Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 20:53
@Optimist
Optimist schrieb:Eine lange Zeit ist gemeint und die 1000 ist - so sehe ich das - eine symbolische Zahl, wie z.B. auch die 7 die für Vollkommenheit steht.
Die Tausend Jahre beziehen sich auf die Zeit von der Zerstörung des Tempels und der Stadt Jerusalem im Jahre 70, bis zu den Kreuzzügen und die damit letzte Eroberung Jerusalems durch die sogenannten Christen, welche im Jahre 1099 die Stadt eroberten und sehr schlimm wüteten.


http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte/papst-urban-ii-rief-zum-kreuzzug-gegen-die-muslime-auf-a-847261.html
Die Aussicht auf Beute und Reichtum war riesengroß

Schon Gregor VII., der als Reformpapst in die Geschichte des Mittelalters einging, die "Zuchtrute Gottes", wie er auch hieß, hegte ganz offenbar den Plan, gen Osten zu ziehen; viel ist darüber nicht bekannt. Aber der Zeitpunkt dieser Idee: das Jahr 1074.


Drei Jahre später, am 15. Juli 1099, eroberten sie Jerusalem, nach einem gewaltigen Blutbad. "Ein solches Töten", schilderte es ein Augenzeuge, "hat noch niemand bislang gehört oder gesehen." Danach, heißt es, seien die "Unsrigen" gezogen zum "Grab unseres Erlösers" - "glücklich und vor Freude weinend".

Vom Jahre 70 bis zum Jahre 1070 sind es 1000 Jahre, da kommt es auf ein paar Jahre nicht so ganz an. 1095 war dann der erste Aufruf von papst Urban und das ist stimmig mit der

Offenbarung 20.3-6
1 Und ich sah einen Engel vom Himmel herabfahren, der hatte den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand.
2 Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und der Satan, und fesselte ihn für tausend Jahre
3 und warf ihn in den Abgrund und verschloss ihn und setzte ein Siegel oben darauf, damit er die Völker nicht mehr verführen sollte, bis vollendet würden die tausend Jahre. Danach muss er losgelassen werden eine kleine Zeit.


Offenbarung 20.7-9
7 Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis
8 und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde, Gog und Magog, und sie zum Kampf zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand am Meer.
9 Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt.


Papst Urban war Papst von 1088 bis 1099


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 21:04
@HatwenigAhnung
Eine lange Zeit ist gemeint und die 1000 ist - so sehe ich das - eine symbolische Zahl, wie z.B. auch die 7 die für Vollkommenheit steht.

-->
Die Tausend Jahre beziehen sich auf die Zeit von der Zerstörung des Tempels und der Stadt Jerusalem im Jahre 70, bis zu den Kreuzzügen und die damit letzte Eroberung Jerusalems durch die sogenannten Christen, welche im Jahre 1099 die Stadt eroberten und sehr schlimm wüteten.
Kann ich mir nun gar nicht vorstellen.
Aber wenn es in diesem Link so behauptet wird, wirds wohl stimmen. ;)

Die Bibelverse belegen in meinen Augen gar nichts.

Und das hier kann man auch anders auffassen:
Offenbarung 20.
....
9 Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt.
Als "heilige Stadt" kann man das GEISTIGE Israel verstehen, also ALLE, welche zum Leib Christi gehören...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 21:16
@Optimist
Optimist schrieb:Als "heilige Stadt" kann man das GEISTIGE Israel verstehen, also ALLE, welche zum Leib Christi gehören...
Nein, man kann nicht einfach immer etwas, was klar und deutlich zu verstehen ist, als Eigeninterpretation umwurschteln.

Vielleicht hilft Dir das Video hier etwas weiter. Dort wird auch ein falscher Prophet (falscher Prophet nenne ich jetzt mal nur im Sinne von der Offenbarung) kenntlich gemacht - Robert der Mönch, der wohl im Namen des Papstes Urban II einige Behauptungen aufstellte. Ab 4:50 werden die Aussagen von dem Mönch bezeichnet.



Nochwas:

Wikipedia: Urban_II.

Eudes de Châtillon
Eudes entstammte einer Adelsfamilie aus Châtillon-sur-Marne. Er besuchte die Kathedralschule in Reims, wo der Gründer des Kartäuserordens, Bruno von Köln, sein Lehrer war. Später wurde er selber Domherr und Erzdiakon der Kathedrale. Dann zog es Eudes erstmals nach Rom, wo er Kanoniker zu St. Johannes wurde. 1070 oder 1071 ist er von Abt Hugo in die Abtei Cluny aufgenommen worden, um nach kurzer Tätigkeit als Prior wieder (diesmal für den Orden) nach Rom entsandt zu werden. Dort wurde er 1078 von Gregor VII. zum Kardinalbischof von Ostia und Velletri ernannt. Von 1082 bis 1085 diente er dann der Kurie als päpstlicher Legat in Deutschland und Frankreich. Er war dabei einer der engsten Vertrauten Gregors.[2] Nach Gregors Tod 1085 wurde Desiderius als Viktor III. gegen seinen Willen zum Papst gewählt, und übte dieses Amt bis zu seinem Tod 1087 aus. Nach seinem Tod wurde Eudes, der als kräftiger und kahlköpfiger Mann mit langem Bart beschrieben wird, am 12. März 1088 vom Konklave in Terracina zu Papst Urban II. gewählt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 21:24
@HatwenigAhnung
Als "heilige Stadt" kann man das GEISTIGE Israel verstehen, also ALLE, welche zum Leib Christi gehören...

->
Nein, man kann nicht einfach immer etwas, was klar und deutlich zu verstehen ist, als Eigeninterpretation umwurschteln.
Da es in der Bibel sehr viele Sinnbilder gibt, u.a. auch welche für "Israel", würde ich nicht davon ausgehen, dass man mit Sicherheit als "heilige Stadt" das buschstäbliche Isreal sehen kann/muss.
Aber wenn Du das gerne so sehen möchtest, will ich Dich da auch nicht umstimmen.

Für mich macht es - in Verbindung mit anderen Bibelstellen - schon Sinn, es so zu sehen wie ich schrieb.

Das Video hab ich noch nicht angeschaut, aber ich weiß auch so, dass es viele falsche Propheten gibt. :)
Und woher weißt Du, dass Deine Auffassung die einzig wahre ist? ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 21:28
@Optimist
Da es in der Bibel sehr vuele Sinnbilder gibt, auch für "Israel", würde ich nicht davon ausgehen, dass man mit Sicherheit als "heilige Stadt" das buschstäbliche Isreal
Mit heilige Stadt ist auch nicht Israel gemeint, sondern Jerusalem und Jerusalem bleibt die heilige Stadt, auch wenn Dir jemand etwas anderes sagt.

Und die Sinnbilder, die du ansprichst, darf sich jeder raussuchen, wie er will?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 21:34
@HatwenigAhnung
HatwenigAhnung schrieb:Mit heilige Stadt ist auch nicht Israel gemeint
Ja klar, hatte mich da ausversehen vertan. :D
HatwenigAhnung schrieb:Jerusalem bleibt die heilige Stadt, ....
Ja, dagegen sage ich ja auch gar nichts.
Deswegen kann in manchen Bibelstellen dennoch die heilige Stadt als Sinnbild dienen für etwas anderes.

Im AT (alter Bund) waren die Israeliten Gottes Volk. Seit dem neuen Bund sind jedoch ALLE Christen, welche zu Jesu Leib GEHÖREN, das Volk Gottes. Sie werden in der Bibel auch als Söhne Gottes bezeichnet.
Schon alleine daran sieht man mMn, dass mit der "heiligen Stadt" seit dem NT etwas viel größeres, umfassenderes gemeint ist - nämlich dieses "neue" Volk Gottes, was die bekehrten Juden, aber auch die bekehrten Heiden umfasst, oder geht DAS für Dich nicht SO aus der Bibel hervor?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 21:52
@Optimist
Optimist schrieb:Deswegen kann in manchen Bibelstellen dennoch die heilige Stadt als Sinnbild dienen für etwas anderes.
Kann nicht und soll auch nicht. Kannst mir ja ein Teil aus der Bibel zitieren, wo man das kann.
Optimist schrieb:Im AT (alter Bund) waren die Israeliten Gottes Volk. Seit dem neuen Bund sind jedoch ALLE Christen, welche zu Jesu Leib GEHÖREN, das Volk Gottes.
Also denkst du, die Kreuzzügler gehören zum Volk Gottes?
Optimist schrieb:Schon alleine daran sieht man mMn, dass mit der "heiligen Stadt" seit dem NT etwas viel größeres, umfassenderes gemeint ist - nämlich dieses "neue" Volk Gottes, was die bekehrten Juden, aber auch die bekehrten Heiden umfasst, oder geht DAS für Dich nicht SO aus der Bibel hervor?
Die heilige Stadt bleibt Jerusalem und lässt sich nicht auf Bekehrte oder anderweitige versinnbildlichen. Das Volk Gottes bilden den Leib Christie und nicht die hilige Stadt. Wenn du schon ein Sinnbild brauchst, nimm den Weinberg. Der Vater ist der Weingärtner, Jesus ist die Rebe und aus was besteht die Rebe?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 21:56
@HatwenigAhnung
Im AT (alter Bund) waren die Israeliten Gottes Volk. Seit dem neuen Bund sind jedoch ALLE Christen, welche zu Jesu Leib GEHÖREN, das Volk Gottes.

->
Also denkst du, die Kreuzzügler gehören zum Volk Gottes?
Nein. Wieso sollten die zum Volk Gottes gehören, nur weil sie sich Christen NENNEN? Haben die sich etwa christlich verhalten? Nein.
Schon alleine daran sieht man mMn, dass mit der "heiligen Stadt" seit dem NT etwas viel größeres, umfassenderes gemeint ist - nämlich dieses "neue" Volk Gottes, was die bekehrten Juden, aber auch die bekehrten Heiden umfasst, oder geht DAS für Dich nicht SO aus der Bibel hervor?

-->
Die heilige Stadt bleibt Jerusalem und lässt sich nicht auf Bekehrte oder anderweitige versinnbildlichen.
Deine Meinung, die ich nicht teile und auch nicht teilen muss ;)
HatwenigAhnung schrieb: Wenn du schon ein Sinnbild brauchst, nimm den Weinberg.
Der Vater ist der Weingärtner, Jesus ist die Rebe und aus was besteht die Rebe?
Ja, das ist ein weiteres Sinnbild. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:05
Ich denke es ist und wird immer so sein, dass man sich gegenseitig die Köpfe abhaut, sobald man eine andere Meinung als die eines jeden oder anderen hat...

Ich denke jeder bekommt das, was es gesät hat :)

LG

Mayar


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:07
@HatwenigAhnung
Wie fasst Du das auf?
„So spricht Gott der Herr: Das ist Jerusalem, das ich mitten unter die Heiden gesetzt habe und unter die Länder ringsumher! Ez 5,5 EU“
@Mayar
Mayar schrieb:Ich denke es ist und wird immer so sein, dass man sich gegenseitig die Köpfe abhaut, sobald man eine andere Meinung als die eines jeden oder anderen hat...
"Das was ich denk und tu, trau ich Anderen zu"? Oder wie kommst Du drauf, dass @HatwenigAhnung und ich uns die Köpfe einschlagen? Oder wie hast Du das sonst gemeint?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:13
@HatwenigAhnung
HatwenigAhnung schrieb:Mit heilige Stadt ist auch nicht Israel gemeint, sondern Jerusalem und Jerusalem bleibt die heilige Stadt, auch wenn Dir jemand etwas anderes sagt.
eine stadt ist mehr als ihre gebäude, unter jerusalem sind in erster linie die bewohner der stadt zu verstehen.


(Lukas 13:33-35) 33 Dennoch muß ich heute und morgen und am folgenden Tag weitergehen, denn es geht nicht an, daß ein Prophet außerhalb Jerusalems umgebracht wird. 34 Jerusalem, Jerusalem, die da tötet die Propheten und steinigt, die zu ihr gesandt sind — wie oft wollte ich deine Kinder versammeln, so wie eine Henne ihre Brut, [ihre] Küken, unter ihre Flügel sammelt, ihr aber habt nicht gewollt! 35 Siehe! Euer Haus wird euch verödet überlassen. Ich sage euch: Ihr werdet mich keinesfalls sehen, bis ihr sagt: ‚Gesegnet ist, der im Namen Jehovas kommt!‘ “


oder wie sonst kann eine stadt propheten töten (  Jerusalem, Jerusalem, die da tötet die Propheten und steinigt, die zu ihr gesandt sind ) , das können nur die menschen darin.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:14
@Optimist
Wie fasst Du das auf?
„So spricht Gott der Herr: Das ist Jerusalem, das ich mitten unter die Heiden gesetzt habe und unter die Länder ringsumher! Ez 5,5 EU“
Das ist doch klar. Hier wird einfach nur betont, wie wichtig Jerusalem ist. Er hat die Satdt nicht überall in der Welt verteilt, sondern mitten unter den Heiden und was es besser ausdrückt mitten unter die Länder ringsum. Bezeichnet für mich noch eher, das damit die heilige Stadt gemeint ist und nicht das Volk.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:16
@HatwenigAhnung
Optimist schrieb:Das ist Jerusalem, das ich mitten unter die Heiden gesetzt habe und unter die Länder ringsumher!
Wenn man davon ausgeht, dass Jerusalem nicht die Stadt mit ihren Gebäuden, sondern die Leute meint, dann fasse ich das ganz klar so auf, dass die Israeliten in alle Welt verstreut wurden.
War das etwa nicht der Fall?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:19
@Optimist
Jerusalem als Stadt spielt in der Endzeit , die haben wir jetzt, eine bedeutende Rolle.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:20
@Suchhund
Suchhund schrieb:Jerusalem als Stadt spielt in der Endzeit , die haben wir jetzt, eine bedeutende Rolle.
Ich weiß, das fassen Viele so auf. Dachte ich auch mal eine zeitlang.
Inzwischen denke ich jedoch, dass damit wirklich nur bestimmte Gruppen von Menschen symbolisiert werden.
Aber - wie immer - hat halt jeder seine eigene Meinung darüber ;)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:23
@Optimist
Es dreht sich doch seid 60 Jahren fasst alles im Jerusalem,fällt dir das nicht auf.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:24
@pere_ubu
eine stadt ist mehr als ihre gebäude, mit jerusalem sind in erster linie die bewohner der stadt zu verstehen.
Was ist das denn für eine Aussage : Eine Stadt ist mehr als ihre Gebäude.
Ein Buch ist auch mehr als seine Seiten, mit einem Buch sind in erster Linie die Buchstaben gemeint. Nur mal so als Vergleich :)
Die Bewohner einer Stadt sind nicht wichtiger als ihre Gebäude und schon garnicht als der, der diese Stadt mitten unter die Heiden und mitten unter die Lander ringsum gesetzt hat.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:27
@Suchhund
Suchhund schrieb:Es dreht sich doch seid 60 Jahren fasst alles im Jerusalem,fällt dir das nicht auf.
Die Stadt als solche spielt natürlich eine große Rolle. Und es wurde ja in der Bibel auch vorrausgesagt, dass die Israelis/Juden wieder nach Israel zurückkehren werden usw...

Aber das alles ist für mich wie eine Art Vorrausschattung auf das geistige Reich.
Es gibt eben im AT das buchstäbliche bzw. MATERIELLE Volk Gottes. Und seit dem NT gibt es das GEISTIGE Volk Gottes. Und als Sinnbild DAFÜR wird die buchstäbliche Stadt (und ihr Volk) dafür benutzt.

Aber wie gesagt, Ihr könnt das doch anders sehen, ist kein Problem. :)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:32
@Optimist
Wo siehst du seid 2000 Jahren ein geistiges Volk. Ich sehe da keins und Satan ist auch nicht gebunden sondern erst im 1000 jährigen Reich und das kommt erst noch.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

15.03.2014 um 22:34
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn man davon ausgeht, dass Jerusalem nicht die Stadt mit ihren Gebäuden, sondern die Leute meint, dann fasse ich das ganz klar so auf, dass die Israeliten in alle Welt verstreut wurden.
War das etwa nicht der Fall?
Du vergisst, das die Stadt zerstört wurde, es wurden die Gebäude (auch der Tempel) abgerissen, die Häuser angesteckt usw. Wie kann ein Mensch in einer zerstörten Stadt leben? Eine Stadt ist keine Stadt, in der es keine Gebäude gibt.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden