Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 20:10
@Kayla
Und damit hast du ein Gottesbild -.-
Und wenn du es einfach nur negativ bestimmst, bleibt es dabei, das du etwas hast, an dem du dich orientierst, wenn es darum geht, ob du glaubst, dass ein bestimmtes Attribut deinem Gott zugesprochen werden darf oder nicht. Das wird im allgemeinen Gottesbild oder Gottesvorstellung genannt ;)


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 20:13
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und damit hast du ein Gottesbild
Nur weil Sinnlosigkeit und Verschwendung für mich destruktiv ist ? Nö, also so kannst du nicht argumentieren. Ich habe kein Gottesbild und schon gar keine Götzen. Deine ewigen Unterstellungen werden langsam langweilig,


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 20:15
@Kayla
Von Götzen habe ich auch nie gesprochen, aber wenn es für dich wichtig ist, dass du im Gegensatz zu den pösen Bibelgläubigen kein Gottesbild hast, will ich dir diesen Glauben lassen und vorschlagen, dass wir zurück zum eigentlichen Topic kommen ;).
@pere_ubu
Bezüglich der Auslegung der von dir zitierten Stellen gibt es unter Theologen eine Menge Streit, weil es eben nicht so eindeutig ist, wie du hier darstellst, gerade weil die antike Kultur die heute gelebte Homosexualität nicht kannte ;).


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 20:42
Ich habe hier was, das passt nicht in meinen Thread, darum poste ich es mal hier:

Bereits der Prolog der Versuchungsgeschichte lässt die Bedeutung derselben aufgrund der Parallelisierung mit der Situation des Volkes Israels erahnen. Während sich Israel kurz vor der Landnahme befindet, steht Jesus vor seinem öffentlichen Wirken und beide scheinen in der Wüste zunächst Versuchungen bestehen zu müssen, damit sie diesen neuen Abschnitt in der Geschichte beginnen dürfen. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass das israelitische Volk von Gott in die Wüste gebracht wird und dort in der Zeit seines Aufenthaltes in Versuchung geführt wird, während sich Jesus, der vom Geist geführt worden ist, am Ende seines Wüstenaufenthaltes dem Teufel widersetzen muss. Dass nun in der Versuchungsgeschichte der Geist und der Teufel die Position Gottes einnehmen, dürfte in der Entwicklung theologischen Denkens des Judentums und der nachexilischen Zeit begründet sein.7Zwar könnte man sich nun fragen, warum Gott den Teufel nicht an seinem Tun hindert, um seinen geliebten Sohn vor dem Bösen zu bewahren, doch die Antwort liegt in der Tatsache begründet, dass sich Jesus vor seinem öffentlichen Wirken zunächst „als seiner Sendung treu, als dem Auftrag Gottes gehorsam“8präsentieren muss. Wie Mose fastet Jesus sowohl 40 Tage als auch 40 Nächte während seines vom Geist initiierten Wüstenaufenthaltes im Anschluss an seine Taufe. Aufgrund des Fastens.

http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/163364.html
warum Gott den Teufel nicht an seinem Tun hindert, um seinen geliebten Sohn vor dem Bösen zu bewahren, doch die Antwort liegt in der Tatsache begründet, dass sich Jesus vor seinem öffentlichen Wirken zunächst „als seiner Sendung treu, als dem Auftrag Gottes gehorsam“8präsentieren muss
Ich finde, diese Stelle zeigt mal wieder deutlich, dass Jahwe und Jesus nicht ein und die selbe Person sein können. Außer einer von beiden wäre schizophren, was ich für Jesus natürlich nicht annehme.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:33
Mal eine Frage an die Gläubigen welche hier mitschreiben:

Wie erklärt Ihr Euch, dass Jesus sich selbst in keiner Weise in der Bibel verewigt hat (also nicht direkt), bzw. er nicht selbst etwas zu den Bibelbüchern in schriftlicher Form beigesteuert hat? (lesen und schreiben konnte er doch sicherlich)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:40
@Optimist

Weil diese Bücher erst lange nach ihm geschrieben wurden? Dass man sie schreiben wird, hat Jesus vielleicht gar nicht gewusst?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:42
@AnGSt
AnGSt schrieb:Weil diese Bücher erst lange nach ihm geschrieben wurden?
Danke, ist ja richtig, hatte ich vorhin gar nicht bedacht :)
AnGSt schrieb:Dass man sie schreiben wird, hat Jesus vielleicht gar nicht gewusst?
WENN man unterstellt, dass die Heiligen Schriften (welche auch immer dazu zählen) von Gott inspiriert sind, dann wird er es schon gewusst haben ;)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:44
@Optimist

Da kann was nicht stimmen, er hätte sie ja auch gleich schon zur Zeit Jesus "schreiben" können.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:47
@AnGSt

ja stimmt, hab mich eben zu schnell von Dir "ins Boxhorn jagen lassen" :D ...
... Deine Antwort war ja eigentlich doch gar nicht die Antwort auf diese meine Frage:
Wie erklärt Ihr Euch, dass Jesus ... nicht selbst etwas zu den Bibelbüchern in schriftlicher Form beigesteuert hat? (lesen und schreiben konnte er doch sicherlich)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:48
er hat sicher geschrieben, nur überdauerten sie entweder die zeit nicht oder wurden als "nicht wichtig genug" um in die bibel aufgenommen werden. so wie das magdalena evangelium.

Die Schriften wurden von "waisen" männern vor über anderthalb jahrtausenden ausgewählt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:50
@Bocor
Bocor schrieb:er hat sicher geschrieben, nur überdauerten sie entweder die zeit nicht oder wurden als "nicht wichtig genug" um in die bibel aufgenommen werden. so wie das magdalena evangelium.
Nee, das kann ich mir nun gar nicht vorstellen.
Jesus ist quasi der "Titelheld" des NT und dann sollen ausgerechnet seine Schriften verschollen sein?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:52
@Optimist

Jesus wollte es nicht?

Btw, unter Inspiration verstehe ich etwas anderes als allumfassendes Wissen oder Bewusstsein. Die Inspiration floss durch den schreibenden Menschen in das Buch. Unbemerkt, damit der Schreiber nichts von Gottes Plan erfährt. Also kann er nicht das vollständige Wissen 'übertragen' haben. Nur Teile und Andeutungen. Sonst wären dem Schreiber auch gleich die ganzen Zusammenhänge voll bewusst geworden und er hätte sie auf schreiben können und wir bräuchten keine Theologieforschung oder so mehr.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:53
Weißt du, was drinne stand? Vielleicht etwas, was sich die "kirche" nicht leisten konnte...

und das sagt ein katholik...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:56
jedenfalls bewahrt der vatikan schriften auf, die sie nicht zeigen...
papst johannes paul der I
nur ein paar tage papst, dann tot. zufall?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 21:59
@AnGSt
AnGSt schrieb:Jesus wollte es nicht?
ja offensichtlich wollte er es nicht. Meine Frage war nun nach dem WARUM :)


@Bocor
Bocor schrieb:Weißt du, was drinne stand? Vielleicht etwas, was sich die "kirche" nicht leisten konnte....
Wenn ich da schon mitgehe...
... nehmen wir an, Jesus hätte was geschrieben, dann sicher nicht nur einen Satz oder so.
Wenn er also mehreres schriftlich von sich gab, dann war da sicher auch was dabei, was bei den Machthabern keinen Anstoß hätte erregen können.

Denn wenn er zitiert wurde, das waren ja auch recht gute Lehren, woran die Machthaber hätten Anstoß nehmen können - z.B. "eher kommt ein Kamel durch ein Nadelöhr, ehe ein Reicher ins Himmelreich kommt" usw....

... aber auch solche Sachen blieben ja in der Bibel DRIN ;)
------------------------------------------
AnGSt schrieb:Btw, unter Inspiration verstehe ich etwas anderes als allumfassendes Wissen oder Bewusstsein. Die Inspiration floss durch den schreibenden Menschen in das Buch. Unbemerkt, damit der Schreiber nichts von Gottes Plan erfährt. Also kann er nicht das vollständige Wissen 'übertragen' haben. Nur Teile und Andeutungen. Sonst wären dem Schreiber auch gleich die ganzen Zusammenhänge voll bewusst geworden und er hätte sie auf schreiben können.
Das sehe ich so ähnlich. Denke dennoch, dass das eine das andere nicht ausschließt. Also dass das
AnGSt schrieb:Also kann er nicht das vollständige Wissen 'übertragen' haben.
nicht zwingend so sein muss.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 22:04
@Optimist

Warum? Weil es sonst weniger Glaube als Wissen geworden wäre?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 22:06
@Optimist
Er wollte, dass alle wissen gott ist in dir. und du sollst dich gut geben mit all dem leben auf diesem planeten und die familie lieben.
Freunde, wirklich gleichgesinnte, sollen wir pflegen
und all das, so wie wir uns tun.

dazu braucht es keine großen kathedralen und schon garnicht aus gold.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 22:11
@AnGSt
Also kann er nicht das vollständige Wissen 'übertragen' haben.

-> o:
nicht zwingend so sein muss.

->AGS: Warum? Weil es sonst weniger Glaube als Wissen geworden wäre?
Nein, weil das hier mein Ausganspunkt war (Betonung auf "WENN"):
WENN man unterstellt, dass die Heiligen Schriften (welche auch immer dazu zählen) von Gott inspiriert sind, dann wird er es schon gewusst haben ;)
Was ich meinte: entweder richtig und allumfassend inspiriert, oder gar nicht.


@Bocor
Bocor schrieb:Er wollte, dass alle wissen gott ist in dir. und du sollst dich gut geben mit all dem leben auf diesem planeten und die familie lieben.
Freunde, wirklich gleichgesinnte, sollen wir pflegen
und all das, so wie wir uns tun.

dazu braucht es keine großen kathedralen und schon garnicht aus gold.
Da stimme ich Dir voll zu :)
Aber das beantwortet trotzdem noch nicht meine Frage ;)


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 22:13
@Optimist

Hmm, ist mir zu kompliziert jetzt. Wenn mir noch was ein fällt dann melde ich mich. :)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 22:13
Ich lese als deine letzte Frage Warum wollte ... oder was willst du wissen?


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden