Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was steht wirklich in der Bibel?

19.607 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2019 um 13:17
@Carole60
Ja, das ist auch hart. Zumal viele ja an ihren Gefühlen und Bedürfnissen nichts ändern können.
Es wird dann aber so argumentiert:
In anderen Lebensbereichen gibts auch diverse grundlegende Bedürfnisse, die man sich aber aus diesen und jenen Gründen versagen muss ... und das Leben ist halt kein Ponnyhof...

@Kybela
ja, das Fremdgehen fängt ja schon bei den Gedanken und Blicken an.
Aber das besagt dann trotzdem noch nicht, wo Sex anfängt. Du hast jetzt aber irgendwie Fremdgehen und Sex vermischt.
Klar kann Fremdgehen Sex beinhalten, muss es aber nicht.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2019 um 13:27
Optimist schrieb:Aber das besagt dann trotzdem noch nicht, wo Sex anfängt.
ich weiß.
Schaun wir mal, wie manche Christen das sehen:
Ist Sex vor der Ehe verkehrt?
...
In der Bibel wird im Zusammenhang mit unmoralischen Sexualpraktiken nicht nur Hurerei erwähnt, sondern auch sexuelle „Unreinheit“ und „Zügellosigkeit“ (2. Korinther 12:21). Damit ist klar: Es gibt außer dem Geschlechtsverkehr an sich auch andere Formen von Intimbeziehungen, die Gott außerhalb der Ehe nicht gutheißt
...
Die Hauptaussage der Bibel zum Thema Sex ist: Intimbeziehungen dürfen nur zwischen einem Mann und einer Frau bestehen, die miteinander verheiratet sind. Die Bibel missbilligt außerdem „gierige sexuelle Gelüste“ (1. Thessalonicher 4:5). Was ist damit gemeint? Hier ein Fallbeispiel: Ein Mann und eine Frau möchten mit dem Geschlechtsverkehr bis zur Ehe warten. Sie werden jedoch auf andere Weise intim. Dadurch entsteht eine Gier oder ein starkes Verlangen nach etwas, auf das sie noch kein Recht haben. Solche „gierigen sexuellen Gelüste“ sind verkehrt und werden in der Bibel verurteilt (Epheser 5:3-5).
wie vermeidet man "gierige sexuelle Gelüste"?
indem man nicht küsst oder sich sonstwie berührt.

darum ist sich Kybela so sicher, dass diese bestimmten Christen kein Küssen erlauben.

https://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/g201309/ist-sex-vor-der-ehe-verkehrt/


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2019 um 16:15
Die Fixierung auf das Sexuelle als Ort der Sünde ist ja schon entlarvend genug. Wenn sich all diese verklemmten Lüstlinge jedenfalls mit derselben Intensität moralisch an Atomkraftwerksbetreibern, Nahrungsmittelspekulanten, Waffenherstellern, Kriegsvorbereitern und anderen Massenmördern relativieren würden, käme es glaubwürdiger. Aber schlimmer als jede Ausbeutung, Versklavung, Verseuchung und Zerstörung ist ja stets die sexuelle Perversion. Das sagt doch sehr viel über die psychische Struktur und Notdurft dieser Art Moralisten, und genau Null über den göttlichen Willen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2019 um 16:38
Trimalchio schrieb:auf das Sexuelle als Ort der Sünde
in der Ehe aber, hat es der Mann schön:
Deine Quelle sei gesegnet, erfreue dich an der Frau deiner Jugend!
19 Die liebliche Hirschkuh und anmutige Gämse7 - ihre Brüste sollen dich berauschen jederzeit, in ihrer Liebe sollst du taumeln immerdar!
Er ist das Haupt der Familie und hat ein stets williges Weib an seiner Seite.

https://www.bibleserver.com/text/ELB/Sprüche5


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2019 um 16:42
Kybela schrieb:in der Ehe aber, hat es der Mann schön:
Aber nur, wenn mann Gehorsam und Unterordnung schön findet. Die meisten die ich kenne, haben mehr Gefallen an Freiwilligkeit und Gegenseitigkeit. Nur so sind ja Geschenke möglich...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.06.2019 um 21:17
Ich mein, man könnte sich ja unter Berufung auf Mk 10, 25 auch mal Gedanken darüber machen, wie Investmentbänker von einem bestimmten Einkommen an therapiert werden können, ob es ethisch vertretbar ist, solche Menschen heiraten zu lassen und man könnte mal ein paar wissenschaftliche Studien anstellen, ob die ÜBERHAUPT resozialisierbar sind... DAS wäre gesellschaftlich produktiv. Aber nein: Anderen ins Unterhöschen schauen...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 08:16
Optimist schrieb:In anderen Lebensbereichen gibts auch diverse grundlegende Bedürfnisse, die man sich aber aus diesen und jenen Gründen versagen muss ... und das Leben ist halt kein Ponnyhof...
Aber wenn es daran geht, die exorbitanten Profite derer, die weit mehr als genug haben, auch nur ganz vorsichtig zu bremsen, dann sind bürgerliches Eigentum und christliche Wertordnung ganz dick eins und in Gefahr. Hat im Zusammenhang mit dem Mietenwahnsinn schon jemals einer den Spruch vom Ponyhof gehört? Oder bei Managergehältern? Oder bei der Erhöhung der Bundestagsdiäten?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 13:11
Optimist schrieb:Es wird dann aber so argumentiert:
In anderen Lebensbereichen gibts auch diverse grundlegende Bedürfnisse, die man sich aber aus diesen und jenen Gründen versagen muss ... und das Leben ist halt kein Ponnyhof...
Und so'n Schei* beeindruckt Dich? Hier geht es um die Frage nach Liebe und Sex!

Klar muß ich es mir versagen, mit jedem Menschen, der mir zusagt, mal eben ins Bett zu steigen und rumzumachen. Aus diesen und jenen Gründen. Aber aus sonen und solchen Gründen darf ich das dann schließlich doch. Mit dem eigenen andersgeschlechtlichen Ehepartner, mit dessen Zustimmung. Hier aber, bei Homosexuellen, wird verlangt, daß Menschen generell auf eben sowas zu verzichten hätten. Das ist ne völlig andere Hausnummer. Der Vergleich wäre nur statthaft, wenn auch Heterosexuellen sowas generell untersagt wäre und sie sich das halt ebenfalls versagen.

Klar hat nicht jeder ein fettes Konto, also muß er es sich versagen, ein eigenes Haus zu haben, nen Fuhrpark voller Sportwagen, ne Finca auf Malle und noch vieles mehr. Und das ein Leben lang. Aber eigentlich muß er es sich nur versagen, dies alles auf illegitimen Weg zu bekommen. Also nix mit Bank klar machen und mit der Beute ein schickes Leben machen. Aber wer auf legale Weise Kohle scheffelt und sich dann das alles kauft, das ist dann ja wohl ok. Vergleichbar wäre das also mit "Ihr zwei beide wollt also rammeln, bis der Bettkasten bricht? Da vorne ist das Standesamt!" Und gut is!

Bei der Homosexualität ist das hingegen was völlig, was total anderes. Jedenfalls für diese, diese, na die, die Du da zitiert hast, sie würden "so argumentieren". Die wissen, daß das Sichversagenmüssen grundlegender Bedürfnisse grundsätzlich nicht notwendig ist, sondern nur unter bestimmten Bedingungen. Aber generell ist das Auselben dieser grundlegenden Bedürfnisse völlig berechtigt, nicht zu beanstanden - und keine Sünde. Diese, diese, na die da, die wissen, daß sie mit diesem "Argument" schlicht lügen! Da sind ja die, welche Homosexualität nicht für ein grundlegendes Bedürfnis halten, sondern für blanke Sünde, noch ehrlicher gegen!

Pädophile können ihre Neigung auch nicht frei wählen oder ablegen. Da aber isses klar, daß jene, auf die sich ihre Neigungen beziehen, nicht so umfänglich wie Erwachsene frei, eigenständig und fähig sind in ihrem Verstehen, Bewerten und Entscheiden. Daher gibt es für Päderasten generell kein legitimes Ausleben ihrer Neigungen. Und sie müssen sich das ihr ganzes Leben lang versagen (was etliche auch wirklich durchstehen, und was für viele von ihnen ein unbeschreibliches Leid darstellt). Hier aber ist die ethische Illegitimität des Auslebens für uns auch offensichtlich. Man muß ausgelebte Homosexualität schon für genauso verwerflich halten, das Ausleben als ein Verbrechen gegen die Mitbeteiligten ("Sexualtatopfer"), um lebenslang sich enthaltende Pädos zum Vergleich für die Forderung nach homosexueller Enthaltung anzuführen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 13:50
perttivalkonen schrieb:Klar hat nicht jeder ein fettes Konto, also muß er es sich versagen, ein eigenes Haus zu haben, nen Fuhrpark voller Sportwagen, ne Finca auf Malle und noch vieles mehr. Und das ein Leben lang. Aber eigentlich muß er es sich nur versagen, dies alles auf illegitimen Weg zu bekommen. Also nix mit Bank klar machen und mit der Beute ein schickes Leben machen. Aber wer auf legale Weise Kohle scheffelt und sich dann das alles kauft, das ist dann ja wohl ok.
Das ganze System, jedenfalls alles was ab einem gewissen materiellen Reichtum, egal ob legal bezogen, bedarf korruptem Handelns. Da das System zum teil selbst korrupt ist.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 14:25
@Flitzschnitzel

Das geht völlig an der Debatte vorbei. Wenn ich im Lotto gewinne, bin ich reich und kein Verbrecher. Und wenn ich mir davon Sachen kaufe, die ich mir bis dato mangels Geld stets versagen mußte, bin ich ebenso keiner.

Du kannst Deine Auffassungen vom "System" haben, wie Du willst, aber was ne rechtsrelevante Straftat ist, wird darüber nicht definiert. Du kannst natürlich Dein Rechtsempfinden für einzig relevant halten und das der Mehrheit von Rechtssprechern, Bevölkerung, ja Staaten dieser Welt ignorieren; solche Leute brauchen wir natürlich unbedingt, am besten mit entsprechender Machtfülle ausgestattet...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 14:32
perttivalkonen schrieb:Das geht völlig an der Debatte vorbei.
Sollte auch nur ein kleiner Ausflug sein.
perttivalkonen schrieb:Wenn ich im Lotto gewinne, bin ich reich und kein Verbrecher. Und wenn ich mir davon Sachen kaufe, die ich mir bis dato mangels Geld stets versagen mußte, bin ich ebenso keiner.
Glücksspiel. Ich sprach von korruptem handeln. Nicht von Legalitäten.
perttivalkonen schrieb:am besten mit entsprechender Machtfülle ausgestattet...
Gibt es längst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 15:13
Flitzschnitzel schrieb:Glücksspiel. Ich sprach von korruptem handeln. Nicht von Legalitäten.
Und ich sprach von Legitim und illegitim. Nur einmal, aber just darauf bezogen, von "legal".

Und Du willst mir doch jetzt nicht erzählen, daß Geld, welches auf dem "korrupten Handeln" des "Systems" fußt, wenn es für Dich "legal erworben" ist, dann auch "legitim erworben" sein könne. In dem Falle wäre Deine ganze Entgegnung auf das von mir Zitierte ja völlig ohne jeglichen Sinn und Zusammenhang!
Flitzschnitzel schrieb:Gibt es längst.
Ja, aber noch nicht mit Deiner Auffassung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 15:45
perttivalkonen schrieb:Und ich sprach von Legitim und illegitim. Nur einmal, aber just darauf bezogen, von "legal".
perttivalkonen schrieb:Aber wer auf legale Weise Kohle scheffelt und sich dann das alles kauft, das ist dann ja wohl ok.
perttivalkonen schrieb:ein eigenes Haus zu haben, nen Fuhrpark voller Sportwagen, ne Finca auf Malle und noch vieles mehr.
Dein ganzes Beispiel, welches ich anfangs aufgegriffen habe, zeugt von dem was du unter Legitimität verstehst. Was aber fern dem sein dürfte, was du hier andere lehren möchtest.
perttivalkonen schrieb:Und Du willst mir doch jetzt nicht erzählen, daß Geld, welches auf dem "korrupten Handeln" des "Systems" fußt, wenn es für Dich "legal erworben" ist, dann auch "legitim erworben" sein könne.
Beschreibe ein einziges Beispiel, welches das alles (..."und noch mehr"), einem Menschen dMn legitim zukommen sollte, während du alle Menschen zu jeder Zeit im Blick hättest.
Wie heil oder korrupt, ist dieser Mensch im denken und demnach auch im handeln, der das Leid kennt und sich trotzdem all den Besitz aneignet?
perttivalkonen schrieb:Ja, aber noch nicht mit Deiner Auffassung.
Wenn du das sagst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 15:53
Flitzschnitzel schrieb:Dein ganzes Beispiel, welches ich anfangs aufgegriffen habe, zeugt von dem was du unter Legitimität verstehst. Was aber fern dem sein dürfte, was du hier andere lehren möchtest.
Worte. Wo bleibt der Aufweis?

Weil ich von "Kohle scheffeln" sprach? Weil ich viele und vor allem kostspielige Erwerbe aufzählte? Das is ja wohl'n Witz.
Flitzschnitzel schrieb:Beschreibe ein einziges Beispiel, welches das alles (..."und noch mehr"), einem Menschen dMn legitim zukommen sollte, während du alle Menschen zu jeder Zeit im Blick hättest.
Lottogewinn. Einen Teil dafür ausgeben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 15:59
perttivalkonen schrieb:Lottogewinn. Einen Teil dafür ausgeben.
Nur einen Teil? Glücksspiel basiert darauf, dass dieses Geld vorher erst jemandem weggenommen werden musste. Leuten, die auf etwas reingefallen sind. Du hast manche nicht im Blick.
perttivalkonen schrieb:Wo bleibt der Aufweis?
Der steht im ersten an dich gerichteten Post.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 16:04
Lotterie basiert auf dem Prinzip, daß viele Menschen freiwillig etwas Geld hergeben, damit am Ende einige Menschen viel Geld erhalten - in der Hoffnung, selbst dazu zu gehören. Wegnehmen? Du verrennst Dich gehörig. War allerdings zu erwarten, sofern Du einer bist, der sich nicht zurücknehmen kann.
Flitzschnitzel schrieb:Der steht im ersten an dich gerichteten Post.
Da steht kein Aufweis, das ist ne ideologische Phrasendrescherei. Anfangs nannte ich das noch "Auffassung", aber mittlerweile sieht man ja...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 16:13
perttivalkonen schrieb:Lotterie basiert auf dem Prinzip, daß viele Menschen freiwillig etwas Geld hergeben, damit am Ende einige Menschen viel Geld erhalten - in der Hoffnung, selbst dazu zu gehören.
Wer und wodurch, profitiert von dieser Idee am meisten? Warum tun das welche? Was wird da wie ausgenutzt? Was glaubst du hätte dein Jesus dazu gesagt?
perttivalkonen schrieb:War allerdings zu erwarten, sofern Du einer bist, der sich nicht zurücknehmen kann.
Kommt drauf an. Willst du dass ich mich zurück nehme?
perttivalkonen schrieb:Da steht kein Aufweis, das ist ne ideologische Phrasendrescherei. Anfangs nannte ich das noch "Auffassung", aber mittlerweile sieht man ja...
Nimm dir mehr Zeit dem ganzen mit Argumenten zu begegnen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 16:24
Flitzschnitzel schrieb:Wer und wodurch, profitiert von dieser Idee am meisten? Warum tun das welche? Was wird da wie ausgenutzt? Was glaubst du hätte dein Jesus dazu gesagt?
Bla bla bla. Klar verdienen Menschen mit dem Anbieten einer solchen Lotterie damit ihr Leben. Zugleich ist aber die Verwendung der Einnahmen gesetzlich geregelt (Höhe der Ausschüttungen, Höhe der Abgaben für Gemeinnütziges). Was daran schlimm sein soll, daß Menschen damit auch selber Geld verdienen, kannste ja mal erklären.

Kannste aber auch lassen, denn außer ideologischem Geplänkel kommt ja nix.
Flitzschnitzel schrieb:Kommt drauf an. Willst du dass ich mich zurück nehme?
Mir doch egal, ob Du Dich weiter verrennst. Was Du dabei willst, ist viel wichtiger, dachte nur, Du solltest Dir darüber mal im Klaren sein.
Flitzschnitzel schrieb:Nimm dir mehr Zeit dem ganzen mit Argumenten zu begegnen.
Auf ne hingeworfene Floskel?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 16:30
perttivalkonen schrieb:Klar verdienen Menschen mit dem Anbieten einer solchen Lotterie damit ihr Leben. Zugleich ist aber die Verwendung der Einnahmen gesetzlich geregelt (Höhe der Ausschüttungen, Höhe der Abgaben für Gemeinnütziges). Was daran schlimm sein soll, daß Menschen damit auch selber Geld verdienen, kannste ja mal erklären.
perttivalkonen schrieb:Kannste aber auch lassen, denn außer ideologischem Geplänkel kommt ja nix.
Sagte der Mensch, der wie ein Roboter eine Ideologie von anderen vertritt, um etwas zu schützen was eigentlich schon zuviel Raum inne hat. Könnte glatt von einer Lotterieseite selbst sein. Mein Urteil über deine Worte.
perttivalkonen schrieb:Mir doch egal
Dann ist es mir auch egal. Sollte sowieso nur ein kurzer Ausflug werden.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

18.06.2019 um 19:42
@perttivalkonen
Pädophile können ihre Neigung auch nicht frei wählen oder ablegen. Da aber isses klar, daß jene, auf die sich ihre Neigungen beziehen, nicht so umfänglich wie Erwachsene frei, eigenständig und fähig sind in ihrem Verstehen, Bewerten und Entscheiden. Daher gibt es für Päderasten generell kein legitimes Ausleben ihrer Neigungen. Und sie müssen sich das ihr ganzes Leben lang versagen (was etliche auch wirklich durchstehen, und was für viele von ihnen ein unbeschreibliches Leid darstellt).
....
Hier aber ist die ethische Illegitimität des Auslebens für uns auch offensichtlich. Man muß ausgelebte Homosexualität schon für genauso verwerflich halten, das Ausleben als ein Verbrechen gegen die Mitbeteiligten ("Sexualtatopfer"), um lebenslang sich enthaltende Pädos zum Vergleich für die Forderung nach homosexueller Enthaltung anzuführen.
Davon nicht weit entfernt ist doch auch das Verbot mit Geschwistern...
Die müssen sich das nun auch ein Leben lang versagen, solange das Gesetz nicht geändert wird.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sufismus331 Beiträge