weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:07
@Citral
Du sagtest:"... ... warum Jesus nur Gott sein kann ..."
Darauf bin ich mit
der-Ferengi schrieb:... Jesus war (laut Bibel) der SOHN Gottes ...
eingegangen und jetzt fragst du:
Citral schrieb:Weiß nicht worrauf du hinausmöchtest...
Du solltest des ganzen Beitrag eines Users lesen und
verstehen und dann erst bei Unklarheiten nachfragen.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:09
Gott hat die Menschen so sehr geliebt,
dass er seinen einzigen Sohn hergab.
Nun werden alle, die sich auf den Sohn Gottes verlassen,
nicht zugrunde gehen,
sondern ewig leben.

Johannes 3,16


Ich denke das sagt doch schon alles aus .

Oder dieses ;

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus!
In seinem großen Erbarmen hat er uns neu geboren und mit einer lebendigen Hoffnung erfüllt.
Diese Hoffnung gründet sich darauf,
dass Jesus Christus vom Tod auferstanden ist.

1. Petrus 1,3



Wie könnte Gott der Vater von sich selber sein :ask:
Und außerdem , warum sollte es so verdreht sein ?
Es hätte direkt heissen können in der Bibel das Jesus Gott ist und nicht so nen quatsch mit "zwischen den Zeilen " lesen wollen .

Es steht nirgendwo 100 % das Jesus Gott ist ... es steht aber 100 % in der Bibel das Jesus der
Sohn Gottes ist .


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:09
@Nesca
Glaubst du generell an die Bibel oder ist das eine Verständnissmäßige auslegung der Bibel von dir.

Wenn du glaubst, würd ich ein wenig weiter ausholen :)

@der-Ferengi
Ja Jesus ist Sohn Gottes


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:15
@Citral
Dann frage ich mich, was Dein Beitrag vorhin sollte,
in dem Du behauptest
... und dann Gegenargumente warum Jesus nur Gott sein kann ...
Beitrag von Citral, Seite 359


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:22
@Citral
Ach, weil das Jemand aufgemalt hat, sind die Zitate, die @Nesca
aus der Bibel zitierte nichtig, oder wie?

War es nicht so, das die Bibel von Gott inspiriert wurde und nicht
diese Zeichnung...???


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:24
@Citral
Citral schrieb:Glaubst du generell an die Bibel
.,..

Nein nicht mehr und ich kann dir auch ganz genau sagen warum .

Diese ganzen Widersprüche in der Bibel und das Menschen sich streiten wegen ein und dem selben Gott ist mir zu wider .

Das taugt hinten und vorne nichts .
Du siehst doch schon alleine hier - gerade jetzt in diesem Moment - das die Menschen die an diesen Gott glauben sich untereinander bekriegen wer denn nun recht hat .

Der eine "Hü" der andere "Hott" .

Ich sehe die Bibel nicht mehr als "Gotteswort" an , es bringt mehr Unheil als Heil .

Ich gebe zu das in der Bibel manche Weisheit steht , aber ein vernünftiger Mensch verhält sich auch
ohne diese Worte ( z.B die 10 Gebote) rechtens .

Ich glaube an einen Gott aber nicht mehr an diesen Menschen geschaffenen Gott aus der Bibel .
Ich kann mir es einfach nicht vorstellen das dieser Gott aus der Bibel ein kluges Wesen sein soll ,
dafür steht in der Bibel zu viel vom töten .

Er hat so viele Menschen getötet laut Bibel .. und warum ?
Weil er Mist gebaut hat ... weil die Menschen aus dem Ruder gelaufen sind ,
weil sie ihm nicht gefielen .

Und das soll ein GOTT sein ?

Nein ,
für mich nicht . Für mich ist Gott weise , mit Liebe erfüllt , klug ... er ist alles ... die Natur selber ... der Wind die Stürme usw .

Auch mischt er sich nicht ein ... sprich er lässt uns tun .
Und auch lässt er und nicht in der Hölle schmoren oder schickt uns nach dem Tode nicht ins
Nichts .

Weil ;) ... er ist klug und weise und versteht uns Menschen egal wer was macht oder getan hat .

Ich könnte noch so vieles schreiben :D aber das würde den Rahmen wohl sprengen .


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:28
@Nesca
Weise Worte !


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:30
@der-Ferengi
Ich wag es nicht mal ein Wort abzuändern, wie es da steht.
Wenn man gründlich die Schrift liest, kommt man zu der Einsicht, was die Grafik ausdrücken möchte und woran die Christen schon kurz nach dem Tode Jesus glaubten
Mat 28:19 Gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker, indem ihr sie taufet auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes
@Nesca
Find es Interessant :) Aber das meißte was du aufzählst ist menschliches Versagen.
Ich tollerier deinen Glauben :) und hoffe du malst dir nicht deinen eigenen Gott wie die meißten Menschen. Die ihn so machen wie sie ihn gern hätten und nicht wie er in Wirklichkeit ist. Muss jeder für sich selber wissen


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:32
In der Bibel können wir ganz eindeutig nachlesen, dass Gott Fehler macht und diese sogar bereut. -> Die Flut


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:34
@Nesca
Möchte das nicht vertiefen... Ich kenne Gott so ähnlich wie du ihn beschrieben hast :) aber eine Frage...

Was macht Gott mit Hitler ? bzw. was hält er von ihm


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:36
AnGSt schrieb:In der Bibel können wir ganz eindeutig nachlesen, dass Gott Fehler macht und diese sogar bereut. -> Die Flut
wie soll man einen solchen gott ernst nehmen .... ein gott der bereut und sich nicht vorher den konsequenzen bewusst ist .... das geht gar nicht!

"erst denken dann handeln " :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:39
Citral schrieb:Find es Interessant :) Aber das meißte was du aufzählst ist menschliches Versagen.
Ne du :D das ist kein Menschliches versagen ^^ ,
Was ist den mit der Sintflut ? die hat er gemacht und warum ? ... das weisst du selber :) . Und ich habe es auch gerade ober geschrieben .

Oder schaue dir mal ganz genau diesen Text an aus der Bibel ;

1 Da sich aber die Menschen begannen zu mehren auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden,
2 da sahen die Kinder Gottes nach den Töchtern der Menschen, wie sie schön waren, und nahmen zu Weibern, welche sie wollten.
(Matthäus 24.38) 3 Da sprach der HERR: Die Menschen wollen sich von meinem Geist nicht mehr strafen lassen; denn sie sind Fleisch.
Ich will ihnen noch Frist geben hundertundzwanzig Jahre. (1. Petrus 3.20) 4 Es waren auch zu den Zeiten Tyrannen auf Erden; denn da die Kinder Gottes zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren, wurden daraus Gewaltige in der Welt und berühmte Männer.


Ankündigung der Sintflut. Noahs Erwählung. Bau der Arche

5 Da aber der HERR sah, daß der Menschen Bosheit groß war auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres Herzens nur böse war immerdar,
(1. Mose 8.21) 6 da reute es ihn, daß er die Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen,
(4. Mose 23.19) (Psalm 18.27) (Jeremia 18.10) 7 und er sprach: Ich will die Menschen, die ich gemacht habe, vertilgen von der Erde, vom Menschen an bis auf das Vieh und bis auf das Gewürm und bis auf die Vögel unter dem Himmel; denn es reut mich, daß ich sie gemacht habe. 8
usw usf .

Quelle : http://bibel-online.net/buch/luther_1912/1_mose/6/

Toll nicht ?
Ne du das ist kein Gott ... dieses Wesen haben die Menschen damals erfunden .
so sehe ich das für mich .


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:41
@-Therion-

Du kannst Gott durchaus ernst nehmen, fragt sich nur worin genau, das entscheidest Du selber. Ganz wie bei einem Menschen, dem Du auch nicht in allem vertraust. Ich meine Vertrauen nicht so sehr in dem Sinne dass er Dir vielleicht schaden könnte, sondern so, dass es manchmal einfach nicht stimmt was er tut oder sagt, und Du es einfach besser weißt oder auch noch jemand anders fragen musst.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:42
@Citral
Citral schrieb:... den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes
Hier kann man eindeutig von zwei "Personen" und dem Glauben lesen.
Es tut nicht Not, in den Texten irgendetwas hinein zu interpretieren.
Es ist völlig ausreichend, zu lesen was da steht und nicht was sich der
Autor dabei gedacht haben KÖNNTE.

@-Therion-
-Therion- schrieb:"erst denken dann handeln "
Da dieser Gott menschengeschaffen ist und man in der Bibel immer
wiedermenschliche Reaktionen, Fehler, Emotionen entdeckt, was
man von einem allwissenden Wesen nicht erwartet, da es seine Hand-
lungen und die damit verbundenen Konsequenzen ja bereits vorher
weiß.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:48
@der-Ferengi
Falsch ich lese da von 3 Personen :) Ich weiß jetzt nicht was du da hineinintepretierst...
Ein Geist ist auch ein Wesen


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:48
@Citral

um auf deine pro-argumente einzugehen ,die du anführst um nachzuweisen ,dass jesus gott sei :
Ok zur Gegenargumentation warum Jesus nur Gott sein kann

Joh 8:57 Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht fünfzig Jahre alt und hast Abraham gesehen?
Joh 8:58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, ehe Abraham ward, bin ich!

Ich glaube ich brauche diese verse nicht zu argumentieren und du weißt selber worauf ich hinaus möchte.

Joh 14,9 Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Und wie sagst du: Zeige uns den Vater?

Dieser Vers bestätigt im übrigen Johannes 10,30 ich und der vater sind eins.

Mt 19,28 Jesus aber sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Ihr, die ihr mir nachgefolgt seid, auch ihr werdet in der Wiedergeburt, wenn der Sohn des Menschen auf seinem Thron der Herrlichkeit sitzen wird, auf zwölf Thronen sitzen und die zwölf Stämme Israels richten.

Das sind ein paar direkte hinweiße die von Jesus stammten.

Von seinen Jüngern wird er ebenfalls als Gott bekannt, die ihn ja schließlich am besten kannten.

Joh 1:1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Joh 1:14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
Joh 8:58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, ehe Abraham ward, bin ich!

das ist völlig klar ,da jesus die erstgeburt aller schöpfung ist . gottes erstgeborener einziger sohn ,der präexistent ist und war.

wenn der Sohn des Menschen auf seinem Thron der Herrlichkeit sitzen wird, auf zwölf Thronen sitzen und die zwölf Stämme Israels richten.
dieses richteramt ist ihm von seinem vater übertragen ,besagt aber biblisch auch nicht,dass jesus damit gott sei.

oh 1:1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
das ist eine der verhängnisvollsten fehlübersetzungen , richtigerweise muss es heissen:

Im Anfang war das WORT, und das WORT war bei GOTT, und das WORT war ein Gott. 2 Dieser war im Anfang bei GOTT.

dazu bitte die vielen übersetzungen mal anschauen ,die im selben sinne übersetzen :

1660: „und die Rede war ein Gott" (Felbinger NT)

1926: „und ein Gott war der Gedanke" (Oskar Holtzmann)

1933: „und ein göttliches Wesen war das Wort" (Emil Bock)

1947: „und selbst ein Gott war das Wort" (Johannesevangelium Dr. Friedrich Rittelmeyer)

1963: „und das WORT war bei GOTT." ( Neue - Welt - Übersetzung der Christlichen Griechischen Schriften)

1975: „und ein Gott (oder: Gott von Art) war das Wort" (Siegfried Schulz)

1979: „und ein Gott war der Logos" (Ökumenischer Taschenbuch Kommentar Jürgen Becke

http://www.bibelarchiv-vegelahn.de/


Von seinen Jüngern wird er ebenfalls als Gott bekannt, die ihn ja schließlich am besten kannten.
nein ,sie bekannten ,dass er ihr "herr" war. herr heisst aber nicht gott. ewiges thema ,das ,wenn gott nicht per namen genannt wird ( JHWH = jehova oder jahwe) er ewig mit dem begriff "herr" verwechselt wird , der aber auf viele zutrifft und nur ein begriff ,aber kein name ist

(1. Korinther 8:5-6) . . .Denn wenn es auch solche gibt, die „Götter“ genannt werden, ob im Himmel oder auf der Erde, wie es ja viele „Götter“ und viele „Herren“ gibt, 6 so gibt es für uns tatsächlich e i n e n GOTT, den Vater, aus dem alle Dinge sind und wir für ihn; und es gibt e i n e n Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn. . .



;) schönen gruss und nochmal überdenken


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:48
Citral schrieb:Ich tollerier deinen Glauben :) und hoffe du malst dir nicht deinen eigenen Gott wie die meißten Menschen. Die ihn so machen wie sie ihn gern hätten und nicht wie er in Wirklichkeit ist. Muss jeder für sich selber wissen
Schön , das freut mich aber :) .

Nein ich male mir nicht den eigenen Gott , das haben die Menschen getan die diese Schriften verfasst haben .

Gott ist für mich alles ... man kann ihn gar nicht beschreiben da er alles ist ( für mich) .

Und ja, jeder muss selber wissen an was er glaubt und sollte andere Menschen mit seinem Glauben in ruhe lassen .
Man kann darüber reden/diskutieren/ philosophieren .... aber man sollte es sein lassen anderen Menschen
seinen eigenen Glauben aufzwingen zu wollen .
Und den anderen womöglich noch in die Hölle oder ins Nichts schicken wollen ,
nur weil der andere eben nicht an diesen "Gott" glaubt aus der Bibel .

Das ist in meinen Augen "böse" ... und ich kann es auch nicht nachvollziehen .


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:58
Citral schrieb:Was macht Gott mit Hitler ? bzw. was hält er von ihm
Sag du es mir @Citral ,
was macht dein Gott mit ihm und was hält er von ihm ?

Es steht doch in der Bibel was er mit solchen Menschen macht .

ICh weiss nicht was mein "Gott" mit ihm macht ... woher soll ich das
bitteschön wissen ? :D

Glaubst du ich könnte dieses Wesen erklären was vielleicht alles erschaffen hat , was vielleicht alles ist .
Ich kanns nicht .

Aber die Bibel kann deinen Gott erklären und auch beschreiben .


melden
Anzeige
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.06.2013 um 11:59
@Nesca
Also ich glaube das mein Gott ihn bestraft :) was ich auch fair finde .. du nicht ?

und die anderen :) da ich hier ne Konversation mit gleich mehreren Leuten führe, bitte nicht übel nehmen wenn ich nicht allen antworten kann :).


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden