Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.776 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:27
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:Ich denke Du haste doch "tragfaehiges" wissen zu dem ganzen militaerischen kram.
wie interpretierst Du diese "sichtung" im bzw. unter wasser?
ein uboot?
Welche SIchtung denn jetzt Unterwasser? Ich halte den SCU Bericht nicht zwingend für so Klar und Sauber wie man meint. Immerhin unterscheiden sich schon einige Schilderungen.

Grundsätzlich halte ich es nicht für Außeridisches FLugobjekte. Ich halte es für eine Verkettung verschiedener Faktoren. Wie gesagt Fravors Augensichtung ist am schwierigsten zu erklären.. aber leider haben wir eben keine Bilder.

Wo ich eine Verbindung sehe ist die Sichtungen bei einem anderen Manöver 2015, auch dort ging es von geupgradeten F18 aus.
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:und das ist ja noch nicht mal "hochkomplexe" quasi alientechnologie ...

analog digital wandlung, sampeln und speichern und bei bedarf wieder digital analog wandeln und senden ...

mit einer 180 grad phasenverschiebung in dem prozess, lassen sich wellen z.b. relativ einfach quasi "unsichtbar" machen. (destruktive interferenz)
es ist technisch also moeglich signale zu "faken" aber auch quasi "unsichtbar" zu machen.
Damit ist zumindest soweit wir ableiten können fast alles möglich was bei dem Vorfall auf dem Radar zu "sehen" war. Also Signale, plötzliche Wechsel, in Richtung und Höhe.. Es wurde ja auch nur ein "Punkt" abgefangen, auf dem Radar waren aber mehre Objekte im Umkreis von 100 Meilen. Interessant ist das es wenn ich das denn jetzt richtig dem Bericht entnommen haben Objekte von 80K auf 20 K absanken, und umgekehrt am Ende wieder OBjekte auf 80 K anstiegen.

Sometime in the late morning Senior Chief Day estimated he saw 14 AAVs show up on
Princeton’s SPY-1 radar again. They were the highest track quality rating on the system and were
spread out uniformly across about 100 miles.10

Dann gab es noch die

“At a certain point there ended up being multiple objects that we were tracking.
That was towards the end of the encounter and they all generally zoomed
around at ridiculous speeds, and angles, and trajectories and then eventually
they all bugged out faster than our radars. We were getting what we call ‘spot
radar sightings’ where it would just catch a glimpse of it as it was moving so it
was moving faster than our radar could register. And then they were gone.”
11


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:31
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber leider haben wir eben keine Bilder.
das ist ja der naechste fragliche punkt:
so primitiv technik wie eine digitale (meinetwegen auch analoge) videokamera ist da nicht verbaut um eben visuelle sichtungen zu dokumentieren/bestaetigen?


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:36
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:so primitiv technik wie eine digitale (meinetwegen auch analoge) videokamera ist da nicht verbaut um eben visuelle sichtungen zu dokumentieren/bestaetigen?
Ich glaube das Objektiv und die Trackingfähigkeiten bei "primitiv technik" sind nicht so prickelnd und vor 14 Jahren noch weniger... FLIR ist da schon berauschender, scheint aber nicht standardmässig in jeder F-18 eingebaut zu sein.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:39
@Fedaykin

taeuschen und verwirren gehoert zu dem "geschaeft" dazu.

ich meine mich zu erinnern dass es in so simulatoren (jaja, games) eine "wild weasel" genannte strategie gab um z.b eine SAM station auszuschalten.

der eine jet zieht die aufmerksamkeit auf sich, macht sich also quasi sehr "hell", waehrend der andere sein ECM in einem modus hat um moeglichst unsichtbar zu bleiben und nicht detektiert zu werden und der feuert dann halt im richtigen moment (entfernung) seine raketen ab ...

taeuschen und tarnen und sowas wird natuerlich tag und nacht geuebt und simuliert.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:40
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich glaube das Objektiv und die Trackingfähigkeiten bei "primitiv technik" sind nicht so prickelnd und vor 14 Jahren noch weniger... FLIR ist da schon berauschender, scheint aber nicht standardmässig in jeder F-18 eingebaut zu sein.
FLIR und ATFLIR arbeiten aber im nicht visuellen infrarotbereich ...


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:43
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:as ist ja der naechste fragliche punkt:
so primitiv technik wie eine digitale (meinetwegen auch analoge) videokamera ist da nicht verbaut um eben visuelle sichtungen zu dokumentieren/bestaetigen?
Ich müsste prüfen ob die Gun Cam, jetzt noch losgeslöst vom FLIR ist. müsst eigentlich weil der FLIR ein zusatzpot an den Waffenstationen ist.
Zitat von NashimaNashima schrieb:ch glaube das Objektiv und die Trackingfähigkeiten bei "primitiv technik" sind nicht so prickelnd und vor 14 Jahren noch weniger... FLIR ist da schon berauschender, scheint aber nicht standardmässig in jeder F-18 eingebaut zu sein.
Weil das ein POD ist.

und es wäre alles mehr gewesn als nur eine "Augenzeugenaussage"


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:46
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:FLIR und ATFLIR arbeiten aber im nicht visuellen infrarotbereich ...
Doch, nennt sich TV-Mode edit: (das wäre dann ja aber nicht mehr infrarot sondern eben....visuell)
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:na eure "aliens" natuerlich.
Aliens als Bedrohungslage? Wäre mir neu.
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:ausser man geht davon aus dass da nie irgendwas "reales" war, bzw bekannt war (simulation) das keine reale bedrohung existiert.
Eine Simulation welche keine Bedrohungslage Simulieren kann, bzw. die man kaum erkennt. Muss ja ne ziemlich miese Simulation gewesen sein, vielleicht wollte die Navy das ja vertuschen weil sie sich schämten ;)


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:48
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:ich meine mich zu erinnern dass es in so simulatoren (jaja, games) eine "wild weasel" genannte strategie gab um z.b eine SAM station auszuschalten.
Wikipedia: Suppression of Enemy Air Defences
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:taeuschen und tarnen und sowas wird natuerlich tag und nacht geuebt und simuliert.
Sicher, ECM und ECCM sind wichtig, jezt wo UAV kommen noch wichtiger. Gerade frühe "Aufklärung" ist ja das A und O heute, angesichts der Waffenreichweiten und Geschwindigkeiten usw.

Allerdings sollte man meinen das einige eingeweiht worden wären. Wenn auch nicht jeder einzelne Pilot. So ein test erklärt auch die "MIB" Auswertung.

Wie gesagt bevor ET ins Spiel kommt brauche ich noch etwas mehr.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 19:50
Zitat von NashimaNashima schrieb:Doch, nennt sich TV-Mode edit: (das wäre dann ja aber nicht mehr infrarot sondern eben....visuell)
ok, danke da hatte ich falsche daten im kopf weil ich dachte das es aktive systeme waeren.
ich war da wohl bei LIDAR im kopf.
sorry, mein fehler.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 20:07
Zitat von NashimaNashima schrieb:Doch, nennt sich TV-Mode edit: (das wäre dann ja aber nicht mehr infrarot sondern eben....visuell)
Dann haben wir ja auch noch eine zweite Sichtung vom Piloten Chad Underwood.

Durch seine TV-Kamera.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 20:12
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Durch seine TV-Kamera.
Du meinst aber nicht FLIR1? Leider haben wir da nur Pixelbrei, mitnichten das Tic Tac.

geschweige denn Details, ebenfalls haben wir ja festgestellt das dort kein "Chase" stattfand, und das Objekt aus dem Kamera Bereich bewegt, aber nix mit Wahnsinniger Geschwindigkeit.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.01.2020 um 20:14
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:geschweige denn Details, ebenfalls haben wir ja festgestellt das dort kein "Chase" stattfand, und das Objekt aus dem Kamera Bereich bewegt, aber nix mit Wahnsinniger Geschwindigkeit
das ist denke ich auch so ein relevantes detail, dass naemlich diese "wahnsinnige" geschwindigkeit erklaert werden kann mit dem schwenkbereich der kamera/bzw halt optik des systems.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 00:49
@Dawn62
Zitat von Scorpion25Scorpion25 schrieb am 15.01.2020:Eines der Videos soll auch im Original länger sein laut einem der Piloten.
Es wurde wohl auf dem Flugzeugträger gezeigt.
Ja. Hab gerade ein Video eines Zeugen gesehen. Der sagt auch dass es länger und in besserer Qualität ist. Er kam damals in den Raum wo sich einige das Video ansahen auf dem Schiff.

Das YouTube Video heißt:
"Tic Tac Witness Jason Turner Interview"

ist sehr interessant. Er beantwortet auch noch einige Fragen in den Kommentaren.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 11:28
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Dann haben wir ja auch noch eine zweite Sichtung vom Piloten Chad Underwood.

Durch seine TV-Kamera.
Genau, zusammengefasst haben wir also optische Sichtungen von unbekannten Objekten welche sich scheinbar trägheitslos bewegen, intelligente Flugmanöver vollziehen (Spiegelung von Fravors Flugbahn), IR Aufnahmen eines Unbekannten Objektes, Radarsignale von Objekten welche sich mühelos in den Weltraum und zurück katapultieren und auch hier praktisch trägheitslos beschleunigen.

Alles Eigenschaften welche man bräuchte um Interstellar/Intergalaktisch reisen zu können.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 11:53
Zitat von NashimaNashima schrieb:Genau, zusammengefasst haben wir also optische Sichtungen von unbekannten Objekten welche sich scheinbar trägheitslos bewegen,
Also auf der Aufnahme ist keine Ungewöhnliche Bewegung festzustellen. Wir haben da eh nur "Pixelbrei"
Zitat von NashimaNashima schrieb:intelligente Flugmanöver vollziehen (Spiegelung von Fravors Flugbahn),
Was zu der Frage interessant ist was spiegelt besser als eine Spiegelung..
Zitat von NashimaNashima schrieb:R Aufnahmen eines Unbekannten Objektes,
Ist Identisch mit der Videoaufnahme.. Pixelbrei, was so ählich schon öfters gesichtet ist, wenn man auf große Entfernung eine Hitzequelle auf dem Schirm hat.


f5d2fbec0530ee96a722c80fbccd6480
Zitat von NashimaNashima schrieb:Radarsignale von Objekten welche sich mühelos in den Weltraum und zurück katapultieren und auch hier praktisch trägheitslos beschleunigen.
Ich weiß ja nicht wo bei dir der Weltraum ist, aber er ist es nicht bei 80000 Fuß... "
Zitat von NashimaNashima schrieb:Alles Eigenschaften welche man bräuchte um Interstellar/Intergalaktisch reisen zu können.
Nö, diese Eigenschaften sind für Interstellares Reisen völlig Irreelvant.

Du konstruierst mal wieder etwas viel

Halten wir Fest, alle Radarblips, erfüllen auch sämtliche Kriterien von modernen Jamming, dafür spricht auch

spot radar sightings (Wobei es interessant ist das dieser Begriff außerhalb des Vorfalls nicht existent ist) Sehr seltsam


https://blog.bliley.com/radar-jamming-deception-electronic-warfare


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 12:04
https://www.militaryaerospace.com/computers/article/16726118/navy-continues-buying-radarspoofing-electronic-warfare-ew-equipment-from-mercury-systems

LAKEHURST, N.J. – U.S. Navy airborne electronic warfare (EW) experts are continuing their support of radar-spoofing electronic warfare (EW) technology from Mercury Systems Inc. that can fool enemy radar systems with false and deceptively moving targets.


Tja, ob sowas aus dem Nichts erscheint oder auch so 14/15 Jahre in der Mache ist....


It also produces coherent-deception jamming to an enemy radar system by replaying a captured radar pulse with a small delay, which makes the target appear to move.

DRFM also can modulate captured pulse data in amplitude, frequency, and phase to provide other affects. A Doppler shift correlates range and range rate trackers in the radar. DRFM also can replay captured radar pulses many times to fool the radar into perceiving many targets.




Na sowas, zb 14 Punkte die sich Synchron verhalten, wäre auch möglich.



The company's latest DRFM technology produces modules as thin as 0.44 inches, and capitalizes on direct digital synthesizer (DDS) local oscillator (LO) technology.

Eine sehr kleine Technik.


https://www.leonardocompany.com/en/news-and-stories-detail/-/detail/britecloud




off-board jamming device



britecloud round-rectangular


Die Technik schreitet also voran.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 12:33
@Regosch
Hast Dich wohl vertippt :D Ich bin der, der denkt das es mit den eingereichten Patenten zu tuen hat. Ist weiter hinten zu lesen :D


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 12:49
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Also auf der Aufnahme ist keine Ungewöhnliche Bewegung festzustellen. Wir haben da eh nur "Pixelbrei"
Tja, Fravor und sein Team konnten aber ungewöhnliche Bewegungen feststellen welche sich mit den Aussagen des Radar verantwortlichen decken. "Pixelbrei" ist ja eigentlich nur eine Diskreditierung deinerseits um dein Argument zu stützen, gemäss Fravor war die IR Originalaufnahme um einges besser und trotzdem.... man konnte das Objekt nicht identifizieren, weder als Abwärme eines anderen Jet's, noch sonst was. Das ist das entscheidende.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Was zu der Frage interessant ist was spiegelt besser als eine Spiegelung..
Also Fravor ist seiner Spiegelung auf den/der 1.) Wolken?, 2.) Wasseroberfläche (der rauen See)? nach geflogen? Ne du, eher Unwahrscheinlich das ein Commander sowas macht.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:diese Eigenschaften sind für Interstellares Reisen völlig Irreelvant.
Da stimme ich nicht mit dir überein.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Halten wir Fest, alle Radarblips, erfüllen auch sämtliche Kriterien von modernen Jamming, dafür spricht auch

spot radar sightings
Jamming ist erkennbar auf einem Radar gem. Aussage von Voorhis. Man weiss das man gejamt wird, der Zweck eines Jammers besteht in erster Linie nicht darin den Gegner glauben zu lassen "da ist was wo nix is", sondern das Tracking und somit ein Lockon zu verhindern.

Ausserdem, eine 2 wöchiges perma Jamming? Dann noch ziemlich schlecht gemacht da Signale kaum wahrnehmbar? Kommen noch die Visuellen Sichtungen hinzu welche sich mit den Radarsignalen decken. So gesehen eher Unwahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 13:05
Zitat von NashimaNashima schrieb:Tja, Fravor und sein Team konnten aber ungewöhnliche Bewegungen feststellen welche sich mit den Aussagen des Radar verantwortlichen decken. "Pixelbrei" ist ja eigentlich nur eine Diskreditierung deinerseits um dein Argument zu stützen, gemäss Fravor war die IR Originalaufnahme um einges besser und trotzdem.... man konnte das Objekt nicht identifizieren, weder als Abwärme eines anderen Jet's, noch sonst was. Das ist das entscheidende.
ICh gehe da nicht zum X ten mal durch. Und nein die Bewegungen auf dem Flir waren nicht von zig Radaren gedeckt..

Und nein Pixelbrei ist keine Diskreditierung sondern das Problem was man wirklcih auf FLIR auf große Distanzen erkennt.

Und ja, wenn man es nicht Identifizieren kann ist es "ET" auch diese Argumentaion kenne ich zu genüge.

ist halt Blöd, das es eben doch unheimlcih viele Flir Aufnahemn gibt wo man eben nur "Punkte" sieht, hat auch bei den Ölquellen und dem Pelikan gedauert bis man dahinter kam..
Zitat von NashimaNashima schrieb:gemäss Fravor war die IR Originalaufnahme um einges besser und trotzdem.... man konnte das Objekt nicht identifizieren, weder als Abwärme eines anderen Jet's, noch sonst was. Das ist das entscheidende.
Hat doch in RAdiointerviewe nicht das gegenteil gesagtß Es gibt kein schärferes, Längeres Flir 1 Video?
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ausserdem, eine 2 wöchiges perma Jamming? Dann noch ziemlich schlecht gemacht da Signale kaum wahrnehmbar? Kommen noch die Visuellen Sichtungen hinzu welche sich mit den Radarsignalen decken. So gesehen eher Unwahrscheinlich.
Wieso? 2 Wochen, wo finde ich denn jetzt das diese 14 Objekt 24/7 14 Tage lang immer Rauf und Runter "flogen"

Neuste was ich höre. Vor allem ging das keine 2 Wochen.

Weiß du, ich habe hier ja genug Mitgemacht bgzl UFO` und co...

Wer ET sucht, der wird ET finden.

Deine Warhscheinlich/ Unwahrscheinlich ist auch so einge Sache, denn für ET brauchst du noch so viele Unwahrscheinlichkeiten mehr als für alle anderen Erklärungen.

Wie gesagt Moderne ECM Varianten erklären vieles der Falschsignale, da deren Flugmanöver nicht durch anderes als Radar bestätigt sind, bleibt es bei einem großteil der Objekt nur bei Radarechos.. Und die lassen sich sehr gut erklären. Zumal die in ihre Gänze nur von der Princeton kamen. Bei den anderen Radarsensoren war nix vorhanden oder nur Bruchstückhaft wie zb die Awacs.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb am 10.10.2019:Nashima schrieb:
Ich glaube wir reden von Zwei verschiedenen Timestamps, es ist klar ersichtlich das die Zoomwert Anzeige (oben links) im 2xZoom stehen bleibt obschon das Objekt "klein" ist. Sieht man auch klar und deutlich in meinen geposteten Bildern.
Quatsch, der Zoomwert ändert sich zwischen Timestap 4244 und 4251 ganze 5 mal, siehe Video.
Auch das Flir-Bild ändert leicht zeitverzögert die Grösse des Objektes (Zoom). Einfach mal genau hinschauen.

Der Zoom Wert links im FLIR Bild zeigt die momentane Wahl des Zoomwertes, der tatsächliche Zoom erfolgt leicht zeitverzögert.
Nashima schrieb:
Ähm was?! Berlinandi erklärt den Umstand das sich die Zoom Anzeige nicht ändert damit das der IR-Sensor überfordert ist. Ausser dir scheint jeder zu verstehen wovon ich rede.
Ich habe die Timesteps genannt bei dem er den Zoom ändert. Und ja der tatsächliche Zoom und das "rausnehmen" des Zooms auf das Objekt geschieht leicht zeitverzögert.

Er hat schlicht zwischen Timestep 4244 und 4251 den Zoom 5 mal verändert, siehe FLIR 1 Video.

Ich verlinke es nochmal, vielleicht schaust dir das Vid ja dann an:

https://thevault.tothestarsacademy.com/2004-nimitz-flir1-video (Archiv-Version vom 28.02.2020)



2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.01.2020 um 14:06
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:ICh gehe da nicht zum X ten mal durch. Und nein die Bewegungen auf dem Flir waren nicht von zig Radaren gedeckt..
Das Problem ist, immer wenn du das erwähnst sage ich das Fravor aber solche Bewegungen bestätigt hat, worauf du wieder antwortest das im Flir doch keine ungewöhnlichen Bewegungen zu sehen sind. Vielleicht bemerkst du nicht das Fravors Sichtung und das FLIR1 video zwei unterschiedliche Dinge sind (nicht zwingend auf das Objekt bezogen). Durch ein Missverständniss haben wir hier quasi einen grandiosen infinityloop erschaffen.

Ich sehe auch du hast am ende deines Beitrages einen alten Beitrag mit mir Zitiert, in welchem es darum ging ob das FLIR1 video nun ungewöhnliche Bewegungen zeigt. Ich war damals schon zum Schluss gekommen das es das nicht tut, falls du darauf anspielen wolltest.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und nein Pixelbrei ist keine Diskreditierung sondern das Problem was man wirklcih auf FLIR auf große Distanzen erkennt.
Gemäss Fravor ist es aber ein Qualitätsverlust durch Kopieren des Mediums. Wie bereits erwähnt waren die Originalaufnahmen um einiges deutlicher.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Hat doch in RAdiointerviewe nicht das gegenteil gesagtß Es gibt kein schärferes, Längeres Flir 1 Video?
Nein, er hat gesagt es gibt ein schärferes aber kein längeres, was bedeutet: Er hat ein schärferes der gleichen Länge gesehen. Ein weiterer Zeuge sagte aber aus das es ein viel längeres Video gab und was wir sehen nur ein Ausschnitt davon ist. Wenn man überlegt ist es auch logisch das wohl die ganze Mission mit geschnitten wurde und nicht nur zwei Minuten davon.


1x zitiertmelden