weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 20:45
@AnGSt
AnGSt schrieb:Ich dachte immer es gibt nur zwei: materiell und geistig, innen und aussen. oben und unten. usw
Wie kommst du denn darauf ? Alles was existiert ist materieller Natur. Der Geist Gottes ist nicht der Geist des Menschen.



• "Ihr habt nach Art dieser Welt gelebt und euch jener Geistesmacht unterworfen, die ihr Reich zwischen Himmel und Erde hat und vor dort her ihre Herrschaft über diese Welt ausübt." (Eph. 2,2)


So und wo ist da bitte das geistige Reich Gottes ?

Apostel Paulus im 2. Korintherbrief schildert, wie er einmal in den dritten Himmel entrückt worden ist.


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 20:54
@Kayla

Keine Ahnung, ich blick da nicht durch.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 20:57
@AnGSt
AnGSt schrieb:Keine Ahnung, ich blick da nicht durch.
Wieso blickst du da nicht durch ? Körper, Seele und Geist, sind das jetzt zwei oder drei ?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 20:58
@Kayla

Das sind drei. :) Und körper und Seele sollen beide materiell sein?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:03
@AnGSt
AnGSt schrieb:Und körper und Seele sollen beide materiell sein?
Wohin geht denn die Seele wenn sie den Körper verläßt ? Sie geht zum Geist, weil sie eben nicht mehr im Körper sein kann, sie lößt sich nach dem Geist auf. Wenn sie nicht materiell wäre, weshalb müsste sie sich dann zum Geist flüchten, wenn sie selbst nicht materiell wäre ? Sie trägt das Wesen des Verstorbenen und ist deshalb zwar nicht grobstofflicher Natur wie der Körper, aber dessen Ebenbild, ein Hauch und würdest du Luft, Atem oder Hauch als nicht materiell bezeichnen ?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:07
@Kayla

Das ist doch esoterisch? Bzw, wo sind die zwei Himmel, wenn es noch die Erde gibt, die wird ja auch geschaffen in Genesis 1,1. Das sind dann vier: Erde (Materie?), Himmel 1, Himmel 2 und Himmel 3. :)

Und ist „Hauch“ nicht eher eine Metapher für das Unfassbare was Geist oder Seele wirklich ist?


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:17
@AnGSt
AnGSt schrieb:Und ist „Hauch“ nicht eher eine Metapher für das Unfassbare was Geist oder Seele wirklich ist?
hebr. ruach, Hauch, Geist,der Geist geht zu Gott zurück, steht an andrerer Stelle des AT.
Die Bibel ist da wenig präzise, so daß die Interpretationen ins Kraut schiessen müßen.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:20
Ich sehe da ein großes Durcheinander wenn man definieren will, was genau was ist und dabei auf verschiedene Quellen zu greift. Die Bibel allein macht es da aber imo auch nicht besser.

ps: die einen Schreiben, der Geist is der Ruach, die anderen sehen darin die Seele ...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:23
@AnGSt
AnGSt schrieb:Das ist doch esoterisch? Bzw, wo sind die zwei Himmel, wenn es noch die Erde gibt, die wird ja auch geschaffen in Genesis 1,1. Das sind dann vier: Erde (Materie?), Himmel 1, Himmel 2 und Himmel 3.
Das ist nicht esoterisch, sondern es steht in der Genesis. Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde richtig ? Die Erde ist von einem Himmel umspannt, das Weltall, Beides ist aus dem Geist Gottes entstanden richtig ? Das sind schon mal zwei Himmel. Das Reich Gottes und das Reich des Geschaffenen. Und im Geschaffenen befindet sich das Abbild des geschaffenen Himmels, aber nicht das Abbild des Erschaffenden, des Schöpfers, Gott. ?

Sehen wir mal nach, was die christliche Religion lehrt:

Bei Platon (427-347 v. Chr.) ist die Seele geistig und unsterblich. Für die Dauer des Menschenlebens wohnt sie im Körper wie in einem Gefängnis. Nach dem Tod kehrt sie zurück in die geistige Welt der Ideen, wo sie bereits während ihres früheren Aufenthalts alles gesehen und erfahren hat. Im Verlauf ihrer verschiedenen Erdenleben soll sie sich daran erinnern, um sich ihrer selbst bewusst zu werden. Diese Ansicht beinhaltet sowohl den Gedanken der vorgeburtlichen Existenz (Präexistenz) als auch den der Wiedergeburt (Reinkarnation). Beide Annahmen werden bis heute von den meisten christlichen Kirchen abgelehnt.
Deshalb folgen sie lieber der philosophischen Lehre des Aristoteles (384-322 v. Chr.), der wesentlich diesseitsorientierter war als sein Lehrer Platon. Nach ihm ist die Seele eine formende und belebende Kraft, die auf drei verschiedenen Ebenen in Erscheinung tritt. Als pflanzliche (vegetative) Seele befähigt sie alle Lebewesen, sich zu ernähren, zu wachsen und sich fortzupflanzen. Als empfindende (sensitive) Seele ermöglicht sie die Sinneswahrnehmung und Fortbewegung. Als denkende (rationale) Seele, die nur dem Menschen eigen ist, steuert sie die vernünftigen Tätigkeiten des Denkens und WolIens.


Der Mensch steht mit seiner Dreiheit von Körper, Seele und Geist in der Mitte zwischen der materiellen und geistigen Welt, Das vermittelnde und bindende Band ist die Seele. In unserem diesseitsbezogenen und erdgebundenen menschlichen Zustand nehmen wir vor allem den Körper wahr, nämlich seine Bedürfnisse, seine Abhängigkeiten und seine Hinfälligkeiten. Die Seele spüren wir nur aus ihrem Erleben und Verhalten. Unser Geist jedoch, der uns wirklich sagen könnte, wer wir eigentlich sind, bleibt vorläufig die Grosse Unbekannte, mit der wir aber auf jeden Fall rechnen sollten.

http://www.wegbegleiter.ch/wegbeg/wasseele.htm

Es geht also definitiv bei der christlichen Glaubenslehre um die Dreiheit und somit auch um drei Himmel.

Die materielle Seele:

Als pflanzliche (vegetative) Seele befähigt sie alle Lebewesen, sich zu ernähren, zu wachsen und sich fortzupflanzen. Als empfindende (sensitive) Seele ermöglicht sie die Sinneswahrnehmung und Fortbewegung. Als denkende (rationale) Seele, die nur dem Menschen eigen ist, steuert sie die vernünftigen Tätigkeiten des Denkens und WolIens.

Die Seele ist materieller Natur. Hast du das irgendwie auf dem Schirm jetzt ?

In der Bibel geht es zu keiner Zeit um zwei Himmel. Oder um eine nicht materielle Seele, sondern darum das diese Seele durch den Geist Christi erlöst wird und zwar aus ihrer materiellen Verstrickung..


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:29
Kayla schrieb:Das ist nicht esoterisch, sondern es steht in der Genesis. Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde richtig ? Die Erde ist von einem Himmel umspannt, das Weltall, Beides ist aus dem Geist Gottes entstanden richtig ?
Da steht auch, das Gott einfach nur „war“ als er schuf, ich meine, dass er in seinem Reich war und dass das Reich der Geist war oder so, das steht da nicht. Zudem heißt es in den nächsten Sätzen auch irgendwo: „Und der Geist Gottes (Ruach Elohim) brütete (oder schwebte) über dem Wasser“. Das Wasser ist nun eines im Reich Gottes oder der Geist ist schon materialisiert als Luft oder so.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:32
@AnGSt
Nachtrag:

In Unterscheidung zum Geist ist die Seele der Sitz des Verlangens und der Wünsche. Der reiche Mann in Lukas 12,19 sagt: „Ich will zu meiner Seele sagen: Seele, du hast viele Güter daliegen auf viele Jahre; ruhe aus, iss, trink sei fröhlich." In dieser Nacht wurde seine „Seele" von ihm gefordert. Die Errettung der Seele kann nicht von der Errettung der Person unterschieden werden.

http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=1841

Die Seele ist also materieller Natur.

Und ich bemühe mich wirklich dir hier den Unterschied zwischen Geist und Seele geisteswissenschaftlich und philosophisch näher zu bringen und möchte es deshalb eigentlich nicht in die Schublade von Esoterik gestopft werden. Denn dort wird das noch ganz anders definiert.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:34
@AnGSt
AnGSt schrieb:Und der Geist Gottes (Ruach Elohim) brütete (oder schwebte) über dem Wasser“. Das Wasser ist nun eines im Reich Gottes oder der Geist ist schon materialisiert als Luft oder so.
Steht da Gott schwebte über den Wassern oder der Geist Gottes schwebte über den Wassern ? Offensichtlich schwebte er nicht selbst dort, nur sein Geist, also die schöpferische Idee.

Das Wort Gottes ist scharf und vermag die Seele und den Geist voneinander zu scheiden (Heb 4,12), auch wenn es für den menschlichen Verstand nicht einfach ist, den Unterschied zu erkennen. Der Apostel betete für die Thessalonicher, dass sowohl der Geist (der gewöhnlich als der Platz des Wirkens Gottes angesehen wird) als auch die Seele und der Körper geheiligt werde (1. Thes 5,23). In Hebräer 12,23 lesen wir von den „Geistern der vollendeten Gerechten": Ihr Platz ist bei Gott durch die Erlösung. Hier deuten die „Geister" auf Personen getrennt von ihrem Körper hin.

Der Heilige Geist ist dem Christen gegeben ist, als die in ihm wohnende Quelle des Lebens in Christus. Er wird ermahnt mit dem Geist zu beten, mit dem Geist zu singen und mit dem Geist zu wandeln, so dass es in einigen Fällen schwierig ist, zwischen dem Geist Gottes und dem Geist des Christen zu unterscheiden.


http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=1841


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:37
Kayla schrieb:und möchte es deshalb eigentlich nicht in die Schublade von Esoterik gestopft werden. Denn dort wird das noch ganz anders definiert.
Ist schon gut. Esoterik ist auch für mich oft noch was ganz anderes als die übliche Schublade.

Da steht, dass sein Geist über den Wassern oder dem Wasser schwebte.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:40
Kayla schrieb:Der Mensch steht mit seiner Dreiheit von Körper, Seele und Geist in der Mitte zwischen der materiellen und geistigen Welt, Das vermittelnde und bindende Band ist die Seele.
Dann hat der Mensch selber auch noch einen Geist, der nicht der Geist Gottest ist? Dann hätten wir wieder vier, nämlich den materiellen Himmel, den seelischen, den menschengeistlichen und den gottgeistlichen. hmmm :ask:


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:49
@AnGSt

Es ist doch völlig klar was nach christlichem Verständnis über den Wassern schwebte. Der heilige Geist.

1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. (Johannes 1.1-3) (Apostelgeschichte 17.24) (Hebräer 11.3) (Offenbarung 4.11) 2 Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
3 Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht. (Psalm 33.9) (2. Korinther 4.6) 4 Und Gott sah, daß das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis 5 und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.
6 Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, und die sei ein Unterschied zwischen den Wassern. 7 Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser über der Feste. Und es geschah also. (Psalm 19.2) 8 Und Gott nannte die Feste Himmel. Da ward aus Abend und Morgen der andere Tag.
9 Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besondere Örter, daß man das Trockene sehe. Und es geschah also. (Hiob 38.8-11) (2. Petrus 3.5) 10 Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, daß es gut war. 11 Und Gott sprach: Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut, das sich besame, und fruchtbare Bäume, da ein jeglicher nach seiner Art Frucht trage und habe seinen eigenen Samen bei sich selbst auf Erden. Und es geschah also. 12 Und die Erde ließ aufgehen Gras und Kraut, das sich besamte, ein jegliches nach seiner Art, und Bäume, die da Frucht trugen und ihren eigenen Samen bei sich selbst hatten, ein jeglicher nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. 13 Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag.
14 Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre (Psalm 74.16) 15 und seien Lichter an der Feste des Himmels, daß sie scheinen auf Erden. Und es geschah also. 16 Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch Sterne. (Psalm 136.7-9) 17 Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, daß sie schienen auf die Erde 18 und den Tag und die Nacht regierten und schieden Licht und Finsternis. Und Gott sah, daß es gut war. 19 Da ward aus Abend und Morgen der vierte Tag.
20 Und Gott sprach: Es errege sich das Wasser mit webenden und lebendigen Tieren, und Gevögel fliege auf Erden unter der Feste des Himmels. 21 Und Gott schuf große Walfische und allerlei Getier, daß da lebt und webt, davon das Wasser sich erregte, ein jegliches nach seiner Art, und allerlei gefiedertes Gevögel, ein jegliches nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. 22 Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehrt euch und erfüllt das Wasser im Meer; und das Gefieder mehre sich auf Erden. 23 Da ward aus Abend und Morgen der fünfte Tag.
24 Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendige Tiere, ein jegliches nach seiner Art: Vieh, Gewürm und Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art. Und es geschah also. 25 Und Gott machte die Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art, und allerlei Gewürm auf Erden nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war.


Und dazu:

1. Die nach heutigen sprachwissenschaftlichen Gesichtspunkten so weit als möglich korrekte Übersetzung von Paul Barié, die er in seinem Artikel ‚Am Anfang war das Wasser’, in Symbolon 1997 veröffentlichte.


2. Die priesterschriftliche Schöpfungsgeschichte in der Übersetzung Martin Bubers, der als jüdischer Theologe und Philosoph die Genesis in den 1920er bis 1930er Jahren aus jüdischer Sicht ins Deutsche übertrug.

3. Den Genesis-Text aus der Bibelübersetzung Martin Luthers von 1545.

Trotz unterschiedlicher Interpretationen sind sich alle drei Übersetzungen darüber einig: Am Anfang war das Wasser und der Geist Gottes schwebte über dem Wasser. Aus religionsneutraler Sicht lässt sich darüber diskutieren, ob auch der Geist Gottes aus dem Wasser entstanden ist. Und wenn man sie miteinander vergleicht, stimmt die biblische Schöpfungsgeschichten in vielen Punkten mit denen anderer Kulturkreise überein.


Dazu muss man sich klar machen was da nun über den Wassern schwebte, Gott, der heilige Geist oder alle drei, welche erst aus dem Wasser selbst entstanden sind, denn dann wären sie materieller Natur und das Reich Gottes für uns völlig unbekannt.



Zu Anbeginn, da Gott Himmel und Erde schuf -
die Erde war damals noch TOHWABOHU,
und Finsternis lag auf TEHOM, der Urflut,
und ein Gottessturm bewegte sich über dem Wasser -
da sprach Gott: Es werde Licht ... Tag eins.
Da sprach Gott:
Es werde ein Gewölbe inmitten der Wasser
und es scheide zwischen Wasser und Wasser!
Und Gott machte das Gewölbe
und schied zwischen dem Wasser unterhalb des Gewölbes und dem Wasser oberhalb des Gewölbes.
Und es geschah so.
Und Gott rief dem Gewölbe zu: Himmel!
Und es wurde Abend, wurde Morgen: Tag zwei.
Da sprach Gott:
Es sammle sich das Wasser unterhalb des Himmels an einem Ort
und es werde sichtbar das Trockene!
Und es geschah so.
Und Gott rief dem Trockenen / der Jabbaschah / zu: Erde!
Und dem Sammelort der Wasser rief er zu: Meere!
Und Gott sah, dass es gut war.
Und es wurde Abend, wurde Morgen: Tag drei.

Auch als Gott Adam aus Schlamm knetete, war Wasser notwendige Voraussetzung. Die Übersetzung des Moses-Textes der Genesis 2, 4b - 7 von Paul Barié:


http://www.heilige-quellen.de/Ordner_Wasser_Volkskunde/Schoepfungsmythen_der_Welt/Genesis_Bibel_Seite.html

Nun kannst du dir selbst die Antwort darauf geben ob die Seele und sogar der Geist von dem wir hier ständig reden materieller Natur sind oder nicht. Und ob es zwei oder drei oder vbielleicht sogar noch mehr Himmel gibt, welche aber alle nichts mit den Planeten zu tu haben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:51
@AnGSt
AnGSt schrieb:Dann hätten wir wieder vier, nämlich den materiellen Himmel, den seelischen, den menschengeistlichen und den gottgeistlichen. hmmm
Aus dir spricht die materielle Natur und die sieht natürlich vor lauter Himmel den wirklichen nicht. Der Himmel über uns, der Himmel in uns und der Himmel als Reich Gottes, wieviele Himmel sind das ?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:52
Was ist dann 'uns'?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:55
@AnGSt
AnGSt schrieb:Was ist dann 'uns'?
Oh man, vera.........du mich ? Ich hatte doch schon weiter Vorne geschrieben das in uns der Himmel ist, welcher auch über uns ist, also mit ihm identisch. Sie sind materieller Natur. Aber dennoch zwei, weil einmal objektiv und ein anderes Mal subjektiv. Ein Abbild des Himmels steht so viel ich weiß auch in der Bibel.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 21:59
Keine Ursache ich versuche zu verstehen, mache mir aber auch meine eigenen Gedanken. Und da halte ich es jetzt damit, dass es offenbar noch etwas gibt, das fest stellt, dass da drei Himmel sind. Das macht vier, es seiden dieses Eine befindet sich im ersten Himmel, so wie die Erde auch im objektiven Himmel schwebt.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

17.04.2013 um 22:02
@AnGSt
AnGSt schrieb:Das macht vier, es seiden dieses Eine befindet sich im ersten Himmel, so wie die Erde auch im objektiven Himmel schwebt.
Was wohl könnte sich im dritten Himmel befinden, was meinst du ? Es ist ja wohl kaum anzunehmen, das der dritte Himmel leer ist und sich darin kein höchstes oder höheres Prinzip befindet.


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden