weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 17:36
@Suchhund
Die ganzen Details bezüglich der Erlösung konnten die damals nicht wissen.
Wenn sie die gewusst hätten, dann hätte ja Jesus gar nichts mehr predigen brauchen. Weder zu seinen Lebzeiten noch im Hades.

Für den Zusammenhang:

s:
Selbst wenn er gesagt hätte.ich sage dir Heute:du wirst mit mir im Paradies sein, dann sind dazwischen mind 2000 Jahre ....

-->o:
Das stimmt.
Aber in den Hades kommen ja zunächst ALLE - egal ob Gute oder Böse.
--------------------------------------------------------------------------
o:
Der Schächer kannte die Evangelien, ihm musste nicht noch weiteres gepredigt und erklärt werden.

-->s:
Die Verstorbene zur Zeit Noahs kannten durch Noah auch das Evangelium,dass ist nämlich von Anfang an das Gleiche,der Mesiahs wird kommen und uns erlösen.

Nein, sie konnten das Evangelium noch nicht kennen. Denn dass der Messias kommt und was er predigen wird, das war zu AT-Zeiten noch ein Geheimnis (steht so in der Bibel, dass es ein Geheimnis war).
Das Kommen von Jesu wurde nur durch Andeutungen vorausgeschattet, mehr nicht.
-------------------------------------------------------------------------

o:
Fakt ist jedoch, dass die Menschen zu dieser Zeit noch nichts von den Evangelien wussten, DIESE waren noch ein Geheimnis, denn diese wurden ja erst durch Jesus gepredigt.

-->s:
Was heisst denn Evangelium Euangelion griech, Frohe Botschaft, was gibt es für eine frohere Botschaft als die Erlösung vom Tode, wo von Hiob schrieb , mit diesem meinem Leib werde ich den Erlöser sehen

-->o:
Die Frohe Botschaft beinhaltet nicht NUR die Erlösung, sondern AUCH das Wissen um die Sündenvergebung, das Wissen um die den Opfertod und Auferstehung Jesu und dass er sein Reich für alle Gerechten aufbauen will ... und dass der Glaube an ihn rettet.l

Das alles wussten die damals noch nicht - DAS alles war das Geheimnis. :)

Kennst Du nicht die Stellen, wo von diesem Geheimnis die Rede ist? Was soll sonst das Geheimnis gewesen sein?


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 17:39
@Optimist
Optimist schrieb:Die Frohe Botschaft beinhaltet nicht NUR die Erlösung, sondern auch das wissen um die Sündenvergebung, das Wissen um die den Opfertod und Auferstehung Jesu und dass er sein Reich für alle Gerechten aufbauen will ... und dass der Glaube an ihn rettet.l
Erlösung. Opfertod, Sündenvergebung,Auferstehung des Leibes.Reich der Gerechten, das sinsd alle Themen im AT,teilweise habe ich hier Verse aus dem AT gepostet die das belegen.
Gerade bei Hiob steht da einiges.
Meinst du ein grade zum Tode verurteilter Mörder der am Kreuz Qualen litt hätte das Evangelium in dem Augenblick begriffen, so mal aus dem Stehgreif dann Sündenvergebung bekommen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 17:45
@Suchhund
Suchhund schrieb:Erlösung. Opfertod, Sündenvergebung,Auferstehung des Leibes.Reich der Gerechten, das sinsd alle Themen im AT
Hast auch das gelesen?
Die ganzen Details bezüglich der Erlösung konnten die damals nicht wissen.
Wenn sie die gewusst hätten, dann hätte ja Jesus gar nichts mehr predigen brauchen. Weder zu seinen Lebzeiten noch im Hades.
----------------------------------------------------
Suchhund schrieb:Meinst du ein grade zum Tode verurteilter Mörder der am Kreuz Qualen litt hätte das Evangelium in dem Augenblick begriffen, so mal aus dem Stehgreif dann Sündenvergebung bekommen.
Er hatte es nicht in diesem Augenblick begreifen müssen, denn vermutlich kannte er die Evangelien mit Sicherheit schon lange bevor er am Kreuz hing. Denn ihm war ja z.B. klar, dass nur Jesus alleine sündlos war usw...
Das einzige was in diesem Augenblick passierte: er bekannte sich zu Jesus .... (was er vorher halt nicht gemacht hatte, obwohl er alles wusste ... er GLAUBTE aber noch nicht....)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 17:48
Suchhund schrieb:Wir haben gerade gelesen ,dass Jesus mit dem Mörder im Hades gelandet ist und das drei tage und den Geistern der Verstorbene gepredigt hat.
Also nix mit Sekundenschlaf
Suchhund schrieb:Ich warte noch auf Antwort
also sorry ,entweder liesst mit im thread --oder halt nicht.....

die antwort steht 5 posts über deiner frage ;)
Beitrag von pere_ubu, Seite 497


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 17:58
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn sie die gewusst hätten, dann hätte ja Jesus gar nichts mehr predigen brauchen. Weder zu seinen Lebzeiten noch im Hades.
Nunja , jeder Generation muß das Evangelium neu gepredigt werden,alte Leute sterben und Neue kommen hinzu
Optimist schrieb:Er hatte es nicht in diesem Augenblick begreifen müssen, denn vermutlich kannte er die Evangelien mit Sicherheit schon lange bevor er am Kreuz hing. Denn ihm war ja z.B. klar, dass nur Jesus alleine sündlos war usw...
Ich nehme an du meinst das Evangelium und nicht die Evangelien, die erst später geschrieben wurden,selbst dann klingt das nach Totenbettbuße kurz vorm unumgänglichen Ende
Ich glaube an so was nicht.
@pere_ubu
Wir haben gerade gelesen ,dass Jesus mit dem Mörder im Hades gelandet ist und das drei tage und den Geistern der Verstorbene gepredigt hat.
Also nix mit Sekundenschlaf

Suchhund schrieb:
Ich warte noch auf Antwort

also sorry ,entweder liesst mit im thread --oder halt nicht.....

die antwort steht 5 posts über deiner frage ;)


Nein da hast du nicht auf meine Frage geantwortet,da ginge um angeblich Engel(was reine Spekulation ist),aber nicht darum ,dass Tote und Jesus war einer, 3 Tage im Hades verweilen , also nicht von einem Augenblick zum anderen Auferstehen ohne Zwischenphase im Hades


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:00
@Suchhund
Er hatte es nicht in diesem Augenblick begreifen müssen, denn vermutlich kannte er die Evangelien mit Sicherheit schon lange bevor er am Kreuz hing. Denn ihm war ja z.B. klar, dass nur Jesus alleine sündlos war usw...

-->
Ich nehme an du meinst das Evangelium .
Ja, so wird's richtig. :)
Suchhund schrieb:...,selbst dann klingt das nach Totenbettbuße kurz vorm unumgänglichen Ende.
Ich glaube an so was nicht
Warum soll es denn sowas nicht geben können?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:07
@Optimist
Optimist schrieb:Warum soll es denn sowas nicht geben können?
dann wäre das Ganze doch Sinnlos.Bräuchte man bloß lange genug warten in der Zeit sündigen und beim letzten Atemzug sagen ich habe gesündigt,Jesus denk an mich und schon sind alle Sünden vergeben


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:08
@Suchhund
Suchhund schrieb:Nunja , jeder Generation muß das Evangelium neu gepredigt werden,alte Leute sterben und Neue kommen hinzu
Mag sein.

An einem Punkt kommen wir dennoch nicht vorbei:
Optimist schrieb:dass die Menschen zu dieser Zeit noch nichts von den Evangelien wussten, DIESE waren noch ein Geheimnis, denn diese wurden ja erst durch Jesus gepredigt.
... denn:
Optimist schrieb:Die ganzen Details bezüglich der Erlösung konnten die damals nicht wissen.
Und wie gesagt, es steht ja auch so in der Bibel, dass das Evangelium ein Geheimnis war (die ganzen Details zumindest).

Warum ich so darauf rumreite:
Die damaligen Menschen wussten das alles noch nicht bis ins Einzelne, der Schächer jedoch hatte zumindest eine Chance alles zu wissen. DAS ist der entscheidende Unterschied.

Deshalb hatte Jesus keine Veranlassung, dem Schächer im Hades was zu predigen.
Aber warum betonte Jesus dann, dass der Schächer da mit hinkommt, wo Jesus ist, wenn der Schächer doch mit ziemlicher Sicherheit wusste, wo er nach seinem Ableben zunächst erst mal hinkommen wird?
Wie ich schon mal schrieb: Die einzige logische Erklärung wäre für mich, dass es seitens Jesu eine schöne Verheißung für den Schächer war.
Ganz egal, ob diese sofort oder erst viel später erfolgen sollte (dass er bei Jesus an einem schönen Ort sein wird...).

Und der Ausgangspunkt für diese ganzen Überlegungen war ja, ob der Schächer Sündenvergebung gehabt haben könnte. Ja sage ich, WENN er tatsächlich an einen schönen Ort kam (irgendwann) - bei Jesus.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:11
@Suchhund
Warum soll es denn sowas nicht geben können?

-->s:
dann wäre das Ganze doch Sinnlos.Bräuchte man bloß lange genug warten in der Zeit sündigen und beim letzten Atemzug sagen ich habe gesündigt,Jesus denk an mich und schon sind alle Sünden vergeben
Das wäre ja die blanke schnöde Berechnung und käme nicht aus dem Herzen. Jesus kann aber in die Herzen sehen und weiß, ob derjenige es aus Berechnung rausgezögert hatte und gar nicht wirklich dahinter steht.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:17
@Optimist
Optimist schrieb:Die damaligen Menschen wussten das alles noch nicht bis ins Einzelne, der Schächer jedoch hatte zumindest eine Chance alles zu wissen. DAS ist der entscheidende Unterschied.

Deshalb hatte Jesus keine Veranlassung, dem Schächer im Hades was zu predigen.
Aber warum betonte Jesus dann, dass der Schächer da mit hinkommt, wo Jesus ist, wenn der Schächer doch mit ziemlicher Sicherheit wusste, wo er nach seinem Ableben zunächst erst mal hinkommen wird?
Du spekulierst und darauf baust du dann deine Aussage:

Wie ich schon mal schrieb: Die einzige logische Erklärung wäre für mich, dass es seitens Jesu eine schöne Verheißung für den Schächer war.
Ganz egal, ob diese sofort oder erst viel später erfolgen sollte (dass er bei Jesus an einem schönen Ort sein wird...).
Optimist schrieb: WENN er tatsächlich an einen schönen Ort kam (irgendwann) - bei Jesus.
Ich habe dir aber gezeigt dass Paradeis nicht unbedingt ein schöner Ort sein muß sondern lediglich ein bestimmter Ortsbereich.Der Hades ist kein schöner Ort.
Und noch was zum Verstehen, selbst die eigenen Aposteln verstanden ihn nicht zu Lebzeiten,selbst Schriftgelehrte nicht ,obwohl die Jahrelang studierte waren, aber so ein Mörder der verstand dann alles auf Anhieb am Kreuz,naja der hatte ja nix anderes zu tun als tiefgreifende Erkenntnisse auf zu nehmen.
Ich würde ihn an deiner Stelle dem vatikan als nachträglicher Heiigsprechung empfehlen
Sorry aber das kann ich mir jetzt nicht verkneifen wollen :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:26
@Suchhund
Suchhund schrieb:Ich habe dir aber gezeigt dass Paradeis nicht unbedingt ein schöner Ort sein muß sondern lediglich ein bestimmter Ortsbereich.
Muss vielleicht nicht sein, aber es KANN. Also nur Spekulation.
Aus anderen Zusammenhängen in der Bibel geht jedoch hervor, dass das Paradies ein schöner Ort ist.
Und wie gesagt, wir können ja nicht sicher wissen, ob der Schächer noch am gleichen Tag oder viel später dorthin kam wo Jesus ist. Wenn es SPÄTER war, dann ist es mit Sicherheit nicht der Hades, den Jesus mit "Paradies" gemeint hatte. ;)
Suchhund schrieb:Du spekulierst und darauf baust du dann deine Aussage...
Machen wir doch Alle. ;)
Wir spekulieren und ziehen daraus Schlüsse.
Du ziehst den Schluss, dass dem Schächer noch was gepredigt werden musste und er keine Sündenvergebung hat.
Steht doch SO auch nicht in der Bibel ;)
Und noch was zum Verstehen, selbst die eigen Aposteln verstanden ihn nicht zu Lebzeiten,selbst Schriftgelehrte nicht ,obwohl die Jahrelang studierte waren, aber so ein Mörder der verstand dann alles auf Anhieb am Kreuz ...
Er brauchte doch sicher nicht unbedingt alles bis ins Kleinste zu verstehen. Müssen wir ALLES verstehen? Reichen denn nicht die heilsentscheidenden Botschaften? Die welche etwas über das WIE der Erlösung und Sündenvergebung aussagen?
Für uns ist es z.B. auch nicht so wichtig oder relevant, ob nun ein Mörder tatsächlich Sündenvergebung hat oder nicht. Wir diskutieren jetzt halt darüber, aber im Grunde kann es uns doch egal sein, wenn wir selbst nie morden wollen, oder?
Suchhund schrieb:naja der hatte ja nix anderes zu tun als tiefgreifende Erkenntnisse auf zu nehmen.
Ja, wie gesagt, brauchte er auch gar nicht und bräuchten wir eigentlich auch nicht.
Das Heilsentscheidende zu wissen würde auch für uns reichen. (z.B. dass der Glaube an Jesus rettet mit den entsprechenden Bemühungen der Nachfolge...)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:32
@Optimist
Du ziehst den Schluss, dass dem Schächer noch was gepredigt werden musste und er keine Sündenvergebung hat.
Steht doch auch SO nicht in der Bibel ;)
das ist richtig,dann sollten wir es hier beim reine Text belassen und jeder macht sich seinen eigene Reim drauf


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 18:33
Okay. War aber trotzdem schön mit Dir darüber zu reden. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 19:39
@pere_ubu
„In I Pet. 3:19 wird wahrscheinlich nicht auf eine gute Botschaft Bezug genommen ... sondern darauf, daß Christus nach seiner Auferstehung den gefallenen Engeln seinen Sieg verkündete“
...
Demnach kann der auferstandene Jesus diesen ungerechten Engeln nur das Gericht gepredigt haben.
Kann mir vorstellen, dass diese Erklärung richtig ist.
Aber was sollte es für einen Sinn machen, denen Jesu Sieg zu verkünden?


Hier noch mal Dein gesamtes Zitat:
Warum predigte Jesus „den Geistern im Gefängnis“?

Der Apostel Petrus schreibt in 1. Petrus 3:19, 20, nachdem er die Auferstehung Jesu zu geistigem Leben erwähnt hat: „In diesem Zustand ging er auch hin und predigte den Geistern im Gefängnis, die einst ungehorsam gewesen waren, als die Geduld Gottes in den Tagen Noahs wartete, während die Arche errichtet wurde.“ Dieser Text wird in Vine’s Expository Dictionary of Old and New Testament Words wie folgt kommentiert: „In I Pet. 3:19 wird wahrscheinlich nicht auf eine gute Botschaft Bezug genommen (nichts beweist, daß Noah eine solche Botschaft gepredigt hätte, auch gibt es keinen Beweis dafür, daß die Geister der vorsintflutlichen Menschen tatsächlich ,im Gefängnis‘ sind), sondern darauf, daß Christus nach seiner Auferstehung den gefallenen Engeln seinen Sieg verkündete“ (1981, Bd. 3, S. 201).

Wie bereits erwähnt, kann sich kērýssō außer auf die Verkündigung von etwas Gutem auch auf die Bekanntmachung von etwas Schlechtem beziehen, wie Jonas Verkündigung der bevorstehenden Vernichtung Ninives. Die einzigen Geister, die sich gemäß der Bibel im Gefängnis befinden, sind die Engel, die zur Zeit Noahs „Gruben dichter Finsternis“ überliefert wurden (2Pe 2:4, 5) und „mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages“ aufbehalten werden (Jud 6).
Demnach kann der auferstandene Jesus diesen ungerechten Engeln nur das Gericht gepredigt haben. Es ist zu beachten, daß das Buch der Offenbarung, das Christus Jesus gegen Ende des ersten Jahrhunderts u. Z. in Form von Visionen Johannes übermittelte, viel über Satan, den Teufel, und seine Dämonen sowie über ihre schließliche Vernichtung enthält, also ein Predigen des Gerichts (Off 12 bis 20).
Daß Petrus die Vergangenheitsform („predigte“) wählte, zeigt, daß diese Predigttätigkeit durchgeführt wurde, bevor er seinen ersten Brief schrieb.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 20:01
@Optimist
@pere_ubu

1.Petrus 3
18 Auch Christus hat einmal für die Sünden gelitten, der Gerechte starb für die Ungerechten, um uns zu Gott hinführen zu können. Als Mensch wurde er getötet, durch den Geist aber wieder lebendig gemacht. 19 In diesem Geist hatte er auch den in der Sünde gefangenen Geistern gepredigt,3 20 den Menschen, die zur Zeit Noahs ungehorsam waren. Damals wartete Gott geduldig auf ihre Umkehr, bis Noah die Arche fertig gebaut hatte. Doch nur acht Menschen wurden in der Arche durch das Wasser der Sintflut hindurch gerettet.
Neue evangelistische Übersetzung

Menschen waren zur Zeit Noahs ungehorsam,Gott wartete Jahrhunderte auf ihre Umkehr , Noah ermahnte sie ohne Erfolg,doch nur acht der Menschen wurden gerettet, nur Acht folgten den Worten Noahs
Diesen Menschen die nun ihres sterblichen Körpers entledigt waren und in Geistform sehnlichst auf die Auferstehung des Fleisches warteten,verkündete Jesus nun ihre Freiheit.
Es ist Vollbracht auch für diese Menschen,das Gefängnis konnte seine Pforten öffnen die Trennung welche noch vorher stattfand wo von das Gleichnis Jesu dem Reichen und Lazarus , war aufgehoben.die Frohe Botschaft wurde nun überall verkündet in der Geisterwelt. Halleluja

Was uns die Bibel sagen will


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 20:34
@Suchhund
Danke für Deinen Hinweis. Ist sehr hilfreich für mich. :)

Elberfelder:
Petr.3:
18 Denn es hat ja Christus einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, auf daß er uns zu Gott führe, getötet nach dem Fleische, aber lebendig gemacht nach dem Geiste,
19 in welchem er auch hinging und predigte den Geistern, die im Gefängnis sind,
20 welche einst ungehorsam waren, als die Langmut Gottes harrte in den Tagen Noahs, während die Arche zugerichtet wurde, in welche wenige, das ist acht Seelen, durch Wasser gerettet wurden,
Könnte tatsächlich in DIESEM Sinne ausgelegt werden:
Suchhund schrieb:19 In diesem Geist hatte er auch den in der Sünde gefangenen Geistern gepredigt,
Diese übersetzung beschreibt zumindest schon mal schöner, wie das mit dem Gefängnis gemeint ist.

Wenn man davon ausgeht, dass mit dem Gefängnis "in der Sünde gefangen" bedeutet, muss man überlegen, ob auch gefallene Engel gesündigt haben konnten, oder ob es bei denen einfach nur um Aufsässigkeit ging?
Die Engel standen doch gar nicht unter dem Gesetz, also konnten sie doch gar nicht sündigen, oder @pere_ubu ?
19 In diesem Geist hatte er auch den in der Sünde gefangenen Geistern gepredigt
20 den Menschen, die zur Zeit Noahs ungehorsam waren.
Diese Übersetzung gibt sinngemäß das Gleiche wieder wie in der Elberfelder.
Und hier geht eigentlich eindeutig hervor, dass es sich um Menschen handelte, welche gesündigt hatten und nicht um Geister/Dämonen.
Suchhund schrieb:Menschen waren zur Zeit Noahs ungehorsam,Gott wartete Jahrhunderte auf ihre Umkehr , Noah ermahnte sie ohne Erfolg,doch nur acht der Menschen wurden gerettet, nur Acht folgten den Worten Noahs

Diesen Menschen die nun ihres sterblichen Körpers entledigt waren und in Geistform sehnlichst auf die Auferstehung des Fleisches warteten,verkündete Jesus nun ihre Freiheit.
Das sehe ich nur teilweise als richtig an.

Er hatte diesen Menschen das Evangelium gepredigt, aber ob sie wirklich frei wurden, das lag an ihrer Entscheidung, ob sie sich bekehrten.
Jesus wollte ihnen also lediglich die Chance bieten, sich bekehren zu können. Sie waren durch seine Predigt nicht automatisch schon gerettet bzw. frei.

Mit Petrus 3 geht es so weiter:
21 welches Gegenbild auch euch jetzt errettet, das ist die Taufe, (nicht ein Ablegen der Unreinigkeit des Fleisches, sondern das Begehren eines guten Gewissens vor Gott) durch die Auferstehung Jesu Christi,
Das sehe ich so, dass die Sinnflut eine Vorrausschafftung auf die Taufe war.

Und WER wird getauft? Nur Menschen und keine Geister und Dämonen, @pere_ubu .
Also ist in Petr.3 offensichtlich wirklich nur von sündigen Menschen die Rede und nicht von Dämonen.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 20:54
@Optimist
Danke der neuen evangelistischen Übersetzung :),die reine Lehre welche @Idu schon angesprochen hat kommt der nahe.
Wir alle sollten zum Tempel der reinen Lehre Christi werden,damit wir zu einem besseres Verständnis der Bibel kommen können.
Hast du schon einmal darüber nachgedacht, daß etwas, was vor 3000 oder 2000 Jahren Schriftstand war, nicht unbedingt auch 2014 Schriftstand sein muß?
Erkenntnis nimmt langsam aber auch stetig zu.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 21:04
@Suchhund
Suchhund schrieb:Hast du schon einmal darüber nachgedacht, daß etwas, was vor 3000 oder 2000 Jahren Schriftstand war, nicht unbedingt auch 2014 Schriftstand sein muß?
Erkenntnis nimmt langsam aber auch stetig zu.
Da könnte schon was dran sein und das mit dem "heller werdenden Licht" stimmt auch.

Aber das Gleiche behauptet doch auch die WTG und hat eine überarbeitete Bibel rausgebracht.
Da weiß man doch gar nicht, welcher Version man trauen kann. ;)

Darüberhinaus muss ich sagen, damit
Suchhund schrieb:Hast du schon einmal darüber nachgedacht, daß etwas, was vor 3000 oder 2000 Jahren Schriftstand war, nicht unbedingt auch 2014 Schriftstand sein muß?
Kann ich nich so richtig mitgehen.
Denn ursprünglich hatte ich es ja - von der Elberfelder her - genauso wie Du aufgefasst (wie Du lesen konntest) , nämlich dass den damaligen Sündern das Evangelium gepredigt wird.
Nur hatte mich dann nachträglich pere mit seiner Interpretation wuschig gemacht. :)

Was ich damit sagen wollte, ich denke schon, dass man auch aus den alten Wortlauten heraus den richtigen Sinn erfassen kann.
Und was mit dem "Gefängnis" gemeint war, das war mir im Prinzip auch vorher schon klar (so rein vom Gefühl her), ich konnte es nur nicht so gut in Worte fassen wie es Deine Übersetzung macht.

Aber letzten Endes denke ich, dass es bei der NWÜ Richtiges und Falsches gibt, und so könnte es bei Deiner Übersetzung auch der Fall sein, denn das ist eine Bibelübersetzung, welche schon Interpretationen beinhaltet. Und Interpretationen machen immer fehlbare Menschen. ;)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 21:18
@Optimist
Aber letzten Endes, so wie ich denke, dass es bei der NWÜ Richtiges und Falsches gibt, glaube ich, könnte es bei Deiner Übersetzung auch der Fall sein, denn das ist eine Bibelübersetzung, welche schon Interpretationen beinhaltet. Und Interpretieren machen immer fehlbare Menschen. ;)
Die Überlegung ist berechtigt,die NWÜ hat auch manche Fehler der alten Übersetzungen berichtigt.
Neue Übersetzungen beschränken sich nicht nur auf das reine Wort, sondern da fliessen viele neuere Erkenntnisse von vielen Menschen mit ein,die Forschung geht auch da weiter,so entsteht ein geprüftet Werk wo sich Mängel korrigieren,wie bei einem neuen Lexikon,welches neue Erkenntnisse aufnimmt.
So wird dann eine Übersetzung immer besser auch mit Hilfe von Interpretationen kompetenter Leute.
Was steht wirklich in der Bibel ist die Basis,was will uns die Bibel wirklich sagen ist nur mit Hilfe des Geistes durch Interpretation möglich zu erlangen.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

05.02.2014 um 21:22
@Suchhund
Suchhund schrieb:Was steht wirklich in der Bibel ist die Basis,was will uns die Bibel wirklich sagen ist nur mit Hilfe des Geistes durch Interpretation möglich zu erlangen.
Genau, Du sagst es. :)
Und aus diesem Grund ("ist nur mit Hilfe des Geistes...") halte ich mich dann doch lieber an das Original auch wenn es noch so alt ist. ;)
Denn wie gesagt, alles andere ist halt menschlich - im wahrsten Sinne des Wortes.

Aber kann ja natürlich jeder halten wie er mag. Wollt nur kundtun, warum ich es SO bevorzuge. :)


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Symbole7 Beiträge
Anzeigen ausblenden