weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 19:51
Optimist schrieb:Passt wie die Faust aufs Auge :D
ja , obwohl die seite ziemlich zeifelhaft ist steht hier doch mal die wahrheit :)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:02
Optimist schrieb:Warum steht es dann in der Bibel nicht so drin, nämlich, dass man Autosuggestion betreiben soll? (ich meine damals hätten die dann halt von Selbstbeeinflussung geschrieben, weil es das moderne Wort noch nicht gab ;) ).

Diese Frage geht auch mit an @snafu. :)
ich bin mir sicher, dass die menschen es nicht erfassen hätten können - sieht man ja schon alleine hier in diesen forum dass viele eine solche denkweise nicht nachvollziehen können.

wenn es den menschen in unserer zeit schon so schwer fällt was meinst du wie schwer es damaligen menschen gefallen wäre die noch überhaupt keine ahung hatten über die psyche.

ausserdem hätte man vermutlich gedacht dass es sich hierbei um magie handelt und diese war sowieso nur auserwählten personen vorbehalten.

ich denke jesus war eine solche person - er war seiner zeit weit veraus und versuchte durch seine lehren und der zuhilfenahme eines gottesbildes (von den man sich ja kein abbild machen soll - er wusste schon warum ) die menschen dort hinzuführen. nur leider hat er nicht damit gerechnet, dass die menschen seine lehren wörtlich nehmen werden :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:06
pere_ubu schrieb: Hesekiel 28:2

2 „Menschensohn, sprich zum Führer von Tỵrus: ‚Dies ist, was der Souveräne Herr Jehova gesagt hat:

„Darum, daß dein Herz hochmütig geworden ist+ und du ständig sprichst: ‚Ich bin ein Gott.*+ Auf den Sitz Gottes* habe ich mich gesetzt,+ im Herzen des offenen Meeres‘,+ während du doch ein Erdenmensch* bist+ und nicht ein Gott+ und du dein Herz fortgesetzt wie das Herz Gottes machst


Nur einer, der den Tod besiegt hat, kann sich mit Gott vereinen.

@etta
Steht nicht umsonst in der Bibel.

Wer zu Grunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall.

(Altes Testament, Sprüche, Kapitel 16 / Vers 18)

Du hast sicher recht. und wer gefallen ist, der kann sich wieder erheben, denn der Weg in den Himmel führt durch die Hölle. ;)


@pere_ubu

bei Philipper 1:5 steht bei mir was anderes:

Phil1:5"und danke Gott dafür, dass ihr euch gemeinsam für das Evangelium eingesetzt habt vom ersten Tag an bis jetzt"



snafu schrieb:
Jeder Mensch ist der Menschen-Sohn. Das Licht ist im Inneren. und durch dieses kommst du zum Vater.

@Optimist schrieb:

Da ist was dran. Der Vater ist dann aber trotzdem im Außen ;)
Wo? auf eine Wolke? ;)
Alles was Aussen ist, ist Materie und ist vergänglich.

Er ist nur IN dir. Was Geistiges, eine Erkenntnis, ein Fallen des "Vorhangs"....
und dein Ich ist Ausdruck Seines Geistes, der IN dir ist. und nur dort kannst du Ihn finden, das Licht ist in der Dunkelheit der See-le.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:10
@-Therion-
Warum steht es dann in der Bibel nicht so drin, nämlich, dass man Autosuggestion betreiben soll? (ich meine damals hätten die dann halt von Selbstbeeinflussung geschrieben, weil es das moderne Wort noch nicht gab ;) ).

->T:
ich bin mir sicher, dass die menschen es nicht erfassen hätten können - sieht man ja schon alleine hier in diesen forum dass viele eine solche denkweise nicht nachvollziehen können.
Einspruch abgelehnt.
Den Glauben an Jesus/Gott (als tatsächliche Person und im Außen) können auch sehr Viele nicht nachvollziehen und erfassen. Ist also das Gleiche nur mit umgekehrtem Vorzeichen. ;)
-Therion- schrieb:wenn es den menschen in unserer zeit schon so schwer fällt was meinst du wie schwer es damaligen menschen gefallen wäre die noch überhaupt keine ahung hatten über die psyche.
Den damaligen Menschen fiel es wie gesagt andererseits sehr schwer, Jesus zu glauben, dass er Gottes Sohn ist, für die Menschen gestorben und auferstanden ist.
-Therion- schrieb:ausserdem hätte man vermutlich gedacht dass es sich hierbei um magie handelt und diese war sowieso nur auserwählten personen vorbehalten.
Jesus wurde auch Magie unterstellt...
-Therion- schrieb: nur leider hat er nicht damit gerechnet, dass die menschen seine lehren wörtlich nehmen werden :)
Das sei mal dahingestellt, aber er war sicher sehr enttäuscht, dass er überhaupt nicht groß ernst genommen worden ist, sondern sogar noch verfolgt und hingerichtet wurde... :)
-----------------------------------------------

@snafu
Er ist nur IN dir. Was Geistiges, eine Erkenntnis, ein Fallen des "Vorhangs"....
und dein Ich ist Ausdruck Seines Geistes, der IN dir ist. und nur dort kannst du Ihn finden, das Licht ist in der Dunkelheit der See-le.
Mag ja alles sein. Lt. Bibel ist er sowohl im Innen als auch im Außen. :)

Und was sagst nun zu meiner letzten Frage?
Optimist schrieb:Warum steht es dann in der Bibel nicht so drin, nämlich, dass man Autosuggestion betreiben soll? (ich meine damals hätten die dann halt von Selbstbeeinflussung geschrieben, weil es das moderne Wort noch nicht gab ;) ).


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:12
@snafu
snafu schrieb:bei Philipper 1:5 steht bei mir was anderes:
philipper 2:5

vertippt ,aber wenigstens dieser fehler fällt dir auf.....


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:12
@Optimist
Optimist schrieb:
Richtig.
Aber wäre doch komisch, wenn ich mich SELBST anbeten würde? ;)


-Therion- schrieb:
es ist auch nicht notwendig zu beten weil jedes gebet sowieso nur ein dialog mit sich selbst ist :)

Optimist schrieb:
Warum steht es dann in der Bibel nicht so drin, nämlich, dass man Autosuggestion betreiben soll? (ich meine damals hätten die dann halt von Selbstbeeinflussung geschrieben, weil es das moderne Wort noch nicht gab ;) ).
Es ist das Licht IN dir, das du verehren sollst. Der Christus IN dir.

Christus ist das Licht, und ein anderes Wort für das Licht der Erkenntnis, das nur IN einem menschen erfahren werden kann.
deshalb ist das Gebet , der Dialog mit seinem eignen inneren Licht, mit seinem höheren Selbst, mit seinem inneren Gott.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:15
@snafu
snafu schrieb:deshalb ist das Gebet , der Dialog mit seinem eignen inneren Licht, mit seinem höheren Selbst, mit seinem inneren Gott.
Wie auch immer. Dieses "höhere Selbst" (was in Deinen Augen Gott ist) existiert, ob Du nun existierst oder nicht. Und wenn es "nur" als die GESAMTHEIT der an das "höhere Selbst" (Gott) glaubenden Menschen existiert.
Wenn ein Glied (Mensch) dieses Gesamtbewusstseins wegbricht (stirbt), dann lebt dieser Organismus (Gott) auch ohne diesem Glied weiter.

DU und Aandere EINZELNE Wesen sind jedenfalls NICHT diese Gesamtheit und auch nicht das höhere Selbst bzw. Gott. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:23
Optimist schrieb:Einspruch abgelehnt.
Den Glauben an Jesus/Gott (als tatsächliche Person und im Außen) können auch sehr Viele nicht nachvollziehen und erfassen. Ist also das Gleiche nur mit umgekehrtem Vorzeichen. ;)
jeder der gläubig ist erfasst gott auf diese weise weil er selbst in der bibel so dargestellt wird.
also einspruch deinerseits ebenfalls abgelehnt :)
Optimist schrieb:Den damaligen Menschen fiel es wie gesagt andererseits sehr schwer, Jesus zu glauben, dass er Gottes Sohn ist, für die Menschen gestorben und auferstanden ist.
eben, also wenn das schon so schwer fällt hätten sie das andere erst recht für humbug gehalten.
Optimist schrieb:Jesus wurde auch Magie unterstellt...
ich weiss - habe auch nichts anderes behauptet ....
Optimist schrieb:Das sei mal dahingestellt, aber er war sicher sehr enttäuscht, dass er überhaupt nicht groß ernst genommen worden ist, sondern sogar noch verfolgt und hingerichtet wurde... :)
-----------------------------------------------
die enttäuschung darüber dürfte sich in grenzen gehalten haben - bin mir sicher dass es ihm bewusst war weil es ja von den reaktionen der menschen abzuleiten war.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:29
@Optimist
Optimist schrieb:Wie auch immer. Dieses "höhere Selbst" (was in Deinen Augen Gott ist) existiert, ob Du nun existierst oder nicht. Und wenn es "nur" als die Gesamtheit der an das "höhere Selbst" (Gott) glaubenden Menschen existiert.
Wenn ein Glied (Mensch) dieses Gesamtbewusstseins wegbricht (stirbt), dann lebt dieser Organismus (Gott) auch ohne diesem Glied weiter.
Die Welt ist zu Ende, wenn du stirbst. Sie löst sich einfach auf.
Und sie löst sich für jedes einzelne Ich auf, wenn dieses stirbt.

Denn die Welt ist aus dem "ich" entstanden, und das Ich ist sterblich.
jede Welt eines jeden Menschen ist individuell, wie schon erwähnt in Kabalahthread, mache finden die Welt wunderbar, und manche finden sie grauenhaft. Die gleiche Welt......
Die Ursache dafür ist, das "ich" des einzelnen Mensch selbst. So wie es innen ist, so ist es aussen!
Dennoch nehmen wir ziemlich die gleichen Sinneswahrnehmungen wahr, aufgrund der ziemlich gleichen Körperapparatur.

Natürlich kann man jetzt sagen, wenn einer stirbt, dann leben die anderen aber weiter, und die Welt dreht sich weiter. Klar, muss ja, weil dies Lebende sind, die das beobachten.

Es ist ein Paradoxum dahinter. Die Welt, oder besser die Erscheinung der Matrix, ist für jeden Menschen individuell seine ganz persönlicher eigene Welt/Matrix. UND erscheint aber gleichzeitig als die Welt Aller, Welt der Lebenden, oder besser, die Welt der Träumenden, die ein Leben träumen.
Tod bedeutet Erwachen aus diesem Traum der materiellen Erscheinungen in einem Zeitablauf....


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:36
Die Christenheit muss zurück zu ihren Wurzeln finden, zurück zum Frieden, zurück zum Vater.

Es gibt keinen Gott außer dem Einen:

„Was nun das Essen von Götzenopferfleisch angeht, so wissen wir, dass es keinen Götzen gibt in der Welt und keinen Gott als DEN EINEN.“ 1 Kor 8,4

Nur der Vater ist der einzig wahre lebendige Gott:

"so haben wir doch nur EINEN GOTT, den VATER, von dem alle Dinge sind und wir zu ihm; und einen Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn." 1 Kor 8,6

„So spricht der Herr, der König Israels und sein Erlöser, der Herr der Heerscharen: Ich bin der Erste und bin der Letzte, und außer mir gibt es keinen Gott.“ Jesaja 44,6

Und Gott ist auch nicht Böse:

„Denn Gott ist nicht ein Gott der Unordnung, sondern des Friedens.“ 1. Korinther 14.33

Und zum Abschluss:

„Jesus sagte: Wo drei Götter sind, sind sie Götter; wo zwei oder einer sind, ich bin mit ihm.“
Thomas Evangelium, 30


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:37
Optimist schrieb::Wie auch immer. Dieses "höhere Selbst" (was in Deinen Augen Gott ist) existiert, ob Du nun existierst oder nicht. Und wenn es "nur" als die GESAMTHEIT der an das "höhere Selbst" (Gott) glaubenden Menschen existiert.
Wenn ein Glied (Mensch) dieses Gesamtbewusstseins wegbricht (stirbt), dann lebt dieser Organismus (Gott) auch ohne diesem Glied weiter.

DU und Aandere EINZELNE Wesen sind jedenfalls NICHT diese Gesamtheit und auch nicht das höhere Selbst bzw. Gott. :)
)
wenn wir sterben dann bleibt die seele über sie existiert weiter und bildet mit den anderen bereits verstorbenen seelen eine kollektive einheit - all diese seelen repräsentieren in ihrer gesamtheit gott - die verstorbenen seelen genauso wie die der lebenden - es gibt keine trennung sondern nur die materialisierung eines körpers. - dennoch sind sie im geiste immer verbunden und eins daher göttlich.

das ist wie der vergleich mit dem sandkorn - ein sandkorn ist ein kleiner teil vom ganzen aber genau so wichtig wie jedes andere sandkorn denn nur als einheit repräsentieren sie "das ganze"

so sehe ich das jedenfalls :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:43
@-Therion-
Den damaligen Menschen fiel es wie gesagt andererseits sehr schwer, Jesus zu glauben, dass er Gottes Sohn ist, für die Menschen gestorben und auferstanden ist.

-->
eben, also wenn das schon so schwer fällt hätten sie das andere erst recht für humbug gehalten.
Okay, da kann man geteilter Meinung sein. Ich kann mit gut vorstellen, dass die Menschen auch damals schon merkten (fühlten) was das Psychische bewirken und auslösen kann. :)

In Ergänzung zu einem vorhergehenden Posting, wo es um das Bashing (Wertung) der diversen Religionen ging, was Du zu Recht angeprangert hattest -> auf dieser Seite ging es so weiter:
Gott ist die Liebe. Er heißt keinen wie auch immer gearteten Hass gut. Wann immer ihr Menschen den Deckmantel der Religion benutzen seht, um anderen Menschen Schmerz zuzufügen, egal aus welchem Grund, dann müsst ihr wissen, dass dies nichts mit der Liebe zu Gott zu tun hat. . Hass kommt von Satan, und er verbreitet sein Gift unter religiösen Fanatikern, um seinem Zorn gegen Gott Luft zu machen. Indem er in diejenigen eindringt, die ein verzerrtes Verständnis davon haben, Wer Ich Bin, gelingt es ihm, Hass auf Gott zu verbreiten. Die Menschen werden dann fragen: „Wie konnte Gott so etwas Böses in Seinem Namen zulassen?“ Die Antwort ist: Das Böse wird immer an Orten zu finden sein, wo Gott verehrt wird, da solche Orte vom Teufel sorgfältig ausgesucht werden, um jeder Religion, die Gott Ehre erweist, Schande zu bringen. Durch seine Aktionen werden die Menschen sich dann von Gott abwenden, und Gott wird die Schuld gegeben werden an jedem abscheulichen Akt, der von denen verübt wird, die behaupten, Ihm zu dienen.
---------------------------------------------------------

@snafu
Wie auch immer. Dieses "höhere Selbst" (was in Deinen Augen Gott ist) existiert, ob Du nun existierst oder nicht. Und wenn es "nur" als die Gesamtheit der an das "höhere Selbst" (Gott) glaubenden Menschen existiert.
Wenn ein Glied (Mensch) dieses Gesamtbewusstseins wegbricht (stirbt), dann lebt dieser Organismus (Gott) auch ohne diesem Glied weiter.

-->
Die Welt ist zu Ende, wenn du stirbst. Sie löst sich einfach auf.
Für den Einzelnen ja, NICHT jedoch für die GESAMTHEIT (Gesamtorganismus) und somit auch nicht für das "höhere Selbst" (Gott).
snafu schrieb:jede Welt eines jeden Menschen ist individuell, wie schon erwähnt in Kabalahthread, mache finden die Welt wunderbar, und manche finden sie grauenhaft. Die gleiche Welt..
Das sind nur unterschiedliche Standpunkte und Sichtweisen. Die Welt an sich hat sich jedoch nicht verändert.
Wenn Du den Kopf in den Sand steckst bist Du in Dunkelheit. Die Welt ist deswegen jedoch nicht auch dunkel. :)
snafu schrieb:Die Ursache dafür ist, das "ich" des einzelnen Mensch selbst. So wie es innen ist, so ist es aussen!
Wie ich gerade an dem Beispiel zeigte, ist es außen weiterhin hell - außerhalb des Wüstensandes. ;)
snafu schrieb:Natürlich kann man jetzt sagen, wenn einer stirbt, dann leben die anderen aber weiter, und die Welt dreht sich weiter. Klar, muss ja, weil dies Lebende sind, die das beobachten.
Auch wenn es niemand beobachten könnte, gäbe es weiterhin den Wüstensand, worin man den Kopf stecken könnte oder auch nicht. ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 20:56
@Optimist
Optimist schrieb:Gott ist die Liebe. Er heißt keinen wie auch immer gearteten Hass gut.
das stimmt so gar nicht ,es ist nicht alles liebe,friede, freude und eierkuchen :


sprüche 6 :16-19
16 Sechs Dinge gibt es, die Jehova wirklich haßt;+ ja sieben sind Dinge, verabscheuungswürdig für seine Seele:+ 17 hohe Augen,+ eine falsche Zunge+ und Hände, die unschuldiges Blut vergießen,+ 18 ein Herz, das schädliche Pläne schmiedet,+ Füße, die eilends zum Schlechten hinlaufen,+ 19 ein falscher Zeuge, der Lügen vorbringt,+ und jeder, der Streitigkeiten unter Brüdern entfesselt.+

und selbst christen können bzw. dürfen hassen:
22 Fahrt auch fort, einigen, die Zweifel+ haben, Barmherzigkeit+ zu erweisen; 23 rettet [sie],+ indem ihr [sie] aus dem Feuer reißt.+ Doch erweist anderen weiterhin Barmherzigkeit, und zwar mit Furcht, wobei ihr auch das vom Fleisch beschmutzte innere Kleid haßt.+

oder willst du mir etwa nahebringen die sünde zu lieben?
wie gesagt: die sünde! -- und nicht den sünder.

ich hab jedenfalls kein problem damit zu sagen: ich hasse die sünde.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 21:08
@pere_ubu

Sehr gut zusammengefasst :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 21:10
@Optimist
Optimist schrieb:Das sind nur unterschiedliche Standpunkte und Sichtweisen. Die Welt an sich hat sich jedoch nicht verändert.
Die Welt ist aber immer nur so wie der Standpunkt es "erlaubt".

Niemand kann "die Welt" beschreiben, nur seine eigene individuelle Welt. Anderes gesagt , es gibt nichts "Objektives", jeder Standpunkt, jede perspektive kann immer nur subjektiv sein.
Optimist schrieb:Wenn Du den Kopf in den Sand steckst bist Du in Dunkelheit. Die Welt ist deswegen jedoch nicht auch dunkel. :)
Doch, wetten? ;) ^^


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 22:07
@oxysmoros
oxysmoros schrieb:Es war eigentlich gemeint: wenn er zur Zeit des "modernen Menschen", also im bibl. behandeltem Zeitraum ausgebrochen wäre, dann würde er drin stehen.
Ich denke mal eher nicht.
Weder die Menschen im "Zwei-Strom-Land" in dem ja das Gilgamesch-Epos entstand, noch die Staaten im südöstlichen Mittelmeerraum, kannten weder Nord-/Südamerika, Australien, Asien noch die ExUdSSR, Skandinavien, etc. WÄRE zu Zeiten des Gilgamesch-Epos' oder 2.000 Jahre später, zu Zeiten der Bibelschreibung der Mt.St Hellen (oder ein anderer Vulkan auf der anderen Seite der Erdkugel ausgebrochen, hätte man in diesen Ländern nichts davon mitbekommen und tauchte auch nicht in den Schriften auf.
Von daher .........


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 22:10
@-Therion-
-Therion- schrieb:ich vermisse irgendwie die erkenntnis des eigenen "ich´s" die spiritualität, das innere erfassen oder wie die gläubigen sagen würden den heiligen geist - weiss nich wie ich das besser beschreiben könnte .....
Ich finde bemerkenswert, dass du hier Ratschläge verteilst, wie man die Bibel lesen muss um die zu verstehen, aber in den grundlegendsten Sachen der Bibel widersprichst.
Römer 7,18-19
Denn ich weiß, dass in mir, das heißt in meinem Fleisch, nichts Gutes wohnt; das Wollen ist zwar bei mir vorhanden, aber das Vollbringen des Guten gelingt mir nicht. Denn ich tue nicht das Gute, das ich will, sondern das Böse, das ich nicht will, das verübe ich. 20 Wenn ich aber das tue, was ich nicht will, so vollbringe nicht mehr ich es, sondern die Sünde, die in mir wohnt.
Ähm ich muss grad aufpassen wie ich es formuliere, weil ich will dir nicht auf den Schlips treten und dich für deinen Glauben irgendwie niedermachen, sondern meine Beobachtungen widergeben, die ich feststellte.

Ich weiß auch, dass du keine Christin bist und dir diese Kritik eigentlich völlig egal sein kann, aber ich sehe oft wie du zu biblischen Themen schreibst und den Eindruck erweckst, dass du dies verstehen würdest. Deswegen befürchte ich, dass du die Bibel extrem oberflächlich liest und die Aussagen der Bibel in deinen eigenen Glauben intepretierst bzw. umdeutest, anstatt die Nachricht so anzunehmen, wie sie tatsächlich niedergeschrieben wurde.

Fest steht, dass diese Glaubensrichtung der Bibel völlig fremd ist, denn im inneren jedes Menschen herrscht die Sünde, wenn Gottes Anwesenheit nicht da ist, diese mag noch so gut kaschiert sein.

Mein Inneres verleitet mich zu oft zum falschen verhalten, was überhaupt nicht Gottgemäß ist, aber in dem Punkt muss ich dir Recht geben, dass Gott nicht im außen ist, weil Gott nicht in der materiellen Welt lebt. Allerdings muss man vom Herzen Gott suchen und der ist naturgemäß nicht im Herzen der Menschen. Genau wie man Liebe zu einer anderen Person entwickelt, die selbstverständlich außen ist, so ist es auch mit Gott und er manifestiert sich dann im Herzen.

Bibel lehrt, von uns aus können wir nix tun, um gottähnlicher zu werden und du meinst wir müssen unsere inneren Türen/Fähigkeiten etc. öffnen und werden ihm gleich bzw. Gott selbst sein, samt der Welt in der wir leben (wenn ich es richtig verstanden habe). Ich hätte kein Problem damit, wenn du das glaubst, aber wenn man die Bibel wie ein eingefleischter Christ zitierst und zu deuten versucht, und gleichzeitig mit deinem persönlichen Glauben in eine ganz andere Richtung lenkst, verstehe ich nicht, wie das konform geht. Ein Bäcker sollte einem Gärtner nichts über Blumen beibringen.

Also sorry wenn ich soviel Kritk übe.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 22:37
snafu schrieb: @Optimist schrieb:

Da ist was dran. Der Vater ist dann aber trotzdem im Außen ;)
Das hätte mich aber schon interessiert, @Optimist , WO der Vater im Aussen ist? ;)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 23:04
snafu schrieb:WO der Vater im Aussen ist?
Beispiele:
2Und die Erde war wüst und
leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
21Und es begab sich, da sich alles Volk taufen ließ und Jesus auch getauft war und betete, daß sich der Himmel auftat 22und der heilige Geist fuhr hernieder in leiblicher Gestalt auf ihn wie eine Taube und eine Stimme kam aus dem Himmel, die sprach: Du bist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.
LG Dir @snafu


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

07.07.2014 um 23:10
@oxysmoros
Ich sage: es heißt, Leid, Krankheit und Tod kommen aus der Sünde.
Also frage ich: was hat die Katze getan, dass sie einen Tumor bekommt?
Hallo!

Tierische Körper sind genauso organisch wie menschliche Körper und daher genauso der Umwelt ausgesetzt wie wir!

Krankheiten sind nicht in dem Sinne eine Folge der Sünde, dass Sünde uns körperlich krank macht.

Natürlich gibt es nach der Bibel "sündige Handlungen", die dich auch körperlich krank machen können.

Doch:

Nach der Bibel war die Folge der Sünde Adams und Evas ihre körperliche Unvollkommenheit.

Die Folge eines unvollkommenen menschlichen Körpers ist die Anfälligkeit für Krankheiten.

Ein Tumor bei Mensch und Tier kann z. B. durch Umwelteinflüsse entstehen, die Menschen verursacht haben und Mensch und Tier krank machen.

( Nahrung und Umweltverschmutzung, Strahlung )

Deine Katze und alle Tiere fallen logischerweise nicht unter das Gesetz der Sünde.
Tiere wurden allerdings auch gemäß der Bibel nicht mit einem Körper erschaffen, der auf ein ewiges Leben ausgerichtet ist!

Gruß, Tommy


melden
194 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden