weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:28
@Kayla
Kayla schrieb:Er sitzt sogar gemeinsam mit Meisen, Grünfinken, Sperlingen, Baumläufern, Amseln und den gerade erst angekommenen Staren gemeinsm im Futterhaus und keiner von den Anderen fürchtet sich vor ihm. Zwischendurch kommen noch Eichhörnchen, aber auch das stört keinen von den anwesenden Vögeln.:)
Ein unwissender Mensch würde sagen: "Das gibt es nicht ... du fantasierst dir das her".
Ein normaler Mensch würde sagen: "Das ist ein Wunder"

Du beweist, daß es kein Wunder ist, denn ich sage: Das ist absolut möglich und er-wünscht :)


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:36
@2Elai
2Elai schrieb:Ein normaler Mensch würde sagen: "Das ist ein Wunder"
Es ist kein Wunder, sondern das Ergebnis von Aufmerksamkeit den Mitlebewesen gegenüber und wer sich eine falsche Vorstellung von ihnen macht, wird diese auch bestätigt bekommen, weil es ihm so vermittelt wurde. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:37
@2Elai
@AnGSt
@eisenhans
......
Den Freien Willen kann nur Gott und Satan haben. Zwischen diesen Beiden sind wir Menschen (wie Marionetten an den Strippen) hin und her gerissen. Wir haben lediglich die Wahl/Entscheidung, ob wir uns zur einen oder andern Seite ziehen lassen. Diese Wahl ist auch wieder nicht so ganz frei, sondern hängt ganz von unseren Erfahrungen/Erlebnissen ab.
Wenn Gott und Satan IN uns ist, dann bietet Gott
EINE Option, und Satan bietet den Gegensatz dieser Option. Einfach dargestellt.

Gott lässt keine Wahl. Er stellt das Gesetz.
Es gibt nur "Ja".

Satan sagt : "Nein"
oder auch umgekehrt. Satan ermöglicht immer das Gegenteil. Dabei ist es eigentlich egal, WER Gott und Satan ist. Es ist einfach die Dualität IN Uns.

So bietet uns Satan die Wahl, ja oder nein zu sagen. Und damit bietet er Selbstverantwortung! Das erfordert Selbsterkenntnis, sonst kann man keine Selbstverantwortung übernehmen.

Die Menschen, die Völker die Untergebenen, die Diener die Bauern die Kirchengänger, die Arbeiter, sollen niemals die Wahl haben, nein zu sagen. Das ist das Gesetz, der Herrschenden und des Gottes.

Erkennt sich der Mensch selbst, ist er kein Diener mehr, nur wenn er es von Herzen WILL! Was der Sinn des Dienens eigentlich ist.
Deshalb war/ist es den Herrschenden genehm diese erkenntnis zu verhindern, und deshalb auch von Gott, dem Schöpfer dieser Welt. Denn es ist Seine Welt, sein System nach Seinem Gesetz.
Satan offenbart dem Menschen, das Geheimnis, wer der Schöpfer wirklich ist, was dieser lieber für sich behalten will. so wird es Satan zugeschrieben dass diese Welt so ist wie sie ist, doch Er ist der Aufzeiger und "Ankläger" dessen. Der Schöpfergott ist ein eifersüchtiger Schöpfergott und duldet keine anderen Götter neben sich oder über sich.

So fällt der Mensch in die Tiefe seine Seele in dieser Erkenntnis, was dem Rausschmiss aus dem unbewussten "paradies" gleicht. Satan fängt den Menschen auf, indem Er ihm einen Boden bereitet, auf den er seine Füße stellen kann. Um sich wieder zu erheben aus dem Abgrund und sich aus eigener Kraft zur Sonne oder zu den Sternen zu erheben.

Dann wird Satan zu Lucifer, was dem auferstandenen Christos entspricht. Denn das Licht ist in der Dunkelheit und nur dort am Urgrund des menschlichen Seins beginnt der Weg, und endet der Weg wenn die Dunkelheit zu Licht wird, und das Licht des wahren Gott.
IN Uns, nicht ausserhalb! IN Uns!
Egal in welcher Richtung man geht auf dieser Welt, man kommt wieder zu dem Ausgangspunkt, wenn man dies alles in sich umrundet hat und erkennen kann, dass das Feuer der Sonne im Inneren der Erde brennt und die Sonne im Herzen ist.



Solve et Coagula! Trenne und verbinde.

Die Archeypen und die Prinzipien sind alles Ausdruck des höchsten Geistes.
Wir versuchen zu verstehen, und teilen und trennen in Gott in Satan in gut und böse und Gesetz und Gebot und Verbot, um uns selbst zu verstehen.
Doch Es ist EINES, was sich in Vielfalt darstellt, die Welt ist die sichtbare Vielfalt des Geistes, Wir sind das.

Nicht ein Gott im Aussen, und nicht ein Satan im Aussen. Es liegt in jedem einzelnen Menschen wie er das ver-kraftet.
Der Körper ist nur der Träger des Geistes, so ist es jeder Himmelskörper, der in unserer WAHRnehmung erscheint. Der körper ist nur eine Masse, aus dem Grundskellet mit etwas Fleisch dran. Etwas gewachsenes, so wie ein Baum. Ein Gefäß für den Geist ein Ausdruck des Geistes.
Eine Fokusation des Geistes, so wie ein Haufen trockener Blätter der sich zu einer Form bildet in einer windigen Ecke, so bildet sich ein Körper in einer Form eines Menschen, oder Tieres.
Jedes Wesen ist ein Ausdruck , eine Manifestation dieses Willen und der Liebe. aus unveränderlichen unsterblichen höchsten Göttlichen Geist (spirit).
eisenhans schrieb:Du wirst dir dadurch ein viel besseres Bild machen können,
wie stark wohl das jüdische Volk (Priesterschaft) mit dieser Lehre verwachsen sein muß?

Unbestritten besteht die Tatsache, dass die Kabbala und das jüdische Volk sehr eng zusammengehören. Man könnte vermutlich sagen, es ist eine symbiotische Beziehung.


Auch hier will ich dir widersprechen. :) @eisenhans

Kabalah ist ursprünglich egyptisch.
Es ist ein System. (das System). Eine Struktur. Ein "Schlüssel".
Kein Glaube!

Für mich ist es so. Und das ist was ich darin sehe.
Deshalb beschränkt sich dies keinesfalls auf das jüdische Volk. Vielmehr ist das der Urgrund für das Pyramidensymbol auf dem Dollar. Das mag jetzt weitgeholt erscheinen.... ;)
eisenhans schrieb:Es sind aber nicht alle Religionen daraus entstanden, sondern ein ganz bestimmter Strang,
dessen aktueller Kopf das Judentum darstellt.
Stimmt, so sehe ich das auch, dennoch ist es "das System der Welt". Erneuert vor 2000 Jahren mit einer Jahreszahl, was jetzt auch geschehen ist. Wir befinden uns im Jahre 13 des neuen Aeons. Das Aeon begann mit der Zerstörung der beiden Säulen des Tempels.



snafu schrieb:
Ist es Gott ist es Satan, denn Gott ist Satan und Satan ist Gott.
Ganz einfach und höchst kompliziert.

flam schrieb:
Du sprichst hier vermutlich eine Wahrheit aus.
Wobei die Mehrheit es mißverstehen wird,
weil der Begriff "Gott" in Wirklichkeit ungeklärt ist.

Um es an dieser Stelle zu verdeutlichen:
Es gibt mehrere Gottheiten, bzw. Kräfte, die diesen Status in Anspruch nehmen.
hmm.... ja. Es ist sehr schwer in Worte zu beschreiben, denn es gleicht dem Vereinigen von Feuer und Wasser, in der kunstvollen Weise, so dass beides in Liebe unter Willen besteht.
eisenhans schrieb:Die Freiheit wurde der Schöpfung vermutlich von Anfang an geschenkt (gegeben).
Es ging/geht nicht so sehr darum, etwas NICHT zu tun, sondern es ging/geht darum,
ob wir anerkennen, dass es eine übergeordnete Ordnung gibt.
Das geht aber nicht ohne es bewusst zu erkennen.Das Wesen der Dualität zu erkennen, in sich selbst.
eisenhans schrieb:Diese birgt die ganze Wahrheit und stiftet eine freiheitliche Schöpfung.

Die Freiheit räumt uns die Wahl ein, die Quelle zu ehren,
in der Ordnung zu bleiben und der Schöpfung zu dienen,
ODER die Freiheit zu mißbrauchen.
Die Quelle kann nur der eigene wahre (göttliche) Wille sei, denn was sonst kann Gott sein, als der göttliche Wille im Menschen? :)

:lv:


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:42
@Kayla
Kayla schrieb:Es ist kein Wunder, sondern das Ergebnis von Aufmerksamkeit den Mitlebewesen gegenüber und wer sich eine falsche Vorstellung von ihnen macht, wird diese auch bestätigt bekommen, weil es ihm so vermittelt wurde. :)
good2 ja, so könnte es sein! :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:44
@Kayla
@2Elai
Das mit den Vögeln find ich süß :)

@snafu
snafu schrieb:Gott lässt keine Wahl. Er stellt das Gesetz.
Es gibt nur "Ja".

Satan sagt : "Nein"
oder auch umgekehrt. Satan ermöglicht immer das Gegenteil. Dabei ist es eigentlich egal, WER Gott und Satan ist. Es ist einfach die Dualität IN Uns.

So bietet uns Satan die Wahl, ja oder nein zu sagen. Und damit bietet er Selbstverantwortung! Das erfordert Selbsterkenntnis, sonst kann man keine Selbstverantwortung übernehmen.

Die Menschen, die Völker die Untergebenen, die Diener die Bauern die Kirchengänger, die Arbeiter, sollen niemals die Wahl haben, nein zu sagen. Das ist das Gesetz, der Herrschenden und des Gottes.
Sehe ich nicht so. Gott lässt auch dei Wahl, sich für oder gegen ihn zu entscheiden (also ein ja UND nein) -> man muss dann eben nur mit den Konsequenzen leben.

Wenn man sich für Satan entscheidet muss man auch mit den Konsequenzen leben.

So gesehen finde ich diesen Satz falsch:
snafu schrieb:Gott lässt keine Wahl


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:47
Optimist schrieb:Sehe ich nicht so. Gott lässt auch dei Wahl, sich für oder gegen ihn zu entscheiden (also ein ja UND nein) -> man muss dann eben nur mit den Konsequenzen leben.
Wie nennst du das dann, wenn man sich GEGEN Gott (YHVH) entscheidet? Welcher Geist steht dann dahinter? ;) ^^ Die Weisheit? Sophia.... :)
Wie meinst du: ja UND nein? @Optimist


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:52
@snafu
snafu schrieb:Wie meinst du: ja UND nein?
Wie ich schon schrieb: Man kann sich zu Gott bekennen, oder gegen ihn. Man kann ihn ablehnen, negieren usw. - oder nicht?
snafu schrieb:Wie nennst du das dann, wenn man sich GEGEN Gott (YHVH) entscheidet?
Ablehnen, negieren, ihn verspotten, nicht wahrhaben wollen usw.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:54
@snafu

Laß´ dich knuddeln, Snafu für eine solch weise Schrift, an der du uns teilhaben läßt!

Es könnte schon so sein:
snafu schrieb:
Gott lässt keine Wahl
Guten Morgen, @Optimist

Wir könnten alles mal bis zu(m) Ende denken:
Wenn Gott angesonnen hätte, daß wir nicht lügen sollten ... welche Wahl haben wir dann?
Nur die andere "Seite" gibt uns die Wahlmöglichkeit (der Lüge).

Würden Kayla und ich jetzt gelogen haben, in Bezug auf unsere Erfahrung mit den niedlichen Vogeltieren, dann würde diese Lüge in dir und allen, die diese Lüge gelesen (und sich damit einverleibt haben) weiter verbreitet.

Nur mit der Wahrheit könnte man Wahrhaftigkeit erschaffen. ... logischerweise.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 11:58
snafu schrieb:
Wie meinst du: ja UND nein?

Optimist schrieb:
Wie ich schon schrieb: Man kann sich zu Gott bekennen, oder gegen ihn. Man kann ihn ablehnen, negieren usw. - oder nicht?
Ja aber gleichzeitig...? ja UND nein? @Optimist

Aber du hast wahrscheinlich recht, denn es kann eine art hassliebe zu Gott entstehen, die beide Seiten vereint. Mit 'Hass' meine ich nicht menschlichen Hass sondern das Bewusstsein und die Unzulänglichkeit der beschränkten Vergänglichkeit des menschlichen Daseins in fokussierter Weise des Akzeptierens. Was Liebe bedeutet letzlich .

:lv: @2Elai


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:04
@snafu
snafu schrieb:Ja aber gleichzeitig...? ja UND nein?
Du weißt sicher schon, dass ich NICHT gleichzeitig meinte, sondern "entweder oder"?
Genau wie bei Satan, da kann man sich auch für oder gegen ihn entscheiden.

Deshalb finde ich, es ist falsch zu sagen, man hat bei Gott nur EINE Wahlmöglichkeit, man hat - genau wie bei Satan - Zwei

@Kayla
Hast Du mich ausversehen geaddet? Denn ich hatte den Satz nicht geschrieben ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:05
@Optimist
Optimist schrieb:Hast Du mich ausversehen geaddet? Denn ich hatte den Satz nicht geschrieben
Entschuldige, ich meinte natürlich @2Elai .


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:07
@Kayla

Kein Problem :)
Es ist die Erfahrung dieser Tiere und nicht meine, ich habe nur gesehen, das sie offensichtlich nicht so sind, wie sie immer geschildert werden
Finde ich gut.
Ist so ähnlich wie mit Hund und Katze, wo man auch meint, die könnten angeblich nicht friedlich zusammenleben...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:09
Du weißt sicher schon, dass ich NICHT gleichzeitig meinte, sondern entweder oder?
Genau wie bei Satan, da kann man sich auch für oder gegen ihn entscheiden.
Ja aber genau DAS IST ja, was Satan offeriert, die bewusste Entscheidungmöglichkeit.
Etwas zu tun --> ODER es NICHT zu tun.
Das bewusste Erkennen der Dualität.
@Optimist


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:11
@Optimist
Optimist schrieb:Das mit den Vögeln find ich süß :)
Kayla, welches archaische Wesen hat sich bei dir nun wieder breit-geMACHT?
Wieso ziehst du diese Tiere hier in deine Statements mit rein ?
Ich könnte deine Sprache jetzt mißverstanden haben ... die Tiere gehören zu uns und unserem Da-Sein. Sie haben es sich erdient, von uns geachtet zu werden, oder nicht?
Wir könnten überall GleichSinn(igkeiten) finden.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:12
@2Elai
2Elai schrieb:Guten Morgen, @Optimist
Dir auch einen schönen Morgen :)

@snafu
snafu schrieb:Ja aber genau DAS IST ja, was Satan offeriert, die bewusste Entscheidungmöglichkeit.
Etwas zu tun --> ODER es NICHT zu tun.
Und bei Gott ist das NICHT der Fall?


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:15
@Optimist
Optimist schrieb:Und bei Gott ist das NICHT der Fall?
Hihi, es ist gar nicht so einfach, sich dessen zu nähern, geschweige denn zu akzeptieren, daß die Wahrheit die Wahrheit ist, und eben nicht eine Lüge.

Das Gebot ist sehr dualistisch:
Du sollst nicht lügen.

Du sollst die Wahrheit sagen wäre dagegen ganz klar und eindeutig.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:19
@2Elai
2Elai schrieb:Das Gebot ist sehr dualistisch:
Du sollst nicht lügen.

Du sollst die Wahrheit sagen wäre dagegen ganz klar und eindeutig.
ich verstehs trotzdem noch nicht:
Entweder ich sage die Wahrheit oder ich lüge -> also 2 Entscheidungsmöglichkeiten... ;)

So, muss jetzt erst mal raus - Vöglein beobachten :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 12:51
snafu schrieb:
Ja aber genau DAS IST ja, was Satan offeriert, die bewusste Entscheidungmöglichkeit.
Etwas zu tun --> ODER es NICHT zu tun.

Optimist schrieb:
Und bei Gott ist das NICHT der Fall?
Gott IST Satan und Satan Ist Gott.... :)

Die Lüge muss die Wahrheit enthalten, um sich als Lüge zu präsentieren. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 13:27
@snafu
snafu schrieb:Gott IST Satan und Satan Ist Gott.... :)

-->
Die Lüge muss die Wahrheit enthalten, um sich als Lüge zu präsentieren. :)
... Und warum machst Du dann einen Unterschied zwischen Gott und Satan wenn es darum geht, bei wem man eine Wahlmöglichkeit hat und bei wem nicht?

Da bin ich dann für Gleichberechtigung -> entweder man hat bei beiden KEINE Wahl, ODER man hat bei beiden EINE Wahl. So nun bitte ich Dich um Deine Entscheidung ;)


melden
Anzeige
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.04.2013 um 13:48
--- Vorlauf und Schöpfung ---
snafu schrieb:
Gott lässt keine Wahl. Er stellt das Gesetz.
Es gibt nur "Ja".

Satan sagt : "Nein"
oder auch umgekehrt. Satan ermöglicht immer das Gegenteil.
Dabei ist es eigentlich egal, WER Gott und Satan ist. Es ist einfach die Dualität IN Uns.

So bietet uns Satan die Wahl, ja oder nein zu sagen.
Und damit bietet er Selbstverantwortung!
Das erfordert Selbsterkenntnis, sonst kann man keine Selbstverantwortung übernehmen.
Für mich stellt es sich so dar.

Die Quelle bietet einen Reichtum an Optionen.
Sie ist eine schöpferische Wahrheit. Aus dieser Wahrheit kommen die Grundlagen,
welche die Ordnungen ausbilden. Die Schöpfung strebt nach/in die Freiheit.
Sie läßt frei. Diese Freiheit unterliegt dennoch Ordnungen (z.B. Gestaltgrenzen).
Die gute Schöpfung, sprich, die guten Geschöpfe bewahren diese Grundlagen (Ordnungen) und verwahren sich selbst in dieser Ordnung. Diese Kräfte (Geschöpfe) lieben die Wahrheit, weil diese ihren Anfang in der Quelle genommen hat und aus ihr alle Ordnungen entströmen und gleichsam die Grundlagen für ihr/das eigene Leben bilden.

Der Widersacher
(Hier geht es um die erste Kraft, die sich widersetzt hat. Diese Größe ist kein kleiner Despot im Pfefferland, sondern vermutlich eine der höchsten Kräfte überhaupt. Gerade weil er sich selbst in dieser unglaubliche Fülle (Kraft) wiedergefunden hat, war die Versuchung so überaus groß, diese Kraft für eigene Zwecke einzusetzen, und mit der (übergeordneten) Ordnung zu brechen.)


Gruß Flam
ps: @snafu, @Kayla, @libertarian, @Optimist, @so-ist-es ... @all

SIEHE AUCH --> 2. Teil, nächste Seite (gehört dazu)


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden