weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:11
eisenhans schrieb:Würdet ihr mir mal schildern, wie ihr zu Essen und Kleidung kamet und kommt :-)
Amen, das sage ich euch: Wenn jemand zu diesem Berg sagt: Heb dich empor und stürz dich ins Meer!, und wenn er in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, dass geschieht, was er sagt, dann wird es geschehen.

Mk 11,24 Darum sage ich euch: Alles, worum ihr betet und bittet - glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil.


:) :lv:


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:17
@snafu
sehr gute Bibelverse :)

Atheisten sagen dazu: "Positives Denken" und "Gedanken sind eine Kraft" ....
...was ich über meinen Glauben hinaus auch genauso sehe ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:27
Alles, worum ihr betet und bittet - glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil.

Man muss es LEBEN.

Nicht nur glauben... :)

Wenn du in dir weisst, dass Alles DA ist, was du brauchst, um deinen Körper (es geht hierbei um den Körper, Nahrung und Kleidung) zu erhalten, weil du weisst, dass du selbst die Erde bist, und es innen wie aussen ist und kein Unterschied besteht, dann wird es "zuteil". Dann ist es so. Geben und Nehmen. Danke. :)


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:28
@LeRave schrieb:
Du hast mir gezeigt, die Bibel, die ich als Kind irgendwann mal mehr oder weniger intensiv gelesen habe - und dann als Jugendliche überhaupt erstmals ganz gelesen habe (freiwillig) und sehr faszinierend fand, ist evtl. ganz anders.

Ich habe die Bibel damals "emotional" gelesen. Soll heißen: Ich habe mir meine eigenen Gedanken gemacht, als ich sie las. Ich war sehr berührt von einigen Passagen. (...)
Hallo @LeRave,
ja es ging mir ähnlich. Ich habe viele biblische Geschichten bereits als Kind gelesen.
Allerdings nicht in der Bibel, sondern es war eine Bilderbuchreihe. Viele Geschichten rühren sehr an. Ich beschäftigte mich zuerst mit den heutigen Gliedern (Kirche, Priester, Glaubensgemeinschaften, ...), dann mit der Vergangenheit/Geschichte und habe zuletzt die Bibel selbst befragt.

Mein großes Nadelöhr möchte ich wie folgt beschreiben.

Ich habe sehr viel gelernt durch: Kirche, Priester, Glaubensgemeinschaften, Bibelkreise ...
Mir sind aber auch deren Widersprüche immer deutlicher geworden.

Das war erstmal kein Problem für mich, weil ich mir ja ein eigenes Bild machen kann/darf.
Sprich, meine "Existenz/Selbstverständnis" wurde dadurch nicht in Frage gestellt.
Das liegt auch sicherlich daran, dass ich seit Kinderzeit meine eigenen Wege gegangen bin,
und hier ein anderes Standing habe. Ich verorte mich nicht über einen gesellschaftlichen Status,
den mir eine Hammelherde einräumt. (um es bildlich auszudrücken)

Das kleine Nadelöhr hat für mich mit der Schrift begonnen.

Ich habe die Bibel in den letzten 3 Jahren intensiv gelesen und studiert. (Meine Recherchen liefen natürlich parallel) Ich habe nur sehr schnell herausgefunden, dass ich dort keine Zuflucht und Orientierung finde, sondern die eigentlich Abgründe mir erst hier sichtbar geworden sind.
Dieser Umstand (an dieser Stelle hat mir die Hammelherde sehr gefehlt) hat mich sehr viel Kraft gekostet und ich möchte fast sagen, meine gute Existenz. Ich will das hier nicht ausführen.

Die ganze Angelegenheit ist - meiner Meinung nach - eine 'gewaltige' Überforderung für den Menschen. Ich bin wirklich an meine Grenzen gekommen und hätte mich fast aufgegeben - eine echte Gratwanderung - und kein Spaziergang. Ich 'weiß' (glaube), dass Jesus Christus das Nadelöhr ist - und zwar für beide Welten.

(oben wie unten)

Ich glaube, dass nicht nur die Bibel - sondern der gesamte abrahamitische Wurzelgrund -
sich nicht so ausnimmt, wie 'alle' meinen. Ich glaube weiterhin, dass die Bibel noch gar nicht wirklich verstanden wurde, weil die rechte Lesart fehlt. Es gibt Hinweise in der Schrift, die tauschen sehr oft auf, es gibt Hinweise, die tauschen nur an wenigen Stellen auf, und es gibt Hinweise,
die tauchen nur an einer einzigen Stelle auf.

Jesus hat seinen Jüngern aber auch folgende Hinweise gegeben:
1) Mt 7,6
2) Joh 16,12

Punkt 1 ist leider eine Tatsache - man muß auch lernen sich selbst zu bewahren.
Punkt 2 das gilt auch heute noch.

Also, ich bin hier noch eine kleine Weile ansprechbar und für Fragen oder Austausch aufgeschlossen. Ich habe auch einige Beiträge von dir im thread "Bewußtseinsentwicklung" verfolgt,
und fand sie klar und gut schrieben (mit Bezug zum Leben).

Alles Gute

--- Eisenhans ---


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:38
Hallo @Optimist, @snafu, @der-Ferengi ... @all

Danke für euer Feedback.
@Optimist - Ja, gerne per (pn) :-)
@snafu - Ja, die Stellen kenne ich (glaub mir) magst du nicht mal ganz konkret sagen, wie du zu Essen und zu Kleidung kommst?
@der-Ferengi - Die Ausgangsfrage hat etwas mit Verheißungen aus dem NT zu tun. Darum richtet sich meine Frage an die Christen. Es steht dir selbstverständlich frei, dich hier einzubringen.

Die besten Grüße,
Eisenhans

ps: Wie die alten und neuen Heiden zu Essen & Kleidung kamen/kommen, das ist doch seit langem bekannt und auch gut so :-) Die Schrift (NT) bietet aber auch andere Wege an. Darum meine Frage, ob es Christen gibt, die das tatsächlich erprobt haben. Bestimmte Verheißungen werden einfach übersprungen und so ausgelegt, wie ein guter Heide es tun würde oder ein alter Grieche :-) Das NT gipfelt in ganz anderen Höhen. Wie kann man also sagen, man glaubt, lebt aber wie ein Heide? Nichts gegen Heiden :-) Hätten die alten Germanen nicht die Stellung gehalten, dann würde wir hier alle französisch schwabulieren - Ihr wißt schon, "Je taime" ;-)

Je veux cafe avec plaisir :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:47
@eisenhans
eisenhans schrieb: Die Schrift (NT) bietet aber auch andere Wege an. Darum meine Frage, ob es Christen gibt, die das tatsächlich erprobt haben.
Nun spann' uns nicht auf die Folter. Wie soll man (laut NT) zu Nahrung/Klei-
dung kommen, wenn nicht durch kaufen, bzw. eigenen Anbau/selbst nähen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:56
@eisenhans
eisenhans schrieb:ch 'weiß' (glaube), dass Jesus Christus das Nadelöhr ist - und zwar für beide Welten.
Dieses Nadelöhr ist für Jeden bei sich selbst aufzufinden und das ganz ohne sich auf J.Chr. berufen zu müssen. Er hat lediglich darauf hingewiesen, aber er ist es nicht für Alles und Jedes, er war es (Nadelöhr) in der Hauptsache für sich selbst und Jeder kann es wenn er will nachmachen. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 10:58
@eisenhans
eisenhans schrieb:Ja, die Stellen kenne ich (glaub mir) magst du nicht mal ganz konkret sagen, wie du zu Essen und zu Kleidung kommst?
Es "begegnet" mir.... Vorgestern zB begegnete mir ein "neuer" Wohnzimmertisch aus vollholz... ;)

Ich gab was ab, und erhielt was anderes..... hmm Geben und Nehmen... eine Lichtspur hinterlassen. :) Wenn du aussprichst, was du brauchst, ("worum du bittest...") in Wahrheit, dann erhältst du es. Das ist die magie der Worte.

oder um es konkreter zu sagen, dieses System wirft alles ab... neu und neuwertig, viel zu viel :)
und Essen soll mit Liebe gekocht sein, dann bewirkt es auch Liebe. danke. :lv:


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 11:45
@snafu

wie war das mit dem holztisch genau? wie sprichst du es aus dass du etwas gerne möchtest?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 11:47
@georgerus
Ich möchte diesen Tisch kaufen.
Kann ich den dann hinten an der Möbelausgabe
in mein Auto laden, wenn ich bezahlt habe?


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 11:52
@snafu

Dualität
snafu schrieb:Es ist alles aus einem ursprung, doch es stellt sich dual dar. Muss sich dual darstellen, sonst hätte es ja keinen Bestand.
Wie erkennst du den
Dazu passt diese Aussage irgendwie nicht:
snafu schrieb:Die Wahrheit kann sich nur als Wahrheit definieren, durch eine Verneinung ihrer selbst.
Womit sie damit auch in der Lüge enthalten ist.... :ghost: ^^
Dualität stellt sich anders dar Wahrheit und Lüge sind zwei Gegensätze.



av6f-uu-731c


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 11:57
@so-ist-es
Ist mit Dualität nicht Gegensätzlichkeit gemeint?
Also ich habe es so gelernt. Yin&Yan, Plus&Minus,
Warheit& Lüge, Nordpol&Südpol, etc.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 12:00
@georgerus .... :ghost: :) .... bitte deinen Gott darum in deinem Inneren und sehe Gott in dir und ausserhalb von dir, in jeden Menschen und habe deshalb respekt und Liebe und den willen, deinem inneren Gott zu dienen. geben und nehmen = handeln.


@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Dualität stellt sich anders dar Wahrheit und Lüge sind zwei Gegensätze.
Ja, wenn es keine Wahrheit gäbe, dann gäbe es auch keine Lüge. :D

Wahrheit impliziert Lüge, was die Wahrheit erst zu einer Wahrheit macht, wobei die Lüge ja auch diese Wahrheit in sich enthalten muss, als jenes, was eben verneint wird. ;)


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 12:10
@snafu
snafu schrieb:Ja, wenn es keine Wahrheit gäbe, dann gäbe es auch keine Lüge. :D
Eine klassiche Aussage der notwendigen Gegensätzlichkeit
snafu schrieb:Wahrheit impliziert Lüge, was die Wahrheit erst zu einer Wahrheit macht, wobei die Lüge ja auch diese Wahrheit in sich enthalten muss, als jenes, was eben verneint wird. ;)
Die klassische hermeitische Aussage

4. Das Prinzip der Polarität

"Alles ist zwiefach, alles hat zwei Pole, alles hat sein Paar von Gegensätzlichkeiten, gleich und ungleich ist dasselbe, Gegensätze sind identisch in der Natur, nur verschieden im Grad. Extreme berühren sich, alle Wahrheiten sind nur halbe Wahrheiten, alle Widersprüche können miteinander in Einklang gebracht werden."
http://hermetik.ch/ath-ha-nour/site/hermetikkybalion.htm

Ich sehe das anders,da Wahrheit und Lüge Gegensätzlichkeiten sind haben sie keine Gemeinsamkeit.
In der wahrheit ist keine Lüge und in der Lüge keine Wahrheit.


av6f-uu-731c


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 12:15
Bevor du das "Ding" in deine Schublade der hermetik gibst, betrachte es wenigstens... ;)

ich geh jetzt in die Sonne. bis später :lv: @so-ist-es


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 12:32
@eisenhans
eisenhans schrieb:Die ganze Angelegenheit ist - meiner Meinung nach - eine 'gewaltige' Überforderung für den Menschen. Ich bin wirklich an meine Grenzen gekommen und hätte mich fast aufgegeben - eine echte Gratwanderung - und kein Spaziergang. Ich 'weiß' (glaube), dass Jesus Christus das Nadelöhr ist - und zwar für beide Welten.
Kann ich alles sehr gut nachvollziehen.
Aber Jesus sehe ich nicht als Nadelöhr mit 2 offenen Seiten, sondern mehr als Nadelöhr mit Ventilwirkung....
... und daher in meinen Augen NICHT
eisenhans schrieb:oben wie unten
-------------------------------------------------------------------------------
eisenhans schrieb:Wie kann man also sagen, man glaubt, lebt aber wie ein Heide? Nichts gegen Heiden :-) Hätten die alten Germanen ...
Verstehe was Du meinst :)
Weil die Wenigsten - wie Du auch schon sagtest - die Aussagen der Bibel tatsächlich verstehen und umsetzen (will mich da gar nicht ausnehmen).
Das wiederum liegt - wie ich meine - an der ererbten "Sünde" des Menschen (ich nenne es Fehlerhaftigkeit, denn "Keiner ist vollkommen") ... was auch in der Bibel zur Sprache kommt ;)


@snafu
snafu schrieb:Es "begegnet" mir.... Vorgestern zB begegnete mir ein "neuer" Wohnzimmertisch aus vollholz... ;)
Ich gab was ab, und erhielt was anderes..... hmm Geben und Nehmen
Sehr gut ;)

Es geht auch noch auf einem anderen Weg:
.... in meiner Gegend legen gerne mal Leute etwas als "Müll" auf die Straße, was noch fast neu und funktionstüchtig ist.
-> Die einen haben im Überluss und bei denen dies nicht so ist, die bekommen auf DIESE Weise ihren Teil.
Wie Snafu schon sagt "geben und nehmen" :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 13:07
so-ist-es schrieb:Ich sehe das anders,da Wahrheit und Lüge Gegensätzlichkeiten sind haben sie keine Gemeinsamkeit.
In der wahrheit ist keine Lüge und in der Lüge keine Wahrheit.
wenn Gott die "Wahrheit" ist, ist Er dann nicht ALL-umfassend genug, auch ihren Gegensatz in Sich zu tragen?

Das, was nicht wahr ist?
Gibt es etwas, was NICHT wahr ist....?

Wer urteilt, ob etwas Wahr ist? Wenn es sichtbar ist?
Oder wenn es bewiesen ist, anhand anderer "Wahrheiten" die ihrerseits wiederum bewiesen werden könnten? ....
Ich denke, wahr ist , was wahr(lich) erscheint, und somit trägt jeder Gedanke Wahrheit in sich, in "negativer oder positiver" Weise.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 13:14
@snafu
wenn Gott die "Wahrheit" ist, ist Er dann nicht ALL-umfassend genug, auch ihren Gegensatz in Sich zu tragen?

Wer
urteilt
, ob etwas Wahr ist? Wenn es sichtbar ist?
Deine letzte Frage zeigt es schon auf: Gott beinhaltet NICHT die Lüge, sondern er urteilt und richtet über sie, er ist lt. Bibel der RICHTER ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 13:17
Durch ein Gericht entsteht eine Spaltung.
Der höchste Geist steht über einem Gericht, da er Einheit ist. Alles und Nichts. Deshalb brauche ich mich nicht zu sorgen, denn Er ist mein Auge, durch welches die Welt entstanden ist.


melden
Anzeige
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.04.2013 um 13:17
@snafu
snafu schrieb:wenn Gott die "Wahrheit" ist, ist Er dann nicht ALL-umfassend genug, auch ihren Gegensatz in Sich zu tragen?
Wenn Gott Wahrheit ist, dann ist in ihm keine Lüge.Beides zugleich schließt sich aus.
snafu schrieb:Das, was nicht wahr ist?
Gibt es etwas, was NICHT wahr ist....?
Das was vorhanden ist war . Lüge bezeichnet aber etwas was nicht vorhanden ist.

Wahrheit steht für sich selber sie braucht keine Stütze

Wahrheit macht frei, frei von Irrtum
av6f uu 731c


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden