weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 09:45

O:
Es geht doch darum, ob die Züchtigung wie sie in der Bibel propagiert wird, okay ist oder nicht.

-->Koman:
wenn du dich an die gesetze hälst/unterliegst,
bleibt dir doch nichts anderes übrig, als diese zu akzeptieren...
was aber nicht von ihrer richtigkeit spricht...

ich müsste mal suchen...
aber irgendwo sagt jesu:
wer mir folgt, folgt nicht dem gesetz oder unterliegt nicht dem gesetz oder so...
den er vergibt...
aber das gesetz sieht immer strafe vor für vergehen oder fehlverhalten...
@arenyx
@Koman
Ja, ihr habt völlig recht. Sehe ich jetzt auch so (auch wenn mir die Klapse nichts geschadet hatten ;) :D ).

Vor allem das unterschreibe ich:
arenyx schrieb:Das ist was heutzutage den Kindern oft fehlt, sie müssen Funktionieren weil Eltern auch Funktionieren müssen.Aber sich den Bedürfnissen der Kinder stellen und ihnen auch die eigenen zu lehren ist die eigentliche Aufgabe. Verstehen Kinder/Erwachsene die Bedürfnisse anderer ist es ein leichtes besser miteinander zu leben....
Das finde ich auch sehr schön gesagt:
Koman:

wer autorität benötigt, wird seine kinder so erziehen...
wer gewalt benötigt, der wird seine kinder so erziehen...
wer seine kinder liebt, der wird sie mit liebe erziehen...

gewalt erzeugt gewalt...
deswegen gibt es heute so viele kinder die sich auch schlagen...
die gewalt der kinder kommt doch "fast immer" aus dem elternhaus...
und man sollte nicht denken, nur weil man seinen kindern alles kauft,
das man sich damit auch seine kinder kauft...

denn diese kinder sind es meist,
die sich um das erbe streiten...


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 10:02
Mich interessieren an dieser Stelle auch nicht, die vermeintlichen persönlichen Erlebnisse mit Gott oder “Beweise“ aus einer spirituellen Wahrnehmung – sondern Indizien, die eine Suche und Annahme einer göttlichen Macht – ähnlich Raum geben, wie andere Phänomene, für die man auch erst im Laufe der Zeit eine wissenschaftliche Verankerung finden konnte.
Hier wäre interessant zu erfahren welche Indizien dir da vorschweben.
Um es nicht unnötig aufzublasen, beschränke dich doch bitte auf die drei, in deinen Augen, stärksten.
Die Gottfrage ist grundsätzlich keine Intellektuelle Frage, es gibt sehr einfach strukturierte Menschen, die an Gott glauben, und auch Wissenschaftler usw. Es entspringt offenbar einer typisch menschlichen Neigung – die wo auch immer ihren Ursprung und ihre Adaption findet?!
Meine These kennst du, Gott ist der Lückenbüsser für die Löcher, die die Menschen in ihren Herzen und ihren Hirnen mit sich herumtragen.
Da stand “und auch Schwäche“ d.h. ich erkenne dies nach dem Kommentar, auf dem ich geantwortet habe, als große Stärke an – UND diagnostiziere darin auch eine Schwäche, weil es ein Indiz dafür ist, das hier natürlich nie eine Unfehlbarkeit vorliegt, und damit eine absolute Anwendung in Grenzfragen schlicht unangebracht ist.
Die Wissenschaft reklamiert keine Unfehlbarkeit für sich und ist auch mit der Bewertung von Indizien in der Regel vorsichtiger als Religionen.
Da tut sich dann die Frage auf, wie man versuchen sollte in Grenzfragen an valide Informationen zu kommen und auf welcher Grundlage man diese Informationen werten und gewichten kann um eine Einordnung zu ermöglichen.
Wir hatte schon so viele Beispiele, die ihre Anfänge in einem nicht nachvollziehbaren, nicht beweisbaren Moment genommen haben ( Schwarze Löcher – schwarze Materie – Relativitätstheorie – worauf sich der Verdacht dieser Personen auch immer begründet hat, sie haben womöglich an ihre Theorie geglaubt bis sich handfeste Beweise eingestellt haben) – diesen Prozess will man in der Gott-Frage nicht zulassen. Hier will man zuerst den Beweis, der dann erst die Theorie legitimiert - oder was?
Da liegst du falsch. Wenn du schon wissenschaftliche Theorien als Vergleich heranziehst, dann akzeptier auch die Herangehensweise. Als Einstein mit seiner Relativitätstheorie um die Ecke kam war die wissenschaftliche Welt auch nicht gleich begeistert und hat ihn auf ein Podest gehoben. Er hatte manchen Disput auszufechten aber, und hier scheiden sich die Wege von Religion und Wissenschaft, er hatte nachvollziehbare Argumente, konnte seine These belegen und so wurde seine These nach eingehender Prüfung in den Rang einer Theorie erhoben.
Sobald man aber religiöse Dogmen oder Indizien hinterfragt und auf den Prüfstand stellt erhebt sich häufig ein Jammern und Wehklagen. 2000 Jahre sind ins Land gegangen seit Jesus ans Kreuz geschlagen wurde, der Gott des alten Testamentes ist noch länger im Rennen, Zeit genug seine Vorstellungen zu belegen war also vorhanden.
Meines Wissens gibt es nicht viel Fass-, Quantifizier- und Qualifizierbares über Gott ausser irgendwelchen Geschichtenchen. Die Bibel kann da auch nicht als Beleg herhalten, da sie fehlerhaft und menschengemacht ist und sich ihre Aussagen nicht belegen lassen.
Ich warte mal deine Indizien ab, dann kann man gezielt dazu Stellung nehmen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 10:09
@Threadkiller2
Jetzt wird es schwierig, aber hier eine interessante Seite wo der Begriff Besitz aufgeührt wird.
Nach der Definition des Wortes Besitz habe ich nicht gefragt. Es ging mir darum das man Menschen nicht besitzen sollte weil es unmoralisch ist.
Die Bibel behandelt solche Menschen wie einen Gegenstand. :(
Ich poste nochmal das von mir gestern zitierte Bibelteil:
2.Moses
21.20
Wer seinen Sklaven oder seine Sklavin schlägt mit einem Stock, dass sie unter seinen Händen sterben, der soll dafür bestraft werden.

21 Bleiben sie aber einen oder zwei Tage am Leben, so soll er nicht dafür bestraft werden; denn es ist sein Geld
------------
In dem Link lässt sich dazu nichts finden das ein Sklave zu Wort kommt. :ask:
Die hätte man doch fragen können ob sie das wollen oder gar gutheissen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 11:07
@arenyx
arenyx schrieb:das ist doch Quatsch ich bin Sprachlos.NIEMALS is es gut ein Kind zu schlagen auch kein klaps auf den PO, der zudem herablassend dazu ist, ist angebracht.Never Ever!
Ein Klaps auf den Po, ist bei weitem kein schlagen. Den Unterschied müsste eigendlich jeder kennen.
Meinen Kindern hat der Klaps nicht geschadet, es sind liebenswehrte Menschen geworden, und sie haben mir auch nie meine , Sträfliche Tat vorgeworfen.

@Optimist hat vollkommen Recht, wenn er sagt:

Ein Mensch ist manchmal eben sehr stur und unbelehrbar.
Wenn es im Guten nicht geht, dann muss man eben spüren ...


Kinder wollen die Eltern auch provozieren oder herrausfordern, das können die ganz gut.
So wie es in der Bibel steht, und beschrieben wird, würde ich es auch niemals machen.
Ich bezweifle auch, ob Gott dass so in der Stränge gemeint hat.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 11:14
@Snowman_one
Snowman_one schrieb: das ein Sklave zu Wort kommt. :ask:
aus 2, mose 21

Falls aber der Sklave sagt: Ich liebe meinen Herrn, meine Frau und meine Kinder, ich will nicht als Freier ausziehen!,
6 so soll ihn sein Herr vor Gott bringen und ihn an die Tür oder an den Türpfosten stellen, und sein Herr soll ihm das Ohr mit einem Pfriem durchbohren; dann soll er ihm für ewig dienen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 11:17
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Ein Klaps auf den Po, ist bei weitem kein schlagen. Den Unterschied müsste eigendlich jeder kennen.
Das ist aber bei Atheisten normal, das alles was in der bibel steht mal 3 hoch zu spielen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 11:42
@Threadkiller2
Ja hier kommt ein Sklave zu Wort. Aber hast du auch gelesen was direkt davor kommt?
2. Mose 21
4 Hat ihm aber sein Herr eine Frau gegeben und hat sie ihm Söhne oder Töchter geboren, so sollen Frau und Kinder seinem Herrn gehören, er aber soll ohne Frau gehen.
5 Spricht aber der Sklave: Ich habe meinen Herrn lieb und meine Frau und Kind, ich will nicht frei werden
Der Sklave darf gehen wenn er seine Frau die ihm sein Besitzer gab zurücklässt, die Kinder gehören ihm dann auch noch. Ganz tolle Auswahl die er da hat. -.-

Klingt für mich eher danach das hier jemand ausgetrickst wird um auch Besitz zu bleiben, statt nach sieben Jahren gehen zu dürfen.

Wo aber ist nun etwas wo die Sklaven ihrem Dasein nach eigenen Worten wohlwollend gegenüber stehen?

http://www.bibleserver.com/text/LUT/2.Mose21


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 12:18
Ein Klaps auf den Po, ist bei weitem kein schlagen. Den Unterschied müsste eigendlich jeder kennen.
Meinen Kindern hat der Klaps nicht geschadet, es sind liebenswehrte Menschen geworden, und sie haben mir auch nie meine , Sträfliche Tat vorgeworfen.
es gibt auch menschen,leider zu hauf, die liebenswerte Menschen geworden sind die Vergewaltigung und schläge erfahren haben, das ist nicht argumentierbar.
Meine Kinder wissen das ich IHNEN Niemals einen "klaps" auf den Hintern gegeben habe.Weil es erzeihungstechnisch einfach von Grundweg Falsch ist, was "sagt" man dabei aus, "schadet nicht und du hast gelernt".....? ;)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 12:33
Wenn ich sehe, das 8-, 9-jährige ihre Eltern schlagen oder treten (gerade erst am WE bei einem Kind in dem Alter beobachtet, das mit seinen Eltern am Eiswagen vorbei ging die auf sein bitten und betteln nicht eingingen und ihm kein Eis kauften). Da sieht man doch, das dieses Kind keine Zucht und Ordnung erfahren hat und wo es hinführt.

Um mit dem Wort 'Zucht' wieder näher an das eigentliche Thema (was WIRKLICH in der Bibel steht) zu führen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 12:41
@morgenrot37
arenyx schrieb:Ein Klaps auf den Po, ist bei weitem kein schlagen. Den Unterschied müsste eigendlich jeder kennen.
Meinen Kindern hat der Klaps nicht geschadet, es sind liebenswehrte Menschen geworden, und sie haben mir auch nie meine , Sträfliche Tat vorgeworfen.
actio - reactio
schau...
im prinzip denkst du ja nichts schlechtes...
so hast du es kennen gelernt und auch weiter gegeben...
aber...
du sagst ein klaps...
vielleicht ist es aber dieser klaps,
der den urknall ausgelöst hat...

den von irgendwo muss ja die energie herkommen,
die das ganze ausgelöst hat...

was ich damit sagen will,
auch wenn es bei dir nur ein klaps ist "kann" ich betone "kann" es,
bei den kindern deiner kinder und kinder "kein klaps" mehr sein,
sondern vielleicht ein schlag...

weil hier die züchtigung regiert...
wenn man vergibt, dann braucht man keine gewalt...

@Micha007
Micha007 schrieb:Wenn ich sehe, das 8-, 9-jährige ihre Eltern schlagen oder treten (gerade erst am WE bei einem Kind in dem Alter beobachtet, das mit seinen Eltern am Eiswagen vorbei ging die auf sein bitten und betteln nicht eingingen und ihm kein Eis kauften). Da sieht man doch, das dieses Kind keine Zucht und Ordnung erfahren hat und wo es hinführt.
was wäre wohl passiert, wenn da kein eiswagen gestanden wäre?
ich schätze mal nichts...

aber bei dieser hitze...
und dann noch einen eiswagen, vor einem kind...
hmmm...
sind jetzt die eltern gemein,
weil sie ihrem kind kein eis gönnen?
oder hatten sie kein geld um eines zu kaufen?
hätte das kind eis bekommen wenn es um sonst gewesen wäre?
also warum willst du nun das kind züchtigen?
weil du arm bist?
oder respekt verlangst?
oder einfach nur mal gerne hin langst?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 12:55
@Koman
Koman schrieb:bei den kindern deiner kinder und kinder "kein klaps" mehr sein,
sondern vielleicht ein schlag...
Ich glaube nicht das ein Schlag wie eine Donnerschlag sich bei kindern auswirkt, bin selbst des öffters von meinem Vater verschlagen worden einmal aber zu unrecht, und das war das was ich bis heute nicht ganz vergessen kann, all die anderen schläge die ich bekamm haben mir nicht geschadet, zumindest ich empfinde das so.
Aber was ich zu dem sagen kann daß ich kein Kind von traurigkeit war, überall müsste ich dabei sein und meine nase überall reinstecken.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:15
@Koman
Koman schrieb:so hast du es kennen gelernt und auch weiter gegeben...
aber...
Ich habe sowas nicht kennen gelernt. Meine Eltern haben uns nicht geschlagen.
Koman schrieb:auch wenn es bei dir nur ein klaps ist "kann" ich betone "kann" es,
bei den kindern deiner kinder und kinder "kein klaps" mehr sein,
sondern vielleicht ein schlag...
Wenn das bei meinen Enkelkindern oder Urenkelkindern ein Schlag der Eltern wird, so sehe ich nicht meine Schuld darin. Wie Optimist und Andere hier auch sagen, hat es noch nie geschadet, wenn die Kinder einen Klaps auf den noch angezogenen Po, bekommen. Kinder müssen geleitet werden, und das schafft man nicht immer nur mit Worte..... Macht doch aus einem Klaps nicht so ein Drama!!


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:19
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Wenn das bei meinen Enkelkindern oder Urenkelkindern ein Schlag der Eltern wird, so sehe ich nicht meine Schuld darin. Wie Optimist und Andere hier auch sagen, hat es noch nie geschadet, wenn die Kinder einen Klaps auf den noch angezogenen Po, bekommen. Kinder müssen geleitet werden, und das schafft man nicht immer nur mit Worte..... Macht doch aus einem Klaps nicht so ein Drama!!
wenn man "Christus" folgt...
dann ist das ein drama...
sry ...ist aber so...
denn er lehrt mich eben: durch das wort...
nicht durch schläge...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:20
@Koman
Threadkiller2 schrieb:Ich glaube nicht das ein Schlag wie eine Donnerschlag sich bei kindern auswirkt,
Das glaube ich auch nicht.
Threadkiller2 schrieb: einmal aber zu unrecht, und das war das was ich bis heute nicht ganz vergessen kann,
Das ist klar, dass einem das in Erinnerung bleibt.
Threadkiller2 schrieb: all die anderen schläge die ich bekamm haben mir nicht geschadet, zumindest ich empfinde das so.
Das empfinden viele andere auch so.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:21
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Wie Optimist und Andere hier auch sagen,
"ich" spreche nur für mich..


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:23
@Koman
weil du arm bist?
oder respekt verlangst?
oder einfach nur mal gerne hin langst?
Es geht nicht darum, ob man arm ist, sondern seinem Kind nicht jeden Wunsch zu erfüllen.
Weil man gerne mal hinlangt? was soll das denn für eine Aussage sein? Kennst Du etwa Eltern, die ihre Kinder gerne schlagen?

Nein, es ist Respekt, den ich von einem Kind verlange. Ein Wort, das Kinder heute oft von (gerade jungen) Eltern nicht vermittelt wird.
Koman schrieb:auch wenn es bei dir nur ein klaps ist "kann" ich betone "kann" es,
bei den kindern deiner kinder und kinder "kein klaps" mehr sein,
sondern vielleicht ein schlag...
Was soll das denn werden?
Das Eltern, die in ihrer Kindheit mal einen Klaps auf den Po bekommen haben, ihren Nachwuchs stärker schlagen aus Frust ihrer Kindheit? Häufiger ist wohl eher das Gegenteil der Fall, weil Eltern ihrem Nachwuchs das ersparen wollen, was sie selbst in der Kindheit erfahren hatten.

Andererseits, wann hat man denn als Kind einen Klaps auf den Po bekommen? Wohl nur dann, wenn man richtig Scheiße gebaut hat. Oder ein Schlag auf die Finger, BEVOR diese die heiße Herdplatte berühren. Da ist der Schock oft stärker (und deshalb auch nachhaltiger), als der Schmerz des Schlages.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:27
@Koman
Koman schrieb:denn er lehrt mich eben: durch das wort...
nicht durch schläge...
Es geht aber leider nicht immer nur durchs Wort. Ich schrieb ja schon, das es Kinder gibt, die die Mutter provozieren, und die können das sehr gut sogar.
Koman schrieb:"ich" spreche nur für mich..
Ok, das akzeptier ich.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:28
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Kinder müssen geleitet werden, und das schafft man nicht immer nur mit Worte..... Macht doch aus einem Klaps nicht so ein Drama!!
Meine Worte.

Und da braucht man sich auch nicht zu wundern, das die Kinder immer aufsessiger und respektloser werden. Weil sie einfach nicht geleitet werden. Ihnen nicht mehr beigebracht wird, was man machen darf und was nicht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 13:33
@Micha007
Micha007 schrieb:Und da braucht man sich auch nicht zu wundern, das die Kinder immer aufsessiger und respektloser werden. Weil sie einfach nicht geleitet werden. Ihnen nicht mehr beigebracht wird, was man machen darf und was nicht.
Stimme ich dir voll zu... Antiautoritäre Erziehung nennt man das. Damit sind die Kinder überfordert, denn sie wissen noch nicht, was gut oder schlecht für sie ist.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2014 um 15:14
@Micha007
Micha007 schrieb:Nein, es ist Respekt, den ich von einem Kind verlange.
du bist es, die sich hier ein "verlangen" erfüllen will...
nämlich respektiert zu werden...
hier ists halt dein kind, wo du deine gewalt/macht ausüben kannst...

wie gedenkst du den, mir respekt "vor dir" bei zu bringen?
wie bei deinem kind?

respekt bekommst du, wenn du ihn verdienst...
nicht wenn du ihm jemanden eintrichtern willst...

@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Es geht aber leider nicht immer nur durchs Wort. Ich schrieb ja schon, das es Kinder gibt, die die Mutter provozieren, und die können das sehr gut sogar.
das liegt aber daran, das du die "falschen worte" benützt...

@Micha007
Micha007 schrieb:Und da braucht man sich auch nicht zu wundern, das die Kinder immer aufsessiger und respektloser werden. Weil sie einfach nicht geleitet werden. Ihnen nicht mehr beigebracht wird, was man machen darf und was nicht.
ach ja...
und da rege sich doch nochmal jemand über den moslem auf,
der seinen kindern die braut oder den bräutigam aussucht...
respektlos sind kinder nur, wenn man sie respektlos erzieht oder leitet...
beibringen durch schläge was richtig oder falsch ist...
man sollte man sein eigenes weltbild überarbeiten,
bevor man es seinen kindern weiter vermittelt...

@morgenrot37
redest du hier von einen baby?
oder von geistig behinderten kindern?
den die kinder die ich kenne oder kennengelernt habe,
wissen sehr wohl was gut oder schlecht ist...
nur meist sind sie durch die merkwürdigen ansichten, ihrer eltern,vollkommen verwirrt...

aber jeder der mose folgt wird seine kinde züchtigen,
den so steht es auch im gesetz geschrieben...

jemand der christus folgt,
redet mit seinen kindern...
und erwartet sich keinen respekt...
sondern respektiert die kinder...


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden