weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 14:08
@snafu

In der 91?


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 14:18
Ich empfehle jedem das Buch Eunuchen für das Himmelreich von uta Ranke-heinemann zu lesen ;)
Diese Frau ist theologisch und Bibeltechnische top gebildet und belegt alle ihre Ansichten und Interpretationen mit Bibelstellen und kirchlich-katholischer Schriften
Kein wunder, dass diese Frau aus der Kirche geflogen ist


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 14:24
wenn du es erkennen kannst.... :) @AnGSt Der Baum - Weltenbaum... zB.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 14:26
@snafu

Zur Abwechslung kann ich das mal. Etwas das glänzt könnte Gold sein.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 15:50
@AnGSt
Aber messe auch dem Bedeutung bei, was du erkennen kannst, aus dem Bild der Kuben auf der vorigen Seite.
es sind die Kuben der Zahlen 3, 4, 5 und 6.

Das könnte die Sephiroth bezeichnen, und auch die 4 Welten.... (Elemente...)


Erst in dem 3er Kubus, besteht die Möglichkeit, dass ein Kubus, von anderen Kuben umfasst/eingeschlossen werden kann / völlig bedeckt werden kann.
27 Kuben sind erforderlich... 27 Buchstaben um die Welt zu erschaffen.
26 ( Yhvh), um den Einen zu umfassen.....

Das hat philosophische Bedeutung.... und auch die anderen Zahlen....

die Formen der Hexagone , sind die Sichtweise, wie diese Kuben in zweidimensionaler Weise gesehen werden. bzw, jene Flächen, die sichtbar sind. in jedem der Hexagone ist ja auch ein Kubus erkennbar.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 16:47
@snafu
Erst in dem 3er Kubus, besteht die Möglichkeit, dass ein Kubus, von anderen Kuben umfasst/eingeschlossen werden kann
Bienenwaben haben auch eine faszinierende Architektur. Die haben sicher auch was zu bedeuten ;)

@AnGSt
AnGSt schrieb:Die klassische jüdische Interpretation von Toratexten empfiehlt vier Varianten des Verständnisses des Textes: Pschat, Remes, Drasch und Sod.
Nach den Weisheiten der Juden kann ich mich als Christ nicht ausrichten, denn die hatten ja Jesus verworfen. :)
Welche magische Handlung? Meinst Du die Magie Gottes?

-->
Nein. Lies mal ein bisschen den Kontext in Hesekiel 4. Da wird erklärt welche symbolischen Handlungen durchgeführt werden müssen, damit sich dies und jenes ereignet. Das hört sich für mich zumindest nach Magie an, wenn nicht nach Aberglaube. Ist es denn dann, was bewirkt werden sollte, wirklich passiert laut Bibel?
Damit weiß ich jetzt ehrlich gesagt auch nichts anzufangen.
--------------------------------------------------------------------------------------

@-Therion-
Glaubst Du wirklich Gott will die Menschen dann noch mit einem Code überfordern?

-->
es geht nicht um einen code
MIR ging es jedoch seit gestern bei meinen Argumenten um die Zahlenmystik (Codes) der Kabbalah.
Das steht sogar sinngemäß drin, dass man die Bibel studieren (erforschen) soll. Da steht jedoch nichts davon dass man nach verschlüsselten Botschaften suchen soll. ;)

-->T:
das ist genau das was ich meine und was ich dir in meinen text vor augen halten wollte .....

wenn gott sagt das himmelreich muss man sich erarbeiten warum sollte man sich dann nicht den glauben aus der bibel auch ERARBEITEN müssen ?
Lt. Bibel geht es um den Glauben an Jesus (Der Glaube an Jesus rettet usw..) - das zieht sich wie ein roter Faden durch das NT.
Ich verstehe nicht, weshalb man sich diesen Glauben erarbeiten müsste?
Entweder man GLAUBT was in der Bibel steht, nämlich dass Jesus das Licht, die Wahrheit usw. ist, oder man glaubt es nicht.

Das was in der Bibel steht bezüglich der Werke usw., das beziehe ich darauf:
WENN man nun an Jesus glaubt, dann zieht das in der Konsequenz nach sich, dass man sich nach seinen Lehren ausrichtet, ihm also nachfolgt...
Das hat aber in meinen Augen nichts mit einem tieferen Bibelstudium oder "zwischen den Zeilen lesen" zu tun, denn die Lehren (die 2 Gebote z.B. die er gab und was diese alles nach sich ziehen, z.B. die Nächstenliebe), dass steht zwischen keinen Zeilen und ist auch nicht irgendwie codiert. :)
-Therion- schrieb:muss da wirklich stehen "suche nach botschaften oder lese zwischen den zeilen" damit du es tust
Das muss natürlich nicht dastehen. Man kann zwischen den Zeilen etwas suchen, muss es aber auch nicht.
Denn weil Jesus sowas nicht ausdrücklich verlangt, sah er dies offensichtlich nicht als notwendig an, denn seine Botschaften und Lehren (wie eben z.B. Nächstenliebe) sind doch - so sehe ich das zumindest - für jeden sehr offensichtlich niedergeschrieben worden.
-Therion- schrieb:und wie unlogisch wäre das dann ..... verstehst du wirklich nicht den sinn dahinter - muss dir ein buch wirklich erst sagen was du tun sollst und erkennst du nicht die vielen hinweise der gleichnisse und zitate der bibel in einem subjektiven zusammenhang ?
Ein Buch muss mir natürlich nicht sagen was ich tun soll. Aber ich lese ein Buch und entweder mir erschließt sich der Inhalt oder nicht. Ich bin auch fähig, da und dort mal evtl. zwischen den Zeilen lesen zu können.
Aber wenn da kabbalistische Zahlenwerte rauszulesen sind, da hört es bei einem Nichthäbräer eben auf. Und ich glaube nicht, dass Gott verlangt, dass nun alle die häbräischen Zahlenwerte studieren.

Was die Gleichnisse betrifft: Darin sehe ich nur das was sie wirklich sind - Gleichnisse/Metaphern.
Sie sind in meinen Augen eine Hilfe für ein besseres Verständnis der einen oder anderen Botschaft (wie z.B. auch die Fabeln, welche wirklich jeder gut verstehen kann). Einen
-Therion- schrieb:subjektiven Zusammenhang
erkenne ich da nicht in jedem Falle.

Mal als Beispiel wieder die Fabel:
Natürlich könnte man es subjektiv sehen, wenn man sich z.B. in dem Fuchs wiedererkennt, dem die Trauben zu hoch hängen.
Erkennt man sich jedoch NICHT in ihm wieder, weil man nicht so geartet ist wie dieser Fuchs, dann kann man das Gleichnis eben auch nicht auf sich beziehen.
-Therion- schrieb:es geht nicht um einen code sondern um die innere bereitschaft und die auffassungsgabe ansich, das öffnen seines innersten, das erkennen der aussagen zwischen den zeilen
Ja, wie gesagt, dazu fühle ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten zumindest bereit (ob ich dazu fähig bin, steht wieder auf einem anderen Blatt, aber ich gebe mir zumindest Mühe :) ).
, das erarbeiten des textes nicht im kontext und wörtlich sondern gesamtheitlich und subjektiv auch auf sein eigenes leben bezogen.
Auch hier kann ich mitgehen.
Du hast hier allerdings einen kleinen Widerspruch drin ;) (nur mal nebenbei):
nicht im kontext
und paar Worte weiter:
-Therion- schrieb:sondern gesamtheitlich


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 16:52
Das Meditieren welches ich meine, ist eine Art inneres Angeln nach dem tieferen Sinn eines Sachverhaltes. Dieser kann persönlich sein, muss aber nicht.
ahso das meinst du - das tue ich sowieso jeden tag in jeder situation :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 16:58
Optimist schrieb:(wie z.B. auch die Fabeln, welche wirklich jeder gut verstehen kann
okay dann bitte nimm eine x beliebige fabel her und sag mir was sie für dich ausagt .... würde mich jetzt nämlich wirklich interessieren wie du an eine solche sache gedanklich rangehest.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 17:05
@-Therion-
Kennst Du die Fabel vom Fuchs dem die Trauben zu hoch hingen?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.07.2014 um 17:06
@Optimist

Danke dass Du in Ezechiel 4 nachgeschaut hast.

Die vier Interpretationsweisen würde ich nicht als rein jüdisch abtun. Die haben universellen Gehalt. Ich schreib's nochmal verbessert:
<ul class="list">
  • Peschat: Die wörtliche Bedeutung. Diese zu verstehen heißt nicht, dass sie wahr ist oder dass daran geglaubt werden muss. Die wörtliche Bedeutung genau zu kennen ist lediglich die Basis für alle weiteren Varianten. Hier ist oft die korrekte Übersetzung gefragt.

  • Remes: Die symbolische Bedeutung. Hierher gehören das Verständnis von Gleichnissen und auch Zahlenwerten von Buchstaben und Worten, also auch Gematrie. Die symbolische Bedeutung geht durch Nachdenken aus dem Verstehen der wörtlichen hervor.

  • Derasch: Die persönliche Interpretation zwischen den Zeilen (und von Zahlen), was es für einen selbst bedeutet. Diese Interpretation ist durch Selbstreflektion über Wort und Symbolik erreichbar.

  • Sod: Das Geheimnis. Hier steigt man nicht so einfach durch. Hierher gehören mystische Medita­tionen mit und über alle drei bisherigen Punkte, die man vorher verstanden haben sollte.

  • [/ul]
    Es geht also um: Den genauen Wortlaut, das Verstehen der Symbolik, das was es einem Persönlich sagt, und dann, ja dann noch um das Geheimnis, vielleicht in Christus. Was daran ist für Dich inakzeptabel?


    @-Therion-

    Jein, siehe oben, ich habe die Punkte nochmal überarbeitet. Es gibt hier sozusagen vier Stufen der Meditation: Wahrnehmung, Nachdenken über die Wahrnehmung, Selbstreflexion über die Gedanken und schließlich das ganze Verständnis der Vorgänge bei einem Maximum an Achtsamkeit.


    melden

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:09
    , das erarbeiten des textes nicht im kontext und wörtlich sondern gesamtheitlich und subjektiv auch auf sein eigenes leben bezogen.
    Auch hier kann ich mitgehen.
    Du hast hier allerdings einen kleinen Widerspruch drin ;) (nur mal nebenbei):

    nicht im kontext
    und paar Worte weiter:
    -Therion- schrieb:
    sondern gesamtheitlich
    das ist kein widerspruch da ich mit gesamtheitlich alle zitate/gleichnisse insgesamt meine und nicht jedes einzelne für sich.

    nicht im kontext und wörtlich -----> also nicht nur ein zitat für sich und wörtlich nehmen
    sondern gesamtheitlich --------> alle zitate/gleichnisse zusammen subjektiv auf sich wirken lassen

    weil alles meiner meinung nach im bezug zueinander steht und ein zitat/gleichnis auf ein anderes aufbaut oder ein anderes dadurch verständlicher wird.


    melden

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:11
    Optimist schrieb:Kennst Du die Fabel vom Fuchs dem die Trauben zu hoch hingen?
    ich kenne so gut wie alle fabeln - ich liebte sie :)


    melden

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:15
    @AnGSt
    AnGSt schrieb:Was daran ist für Dich inakzeptabel?
    -->
    AnGSt schrieb:Derasch: Die persönliche Interpretation zwischen den Zeilen (und von Zahlen), was es für einen selbst bedeutet. Diese Interpretation ist durch Selbstreflektion über Wort und Symbolik erreichbar.
    Der kabbalistische Teil ist für mich inakzeptabel. ... weil ich eben nun mal nichts davon halte (warum weißt Du ja jetzt inzwischen :) )


    @-Therion-
    Ich erzähl die Fabel trotzdem mal in Kurzfassung, für diejenigen, welche sie nicht kennen.

    Es lief ein Fuchs an Weintrauben vorbei, welche sehr hoch hingen. Der Fuchs bemühte sich zunächst so eine Traube zu bekommen, schaffte es jedoch nicht.
    Als er merkte, dass es zwecklos ist, sagte er: ach die blöden Trauben sind ja viel zu sauer und ging weiter.

    Muss ich jetzt wirklich noch erklären, wie ich das auffasse? ;)
    -> okay, ich mache es:
    Da der Fuchs die Trauben nicht erreichen konnte, machte er sie für sich persönlich mies, damit er sich nicht so ärgern musste, sie nicht bekommen zu haben.
    Außerdem geht es auch mit um sein Ego, er wollte sich nicht die Schande eingestehen, versagt zu haben, indem er so tat, als wollte er sie ja sowieso nicht (weil sie ja nichts taugt).
    Sicher könnte man noch einiges anderes hineininterpretieren. ;)

    Und wie fasst Du es auf? :)

    -------------------------------------------------------------------

    nicht im kontext
    und paar Worte weiter:

    -Therion- schrieb:
    sondern gesamtheitlich

    -->
    das ist kein widerspruch da ich mit gesamtheitlich alle zitate/gleichnisse insgesamt meine und nicht jedes einzelne für sich.
    Mit Kontext meine ich auch immer nur die gesamten Aussagen (aller Verse). :)
    Manchmal ist mit Kontext natürlich auch mal nur die Aussage eines einziges Kapitels gemeint.


    melden
    AnGSt
    Diskussionsleiter
    ehemaliges Mitglied

    Lesezeichen setzen

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:22
    Optimist schrieb:Der kabbalistische Teil ist für mich inakzeptabel. ... weil ich eben nun mal nichts davon halte (warum weißt Du ja jetzt inzwischen :) )
    Weil Du es für Zufall hältst?


    melden

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:31
    @AnGSt
    Weil Du es für Zufall hältst? Aber gut dass Du regelmäßig Fragen dazu stellst. Und ich würde mich freuen, wenn Du mal nachschaust, was ich z.B. da mache, was nämlich nicht dilettantisch ist.
    Zum einen geht es mir wirklich nur um Kabbalah und nicht um DEINE Arbeit. Die steht ja wieder auf einem anderen Blatt. Genauso wie der Bibelcode auf einem anderen Blatt steht.

    Aber weil wir gerade bei Deinem Werk sind: Ich möchte das wirklich nicht schlecht reden, das weißt Du ja sicher. Aber ich hatte vor Monaten in Deinem diesbezüglichen Thread auch sehr viele Gegenmeinungen gelesen. Unter anderem sowas in der Richtung, dass die Verbindungslinien die du ziehst z.T. ziemlich konstruiert sind (passend gemacht wurden), damit auch die "richtigen" Punkte verbunden werden können...

    Aber wie gesagt, darum geht es mir gar nicht. Sondern mehr um das was @snafu hier immer anhand der Zahlen deutet. In gewisser Weise scheint ihr da einige Parallelen zu haben, aber mir geht es wirklich nur um das Eine. :)


    melden

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:35
    Optimist schrieb:Und wie fasst Du es auf? :)
    genau so wie du es gedeutet hast .... man hätte natürlich wie du sagst auch anderes mithinein interpretieren können zumal die geschicht hier nur in gekürzter form steht und auch noch andere tiere dabei eine rolle spielten.

    also grundsätzlich hast du ja ein verständnis etwas zu deuten aber ich glaube du tust dich damit schwer wenn du etwas nicht auf dich beziehen kannst auch dann eine deutung zu finden. kann das sein ?


    melden

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:38
    @-Therion-
    -Therion- schrieb:also grundsätzlich hast du ja ein verständnis etwas zu deuten aber ich glaube du tust dich damit schwer wenn du etwas nicht auf dich beziehen kannst auch dann eine deutung zu finden. kann das sein ?
    Verstehe ich jetzt nicht?
    Ich beziehe diese Fabel in keinster Weise auf mich (mir geht es ganz und gar nicht so wie diesem Fuchs ;) ) und trotzdem hab ich sie richtig gedeutet?
    Wie kommst Du also darauf?
    -Therion- schrieb:du tust dich damit schwer wenn du etwas NICHT auf dich beziehen kannst auch dann eine deutung zu finden
    So, jetzt muss ich erst mal weg, bis später. :)


    melden

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:48
    @Optimist


    dieses kabbalah ist eine sehr komplexe sache da haben sich viele menschen jahrhundertelang gedanken darüber gemacht und ich muss zugeben, vieles davon ist auch mir zu hoch um es zu verstehen :)

    aber dennoch kann und darf man es nicht von grundauf ablehnen. ich denke man sollte immer offen bleiben für andere ansichten und darf sich nicht versperren davor in andere gedankenwelten/sichtweisen einzutauchen, man kann dann immer noch sagen "ist nichts für mich".

    ich denke in allen steckt zumindest ein fünkchen wahrheit verborgen und daher sollte man immer und für alles offen sein.


    melden
    AnGSt
    Diskussionsleiter
    ehemaliges Mitglied

    Lesezeichen setzen

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:49
    @Optimist

    Ok, ich sehe dass Du da differenziert denkst. :) Wobei ich ja glaube, dass diese Symbole was mit der Kabbalah zu tun haben. Kabbalah ist auch nicht nur Buchstaben und Zahlendeutung, sondern: In der Kabbala ist eine Fülle von theoretischen wie praktischen philosophischen und psychologischen Themen zusammengefast. ^^

    Das Problem mit der Willkür in der Linienführung besteht z.B. nicht in dem Symbol, dass den Stern von Bethlehem zum Ausdruck bringt. Dafür zählen wirklich nur die Positionen der Punkte. Hmm, das sollte ich mal in der Seite so rein schreiben ... :D

    Wenn wir aus den vier Varianten des Textverständnisses die Zahlensymbolik raus nehmen, dann würdest Du zustimmen?


    melden
    Anzeige

    Was steht wirklich in der Bibel?

    16.07.2014 um 17:55
    Optimist schrieb:Verstehe ich jetzt nicht?
    Ich beziehe diese Fabel in keinster Weise auf mich (mir geht es ganz und gar nicht so wie diesem Fuchs ;) ) und trotzdem hab ich sie richtig gedeutet?
    Wie kommst Du also darauf?
    ich ging davon aus, dass es niemanden gibt der nicht schon mal in einer situation so reagierte wie der fuchs aber anscheinend irre ich mich da ...... oder du ?

    als ich kind war habe ich zumindest so reagiert und ich konnte dieses verhalten bei vielen anderen kindern heute auch noch beobachten.


    melden
    281 Mitglieder anwesend
    Konto erstellen
    Allmystery Newsletter
    Alle zwei Wochen
    die beliebtesten
    Diskussionen per E-Mail.

    Themenverwandt
    Edom und Israel16 Beiträge
    Anzeigen ausblenden