte, bei denen die Taufe so hoch angebunden wird, daß sie selbst Kindern nicht vorenthalten werden dürfte.

Johannes3,5: "Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes eingehen."
Daß hier nicht etwa die Wassermetaphorik wie im "Ich bin das Wasser des Lebens" gemeint ist, ergibt sich aus der Wortgruppe "Wasser", "Geist" und "geboren", welches sich auf die Taufe bezieht, vgl. Johannes1,26-33. In Johannes7,38-39 hingegen stehen zwar Wasser und Geist nebeneinander, aber hier ist gerade das Wasser des Lebens eine Metapher für den Geistempfang, nicht beide zusammen eine Metapher für etwas weiteres. Vor allem ist hier auch wieder die Rede vom "lebendigen Wasser", welches eben eine von der bloßen Wassererwähnung verschiedene Größe ist mit ihrer eigenen metaphorischen Füllung. Wasser und Geist hingegen beziehen sich auf die Taufe, als sichtbarer Akt der neuen Geburt. - Wenn nun aber ohne die Taufe kein Zugang zum Reich Gottes, wie will man die Taufe Kindern verwehren?

1.Korinther12,13: "Denn in einem Geist sind wir alle zu einem Leib getauft worden, es seien Juden oder Griechen, es seien Sklaven oder Freie, und sind alle mit einem Geist getränkt worden."
Hier steht zwar nicht, daß die Taufe heilsnotwendig wäre, aber das Nichtgetauftsein schließt eine Zugehörigkeit zu Jesus aus, was de facto aufs Gleiche hinausläuft.

Weder Johannes noch Paulus werden diese hohe Anbindung der Taufe so weit bedacht haben, daß sie die Kindertaufe als zwingend erkannt und praktiziert hätten. Es dürfte ihnen schlicht nicht aufgefallen sein, was sie damit niedergeschrieben haben. Aber es steht nun mal da, und wenn man es ernst nimmt, in voller Konsequenz, so, wie es eben da steht, wäre auch die Taufe von Neugeborenen geradezu Pflicht.

Persönlich bevorzuge ich die Bekenntnistaufe, aber ich kann nicht umhin zuzugeben, daß auch die Kindertaufe sich biblisch begründen ließe.

Pertti


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 16:42
@Cricetus :)

Wenn Du es so sehen möchtest habe ich nichts dagegen. Ich dachte ich hätte mit den von mir aufgezeigten Bibelstellen auf hinreichende Beispiele verwiesen, um zu erkennen dass niemand getauft wird ohne dass man ihm vorher genau erklärt was es bedeutet.

Der Römerbrief 1-8 erklärt das ganze System zusätzlich noch so unmissverständlich dass ich nicht erkennen kann wie auch nur der Gedanke möglich sein soll, dass Kinder getauft werden.

Kannst Du mir in den von mir gezeigten Beispielen irgendeinen Vers zeigen, der eine auch noch so geringfügige Abweichung von der Gläubigentaufe darstellt?
Cricetus schrieb:Dass in der Bibel keine Kindertaufe erwähnt wird, ist auch relativ gut dadurch erklärbar, dass die beschriebenen Personen schon längst keine Kinder mehr waren, als das Christentum entstand oder als sie zum ersten mal davon hörten.
Das ist nicht so. Viele Kinder kamen zu Jesus, und er segnete sie. Das steht in der Bibel.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 16:46
Der Römerbrief 1-8 erklärt das ganze System zusätzlich noch so unmissverständlich dass ich nicht erkennen kann wie auch nur der Gedanke möglich sein soll, dass Kinder getauft werden.
Der Römerbrief schneidet das Thema Taufe nur am Rande. Was du machst, ist die Bibel so zu lesen, wie du es gerne möchtest. Für Paulus oder die Evangelisten stellte sich die Frage nach der Kindertaufe offensichtlich nicht, weil, wie oben genannt, keine Kinder zu Christen werden wollten sondern nur Erwachsene.
Dennis75 schrieb:Das ist nicht so. Viele Kinder kamen zu Jesus, und er segnete sie. Das steht in der Bibel.
Zur Zeit Jesu war die Taufe ja auch nicht das Erkennungs- oder Teilnahmesymbol der Christen sondern der Glaube an Jesus. Die Taufe wurde erst in der Rückschau wichtig.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 16:52
@gramm :)
gramm schrieb:Du sollst auch keine Entscheidung über einen kompletten Lebensentwurf treffen, das soll Jesus für Dich übernehmen, in seine Hände gibst Du dein Leben.
Mein Leben nach den Wünschen und dem Vorbild Jesus auszurichten, das halte ich für einen Lebensentwurf.
gramm schrieb:Hast Du es denn jetzt verstanden, oder glaubst Du es nur und machst Dir nicht vielleicht etwas vor?
Lacht

Alles was ich dazu sagen könnte wäre parteiisch. Gott weiß ob ich seine Botschaft verstanden habe. Zumindest weiß ich was in der Bibel steht und glaube es, und ich handle danach so gut ich kann. Und mit dieser Gewissheit werde ich leben oder sterben, wie Gott will. Mir persönlich genügt das.

Allerdings kannst Du Deine Frage selbst beantworten, indem Du in der Bibel nachliest ob da wirklich steht wovon ich behaupte dass es da steht.
gramm schrieb:Sexualitätsreduzierenden Glaube, kann ich nicht ernst nehmen, tut mir leid.
Es ist mir, offen gesagt, völlig egal ob Du glaubst was in der Bibel steht. Das ist Deine Entscheidung, und ich wüsste nicht warum sie Dir leid tun sollte.

@Cricetus

Kein Problem, ganz wie Du meinst :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 17:07
@Cricetus

Oder kann es sein Du kennst einen anderen Römerbrief als ich :D


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 17:09
@Dennis75
Nein eigentlich nicht. Ich kenne den aus dem neuen Testament. Es gibt da zwar Stellen über die Taufe, aber das vorherrschende Thema vor allem in den ersten Kapiteln ist die Sünde und die Sündenerlösung und ganz sicher nicht die Taufe.
Das eine hängt zwar mit dem anderen zusammen, allerdings wird dieser enge Zusammenhang nicht im Römerbrief aufgemacht, wie er zum Beispiel später von Augustin oder so dargestellt wird.
Auch sonst ist deine Argumentation wenig stichhaltig.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 17:14
@Cricetus

:) Na dann ist ja gut :)


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 17:23
@Dennis75
Also gibst du die Behauptung auf, dass in der Bibel eindeutig schwarz auf weiß steht, dass man Kinder nicht taufen soll?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 17:28
@Cricetus :)

Nicht die Spur. Ich versuche gerade zu ergründen wer zu entscheiden hat dass Paulus das mit dem Zusammenhang von Sünde und Taufe gar nicht so gemeint hat wie es da steht. Ist vielleicht ja irgendeine Auslegungssache. Na ja, mit Textauslegung beschäftige ich mich nicht so oft. Mir genügt es das was da steht so zu nehmen wie es da steht.

Aber, ich möchte betonen, das ist eine persönliche Entscheidung die jeder für sich selbst treffen muss.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 17:31
@Dennis75
Von mr aus können wir auch über den Text reden, aber außer "Kapitel 1-8" kam da bisher nichts. Und in den Kapiteln 1-8 geht es nun einmal nur am Rande um die Taufe.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 17:35
@Cricetus

Ganz wie Du meinst :)

Aber da Du ja entschieden hast dass Paulus kaum einen Zusammenhang von Sündenvergebung und Taufe predigt weiß ich eigentlich nicht wohin die Debatte führen soll. Ich erkenne nun mal keine Axiome an, deshalb haben wir einfach keine gemeinsame Diskussionsbasis - und ich habe NICHTS dagegen dass Du die Kindestaufe mit der Bibel vereinbar findest.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:28
@Cricetus
Cricetus schrieb:aber außer "Kapitel 1-8" kam da bisher nichts
Ich hatte u.a. auf folgende Bibelstellen verwiesen (im jeweiligen Post auch jedesmal mit Versangabe):

Die Pfingstrede,
die Taufe von Saulus,
Philippus und der äthiopische Kämmerer,
Apollos predigt und tauft in Ephesus, und was dann Paulus dazu sagt als er später eintrifft.
Jesus spricht über die (vorher zu berechnenden) Kosten der Nachfolge.

War also alles nichts. Schade. :)

Von wem zu keiner einzige dieser Stellen irgendein Kommentar kam, das warst Du - abgesehen von dem Pauschalurteil dass ich mir die Bibel eben zurechtlese wie es mir in den Kram passt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:35
Dennis75 schrieb:die Taufe von Saulus,
Was hat die mit der Kindertaufe zu tun? Paulus wird halt erst als erwachsener Mann bekehrt, aber es steht ja nicht ausdrücklich dabei, dass das nur passieren konnte, weil er endlich erwachsen ist oder etwas verstanden hat. Von welcher der drei (inhaltlich nicht deckungsgleichen) Erzählungen sprichst du denn gerade?
Dennis75 schrieb:Die Pfingstrede
Auch hier wird die Kindertaufe nicht verhandelt.
Dennis75 schrieb:Philippus und der äthiopische Kämmerer
Es wird lediglich von einer Unterweisung gesprochen, nicht aber davon, dass diese vor der Taufe notwendig ist.
Dennis75 schrieb:Apollos predigt und tauft in Ephesus, und was dann Paulus dazu sagt als er später eintrifft.
Unterscheidung von Jesus und Johannes nicht aber von Kindertaufe und Erwachsenentaufe.
Dennis75 schrieb:Jesus spricht über die (vorher zu berechnenden) Kosten der Nachfolge.
Nachtaufe ist ja auch laut Jesus nicht nur die Taufe, sondern die Lebensausrichtung. Dass beides so zusammenhängt wie du sagst, ist aber eher konstruiert als tatsächlich auf der Textebene nachweisbar.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:40
@Cricetus :)

Na dann mal von Anfang an: Die Pfingstrede.

Petrus sagt: Alle Menschen in Israel ( :D auch Kinder sind Menschen, wirst Du jetzt sagen) sollen an dem was sie jetzt hier sehen und hören mit Gewissheit erkennen dass Jesus der Christus ist.

Vers 36. gelesen?


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:43
Dennis75 schrieb:dem was sie jetzt hier sehen und hören mit Gewissheit erkennen dass Jesus der Christus ist.
Ich bezweifle, dass Kinder schon dazu in der Lage sind. Sonst dürfte man ihnen auch schon erlauben zu rauchen und Alkohol zu trinken. Sie verstehen noch nicht, werden aber trotzdem in einen Glauben "hineingezwungen". Sei es durch die Eltern oder die Gesellschaft.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:45
@Dennis75
Ich lese da nix von Taufe...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:48
@Cricetus

Kommt noch. Also HAST Du es gelesen. Nun sag mal, was glaubst Du wovon Petrus redet wenn er sagt "was sie hier sehen und hören"?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:51
@Dennis75
Von der Ausgießung des Heiligen Geistes wahrscheinlich, wenn du damit Vers 33 meinst.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2013 um 19:54
@Cricetus

Stimmt, ja, aber auch von der Erklärung die Petrus zu diesem Phänomen gab. Schließlich WAREN da Leute die die Rede gehört und die Zeugen gesehen haben. (An anderer Stelle steht, es waren wohl so um die 120 Zeugen der Auferstehung bei Petrus als er diese Rede hielt, hier steht nur "alle die zu Jesus hielten waren dabei" in Vers 1.)

Stimmst Du mir zu?


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge
Anzeigen ausblenden