weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 14:48
@Optimist
Optimist schrieb:Aber der Geist ist ja schon vom Wasser besetzt, denn biblisch wird der Geist manchmal auch als Metapher mit dem Wasser verglichen (Jesus ist der (Wasser-)Quell des Lebens...)
ehhmm nein...
der eine tauft mit Wasser, der andere mit Feuer...
der mit Wasser tauft, spricht über den heiligen geist (der Täufer/die Buße)...
der mit Feuer und heiligen geist tauft, ist der Sohn...
das Feuer sind "die Worte der Wahrheit" sie brennen in den Ohren und herzen der Lügner und Frevler...
Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker denn ich, für ihn bin ich nicht gut genug, ihm die Schuhe zu tragen; der wird euch mit heiligem Geist und mit Feuer taufen.


melden
Anzeige
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 16:22
@snafu
@Nicolaus
snafu schrieb:
Man muss zuvor TEILEN, um danach zusammenfügen zu können. Um das , was geteilt ist, als eine Einheit erkennen, so wie Himmel und Erde. und Materielle Welt und Geist.

Nicolaus schrieb:
Macht für mich wenig Sinn, erst alles zu teilen, nur damit man es danach wieder zusammen fügen kann. Dann kann man das Teilen auch gleich lassen.


snafu schrieb:
Wenn du es nicht "teilst", dann WEISST du nicht, WAS du zusammenfügen musst.
Wenn du nicht Seele und Geist "teilst" dann erkennst deine Seele den Geist nicht.
Ich persönlcih denke,mit dem Teilen/Trennen ist etwas anderes gemeint als Geist und Seele zu trennen,denn der Mensch ist eine Einheit aus Körper,Geist,Seele und Ich. Dieses ist eins.
Es geht eher darum mMn sich von anderem "Äußerem" zu trennen,was z.B. in einen hineingetan wurde (auf egal welcher Ebene) und einen in der persönlichen Einheit "stört"
(weil es ein "Fremdkörper" ist). Trennt man sich von dem,was einen von einem selbst trennt,kann man sich selbst wieder ganz zusammenfügen.

Ein weiteres Beispiel aus meiner Sicht ist,wenn zwei Menschen aneinander gebunden sind (z.B. durch Karma),die ursprünglich nicht wirklich zusammengehören,dann kann jeder einzelne von ihnen nicht mit einem anderen ganz verbunden sein,zu dem er/sie ursprünglich gehört.
Da gilt es erst die Verstrickung zu lösen (den Knäuel),damit sich die Stränge jedes einzelnen ordnen können und sich dann mit dem verbinden können,was in der (kosmischen) Ordnung harmonisch zusammen wirkt. Trennen,um neu zu verbinden..


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 16:38
@DschenLi
DschenLi schrieb:Ich persönlcih denke,mit dem Teilen/Trennen ist etwas anderes gemeint als Geist und Seele zu trennen,denn der Mensch ist eine Einheit aus Körper,Geist,Seele und Ich. Dieses ist eins.
Ja stimmt. das ist gut ausgedrückt mit der Einheit.
Ich betrachte es in dieser Reihenfolge, von Ursprung ausgehend:

1.Geist
2.Seele
3.Körper
4.Ich

Die Seele und das Ich sind aber in enger Verbindung durch den Körper, Wo alle WAHRnehmungen zusammenlaufen.

Das Ich wird getrennt, von dem Rest.
und damit kann das (verbliebene) "ich" sich selbst in der Seele erkennen. Das, was davon "aufsteigen" kann.
Das bedeutet dann die Verbindung von Geist und Seele.
Der Rest ist sterblich. und das ist die gesamte sichtbare Welt der Körper und Planeten in Zeit und Raum. Nicht nur das, was nicht zu einem passt oder disharmonische Beziehungen, es ist viel gewaltiger und umfassender..


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 16:42
@snafu
DschenLi schrieb:

Das is so gemeint.. In dem Moment,wo man die Schuld woanders als bei sich selbst sucht oder sieht,gibt man dem anderen automatisch die Rolle des Verantwortlichen und sich selbst damit die Rolle des dem anderen ausgelieferten. Weil wenn der andere Schuld ist,hätte er die Macht (gehabt) über einen selbst,einen zu verletzen.
Aus dieser Position ist man aber (illusionär) ohnmächtig,da man ja nichts machen kann^^

snafu schrieb:
Ich spreche ja von der Position des Kindes.
Ok.
snafu schrieb:
Das Kind ist immer den Eltern ausgeliefert, das ist in der Bibel beschrieben mit der Gefangenschaft in Ägypten.
Der Pharao ist ein Symbol für die Eltern des Geborenen. Der Geborene mus sich selbst entwickeln und sein eigenes Ich(binderichbin) finden. und sein eigenes Leben leben... und das Konstrukt des Lebens selbst erfahren ("40 Jahre Wüste..."). Mose heisst übersetzt: der Geborene.
Wieso der Pharao ein Symbol sein soll,verstehe ich nicht. Den Pharao gab es wahrscheinlich tatsächlich,wieso sollte er dann symbolosch gedeutet werden?
Dass man sich über die Erziehung hinausentwickelt und das Leben selbst erfährt,ist aber doch klar,oder? Das macht doch jeder automatisch..

Andererseits kann man in Erziehung auch durchaus positives mitnehmen. Z.B. gutes Benehmen und Höflichkeit,soweit man zu so etwas erzogen worden ist.
snafu schrieb:
Wenn man die Fehler erkennt, die die Eltern gemacht haben, dann kann man diese unterbrechen und nicht weitergeben den nächsten Generationen. Wenn man sie aber nicht erkennt, dann gibt man sie unweigerlich weiter.
Die Aussage beinhaltet jedoch die Wertung,dass etwas ein "Fehler" ist. Was,wenn die Fehler eben keine sind..?
Wenn man versteht,warum die eigenen Eltern so und so handeln,benötigt ist es keine "Schuldigen" mehr und auch kein Urteil,etwas wäre ein Fehler. :)
Damit ist man "frei"..
snafu schrieb:
Du könntest natürlich auch sagen, der 'Geborene' hat sich seine Eltern selbst ausgesucht, um genau das zu erfahren.... und auch um genau das zu erkennen. --> Evolution. :)
Das habe ich ja schon in meinem ersten Post hier am 5.5. geschrieben an dich... :
DschenLi schrieb:
Ich sehe das eher so.. man sucht sich eine Familie aus mit bestimmten Umständen,an denen man lernen und wachsen kann,oft ein Leben lang (denn andere Bindungen kann man beenden,Familienbeziehungen sind immer emotionaler und bleiben für´s Leben).
Die Familie ist also die Schule für´s Leben..
So liegt die Verantwortung bei einem Selbst,was man aus seinem Leben macht trotz von außen gesehen vlt. "schlechteren" Umständen. Aus dieser Position kann man auch vergeben.. "Vergib ihnen,denn sie wissen nicht,was sie tun" (Bibel) würde hierzu auch passen.
Und so hat man den Kreislauf auch schon durchbrochen,die Muster aufgelöst. :)


melden
DschenLi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 17:02
@snafu
@alle
snafu schrieb:Ich betrachte es in dieser Reihenfolge, von Ursprung ausgehend:

1.Geist
2.Seele
3.Körper
4.Ich
Die Reihenfolge,vom geistigen Ursprung aus gesehen,scheint mir passend..

Ich frage mich nur,ob es der eigene Geist ist..Was,wenn man laut Bibel den "heiligen Geist" bekommen hat? Hat man dann noch einen "eigenen"? Und welchen hat man "davor"?
snafu schrieb:Die Seele und das Ich sind aber in enger Verbindung durch den Körper, Wo alle WAHRnehmungen zusammenlaufen.
Hm.. ich glaube das ist etwas komplizierter und fast schon ein Extrathema wert..
Durch den Körper nimmt man wahr,ja.. aber auch durch die Seele.. und Wahrnehmung existiert auch ohne Ich. Das Ich ist eng mit dem Denken und mMn auch mit dem Geist verknüpft.
snafu schrieb:
Das Ich wird getrennt, von dem Rest.
Das Ich ist extra, ja, weil es kein "Körper" ist, sondern unsichtbar.
Geist(er) sind zwar materiell auch unsichtbar,aber teils feinstofflich sichtbar.
snafu schrieb:
und damit kann das (verbliebene) "ich" sich selbst in der Seele erkennen. Das, was davon "aufsteigen" kann.
Das bedeutet dann die Verbindung von Geist und Seele.
Ich denke eher nicht, dass das Ich sich selbst erkennen kann.. außer es spaltet sich,denn nur dann kann es sich beobschten und gleichzeitig Beobachter sein. Dann ist es aber auch in einem getrennten Zustand..und kann sich somit nicht "ganz" wahrnehmen.

Deshalb gibt es das "Spiegelprinzip".. das um einen herum spiegelt einen und darin kann man sich erkennen (im Spiegel).


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 17:28
@DschenLi
DschenLi schrieb:Wieso der Pharao ein Symbol sein soll,verstehe ich nicht. Den Pharao gab es wahrscheinlich tatsächlich,wieso sollte er dann symbolosch gedeutet werden?
Dass man sich über die Erziehung hinausentwickelt und das Leben selbst erfährt,ist aber doch klar,oder? Das macht doch jeder automatisch..
Weil die ganze Bibel symbolisch für das Werden und die Erkenntnis eines Menschen zu verstehen ist.
oder auch für die Menschheit, wie du es sehen willst, denn jeder Mensch entsteht in dieser Weise.
"Es werde Licht" bedeutet die Befruchtung. Die 6 Schöpfungstage die ersten Zellteilungen, bevor sich das befruchtete Ei in die Gebärmutter einnistet, denn am 7. Tag ruhte Gott.....

Die Gefangenschaft in Egypten bedeutet die Ohnmacht des kleinen Kindes unter der Herrschaft der Eltern und ihrer Macht ausgeliefert zu sein. (In dieser Zeit entstehen die 10 Qliphoth @AnGSt )

Der Exodus ist die Befreiung des unbewussten Seins, wenn der kleine Mensch sein 'Ich' erkennt, und sich selbst bewusst wird. Mose (der Geborene) und der brennende Dornbusch. ---> Ichbinderichbin. ( Am Sinai/Horeb entstehen die 10 Sephiroth [Gebote] @libertarian )


Und, es gibt keine historische Aufzeichnung eines Exodus, ausser die Vertreibung der Hyksos (Volk aus Judea und Kanaan) die ca 300 Jahre in Egypten lebten.
Wikipedia: Hyksos




snafu schrieb:
Wenn man die Fehler erkennt, die die Eltern gemacht haben, dann kann man diese unterbrechen und nicht weitergeben den nächsten Generationen. Wenn man sie aber nicht erkennt, dann gibt man sie unweigerlich weiter.

@DschenLi schrieb:
Die Aussage beinhaltet jedoch die Wertung,dass etwas ein "Fehler" ist. Was,wenn die Fehler eben keine sind..?
Wenn man versteht,warum die eigenen Eltern so und so handeln,benötigt ist es keine "Schuldigen" mehr und auch kein Urteil,etwas wäre ein Fehler. :)
Damit ist man "frei"..
Ich verstehe ( auf einer anderen Ebene), warum Eltern "so handeln" das macht jedoch vieles (Geschehen und Weltgeschehen) nicht ungeschehen.
Ich denke nicht, dass du meinst, dass es gut und positiv zu betrachten ist, dass Eltern (oder Erzieher) Kinder schlagen, einsperren, knien lassen und sonstig demütigen.., dies nicht als Fehler zu betrachten würde bedeuten es auch so in der Art mit den eigenen Kindern zu machen. Auch Menschen die Führern gehorchen, waren (sind) dazu erzogen, GEHORSAM zu sein.

Ein Mensch der sich selbst erkannt hat, und sich und seines Lebens und seiner Verantwortung bewusst ist, der kann nicht anders, als diesen Kreislauf zu durchbrechen, und dazu muss er dies als Fehler erkennen und definieren, und das Tabu, die Eltern um jeden Preis zu ehren, brechen, zumindest in sich selbst.
Damit ist man frei........ und auch seine Kinder. ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 18:04
@DschenLi
DschenLi schrieb:Die Reihenfolge,vom geistigen Ursprung aus gesehen,scheint mir passend..

Ich frage mich nur,ob es der eigene Geist ist..Was,wenn man laut Bibel den "heiligen Geist" bekommen hat? Hat man dann noch einen "eigenen"? Und welchen hat man "davor"?
Es gibt wohl nur einen Geist.

Einer für ALLE. :)
Es ist das "spirituelle Feuer des Erkennens".
DschenLi schrieb:Hm.. ich glaube das ist etwas komplizierter und fast schon ein Extrathema wert..
Durch den Körper nimmt man wahr,ja.. aber auch durch die Seele.. und Wahrnehmung existiert auch ohne Ich. Das Ich ist eng mit dem Denken und mMn auch mit dem Geist verknüpft.
Die Wahrnehmung, die ohne "ich" existiert, ist eine unbewusste Wahrnehmung, die nur von der Nephesh-Seele gesteuert wird. Also von der animalischen Instinktseele des Menschen und Tieren. Unbewusst. Bevor der Mensch sich "ich" nennt.
DschenLi schrieb:Das Ich ist extra, ja, weil es kein "Körper" ist, sondern unsichtbar.
Geist(er) sind zwar materiell auch unsichtbar,aber teils feinstofflich sichtbar.
Du glaubst gar nicht, WAS das "ich" alles ist..... ;)

Nämlich ALLES.
Sei dir mal für einen Moment bewusst, dass alles, (ALLES!) was du wahrnimmst, dein "ich" ist, bzw die Projektion/Reflektion ( Spiegelprinzip.... ) daraus. Sogar die Sterne am Himmel.... So gewaltig ist dein innerer Gott der heisst "ichbinderichbin". (YHVH)
DschenLi schrieb:Ich denke eher nicht, dass das Ich sich selbst erkennen kann.. außer es spaltet sich,denn nur dann kann es sich beobschten und gleichzeitig Beobachter sein. Dann ist es aber auch in einem getrennten Zustand..und kann sich somit nicht "ganz" wahrnehmen.

Deshalb gibt es das "Spiegelprinzip".. das um einen herum spiegelt einen und darin kann man sich erkennen (im Spiegel).
Ich denk, das ist was ich auch meine.

ja, es ist eine "Spaltung" erforderlich. Aber das Wort ist nicht das richtige. denn es ist mehr ein Verwerfen der vergänglichen Dinge.....
und ein "Behalten" der Unvergänglichen, Geistigen Erkenntnisse.

Der 'Spiegel' ist die gesamte Umwelt, die rund um dich ist, sozusagen. Dein ganzes "ich" ist das alles. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 20:40
@snafu
snafu schrieb:
alles dies zusammen ist die sichtbare Seele der Mensch selbst in der Welt. Das erde-element.


Optimist schrieb:
... in meinen Augen Geschwurbel und an Haaren herbeigezogen, weil es so schön passt bzw. wirds passend gemacht. ;)

Deshalb hatte ich ja eine andere Formel aufgestellt: 1(Körper) + 1 (Geist/ Odem) = 2 lebende Seele (Mensch)

-->
So ist es.
Du stimmst mir zu, dass DIESE Formel gilt, nämlich 1+1=2

Und im nächsten Atemzug sagst du aber, es gilt diese Formel: 1+1+1 = 3 (die Formel die ich verworfen hatte)

Das hier was Du hier schreibst, meinte ich mit dem 1+1+1 = 3 bzw. ergibt die lebende Seele (Dein Punkt 4) :
snafu schrieb:1. Geist = Neshama
2. Lebende Seele: Ruach
3. Körper = Nephesh
---------------------
4. Die Sichtbarkeit dieser lebenden Seele.
Biblisch gesehen sind es eben NICHT 3 Bestandteile (wie bei Deiner Aufstellung), sondern nur 2 Bestandteile - wie bei meiner 1. Formel (1+1) und wie es auch aus dem schon zitierten Mose-Vers hervorgeht).

Zudem ist bei Dir Pkt 2 die lebende Seele (stimmt auch schon mal gar nicht mit dem überein was in Mose steht). Und dann nennst Du DAS "Ruach". Das geht schon mal gleich gar nicht so aus der Bibel hervor.

Alles in allem finde ich nach wie vor Deine Aufstellung einfach nur erfunden oder es stammt aus anderen Schriften, jedenfalls hat es nichts mit dem Bibelinhalt zu tun.
snafu schrieb:Ich bemerke, dass dir die grundlegende Ordnung der Naturkräfte nicht bekannt ist.
Diese Ordnung mags ja geben, hat aber eben auch nichts mit der Bibel zu tun.
Und dass Du dann die 4 Elemente mit den 4 Buchstaben Gottes (JHWH) in Verbindung bringst, dass erscheint mir einfach nur sehr weit hergeholt und eben NICHT aus der Bibel. :)
snafu schrieb:Die Grundordnung, nach der dieses jahrtausendalte System besteht ist, sind die 4 ur-elemente und ihr Hervorkommen. DAS IST YHVH!
Nein, das sehe ich absolut nicht so.
"YHVH" ist "ich bin der ich bin" (oder auch der ich sein werde...), aber nicht die 4 Elemente.
Und die Ur-ordnung ist, dass aus dem

- Impuls des Männlichen (das ist symbolisiert im Feuerprinzip, der Same)
- und durch das Empfangen des Weiblichen ( symbolisert im Wasserprinzip, da das Wasser alle Formen ausfüllt, das weibliche Ei)
- ein neues Element entsteht, das ist das Luftprinzip. Der Dampf im Irdischen.
Mit diesen Elementen verbinde ich die 4 Grundcharaktere -> Sanguiniker (Luft), Choleriker (Feuer), Phlegmatiker (Wasser), Melancholiker (Erde).
Und die 4 Grundelemente finden sich auch in der Astrologie wieder -> Feuerzeichen, Wasserzeichen, Luftzeichen, Erdzeichen.

Das ist alles.
Das hat aber in meinen Augen nichts mit dem Namen Gottes zu tun.
Diese drei, der Männliche Aspekt des Feuers, der weibliche Aspekt des Wassers und das Luftelement, werden bezeichnet als: Vater, Mutter und Sohn.

- Die drei zusammen, in 'Addition', lassen ein neues Element entstehen, die Erde, die sichtbare Welt.
Vater (Geist), Mutter (Wasser) und Sohn (Feuer) sollen die Erde entstehen lassen? Nee, das ist mir alles zu weit hergeholt.

Und überhaupt, diese ganzen Zuordnungen... hat alles nichts mit dem Bibelinhalt zu tun.
Ja, ich weiß, Du interpretierst das ja alles in die Bibel hinein. :)
snafu schrieb:Es ist das Tetragrammaton, der Name Gottes ist jene Formel, die dies besagt.
Das ist keine Formel sondern ein Name (so wie Jeshua auch ein Name ist) - bei dem nur die Selbstlaute fehlen, weil es in dieser Sprache keine Selbstlaute gab.
Dieser Name wurde damals von den Juden noch ausgesprochen, es wurden gedanklich die Selbstlaute einfügt...
Das kann also gar keine Formel sein. :)
snafu schrieb: in einem kurz-Code YHVH ist die gesamte Schöpfungsgeschichte des Menschen darin.

Diese Vierheit ist in allen Vierheiten erkennbar. wie zB die 4 Himmelrichtungen, oder die 4 Evangelien, die 4 hl Tiere, die 4 jahreszeiten, usw. Y-H-V-H.
Vierheiten sind in vielen Dingen.
Dieseer Name hat nun auch zufällig 4 Buchstaben (in Wirklichkeit aber sogar mehr, wie ich gerade schrieb).

Gerd z.B. hat auch 4 Buchstaben. Was könnten wir denn in diese Vierheit schönes reininterpretieren? ;)
snafu schrieb:Um das verständlicher zu machen ist der Plan dazu in Einfachkeit die Form des Buchstaben Y.
rechts oben ist der "vater" (Feuer, Y).
links oben ist die "Mutter" (Wasser, H)
in der Mitte, an dem Kreuzungspunkt des Y ist der "Sohn" (Luft, V) und am unteren Ende ist die "Tochter", ( Erde, zweites H). Die Sichtbare Welt (schau dich um). Die anderen 'Welten' sind in ihr, denn sie ist die Vereinigung von den andern, die unsichtbar bleiben.

Wenn du das Obige verstehst, wird dir möglicherweise einiges in der Bibel klarer werden.
Nee. :)
Ich verstehe ja was Du sagen willst, aber sehe ich einfach nur als ein unbedingt "passennd machen" an.
Du siehst in alles und jedem etwas hinein. Und wenn man etwas reinsehen will, sieht man eben auch was.
Wenn man z.B. in den Wolken Gestalten sehen will, sieht man auch welche :)
Alles ist nach diesem "Plan" gebaut, in dieser Welt. Es ist der Plan Gottes.
In der irdischen Welt ist es auch in den Spielkarten, und ihren 4 Zeichen verankert:
bg spielkarten06
Jetzt sollen auch noch die Spielkarten was damit zu tun haben :)
Nein, die haben einfach nur 4 Zeichen, weil eine Spielkarte nun mal 4 Ecken hat. ;)
Hätte eine Spielkarte 3 Ecken (wäre sie also dreieckig), dann wären es nur 3 Zeichen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 20:50
@Koman
der eine tauft mit Wasser, der andere mit Feuer...
der mit Wasser tauft, spricht über den heiligen geist (der Täufer/die Buße)...
der mit Feuer und heiligen geist tauft, ist der Sohn...
das Feuer sind "die Worte der Wahrheit" sie brennen in den Ohren und herzen der Lügner und Frevler...

Mt 3,11
Ich zwar taufe euch mit Wasser zur Buße; der nach mir Kommende aber ist stärker als ich, dessen Sandalen zu tragen ich nicht würdig bin; er wird euch mit Heiligem Geiste und Feuer taufen;
Ja das könnte wirklich so sein, dass man das mit dem Feuer so sehen kann. Klingt zumindest ganz schlüssig. :)

Feuer hat ja auch eine reinigende Wirkung. Hat sicher auch was damit zu tun, oder?
Man wird ja bei der Taufe auch gereinigt (Sünden werden abgewaschen...)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 21:32
hallo @Optimist
Optimist schrieb:Ich verstehe ja was Du sagen willst, aber sehe ich einfach nur als ein unbedingt "passennd machen" an.
Du siehst in alles und jedem etwas hinein. Und wenn man etwas reinsehen will, sieht man eben auch was.
Wenn man z.B. in den Wolken Gestalten sehen will, sieht man auch welche :)
offenbar verstehst du nicht, was ich sagen will. :)
Du erkennst einfach die Zusammenhänge nicht, die im Menschen und im Kosmos existieren. Die habe nicht ich erfunden, sondern diese sind gegeben.
Genau nach diesem 'Plan' ist die Bibel geschrieben. die Buchstaben der Worte der Bibel sind Zahlen. Aus Zahlen ist die Welt.... in Buchstaben und Worte ist sie "übersetzt".

Die vier Buchstaben Yhvh sind nicht 'zufällig' vier Buchstaben wie Gerd oder Lisa.... Wenn du das denkst, dann kannst du nicht die Bedeutung erkennen die in diesen 4 Buchstaben gespeichert ist. die ganze Schöpfung, in der Formel des Werdens aller Dinge. Ich betrachte es als Formel, da es für mich eine Formel ist. eine göttliche Formel. ;)
Ich beschäftige mich lange mit der hebräischen Schrift und den Bedeutungen der Buchstaben, kein Yod ist zufällig! Jedes Strichlein hat ein Bedeutung, jeder Buchstabe erzählt eine Geschichte.

Optimist schrieb:Mit diesen Elementen verbinde ich die 4 Grundcharaktere -> Sanguiniker (Luft), Choleriker (Feuer), Phlegmatiker (Wasser), Melancholiker (Erde).
Und die 4 Grundelemente finden sich auch in der Astrologie wieder -> Feuerzeichen, Wasserzeichen, Luftzeichen, Erdzeichen.

Das ist alles.
Das hat aber in meinen Augen nichts mit dem Namen Gottes zu tun.
Doch. Hat es, du wirst es auch im I-net finden, wenn du danach suchst. Nicht alles ist auf meinem Mist gewachsen. ;)
Der Name ist überall erkennbar in der sichtbaren Welt. Öfter ist im AT geschrieben, der Name soll geehrt werden und dem Namen Gottes soll ein Haus gebaut werden.
Die vier Charaktere sind natürlich auch in Entsprechung mit den 4 Ur-Elementen, so wie eben auch vieles weitere auch. So ist es auch mit den anderen Zahlen, zu der 5, zB sind wieder die Fünfheiten zugeordnet. Sie haben eine Entsprechung in uns und im Aussen im Universum bzw in der Welt.
Astrologie und Astronomie war früher eins. und ist der sichtbare Ausdruck Gottes im Universum, die Gezeiten und die Bewegung der Himmelskörper erschaffen die Zeit und den Raum des Lebens inmitten den 4 Himmelsrichtungen. Der Mensch in dieser Mitte, als Vereinigung der 4, in dem Fünften Element, der Geist.

Optimist schrieb:Und überhaupt, diese ganzen Zuordnungen... hat alles nichts mit dem Bibelinhalt zu tun.
Ja, ich weiß, Du interpretierst das ja alles in die Bibel hinein. :)
Durch die Zuordnungen erfährt man erst, was wirklich gemeint ist. Es ist nichts, was ich erfunden habe, es ist aus dem alten Hebräischen, aus der Tora (Mosebücher), und aus dem Sepher Yetzirah, was ich beschreibe. Also ganz Biblisch. :)


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 22:15
Hi @snafu
Die Buchstaben bedeuten in ihrer Reihenfolge das Hervorkommen des Werdens aller Dinge der Welt, des Menschen. Deshalb beginnt die Tora/Bibel mit dem Buchstaben Beth, er ist der Beginn. Berashit. Um das "Haus" bzw den Tempel des Lebens zu 'bauen'.
Interessant. Denn dazu habe ich erst kürzlich was von einem Kabbalisten gelesen. Er schreibt:

When we begin to relate to our conditions correctly, different forces of help, support, and resistance appear in us. They are gradually revealed: first on the zero level of desire and then on levels one, two, three, and four, a total of five levels. There are the five books of the Torah. In these phases we move from the first word in Genesis “Bereshit” – “In the beginning” to the last word “Israel.”

Also ist das erste Wort der Thora das Wort Bereshit (Entstehung, Werden) und das letzte Wort ist also Israel. Wenn dem so ist, dann müssen wir annehmen, dass Israel als Ziel des gesamten Weges durch alle fünf Bücher Mose bzw. der Thora steht, dass Israel das Endstadium der Entwicklung sei? Wie siehst du das? Wie betrachtest du aus deiner mystisch-kabbalistischen Perspektive heraus Israel? Ich nehme an, du wirst Israel weniger als Land im äußeren irgendwo ansehen, als mehr inwendig als vielleicht das Reich Gottes in einem selbst? Israel als das Königreich Gottes auf Erden bzw. im Herzen, als die Reinheit der Seele. Wie siehst du das?

Außerdem: Du schreibt davon, dass Kabbalah sich auch herleiten könne aus den alt-ägyptischen Wörtern Ka (Körper) Ba (Seele) und Lah (Geist). Woher hast du das? Was sind da deine Quellen? Jedenfalls, nehmen wir das mal an, dann möchte ich noch was einwerfen. Und zwar wissen wir, dass in den semitischen Sprachen Lah also oft für Gott steht. Und aber auch in den indogermanischen Sprachen wird der Purusha oder Atman oft als Gott betrachtet. Damit würde der Geist zu Gott werden, bedenken wir nur den Weltgeist. Lah als der Geist/Gott. Aber mehr noch. Lah (Geist) als Adam, von Domeh abgeleitet. (Dem Schöpfer gleich). Wie es auch heißt "Und im Bilde Gottes schuf Gott die Menschen, nach seinem Bilde." Wie stehst du zu dieser Angelegenheit? Und wie der Adam die Eva (Seele?) also aus seiner Rippe schuf, so schuf Gott die Menschen aus seinem Geist, könnte man sagen. Oder anders gesagt: Unser Geist ist Teil des Weltgeistes.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 22:21
@snafu
snafu schrieb:offenbar verstehst du nicht, was ich sagen will. :)
Glaub mir, ich weiß genau was Du sagen willst. Ich gehe nur nicht mit Deiner Meinung (oder Deinem Wissen) konform, das ist alles. :)
snafu schrieb:Du erkennst einfach die Zusammenhänge nicht, die im Menschen und im Kosmos existieren.
Doch, "im Kleinen wie im Großen", "oben wie unten", Innen wie Außen.
Ich verstehe schon alles was Du sagen willst. Und bis zu einem gewissen Grad und in bestimmten Teilfragen kann ich auch mitgehen. Halt nur nicht bei Allem, einfach weil es mir zu unplausibel ist und eben wie gesagt - zu zwanghaft "passend machen wollend".
snafu schrieb:Genau nach diesem 'Plan' ist die Bibel geschrieben.
Was zu beweisen wäre.
Für mich ist es umgekehrt.
Da wurde was geschrieben und DU siehst da etwas hinein.
Genau wie z.B. ein Maler ein Bild malt und damit nur eine ganz einfache Aussage verbindet. Dann kommen Gelehrte an und sehen in dieses Bild dieses und jenes hinein.

Der Maler hört dies und sagt sich schmunzelnd: ach, wusste ich ja noch gar nicht, aber Recht haben sie, das könnte man tatsächlich in mein Bild hineininterpretieren. ;)
snafu schrieb:die Buchstaben der Worte der Bibel sind Zahlen.
Nein, du verdrehst die Tatsachen: den Buchstaben (welche in 1. Linie erst mal nur Buchstaben sind), sind gleichzeitig AUCH Zahlenwerte zugeschrieben.
Man schrieb jedoch dieses Buch NICHT, indem man Zahlen aneinander reihte.
Man schrieb Buchstaben und diese ergeben zufälligerweise auch Zahlenkombinationen.
Ich halte es für möglich, dass bestimmte Begriffe evtl. wirklich extra benutzt wurden, weil der Zahlenwert dieses und jenes ergab, aber sicher nur ganz vereinzelt und nicht bei allen Worten die drin stehen.

Zudem können diese Zahlenwerte ja auch nur beim AT existieren, denn nur DA war es doch so, dass die Buchstaben gleichzeitig Zahlen sind. Was ist dann mit den Worten im NT?
Ist auch egal, im Deutschen sind die Buchstaben NICHT gleichzeitig auch Zahlen und meine Bibel liegt in Deutsch vor.
Wenn ich da also ein Wort lese, dann entspricht das keiner einzigen Zahl. :)
snafu schrieb:Aus Zahlen ist die Welt.... in Buchstaben und Worte ist sie "übersetzt".
Wieder ein Satz den ich völlig aus der Luft gegriffen finde und der nicht beweisbar ist.
snafu schrieb:Die vier Buchstaben Yhvh sind nicht 'zufällig' vier Buchstaben wie Gerd oder Lisa....
Doch das muss so sein, weil nämlich der Name Gottes - also dieses Yhvh auch noch Selbstlaute beinhaltet, welche jedoch nur nicht mit geschrieben wurden, aber sie wurden mit gedacht und auch ausgesprochen.
snafu schrieb:Wenn du das denkst, dann kannst du nicht die Bedeutung erkennen die in diesen 4 Buchstaben gespeichert ist. die ganze Schöpfung, in der Formel des Werdens aller Dinge. Ich betrachte es als Formel, da es für mich eine Formel ist.
Siehst du - für DICH, da kommen wir der Sache schon näher. :)
"DICH" hat übrigens auch 4 Buchstaben, Zufall? ;)
snafu schrieb:Ich beschäftige mich lange mit der hebräischen Schrift und den Bedeutungen der Buchstaben, kein Yod ist zufällig! Jedes Strichlein hat ein Bedeutung, jeder Buchstabe erzählt eine Geschichte.
Das ist DEINE Sicht (komisch, "Deine" hat nun keine 4 Buchstaben, obwohl es auch auf DICH hinweist ;) ).
Optimist schrieb:
Mit diesen Elementen verbinde ich die 4 Grundcharaktere -> Sanguiniker (Luft), Choleriker (Feuer), Phlegmatiker (Wasser), Melancholiker (Erde).
Und die 4 Grundelemente finden sich auch in der Astrologie wieder -> Feuerzeichen, Wasserzeichen, Luftzeichen, Erdzeichen.

Das ist alles.
Das hat aber in meinen Augen nichts mit dem Namen Gottes zu tun.

-->
Doch. Hat es, du wirst es auch im I-net finden, wenn du danach suchst.
Im I-Net findet man so Manches, ob es immer auch richtig ist, ist die andere Frage ;)
snafu schrieb:Nicht alles ist auf meinem Mist gewachsen. ;)
Siehst Du, da haben wirs, was ich weiter oben schon vermutet hatte. :)
snafu schrieb:... den 4 Himmelsrichtungen. Der Mensch in dieser Mitte, als Vereinigung der 4, in dem Fünften Element, der Geist.
Es gibt nun mal nur 4 Himmelsrichtungen, weil es eben nur diese Koordinaten geben kann. Und Koordinaten kann es immer nur im rechten Winkel geben - deshalb kann es eben auch nur die 4 geben (wegen des rechten Winkels).
Der Mensch mag ja in der Mitte sein, aber deswegen vereint er nicht die 4 Richtungen.
Die Koordinaten streben auseinander und nicht zusammen (für mich jedenfalls). :)
Optimist schrieb:
Und überhaupt, diese ganzen Zuordnungen... hat alles nichts mit dem Bibelinhalt zu tun.
Ja, ich weiß, Du interpretierst das ja alles in die Bibel hinein. :)

--->
Durch die Zuordnungen erfährt man erst, was wirklich gemeint ist. Es ist nichts, was ich erfunden habe, es ist aus dem alten Hebräischen, aus der Tora (Mosebücher), und aus dem Sepher Yetzirah, was ich beschreibe. Also ganz Biblisch. :)
Das kann nicht sein, weil es ja auch noch das NT gibt und da ist nichts mit Zahlenmhystik. Was dort drin steht, dem kann man nicht mit den Zahlen einen anderen oder tieferen Sinn geben. :)


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 23:45
Optimist schrieb: Da wurde was geschrieben und DU siehst da etwas hinein.
..oder du bist nicht in der Lage es so zu lesen, wie es 1.tatsächlich geschrieben steht und 2. du nicht verstehen kannst, was im übertragenen Sinn gemeint ist. Das, was Jesus "zwischen den Zeilen" erklärte.
Optimist schrieb: Man schrieb Buchstaben und diese ergeben zufälligerweise auch Zahlenkombinationen
NICHTS passiert durch Zufall, alles ist Bestimmung, du kannst es nur nicht erkennen. Der Demiurg ist ALLWISSEND.
Optimist schrieb: Was ist dann mit den Worten im NT?
Alles kann man in Zahlen umsetzen. Alles ist errechenbar.
snafu schrieb: Aus Zahlen ist die Welt.... in Buchstaben und Worte ist sie "übersetzt".
Optimist schrieb: Wieder ein Satz den ich völlig aus der Luft gegriffen finde und der nicht beweisbar ist.
auch hier wieder: Jedes Computerprogramm schreibt man mit der 0 (weiß) UND der 1. (schwarz) Das eine kann ohne das andere nicht existieren.
Optimist schrieb: Doch das muss so sein, weil nämlich der Name Gottes - also dieses Yhvh auch noch Selbstlaute beinhaltet, welche jedoch nur nicht mit geschrieben wurden, aber sie wurden mit gedacht und auch ausgesprochen.
warum muss es so sein? Die Buchstaben YHWH setzen sich aus einer bestimmten Erklärung zusammen. Das kann @snafu dir alledings besser erklären.
Optimist schrieb: Und die 4 Grundelemente finden sich auch in der Astrologie wieder -> Feuerzeichen, Wasserzeichen, Luftzeichen, Erdzeichen.
...wobei YHWH - der Geist das 5. Element ist. Denn das bedeuten ja auch die 5 Spitzen des Pentagramms. Das gleiche schreibt ja auch @snafu
snafu schrieb: ... den 4 Himmelsrichtungen. Der Mensch in dieser Mitte, als Vereinigung der 4, in dem Fünften Element, der Geist.
Das 5. Element ist der Glaube an den Demiurgen auf/für den Menschen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 23:52
Namah schrieb:...wobei YHWH - der Geist das 5. Element ist. Denn das bedeuten ja auch die 5 Spitzen des Pentagramms. Das gleiche schreibt ja auch @snafu
Nö, sorry... das meine ich nicht. @Namah

YHVH ist ja in Entsprechung der 4 Elemente.
Er ist nicht das Fünfte, das ist der Geist - Christus, der Lichtbringer.

Ist auch zu erkennen, wenn man ein Shin (Buchstabe des Geistfeuer) in YHVH einfügt, dann wird aus YHVH Joshouah (Jesus): YHShVH.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

12.05.2015 um 23:56
snafu schrieb: YHVH ist ja in Entsprechung der 4 Elemente.
Er ist nicht das Fünfte, das ist der Geist - Christus, der Lichtbringer.

Ist auch zu erkennen, wenn man ein Shin (Buchstabe des Geistfeuer) in YHVH einfügt, dann wird aus YHVH Joshouah (Jesus): YHShVH.
jo, so meine ich das. Mit dem Erklären tue ich mir noch ein wenig schwer.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.05.2015 um 00:03
ich 'sehe ' dabei eher eine Pyramidenform, die 4 Elemente sind die Ecken und an der Spitze vereinigen sie sich zu Geist, dem 5. Element. Akasha. man könnte auch sagen, die 4 entstehn daraus..... :) @Namah


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.05.2015 um 00:35
@Namah
Optimist schrieb:
Wieder ein Satz den ich völlig aus der Luft gegriffen finde und der nicht beweisbar ist.

---->
auch hier wieder: Jedes Computerprogramm schreibt man mit der 0 (weiß) UND der 1. (schwarz) Das eine kann ohne das andere nicht existieren.
Damals wurde noch analog geschrieben - ganz ohne 0 und 1 ;)
Namah schrieb:..oder du bist nicht in der Lage es so zu lesen, wie es 1.tatsächlich geschrieben steht und 2. du nicht verstehen kannst, was im übertragenen Sinn gemeint ist.
Umgedreht wird ein Schuh draus. Ihr macht das alles komplizierter als es ist. :)
Namah schrieb:Das, was Jesus "zwischen den Zeilen" erklärte.
Möglich, dass Jesus auch mal was zwischen den Zeilen verkündete, aber das Meiste gab er ziemlich direkt von sich und das ist dann ganz unmissverständlich. :)

Fazit: Ich glaube Euren Auslegungen nicht und ihr glaubt halt nicht, dass die Bibel einfacher zu verstehen ist, als Ihr meint...
... und vor allem, dass man da nicht unbedingt Zahlenmhystik braucht. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.05.2015 um 01:19
hallo @libertarian
libertarian schrieb:Außerdem: Du schreibt davon, dass Kabbalah sich auch herleiten könne aus den alt-ägyptischen Wörtern Ka (Körper) Ba (Seele) und Lah (Geist). Woher hast du das? Was sind da deine Quellen? Jedenfalls, nehmen wir das mal an, dann möchte ich noch was einwerfen. Und zwar wissen wir, dass in den semitischen Sprachen Lah also oft für Gott steht. Und aber auch in den indogermanischen Sprachen wird der Purusha oder Atman oft als Gott betrachtet. Damit würde der Geist zu Gott werden, bedenken wir nur den Weltgeist. Lah als der Geist/Gott. Aber mehr noch. Lah (Geist) als Adam, von Domeh abgeleitet. (Dem Schöpfer gleich). Wie es auch heißt "Und im Bilde Gottes schuf Gott die Menschen, nach seinem Bilde." Wie stehst du zu dieser Angelegenheit? Und wie der Adam die Eva (Seele?) also aus seiner Rippe schuf, so schuf Gott die Menschen aus seinem Geist, könnte man sagen. Oder anders gesagt: Unser Geist ist Teil des Weltgeistes.
Adam (Mensch) schuf seine Seele wohl aus sich selbst. Das Leben, denn Eva (Havvah) heisst Leben.

Das egyptische ist Ka, Ba und Ach. Ach ist der Geist in egyptischen. Ach oder l'ach, L'ah, .... Die Worte verändern sich in den Jahrtausenden. La heisst in arabisch nein oder nichts.

Das Ka war bei den Egyptern die Form des Körpers.
Das Ba, die Seele, die als Seelenvogel dargestellt wird, was einer der 'Vorläufer' der Engeln sein könnte.
Das Ach, der Geist, der über Allem ist.

Das ist eine hierachische Dreiheit. Diese findet sich sehr oft in den späteren Schriften, wie zB der Bibel. Der Fluch von Noah über Ham zB. Wo Noah diese Hierachie festlegt, indem er Ham zuunterst, dann Japhet und dann Sem zuoberst nennt.
Die drei Mutterbuchstaben (Mem, Aleph und Shin)des AlephBeth entsprechen in ihren 'Eigenschaften' auch jenen "Söhnen".
Und auch den Elementen Wasser, Luft und Feuer.

Der Caduceus:



Mem, Aleph, Shin

Dies alles beschreibt den Menschen und nicht anderes. Das alles ist in uns selbst und in uns selbst zu erkennen.
libertarian schrieb:Also ist das erste Wort der Thora das Wort Bereshit (Entstehung, Werden) und das letzte Wort ist also Israel. Wenn dem so ist, dann müssen wir annehmen, dass Israel als Ziel des gesamten Weges durch alle fünf Bücher Mose bzw. der Thora steht, dass Israel das Endstadium der Entwicklung sei? Wie siehst du das? Wie betrachtest du aus deiner mystisch-kabbalistischen Perspektive heraus Israel? Ich nehme an, du wirst Israel weniger als Land im äußeren irgendwo ansehen, als mehr inwendig als vielleicht das Reich Gottes in einem selbst? Israel als das Königreich Gottes auf Erden bzw. im Herzen, als die Reinheit der Seele. Wie siehst du das?
Berashit.... Das Bet bedeutet das Haus, Der erste Buchstabe bedeutet, das Haus Gottes. Seine Zahl ist 2. Die Bibel beginnt in original (Tora) mit der Zahl 2. Mit der Dualität....
Das letzte Wort Israel. das "gelobte Land". Ja du hast recht, ich betrachte dieses als innwendig, wie du sagst. Was innwendig ist, manifestiert sich im Aussen, so kann das "gelobte Land" erst entstehen, wenn der Mensch es in seinem Inneren gefunden hat.

Was heute auf der Welt geschieht ist genau, was aus dem Inneren der Menschheit reflektiert.

Israel bedeutet in meiner Betrachtung der Mensch der sein Licht erkennt und Gott wahrnimmt. In sich im Einklang ist.

Die Hebräer hatten die Magie aus Egypten und die Geschichten für die Verpackung aus Mesopotamien. diese beiden haben sie vermengt und heute können wir das alles wieder aufdröseln, und darin Wahrheiten erkennen und entdecken, über uns selbst. Denn immer ist der Mensch beschrieben und beschreibt sich selbst.
Die Egypter nahmen es sehr wichtig, die "beiden Länder" in Vereinigung zu halten, nämlich Unteregypten und Oberegypten. ich denke darin den Ursprung für das , was später das "gelobte Land" genannt wird, zu erkennen.
Denn die 'beiden Länder' sind in erster Linie die beiden 'Länder' im Inneren des Menschen.

Die beiden Länder sind die "zwei Seelen in uns".... die innere Dualität.


t909b52 pic WILAT Seth Abb 4

Vereinigung der beiden Länder. Horus und Seth, Unteregypten - die Fruchtbarkeit und Oberegypten - die Wüste.
Innwendig und ausserhalb. Das gelobte Land wurde dem Mose verwehrt, er durfte es nur von Ferne sehen, aber sein Lichtbegleiter, Josua, der Sohn Nuns, "ging für ihn". Nun ist bei den Egyptern das 'präexistente Urwasser'. Nun ist der Buchstabe der Drachenschlange/Urmutter Tiamat. Nun ist auch der Tod und das Auflösen. und das Sehen und Erkennen von Gott.
Ich denke, der Sohn Nun's Josua ist wie Jesus, das Lichtprinzip des Geistes.



hallo @Optimist
Damals wurde noch analog geschrieben - ganz ohne 0 und 1 ;)

Fazit: Ich glaube Euren Auslegungen nicht und ihr glaubt halt nicht, dass die Bibel einfacher zu verstehen ist, als Ihr meint...
... und vor allem, dass man da nicht unbedingt Zahlenmhystik braucht. :)
Ist nicht mystisch. Die hebräische Schrift sind Buchstabe und Zahl gleichzeitig. Also man kann jedes Wort auch als Zahl lesen und jede Zahl auch als Wort bzw Buchstaben.
man könnte auch das ganze AT in nur Zahlen darstellen.... ;)

hebrew-numbers


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.05.2015 um 02:51
@snafu
gut, dann sind die Zahlen eben nicht mystisch, aber fest steht ja, dass sie für dich sehr bedeutungsvoll sind.

Geh doch mal bitte auf diesen Aspekt ein, was ich weiter oben schrieb:
Optimist schrieb:Zudem können diese Zahlenwerte ja auch nur beim AT existieren, denn nur DA war es doch so, dass die Buchstaben gleichzeitig Zahlen sind. Was ist dann mit den Worten im NT?
Ist auch egal, im Deutschen sind die Buchstaben NICHT gleichzeitig auch Zahlen und meine Bibel liegt in Deutsch vor.
Wenn ich da also ein Wort lese, dann entspricht das keiner einzigen Zahl. :)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

13.05.2015 um 07:28
snafu schrieb:1.Geist
2.Seele
3.Körper
4.Ich
warum stellt ich das "ich" extra dar ?

für mich ist, bzw. bedeuten/beschreiben die ersten 3 das "ich"

1 + 2 + 3 = ich oder ich = 1 + 2 + 3
DschenLi schrieb:Ich denke eher nicht, dass das Ich sich selbst erkennen kann.. außer es spaltet sich,denn nur dann kann es sich beobschten und gleichzeitig Beobachter sein. Dann ist es aber auch in einem getrennten Zustand..und kann sich somit nicht "ganz" wahrnehmen.
das lässt sich aber nicht damit vereinbaren, dass jeder mensch erst ca. zwischen den 2-3 Lebensjahr ein Bewusstsein für das eigene ich erhält. dann kann es nämlich keine abspaltung von etwas sein sondern im gegenteil ein bewusstwerden/erkennen VON etwas das schon immer da war nämlich dem materiellen und geistigen/psychologischen ICH.
DschenLi schrieb:Ich frage mich nur,ob es der eigene Geist ist..Was,wenn man laut Bibel den "heiligen Geist" bekommen hat? Hat man dann noch einen "eigenen"? Und welchen hat man "davor"?
meiner meinung nach ist damit ein spezielles spirituelles verständnis gemeint das man entwickeln kann wenn man durch EIGENE Erkenntnisse das zusammenspiel des"ganzen" begreift und wenn man (s)einen speziellen, EIGENEN glauben/verständnis entwickelt fern ab von religiösen vorgaben, Erwartungshaltungen, Hoffnungen ectr. - also der HG ist erinfach nur pure erkenntnis ohne motivation/glaubensmotiv dahinter.

also man bekommt in dem sinne nichts dazu das nicht schon vorher da war :) ----> ich würde sagen der heilige geist bezeichnet/beschreibt einen Entwicklungsprozess/stufe. (für mich hat snafu diese stufe erreicht)
Optimist schrieb:Nein, das sehe ich absolut nicht so.
"YHVH" ist "ich bin der ich bin" (oder auch der ich sein werde...), aber nicht die 4 Elemente.
weil du gott als person siehst und das nur deshalb weil du die bibel wortwörtlich verstehst - wenn man Gott nicht personifiziert dann ist dieser nicht nur in uns menschen sondern auch in den Elementen ......

...... Spaltet ein Holz (-Stück), ich bin da. Hebt den Stein auf und ihr werdet mich dort finden."
Optimist schrieb:Zudem können diese Zahlenwerte ja auch nur beim AT existieren, denn nur DA war es doch so, dass die Buchstaben gleichzeitig Zahlen sind. Was ist dann mit den Worten im NT?
Ist auch egal, im Deutschen sind die Buchstaben NICHT gleichzeitig auch Zahlen und meine Bibel liegt in Deutsch vor.
weil die menschen wussten wovon man schreibt bzw. wie es auszulegen ist - ungefähr so wie wir heute mit abkürzungen umgehen.
Optimist schrieb:Wenn ich da also ein Wort lese, dann entspricht das keiner einzigen Zahl. :)
nicht offensichtlich aber dennoch steht hinter jeden buchstaben auch eine zahl ----> mathematik ist die grundlage von ALLEN !


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden