weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 19:54
@Tommy57
ok, ich fahr jetzt gleich zu meinen Grosseltern, geb dir am Montag ne Antwort.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 23:34
@-Therion-
Wenn man also 2 oder noch mehr Gruppen hat, die sehr unterschiedliche Einstellungen haben, wäre es da wirklich gut, diese aus Prinzip zu vereinen? ... nur damit man sagen kann, man trennt nicht, ist für alles offen?

-->
es ging mir grundsätzlich darum als christliche gemeinde einen ungläubigen drogensüchtigen, alkoholiker oder wem auch immer nicht vor die türe zu setzen nur auf grund der tatsache dass er nicht in die gemeinde passt sondern gerade dann hilfe anzubieten wenn sie gebraucht wird.
also nicht nur zu reden von wegen respekt haben und tolerieren sondern wirklich aktiv etwas tun wenn es erforderlich die HILFE steht dabei im vordergrund.
Ach so, da hatte ich Dich wohl missverstanden bzw. hatte irgendwie den Faden aus den Augen verloren. :)

Also zumindest da wo ich wohne, denke ich schon, dass viele Gemeinden auch Nichtgläubigen helfen würden. Aber möchte jetzt nicht meine Hand ins Feuer legen, ob es Alle tun würden.
-Therion- schrieb:ich habe soetwas schon selbst erlebt als ich obdachlos war und um hilfe bat und ich war ganz normal also weder drogenabhängig, alkoholabhängig oder sonstwas und wurde dennoch vor die türe gesetzt.
Sowas finde ich auch sehr mies.

Wie gesagt, da wo ich wohne denke ich, wäre es undenkbar, einen Obdachlosen einfach sich selbst zu überlassen.
Die würden zumindest für eine Nacht ein Dach über den Kopf anbieten und dann versuchen irgendeine Hilfe zu vermitteln.
Bei uns gibt es direkt eine Organisation, die sich “innere Mission” nennt (evangelisch) – die ist u.a. für solche Fälle da, wenn jemand in akute Obdachlosikeit geraten ist.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

26.07.2014 um 13:02
Ja danke @Optimist
bei mir klappts nicht mit dem Kopieren , irgendwie lässt meine Maus , das kopierte immer wieder los.., hatte ursprünglich vielmehr dazu geschrieben.., LG Dir


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.07.2014 um 22:39
@Optimist
@-Therion-
-Therion- schrieb:ich habe soetwas schon selbst erlebt als ich obdachlos war und um hilfe bat und ich war ganz normal also weder drogenabhängig, alkoholabhängig oder sonstwas und wurde dennoch vor die türe gesetzt.
Ich würde keinen fremden Menschen in meiner Wohnung Unterkunft in meiner Wohnung geben. Das ist mir zu gefährlich. Dafür gibt es Organisationen die man auch finanziel unterstützen kann. Aber ich unterhalte mich mit Obdachlose. Einige habe ich Nachts , hier in Garmisch- Partenkirchen, in einem Hauseingang eines unbewohnten Hauses gesehen. Ich war mit dem Auto unterwegs, hielt an und habe ihm etwas Geld und einige Zigaretten geschenkt. Dann habe ich mich mit ihnen unterhalten. Es sind Menschen die viel mit durchgemacht haben. Einer hatte sogar geweint. Man kann auch helfen wenn man einfach nur zuhört.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:14
@Etta
Etta schrieb:Man kann auch helfen wenn man einfach nur zuhört.
Da hast Du vollkommen Recht und das finde klasse dass Du das machst.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:28
@Etta
@Optimist
Zuhören ist gut und Vorbildlich.
Jedoch reicht es nicht aus, Jesus hat nicht einfach nur zugehört was unsere Sünden angeht, ja es hat nichts damit zu tun.
Wenn jemand z.B. zum Arbeitsamt geht weil er die Arbeit verloren hat, der Angestellte hört ihm zu und bekundet sein Mitleid, was bringt das ?
Praktisch gesehen wird er / sie als Arbeitssuchend eingetragen und bekommt bis er eine neue Stelle findet, im besten Fall natürlich, Hilfe. Bis er sein Lebensunterhalt selbst tragen kann.

Dies sollte / könnte man auch mit Hilfesuchende ebenfalls tun.
In meiner Wohnung würde ich auch niemanden unbekannten von der Strasse übernachten lassen, könnte ihm z.B. dabei helfen eine Bleibe zu finden die von den Kirchen betrieben werden, oder auch von Sozialen Entrichtungen.
Ich weis von Einrichtungen die 2 oder 3 € kosten für eine Übernachtung.
Essen besorgen kann man sich auch bei der Tafel holen mit ein kleinen Obolus von 1 €.

Ist für ein Hilfebedürftigen kein Beinbruch und sein Bewusstsein wandert nicht in den Keller, deswegen so ein kleinen Obolus.

"Was ihr den geringsten getan habt, habt ihr mir getan", sagte Jesus.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:36
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Wenn jemand z.B. zum Arbeitsamt geht weil er die Arbeit verloren hat, der Angestellte hört ihm zu und bekundet sein Mitleid, was bringt das ?
DAS bringt sowieso nichts, weil auch der kein Jobangebot hat. ;)
Ja ich weiß schon was Du meinst.

Jedoch - wie im Fall von etta, wenn sie aus verständlichen Gründen keinen Fremden aufnehmen will - was soll sie denn sonst noch machen, außer Geld und ihr Ohr leihen?
GiusAcc schrieb:In meiner Wohnung würde ich auch niemanden unbekannten von der Strasse übernachten lassen, könnte ihm z.B. dabei helfen eine Bleibe zu finden die von den Kirchen betrieben werden, oder auch von Sozialen Entrichtungen.
im Prinzip stimme ich Dir da schon zu.
Nur könnte der Obdachlose nicht selbst auf die Idee kommen, bei kirchlichen Einrichtungen zu fragen? Immerhin weiß doch sicher jeder Mensch, dass sich solche Instutionen auch sozial engagieren.
Ich meine, ob Du nun suchen würdest, oder er - er hätte sicher mehr Zeit als Du, oder?
GiusAcc schrieb:Ich weis von Einrichtungen die 2 oder 3 € kosten für eine Übernachtung.
Essen besorgen kann man sich auch bei der Tafel holen mit ein kleinen Obolus von 1 €.
Und das könnte der Obdachlose nicht auch alles selbst in Erfahrung bringen?
Ja gut, wenn man es einmal weiß, so wie Du, dann kann man es ihm auch sagen.
Wenn man es jedoch nicht weiß, wo genau er da fragen könnte (ich wüsste z.B. in meinem Ort nicht, müsste das selbst erst rausfinden), dann ist es egal, ob ich frage, oder er selbst. :)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:41
@Optimist
Man hat im besten Fall, heutzutage eigentlich hat es jeder. Ein Telefonbuch und ein Telefon.
Tafel und Hotlines für eine nahe gelegene Möglichkeit der Übernachtung sind in 5 Minuten gefunden.
Hat so ein Hilfesuchender nicht dabei, wahrscheinlich hat er auch kein Handy. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:42
@GiusAcc
Okay, da hast Du Recht. :)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:43
@Optimist
Das ist für mich praktische Hilfe. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:44
@Optimist
Optimist schrieb:Nur könnte der Obdachlose nicht selbst auf die Idee kommen, bei kirchlichen Einrichtungen zu fragen, immerhin weiß doch sicher jeder Mensch, dass sich solche Instutionen auch sozial engagieren.
Ich meine, ob Du nun suchen würdest, oder er - er hätte sicher mehr Zeit als Du, oder?
Die meisten Obdachlosen können das nicht mehr. Sie haben keinen Elan, keinen Mut
und keine Lust dazu. Obdachlose sind meistens völlig unselbstständig geworden.
Optimist schrieb:Und das könnte der Obdachlose nicht auch alles selbst in Erfahrung bringen?
Wie ich schon schrieb, meistens können sie das nicht mehr.
Wenn man es jedoch nicht weiß, wo genau er da fragen könnte (ich wüsste z.B. in meinem Ort nicht, müsste das selbst erst rauffinden), dann ist es egal, ob ich frage, oder er selbst. :)
Anlaufstellen sind immer die Kirchen, die es in den kleinsten Orten gibt, aber auch das
kann nicht Jeder.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:45
@GiusAcc
Mich hat der Obdachlose nicht gefragt ob er in meiner Wohnung übernachten darf. aber das Zuhören, das überhaupt jemand die Zeit hatte, und das am späten Abend, das hat ihm gut getan.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:45
Etta schrieb:Ich würde keinen fremden Menschen in meiner Wohnung Unterkunft in meiner Wohnung geben. Das ist mir zu gefährlich. Dafür gibt es Organisationen die man auch finanziel unterstützen kann. Aber ich unterhalte mich mit Obdachlose. Einige habe ich Nachts , hier in Garmisch- Partenkirchen, in einem Hauseingang eines unbewohnten Hauses gesehen. Ich war mit dem Auto unterwegs, hielt an und habe ihm etwas Geld und einige Zigaretten geschenkt. Dann habe ich mich mit ihnen unterhalten. Es sind Menschen die viel mit durchgemacht haben. Einer hatte sogar geweint. Man kann auch helfen wenn man einfach nur zuhört.
@Etta Das ist auch gefährlich, das würde ich auch nicht machen , ich hab da doch zu sehr Angst. Aber Dein Helfen.., das find ich sehr klasse.., ich geb auch gern.., mir egal wie dieser Bettler ausschaut oder wie er heißt. Und Zuhören. Wenn jemand , jemanden hat , der einfach mal zuhört.., das ist ein wundervolles Geschenk. So ist es richtig. LG Dir


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:47
@GiusAcc
GiusAcc schrieb: Ein Telefonbuch
Ein Telefonbuch habe ich weder im Auto noch wenn ich in einer Stadt unterwegs bin.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:49
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Man hat im besten Fall, heutzutage eigentlich hat es jeder. Ein Telefonbuch und ein Telefon.
Tafel und Hotlines für eine nahe gelegene Möglichkeit der Übernachtung sind in 5 Minuten gefunden.
Hat so ein Hilfesuchender nicht dabei, wahrscheinlich hat er auch kein Handy. :)
Ein Obdachloser hat garnichts, kein Handy, kein Telefon kein Telefonbuch.
Wenn er keine Hilfe von Aussen bekommt, steht es sehr schlecht um ihn.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:50
@Etta
Kennst du nicht die 1188 ?
Kann man mit dem Handy auch anrufen und fragen.
Ausserdem stehen noch, zwar nicht viele, aber es gibt sie noch, Telefonzellen.
Im besten Fall ist ein Telefonbuch in so einer Telefonzelle drin.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:51
@leserin
leserin schrieb:Wenn jemand , jemanden hat , der einfach mal zuhört.., das ist ein wundervolles Geschenk. So ist es richtig.
Danke dir für deine Zeilen.

Der Obdachlose war am weinen. Er erzählte mir das er hier aus dem Ort ist und nie gedacht hatte das er mal auf der Strasse leben müsste. Wie kamen auch auf das Thema Alkohol und er schaute mich richtig ängstlich an. Da meinte ich zu ihm, dass das eine Sucht ist und bestimmt nicht einfach ist davon weg zu kommen. Er merkte das ich ihm keine Vorwürfe machen würde.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:55
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Wenn er keine Hilfe von Aussen bekommt, steht es sehr schlecht um ihn.
Ein anderer Obdachloser erzählte mir das er mal in einem Wohnwagen leben durfte. Er ist aber ausgezogen weil er nicht mehr seßhaft werden möchte. Er kann nicht mehr in einer Wohnung leben weil es ihn einengen würde. Im Sommer wäre er in Dutschland im Winter im Süden.

Ich denke, so erlebt jeder dieses Leben anders.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 00:59
@morgenrot37
Beitrag von morgenrot37, Seite 786
ja das hatte ich nicht bedacht.

@Etta
Im Sommer wäre er in Deutschland im Winter im Süden.
Wie reist er ohne Geld?


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

27.07.2014 um 01:00
@Etta
Etta schrieb:Ein anderer Obdachloser erzählte mir das er mal in einem Wohnwagen leben durfte. Er ist aber ausgezogen weil er nicht mehr seßhaft werden möchte. Er kann nicht mehr in einer Wohnung leben weil es ihn einengen würde. Im Sommer wäre er in Dutschland im Winter im Süden.
Die Obdachlosen sind eben gestörte Menschen, aber nur ein Teil von ihnen. Es gibt eine neue Sorte Obdachlose, die, die sich von ihrem Partner getrennt haben, und kein Wohnrecht in der gemeinsamen Wohnung hatten.
Diese Art Obdachlose, denen kann man schon zutrauen, dass sie ihr
Schicksal selbst in die Hände nehmen.
In Deutschland muss nämlich keiner Obdachlos sein.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden