weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 21:25
Optimist schrieb: "übersetzt": denn ihrer ist das Reich des Thrones"
sagte ich doch grad worin meiner meinung nach da dein gedankenfehler besteht:

das reich ,das dieser thron (himmel) regiert ,ist die erde.
und natürlich nicht der himmel selbst... die herrschaft über den himmel , allso der absoluten allmächtigkeit ,die sollte man als vergeben betrachten :D

da wird nur EINER sitzen
und unter ihm mitregenten , die per gnade dazu auserwählt sind..


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 21:26
pere_ubu schrieb: da wird nur EINER sitzen
...und einer zu seiner rechten........


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 21:36
@pere_ubu
Gut, jetzt weiß ich was Du meinst.

Aber nun noch mal kurz zu Matt.5:
Optimist schrieb: 5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
6 Glückselig die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesättigt werden.
7 Glückselig die Barmherzigen, denn ihnen wird Barmherzigkeit widerfahren.
8 Glückselig die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen.
9 Glückselig die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heißen.
10 Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten, denn ihrer ist das Reich der Himmel.
Es ist doch fraglich, ob es hier wirklich um eine Regierung/Thron geht.
DAS hattest doch nur Du ins Spiel gebracht (wegen "Himmel bedeutet Regierung" usw.)

Nehmen wir mal an, es geht wirklich nur um das "Himmelreich", DANN würde es bedeuten, dass ALLE Menschen dort hin kommen...

WENN es jedoch wirklich so aufzufassen ist, wie Du schreibst, dann würde es wiederum bedeuten, dass ALLE Mildgesinnten in der Regierung sitzen.
DAS jedenfalls würde dann Matt.5 aussagen, wenn es heißt "DIE Sanftmütigen, DIE Mildgesinnten...
-> damit wird doch gesagt, dass ALLE gemeint sind, welche SO s i n d.

DAS meinte ich, kann ja wohl schlecht sein. Denn wenn ALLE regieren, gibt es ja niemanden mehr (auch nicht auf der Erde), der regiert werden kann...


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 21:38
@Namah
Namah schrieb:...und einer zu seiner rechten........
:D


Diskussion: Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen? (Beitrag von pere_ubu)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 21:48
@Optimist
Ja wie auch immer, aber hier steht eindeutig, dass Mann und Frau solo bleiben werden und sich somit auch nicht weiter vermehren werden:

pere_ubu schrieb:
(Matthäus 22:30) denn in der Auferstehung heiraten Männer nicht, noch werden Frauen verheiratet, sondern sie sind wie Engel im Himmel.


Ich stelle mir auch gerade vor, was werden würde, wenn alle Seelen nach der Auferstehung sich lustig weitervermehren würden... :)
du denkst also, das man vor der auferstehung erst tod sein muß?
und was ist, wenn es geistig zu verstehen ist?

und nein, es steht nicht, das sie sich nicht mehr vermehren...

es steht: sie sind wie engel...

ein engel so nimmt man an, ist geschlechtslos...
das heisst aber nicht, das dies materiell(körperlich) zu verstehen ist...
sondern meiner meinung nach geistig...
was für mich wiederum (be)deutet,
das engel keinen "unterschied" zwischen den geschlechtern machen...
nicht, mensch = mann und frau sondern,
mensch = mensch


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 21:55
@Koman
Koman schrieb: du denkst also, das man vor der auferstehung erst tod sein muß?
Ich denke, dass es eine symbolische (geistige) Auferstehung gibt - dies geschieht bei/mit/durch Taufe. Man wird beim Untertauchen symbolisch "mit Jesus begraben" und ersteht mit ihm wieder auf ... und man zieht ein neues "Kleid" an (einen neuen geistigen Körper -> neue geistige Einstellungen und Erkenntnisse). Man könnte vielleicht auch sagen: "man zieht Jesus an".

UND darüberhinaus glaube ich, dass es nach dem Tod auch eine Auferstehung gibt.
Ob diese rein geistiger Natur, oder auch mit einer Art Körper ist, da bin ich gerade dabei, dies zu "erforschen" :)
Koman schrieb:und was ist, wenn es geistig zu verstehen ist?
ja, könnte möglich sein ... schon alleine sh. Taufe. :)
Koman schrieb:und nein, es steht nicht, das sie sich nicht mehr vermehren...

es steht: sie sind wie engel...

ein engel so nimmt man an, ist geschlechtslos...
das heisst aber nicht, das dies materiell(körperlich) zu verstehen ist...
sondern meiner meinung nach geistig...
was für mich wiederum (be)deutet,
das engel keinen "unterschied" zwischen den geschlechtern machen...
nicht, mensch = mann und frau sondern,
mensch = mensch
Ja, das erscheint mir plausibel.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 22:04
@Optimist
Optimist schrieb:WENN es jedoch wirklich so aufzufassen ist, wie Du schreibst, dann würde es wiederum bedeuten, dass ALLE Mildgesinnten in der Regierung sitzen.
hier zu, solltest du aber nicht weiter in die zukunft denken...
sondern genau in die andere richtung...
Optimist schrieb:5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
es ist doch klar, das man erst etwas erben kann,
wenn dieses von jemanden schon in besitz genommen wurde...
es ist auch klar, wenn man etwas erben möchte,
das es sicherlich nicht von vorteil ist, wenn man ein ego-schwein oder Zorniger mensch ist...
man wählt sich wohl eher als "erben" den sanftmütigen als den zornerfüllten...

und wenn dieses reich hier wäre...
wären auch schon alle da:)
Optimist schrieb:DAS meinte ich, kann ja wohl schlecht sein. Denn wenn ALLE regieren, gibt es ja niemanden mehr (auch nicht auf der Erde), der regiert werden kann...
hier liegt doch gerade die botschaft...
denkst du wirklich, das jemand der gott dient, regieren will?

auch im neuen land, das niemanden gehören würde, würden sich gottes kinder nie etwas aneignen wollen...
da meiner meinung nach, ihnen sowieso alles gehört...

nur der teufel will teilen und herrschen...
und genau das tut er auch:)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 22:11
@Koman
...wenn ALLE regieren, gibt es ja niemanden mehr (auch nicht auf der Erde), der regiert werden kann...

-->
hier liegt doch gerade die botschaft...
denkst du wirklich, das jemand der gott dient, regieren will?

auch im neuen land, das niemanden gehören würde, würden sich gottes kinder nie etwas aneignen wollen...
da meiner meinung nach, ihnen sowieso alles gehört...

nur der teufel will teilen und herrschen...
und genau das tut er auch:)
Da ist schon was dran. Aber in der Bibel heißt es ja tatsächlich, dass es welche geben wird, die an der Seite von Jesus regieren werden.

5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
...
10 Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten, denn ihrer ist das Reich der Himmel.

Dank Deiner letzten Zeilen begreife ich langsam diesen Widerspruch. :)
Ich denke nun, mit 5 und 10 sind gar nicht die Gleichen gemeint.
Nr. 5 könnten die "normalen" Menschen auf Erden gemeint sein und mit Nr. 10 wirklich nur die paar Mitregenten im Königreich von Jesus.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 22:33
Das größte und langweiligste Märchen aller Zeiten.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 22:37
@Terror-Toast
Was ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 22:39
@GiusAcc

Was steht wirklich in der Bibel?
Terror-Toast schrieb:Das größte und langweiligste Märchen aller Zeiten.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 23:16
@Optimist
Optimist schrieb: Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten
dieses verfolgtsein ist ja kein zuckerschlecken und biblisches süssholzgeraspel ,sondern der "bittere kelch" , von dem sogar jesus bat ,dass er an ihn vorübergeht...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 23:26
@pere_ubu
Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten

dieses verfolgtsein ist ja kein zuckerschlecken ...
wolltest Du damit ausdrücken, das Du das hier genauso siehst?:
5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
...
10 Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten, denn ihrer ist das Reich der Himmel.

begreife ... langsam diesen Widerspruch. :)
Ich denke nun, mit 5 und 10 sind gar nicht die Gleichen gemeint.
Mit Nr. 5 könnten die "normalen" Menschen auf Erden gemeint sein und mit Nr. 10 wirklich nur die paar Mitregenten im Königreich von Jesus.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 23:35
@Optimist


jein ;)
Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten,

,aber lange rede ,kurzer sinn ,wir können doch nur eins tun:


(Matthäus 6:33) 33 So fahrt denn fort, zuerst das Königreich und SEINE Gerechtigkeit zu suchen, und alle diese [anderen] Dinge werden euch hinzugefügt werden. . .


alles andere käme hinzu und liegt nicht in unserer macht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 23:47
Optimist schrieb:5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
Damit ist nicht ein irdisches Land gemeint, sondern das innere "gelobte Land", welches die innere Einheit bedeutet, der Einklang von Geist und Seele. (bzw Willen und Handeln)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.10.2013 um 23:47
@pere_ubu

Warum Jein?
Was ist an meiner Interpretation nur "halb" richtig?
1 Habet acht, daß ihr euer Almosen nicht gebet vor den Menschen, um von ihnen gesehen zu werden; wenn aber nicht, so habt ihr keinen Lohn bei eurem Vater, der in den Himmeln ist.

... 4 damit dein Almosen im Verborgenen sei, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten.

16 Wenn ihr aber fastet, so sehet nicht düster aus wie die Heuchler; denn sie verstellen ihre Angesichter, damit sie den Menschen als Fastende erscheinen.
...
24 Niemand kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den anderen lieben, oder er wird einem anhangen und den anderen verachten. Ihr könnet nicht Gott dienen und dem Mammon.
Es geht um Falschheit, Heuchelei, "Trommeln" und falsches Streben nach Anerkennung und materiellen Werten.

Man soll sich auch keine Sorgen um das Morgen machen, sondern DANACH streben:
33 Trachtet aber zuerst nach dem Reiche Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, und dies alles wird euch hinzugefügt werden. 34 So seid nun nicht besorgt auf den morgenden Tag, denn der morgende Tag wird für sich selbst sorgen. ...
Aber was hat das alles mit meiner aufgeworfenen Frage (Auferstehung im Himmel oder auf Erden...?) bzw. dem Widerspruch in Matt.5 zu tun?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.10.2013 um 00:18
@pere_ubu
@Optimist
(Matthäus 6:33) 33 So fahrt denn fort, zuerst das Königreich und SEINE Gerechtigkeit zu suchen, und alle diese [anderen] Dinge werden euch hinzugefügt werden. . .


alles andere käme hinzu und liegt nicht in unserer macht.
ich verstehe hier immer ursache und wirkung....
So fahrt denn fort, zuerst das Königreich und SEINE Gerechtigkeit zu suchen
ist doch klar...
so lange nicht klar ist, wie das königreich und seine auslegung der gerechtigkeit auszusehen hat,
kann man doch nichts machen...
(zumindest nichts richtiges oder falsches, da es ja noch nicht fest-steht...)

unsere welt (heutiges königreich) ist doch genau das...
hier, siehe selbst:
Optimist schrieb:5 Glückselig die Sanftmütigen, denn sie werden das Land ererben.
6 Glückselig die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesättigt werden.
gibt es heute nicht genügend gesetze?
und haben wir nicht selbst danach verlangt?(nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten)
haben wir sie nicht selbst erst niederschreiben müßen?
um jetzt nach den geschriebenen gesetzen, der gerechtigkeit genüge zu tun?
bekommt nicht jeder, was er verdient?(oder sollte es zumindest bekommen)
Optimist schrieb:7 Glückselig die Barmherzigen, denn ihnen wird Barmherzigkeit widerfahren.
ist es nicht logisch, das jemand der etwas barmherziges tut,auch die barmherzigkeit erfährt?
barmherzigkeit verkörpert der barmherzige...

alleine schon glückselig...
warum glückselig?

ja weil man nicht immer das bekommt, was man gerne möchte...
wenn man doch einen 6er beim lotto tippt, dann hatte man glück...
ich sehe es ausserdem so, das die seele es ist, die etwas verlangt...
verlangen nach liebe oder nach geld oder nach verständnis oder oder oder usw...
und wenn du nun glück hast und dein verlangen gestillt wurde,
dann kannst du dich wahrlich "glückselig" nennen...
pere_ubu schrieb: und alle diese [anderen] Dinge werden euch hinzugefügt werden. . .
deswegen wird auch alles hinzugefügt...
weil die gesetze erst verfasst werden mussten...
so wie auch erst, das dafür vorhandene strafmaß aussehen muß...

dem gerechten wird erst gerechtigkeit wiederfahren, wenn fest steht,
was gerechtigkeit ist, denn erst dann weiß man auch, wer der ungerechte ist...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.10.2013 um 01:17
@pere_ubu

Unter anderem aus diesem Vers leitet Ihr doch ab, dass nach der Auferstehung die Erde weiterhin bewohnt ist:
Jes 65,21 Und sie werden Häuser bauen und bewohnen, und Weinberge pflanzen und ihre Frucht essen.
Jes 65,22 Sie werden nicht bauen und ein anderer es bewohnen, sie werden nicht pflanzen und ein anderer essen; denn gleich den Tagen der Bäume sollen die Tage meines Volkes sein, und meine Auserwählten werden das Werk ihrer Hände verbrauchen.
Bis jetzt dachte ich nun auch immer, das ist so gemeint bzw. ist eine Prophezeihung für die Zukunft.

Wenn ich mir jedoch weitere Bibelverse mit ähnlichem Inhalt ansehe, also alles im Kontext betrachte, dann sieht es für mich eher so aus, als geht es lediglich um eine Prophezeihung welche für die damaligen Juden galt - also schon längst eingetroffen und vergangen ist:
Amos 9,14 Und ich werde die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden; und sie werden die verwüsteten Städte aufbauen und bewohnen, und Weinberge pflanzen und deren Wein trinken, und Gärten anlegen und deren Frucht essen.

Zeph 1,13 Und ihr Vermögen wird zum Raube, und ihre Häuser werden zur Wüste werden; und sie werden Häuser bauen und sie nicht bewohnen, und Weinberge pflanzen und deren Wein nicht trinken.
Wenn ich also diese Verse in Verbindung mit dem ersten betrachte, denke ich, geht es eher um die Zeit, als die Juden ins Exil mussten (Äqypten) und dann wieder zurück kamen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

26.10.2013 um 01:39
@Koman
Koman schrieb:dem gerechten wird erst gerechtigkeit wiederfahren, wenn fest steht,
was gerechtigkeit ist, denn erst dann weiß man auch, wer der ungerechte ist...
.
was gerecht und gerechtigkeit ist steht doch längst fest. (die 2 gebote) ,das ist doch kein mysterium :D
das muss nur umgesetzt werden.

gerichtigkeit ist ja nichts unbekanntes

(Epheser 4:20-24) 20 Ihr aber habt den Christus nicht so kennengelernt, 21 sofern ihr ihn überhaupt gehört habt und durch ihn belehrt worden seid, so wie [die] Wahrheit in Jesus ist, 22 daß ihr die alte Persönlichkeit ablegen sollt, die eurem früheren Wandel entspricht und die gemäß ihren trügerischen Begierden verdorben wird; 23 daß ihr aber erneuert werden sollt in der Kraft, die euren Sinn antreibt, 24 und die neue Persönlichkeit anziehen sollt, die nach Gottes Willen in wahrer Gerechtigkeit und Loyalität geschaffen worden ist.


nichts unbekanntes und nichts unmögliches gottes willen zu erforschen den er uns offenbarte.
Optimist schrieb:Wenn ich also diese Verse in Verbindung mit dem ersten betrachte, denke ich, geht es eher um die Zeit, als die Juden ins Exil mussten (Äqypten) und dann wieder zurück kamen.
es gibt unzählige gleichnisse in denen eine wahre geschichte "verarbeitet" wird ,und zur anschauung , zum verständlichmachen dient und zu grunde liegt.. ....


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

26.10.2013 um 02:56
hallo @Optimist
@pere_ubu
Unter anderem aus diesem Vers leitet Ihr doch ab, dass nach der Auferstehung die Erde weiterhin bewohnt ist:

Jes 65,21 Und sie werden Häuser bauen und bewohnen, und Weinberge pflanzen und ihre Frucht essen.
Es ist nicht die Erde gemeint, es ist der Mensch gemeint. Der dies dann auf die Erde "ausweitet" wie man sieht.... :)

Optimist schrieb: Jes 65,22 Sie werden nicht bauen und ein anderer es bewohnen, sie werden nicht pflanzen und ein anderer essen; denn gleich den Tagen der Bäume sollen die Tage meines Volkes sein, und meine Auserwählten werden das Werk ihrer Hände verbrauchen.
Bei mir steht das so:
"Jes 65:22Sie bauen nicht, damit ein anderer in ihren Haus wohnt, und sie pflanzen nicht, damit ein anderer die Früchte geniesst.
...Was meine Auserwählten mit eigenen Händen erarbeitet haben, werden sie selber verbrauchen."


Es ist wohl gemeint, es wird nicht ein anderer 'Herr' (Geist) sein, dem sie dienen, sie sind im Einklang mit ihrem inneren (göttlichen) Willen und Tun. Sie tun, was sie selbst mit ihrem Herz und Verstand vertreten können.

Doch viele Menschen formen ihre Meinung und ihr Handeln in Anbetracht eines fremden Geistes, zB um nicht den Arbeitsplatz (oder was anderes , vllt auch das Gesicht...) zu verlieren, und ihr Handeln übereinstimmt nicht mit ihren inneren Willen. So "wohnt" ein anderer in ihren "Haus" (Körper) und ein anderer (Boss) "ißt die Früchte" = verdient an der Arbeitskraft.
Optimist schrieb:Bis jetzt dachte ich nun auch immer, das ist so gemeint bzw. ist eine Prophezeihung für die Zukunft.

Wenn ich mir jedoch weitere Bibelverse mit ähnlichem Inhalt ansehe, also alles im Kontext betrachte, dann sieht es für mich eher so aus, als geht es lediglich um eine Prophezeihung welche für die damaligen Juden galt - also schon längst eingetroffen und vergangen ist:
Weniger eine Prophezeihung, als ein Hinweis, der immer Gültigkeit hat, solange es Menschen gibt. Es hat sich nichts verändert an dem Weg, den Geist zu finden.

Optimist schrieb: Amos 9,14 Und ich werde die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden; und sie werden die verwüsteten Städte aufbauen und bewohnen, und Weinberge pflanzen und deren Wein trinken, und Gärten anlegen und deren Frucht essen.
Die verwüsteten Städte sind die Strukturen und Weltbilder der Ahnen, die neu geformt werden, wenn der Mensch aus seinem Elternhaus zieht.
Die Häuser bewohnen und Wein anbauen, ist ein Symbol für das Leben im Einklang von Seele und Geist. Handeln und Wille.

Zeph 1,13 Und ihr Vermögen wird zum Raube, und ihre Häuser werden zur Wüste werden; und sie werden Häuser bauen und sie nicht bewohnen, und Weinberge pflanzen und deren Wein nicht trinken.


Wenn ich also diese Verse in Verbindung mit dem ersten betrachte, denke ich, geht es eher um die Zeit, als die Juden ins Exil mussten (Äqypten) und dann wieder zurück kamen.
Es geht wohl um den Mensch, der nicht nach seinem inneren Willen handelt. Er baut, aber es wohnt ein anderer (Geist) drin, er pflanzt Wein des Lebens, aber muss ihn verkaufen...
für andere... So ist er nicht im Einklang mit seinem inneren Willen und seinem Handeln.


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gott & die Welt186 Beiträge
Anzeigen ausblenden