weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:10
Hallo @Gwyddion
Ja.. soweit habe ich es auch verstanden. Das Warum.

Allerdings.. und hier sehe ich den Knackpunkt, wurden durch das Auslagern sogenannter apokrypher Texte auch Informationen dieser Religion unterschlagen und somit ansich wurde auch die biblische Geschichte ein wenig verfälscht.
Also irgendwie versteh ich das nicht ganz. Da gibt es ne Religion. Ne Religionsgemeinschaft voller Anhänger dieser Religion. Und richtiggehend demokratisch wird da festgestellt, welche Schriften sich allgemeiner Akzeptanz erfreuen in den Gemeinden, und dann bildet sich daraus ein Kanon der für verbindlich erachteten Schriften. Und zugleich bedeutet diese Feststellung auch ne gewisse Ausscheidung. Ne Ausscheidung von Schriften, die von der Mehrheit als nicht akzeptabel betrachtet werden. Das sind dann übrigens nur sieben Schriften, und selbst nachdem sie endgültig aus der Kanonsdebatte ausgeschieden waren, wurden sie weiterhin gelesen und als nützlich erachtet. Allgemein wurden sie noch weit ins Mittelalter hinein gelesen und kopiert. Nur waren sie eben nicht "Heilige Schrift".

Eine andere Sache sind die diversen Schriften, die wir allgemein als Apokryphen kennen. Diese Schriften aber standen nie als Kanonanwärter zur Debatte. Vielmehr galten sie von Anfang an als minderwertige Literatur, nicht würdig für den Kanon, und vor allem galten viele Schriften als häretisch. Das heißt, die Religionsgemeinschaft befand, daß diese Schriften keine "Information dieser Religion" darstellte. Was also wurde verfälscht? Jene Religion, die es nie gab vielleicht, denn die faktische Religion, die es gab, die hatte ja gezeigt, daß dies nicht als "ihre Information" gelten könne.

Nach längerer Überlegung nicht aufgenommen wurden folgende Schriften:
der 1. und 2. Clemensbrief,
die Didache,
der Barnabasbrief,
der Hirte des Hermas
das Hebräerevangelium,
die Offenbarung des Petrus.
Für mich ergibt sich dahingehend ein Bild, das die Bibel wie Du auch schon angemerkt hast, zur Aussagenuntermauerung der Kirche.. zusammengestrickt wurde.
Somit auch irgendwie verfälscht..
Sollte eine Religion / Religionsgemeinschaft denn nicht entscheiden können, was zu ihrer "Aussagenuntermauerung" dienlich ist und was nicht? Ist doch deren Sache. Was hätte denn verfälscht werden können dadurch?
aber das mußte wohl sein zur Machterhaltung der Priesterkasten.
Mantra. Es waren eben die Gemeinden, die diese Schriften lasen oder nicht.

Pertti


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:25
@nemo

Tatsächlich war es eher so dass Jesus den Leuten gesagt hat: "Alleine die Beschneidung reicht nicht um in den Himmel zu kommen, oder noch genauer: Sie reicht genau bis hier, zu mir (Jesus persönlich) und keinen Schritt weiter". Wem soll er damit eine bessere Hoffnung auf den Himmel gemacht haben, der die Hoffnung auf den Himmel wegen der Beschneidung vorher schon hatte?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:30
@Dennis75
Naja, in Matthaeus 19,12 legt er noch einen drauf.
Die Selbstkastration um des Himmelreichs willen. :)

11 Er sprach aber zu ihnen: Dies Wort fassen nicht alle, sondern nur die, denen es gegeben ist. 12 Denn einige sind von Geburt an zur Ehe unfähig; andere sind von Menschen zur Ehe unfähig gemacht; und wieder andere haben sich selbst zur Ehe unfähig gemacht um des Himmelreichs willen. Wer es fassen kann, der fasse es!

Keine schoene Hoffnung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:38
@nemo

Ich lese die Stelle nicht ganz so im Sinne von Selbstkastration, aber egal - jedenfalls bleibt der Fakt dass Jesus einfach nur hätte sagen müssen: Glaubt an das mosaische Gesetz und dass ihr damit in den Himmel kommt. Dann hätte er damit weit mehr Leute glücklich gemacht, zumindest bei den Juden. Sogar jeder Mensch der ganzen Welt durfte und darf sich dem Judentum anschließen. Und das beste wäre gewesen, dass er sich nicht mal umbringen lassen müsste, egal ob zum Schein oder in Wirklichkeit. Im Gegennteil, je berühmter, mächtiger und reicher er gewesen wäre umso mehr Mut hätten gerade auch die einfachen Leute gehabt - ihnen hätte es nach dem üblichen Verständnis des AT als Beweis genügt dass Gott einen frommen Menschen belohnt und segnet.

Also wo läge der logische Sinn einer solchen Inszenierung vom angeblichen Kreuztod? Die Geschichte von der Auferstehung (mal angenommen sie ist ein Fake) ist komplett widersinnig und zwecklos. Eben das sagte Paulus.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:41
@Dennis75
Also wo läge der logische Sinn von einer solchen Inszenierung vom angeblichen Kreuztod?
Die schlichte Sehnsucht damaliger Zeit, von dem Erfuellen der Prophezeiungen !?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:47
@nemo

Aber auch da ist ein logischer Haken: Jesus hat ja die Sehnsucht der (im Sinne des mosaischen Gesetzes) gläubigen Juden komplett zerschlagen, als er sagte

"mein Königreich bzw. das messianische Königreich ist überhaupt kein Königreich in dem Sinne wie ihr euch das vorstellt, so ein Königreich wie es zur Zeit Davids mal gab und wie die Römer eines haben. Ihr wollt von mir dass ich die Römer aus dem Land jage (Das war eins der Hauptanliegen der Gläubigen)? Vergesst es! Ich sage euch sogar voraus dass euer kostbarer Tempel bis auf die Grundmauern zerstört wird, und ganz Jerusalem als Dreingabe noch dazu."

Also welche Sehnsüchte wollte er denn damit befriedigen? Die nach dem Himmel schon mal nicht, die Hoffnung hatten die Leute ohnehin seit über 1000 Jahren, und die nach einem politisch starken Israel ganz bestimmt auch nicht.

(Schade, der Optimist ist raus. Ich auch bald.) Das Problem mit den Leuten war, dass sie die Prophezeihungen ganz anders verstanden haben als Jesus. Wieder: Er hätte ihnen nur sagen müssen dass sie komplett richtig davor sind und nur noch ein paar Generationen Geduld haben müssen, und die Leute wären viel glücklicher gewesen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:56
@Dennis75

Also so wie ich das bei dir jetzt lese, ist dieser Jesus dann voellig ueberfluessig.
Sozusagen legt er noch weitere Steine auf den beschwerlichen Weg.

Hehe, es wird immer besser hier.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 00:58
@nemo

In dem Moment wo er gar nicht auferstanden ist: Ja. Das hast Du völlig richtig verstanden, ganz genau so argumentiert Paulus.

Allerdings sagt Paulus ja nicht dass Jesus nicht auferstanden ist, im Gegenteil. Schlaf gut.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 01:02
@Dennis75
Schon verrueckt und zugleich auch interessant. Muss mir das alles nochmal unter dem Betracht durchlesen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 01:03
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Schlaf gut.
Ja danke, wenns denn soweit ist. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 01:26
@nemo
nemo schrieb:11 Er sprach aber zu ihnen: Dies Wort fassen nicht alle, sondern nur die, denen es gegeben ist. 12 Denn einige sind von Geburt an zur Ehe unfähig; andere sind von Menschen zur Ehe unfähig gemacht; und wieder andere haben sich selbst zur Ehe unfähig gemacht um des Himmelreichs willen. Wer es fassen kann, der fasse es!

Keine schoene Hoffnung.
Hier könnte auch was anderes gemeint sein.
Wenn man bedenkt, dass die "Frau" in der Bibel als die irdische Seele gesehen werden kann, und der Mann als der geistige innere Wille.

Daher kann diese Ehe auch bedeuten, sich mit seiner Seele zu vereinigen. und diese Irdische "Auswirkung" zu dem inneren Geist zu "erheben", so dass diese den Willen des Geist tut.(chymische hochzeit)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 01:39
@snafu


Und nochmal es wird immer besser hier ! :)

Ich glaube eher das wortwoertlich wirklich das gemeint ist, worueber es im Kontext handelt bei der Ueberschrift.
Matthaeus 19
"Von Ehe, Ehescheidung, Ehelosigkeit"

Oder es braucht schon vieler hl Geiste um es als Schmelzofen von irdischer Seele und geistig inneren Willen, zu lesen. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 01:57
@nemo
@snafu

Es wird gleich noch verrückter :D hab noch ne andere Variante anzubieten.
nemo schrieb:... 12 Denn einige sind von Geburt an zur Ehe unfähig; andere sind von Menschen zur Ehe unfähig gemacht; und wieder andere haben sich selbst zur Ehe unfähig gemacht um des Himmelreichs willen. ...!
Meine spontane Assoziation dazu (zur Ehe) war: "Ehe mit Jesus" (Braut Chrisi usw...)
nemo schrieb:und wieder andere haben sich selbst zur Ehe unfähig gemacht um des Himmelreichs willen
Das hatte ich so aufgefasst, dass jemand es unbedingt erzwingen will, "in den Himmel zu kommen", es jedoch nicht schafft, weil er es NUR des Himmels wegen, nicht aber Jesu's wegen will, bzw. es ihm NICHT darum geht, einfach nur ein guter Mensch zu sein.

So ähnlich wie meine Metapher die ich mal brachte: Ein Millionär, dessen Geliebte ihn nur des Geldes wegen will, ihn aber nicht wirklich liebt...

Somit hat solch ein Mensch sich selbst des "Himmels" beraubt ("beschnitten") , durch seine egoisitsche Einstellung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 02:00
@Optimist
Optimist schrieb:Es wird gleich noch verrückter
Haha, .. Himmel hilf ! :D
Vielleicht kommt noch Version 4 und Version 5 angeflogen.

Du meine Guete, was steht denn da jetzt wirklich in der Bibel ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 02:01
@nemo
eins, zwei oder drei ... das sagt Dir gleich das Licht ... Du musst Dich entscheiden :D


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 02:02
:D


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 02:03
@nemo
vielleicht kommt Dir im Traum die Erleuchtung ;)

Dann mal gute Nacht für heute :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 02:04
@Optimist


♪♪♪ Tausend tolle Sachen
Die gibt es überall zu sehen.
Manchmal muss man fragen,
Um sie zu versteh´n.
Der, die, das,
Wer? Wie? Was?
Wieso? Weshalb? Warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm! ♪♪♪

n8


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 17:29
@Optimist
Optimist schrieb:weil ich ja weiß, dass Gott Lügen hasst
Naja, vielleicht nicht direkt eine Luege von Gott, aber faellt schon unter diese Kategorie.
Ausgehend von Gott geht es recht dubios dort zu.



Dort wo Gott zu Abraham befiehlt seinen Sohn Isaak zu opfern, verschweigt Gott das er (Gott) im Grunde gar nicht vor hat, das Isaak geopfert wird. Abraham befindet sich aber in dem Glauben Isaak opfern zu muessen. Und der Abraham bedient sich zudem einer Notluege auf die Frage von Isaak .....

"Siehe, hier ist Feuer und Holz; wo ist aber das Schaf zum Brandopfer? Abraham antwortete: Mein Sohn, Gott wird sich ersehen ein Schaf zum Brandopfer."


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.01.2013 um 19:46
@Optimist
T
weil ich ja weiß, dass Gott Lügen hasst
Was hältst du denn dann davon ?

Mensch und Tier sollen in Frieden miteinander leben

Durch den Propheten Jesaja wird Gottes Vision für das kommende Friedensreich enthüllt:
"Da werden die Wölfe bei den Lämmern wohnen und die Panther bei den Böcken lagern. Kalb und Löwe weiden zusammen, ein kleiner Knabe kann sie hüten. Kuh und Bärin freunden sich an, ihre Jungen liegen beieinander. Der Löwe frisst Stroh wie das Rind. Der Säugling spielt vor dem Schlupfloch der Natter, das Kind streckt seine Hand in die Höhle der Schlange. Man tut nichts Böses mehr und begeht kein Verbrechen auf meinem ganzen heiligen Berg."

(Jesaja 11, 6-9)



Der Mensch soll das Tier nach genauen Anweisungen umbringen

Gottes Wort laut dem 3. Mosebuch: Der Priester soll beim Schaf "seine Hand auf den Kopf des Opfers legen und es vor dem Offenbarungszelt schlachten." "Den ganzen Fettschwanz, den er nahe an den Schwanzwirbelknochen ablösen soll", soll er Gott "darbringen".

(3. Mose 3, 8-9)


Den Stier soll der Priester "abhäuten und ihn in Stücke zerlegen". Sein Fell und seinen Mageninhalt soll er "aus dem Lager hinaus an den Abfallplatz schaffen".

(3. Mose 1, 6; 4, 11-12)

Von der Ziege soll er "den Kopf auf das Holz über dem Altarfeuer legen".

(3. Mose 1, 11-12)


Der Taube soll er "ihren Kopf abtrennen", "ihren Kropf mit den Federn entfernen" und ihr die "Flügel einreißen, ohne sie dabei zu teilen ... Ihr Blut soll gegen die Altarwand ausgepresst werden".

(3. Mose 1, 15-17)

http://www.theologe.de/theologe8.htm


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gott=Mensch?43 Beiträge
Anzeigen ausblenden