weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

15.10.2013 um 21:18
@pere_ubu
So, jetzt fange ich mal an, zu diesem Thema:
die Frage ... ob es ein irdisches Paradies gibt und/oder nur ein himmlisches Paradies.
Desweiteren ob die Erde ewig bestehen bleibt und die Menschen nach der Auferstehung ewig darauf leben werden, oder ob es nur ein himmlisches Leben - als Geistwesen - geben wird....
Erst mal nur zum Weiterleben im Himmel:

In Koll.1 wird von der Hoffnung auf ein Weiterleben im Himmel gesprochen und das richtet sich an alle Heilige. Die Heiligen – das kann man in der Bibel im Kontext aus einigen Stellen herauslesen, sind alle getauften Christen, bzw. Alle welche im Leib Christi aufgenommen worden sind.
Es sind also nicht irgendwelche ganz besondere Menschen, sondern kann jeder sein und werden, der sich zu Jesus bekennt, seine ausgestreckte Hand sozusagen ergreift.
Koll.1 :
1 Paulus, ... und Timotheus, der Bruder, 2 den heiligen und treuen Brüdern in Christo,
die in Kolossä sind...

3 Wir danken dem Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus allezeit, indem wir für euch beten, 4 nachdem wir gehört haben von eurem Glauben in Christo Jesu und der Liebe, die ihr zu allen Heiligen habt, 5 wegen der Hoffnung, die für euch aufgehoben ist in den Himmeln,...
Hier wird erklärt, wie man heilig bzw. ein Heiliger wird, nämlich durch die Gabe des HG:
Apostelgeschichte 2:
37 Als sie aber das hörten, drang es ihnen durchs Herz, und sie sprachen zu Petrus und den anderen Aposteln: Was sollen wir tun, Brüder? 38 Petrus aber [sprach] zu ihnen: Tut Buße, und ein jeder von euch werde getauft auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

15.10.2013 um 22:55
@Optimist
Optimist schrieb:In Koll.1 wird von der Hoffnung auf ein Weiterleben im Himmel gesprochen und das richtet sich an alle Heilige. Die Heiligen – das kann man in der Bibel im Kontext aus einigen Stellen herauslesen, sind alle getauften Christen, bzw. Alle welche im Leib Christi aufgenommen worden sind.
Es sind also nicht irgendwelche ganz besondere Menschen, sondern kann jeder sein und werden, der sich zu Jesus bekennt, seine ausgestreckte Hand sozusagen ergreift.
Das ist genau das was ich immer sage. Man muß Buße tun für seine Sünden und das Opfer Jesus im glauben annehmen. Keine Buße kein Himmelreich.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.10.2013 um 23:21
@Etta
Danke für Deine Bestätigung und schön, mal wieder was von Dir zu lesen :)

Weißt Du zufällig noch weitere Bibelstellen, woraus hervorgeht, dass man nach der Auferstehung NICHT auf der Erde weiterlebt (und ich meine jetzt nicht nur die 144000)?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.10.2013 um 23:29
@Optimist
Optimist schrieb:Weißt Du zufällig noch weitere Bibelstellen, woraus hervorgeht, dass man nach der Auferstehung NICHT auf der Erde weiterlebt (und ich meine jetzt nicht nur die 144000)?
Da müsste ich nachlesen. Ich weiß nur das Jesus immer vom Himmelreich gesprochen hat.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.10.2013 um 23:34
@Etta
Etta schrieb: Ich weiß nur das Jesus immer vom Himmelreich gesprochen hat.
Ja das kenne ich auch so.

Darüberhinaus gibt es aber auch Verse, welche darauf schließen lassen, dass es nach der Auferstehung ein Leben auf der Erde gibt.

Pere hatte dazu in meinem Link (auf der vorhergehenden Seite) Bibelverse gepostet.
Was meinst Du zu diesen Versen?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.10.2013 um 23:40
@Optimist
Optimist schrieb:Pere hatte dazu in meinem Link (auf der vorhergehenden Seite) Bibelverse gepostet.
Was meinst Du zu diesen Versen?
Muß ich mal nachlesen.
Meinst du die erste oder die zweite Auferstehung?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.10.2013 um 23:52
@Etta
Hier ist mal der Link um den es geht:
Diskussion: Warum funktioniert Vergebung der Sünden durch Jesus? (Beitrag von Optimist)

ich glaube, pere ist der Meinung, dass man auch nach der 2. Auferstehung (ich dachte ja bis jetzt, es gibt nur EINE?), also NACH dem 1000-jährigem Reich auch weiterhin auf der Erde lebt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 00:13
@Optimist

Sorry, das es immer so lange sauert bis ich antworte, aber mein Internet ist sehr, sehr langsam.
Ich sah auch die heilige Stadt, das Neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitgemacht wie eine für ihren Mann geschmückte Braut.
3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein.
Diese Welt , so wir wir sie kennen, wird unbewohnbar sein.

Siehe ich mache alles neu, und ich sah eine neue und einen neuen Himmel von Gott herniederfahren.

Und wie man liest, wird Gott bei den Menschen wohnen. Die an Gott und Jesus geglaubt haben werden BEIDE sehen können. Vielleicht wird die neue Welt und der Himmel eins sein.
Optimist schrieb: also NACH dem 1000-jährigem Reich auch weiterhin auf der Erde lebt.
Die Bibel erwähnt in Offenbarung 20 einen Zeitraum von 1000 Jahren. Zu Beginn dieses Zeitraums werden die Nachfolger Jesu auferstehen. Die Frage ist nun, bei welchem Ereignis die Nachfolger Jesu auferstehen werden und sie damit den Beginn dieses Millenniums markieren?

1. Thessalonicher 4,16.17 Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.

Die Menschen, die im Glauben den stellvertretenden Tod Jesu angenommen haben und ihm nachgefolgt sind, werden bei der Wiederkunft Jesu auferstehen. Damit markiert dieses weltumspannende Ereignis den Beginn des tausendjährigen Reichs.

Interessant an dieser Stelle ist, dass die Bibel hier von zwei Auferstehungen spricht. Die erste Auferstehung der Gerechten findet am Anfang der 1000 Jahre statt. Die zweite Auferstehung findet am Ende dieser Zeitperiode statt, wenn die "anderen Toten" (Offenbarung 20,4-6) auferstehen werden. Wer aber sind die "anderen Toten"?

Die obige Bibelstelle aus dem Thessalonicher-Brief macht deutlich, dass alle verstorbenen Nachfolger Jesu bei der Wiederkunft auferstehen werden. Sie werden dabei einen neuen Körper erhalten. Die noch lebenden Nachfolger Jesu werden verwandelt werden und zusammen mit den Auferstandenen Jesus entgegengerückt werden. Betrachten wir dazu Folgendes:

1. Korinther 15,51.52 Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune erschallen, und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden.

Wenn nun das komplette Volk Gottes bei der Wiederkunft Jesu auferstehen oder verwandelt wird, dann müssen die "anderen Toten" die ungerechten Menschen sein, die das Gnadenangebot Gottes der Erlösung durch Jesus Christus abgelehnt haben. Für die Ersteren gilt:


Offenbarung 20,5 ... diese wurden lebendig und regierten mit Christus tausend Jahre.

Da Jesus bei seiner Wiederkunft die Erde nicht berühren wird, sondern die Gläubigen ihm entgegen entrückt werden, können wir davon ausgehen, dass das Volk Gottes während dieser 1000 Jahre im Himmel sein wird.Himmel sein wird. Folgende Bibelstellen unterstützen diese Annahme:

Offenbarung 1,2 Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen
Offenbarung 20,7.9 Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde ...Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt.

Das neue Jerusalem wird erst nach den 1000 Jahren vom Himmel auf die Erde kommen, da Satan sofort diese Stadt angreift, sobald er sie erreichen kann. Das bedeutet aber, dass die heilige Stadt während der 1000 Jahre im Himmel ist. Somit befinden sich die auferstanden Gläubigen während dieser Zeit ebenfalls im Himmel.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 00:37
@Etta
Ich sah auch die heilige Stadt, das Neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitgemacht wie eine für ihren Mann geschmückte Braut.
3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein.

->
Diese Welt , so wir wir sie kennen, wird unbewohnbar sein.

Ja alles gut und schön. Doch dieser Vers oben sagt ja was ganz anderes ???
----------------------------------------------------------------------------
Siehe ich mache alles neu, und ich sah eine neue Erde und einen neuen Himmel von Gott herniederfahren.
Ja, die Erde wird sozusagen erneuert. Das besagt doch aber nicht, dass sie in diesem erneuterten Zustand nicht bewohnbar sein könnte?

@pere_ubu
Etta schrieb: 1. Thessalonicher 4,16.17 Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.
Das nun wiederum spricht eindeutig dafür, dass alle Menschen im Himmel weiterleben werden.
Etta schrieb:Interessant an dieser Stelle ist, dass die Bibel hier von zwei Auferstehungen spricht. Die erste Auferstehung der Gerechten findet am Anfang der 1000 Jahre statt. Die zweite Auferstehung findet am Ende dieser Zeitperiode statt, wenn die "anderen Toten" (Offenbarung 20,4-6) auferstehen werden. Wer aber sind die "anderen Toten"?

Die obige Bibelstelle aus dem Thessalonicher-Brief macht deutlich, dass alle verstorbenen Nachfolger Jesu bei der Wiederkunft auferstehen werden. Sie werden dabei einen neuen Körper erhalten. Die noch lebenden Nachfolger Jesu werden verwandelt werden und zusammen mit den Auferstandenen Jesus entgegengerückt werden. Betrachten wir dazu Folgendes:

1. Korinther 15,51.52 Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune erschallen, und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden.
Das leuchtet mir ein.

Aber hier kann etwas nicht stimmen:
Etta schrieb:Wenn nun das komplette Volk Gottes bei der Wiederkunft Jesu auferstehen oder verwandelt wird, dann müssen die "anderen Toten" die ungerechten Menschen sein, die das Gnadenangebot Gottes der Erlösung durch Jesus Christus abgelehnt haben. Für die Ersteren gilt:

Offenbarung 20,5 ... diese wurden lebendig und regierten mit Christus tausend Jahre.
Das komplette Vok Gottes - also alle Christen, die sich zu Jesus bekannt haben - sozusagen der Leib Christi - wird verwandelt und lebt dann im Himmel.
Wie können diese ALLE mit Jesus zusammen regieren? Ich meine das sind doch viel zu viele. Und über wen sollen sie regieren, über sich selbst?

Das finde ich wieder schlüssig:
Etta schrieb: Da Jesus bei seiner Wiederkunft die Erde nicht berühren wird, sondern die Gläubigen ihm entgegen entrückt werden, können wir davon ausgehen, dass das Volk Gottes während dieser 1000 Jahre im Himmel sein wird.Himmel sein wird. Folgende Bibelstellen unterstützen diese Annahme:

Offenbarung 1,2 Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen
Offenbarung 20,7.9 Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde ...Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt.

Das neue Jerusalem wird erst nach den 1000 Jahren vom Himmel auf die Erde kommen, da Satan sofort diese Stadt angreift, sobald er sie erreichen kann. Das bedeutet aber, dass die heilige Stadt während der 1000 Jahre im Himmel ist. Somit befinden sich die auferstanden Gläubigen während dieser Zeit ebenfalls im Himmel.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 00:58
@Optimist
Optimist schrieb:Ja, die Erde wird sozusagen erneuert. Das besagt doch aber nicht, dass sie in diesem erneuterten Zustand nicht bewohnbar sein könnte?
Wenn sie erneuert wird , dann wird sie auch bewohnbar sein. Wird es dann villeicht der Himmel auf Erden sein?
Optimist schrieb:Das komplette Vok Gottes - also alle Christen, die sich zu Jesus bekannt haben - sozusagen der Leib Christi - wird verwandelt und lebt dann im Himmel.
Wie können diese ALLE mit Jesus zusammen regieren? Ich meine das sind doch viel zu viele. Und über wen sollen sie regieren, über sich selbst?
Was für uns Menschen unmöglich ist, ist bei Gott möglich. Vieles kann der Mensch nicht verstehen, er muß das glauben . Bei Gott ist nichts unmöglich +
Wenn man überlegt wiviele Mensschen schon gelebt haben un d doch kann JEDER der jemals gelebt hat oder noch lebt, in den Himmel , aber auch in die Hölle, kommen.
Über wen regiert wird steht nicht geschrieben, nur das die Seelen die an der ersten Auferstehung teilnehmen konnten, mit Christo 1000 Jahre regierten.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:04
@Etta
Etta schrieb:Wenn sie erneuert wird , dann wird sie auch bewohnbar sein. Wird es dann villeicht der Himmel auf Erden sein?
Guter Gedanke :)
Etta schrieb:Über wen regiert wird steht nicht geschrieben, nur das die Seelen die an der ersten Auferstehung teilnehmen konnten, mit Christo 1000 Jahre regierten.
Ja stimmt.

Nun bin ich gespannt, was Du, @pere_ubu, dazu sagst.
Ich meine die Bibel gibt ja tatsächlich nichts anderes her.

Aber @Etta jetzt überlege ich mir gerade, da gibts doch dann auch noch die 144000.
Wie fasst Du das auf, wer sind die und sind es nicht vielleicht diejenigen, die mit Jesus zusammen regieren?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:05
@Optimist
1. Thessalonicher 4,16.17 Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.

Das nun wiederum spricht eindeutig dafür, dass alle Menschen im Himmel weiterleben werden.
Hier wird von den Gläubigen gesprochen, nicht von den Ungläubigen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:07
@Etta
ja ist mir klar, aber noch mal, was ist mit den 144000? Kennst Du die Bibelstelle?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:15
@Optimist
Optimist schrieb:Aber @Etta jetzt überlege ich mir gerade, da gibts doch dann auch noch die 144000.
Wie fasst Du das auf, wer sind die und sind es nicht vielleicht diejenigen, die mit Jesus zusammen regieren?
Diese Zahl ist symbolisch gemeint.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:16
@Etta
Etta schrieb:Diese Zahl ist symbolisch gemeint.
Ja das glaube ich auch. Und was meinst Du für wen - für welche Gruppe von Menschen - steht sie?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:21
@Etta
ich bekomme gerade eine Eingebung, wie es sein könnte. :)

Hältst Du es für möglich, dass diese Zahl die Vollkommenheit ausdrückt und somit für alle Heiligen steht?
... denn DIESE werden bei der Auferstehung VOLLKOMMEN gemacht, bekommen ein "neues Kleid" ... ?
Wie ich schon mal schrieb, mit "Heilige" meine ich die Christen die IN Jesus sind, die sich durch die Taufe zu Jesus bekannt haben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:36
@Optimist
Optimist schrieb:Hältst Du es für möglich, dass diese Zahl die Vollkommenheit ausdrückt und somit für alle Heiligen steht?
Absolut.
Optimist schrieb:... denn DIESE werden bei der Auferstehung VOLLKOMMEN gemacht, bekommen ein "neues Kleid" ... ?
Wie ich schon mal schrieb, mit "Heilige" meine ich die Christen die IN Jesus sind, die sich durch die Taufe zu Jesus bekannt haben.
Man muß IN Jesus sein, er ist das Licht und die Wahrheit. Er ist der Heiland. Die Taufe gehört zum ewigen Leben, trotzdem muß man glauben. Bei Kinder übernehmen erst die Eltern die Verantwortung und lehren den Kindern in und mit Gott zu leben, später übernehmen sie dann ihre eigene Selbstverantwortung ob sie diesen Weg weiter gehen möchten oder nicht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:42
@Etta
Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, definierst Du "Heilige" genauso wie ich.

So, mein Bett ruft, wünsche Dir eine gute Nacht :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 01:50
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, definierst Du "Heilige" genauso wie ich
Ob das biblisch ist weiß ich jetzt nicht, muß mal schauen was die Bibel darüber schreibt.

Schlaf schön, gute Nacht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 02:13
Habe mir überlegt, Könnte "heilig" vielleicht im Sinne von "geheilt" gemeint sein? Oder im Sinne von "gereinigt"? -> lt. Bibel wird man ja bei der Taufe z.B. gereinigt.

@Etta
@pere_ubu

hier geht es zweifelsfrei daraus hervor, dass alle Menschen Heilige sein können, wenn sie es wollen:
Röm 11,16 Wenn aber der Erstling heilig ist, so auch die Masse38; und wenn die Wurzel heilig ist, so auch die Zweige.
Hier noch paar andere Verse bezüglich Heilige:
Apg 26,10 was ich auch in Jerusalem getan habe; und viele der Heiligen habe ich in Gefängnisse eingeschlossen, nachdem ich von den Hohenpriestern die Gewalt empfangen hatte; und wenn sie umgebracht wurden, so gab ich meine Stimme dazu.

Röm 1,7 allen Geliebten Gottes, berufenen Heiligen, die in Rom sind: Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

Röm 6,19 Ich rede menschlich, wegen der Schwachheit eures Fleisches. Denn gleichwie ihr eure Glieder dargestellt habt zur Sklaverei der Unreinigkeit und der Gesetzlosigkeit zur Gesetzlosigkeit, also stellet jetzt eure Glieder dar zur Sklaverei der Gerechtigkeit zur Heiligkeit {O. Heiligung; eig. zum Geheiligtsein; so auch V. 22}.

Röm 6,22 Jetzt aber, von der Sünde freigemacht und Gottes Sklaven geworden, habt ihr eure Frucht zur Heiligkeit, als das Ende aber ewiges Leben.

Röm 8,27 Der aber die Herzen erforscht, weiß, was der Sinn des Geistes ist, denn er verwendet sich für Heilige Gott gemäß.

Röm 12,1 Ich ermahne euch nun, Brüder, durch die Erbarmungen Gottes, eure Leiber darzustellen als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Schlachtopfer, welches euer vernünftiger Dienst39 ist.

Röm 12,13 an den Bedürfnissen der Heiligen nehmet teil; nach Gastfreundschaft trachtet.

Röm 15,25 Jetzt aber reise ich nach Jerusalem im Dienste für die Heiligen.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 03:27
Im Mai diesen Jahres hatte ich diesen Thread zuletzt geöffnet. Und mittlerweile weiß ich auch warum.

Ohne jemanden persönlich damit anzusprechen: 99% der hier gemachten Aussagen lassen es

a) einem Christen
b) einem Theologen
c) einem Altsprachler

eiskalt den Rücken herunter laufen. Ich war bisher der Meinung die ZJ und andere - ich schreibe mal unter Vorbehalt - "Glaubensrichtung" würden ihr eigenen Lehren aus der Schrift ziehen und den Sinn verfälschen.Aber anscheinend fühlt sich inzwischen jeder zum "Exegeten" berufen.

Summa summarum: ein Großteil der Beiträge sind entweder esoterische Hirngespinste, auf mangelnden Sprachkenntnissen beruhende Fehlschlüsse oder Missinterpretationen, die wohl jeglicher Grundlage entbehren.

Klar kann, vor allem, wenn ich mit verschiedene deutschen Übersetzungen arbeite, das Abstruseste in so ziemlich jede Stelle des AT oder NT hinein interpretieren. Das hat aber dann nichts mehr mit Exegese oder Bibelforschung zu tun.

Natürlich steht es jedem frei die Bibel zu lesen und es sei auch dringend angeraten. Aber die Auslegung sollte man vielleicht eher den berufeneren Stellen überlassen.

Nichts für ungut.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 09:34
@Helenus
Wäre ja nicht schlecht gewesen, wenn Du das Deiner Meinung nach Falsche richtig gestellt hättest, also etwas zum Thema beigetragen hättest ;)

Nun müssen wir weiterhin im Dunkeln tappen :)

Deswegen möchte ich gleich mal noch eine andere Auslegung bezüglich der 144000 posten, was ich von Therion woanders wiedergefunden hatte:
Therion:
(Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel?)

"144 000 ist eine hebräische Zahlensymbolik und bedeutet: Keiner vom Volk Gottes wird vom Gericht Jesu getroffen. Sie alle können in der Endzeit bestehen und werden vor den sieben Plagen verschont, denn Jesus hat sie durch seinen Namen und den Namen des Vaters (Offb 14,1) als sein Eigentum gekennzeichnet."

Die Zahl 144 000 in Offb 7,4 hat schon zu manchen Spekulationen Anlass gegeben. Oft wird auf Grund dieses Textes behauptet, nur 144 000 gläubige Menschen würden am Ende der Welt von Christus in den Himmel aufgenommen. Dabei übersehen viele Ausleger, dass die Offenbarung in Bildern geschrieben wurde und deshalb symbolisch verstanden werden muss.

In Offb 6,17 fragen die ungläubigen Menschen bei der Wiederkunft Jesu verzweifelt, wer vor seinem Zorn bestehen könne. Die Antwort wird in Kapitel 7 gegeben: Bevor die letzten Stürme der Endzeit über die Erde wehen, werden jeweils 12 000 Angehörige der 12 Stämme Israels (Offb 7,4-8) versiegelt und damit als Eigentum Gottes gekennzeichnet.

Laut Offb 14,1-5 sind die 144 000 Jungfrauen, die sich auch nicht mit Frauen sexuell eingelassen haben. – Alle diese Aussagen darf man nicht wörtlich nehmen. Sonst würden nur 144 000 israelitische Mädchen, die nicht lesbisch sind, die letzten Plagen überstehen.

Verstehen wir die Aussage jedoch symbolisch, wird klar, was gemeint ist: Der Name Israel bezieht sich in der Bibel nicht allein auf leibliche Nachkommen Jakobs. Er ist vielmehr die Bezeichnung für Gottes Volk, das zur Zeit des Alten Testamentes hauptsächlich aus Nachkommen Jakobs/Abrahams bestand, aber auch aus einigen bekehrten Heiden, die sich ihm angeschlossen hatten. Laut Röm 11,17 trennten sich viele (nicht alle!) Nachkommen Abrahams durch ihre Entscheidung gegen Christus vom Volk Israel. An ihrer Stelle wurden jedoch Angehörige anderer Völker durch ihren Glauben an Jesus in das Volk Israel aufgenommen.

Das Symbol „Jungfrauen" bedeutet, dass sich die 144 000 mit keinem anderen „Gott" (heidnische Religionen) eingelassen haben. „Mit Frauen nicht befleckt" meint, dass sie sich auch nicht von der „Hure Babylon" und ihren Töchtern verführen ließ (ein von Gott abgefallenes Christentum, das sich mit den politischen Herrschern verbindet und bibeltreue Menschen verfolgt – Offb 17,1-6). Sie stellen also die treue „Braut Christi" dar, die auf Jesu Kommen wartet.

Deshalb ist auch die Zahl 144 000 symbolisch zu verstehen: Wenn wir eine Aussage bedeutungsvoll machen wollen, sagen wir im Deutschen beispielsweise „-zigmal" oder „hundertmal" („Ich habe dir doch zigmal gesagt, dass du..."). Wir multiplizieren die Zahl also mit Zehn, Hundert oder Tausend. Mit der gleichen Methode bekräftigen auch die Schreiber der Bibel eine Aussage. Außerdem multiplizierten die Israeliten auch die Zahl mit sich selbst, um sie zu verstärken (vgl. Mt 18,21.22: 7 x 7 x 10 mal vergeben).

144 000 bedeutet also: 12 x 12 x 10 x 10 – also keiner (!) vom Volk Gottes wird vom Gericht Jesu getroffen. Sie alle können in der Endzeit bestehen und werden vor den sieben Plagen verschont. Sie brauchen keine Angst zu haben, denn Jesus hat sie durch seinen Namen und den Namen des Vaters (Offb 14,1) als sein Eigentum gekennzeichnet. Die 144.000 sind also alle treuen und gehorsamen Nachfolger Jesu in der Endzeit (Offb14,12), während die große Schar am Thron Gottes (Offb 7,9) die Gläubigen aller Zeiten darstellen.

http://www.bibelstudien-institut.de/bibelfragen/detail/bq/glaubensfragen/werden-am-weltende-nur-144-000-menschen-errette...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 11:21
@Optimist
Optimist schrieb:Außerdem multiplizierten die Israeliten auch die Zahl mit sich selbst, um sie zu verstärken (vgl. Mt 18,21.22: 7 x 7 x 10 mal vergeben).
Da wird einmal wieder Äpfel mit Birnen verglichen. Matthäus 18.21:22 ist da völlig aus dem Kontext gerissen und passt nicht als Vergleich zur Offenbarung.
Optimist schrieb:Die 144.000 sind also alle treuen und gehorsamen Nachfolger Jesu in der Endzeit (Offb14,12), während die große Schar am Thron Gottes (Offb 7,9) die Gläubigen aller Zeiten darstellen.
Wenn die 144000 alle treuen und gehorsamen Nachfolger Jesu in der Endzeit sind, gibt und gab es bis jetzt noch keine treuen und gehorsamen Nachfolger. Was waren dann die Apostel, die sicherlich mehr als nur 144000 Menschen aus den Stämmen Israels bekehrten, von denen viele wieder abgefallen sind, aber sicherlich nicht alle.

Ich denke die Deutungen, das dies Menschen sind, welche aus vielen Nationen kommen und mehr sind als 144000 aus den Stämmen Israels, ist etwas überspitzt gesagt, ein wunschdenken derer, die sich insgeheim erhoffen, zu diesen Versiegelten zu gehören.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 11:39
Nachtrag:

Es macht überhaupt keinen Sinn, eine Zahl mit Auflistung anzugeben, wenn es dann doch mehr sind (oder sollten es vielleicht sogar weniger sein?) Das wäre sehr gut möglich, wenn man schon mehr als die 144000 deutet und behauptet es darf man nicht so sehen, dann darf man auch nicht unbedingt mehr als 144000 sehen.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

16.10.2013 um 11:48
Optimist schrieb:Wir multiplizieren die Zahl also mit Zehn, Hundert oder Tausend. Mit der gleichen Methode bekräftigen auch die Schreiber der Bibel eine Aussage.
Hat denn noch immer keiner Begriffen, das die Schreiber nicht von sich selbst etwas schreiben, sondern das die Bibel Gottes Wort ist und vor allem in der Offenbarung keiner etwas dazu oder wegnehmen darf, auch wenn es nur etwas bekräftigen ist?

Der schreiber der Bibel hat sich dann laut dem Link von Therion die Plagen zugezogen?
Gott lässt doch nicht etwa Menschen eine Offenbarung nach Menschen Bekräftigung schreiben.


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden