weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wellis

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Wellensittich, Disskusion, Welli

Wellis

01.02.2016 um 13:44
Die Wellensittiche von meiner Freundin hat vor ca. einem Monat Eier gelegt. Jeden Tag eines bis es sechs waren. Auch immer brav drauf gesessen etc. Aber leider waren die Eier leer. Und nachdem die Brutzeit ca. 1 Woche drüber war, hat sie die Eier zerstört und möglicherweise die Schalen zum Teil gegessen.
Jetzt will sie aber wieder Eier legen...
Ich dachte immer, dass es für so kleine Vögel eigentlich nicht so gut ist, wenn sie wegen der Eierproduktion so viele auf einmal und so oft hintereinander legen?


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wellis

01.02.2016 um 18:24
@liaewen

So viel Eierei ist in der Tat nicht gut.

Es kann dadurch durchaus zu einer Legenot kommen, die Lebensbedrohlich ist.

Da Wellsitiche Höhlenbrüter sind, sollte man mögliche Bruthöhlen verbauen, damit sie garnicht erst auf die Idee kommen.
Eine weitere Möglichkeit ist, das Futter etwas umzustellen.
Also kein Eifutter beispielsweise geben.

Zu dem Thema solltest Du Dich etwas in den Wellieforen umsehen. Da wird schon viel darüber geschrieben, wie man die Eierei etwas unterdrücken kann.

Wichtig ist zusätzlich möglichst etwas Kalk in Form von Sepia anzubieten, denn die Eiproduktion entnimmt dem Körper sehr viel Kalk.

Um Nachwuchs zu unterbinden die Eier gegen künstliche Eier austauschen.

Ggf auch Rücksprache mit dem vogelkundigen TA halten, wie die Eierei möglichst nachhaltig unterbunden werden kann.


melden

Wellis

02.02.2016 um 09:09
@klausbaerbel
Danke für deine Infos, ich werde es mal an meine Freundin weitergeben :)


melden
Orayta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wellis

13.02.2016 um 17:35
Hallo zusammen,
bei meinem Wellensittich wurden Candida-Pilze festgestellt, die sich schon teils verbreitet haben. Er bekommt ein Medikament, welches ich vom Tierarzt bekommen habe, Nystadin heißt das. Ich soll zweimal täglich nur jeweils 1 Tropfen geben. Ich gebe es heute den dritten Tag und kann noch keine Verbesserung feststellen. Wann beginnt das Medikament denn zu wirken, so dass es ihm besser geht? Er ist immer noch sehr ruhig und hat nicht gerade einen Wahnsinns-Appetit, sein Unterleib sieht auch etwas aufgedunsen aus.


melden

Wellis

15.02.2016 um 10:12
@Orayta
Arzt anrufen und nachfragen. Fütterst du zuckerfrei in dieser zeit? also kein obst, keine gekauften knabberstangen ectpp? Ist bei hefepilzen wichtig um diese zusätzlich auszuhungern. Oder der verlauf bei deinem welli normal ist oder ein wiedervorstellen sinnvoll ist, kann dir der arzt aber effektiver sagen, also anrufen :)


melden

Wellis

15.02.2016 um 10:35
@Orayta
Ich würde auch raten mal beim Doc nochmal anzurufen. Evtl. muss doch ein anderes Medikament her.


melden
Orayta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wellis

15.02.2016 um 15:41
@gastric
@Mereel

Leider gibt es schlechte Nachrichten...da mir das keine Ruhe gelassen hat dass er nur langsam wieder auf die Beine kommt und mein Wellihahn mittlerweile seit zwei Tagen auch immer sein linkes Füßchen schont also nur noch ins Gefieder hochgezogen hat bin ich heute noch mal mit ihm zum Tierarzt und Moses wurde untersucht weil auch der Tierarzt meinte der Kot müsste schon besser aussehen denn der ist immer noch nicht so prickelnd und als ich ihm das mit dem Füßchen erzählte, hat er ihn abgetastet und dann geröntgt...er hat eine stark vergrößerte Leber und eine vergrößerte Niere,die Leber hat unten alles zusammengeschoben so dass er deshalb die Probleme hat.Die Medis / Antibiotikum in hoher Dosierung und Nystatin heute den 5ten Tag hätten wirken müssen er schließt eine tumoröse Erkrankung nicht aus wenn die Leberunterstützung nicht anschlägt.Der Arzt hat mir Kapseln mitgegeben deren Pulver ich ganz dünn über das Futter streuen soll desweiteren ein Vitamin B-Komplex auch das soll ich alle drei Tage ins Trinkwasser geben und ein Mittel für Leber und Niere gleichzeitig,das kommt auch ins Trinkwasser das soll ich aber erst geben wenn die Nystatin-Kur beendet ist also erst ab Montag Mittwoch jeweils 1 x täglich einen Tropfen aus einer Ampulle in den Schnabel geben nennt sich Hepar compositum.


melden
Orayta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wellis

15.02.2016 um 15:45
@gastric

Er bekommt jetzt seit er Krank ist,nur Keim und Körner futter ohne zusätze.


melden
Anzeige

Wellis

15.02.2016 um 21:07
@Orayta
Ich drück euch die Daumen. Moses, cooler Name. :)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Katzen beobachten uns297 Beiträge
Anzeigen ausblenden