weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 20:52
@ohneskript
ohneskript schrieb:Die offensichtliche Frage ist eher.
Warum nicht jede Religion dafür zu Rate ziehen?
Hallo!

Das kannst du natürlich für dich tun! Je nachdem, von welcher Basis du anfangen musst, um dir deine persönliche Überzeugung in Glaubensfragen zu erarbeiten.


Gruß, Tommy


melden
Anzeige
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 20:57
@Tommy57

Das ist massiv lange her, dass ich das gemacht habe.

Seltsam finde ich nun allerdings, dass dies das einzige war, worauf du eingegangen bist.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:01
@ohneskript
ohneskript schrieb:Und finde Absolutheitsansprüche für sehr sehr fragwürdig.
Hallo!

Ja, das erfordert gewiss einer sehr gründlichen und ehrlichen Prüfung!
Die Bibel hält jedoch dieser Prüfung stand!

Natürlich muss man gewisse Dinge glauben. Doch das musst du auch, wenn du morgen früh die Zeitung aufschlägst und einen Artikel liest.
Da ist die Ehrlichkeit des Berichterstatters gefragt!
Die Bibel hat diesen Stempel der Ehrlichkeit, da z. B. auch ihre Schreiber offen ihre eigenen Fehler bekennen, obwohl sie oft in führenden Positionen waren.
Moses war z. B. der Führer eines Millionenvolkes! Ihm sind jedoch auch schwerwiegende Fehler passiert, die er jedoch offen zugibt!

Gruß, Tommy


melden
Grizzly1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:06
Kolosser 2:13-15 (Schlachter 2000)
Er hat auch euch, die ihr tot wart in den Übertretungen und dem unbeschnittenen Zustand eures Fleisches, mit ihm lebendig gemacht, indem er euch alle Übertretungen vergab;
14 und er hat die gegen uns gerichtete Schuldschrift ausgelöscht, die durch Satzungen uns entgegenstand, und hat sie aus dem Weg geschafft, indem er sie ans Kreuz heftete.
15 Als er so die Herrschaften und Gewalten entwaffnet hatte, stellte er sie öffentlich an den Pranger und triumphierte über sie an demselben.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:15
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Die Bibel hält jedoch dieser Prüfung stand!
Das sehe ich anders.
Sie hält an vielen Stellen der Realität nicht stand und damit ist sie für mich nur ein Märchen Buch, ein wichtiges Literarisches Werk, aber nur Fiktion.

Und damit ist es für eben keine absolute Wahrheit.
Tommy57 schrieb:Natürlich muss man gewisse Dinge glauben.
Gewisse Dinge?
Alles trifft es eher.
Tommy57 schrieb:Doch das musst du auch, wenn du morgen früh die Zeitung aufschlägst und einen Artikel liest.
Der Unterschied zwischen einer Tageszeitung und einem Schriftstück was über Gott handelt sollte dir klar sein. Versuch zwei so unterschiedliche Dinge nicht auf ein Level zu bringen.
Tommy57 schrieb:Da ist die Ehrlichkeit des Berichterstatters gefragt!
Die Bibel hat diesen Stempel der Ehrlichkeit, da z. B. auch ihre Schreiber offen ihre eigenen Fehler bekennen, obwohl sie oft in führenden Positionen waren.
Moses war z. B. der Führer eines Millionenvolkes!
Du versuchst gerade die Bibel mit der Bibel zu beweisen.

Das kann jeder beliebiger Autor auf der gesamten Welt auch.

Zusätzlich fällt es uns heute sehr schwer, Moses Geschichte ohne die Bibel bzw. Thora überhaupt nach zu zeichnen.

Damit müssten wir wieder Glauben.

Du versuchst die Bibel mit der Bibel zu beweisen, was die Anwendung von Zirkel Logik erfordert.
Davon halte ich nichts.

Und damit komme ich erneut zu dem Punkt.
Du willst die Bibel als absoluten Fakt darstellen und benutzt dafür "Argumente" die ich in der Form nicht akzeptieren würde. Du in jedem anderen Kontext übrigens auch nicht.

Und meine Meinung spricht nun mal absolut konträr zu deiner.

Nun wer von uns beiden hat die Wahrheit?

Du kannst sie für dich beanspruchen, aber mit den "Argumente" die ich bis jetzt von dir lesen durfte, würde ich dir niemals recht geben.

Ebenso wenig würdest du mir recht geben.

Die Frage ist eher, kannst du dich auf den Mittelweg einigen den ich schon vorgeschlagen habe?

Das wir beide es nicht wissen können und uns beide gewaltig irren könnten?

Und ich persönlich denke, dass du dies nicht mehr kannst, weil du dich schon festgelegt hast und ein irren für nicht mehr möglich halten kannst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:26
@ohneskript
ohneskript schrieb: Die Arche ist mit dem was in der Bibel beschrieben wird, so nicht möglich.
Mit göttlicher Intervention natürlich, aber die wird darin nicht beschrieben.
Hallo!

Wie kommst du den auf den Gedanken?

Den gesamten Bauplan der Arche erhielt Noah von Gott.
1. Mose 6: 14 - 16

Der Bibelbericht zeigt sogar, dass Gott die Türe der Arche verschlossen hat als die Sintflut beginnen sollte und nicht etwa Noah!

1. Mose 7: 16

Zur Arche:
Die Arche war 300 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch. Setzt man die Elle mit nur 44,5 cm an (einige meinen, die alte Elle sei eher 56 cm oder 61 cm gewesen), dann wäre die Arche 133,5 m lang, 22,3 m breit und 13,4 m hoch gewesen. Sie wäre also fast halb so lang gewesen wie der Ozeandampfer Queen Elizabeth II. Dieses Verhältnis von Länge zu Breite (6 zu 1) wird heute noch im Schiffsbau benutzt. Dadurch hatte die Arche einen Bruttoraumgehalt von fast 40 000 m3. Ein solches Schiff hätte schätzungsweise in etwa die gleiche Wasserverdrängung wie der 269 m lange Ozeanriese des 20. Jahrhunderts, die Titanic. Kein Frachtschiff der alten Zeit hätte einem Vergleich mit der gewaltigen Größe der Arche auch nur annähernd standgehalten. Sie hatte, da sie von innen durch zwei zusätzliche Böden verstärkt war, drei Decks und verfügte dadurch über eine Bodenfläche von ungefähr 8 900 m2.

Interessant finde ich, dass das gleiche Bauverhältnis 6:1 in der heutigen Schiffsbaukunst für alle Ozeanriesen angewandt wird. Woher hatte wohl Noah oder der Berichterstatter in der Bibel eine solche Kenntnis? So große Schiffe wurden nämlich damals noch nirgendwo gebaut!
Ein Beweis göttlicher Inspiration? Für mich ja!

Einige behaupten ja, das Moses die Quelle zum Sintflutbericht aus dem babylonischen Gilgamesch - Epos entlehnt hätte.
Im Gilgamesch - Epos wird auch eine gewaltige Überschwemmung geschildert, das stimmt. Doch das dort beschriebene Wasserfahrzeug hatte lustigerweise eine Würfelform.

Bei einem Würfel wären die Insassen mit samt den Tieren jedoch buchstäblich auf einem sturmgepeitschten Meer durchgewürfelt worden, so dass keiner mehr gewusst hätte, wo oben und unten gewesen wäre.

Da außerdem eine Lufteintrittsöffnung notwendig wäre, so wie das bei der Arche auch beschrieben wird, wäre der Würfel sicherlich bald untergegangen, da bei falscher Stellung Wasser eingedrungen wäre.



Gruß, Tommy


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:34
@Tommy57

Die Arche bleibt auch damit unmöglich oder hat Noah anderes Holz gehabt als wir heute?

Hat Gott sie einfach perfekt zusammen gehalten?

Woher kommt soviel Holz und wieviele Jahrhunderte hat Noah dran gebaut?

Weil nur er mit seiner Familie, wird etwas eng.

Dazu kommt noch, dass die gesamte Erde mit Wasser überschwemmt war.

Und die jedeweils zwei ihrer Art haben dann erst mal ein Jahr gewartet mit essen, bevor das Grün sich soweit wieder hergestellt hat.

Was an einigen Stelle jedoch wohl länger gedauert hat.

In den bummlig mehreren Jahrzehnten bis die Tiere dann wieder waren wo sie hin gehören, sind die glücklicherweise ja auch nicht gestorben oder hatten hunger.
Dann mussten die sich da auch noch vermehren.

Ich gehe auch davon aus, dass die Frauen da dann dauer Schwanger waren und sie durch göttliche Macht vor Inzucht geschützt waren.

Aber du kannst dich gerne auf deinen Glauben dabei berufen.

Es ist eben nur glaube, der der Realität nicht stand hält.

Oh ich hatte vergessen, dass die Tiere auf der Arche zum Glück auch keinen Mist produziert haben und keinen Hunger hatten.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:35
@AnGSt
AnGSt schrieb:ps: Ich sehe da im Link keine Vielfalt von Meerestieren als Übersetzung, sondern - wenn es ein reales Meerestier sein soll - nur Wale (dreimal).
AnGSt schrieb:Die KJV übersetzt das Wort tatsächlich als „Wale“.
welche king james bibel meintest denn vorhin?

King James 2000 Bible
And God created great sea creatures, and every living thing that moves, which the waters brought forth abundantly, after their kind, and every winged fowl after its kind: and God saw that it was good.

American King James Version
And God created great whales, and every living creature that moves, which the waters brought forth abundantly, after their kind, and every winged fowl after his kind: and God saw that it was good.
http://biblehub.com/genesis/1-21.htm


aber ob wale oder grosseseeungeheuer halte ich persönlich für unwesentlich.

zur strong-nummer:

tannin: serpent, dragon, sea monster
Original Word: תַּנִּין
Part of Speech: Noun Masculine
Transliteration: tannin
Phonetic Spelling: (tan-neen')
Short Definition: monster
NAS Exhaustive Concordance
Word Origin
from the same as tan
Definition
serpent, dragon, sea monster
NASB Translation
dragon (2), monster (3), sea monster (1), sea monsters (3), serpent (3), serpents (2).

http://biblehub.com/hebrew/8577.htm

recht interessante seite in übersetzungsfragen , mit paralell- und interlinearübersetzungen ,allerdings ins englische.
ich hab da schon oft übersetzungen geprüft , das ist übrigens keine jw-org seite ,sondern im gegenteil ,die NWÜ -übersetzung wird gar nicht aufgeführt , was ich sehr bedauere.

aber grad anhand dieser seite hab ich etliche verse aus der NWÜ überprüft nach kritiken , und fand die NWÜ-version stets bestätigt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:41
@ohneskript
ohneskript schrieb:Die Frage ist eher, kannst du dich auf den Mittelweg einigen den ich schon vorgeschlagen habe?
Hallo!

Ich denke es gibt bei der Suche nach Wahrheit in diesem Punkt keinen Mittelweg!
Was stellst du dir überhaupt unter einem Mittelweg vor?

Entweder gibt es Gott oder nicht!

Entweder ist die Bibel von Gott inspiriert oder nicht!

Entweder beruhen die Bibelberichte auf Wahrheit oder auf Lüge.

Wo bitteschön ist da für dich der Mittelweg, den du vorschlagen willst?



Gruß, Tommy


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:53
@Tommy57

Ah ich sehe das du das schon so nicht mehr verstehen kannst.

Der Mittelweg ist einzugestehen, dass man die Wahrheit nicht kennt.

Weder du noch ich, noch sonst jemand.

Sondern das alles was gesagt und geschrieben wird auf eine Sache beruht.

Sie beruht auf Glaube.

Du glaubst, dass die Bibel die Wahrheit ist.

Ich glaube es nicht.

Das bedeutet jedoch nicht, dass wir es wissen.

Ich denke allerdings, dass es das ist was uns beide elementar von einander unterscheidet.

Ich komme damit klar, wenn ich mich irre.

Für dich gibt es keine alternative mehr. Deine Glaube muss die Wahrheit sein, denn du kannst dich ja schließlich nicht so massiv irren, also müssen sich die anderen irren, die gegen deinen Glauben argumentieren.

Und mein Mittelweg ist nun mal das Eingeständnis, dass wir es nicht wirklich wissen, vielleicht niemals im Leben wirklich wissen können.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:54
@pere_ubu

Das passt schon so. Ich meine diese KJV: http://www.blueletterbible.org/lang/lexicon/lexicon.cfm?Strongs=H8577&t=KJV ...

Was da für Dich unwesentlich ist, das ist für mich einer DER archimedischen Punkte in der Bibel: Der Unterschied zwischen Wahrheit (Wale) und Fiktion (Seemonster, Drachen)!

Interessanterweise lautet der moderne hebräische Begriff für „Wal“ nicht Tanin sondern Leviatan.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:54
@ohneskript
ohneskript schrieb: Die Arche bleibt auch damit unmöglich oder hat Noah anderes Holz gehabt als wir heute?
Hallo!

Die Bibel nennt zum Bau der Arche das Holz eines harzigen Baumes. Außerdem sollte die Arche mit Teer abgedichtet werden. Das klingt für mich plausibel.

Gruß, Tommy


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:57
@AnGSt

aber mit "walen" übersetzt ja so gut wie niemand. ;)

nochmal die paralellübersetzungen diverser bibeln:
http://biblehub.com/genesis/1-21.htm

wale halte ich allerdings auch für nicht korrekt ,auch wenn es im interpretationsspielraum liegt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 21:58
@ohneskript
ohneskript schrieb:Woher kommt soviel Holz und wieviele Jahrhunderte hat Noah dran gebaut?
Hallo!

Ich denke, Wälder gab es damals genug.

Und Noah und seine Familie haben tatsächlich viele Jahrzehnte daran gebaut!

Gruß, Tommy


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 22:06
@Tommy57

Jetzt echt?
Du willst alles einzeln posten, ein Element raus nehmen und dafür einen neuen Post machen?


Und diese Art von Cherry Picking nervt etwas.

Das für dich harziges Holz und Teer ausreicht, ein Schiff zu erschaffen, wie es heute mit Modernen Mitteln niemand bauen könnte, weil Holz diese doofe Eigenschaft hat sich durch feuchte und Temperaturschwankungen zu bewegen, ist dein gutes recht.

Doch glauben bleibt es, der ungeprüft einfach blind akzeptiert, was in der Bibel steht, die ja nicht mehr hinterfragt werden darf von dir.

Und wenn ich mich recht erinnere haben also eine sechs Köpfige Familie, ein Schiff gebaut, was alle Schiffsbaukünste der Moderne bei weitem übertrifft.

Weil eben genug Wald da war.

Tommy, egal wie du es drehst und wendest.

Du glaubst nur daran. Dir ist es auch egal, ob es Argumente dagegen gibt. Die sind doch schon bevor sie geschrieben werden falsch, denn für die ist vom tiefsten Glauben her, die Bibel absolut.

Wer gegen sie Argumentiert muss falsch liegen.

Ob das Wahrheitssuchend oder ehrlich ist, muss ich so stehen lassen und darf jeder selbst für sich entscheiden.

Ich kann dir nur versichern, ich bin nicht deiner Meinung und wenn du dich für Unfehlbar hältst ist das vielleicht okay für dich. Ich halte weder mich noch dich für unfehlbar.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 22:12
@ohneskript
ohneskript schrieb:Ah ich sehe das du das schon so nicht mehr verstehen kannst.

Der Mittelweg ist einzugestehen, dass man die Wahrheit nicht kennt.

Weder du noch ich, noch sonst jemand.
Hallo!

Sicherlich kann ich das verstehen!

Doch es gibt für mich kein Grund, das für mich zu akzeptieren.

Es ist für mich aber kein Problem, zu akzeptieren, dass du nicht an die Bibel glauben kannst oder willst.
Obwohl ich davon überzeugt bin, dass du mit der richtigen Herangehensweise sehr wohl die Wahrhaftigkeit der Bibel erkennen könntest.

Eine der wichtigsten Beweisführungen der biblischen Inspiration durch Gott ist ihre unfehlbare Prophetie.
Da kein Mensch wirklich weiß, was morgen geschieht, geschweige in Hunderten von Jahren, ist gerade die Prophetie der Bibel ein Garant göttlicher Inspiration.

Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 22:20
@ohneskript
ohneskript schrieb:Ich kann dir nur versichern, ich bin nicht deiner Meinung und wenn du dich für Unfehlbar hältst ist das vielleicht okay für dich. Ich halte weder mich noch dich für unfehlbar.
Hallo!

Ich habe gute Gründe, an die göttliche Inspiration der Bibel zu glauben.

Diese Überzeugung hatte ich nicht von Anfang an, denn ich war nicht schon immer bibelgläubig!

Ich halte nur die Bibel für unfehlbar. Das hat mit meiner Person jedoch nichts zu tun.

Ich selbst muss nicht unfehlbar sein, wenn ich von der göttlichen Inspiration der Bibel überzeugt bin.
Diese Überzeugung kannst du genauso gewinnen, wenn du dazu bereit bist!

Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 22:35
@ohneskript
ohneskript schrieb:Das für dich harziges Holz und Teer ausreicht, ein Schiff zu erschaffen, wie es heute mit Modernen Mitteln niemand bauen könnte, weil Holz diese doofe Eigenschaft hat sich durch feuchte und Temperaturschwankungen zu bewegen, ist dein gutes recht.
Dieses Argument kann ich nicht nachvollziehen.
Es gab und gibt so viele kleinere und größere Holzkähne, welche Jahre überstanden hatten. Die Segelschiffe von früher waren doch alle aus Holz, oder nicht?

Und dann denke ich z.B. auch an Ruderboote, wie sie auf kleinen Seen ausgeliehen werden. Da wo ich wohne, sind die z.T. auch noch aus Holz.
Wenn diese halten, warum sollten dann nicht auch viel größere Schiffe aus Holz halten?

Zudem würde bei einem riesen Schiff wie die Arche das Teer dafür sorgen, die Spannungen und Veränderungen des Holzes auszugeglichen, weil dieses zäh ist bzw. so ähnlich wie Gummi wirkt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 22:47
@Optimist
Das gilt aber nicht für ein sooooooooooo großes Schiff, wie es die Arche angeblich war.

Bedenk doch einfach mal die schiere Menge an Holz, welches gefällt und bearbeitet werden musste.
Soweit ich noch auch der Bibel weiß, war Noah alleine mit dem Bau beschäftigt - jedenfalls wird nicht erwähnt, dass seine Familie ebenfalls mithalf.

Damals und heute ist es nicht mit einem Mann, paar Brettern und Teer getan, um ein Schiff zum schwimmen zu bringen.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

29.06.2014 um 23:02
@Lepus
ja dieses Argument leuchtet mir ein.

Die Nahrungsfrage für Mensch und Tier und was dann hinten wieder rauskommt ist für mich auch ein Rätsel.
Das könnte man dann letzten Endes nur mit einem Wunder erklären.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden