Orte
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Farger Bunker

118 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geschichte, Bunker, Valentin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Farger Bunker

09.04.2012 um 10:54
@SubaiaCirsium

Bremen hat ja auch nur die beiden U-Boot Bunker. Falls noch mehr als die beiden in Bremen existieren, tut mich das auch interessieren.

Der Rest sind Luftschutzbunker und davon hat Bremen mehr als genug.
Die Hochbunker sind nicht zu übersehen.

Von den Unterirdischen weiß ich nur, das beim Bremer Hbf einer sein soll, allerdings ist das nur hörensagen. Ich hab bis jetzt noch keine Eingänge am Bremer Hbf gefunden, um das zu bestätigen.


1x zitiertmelden

Farger Bunker

09.04.2012 um 10:58
@Spelunke_
so weit ich weiss gibt es in der nähe vom DIAKO so was ähnliches eas so aussehen tut wie ein bunker eingang .... bin mir aber nicht sicher .....


melden

Farger Bunker

09.04.2012 um 10:59
@Spelunke_
U-Boot-Bunker „Valentin“
Kulturbunker Vulkan
U-Boot-Bunker „Hornisse“
sind auch die einzigen richtigen bekannten


melden

Farger Bunker

09.04.2012 um 11:10
@SubaiaCirsium

Krankenhäuser haben immer mindestens einen Bunker auf ihren Gelände.

Inklusive OP-Raum.

Valentin ist ja auch der Größte U-Boot Bunker in Deutschland und der zweitgrößte in Europa. Bekannt geworden durch seine Geschichte. Und heute Mahn/Denkmal.

Hornisse ist wegen dem zusammenhang zu Valentin bekannt. Er ist Teil der damals neu eingeführten Sektionsbauweise.

Der Vulkan Bunker wurde wegen den Mitarbeitern damals zum Schutz gebaut. Heute finden dort mehr oder weniger veranstaltungen statt bzw. darf der Bunker als Übungsraum genutzt werden. Soweit ich weiß.


melden

Farger Bunker

13.04.2012 um 09:01
Den Bunker unter dem Bremer Hbf gibt es wirklich. Und zwar ist der Eingang auf dem Vorplatz , wenn Mann 10m vor dem Hbf steht (stadtseite) und dann 5m nach recht geht sieht Mann auf dem Pflaster Eisen Schienen die, die Luke einrahmen. Bei einen etwaigen Angriff wird sie nach oben hin geöffnet.

MfG


melden

Farger Bunker

21.09.2012 um 23:44
@Avadon
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, müßte das ein Notausstieg sein. Der eigentlich Bunker Ein- und Ausgang ist an der Seite vom Bremer HBF und sieht wie eine Tiefgaragen Ein/Ausfahrt aus.


melden

Farger Bunker

05.10.2012 um 23:33
@Avadon


dc8c00  MG 0027Original anzeigen (0,5 MB)

17917a  MG 0034Original anzeigen (0,4 MB)

3b2a76  MG 0026Original anzeigen (0,7 MB)

896457  MG 0031Original anzeigen (0,4 MB)

26239e  MG 0030Original anzeigen (0,4 MB)



Die große "luke" ist dann wahrscheinlich der Notausgang. Weißt du ob die kleinen luken auch etwas mit dem Tief Bunker zu tun haben?


melden

Farger Bunker

06.10.2012 um 00:30
@Spelunke_ ich glaube die kleinen sind.nur versorgungs schächte ... und ja du hast recht die grosse luke ist der not ausgang ;)


melden

Farger Bunker

06.10.2012 um 12:30
@Avadon
Ganz vergessen zu erwähnen. Wenn man den Bremer Hauptbahnhof Richtung Innenstadt (Sögestr./Obernstr.) verlässt und gleich beim Ausgang rechts um die Ecke geht, sieht man eine umzäunte Luke. An der Umzäunung hängt ein Zettel mit Aufschrift "Notausstieg. Bitte Freihalten".
Ist allerdings recht klein. Passt grade mal so eben eine normalgewichtige Person durch.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Farger Bunker

08.10.2012 um 13:36
Zitat von spelunkespelunke schrieb am 09.04.2012:Von den Unterirdischen weiß ich nur, das beim Bremer Hbf einer sein soll, allerdings ist das nur hörensagen. Ich hab bis jetzt noch keine Eingänge am Bremer Hbf gefunden, um das zu bestätigen.
Die Einfahrt geht in eine Art Parkhaus, die geht wenn man unter der Brücke durchfährt, hinter der Einfahrt zum Taxistand rein.
Die BSAG Säule, wo man Tickets kaufen kann, ist mit dem Bunker verschraubt.
Zwischen Vorplatz und Hochstraße war früher so eine grün angelegt Fläche, ich meine, da ist jetzt so ne Skaterfläche. Da waren früher in den Grünanlagen einige Lüftungsschächte.

Was die kleinen Luken angeht:
Das werden alles Notausgänge sein, die im Falle das verschütteten Haupteinganges genutzt werden können.
Dazu kann man unter anderem auch unter www.geschichtsspuren.de nachblättern.

Die Domsheide sollte auch unterkellert sein :D

Ansonsten fällt mir das Kreishaus in Osterholz Scharmbeck ein, da ist auch ein Bunker drunter :D


melden

Farger Bunker

10.10.2012 um 10:17
@HF
Danke soweit.
Ja, das ist seit einigen Jahren eine Skaterfläche. Wobei ich mich jetzt nicht so daran erinnere, das da mal völlige Grünfläche war. Ich kann mich nur daran erinnern, das der besagte platz schon immer Betoniert war und da vorher ein Metallbügel neben dem anderen stand um sein Fahrrad anzuketten.

Das mit Kreishaus OHZ ist ja mal was. Da bin ich 1993 morgens immer hin als ich mal eine Zeitlang ABM im Landkreis gemacht hab. Da war morgens das Kreishaus Treffpunkt für die Truppe und Abends zum Feierabend wieder da hin zurück. Bin da also, zu der zeit, öfter auch rumgelaufen. Nur ist mir nie etwas aufgefallen, so wegen Lüftungsschächte draussen oder seltsam anmutende Türen Innen wie Draussen.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Farger Bunker

10.10.2012 um 17:20
@Spelunke_
Also in Bremen meine ich dass mit der Neugestaltung des Bahnhofsvorplatz auch die "mehr oder weniger" Begrünung zwischen Vorplatz und Hochstraße verschwunden ist.
Das müsste zwischen 98 und 2000 gewesen sein.
Da hab ich als Lehrling auf dem Vorplatz mitgearbeitet und die ganze Elektrik gemacht :D

Ich weiß nicht, wie weit der Schutzraum unterm Kreishaus noch aktiv ist, er sollte mal 500 Betten vorhalten.
Ist kein richtiger Bunker, liegt unter dem Keller des Hauses. Aber wie gesagt, "geschichtsspuren.de" weiß da ne Menge über solche Themen.


melden

Farger Bunker

13.11.2012 um 10:02
@HF
Ich hab mich Zwischenzeitlich mal Schlau gemacht. In der Fotogruppe, in der ich bin, sind zwei Leute vorhanden, die im Kreishaus arbeiten. Mit einem hab ich über den Bunker gesprochen. Er meinte, das der Bunker mittlerweile umfunktioniert wurde. Also die vorherige Einrichtung ist komplett raus und ein Archiv ist rein gekommen. Das einzige, was noch an den Bunker erinnert, sind halt die Mauern (lassen sich ja schlecht wegreissen, bei einem aktiv genutzten Gebäude) und ein altes Fenster, bei dem eine typische Bunker-Stahl Tür dran ist.
Und ein Verschlossener Raum, von dem der Schlüssel verloren gegangen sein soll, ist auch noch da. Das soll der Technikraum für den ehemaligen Bunker sein.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Farger Bunker

13.11.2012 um 10:09
@Spelunke_
Das zweite deiner Bilder vom 5.10:
Wo befindet sich die Luke?
Zwischen den Bahnsteigen der Straßenbahnen?
Ebenso die kleine Luke darunter. Wo ist die?


melden

Farger Bunker

13.11.2012 um 10:21
@HF
Ja, richtig. Die beiden Luken befinden sich bei den Strassen/Busbahnsteigen am Bremer Hbf. Eine ist bei der Infostation, bei der man auch Tickets kaufen kann.

Und eine hab ich noch gesehen, nur keine Foto von gemacht. Die ist, wenn du aus dem Hbf Richtung Innenstadt /Strassenbahn Rauskommst, sofort am Ausgang vom Hbf rechts rum Richtung Überseemuseum und dann nochmal rechts rum in der Ecke, wo der Zeitschriften laden ist. Da ist eine Metallumzäunung. Mittlerweile hängt an der umzaunung ein Zettel dran, mit der Aufschrift "Bitte Freihalten, Notausstieg". Scheint, dem Zettel nach zu Urteilen, also noch aktiv zu sein.
Gut, soweit ich weiß, werden ja regelmäßig Führungen durch den Bunker gemacht. Kann also daran liegen.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Farger Bunker

13.11.2012 um 10:23
@Spelunke_
Das sind Kabelschächte, die die Stromversorgung der Kioske und der Lampen sicherstellen.
Da laufen 100er Leerrohre zwischen den ganzen Bahnsteigen lang.
Irgendein Kiosk hat glaub ich nen Kaller gehabt, wenn ich das noch richtig weiß.
Die Kabelschächte sind ca.1,20 tief und dienen nur als "Zwischenstation" zum weiterziehen.


melden

Farger Bunker

13.11.2012 um 10:27
@HF
Ah ok. Ich muß gestehen, an die Stromversorgung hab ich noch nicht gedacht. In dem Fall macht das Sinn, sozusagen Wartungszugänge anzulegen, bevor man für ein einziges defektes Kabel den ganzen Bahnhof wieder aufreisst.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Orte: Obersalzberg, Kehlstein - Das Geheimnis im Wald
Orte, 2 Beiträge, am 10.09.2017 von bennamucki
Gröllheimer am 09.09.2017
2
am 10.09.2017 »
Orte: Alte, leerstehende Häuser mit Geschichte im Raum Saarland?
Orte, 2.383 Beiträge, am 02.02.2021 von Nightfall79
uschy am 16.07.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 117 118 119 120
2.383
am 02.02.2021 »
Orte: Bunker in Schmelz-Aussen
Orte, 1 Beitrag, am 23.11.2020 von BouncinBeatz85
BouncinBeatz85 am 23.11.2020
1
keine Antworten
Orte: Leipziger Unterwelt
Orte, 68 Beiträge, am 19.05.2020 von Olliolli
Mephi am 17.10.2014, Seite: 1 2 3 4
68
am 19.05.2020 »
Orte: Verlassene Bunker im Saarland
Orte, 17 Beiträge, am 30.03.2020 von pillusch
creepyplaces am 03.09.2015
17
am 30.03.2020 »