weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

17.10.2013 um 15:38
@-Therion-
-Therion- schrieb:genau - also ist glaube nichts weiter als der wunschgedanke ewig zu leben denn um das dreht sich die bibel grundsätzlich - sündenfrei im paradis zu leben auf ewige zeit - inspiration kann ich dabei keine sehen eher das grundbedürfniss nicht sterben zu wollen.
Ja.... :D

Der Wunschgedanke ewig zu leben ist aber aus dem EGO/Ich.

Das ist doch eigentlich klar ersichtlich, dass es genau das Ego ist, welches nicht sterben will, weil es s-Ich selbst nicht verlieren will, nicht aufgeben will, sich an sich selbst klammert, an seine Kreation, die seine eigene Reflektion ist.... !

Wobei es wohl die wahre Hölle sein dürfte, in dem Körper ewig zu leben, und nicht sterben zu können. Seh mal alte Leute.... ganz alte. :)

In der Jesusgeschichte gehts darum, zu erkennen, das man NICHT geistig stirbt, sondern nur körperlich, nur das Ego/ich stirbt, und alle Gedanken der Angst und der Unsicherheit diesbezüglich, sind alle aus eben diesem Ego. Nur das Ego kann Todesangst empfinden. Nicht der Geist.
Das "Ich" die innere Sonne wird zur Supernova, bevor es verglüht in der Geborgenheit der Urmutter des Chaos.(@ags-> 666)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 03:05
@snafu
sehe ich genauso.
Nur mit dem kleinen Unterschied, dass ich es so sehe: Das Ego verkörpert im Prinzip den Geist von Satan.
... Satan der zwar sehr intelligente, aber ebenso narzistische, sich wichtig nehmende Gockel, der ständig nach einem MEHR strebt und es mit der Wahrheit nicht so genau hält. :)


@HatwenigAhnung
Erst nach dem Kapitel 'Die Versiegelten' werden diejenigen erwähnt unter denen sich dann alle anderen nicht Versiegelten befinden sollen, im nächsten Kapitel 'Die große Schar aus allen Völkern'. Und diese sind viele, unzählige und nicht 144000.
Diese gehen aber alle, wie im Kapitel beschrieben, durch die Trübsal, was diese 144000 wohl nicht mussten, da sie ja versiegelt waren.
Ja, ist einleuchtend.
Aber sehe ich es falsch, wenn ich glaube, dass man durch die Taufe mit dem HG versiegelt wird? (geht für mich aus Bibelversen hervor, müsste ich bei Bedarf suchen).
HatwenigAhnung schrieb:15 Darum sind sie vor dem Thron Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Thron sitzt, wird über ihnen wohnen.
"dienen ihm Tag und Nacht" -> wenn man das als Nicht-Gläubiger liest, dann assoziiert das sicher eine Art Sklavenarbeit, oder?

weil ja auch vorhergesagt wurde, dass nur sehr Wenige den schmalen Weg finden werden.

-->
Dies sagt Jesus aber zu denjenigen, zu denen er gesandt wurde, nämlich zu den verlorenen Schafen aus dem Hause Israel.
Aber hat nicht damit zu tun, das nicht auch Christen, den schmalen Weg gehen sollen, wenn sie denn an den Messias glauben.
Ja.
Das mit den "Wenigen" hatte ich auch vorher schon so aufgefasst, dass diese sich aus den Juden UND Christen zusammensetzen. :)
Mittlerweile habe ich auch den Gedanken verworfen, dass mit den "Wenigen" nur die 144000 gemeint sind, das wäre wirklich etwas arg wenig :) .
HatwenigAhnung schrieb:Wenn Du es schaffst, den schmalen Weg zu gehen, bedeutet es dann, das Du untadelig warst?
Nein. Weil KEIN Mensch vollkommen werden kann, solange er diese materielle Hülle noch hat und somit zwangsläufig noch dem Materiellen anhaftet.
So geht es zumindest für mich aus der Bibel hervor.

@snafu, auch Du kannst in meinen Augen zu Deinen Lebzeiten nicht vollkommen werden genau aus oben genannten Grund. Denn solange Du Deinen Körper hast, brauchst Du auch materielle Güter um mit diesem Körper weiterleben zu können. ;)
Erst wenn Du von nichts Materiellem mehr abhängig bist - also erst nach Deinem ganz banalen physischen Tod, kannst Du ganz Geist werden und brauchst nichts mehr, kannst also ein völlig geistiges Leben führen - meine bescheidene Meinung. :)
Aber ich kann es noch gar nicht wissen, ob ich in den Himmel komme, oder eher woanders hin

->
Deine Rechtfertigung, das Du errettet bist, beziehst Du aus dem Glauben an den Messias.
Ja schon.
Aber wenn ich keine entsprechenden Einstellungen folgen lasse (also Taten), die ein rechtschaffenes Leben emöglichen, dann nützt mir der Glaube ALLEINE nicht viel, oder?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 03:27
Was kann man in der Bibel bezüglich der Theodizee so herauslesen? Wie begreift die Bibel das Leid und dessen Entstehung wie Sinn? Wie versucht sie das Leid in der Welt mit Gottes Güte zu vereinbaren? Im ersten Buch Mose wird das Leid meines Wissens als Strafe für den Sündenfall begriffen. Das verletzt aber mein Gerechtigkeitsempfinden, denn es impliziert die berüchtigte Erbschuld, und diese ist verwerflich. Erben bzw. der Nachwuchs kann nichts für das Vergehen der Eltern bzw. Vorfahren.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 04:21
@Optimist
Optimist schrieb:Aber sehe ich es falsch, wenn ich glaube, dass man durch die Taufe mit dem HG versiegelt wird?
Da überschätzt Du glaub ich die Taufaussage, die dazu bestimmt ist, sich rein zu waschen. Ein symbolischer Akt, der dich nicht versiegeln kann, sondern der Dich zugehörig macht.
Mit der Taufe bekommt man nicht automatisch den heiligen Geist. Der ist zu Pfingsten z. B. erst auf die Jünger gekommen und nicht vorher, obwohl sie ja schon längst getauft waren.
Ich denke, das man mit der Taufe überhaupt erst das Anrecht hat, heiligen Geist zu bekommen.
wenn es denn heißt, der Wind weht wo er will, dann bedeutet das doch eher, das der heilige Geist dahin geht, wo er will, nicht wo man selbst will.
Die Versiegelung hat mit dem heiligen Geist, glaube ich selbst nicht viel zu tun. Die Aufgabe der Versiegelten steht ja nicht in der Offenbarung, sondern nur, das welche versiegelt werden. Genauso steht dort nicht drin, ob sie jetzt von der Trübsal nicht betroffen sind, oder ihnen die Trübsal nichts anhaben kann, sie aber trotzdem durch sie durch müssen, wie die große Schar aus allen Völkern.
Es steht aber, das sie versiegelt werden und das sie auf dem heiligen Berge stehen mit dem Lamm und ein neues Lied singen werden, welches nur sie lernen konnten.
Optimist schrieb:dienen ihm Tag und Nacht" -> wenn man das als Nicht-Gläubiger liest, dann assoziiert das sicher eine Art Sklavenarbeit, oder?
Auf jedenfall eine art Arbeit. Sklavenarbeit bedeutet aber gefangen zu sein, dienen bedeutet, für mich jedenfalls, freiwillig etwas zu tun.
Optimist schrieb:Weil KEIN Mensch vollkommen werden kann, solange er diese materielle Hülle noch hat und somit zwangsläufig noch dem Materiellen anhaftet.
Zieh das Wort materiell nicht so sehr in den Vordergrund, denn Jesus ist mit Fleisch und Knochen in den Himmel aufgestiegen. Sind im Himmel also kein Fleisch und Knochen mehr?
Hat Jesus kurz vor dem Himmel also noch sein Fleisch und Knochen abgestreift?
Sollte Jesus der einzige sein, der überhaupt einen Leib besitzen wird. Wir bauen zwar mit am Leibe Christie, aber dieser ist nicht der Körperliche, sondern der geistliche, deswegen gibt es keinen Grund, uns von unserem Körper trennen zu wollen oder zu müssen, denn der ist ja der Tempel Gottes.
Ich denke, alles was darauf hinabzielt, das nur Geist das Himmelreich betritt, das sehe ich als falsch an.
Das wird in anderen religionen auch gelehrt, sich von seinem Körper zu trennen und bedeutet sich von seinem Tempel zu trennen, was wiederum bedeuten würde sich von Gott zu trennen, denn darin soll er ja wohnen.

Edith
Optimist schrieb:Aber wenn ich keine entsprechenden Einstellungen folgen lasse (also Taten), die ein rechtschaffenes Leben emöglichen, dann nützt mir der Glaube ALLEINE nicht viel, oder?
Was sind denn aber dann entsprechende Taten?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 04:38
@snafu
snafu schrieb:In der Jesusgeschichte gehts darum, zu erkennen, das man NICHT geistig stirbt, sondern nur körperlich,
Es geht eher darum, das man stirbt. Ganz stirbt. Das man nach dem Tod, dem ganzen Tod, nicht mehr da ist.
snafu schrieb:Nur das Ego kann Todesangst empfinden. Nicht der Geist.
Eine Empfindung geht vom Geist aus, somit geht Todesangst nicht vom Körper aus. Der Körper ist nur der Empfänger dieser Empfindung und reagiert auf diese Empfindung. Dasselbe gilt für die Liebe, sie kommt aus dem Empfinden heraus und nicht vom Körper. Nicht zu verwechseln, mit Liebe machen, denn das hat mit der in der Bibel beschriebenen Liebe nichts zu tun.
Hass zu empfinden kommt auch nicht vom Körper aber erzeugt körperliche Reaktionen. Bei jedem unterschiedlich.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 12:58


hallo @Optimist :)

sehe ich genauso.
Nur mit dem kleinen Unterschied, dass ich es so sehe: Das Ego verkörpert im Prinzip den Geist von Satan.

Ja? :) Meinst du dass dein "ich" den Geist von Satan verkörpert? ;)
Dein "ich", das diese ganze Welt in wunderbarer Weise, oder auch in grauenhafter Weise, ganz nach Perspektive, in sich SELBST wahrnehmen kann.....
Optimist schrieb:Weil KEIN Mensch vollkommen werden kann, solange er diese materielle Hülle noch hat und somit zwangsläufig noch dem Materiellen anhaftet.
So geht es zumindest für mich aus der Bibel hervor.
Seh ich auch so, kein "Reicher" kommt in den Himmel.:)
Optimist schrieb:@snafu, auch Du kannst in meinen Augen zu Deinen Lebzeiten nicht vollkommen werden genau aus oben genannten Grund. Denn solange Du Deinen Körper hast, brauchst Du auch materielle Güter um mit diesem Körper weiterleben zu können. ;)
So ist es. :) Wir müssen weiter sündigen, und uns vergeben.
Optimist schrieb:Erst wenn Du von nichts Materiellem mehr abhängig bist - also erst nach Deinem ganz banalen physischen Tod, kannst Du ganz Geist werden und brauchst nichts mehr, kannst also ein völlig geistiges Leben führen - meine bescheidene Meinung. :)
Geist bedeutet nicht Leben, denn das LEBEN entsteht erst daraus.

Doch, wie es Jesus zeigt, kann man zu Lebzeiten den Geist in sich erkennen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 13:27
@HatwenigAhnung
HatwenigAhnung schrieb:Ich denke, das man mit der Taufe überhaupt erst das Anrecht hat, heiligen Geist zu bekommen.
wenn es denn heißt, der Wind weht wo er will, dann bedeutet das doch eher, das der heilige Geist dahin geht, wo er will, nicht wo man selbst will.
Das ist asolut richtig.
HatwenigAhnung schrieb:Die Versiegelung hat mit dem heiligen Geist, glaube ich selbst nicht viel zu tun.
Bei der Versiegelung wird der hl. Geist durch einen Apostel gespendet. Das gehört einfach zusammen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 13:35
@HatwenigAhnung
HatwenigAhnung schrieb:Es geht eher darum, das man stirbt. Ganz stirbt. Das man nach dem Tod, dem ganzen Tod, nicht mehr da ist.
Der Körper wird nicht mehr da sein, der geistige Körper allerdings schon. Die Seele ist unsterblich, so sind auch Berichte von Leute die Verstorbenen gesehen haben zu erklären. Gott ist ein Gott der Lebenden nicht der Toten.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 13:39
@snafu
snafu schrieb:Seh ich auch so, kein "Reicher" kommt in den Himmel.
Das ist natürlich Blödsin. Jesus sagte nur, es kommt ehr ein Kamel durch ein Nadelöhr als das ein Reicher ins Himmelreich kommt
Mit dem Glauben und der Buße hat JEDER eine Chance ins Himmelreich zu kommen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 13:48
@etta
etta schrieb:Berichte von Leute die Verstorbenen gesehen haben zu erklären.
Laut Bibel, kann niemand Verstorbene sehen. Nicht den Geist, noch den Körper.
Andere würden jetzt sagen, das diejenigen Dämonen gesehen habe, ich sage nur, wer Verstorbene sieht, hat es sich ausgedacht.
etta schrieb:Mit dem Glauben und der Buße hat JEDER eine Chance ins Himmelreich zu kommen.
Nur, wenn der Reiche auch etwas damit Gutes tut. Man denke da an den Hauptmann Cornelius, welcher für die Menschen eine ganze Synagoge gestiftet hat und wohl auch sonstwie Gutes getan hat.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:07
@Optimist schrieb:
Weil KEIN Mensch vollkommen werden kann, solange er diese materielle Hülle noch hat und somit zwangsläufig noch dem Materiellen anhaftet.
So geht es zumindest für mich aus der Bibel hervor.

snafu schrieb:
Seh ich auch so, kein "Reicher" kommt in den Himmel.:)

etta schrieb:
Das ist natürlich Blödsin. Jesus sagte nur, es kommt ehr ein Kamel durch ein Nadelöhr als das ein Reicher ins Himmelreich kommt
Ahja, das ist natürlich Blödsinn :) @etta

Mit einem "Reichen" ist einer gemeint, der seinem Körper und seiner Materie, Welt verhaftet ist.
Der sein "Ich" nicht loslassen kann. Denn aus dem "ICh" ist die Welt entstanden, das begreifen wohl nur ganz wenige, wie umfassend das "ich" eigentlich ist, deshalb ist es auch schwer zu begreifen, dass der Schöpfergott eben das menschliche "Ich(binderichbin)" nach AUSSEN projiziert ist.
Gott der Welt ist Gott der Ordnung.

Das Kamel bedeutet der dritte Buchstbe des hebräischen Alephbeth. GIMEL. Was kamel heisst. und es bedeutet den Pfad zwischen dem Sohn und dem Vater. Der durch den Abyss getrennt ist, durch Duat, die Unterwelt. in welcher Jesus 3 Tage verweilte, bevor er wiedergeboren war, als unsterblicher Geist.
etta schrieb:Mit dem Glauben und der Buße hat JEDER eine Chance ins Himmelreich zu kommen.
Mit dem" Glauben" ist Erkennen gemeint.
Es heisst ja auch nicht Baum des Glaubens, sondern Baum der Erkenntnis! :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:13
Mit dem" Glauben" ist Erkennen gemeint.
mit dem Glauben ist bekennen gemeint.
Eine Sünde kann man erkennen


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:16
@snafu
Ahja, das ist natürlich Blödsinn :) @etta

Mit einem "Reichen" ist einer gemeint, der seinem Körper und seiner Materie, Welt verhaftet ist.
Der sein "Ich" nicht loslassen kann. Denn aus dem "ICh" ist die Welt entstanden, das begreifen wohl nur ganz wenige, wie umfassend das "ich" eigentlich ist, deshalb ist es auch schwer zu begreifen, dass der Schöpfergott eben das menschliche "Ich(binderichbin)" nach AUSSEN projiziert ist.
Gott der Welt ist Gott der Ordnung.

Das Kamel bedeutet der dritte Buchstbe des hebräischen Alephbeth. GIMEL. Was kamel heisst. und es bedeutet den Pfad zwischen dem Sohn und dem Vater. Der durch den Abyss getrennt ist, durch Duat, die Unterwelt. in welcher Jesus 3 Tage verweilte, bevor er wiedergeboren war, als unsterblicher Geist.



etta schrieb:

Mit dem Glauben und der Buße hat JEDER eine Chance ins Himmelreich zu kommen.

Mit dem" Glauben" ist Erkennen gemeint.
Es heisst ja auch nicht Baum des Glaubens, sondern Baum der Erkenntnis! :)
ich liebe deine argumentationen :)

@all

snufu hat recht mit den aussagen - man darf einfach die bibel nicht wörtlich nehmen sondern muss lernen zwischen den zeilen lesen zu können um sich der wahren bedeutung hinter den worten bewusst zu werden.
Illusive schrieb:mit dem Glauben ist bekennen gemeint
glaube ist die mündliche bekenntnis und die innere erkenntnis


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:18
Illusive schrieb:Eine Sünde kann man erkennen
erkennen ist noch keine erkenntnis die entsteht erst wenn du daraus etwas lernst


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:19
@HatwenigAhnung
HatwenigAhnung schrieb:Laut Bibel, kann niemand Verstorbene sehen. Nicht den Geist, noch den Körper.
Andere würden jetzt sagen, das diejenigen Dämonen gesehen habe, ich sage nur, wer Verstorbene sieht, hat es sich ausgedacht.
In der Bibel gibt sehr wohl viele Stellen die über einem Leben nach dem Tode berichtet. Ich weiß das man Verstorbene sehen kann. Das hat mit Dämone nichts zu tun sondern mit Spiritualität.
HatwenigAhnung schrieb:Nur, wenn der Reiche auch etwas damit Gutes tut. Man denke da an den Hauptmann Cornelius, welcher für die Menschen eine ganze Synagoge gestiftet hat und wohl auch sonstwie Gutes getan hat.
Oder er schafft Arbeitsplätze.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:21
du kannst dich aber auch im Gebet zum Glauben bekennen. Somit ist Bekennen nicht mündlich sondern ein offener Ausdruck


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:24
@etta
etta schrieb:In der Bibel gibt sehr wohl viele Stellen die über einem Leben nach dem Tode berichtet.
Ein Leben nach dem Tod ist in der Bibel als die Auferstehung anzusehen und nicht als Geist durch die Welt zu wandeln.
etta schrieb:Oder er schafft Arbeitsplätze.
Arbeitsplätze schaffen ist jetzt nicht ubedingt was Gutes, das machen auch Heiden.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:25
@HatwenigAhnung
Aber sehe ich es falsch, wenn ich glaube, dass man durch die Taufe mit dem HG versiegelt wird?

-->
Da überschätzt Du glaub ich die Taufaussage, die dazu bestimmt ist, sich rein zu waschen. Ein symbolischer Akt, der dich nicht versiegeln kann, sondern der Dich zugehörig macht.
Reinwaschen und zugehörig ja. Ich dachte jedoch aus der Bibel geht hervor, dass man bei der Taufe AUCH die Gabe des HG bekommt (was immer das auch bedeutet). Die entsprechende Bibelstelle habe ich im Moment nicht parat.
HatwenigAhnung schrieb:Mit der Taufe bekommt man nicht automatisch den heiligen Geist.
So ähnlich ging es aber für mich aus manchen Bibelstellen hervor. :)
HatwenigAhnung schrieb:Der ist zu Pfingsten z. B. erst auf die Jünger gekommen und nicht vorher, obwohl sie ja schon längst getauft waren.
Hierzu muss man bedenken, dass es 2 Arten von Taufe gab (jetzt nur noch eine). Glaube die Taufe mit Wasser und die Taufe mit HG oder so ähnlich.
Und so viel ich weiß, ließ sich doch damals irgendjemand dann noch mal Taufen, weil er nnur die erste Art der Taufe hatte.

Ich glaube es war so: Zunächst hatte Johannes paar Leute getauft. Dann kam Jesus und dieser predigte dann eine andere Art Taufe.
Ich denke, das man mit der Taufe überhaupt erst das Anrecht hat, heiligen Geist zu bekommen.
...
Die Versiegelung hat mit dem heiligen Geist, glaube ich selbst nicht viel zu tun.
Hast Du dazu Bibelstellen, wo das SO hervorgeht (außer der Stelle, dass der HG weht wo er will -> DAS ist für mich noch nicht Beweis genug... :) ).
HatwenigAhnung schrieb:Es steht aber, das sie versiegelt werden und das sie auf dem heiligen Berge stehen mit dem Lamm und ein neues Lied singen werden, welches nur sie lernen konnten.
Hast Du auch mal diese Bibelstelle?
dienen ihm Tag und Nacht" -> wenn man das als Nicht-Gläubiger liest, dann assoziiert das sicher eine Art Sklavenarbeit, oder?

-->
Auf jedenfall eine art Arbeit. Sklavenarbeit bedeutet aber gefangen zu sein, dienen bedeutet, für mich jedenfalls, freiwillig etwas zu tun.
Ja, sehe ich auch so. :)
Weil KEIN Mensch vollkommen werden kann, solange er diese materielle Hülle noch hat und somit zwangsläufig noch dem Materiellen anhaftet.

--->
Zieh das Wort materiell nicht so sehr in den Vordergrund, denn Jesus ist mit Fleisch und Knochen in den Himmel aufgestiegen.
Da bin ich mir nicht so sicher, geht für mich nicht eindeutig aus den Versen hervor.
HatwenigAhnung schrieb:Sind im Himmel also kein Fleisch und Knochen mehr?
Ja sehe ich so. Wenn es so wäre, hätte sicher schon mal ein Astrologe etwas mitbekommen ;)
Nein, ernstlich, ich glaube das nicht.
HatwenigAhnung schrieb:Sollte Jesus der einzige sein, der überhaupt einen Leib besitzen wird. Wir bauen zwar mit am Leibe Christie, aber dieser ist nicht der Körperliche, sondern der geistliche, deswegen gibt es keinen Grund, uns von unserem Körper trennen zu wollen oder zu müssen, denn der ist ja der Tempel Gottes
Mit dem Tempel Gottes könnte doch vielleicht auch ein geistiger Leib (alsoi Gesinnung, Einstellungen... gemeint sein?
Aber wenn ich keine entsprechenden Einstellungen folgen lasse (also Taten), die ein rechtschaffenes Leben emöglichen, dann nützt mir der Glaube ALLEINE nicht viel, oder?

-->
Was sind denn aber dann entsprechende Taten?
Die Bemühung, ein rechtschaffenes Leben zu führen, andere Menschen zu lieben (achten, respektieren, tolerieren...), nicht absichtlich etwas tun, was Anderen schadet usw..
Wie gesagt, die Bemühung darum sehe ich als Tat an.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:25
@-Therion-
-Therion- schrieb:snufu hat recht mit den aussagen - man darf einfach die bibel nicht wörtlich nehmen sondern muss lernen zwischen den zeilen lesen zu können um sich der wahren bedeutung hinter den worten bewusst zu werden.
Ich brauche nicht zwischen den Zeilen lesen um zu spekulieren, könnte es nicht möglich sein das etwas anders gemeint ist? ZB. das Gleichnis vom Kamel. Ganz einfach zu verstehen und doch will man es anders verstehen.
Der Satan hat wirklich gute Arbeit geleistet, herzlichen Glückwunsch.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:27
Illusive schrieb:du kannst dich aber auch im Gebet zum Glauben bekennen. Somit ist Bekennen nicht mündlich sondern ein offener Ausdruck
bei einem gebet führst du einen dialog mit dir selbst (oder für die gläubigen mit gott) was für mich einen inneren ausdruck des glaubens darstellt.
sich zu etwas bekennen findet mündlich statt - nicht um sonst gibt es auch den ausdruck "lippenbekenntnis " und das ist dann ein OFFENER ausdruck so wie du das nennst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:27
@Optimist
Ich antworte Dir später, grad keine Zeit mehr.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:29
Eben nicht der Gläubige führt ein Gespräch mit Gott durch sein Gebet somit wird das gebet zum bekenntnis für Gott durch sich selbst ;). Das Mündliche was du meinst oder Lippenbekenntnis hat keine Bedeutung


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:34
Von der 666 reden und schreiben viele vieles. Aber selten bekannt ist, dass es im ersten Buch Moses ziemlich am Anfang eine 777 gibt. Was könnte es nun damit im Vergleich auf sich haben? Da steht eigentlich nur, dass lamech, der Vater Noahs war und 777 Jahre alt wurde.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:35
etta schrieb:Der Satan hat wirklich gute Arbeit geleistet, herzlichen Glückwunsch.
immer muss der arme satan herhalten - tut mir schon fast leid der bursche auch wenn ich nicht an ihm glaube :)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

18.10.2013 um 14:37
Illusive schrieb:Eben nicht der Gläubige führt ein Gespräch mit Gott durch sein Gebet somit wird das gebet zum bekenntnis für Gott durch sich selbst ;). Das Mündliche was du meinst oder Lippenbekenntnis hat keine Bedeutung
du verwendest die falschen wörter!

Bekenntnis nennt man die individuelle oder repräsentative offene Äußerung oder das Öffentlichmachen eines den Akteur oder eine Gruppe betreffenden Sachverhaltes, insbesondere als Beteuerung, Emphase, Erklärung, Gelöbnis oder Versprechen.

Wikipedia: Bekenntnis


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden