weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 11:14
@-Therion-
mir ist noch was eingefallen.

Zu Deinem Argument, Jesus selbst ging davon aus, dass es bald sein wird.
Das erkläre ich mir so:

Jesus wusste ja auch nicht, WANN es sein wird (steht so in der Bibel), sondern nur WAS passieren wird.
Das "bald" oder "nahe" wurde evtl. deshalb verwendet, damit Jeder (auch die damaligen Gemeinden) sich JETZT schon darauf vorbereiten, dass sie also jederzeit bereit sind (so wie das Gleichnis mit den törichten Jungfrauen und dem Öl), dass sie JETZT schon Buße tun usw...
... und nicht denken - ach, ist ja noch massig Zeit, später kann ich mich immer noch vorbreiten...

Wenn Die Prophezeiung dahingehend gemacht worden wäre, dass es erst in paar tausend Jahren passiert, hätte diese Gefahr (des NOCH-sicher-wähnens) bestehen können.
---------------------------------------------------------

Ich hol das Vorhergehende noch mal hoch, damit der Zusammenhang da ist:

Beitrag von Optimist, Seite 814
Dazu noch ein Gedanke:

Wenn man alle Aussagen der Offenbarung (die muss man ja als GESAMT-Werk sehen) nimmt, dann geht auch aus anderen Aussagen hervor, dass das Geschilderte auf die Zukunft (bis in die heutige Zeit ) hindeutet und nicht nur für die 7 Gemeinden gelten kann.
Und schon alleine deshalb sehe ich das "nahe" und "bald" als eine sehr REALTIVE Zeitangabe an.

Solche Vorraussagen, dass es einen neuen Himmel und Erde gibt, oder dass die Elemente der GESAMTEN Erde schmelzen und krachen werden, ist ja noch nicht eingetroffen.
Mit "Erde" sind ja sicherlich nicht nur ein paar Landstriche gemeint, sondern etwas Globales.

Dass sich etwas zusammenbraut (Finanzwelt, Umweltschäden usw...) und das global, das sehen nicht nur Gläubige, sondern auch sehr viele Atheisten (nur bringen diese das natürlich nicht unbedingt mit der Bibel in Verbindung) ;)


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 11:25
@Optimist
Optimist schrieb:Dass sich etwas zusammenbraut (Finanzwelt, Umweltschäden usw...) und das global, das sehen nicht nur Gläubige, sondern auch sehr viele Atheisten (nur bringen diese das natürlich nicht unbedingt mit der Bibel in Verbindung)
Astrologisch befindet sich Uranus (Nummerologie 4) am Frühlingspunkt/Anfangspunkt Widder. Uranus ist metaphorisch die Stimme Gottes oder die Posaune, welche die 4 apokalyptischen Reiter weckt. Das sie überhaupt geweckt werden können liegt nicht zuletzt an der Umweltzerstörung und der Klimaveränderung. Wer das immer noch negiert verdrängt und nicht sehen will, hat weder Ohren zum Hören noch Augen zum sehen, sondern denkt immer noch das die Wissenschaft die Probleme schon richten wird. Doch das kann sie nur bedingt, denn gegen abrupt hervorbrechende Naturgewalten ist auch sie machtlos. Deswegen scheint die Bibel wohl am ehesten Aussagen über die Unbelehrbarkeit und Machtlosigkeit zu treffen. Viele heutige Heimsuchungen sind hausgemacht, wieso und warum steht auf einem anderen Blatt. Auf der anderen Seite kann man in der Bibel hier und da schon gut nachlesen, wie der Mensch beschaffen ist, daran hat sich seit dem Altertum nicht sehr viel verändert, trotz Bildung, Wissen und technischem Fortschritt. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 11:27
@-Therion-
-Therion- schrieb:nicht immer führt sie suche an ziel .... vielleicht ist sogar das "nicht suchen" die gelassenheit genau das was dir die gewünschte erkenntnis bringen würde .....
Da könntest du durchaus recht haben, damit sollte ich es vielleicht mal versuchen. Danke für Deine aufmunternden Worte.:)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 11:55
Optimist schrieb:Nur mal angenommen, mit dem "nahe" sind 2000 oder 3000 Jahre gemeint. Und wenn man zu diesen Jahren in Relation z.B. 100000 Jahre setzt, dann sind diese 2 -3000 Jahre wirklich "nahe".
Setzt man die 2000 in Relation zu einem Jahr oder so, dann ist das natürlich ein sehr langer Zeitraum und alles andere als nahe.
Denkst du, dass heute im jahr 2015 jemand eine Prophezeihung für das Jahr 4015 schreiben würde?


Die 'Prophezeihungen' der Apokalypse sind mM ganz anderes zu betrachten.

Die Apokalypse des Johannes ist möglicherweise genau so ein "prophetisches" Buch, wie das Tibetanische Totenbuch, oder auch die Berichte der Egypter über das Totenreich. In der Apokalypse geht es um das 'mystische Sterben' des Menschen, und den richtigen Weg, den er durch diese Pfade gehen soll.
Im Tibetanischen Totenbuch erscheinen Dämonen, in der Apokalypse erscheinen Engel, die den Zorn und Vergeltung bewirken....
Es ist 'das Durchgehen' durch den Abyss beschrieben, um zu seinem inneren Erkenntnis-Licht zu finden.

Die 7 Gemeinden bedeuten die 7 "Erkenntnisstufen" des Menschen bwz die 7 Chakren oder die 7 'Tugenden' oder 7 Elohim/Schaffenskräfte, 7 Planeten, 7 Wochentage.... die 7heit ist unsere Wirbelsäule. Der Mensch selbst und seine irdische Verhaftung mit aller Materie. Es ist der Weg des Erkennens, vom Urgrund der Erde zum Himmel und Geist.

Im Mittelalter wurde die Schrift in 22 kapitel unterteilt. Was zuvor vllt nur Wissenden bekannt war, wude hiermit offenbar. Die 22 Kapitel bedeuten die 22 Urbuchstaben und gleichzeitig die Pfade des Baumes der Erkenntnis.
Die Apokalypse ist die Beschreibung eines Menschen, des Weges von der Wurzel des Baumes zur göttlichen Spitze. Es ist der Weg der Schlange, die entlang der erschaffenen Lichtkräfte ihren Weg nach oben nimmt und die 7 Gemeinden/Chakren durchwandert, um nach der letzten 'Station' in Vereinigung mit sich selbst als Kosmos zu Licht zu werden. zu Christus/Lucifer/Morning star.......



nz5416ed68

Die "7 Gemeinden" . Legt man die linke und die rechte Säule auf die Mittlere.......


chakras

....wird der Weg zum Geist frei. Wie innen, so aussen. :)


gg328331253713006chakras-caduceus

Die Heilung.....

In allen Religionen ist das Gleiche beschrieben, auf verschiedenen Weisen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 12:59
@Kayla
Dass sich etwas zusammenbraut (Finanzwelt, Umweltschäden usw...) und das global, das sehen nicht nur Gläubige, sondern auch sehr viele Atheisten (nur bringen diese das natürlich nicht unbedingt mit der Bibel in Verbindung)

->
Astrologisch befindet sich Uranus (Nummerologie 4) am Frühlingspunkt/Anfangspunkt Widder. Uranus ist metaphorisch die Stimme Gottes oder die Posaune, welche die 4 apokalyptischen Reiter weckt.
Interessant.
Kayla schrieb:Das sie überhaupt geweckt werden können liegt nicht zuletzt an der Umweltzerstörung und der Klimaveränderung. Wer das immer noch negiert verdrängt und nicht sehen will, hat weder Ohren zum Hören noch Augen zum sehen, sondern denkt immer noch das die Wissenschaft die Probleme schon richten wird. Doch das kann sie nur bedingt, denn gegen abrupt hervorbrechende Naturgewalten ist auch sie machtlos. Deswegen scheint die Bibel wohl am ehesten Aussagen über die Unbelehrbarkeit und Machtlosigkeit zu treffen. Viele heutige Heimsuchungen sind hausgemacht, wieso und warum steht auf einem anderen Blatt. Auf der anderen Seite kann man in der Bibel hier und da schon gut nachlesen, wie der Mensch beschaffen ist, daran hat sich seit dem Altertum nicht sehr viel verändert, trotz Bildung, Wissen und technischem Fortschritt. :)
Du hast mir aus der Seele geschrieben. :)


@snafu
snafu schrieb:Denkst du, dass heute im jahr 2015 jemand eine Prophezeihung für das Jahr 4015 schreiben würde?
Ja, warum auch nicht? Wenn dieser jemand die Fähigkeiten und Eingebungen dazu hat?
Und da ich zudem die Bibel insgesamt als universelles Buch sehe, was auch für die heutige Zeit gilt (Du doch auch, oder?), ist es mir palusibel, dass vor 2000 Jahren etwas für die heutige Zeit prophezeit wurde.
snafu schrieb:Die Heilung.....
In allen Religionen ist das Gleiche beschrieben, auf verschiedenen Weisen.
Und natürlich geht es um einen Heilungsprozess (innen aber AUCH außen)
Es ist auch wie bei einem Süchtigen z.B.:
dieser muss erst ganz UNTEN oder schon fast zerstört sein, damit er sich von einer Sucht befreien kann. Denn VORHER gibt es leider keine Einsicht, sich zu ändern (für einen Süchtigen).

Wenn man nun diese Sucht welcher ein Süchtiger hat auf die Sucht nach Materiellem und Macht (halt die Gier) überträgt, dann ist doch alles klar, oder? ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 15:25
und was sagst du zu meiner Sichtweise der 7 Gemeinden? @Optimist

Kannst du erkennen, dass diese in dir selbst sind?

Denn diese "Gemeinden" sind nicht wörtlich zu verstehen. Vieles ist in der gleichen Weise nicht wörtlich zu verstehen, so wie es heute verstanden wird. Und noch dazu, sind die deutschen Worte Übersetzungen von Übersetzungen, das darf man nicht vergessen. Deshalb sollte man nicht an den Worten 'kleben', und ihnen Spielraum gewähren, um so den Sinn zu erfassen.
Optimist schrieb:Ja, warum auch nicht? Wenn dieser jemand die Fähigkeiten und Eingebungen dazu hat?
Und da ich zudem die Bibel insgesamt als universelles Buch sehe, was auch für die heutige Zeit gilt (Du doch auch, oder?), ist es mir palusibel, dass vor 2000 Jahren etwas für die heutige Zeit prophezeit wurde.
Also ich finde es ein bißchen abstrus, heutzutage eine prophezeihung für das Jahr 4015 zu machen.... und ich denke, nö, ich bin sicher, das es nicht so gemeint ist. wie es gemeint ist, habe ich oben beschrieben.

Als eine individulle Vision (aufgrund pflanzlicher Drogen?) des Johannes von Patmos, der nicht der gleiche Johannes der Apostel ist. Und, diese Vision, die Johannes hatte, hatten auch andere Menschen, nicht in ebensogleicher, aber ähnlicher Version, deshalb denke (weiss) ich, es ist eine Art individuelle 'Einweihung' in die Hintergründe und Urgründe unseres SEINS.
Da ein Tod erfahren wrd, und dieser Tod aber ein mystischer Tod ist, bei dem der Körper nicht stirbt, so dass er MIT diesem Wissen weiterleben kann. Siehe Jesus-geschichte.............


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 15:32
@Kayla
Kayla schrieb:Astrologisch befindet sich Uranus (Nummerologie 4) am Frühlingspunkt/Anfangspunkt Widder. Uranus ist metaphorisch die Stimme Gottes oder die Posaune, welche die 4 apokalyptischen Reiter weckt.....
Woher ist die 4 für Uranus?
Kabalistisch ist Jupiter (Zeus, Marduk, Jaldabaoth, Yhvh... (alle Schöpfergötter)) die 4. denn die 4 ist das Tetragrammaton und bedeutet die Formel YHVH, die 4 Zeichen (Buchstaben) , bzw 'Welten' (Sphären) des Werdens aller Dinge.
entsprechend dazu die 4 urelemte (Feuer, Wasser, Luft und Erde) und alle sonstigen 4heiten, wie das Quadrat und der Kubus.


melden
stichling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 15:50
In 1400 Jahren, von 800 vor Chr. bis 600 nach Chr. wurden 3 große Religionen, jede unterschiedlich und mit verschiedenen Ansichten, gegründet.

Alle Religionsgründer Buddha, Jesus, Mohammed wollen von Gott inspiriert worden sein.

Gibt es mehrere Götter oder haben die Propheten Gott nur vorgeschoben bzw. den Herrschenden gedient um ihre eigene Religion zu gründen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 16:52
@stichling
Ich würde zu den 3 "großen Religionen " die hierzulande von Bedeutung sind eher das Judentum, Christentum und Islam nennen. Das sind die abrahamitischen Religionen.

Denn wenn du Buddhismus nennt, dann müsstest du auch Hinduismus nennen. und wobei Buddha sicher nicht von Gott inspiriert war.....


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 17:29
@snafu
snafu schrieb:Woher ist die 4 für Uranus?
Kabalistisch ist Jupiter (Zeus, Marduk, Jaldabaoth, Yhvh... (alle Schöpfergötter)) die 4. denn die 4 ist das Tetragrammaton und bedeutet die Formel YHVH, die 4 Zeichen (Buchstaben) , bzw 'Welten' (Sphären) des Werdens aller Dinge.
Die 4 ist die numerologische Planetenbedeutung für Uranus in Verbindung zur Erde und zum Individuum. Was die 4 ansonsten noch z.B. kabbalistisch ist steht auf einem anderen Blatt. Und Uranus ist in der griechischen Mythologie der Gott des Himmels und der Erde.

http://www.xalos.ch/shop/ki/Die-Bedeutung-der-Zahl-4-585.html

http://www.horoskop-paradies.ch/horoskop/uranus/widder.html

http://www.shortnews.de/id/565963/stehen-naturkatastrophen-auf-der-erde-mit-dem-uranus-in-verbindung



Uranus
zugeordnet dem Zeichen Wassermann und dem 11. Haus

Er steht für überraschende Veränderungen, für Geistesblitze und plötzliche Umbrüche.


http://astrologie-numerologie.ch/astrologie/planeten.htm

Was individuell gilt, gilt ebenfalls für das Unpersönliche, das Kollektiv auf regionaler und globaler Ebene.

Meistens lösen Spannungsaspekte zwischen Uranus-Pluto-Mars und Saturn heftige Naturkatastrophen aus. Beim Individuum dementsprechend innere und äußere Umbrüche und disharmonische Seelenzustände mit Transformationsprozessen unterschiedlicher Art.

Und all das ist zusammengenommen YHVH.:)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 17:36
hi @Kayla
Die Bedeutung von Uranus ist mir bekannt. :)
Doch die links sind nicht so 'überzeugend' für mich.
In dem ersten link steht, die Sonne wäre in Entsprechung zu der Zahl 1, das ist nicht im Verständnis des Tarot und Astrologie, worauf sich diese Seite aber bezieht.
Kayla schrieb:Meistens lösen Spannungsaspekte zwischen Uranus-Pluto-Mars und Saturn heftige Naturkatastrophen aus. Beim Individuum dementsprechend innere und äußere Umbrüche und disharmonische Seelenzustände mit Transformationsprozessen unterschiedlicher Art.

Und all das ist zusammengenommen YHVH.:)
Wie kommst du auf das? Wieso ist grad das YHVH?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 17:46
@snafu
snafu schrieb:In dem ersten link steht, die Sonne wäre in Entsprechung zu der Zahl 1, das ist nicht im Verständnis des Tarot und Astrologie, worauf sich diese Seite aber bezieht.
Jede Zahl steht nicht nur für sich sondern auch in Beziehung zu anderen Zahlen. Und was Dein Verständnis von Astrologie und Tarot ist, ist orthodox kabbalalistisch, meins nicht.:)
snafu schrieb:Wie kommst du auf das? Wieso ist grad das YHVH?
Ach nicht und wenn nicht dann ist YHVH ein Hirngespinst ? Soll mir recht sein.:) Kannst Du lesen ? Ich schrieb Alles zusammengenommen. Ein Tetragramm ist eine Symbolik ich aber benenne Ereignisse und Geschehnisse im Zusammenhang damit.

YHVH ist der hebräische Name für Gott. Mir geht es aber um die konkreten Ereignisse und nicht um einen Namen oder eine Bezeichnung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 17:59
Optimist schrieb:Solche Vorraussagen, dass es einen neuen Himmel und Erde gibt, oder dass die Elemente der GESAMTEN Erde schmelzen und krachen werden, ist ja noch nicht eingetroffen.
.... du siehst die bibel als wahrheitsbericht an und daher meinst du dass es noch passieren müsste .... du interpretierst also automatisch alle zeilen und sogar das derzeitige weltgeschehen in diese richtung - das ist aber nicht objektiv.

- wenn etwas in diese richtung passieren wird und das wird sicherlich der fall sein dann ist es aber keine frage OB zb. ein ateroid die erde treffen wird sondern WANN es passieren wird.


.... ich weiss jetzt schon, dass dann die gläubigen überzeugt sein würden es wäre eingetroffen (falls jemand überlebt) was in der Offenbarung steht oder die strafe gottes oder vorboten der offenbarung ectr. und damit wären wieder bei einer selbsterschaffenden/erfüllenden prophetie ....
(Asteroid Apophis kommt übrigens 2029 der erde unheimlich nahe ..... wer weiss ....)

- eine ereignis, das zufällig zur schilderungen aus der bibel passt als prophezeiung anzusehen ist keine kunst - es ist in meinen augen Selbstbetrug, sorry !



- weisst ich glaube nicht, dass sie zukunftsvisionen hatten oder irgendwelche eingebungen von oben sondern dass sie einfach nur die vergangenheit interpretierten ...... wenn zb. immer wieder kleinere meteoriten einschlugen, Sternschnuppen gesichtet wurden ectr. dann kann man davon ausgehen dass sich so etwas wiederholt und auch in der zukunft so sein wird ..... und um eine erklärung zu haben warum es passiert schrieb man diese vorgänge einen strafenden Gott zu und nutze es auch zur mahnung bzw. zur einschüchterung ......

- also man schloss von der vergangenheit auf die NAHE zukunft ....... die menschen glaubten es würde noch zu ihren Lebzeiten passieren auf grund der politischen lage wünschten sie sich Erlösung durch das einschreiten einer höheren macht ----> oh wie passend - merkst du was :)
@snafu

snafu schrieb:
Denkst du, dass heute im jahr 2015 jemand eine Prophezeihung für das Jahr 4015 schreiben würde?
Ja, warum auch nicht? Wenn dieser jemand die Fähigkeiten und Eingebungen dazu hat?
Und da ich zudem die Bibel insgesamt als universelles Buch sehe, was auch für die heutige Zeit gilt (Du doch auch, oder?), ist es mir palusibel, dass vor 2000 Jahren etwas für die heutige Zeit prophezeit wurde.
..... es gibt keine Prophezeiungen jedenfalls nicht über einen solchen langen Zeitraum, würde doch keinen sinn machen ... genauso sind viele dinge leicht zu "prophezeihen" wenn sie sich in einer Regelmäßigkeit wiederholen ..... Prophezeiungen werden zu solchen gemacht !
Kayla schrieb:

Meistens lösen Spannungsaspekte zwischen Uranus-Pluto-Mars und Saturn heftige Naturkatastrophen aus. Beim Individuum dementsprechend innere und äußere Umbrüche und disharmonische Seelenzustände mit Transformationsprozessen unterschiedlicher Art.

Und all das ist zusammengenommen YHVH.:)


schön formuliert :)
@snafu das ist nicht wörtlich zu nehmen sondern in einen größeren zusammenhang zu sehen - ganzheitlich als prozess bzw. als beschreibung


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 19:15
@-Therion-


snafu schrieb:
Denkst du, dass heute im jahr 2015 jemand eine Prophezeihung für das Jahr 4015 schreiben würde?

(@Optimist schrieb: )
Ja, warum auch nicht? Wenn dieser jemand die Fähigkeiten und Eingebungen dazu hat?
Und da ich zudem die Bibel insgesamt als universelles Buch sehe, was auch für die heutige Zeit gilt (Du doch auch, oder?), ist es mir palusibel, dass vor 2000 Jahren etwas für die heutige Zeit prophezeit wurde.

@-Therion- schrieb:
..... es gibt keine Prophezeiungen jedenfalls nicht über einen solchen langen Zeitraum, würde doch keinen sinn machen ... genauso sind viele dinge leicht zu "prophezeihen" wenn sie sich in einer Regelmäßigkeit wiederholen ..... Prophezeiungen werden zu solchen gemacht !
Das schrieb nicht ich sondern @Optimist. Nur die erste Zeile ist von mir.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 19:48
-Therion- schrieb:..... es gibt keine Prophezeiungen jedenfalls nicht über einen solchen langen Zeitraum, würde doch keinen sinn machen ... genauso sind viele dinge leicht zu "prophezeihen" wenn sie sich in einer Regelmäßigkeit wiederholen ..... Prophezeiungen werden zu solchen gemacht !
wer allein schon glaubt ,dass das "ende" nicht prophezeit wurde , der denkt wohl ,dass das hier ewig so weitergeht?
die bibel rät uns zur wachsamkeit , um die angekündigten zeichen zu erkennen.
vollfüllen tun die ganz andere....


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 20:34
@-Therion-
Solche Vorraussagen, dass es einen neuen Himmel und Erde gibt, oder dass die Elemente der GESAMTEN Erde schmelzen und krachen werden, ist ja noch nicht eingetroffen.

--->
.... du siehst die bibel als wahrheitsbericht an und daher meinst du dass es noch passieren müsste .... du interpretierst also automatisch alle zeilen und sogar das derzeitige weltgeschehen in diese richtung - das ist aber nicht objektiv.
Kann auch nicht objektiv sein, weil JEDER Mensch subjektiv urteilt und interpretiert. :)
-Therion- schrieb:- wenn etwas in diese richtung passieren wird und das wird sicherlich der fall sein
Siehst du, diesbezüglich sind wir uns schon mal einig.
- wenn etwas in diese richtung passieren wird und das wird sicherlich der fall sein, dann ist es aber keine frage OB zb. ein asteroid die erde treffen wird sondern WANN es passieren wird.
Das hatte ich weiter oben bezüglich Jesus auch so ähnlich formuliert. Ich schrieb sinngemäß: Selbst Jesus weiß den Zeitpunkt nicht, nur WAS passiert, weiß er. :)
-Therion- schrieb:.... ich weiss jetzt schon, dass dann die gläubigen überzeugt sein würden es wäre eingetroffen (falls jemand überlebt) was in der Offenbarung steht oder die strafe gottes oder vorboten der offenbarung ectr. und damit wären wieder bei einer selbsterschaffenden/erfüllenden prophetie ....
(Asteroid Apophis kommt übrigens 2029 der erde unheimlich nahe ..... wer weiss ....)

- eine ereignis, das zufällig zur schilderungen aus der bibel passt als prophezeiung anzusehen ist keine kunst
Die Bibelschreiber wussten sicher nicht, dass z.B. der Asteroid Apophis zu nahe kommen könnte. Und Einschläger einiger kleiner Meteoriten konnten nicht die ganze Erde vernichten - solch eine Erfahrung hatten sie auch noch nicht gemacht...
Sie wussten sicher auch nicht, wie sehr die Menschen die Natur und Umwelt in Mitleidenschaft ziehen würden (fängt alleine schon bei der Atomkraft an).
Wie sollten sie also gewusst haben, dass die Erde mal einen Kollaps erleiden könnte oder dass mal Atombomben produziert werden, welche die Erde doppelt und dreifach vernichten könnten...
-Therion- schrieb:- weisst ich glaube nicht, dass sie zukunftsvisionen hatten oder irgendwelche eingebungen von oben sondern dass sie einfach nur die vergangenheit interpretierten
Ich denke, da konnten sie noch so viel interpretieren, DAS hätten sie sich sicher in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen können, was derzeit alles geschieht und was nicht mehr rückgängig zu machen ist.
Überleg Dir z.B. mal wie verseucht alleine die Meere schon sind, mit Atommüll (der dort seit Jahrzehnten verklappt wird) und mit Kunststoffabfällen, mit Öl usw...

Es ist eigentlich ein Wunder, dass darin überhaupt noch was leben kann. Und mich sollte es nicht wundern, wenn dieses Wunder vielleicht auf Gott zurückzuführen ist. ;)
Und dieses EINE Beispiel ist eins unter Vielen.
Nur noch ein kleiner Nachschlag: Wasser und was darin alles Eingang findet (Medikamentencocktail, der nicht herausgefiltert werden kann...)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 20:41
@snafu

Beitrag von Optimist, Seite 815
-->snafu:
und was sagst du zu meiner Sichtweise der 7 Gemeinden? @Optimist

Kannst du erkennen, dass diese in dir selbst sind?
Wäre möglich. Jedoch weißt du doch, dass ich die Geschichten einerseits für wahr halte, aber andererseits für möglich halte, dass es gleichzeitig AUCH Methaphern sind -> Innen wie Außen. :)


Kayla:
Kayla schrieb:Was individuell gilt, gilt ebenfalls für das Unpersönliche, das Kollektiv auf regionaler und globaler Ebene.
Meine Rede, Innen wie Außen @snafu. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 22:11
@pere_ubu
@Optimist
@Kayla
pere_ubu schrieb:wer allein schon glaubt ,dass das "ende" nicht prophezeit wurde , der denkt wohl ,dass das hier ewig so weitergeht?
die bibel rät uns zur wachsamkeit , um die angekündigten zeichen zu erkennen.
vollfüllen tun die ganz andere....
Das Ende ist 'prophezeit' für jeden Menschen EINZELN. Der individuelle Tod ist damit gemeint.

Nur allein der Mensch trägt dieses Alles nach Aussen, in die Welt und formt mit seinen Gedanken, Ängsten und Emotionen das Weltgeschehen im Aussen.

Das sind dann (selbst)erfüllende Prophezeiungen, die wir Menschen selbst kollektiv erschaffen haben.



snafu schrieb:
Kannst du erkennen, dass diese in dir selbst sind?

@Optimist schrieb:
Wäre möglich. Jedoch weißt du doch, dass ich die Geschichten einerseits für wahr halte, aber andererseits für möglich halte, dass es gleichzeitig AUCH Methaphern sind -> Innen wie Außen. :)
Wenn du es erkennen kannst, nicht nur als 'Möglichkeit' sondern real, dann weisst du , dass du selbst das bist, was beschrieben ist mit den 7 Gemeinden. Es sind deine inneren (Energie)Kräfte, die deine Welt mit jedem deiner Atemzüge aufrechterhalten. Sie sind in der WirbelSÄULE, und sie sind der echte 'Baum des Lebens', in dir.

Kayla schrieb:
Was individuell gilt, gilt ebenfalls für das Unpersönliche, das Kollektiv auf regionaler und globaler Ebene.

Meine Rede, Innen wie Außen @snafu. :)
Ja, weil wir es nach aussen projezieren..... wir sind das...


melden
Fraya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 23:04
Muss grad loswerden: Bin manchmal direkt erstaunt, was sich viele über die Bibel zusammstoppseln.
Als ob es darin nur um Jesus ginge...Das alte Testament unterscheidet sich grundsätzlich vom neuen Testament - das die vier Evangelien enthält, in denen es tatsächlich um Jesus geht. Ansonsten sind so viele "Geschichten" (im Grunde sind die Bücher ja eben Erzählungen) drin, dass man ja schon viele Filme draus gemacht hat. Moses, Daniel in der Löwengrube, Josef und seine Brüder, die Sprüche Salomos, das Hohelied der Liebe (das wirklich schön ist), Jeremias Prophezeiungen, die Psalmen, David und Goliath, das Buch Ruth, das Buch Esther etc. etc.
Im neuen Testament die Briefe an die Gemeinden, die Apostelgeschichte, die berühmte Offenbarung....
Die Bibel nur auf Jesus zu beschränken ist wirklich einseitig. Und schade, denn es gibt viel mehr und ist interessant und gerade Salomos Weisheiten sind sehr lehrreich.

Zu den Fragen des TE's mit dem errettet werden oder dem Wort Gottes...Es steht nirgends, dass man nur diesem Buch glauben darf....oder das Gott z.B. direkt durch das alte Testament spricht. Wie immer wurde alles so ausgelegt, wie es gepasst hat...Ich sage nur Apfel/Schlange/Erbsünde = Frau böse. Kein Schmähwort fällt in den Evangelien gegen Frauen....das haben sich - sorry - notgeile Mönche wie dieser Heinrich Kramer mit seinem Hexenhammer ausgedacht. Der heilige Paulus war da leider auch nicht besser...da schreibt er so was schönes wie den Korintherbrief und dann sagt er: Das Böse kam durch das Weib in die Welt...da wünscht man sich doch glatt, er wäre bei den Legionen geblieben.

Naja...Ich glaube, im Johannes-Evangelium steht: "Am Anfang war das Wort und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gelebt." Gott ist durch Jesus also als Mensch zu uns gekommen und durch ihn hat er das Wort verbreitet. Die Errettung wird jenen zuteil, die an das Lamm (Jesus) glauben (niemand kommt zum Vater als durch mich und wer an mich glaubt, wird ewig leben) und deren Name im Buch des Lebens steht. Da kommt man wahrscheinlich rein, wenn man gut ist und die oberste Regel des Christentums (die natürlich nie eingehalten wurde) befolgt: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.

Die Bibel ist jedenfalls ein großartiges Buch, dass man ruhig auch mal lesen kann ohne in religiösen Wahn zu verfallen. Es sind schöne, spannende, manchmal auch blutige und viele interessante Geschichten. Man kann auch seinen Glauben haben, ohne gleich irre zu sein. Warum sich heutzutage Christen dauernd für den Glauben ebtschuldigen müssen (und hier meine ich nicht die Hardcore-Evangelikalen, die für mich auch nicht ganz sauber sind), versteh ich auch nicht...

Mich persönlich würde der Talmud mal interessieren....wenn sich damit jemand auskennt, dann bitte Info. Thread hab ich dazu keinen gefunden.

So, dass war meine bescheidene Meinung hierzu. Gute Nacht ;)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

06.05.2015 um 23:19
@Fraya
Fraya schrieb: Der heilige Paulus war da leider auch nicht besser...da schreibt er so was schönes wie den Korintherbrief und dann sagt er: Das Böse kam durch das Weib in die Welt...da wünscht man sich doch glatt, er wäre bei den Legionen geblieben.
Der Satan hat Eva verführt und Eva hat Adam dazu verleitet auch von der verbotenen Frucht zu essen. Somit kam das Böse durch das Weib in die Welt.

Wo ist das Problem?


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden