weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 00:32
@LeRave
LeRave schrieb:Ich spreche ihr (snafu) nicht ab, zu leben und denken, wie sie will. Sie sollte nur nicht so tun, als hätte sie die Wahrheit erlangt und müsse sie jedem hier als eben diese verkaufen, nicht mehr, nicht weniger!
sie verkauft ihre Wahrheit aber nicht:)
sie spricht völlig frei(gratis) über das, was sie für "Wahrheit" hält...
sie zeigt nur "ihre Wahrheit" auf...
ob diese nun wirklich stimmt, kann nur jeder Mensch für sich selbst herausfinden...


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 00:44
@libertarian

Bet-El und Bet-Lechem sind zwei paar Schuhe. Der Buchstabe L im Hebräischen wird nicht wie das L bei uns El gesprochen sondern La...

Es ist meiner Meinung nach abwegig, da eine Beziehung durch die Sprache zu suchen.

Aber Brot ist der Leib und der Leib ist der Tempel ....


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 00:48
Mir fällt übrigens gerade noch auf, dass der Kampf mit der traumhaften Person, die Jakob führte und nach dem er dann den Namen Israel bekommen sollte, dass dieser Kampf ebenfalls also mit Bethlehem in Zusammenhang stehen könnte, wie das manche aus dem Wort zu lesen glauben, dass es neben "Haus des Brotes" auch "Haus des Kampfes" heißen könnte. Und in Bethel also soll dem Jakob die Leiter zum Himmel erschienen sein, die Verheißung also des Messias gleich damit mit? Wie er auch den Stein mit Öl salbte. Warum salbt man einen Stein mit Öl?

@AnGSt
AnGSt schrieb:Bet-El und Bet-Lechem sind zwei paar Schuhe. Der Buchstabe L im Hebräischen wird nicht wie das L bei uns El gesprochen sondern La...
Ok. Aber ich meinte das auch eher so, dass das verschluckt wurde und dass die hebräischen Buchstaben meines Wissens eher sowieso ohne Vokale auskommen. Wird das El denn anders geschrieben als das bloße L?


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 00:50
@AnGSt
Man bedenke übrigens, dass in den semitischen Sprachen also meines Wissens allgemein ohne Vokale die Schrift auskommt. Und also zum L. Im Hebräischen heißt Herrgott soviel wie EL und im Arabischen soviel wie Lah oder halt dann eben einfach al-Lah.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 00:52
@libertarian

Das Gott-„El“ wird mit den zwei Buchstaben A und L geschrieben, AL, in Buchstabennamen: Alef-Lamed. Dein L hingegen ist ein einzelnes deutsches L.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:00
@AnGSt
Es ist also ein einzelnes Lamed in Bethlehem? Ok, also ich glaube da kann immer noch das Alef mit der Zeit einfach verschluckt worden sein. Das ist natürlich nur reine Spekulation von mir. Aber wie auch immer man das sieht, so sind die Parallelen von Beth-El (Haus Gottes) und Beth-Lechem (Haus des Brotes) doch einfach auch dann sehr frappant, wenn man in Bethlechem kein verschlucktes Alef oder so reindeuten will. In diesem Sinne sollte man Beth-El und Beth-Lechem auch so in Beziehung setzen. Denn von beiden Orten gehen die Verheißungen aus, die dann durch Israel erfüllt werden sollen und von Israel ausgehen sollen, wie auch der Jakob hier durch den Traum und die Vision von der Leiter zum Himmel, also dem Himmelreich, vielleicht gerade vom Reich Gottes auf Erden träumte. Denn durch den Messias, der also in Bethlehem auftauchen soll, soll letztlich die Himmelsleiter doch bestiegen sein und herabgestiegen damit er die Gnade hier herabsende von oben wie das Manna von der Wüste oder das Brot, welches zum ewigen Leben reiche und welches Jesus glaube ich auch mal einfach herzauberte.

Also ich weiss nicht, aber eine Identität beider "Orte" scheint mir sehr naheliegend.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:03
Außerdem:

Die Bedeutung des Namens Bethlehem ist bisher ungeklärt. Während beth das Wort für „Haus“ ist, steht im Hebräischen lechem für „Brot“, im Arabischen laḥm dagegen für „Fleisch“, in manchen südarabischen Dialekten für „Fisch“. Die Wurzel bezeichnet somit ursprünglich das Grundnahrungsmittel. In den modernen Sprachen hat Bethlehem die Bedeutung von Haus des Brotes oder Haus des Fleisches.
Möglich ist aber auch eine Ableitung des zweiten Wortbestandteils aus der homonymen Wurzel lḥm mit dem semantischen Feld „kämpfen“; Bethlehem hätte dann die Bedeutung „Haus des Kampfes“. Weitere Deutungen beziehen das Götterpaar Lahmu/Lahamu in ihre Überlegungen ein, Bethlehem wäre demnach das „Haus der Gottheit L.“.[1]


Ich persönlich kann eigentlich jeder dieser etymologischen Deutungsversuche zustimmen, denn sie alle finden sich auch in Beth-El wieder und was den Erzvätern Abraham und Jakob dort verheißen wurde, bis auf das mit dem Fleisch und Fisch vielleicht. Aber bei Jesus spielen das Fleisch und der Fisch wieder eine wichtige Rolle als Symbolik.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:05
@libertarian
libertarian schrieb:Es ist also ein einzelnes Lamed in Bethlehem?
Ja.

Das eine ist das Haus Gottes, das andere das Haus des Messias wenn man so will.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:10
@AnGSt
Das Haus Gottes ist nicht das Haus des Messias? In der Bibel steht doch gerade glaube ich, dass der Messias das Haus Gottes auf Erden ausrichten würde und das darum, weil Gott vor ihm hergehen würde, weil Gott bei ihm, wie bei seinem Volk, sein würde, um den Weg zum Endgericht zu bahnen, damit die Herrlichkeit Gottes auf die Erde strömen und sich bei allen Völkern der Erde verbreiten könne und alle dadurch gesegnet würden und alle Gott kennen würden, da er, in gewisser Hinsicht, dann unter ihnen weilen würde. Was natürlich auch metaphorisch zu betrachten ist.

Auch hier sehen wir also irgendwie wieder, dass das Haus des Messias das Haus Gottes selbst ist, denn Gott weilt in seinem Messias, hat dort, wie es auch von Jesus heißt, sein Haus und der Messias hat sein Haus in Gott. Wie Jesus, der zumindest den Christen nach als Messias und Vorläufer des End-Messias gilt, sein Haus in Gott habe und in ihm wohne und Gott sein Haus in ihm habe und er in ihm wohne. So sagt er es im Evangelium nach Johannes.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:12
@libertarian
libertarian schrieb:Das Haus Gottes ist nicht das Haus des Messias?
Hab ich so nicht gesagt.

Du, das ist sehr interessant aber ich bin schon sehr müde. Können wir später drauf zurück kommen.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:15
@AnGSt
Wie du willst und wann du willst. Vielleicht, wenn du willst, kannst du mir auch dann noch mehr davon erzählen, inwiefern das Brot der Leib und diese der Tempel sein sollen. Steht diese Verbindung so irgendwie in der Bibel? Ziehen wir diese Linie nämlich zu den Stätten in Beth-El, die Abraham und Jakob aufrichteten, so müsste es dann auch heißen, dass der Stein das Brot ist, dies der Leib und dies der Tempel. Oder aber wir setzen Stein/Tempel und Brot/Leib. Meintest du vielleicht auch so? Kommt eigentlich sowieso irgendwie auf das selbe raus.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:21
@libertarian

:D Es kommt immer auf das selbe raus, Frage ist, wie weit will man gehen. :) Ich weiß nicht ob es in der Bibel steht, aber ich denke es ist ein Teil des Abendmahls, dass Jesus das Brot als seinen Leib bezeichnet. Und dass der Leib des Menschen ein Tempel (der „Seele“) ist, könnte man als spirituelles Sprichwort bezeichnen.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:33
@AnGSt
Ja, kommt auf das selbe raus, wenn wir alles gleichsetzen. Aber sollten wir es alles gleichsetzen? Ich weiss nicht so recht. Denn das ist schon sehr verwirrend. Ein Stein etwa ist mir persönlich lebloser als Brot, welches essbar ist und mit dem Leben irgendwo in Verbindung steht. Ich glaube auch mal in den Briefen von Paulus wo gelesen zu haben, dass das Herz der Tempel Gottes ist oder so. Ich bin mir aber gerade nicht sicher. Der Tempel sollte dann von den inneren Unreinheiten und Götzen gereinigt und befreit werden, damit dort auch wirklich Gott ins Herz einziehen könne oder so. Aber wie gesagt, ich bin mir da gerade unsicher. Aber ist halt alles sehr verwirrend. Schließlich wird hier ein Stein vom Jakob mit Öl gesalbt. :) Das Haupt des Steines mit Öl gesalbt, wie das Haupt von eines Leibes, der zu Gott erhoben werden soll. Da ist es natürlich wieder naheliegend zu sagen, dass der Stein der Leib sei. Und Jesus also sagt von sich dann auch selbst, dass er das Brot des ewigen Lebens habe und dass wer davon esse, Anteil haben würde daran und dass im Abendmahl das natürlich in Bezug gesetzt wird mit dem Brot, seinem Leib, und dem Wein, seinem Blut.

Vielleicht sind wir da bei Verwandlungen. Denn bedenken wir an der Stelle mal, dass Jesus vielleicht Stein zu Brot zauberte und Wasser zu Wein in seinen Wundern. Ich weiss noch recht sicher, dass es Wasser war, was er in der Hochzeit zu Kanaa in Wein verwandelte und dass er auf jeden Fall mal Brot herbeizauberte, nicht? Aber zauberte er das aus Steinen? Da müsste ich erstmal wieder genauer in der Bibel nachsehen. Nimmt man solche Verwandlungen an, dann bedeutet dies vielleicht gerade auch, aus dem Leblosen das Lebendige zu machen, aus dem Mangel die Fülle und aus dem Unteren das Obere. Und so würde also die Leiter in den Himmel beschritten.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 01:39
Vielleicht kann auch der gute alte @snafu noch was zu beitragen, wenn er will.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 02:56
1 Und Gott sprach zu Jakob: Mache dich auf und ziehe gen Beth-El und wohne daselbst und mache daselbst einen Altar dem Gott, der dir erschien, da du flohest vor deinem Bruder Esau. 2 Da sprach Jakob zu seinem Hause und zu allen, die mit ihm waren: Tut von euch fremde Götter, so unter euch sind, und reinigt euch und ändert eure Kleider 3 und laßt uns auf sein und gen Beth-El ziehen, daß ich daselbst einen Altar mache dem Gott, der mich erhört hat zur Zeit meiner Trübsal und ist mit mir gewesen auf dem Wege, den ich gezogen bin. 4 Da gaben sie ihm alle fremden Götter, die unter ihren Händen waren, und ihre Ohrenspangen; und er vergrub sie unter einer Eiche, die neben Sichem stand. 5 Und sie zogen aus. Und es kam die Furcht Gottes über die Städte, die um sie her lagen, daß sie den Söhnen Jakobs nicht nachjagten.
6 Also kam Jakob gen Lus im Lande Kanaan, das da Beth-El heißt, samt all dem Volk, das mit ihm war, 7 und baute daselbst einen Altar und hieß die Stätte El-Beth-El, darum daß ihm daselbst Gott offenbart war, da er floh vor seinem Bruder. 8 Da starb Debora, der Rebekka Amme, und ward begraben unterhalb Beth-El unter der Eiche; die ward genannt die Klageeiche.
9 Und Gott erschien Jakob abermals, nachdem er aus Mesopotamien gekommen war, und segnete ihn 10 und sprach zu ihm: Du heißt Jakob; aber du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel sollst du heißen. Und also heißt man ihn Israel. 11 Und Gott sprach zu ihm: Ich bin der allmächtige Gott; sei fruchtbar und mehre dich; Völker und Völkerhaufen sollen von dir kommen, und Könige sollen aus deinen Lenden kommen; 12 und das Land, das ich Abraham und Isaak gegeben habe, will ich dir geben und will's deinem Samen nach dir geben.
13 Also fuhr Gott auf von ihm von dem Ort, da er mit ihm geredet hatte. 14 Jakob aber richtete ein steinernes Mal auf an dem Ort, da er mit ihm geredet hatte, und goß ein Trankopfer darauf und begoß es mit Öl. 15 Und Jakob hieß den Ort, da Gott mit ihm geredet hatte, Beth-El.

16 Und sie zogen von Beth-El. Und da noch ein Feld Weges war von Ephrath, da gebar Rahel. 17 Und es kam sie hart an über der Geburt. Da aber die Geburt so schwer ward, sprach die Wehmutter zu ihr: Fürchte dich nicht, denn diesen Sohn wirst du auch haben. 18 Da ihr aber die Seele ausging, daß sie sterben mußte, hieß sie ihn Ben-Oni; aber sein Vater hieß ihn Ben-Jamin. 19 Also starb Rahel und ward begraben an dem Wege gen Ephrath, das nun heißt Bethlehem. 20 Und Jakob richtete ein Mal auf über ihrem Grabe; dasselbe ist das Grabmal Rahels bis auf diesen Tag. 21 Und Israel zog aus und richtete seine Hütte auf jenseit des Turms Eder.
22 Und es begab sich, da Israel im Lande wohnte, ging Ruben hin und schlief bei Bilha, seines Vaters Kebsweib; und das kam vor Israel. Es hatte aber Jakob zwölf Söhne.
1. Mose 35.1-22


Es scheint hiernach also einen Zug von Bethel nach Bethlehem direkt gegeben zu haben, wonach die Orte so gesehen erstmal nicht identisch sein können. Es sei denn? Hm.. es verdient auf jeden Fall näherer Betrachtung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 07:09
@Nicolaus


Hallo lieber Nicolaus!
Nicolaus schrieb:Da Körper und Seele zu Lebzeiten aber eine Einheit bilden und ohnehin nicht trennbar sind, denn dann würde man sterben, kann man den Menschen auch als ganzes sehen, Körper und Seele machen es zu einem lebendigen Wesen. Denn der Körper eines Toten ist bekanntlich auch noch vorhanden, aber besitzt kein Leben mehr.
Ich denke entscheidend ist, wie der biblische Begriff ( hebr. nephesch; griech. psyche ) für Seele in den inspirierten Schriften von den Schreibern verwendet wurde.

Zu deinem obigen Statement:

Es kommt nicht darauf an, wie man das sehen kann sondern wie es in der Bibel zum Ausdruck gebracht wird.

Das hebräische Wort für Seele "nephesch" wörtlich: Atmender bezieht sich in seiner 1. Anwendung auf den ganzen Menschen!

Nach biblischer Aussage ist:

KÖRPER + LEBENSKRAFT ( oder Geist, hebr. ruach ) = lebende Seele

Die Bibel verwendet interessanterweise den Begriff "nephesch" auch im Zusammenhang mit einem verstorbenen Menschen oder LEICHNAM.

3. Mose 21: 11 ( Elberfelder 1905 )

" Und er soll zu keiner Leiche kommen; wegen seines Vaters und wegen seiner Mutter soll er sich nicht verunreinigen."

Wtl.: „[irgendwelchen] Seelen eines Toten (Gestorbenen)“. Hebr.: naphschóth, Pl., gefolgt von meth, „gestorben“, „tot“; gr.: psychḗi, gefolgt von teteleutēkyíai, Partizip Perfekt von „sterben“, so daß sich als Bedeutung „gestorbenen Seele“ ergibt;


Dann wäre es in Verbindung mit einem Leichnam folgendermaßen zu definieren:

KÖRPER OHNE LEBENSKRAFT ( oder Geist, hebr. ruach ) = tote Seele.
Nicolaus schrieb:Körper und Seele machen es zu einem lebendigen Wesen.
In dieser deiner obigen Aussage verbirgt sich aus biblischer Sicht der Denkfehler:

Denn die Bibel zeigt uns ja in Verbindung mit der Erschaffung des Menschen:

1. Mose 2: 7 ( Elberfelder 1905 )

"Und Jehova Gott bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch wurde eine lebendige Seele."

Also:

KÖRPER ( aus Staub oder Materie vom Erdboden ) + ODEM des Lebens ( ruach )=

LEBENDIGE SEELE


Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 07:23
@Nicolaus


Hallo lieber Nicolaus!
Tommy:Das im NT über 100mal mit „Seele“ übersetzte Wort lautet psychḗ.
Wie néphesch bezieht sich das Wort psychḗ oft auf die ganze Person.

Nicolaus:Die Psyche ist nicht die ganze Person, sondern nur ein Teil der Person. Sonst müssten wir ja sagen, wir sind Psyche :)
Hier kommt es wieder darauf an, wie das griechische Wort "psyche" in der Bibel angewendet wurde und NICHT wie wir das heute verstehen!

Natürlich wird heute das "eingedeutschte Wort" Psyche im modernen deutschen Sprachgebrauch NICHT auf den GANZEN MENSCHEN sondern auf den INNEREN Menschen angewandt!

Zu biblischer Zeit war das allerdings NICHT so!

Hierzu einmal einige Beispiele aus dem NT, wie der griechische Begriff "psyche" in den Schrifttexten angewendet wurde:

Apg. 2: 41, 43; 7:14; 27:37; Römer 13:1; 1. Kor. 15:45; 1. Petr. 3:20; 2. Petr. 2:14

Wenn du dir diese Texte durchliest, wo im griechischen Urtext immer "psyche" steht, kannst du feststellen, das immer der "GANZE MENSCH" und NICHT der "INNERE MENSCH mit "psyche" gemeint ist!

Fazit: Wenn man das richtige Verständnis zu einem biblischen Lehrpunkt erlangen will, kommt es immer darauf an, wie die inspirierten Schreiber das Wort verwendet haben und NICHT wie wir das heute sehen mögen!


Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 07:36
@Nicolaus


Hallo lieber Nicolaus!
Tommy:Des weiteren stehen die biblischen Begriffe "néphesch" und psychḗ noch für das "LEBEN" das ein Mensch oder ein Tier besitzt!

Nicolaus:Eigentlich ist das inkonsequent, denn dann müsste man auch hier sagen: Ich besitze kein Leben, ich BIN das Leben! :)
Ein Vergleich:

Ich denke du kennst auch das "Teekesselchen" - Spiel, wo im deutschen ein Begriff zweierlei Bedeutung haben kann.

Ähnlich ist es mit den biblischen Begriffen für SEELE ( hebr. nephesch; griech. psyche ).

Im biblisch - inspirierten Sprachgebrauch findet die beiden Wörter die im AT und im NT verwendet werden, folgende Anwendungen:

1.) Eine lebende Person oder ein Tier IST eine SEELE!

Diese Anwendung haben wir bereits erörtert!


2.) Die biblischen Begriffe hebr. nephesch, griech. psyche für deutsch: SEELE werden in der Bibel auf das LEBEN einer Person angewendet:

Hierzu einmal einige Bibelstellen zum nachlesen:

1Mo 35:18; 2Mo 4:19; 21:23; 30:12; Jos 9:24; Ri 9:17; 12:3; 18:25; 2Kö 7:7; 2Ch 1:11; Hi 2:4; 6:11; Spr 1:18; 7:23; 22:23; 25:13; Mat 6:25; 10:39; 16:25; Luk 12:20; Joh 10:15; 13:38; 15:13; Apg 20:10; Rö 16:4; Php 2:30; 1Th 2:8; Jak 1:21; 1Pe 1:22; 2:11, 25; 1Jo 3:16.

In diesen obigen Schriftstellen ist das LEBEN einer Person gemeint!

Interessant:

An keiner Stelle wendet die Bibel diese Begriffe auf etwas UNSTERBLICHES an, das unserem Körper innewohnen würde, so wie wir heute im allgemeinen den deutschen Begriff SEELE umgangssprachlich anwenden.


Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 07:59
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Das hebräische Wort für Seele "nephesch" wörtlich: Atmender bezieht sich in seiner 1. Anwendung auf den ganzen Menschen!

Nach biblischer Aussage ist:

KÖRPER + LEBENSKRAFT ( oder Geist, hebr. ruach ) = lebende Seele

Die Bibel verwendet interessanterweise den Begriff "nephesch" auch im Zusammenhang mit einem verstorbenen Menschen oder LEICHNAM.

3. Mose 21: 11 ( Elberfelder 1905 )
" Und er soll zu keiner Leiche kommen; wegen seines Vaters und wegen seiner Mutter soll er sich nicht verunreinigen."

Wtl.: „[irgendwelchen] Seelen eines Toten (Gestorbenen)“. Hebr.: naphschóth, Pl., gefolgt von meth, „gestorben“, „tot“; gr.: psychḗi, gefolgt von teteleutēkyíai, Partizip Perfekt von „sterben“, so daß sich als Bedeutung „gestorbenen Seele“ ergibt;

Dann wäre es in Verbindung mit einem Leichnam folgendermaßen zu definieren:

KÖRPER OHNE LEBENSKRAFT ( oder Geist, hebr. ruach ) = tote Seele.
„[irgendwelchen] Seelen eines Toten (Gestorbenen)“ ---> das besagt für mich eindeutig, dass ein Toter eine Seele HAT, denn es heißt doch eindeutig und wortwörtlich: „die Seele eines Toten“ .
Man könnte grammatikalisch genauso sagen: die Seele, die ein Toter HAT.
--->
Wie kommst Du oder Andere nun dazu, zu sagen, man könne sinngemäß SO übersetzen? : „ so daß sich als Bedeutung „gestorbenen Seele“ ergibt“
Tommy57 schrieb:KÖRPER ( aus Staub oder Materie vom Erdboden ) + ODEM des Lebens ( ruach )= LEBENDIGE SEELE
Das ist natürlich vollkommen richtig. Jedoch kann man daraus nicht schließen, dass nach dem Tod die Seele nicht abspaltbar wäre. Wie man nämlich an dem obigen 3. Mose 21: 11 sieht, ist sie das offensichtlich (und nicht nur dieser Vers gibt das her)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

11.05.2015 um 08:06
LeRave schrieb:Deine Hohlerde-Theorie soll man jetzt auch noch verinnerlichen, indem man alle deine seltsamen Interpretationen deiner Kaballah-Bibel-Geschichten für wahre Münze nimmt?
musst du doch nicht ..... man sollte immer auch für andere sichtweisen offen sein - das was man mitnehmen möchte nimmt man mit und wenn nicht dann lässt man es eben bleiben, interessant ist es allemal .....

- zu überzeugungen muss sowieso ein jeder selbst finden
LeRave schrieb:
Das Schlimme ist, dass es offensichtlich nicht wenige hier gibt, die dir unreflektiert zu"hören".
Was du so von dir gibst, ist einfach angesiedelt, was man hier unter der Rubrik "VT" ansiedelt, nicht mehr, nicht weniger.
was soll daran schlimm sein andere meinungen zu lesen ..... selbst wenn es vt wäre was @snafu erzählt, es ist ihre meinung die sie äußern kann, soll und darf. zudem hat die kabbala schon ihre berechtigung :

Die Bezeichnung Kabbala (hebr. קבלה) geht auf den hebräischen Wortstamm q-b-l zurück und bedeutet ‚Überlieferung‘, ‚Übernahme‘ und ‚Weiterleitung‘. Ursprünglich konnte das Wort Kabbala allgemein jegliche Überlieferung bezeichnen, insbesondere aber die Offenbarung der Tora an Mose am Sinai. So beginnen die Sprüche der Väter aus der Mischna: „Mose empfing (q-b-l) die Tora am Sinai und überlieferte sie …“

Wikipedia: Kabbala

- etwas mehr toleranz wäre daher angebracht, erst recht wenn du vielleicht auch selbst welche erhalten möchtest !
LeRave schrieb:

Ich finde das echt nicht ungefährlich, was du zu missionieren versuchst. Dein ganzes "Weltbild" beruht auf: Egal was ihr tut, es ist euer "Weltbild", was ihr euch selber geschaffen habt. Und ihr seid das Licht der Welt, weil es eure Welt ist. IHR seid das Licht überhaupt. Die Welt kann man nicht ändern: Denn sie ist gut so, wie sie ist und wird immer gut sein!! Weil IHR seid das Licht. IHR seid EURE Welt! IHR seid GOTT!
ES IST ALLES GUT!
ich verstehe nicht was so schlimm daran sein sollte ein solches weltbild VORZUSTELLEN .... sie missioniert ja nicht !

-----> wer ist es denn der sich in dieser welt behaupten muss, wer ist es der tagtäglich sein umfeld beeinflußt durch sein denken und handeln, wer wird den mit situationen konfrontiert denen er sich stellen muss und wer ist es der ganz alleine dafür verantwortlich ist wie er sein leben lebt .............................

-----> DU bist es - oder besser gesagt solltest es sein !
LeRave schrieb:ES IST ALLES GUT!
das klingt sehr verbitter .....

- wenn nicht alles gut ist aus deiner sicht gesehen dann würde ich hinterfragen was dich so verbitter und wie du es ändern kannst und wenn du etwas nicht ändern kannst dann macht es sowieso keinen sinn negative emotionen zuzulassen denn damit schadest du dir letztendlich nur selbst zudem ist es eine ziemlich sinnlose reaktion.

- manchmal muss man im leben auch loslassen oder akzeptieren können so schwer das auch sein kann.

------------> bedenke: du bestimmst selbst was in deinen kopf vorgeht, welche gedanken du hinein oder zulässt und daher bist du auch selbst dafür verantwortlich wie du die welt siehst.
LeRave schrieb:Weil IHR seid das Licht. IHR seid EURE Welt! IHR seid GOTT
das heisst grob umschrieben nichts weiter als SELBSTVERANTWORTUNG übernehmen und aus PERSÖNLICHEN ERKENNISSEN lernen.
LeRave schrieb:Die Welt kann man nicht ändern
richtig, man kann nur sich selbst ändern ...... der spruch hat schon seine berechtigung ..... denn würde sich jeder einzelne mehr gedanken machen und so handeln und andere behandeln wie er selbst gerne wahrgenommen werden möchte, respekt und toleranz zeigen dann würde sich mit der zeit auch die welt verändern.

-----------> das einzige was jeder einzelne von uns ändern kann ist die persönliche sichtweise und einstellung, das eigene denken und verhalten - dann wird sich auch das umfeld verändern ! -------> ursache - wirkung

- von nichts kommt eben nichts, nur jammern ohne selbst aktiv zu werden hilft nichts ! aktion - reaktion


abschließend:

die kabbala vermittelt lediglich ein tieferes verständnis vom bibelinhalt - auch wenn ich selbst nicht immer alles verstehen kann was snafu so schreibt, sind doch große teile davon tiefsinnige weisheit !

---------> wenn du nichts damit anfangen kannst dann musst du es ja nicht lesen, ignoriere es !

- ich möchte es jedenfalls nicht missen .....


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden