weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 15:55
@Til
Til schrieb:Auch deswegen gibt es diese Schrift so wie alle Anderen, zur Lehre, es besser zu machen. Einmal gemachte Fehler vielleicht nicht zu wiederholen.
Das ist ein guter Gedanke. Aber nicht umsetzbar, weil der Mensch im Allgemeinen (geschichtlich gesehen) nie aus seinen Fehlern lernen wird.
Ich denke, die Geschichte wird sich immer wiederholen.
Schau Dir die Wirtschaftskrise an ... lass große Inflation kommen.... dann wird wieder nach einem Führer geschrien usw...
Til schrieb:Im Moment sieht es aber eher danach aus als laufe Alles darauf hinaus diesen Fehler "Mensch" restlos auszumerzen.
SO WIE er IST... mit seiner Gier, Neid usw... (was in meinen Augen das Grundübel aller Gesellschaftssysteme ist) wird er nicht bestehen können, das stimmt.

Deshalb wird in der Bibel auch vorhergesagt, dass "Himmel und Erde" (evtl. als Metapher gemeint) neu gemacht werden und die Menschen keinen fleischlichen Körper mehr haben werden (fleischlich steht für materiell gesinnt sein), sondern einen geistigen Körper bekommen werden....

Darin sehe auch ich persönlich (selbst wenn ich Atheist wäre, würde ich das so sehen), die einzige Lösung für das "Poblem Mensch" ;)

-> sozusagen kein Softreset, sondern ein Hardreset.


melden
Anzeige
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 16:06
@Optimist

Weil wir Menschen seit dem "Sündenfall" eben unsere "Triebe" haben, die uns zu Gier oder Neid verführen wenn wir es zulassen. Manche Menschen sind inzwischen so krank, daß sie noch nicht mal wahrnehmen können wann sie ihren "Trieben" folgen, und nicht mehr in der Lage sind sich ihres Verstandes zu bedienen.

Deswegen muß der alte Leib vergehen und ein neuer entstehen. Nur, ich nenne das jetzt mal Charakter, das was mich ausmacht unabhängig von meinem jetzigen Körper, das vergeht nicht. Deswegen wird es nach dem "Jüngsten Gericht" wenn alle Menschen wieder lebendig sind, die je über diese Erde gingen, wieder Streit geben. Das ist dann eventuell diese Entscheidung bei (H)Armageddon.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 16:12
@Til
Ja, da hat nun jeder seine eigene Meinung wiedie Bibel auszulegen ist.

Aber ansonsten stimme ich Dir zu. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 16:52
@Bekannter
morgenrot37 schrieb:
Warum ist die Bibel dann nicht längst umgeschrieben worden?

Ist sie im Grunde genommen ja auch. Denn als man die Schriftrollen (Tenach) in Ägypten fand, waren auf denen Geschichten und Chroniken geschrieben. Die Griechen die schon damal größten Teils katholisch waren, haben diese übersetzt und mit übers Mittelmeer genommen (griechisch heißt Schriftrolle: biblios). Germanische Katholiken nahmen nur eine Auswahl an Schriftrollen mit nach Germanien. Da wurde dann nochmal augesiebt und zusammengestellt (Kanonisierung) und nanntes es heilige Schriften die von dem christlichen Gott "diktiert" (inspiriert) wurden.
Hallo @Bekannter, ich bin dir noch eine Antwort auf obigen Post schuldig, entschuldige, das die so spät kommt.
@Optimist hat dir ja schon ausführlich Antwort darauf gegeben, und zwar proffesioneller als ich es kann.
Stimme aber trotzdem mit seinen Einsichten nicht überein.

Für mich steht schon lange fest, das man nicht ALLES in der Bibel glauben kann. Das habe ich in einem anderen Thread auch schon mal geschrieben.
Die Geschichten und Chroniken, sind natürlich mit Gottes Wort vermischt, das ist für mich keine Frage.
Für mich geht es aber hier hauptsächlich nur um das alte Testament. An das neue Testament glaube ich,obwohl es da bestimmt auch kleine Fehler gibt.

Die katholischen Griechen übersetzten also von Griechisch IN WAS FÜR EINE SPRACHE?
Die Germanischen Katoliken übersetzten dann in WELCHE SPRACHE?


Wenn man das so liest, was du schreibst, bestätigt das meine Annahme, das bei den Übersetzungen viele Fehler gemacht wurden. Denn das waren ja dann nicht die einzigen Übersetzungen!? Es ging ja dann noch weiter.
Bekannter schrieb:Dieses Gedankengut, daß dieses Buch einst von Gott inspiriert wurde, wird bis in die heutige Zeit weitergereicht.
Na, ganz so falsch ist das ja wohl auch nicht!
Von daher muß ich immer leicht schmunzeln, wenn ein User schreibt, in der Bibel stehe Gottes Wort.[
Na, nur schmunzeln? Hörte/ sah sich eigendlich für mich ein bisschen anders an.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 16:54
@Optimist
@Til

Da stimme ich voll und ganz dem @snafu und @Bekannter zu.

2x5 Finger = 10. ; 2+5 =10. Das war die erste Recheneinheit des Menschen und das wurde von den Fingern abgeleitet. Oder auch von den Zehen. :(


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 16:55
@Til
@continuum
Til schrieb:Könnte es nicht sein daß sich da jemand etwas überlegt hat?
Weil Menschen zufällig 5 Extremitäten an den Armenden haben und damit zählten, rechnen wir heute zur Basis 10. Hätten wir nur 4, würden wir (wahrscheinlich) zur Basis 8 rechnen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 17:11
@Til
Til schrieb:Ok es ist die Antarktis.

Damit der "Teufel" und sein Anhang in ihre Höhle kommen konnten mußte die Erde angehalten werden. Weil unser "Magnetfeld" es verhindert daß eine größere "Flotte Raumschiffe" in unsere Atmosphäre eindringen kann. Dieses "Schutzschild" entsteht weil sich unsere Erde um sich selbst dreht. Einmal gestartet, die Drehung, ist sie fast nicht aufzuhalten. Geschafft hat man das damals durch Zündung von unterirdischen Bomben.

Gut das wird mir sowieso keiner hier glauben, es wird noch besser.

Demnächst werden diese "Schiffe" wieder auftauchen und der "Teufel" stellt sich vor. Weil das so spektakulär ist werden viele Menschen zu ihm überlaufen, weil er vorgibt "Gott" zu sein. Das wäre dann der breite Weg. Der schmale kommt dann erst weil erst danach "Christus" wiederkommt und das dann keiner mehr "glauben" will.
Nur eine kleine Zwischenfrage, daran (Zitat) glaubst du?


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 17:51
@morgenrot37
Ich weiß, Du hattes was mit den Augen und hast Dich nochmal hingelegt. Ist doch Dein gutes Recht. Hier sofort auf einen neuen Beitrag zu antworten tut auch gar nicht not.
morgenrot37 schrieb:Die Geschichten und Chroniken, sind natürlich mit Gottes Wort vermischt,
Ist das, was wir heute in unseren Geschichtsbüchern über den 30-jährigen Krig etc. lesen AUCH durch "Gottes Wort" geschrieben wurden?
Ich glaube eher weniger, aber viel mehr waren/sind diese Schriftrollen eben auch nicht. Warum sollten gerade DIE Schriftrollen "heilig" sein, die die Kirchenmännen ausgesucht haben und alle anderen Schriftrollen und die, die davor oder danach geschrieben wurden, waren nicht "heilig".
Nun, ist ja Jedem seine eigene Sache, woran er glaubt und wenn es auch nur ein Buch ist, das von Menschen (zu ihrem Gunsten) zusammengestellt wurde.
morgenrot37 schrieb:Die katholischen Griechen übersetzten also von Griechisch IN WAS FÜR EINE SPRACHE?
Die Germanischen Katoliken übersetzten dann in WELCHE SPRACHE?
Die Schriftrollen waren/sind in hebräisch geschrieben und wurden ind griechische ind die sog. Septuaginta übersetzt. Und das die Bibel vom Griechischen ind lateinisch von Martin Luther übersetzt wurde, solltest Du eigentlich wissen.
morgenrot37 schrieb:Wenn man das so liest, was du schreibst, bestätigt das meine Annahme, das bei den Übersetzungen viele Fehler gemacht wurden. Denn das waren ja dann nicht die einzigen Übersetzungen!? Es ging ja dann noch weiter.
Na, wenigsten sind wir uns hier einig. Schon der Tenach (also diese ganzen alten Schriftrollen) sind ja auch nicht komplett von den Einheimischen geschrieben worden. Viele Teile wurden dem Gilgamesch Epos (aus Mesopotamien mit der Hauptstadt Babylon) entliehen. Dieses Epos (von dem leider nur sehr wenige Teile gefunden wurden) war/ist aber in drei unterschiedliche Sprachen verfasst worden (u.a. in Keilschrift). Schon bei diesen ersten Übersetzungen traten natürlich unweigerlich Fehler auf. Allerdings nicht nur grammatikalischer Natur, sondern auch, weil die Mesopotamier in Metaphern schrieben.

Du siehst also. Das, was Du heute in den Händen hälst, hat mit den Urtexten nicht mahr viel zu tun. Und diesen solch verzerrten/verfremdeten Texten das "Wort Gottes" anzudichten ...
naja, ich weiß ja nicht.
morgenrot37 schrieb:Na, nur schmunzeln? Hörte/ sah sich eigendlich für mich ein bisschen anders an.
Da die wenigsten "Gläuben" gar nicht wissen, wie das Buch zustande kam und von den tatsächlichen Texten praktisch nichts mehr übrig ist, sie es aber trotzdem als "Wort Gottes" bezeichnen, muß ich zurecht schmunzel.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 18:10
@Bekannter
Bekannter schrieb:Und das die Bibel vom Griechischen ind lateinisch von Martin Luther übersetzt wurde, solltest Du eigentlich wissen.
Nätürlich weiss ich das , bin ja schliesslich eine Protestantin!

Jetzt fragt es sich nur, war er da noch rein Katholisch, oder schon Evangelisch? Ach ja, ich glaube er war noch katholisch!

Denn du schriebst:
morgenrot37 schrieb:Die Germanischen Katoliken übersetzten
Bekannter schrieb:Da die wenigsten "Gläuben" gar nicht wissen, wie das Buch zustande kam und von den tatsächlichen Texten praktisch nichts mehr übrig ist, sie es aber trotzdem als "Wort Gottes" bezeichnen, muß ich zurecht schmunzel.
Damit meinte ich aber nicht das Schmunzeln.
Für mich klang das schon ziemlich ernst und streng, was du mir da beibringen wolltest!
Also nix mit schmunzeln.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 18:15
@Bekannter
Bekannter schrieb:Da die wenigsten "Gläuben" gar nicht wissen, wie das Buch zustande kam und von den tatsächlichen Texten praktisch nichts mehr übrig ist, sie es aber trotzdem als "Wort Gottes" bezeichnen, muß ich zurecht schmunzel.
Diese Urschriften die du wahrscheinlich meinst sind historisch gesehn noch von keinem gesehen worden, außer wahrscheinlich den Empfängern der Briefe z.B. Thessalonicher usw.

Die historischen Schriften in altgriechisch oder hebräisch sind Abschriften, dass ist uns klar.

Die lateinischen Schriften jedoch sind nicht die Basis der meißten Bibelübersetzungen heute, sondern die altgriechischen und hebräischen Schriften.

Die Qumranrollen z.B. beweisen die korrekte überlieferungen der Jesajarolle.


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 18:25
@morgenrot37
Allerdings, wenn ich mir den Titel hier anschaue, bin ich ja eigentlich schon etwas am Thema vorbei.

Obwohl - in der Bibel seht eigentlich nicht mehr das drin, was die ursprünglichen Texte mal aussagten.

@Citral
Citral schrieb:Die Qumranrollen z.B. beweisen die korrekte überlieferungen der Jesajarolle.
Mag sein, aber in den Qumranrollen wird nicht bestätigt, das auch der Tenach korrekt übersetzt wurde und von dem ich hier spreche.

Aber wie gesagt wollte ich diesen Faden nicht weiter stören, sondern lediglich aufzeigen, das das Buch was "sie" in den Händen halten und wovon "sie" überzeugt waren, das es das "Wort Gottes" sein soll, zeigen, das es schon lange nicht mehr den Urtexten entspricht und somit die Aussagen verfremdte wurden.

Alles weitere sollte aber nun nicht mehr hier in der Spiritualität diskutiert werden, sondern besser in der History-Rubrik.


melden
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 18:30
@Schwurbeloge

Nein daran glaube ich nicht. Es ist eine Geschichte die so ähnlich aufgeschrieben, auch in der Bibel,für mich möglich sein kann.

Was ich habe, 2 Arme, 2 Beine, Leib und Kopf. Keine Flügel auf dem Rücken. Und ich kenne keinen Menschen der das hat. Trotzdem können Menschen vom "Himmel" kommen oder auch dahin entschwinden. Mittels Technik die wir durch unseren Verstand herstellen können.

In der Bibel wird da von "feurigen Wägen" gesprochen. Oder Hesekiels "Vision" mit Rädern. "Jesus" ist zum Himmel "gefahren". Da glaube ich nicht sondern frage mit was?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 18:43
@Til
In der Bibel wird da von "feurigen Wägen" gesprochen. Oder Hesekiels "Vision" mit Rädern.

TexV"Jesus" ist zum Himmel "gefahren".
Wenn du an Gott und seine Allmacht glauben könntest, wäre das für dich keine Frage.

Wieso kann Gott Jesus nicht einfach zu sich hochholen, vielleicht auf einer Wolke?
Jetzt dürft ihr wieder Schmunzeln.


melden
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 19:09
@morgenrot37

Vielleicht hätte er sich einfach entmaterialisieren können und sich damit in Luft auflösen. Da steht aber nichts davon in der Bibel. Zumindest nicht bei der sogenannten Himmelfahrt. Wenn das so gewesen wäre mit der Wolke warum steht dann da nichts davon. Warum steht da nicht :

Und der Herr sandte eine heilige weiße Wolke und auf ihr wurde er in den Himmel getragen.

Und wieso fliegen wir zum Beispiel nach Übersee mit dem Flugzeug und nicht mit den Wolken?

Ich zweifle nicht an dieser "Allmacht". Mich hat "Gott" so gemacht daß ich Fragen stelle wenn ich Lügen erkenne. Wenn ich Fragen stelle muß ich nichts glauben. Denn ich frage nicht nur einen sondern jeden der verfügbar ist bis ich Antwort bekomme. Und diese muß sich dann erst bestätigen.

Dich hat doch jemand zum "glauben" angeleitet. Und das war mit Sicherheit ein Mensch in deiner Umgebung. Hast Du diesen nie hinterfragt? Und damit eventuell die Bibel beherzigt wo es heißt: Guter Baum-gute Früchte, schlechte Früchte-schlechter Baum. Und nicht na dann muß ich halt nur fest genug "glauben".


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 19:17
@Til
Til schrieb: Wenn das so gewesen wäre mit der Wolke warum steht dann da nichts davon.
steht da doch :
(Apostelgeschichte 1:9) . . .Und nachdem er diese Dinge gesagt hatte, wurde er, während sie zuschauten, emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf, von ihren Augen hinweg. 


melden
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 19:29
@pere_ubu
Und es geschah, da er sie segnete, schied er von ihnen und fuhr auf gen Himmel.
Lukas 24,51 Keine Wolke.
Und der HERR, nachdem er mit ihnen geredet hatte, ward er aufgehoben gen Himmel und sitzt zur rechten Hand Gottes.
Markus 16,19 Keine Wolke.

Apostelgeschichte 1,9
Und da er solches gesagt, ward er aufgehoben zusehends, und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg.
Erst "aufgehoben" dann hindert diese Wolke die Sicht wohl nur kurzzeitig

denn
Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weißen Kleidern
Das ist weiter der 10. Vers. Wieder nicht auf einer Wolke.

Vielleicht hat das "Gefährt" diese Wolke verursacht. Aber nicht bei Lukas oder Markus.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 19:35
er kommt genauso wie er ging @Til

(Apostelgeschichte 1:11) und sie sprachen: „Männer von Galilạ̈a, warum steht ihr da und schaut zum Himmel empor? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so kommen, in derselben Weise, wie ihr ihn in den Himmel habt gehen sehen.“



(Matthäus 26:64) Jesus sprach zu ihm: „Du selbst hast [es] gesagt. Doch ich sage euch: Von jetzt an werdet ihr den Menschensohn zur Rechten der Macht sitzen und auf den Wolken des Himmels kommen sehen.“

Markus 13:26) Und dann werden sie den Menschensohn in Wolken mit großer Macht und Herrlichkeit kommen sehen.

und daniel prophezeite es bereits:

(Daniel 7:13) Ich schaute weiter in den Visionen der Nacht, und siehe da, mit den Wolken des Himmels kam gerade einer wie ein Menschensohn; und er erlangte Zutritt zu dem Alten an Tagen, und man brachte ihn nahe heran, ja vor IHN.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 19:38
@Til
Til schrieb:Dich hat doch jemand zum "glauben" angeleitet. Und das war mit Sicherheit ein Mensch in deiner Umgebung. Hast Du diesen nie hinterfragt?
Ausser das ich Konfirmandenunterricht hatte,und meine Mutter uns in den Kindergottesdienst schickte, habe ich nichts vom Glauben mitbekommen.
Mein Elternhaus war nicht besonders gläubig. Um Nachfragen stellen zu können, war ich also zu jung.

In der Schule habe ich mich nicht getraut zu fragen, da hiess es immer: du hast zu schweigen, bis du gefragt wirst.

Ich habe meinen Glauben wohl erst richtig bei meiner Konfirmation bekommen. das habe ich körperlich gespürt. Aber wie das so ist, wenn du sehr jung bist, gehst du andere Wege, als die, die du eigendlich gehen solltest.

Viele Jahre habe ich mich nicht um den Glauben gekümmert, bis ich 2x einen schweren Schicksalsschlag erleiden musste.
Von da an las ich dann nur noch in der Bibel. Die Bibel war meine einzige Lektüre , ich habe sie ganz durch gelesen. Ich glaube, das mir das, das Leben gerettet hat. Seitdem bin ich immer eine praktizierende Christin. das heisst, ich glaube nicht nur, sondern ich tue auch was für meinen Glauben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 19:53
Hallo ihr alle auf Allmy, Jesus Christus segne euch mit Seiner Gnade und Barmherzigkeit!

@Bekannter
Es ist wahr das die Urschriften nie jemand gesehen hat aber es gibt sehr viele Abschriften und meines Wissens nach gibt es bei den gefunden Qumran-Schriftrollen auch welche die den Tanach zum Teil bestätigen, zB die Jesaja-Rolle. Es steht Dir natürlich frei an dem Wahrheitsgehalt zu zweifeln aber anzunehmen das irgendwelche Abschriften sich von den Urschriften unterscheiden, dafür gibt es keinen Hinweis denn alle gefundenen Schriften, die sich archäologisch auf die Nähe der besagten Urzeit datieren lassen, was zum Teil weniger als 100 Jahre sein kann, decken sich auch in ihrem Inhalt. Die Annahme das irgendwelche heilig gesprochenen Schriften irgendwann einmal verändert wurden ist eine welche keine wirkliche Grundlage hat und deshalb nur eine Annahme bleibt.

Wer einmal wissen möchte ob die Worte der Bibel wirklich glaubwürdig sind, dem möchte ich empfehlen mal auf die Knie zu gehen und diese Frage vor Gott selbst ins Gebet zu bringen, so habe zumindest ich meine Gewissheit über die absolute Zuverlässigkeit der Bibel bekommen :-)

Unser Herr kommt!


melden
Anzeige
Til
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.01.2014 um 19:57
@pere_ubu
@morgenrot37

Ok ich nehme alles zurück ich hab ein Foto gefunden mit Wolke:

raketenstart small

Wahrscheinlich war sein Gefährt etwas moderner.

Interessant, hier hindert beim Start tatsächlich diese Wolke die Sicht auf die Rakete.

Nun spätestens wenn "Jesus" wiederkommt werden wir es Alle sehen wie es war und wie es wieder ist.

Ich weiß das er kommt das muß ich nicht glauben.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden