Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

7.046 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Glauben, Fakten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

10.06.2013 um 19:30
Zitat von reticulumreticulum schrieb:doch , wie gesagt die machen ne doku !
q.e.d. :D


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

10.06.2013 um 19:39
also echt, ich hab mir das mit dem apport angeschaut.. das ist ja wohl absolut schwachsinnig!

wie sie dafür noch den namen von Alber Hoffmann missbrauchen ist schon der hammer. Albert danke für das LSD, das reicht als erbe von dir. außerdem, hoffmann hat das LSD nicht erfunden, er hat es entdeckt !

tzz, ein fingerhut in wachs umhüllt und mit ner schriftrolle, lächerlich.

bevor aus dem nichts eine nachricht von Hoffmann kommt, werden wir noch eher doch noch von ET´s (wieder =)) -besucht...


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

10.06.2013 um 20:36
@reticulum
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:ja stimmt ... und antigravitation gibt es in unserem derzeitigen physikalischen weltbild nicht.
Genau, und das ist eigentlich nur aus einem einzigen Grund der Fall:
Als Antigravitation werden bislang hypothetische Kräfte bezeichnet, die der Gravitation entgegenwirken oder sie sogar aufheben sollen. Dabei wird meist von der Möglichkeit ausgegangen, die Gravitation abschirmen zu können. Auch in der Science Fiction-Literatur ist das Thema Antigravitation populär.

Nach derzeitigem Kenntnisstand widerspricht jegliche Abschirmung der Gravitation dem Äquivalenzprinzip der Allgemeinen Relativitätstheorie Albert Einsteins.

Bis heute konnte kein Experiment zur Antigravitation je von seriöser Seite repliziert werden.

Das Institut für Gravitationsforschung der Göde-Wissenschaftsstiftung hat einen Preis von einer Million Euro für ein reproduzierbares Experiment zur Antigravitation ausgelobt.
http://psiram.com/ge/index.php/Antigravitation?COLLCC=1372012052&

http://www.goede-stiftung.org/institut-fuer-gravitationsforschung/goedepreis-fuer-gravitationsforschung.html (Archiv-Version vom 24.09.2013)
wenn x Leute immer und immer wieder das selbe behaubten , was ist dann die wahrheit ?
Wenn ein User immer und immer wieder dasselbe behauptet, muss man es dann glauben? :D


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 08:53
@nomysterie
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:also echt, ich hab mir das mit dem apport angeschaut.. das ist ja wohl absolut schwachsinnig!
das , das universum aus einem winzigen punkt heraus , kleiner als ein atom , enstanden sein soll ist auch schwachsinn
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:wie sie dafür noch den namen von Alber Hoffmann missbrauchen ist schon der hammer. Albert danke für das LSD, das reicht als erbe von dir. außerdem, hoffmann hat das LSD nicht erfunden, er hat es entdeckt !
Lucius Werthmüller ( im video zu sehen ) war ein Freund von Alber Hoffmann
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:tzz, ein fingerhut in wachs umhüllt und mit ner schriftrolle, lächerlich.
du kannst verschicken was du willst , materie ist immer energie , atome bestehen fast auschliesslich aus leerem raum

https://www.youtube.com/watch?v=wE4IVlXpa60 (Video: das Atom)

@Marouge
Als Antigravitation werden bislang hypothetische Kräfte bezeichnet, die der Gravitation entgegenwirken oder sie sogar aufheben sollen. Dabei wird meist von der Möglichkeit ausgegangen, die Gravitation abschirmen zu können. Auch in der Science Fiction-Literatur ist das Thema Antigravitation populär.

Nach derzeitigem Kenntnisstand widerspricht jegliche Abschirmung der Gravitation dem Äquivalenzprinzip der Allgemeinen Relativitätstheorie Albert Einsteins.

Bis heute konnte kein Experiment zur Antigravitation je von seriöser Seite repliziert werden.
wir wissen erst mal nicht genau was Gravitation ist , in dem Äquivalenzprinzip in der Allgemeinen Relativitätstheorie laufen die mathematischen kuntrukte im 4-dimensionalen raumzeit-Gefüge ab , da sich aber die Gravitation mit den hyperdimensionen überschneidet , sind diese mathematischen Formeln nur ein Teil des Ganzen

Antigravitation :
Antigravitation ist eine Kraft, die der Gravitation entgegenwirken soll. Sie ist ein häufiges Motiv in der Science-Fiction. Sie wird dort entweder als Abschirmung der Gravitation oder als eine der Gravitation entgegengesetzte Kraft, eine Abstoßung von Massen erklärt.
Wikipedia: Antigravitation

die entgegengesetzte Kraft währe vielleicht die dunkle Energie
das menschliche Gehirn und zental nervensystem ist somit eventuell in der lage dunkle energie , und somit antigravitation zu erzeugen ! ( seance )
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Wenn ein User immer und immer wieder dasselbe behauptet, muss man es dann glauben?
hab mal ein bisschen vertrauen ! ich hab wie die anderen leute auch , den tisch levitieren gesehen ! es sind nicht alles lügner unterwegs und zur anmerkung - illobrand von ludwiger bezieht sein Wissen auch aus erster quelle !


3x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 09:49
@reticulum
Zitat von reticulumreticulum schrieb:illobrand von ludwiger bezieht sein Wissen auch aus erster quelle !
Soso, und welche wäre das?


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 09:56
Zitat von reticulumreticulum schrieb:ich hab wie die anderen leute auch , den tisch levitieren gesehen !
Zitat von reticulumreticulum schrieb:das menschliche Gehirn und zental nervensystem ist somit eventuell in der lage dunkle energie , und somit antigravitation zu erzeugen ! ( seance )
Hier ist es ja noch lustiger, als nebenan Aliens und die Erschaffung der Menschheit . Ist hier eine Art UH-Bereich entstanden?


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 11:39
Hier zu eurem momentanen Thema " Dunkle Materie" und seine Gravitativen eigenschaften... Dr.rer.nat. Volkamer. In einem Online Seminar erklärt er wie mit genauen Waagen Versuche gemacht wurden diese Dunkle Materie nachzuweisen was auch glückte. Er stellt fest das es diese in zwei formen gibt, nähmlich in einer die seine Versuchskörper schwerer machten und einer die sie leichter werden liessen.. ausserdem sagt er das die Dunkle Materie nicht Elektromagnetisch ist und somit nur schwer messbar ist. Hier der Link auf Youtube manches ist recht langweilig jedoch die Grundimformation intresant.

Youtube: Dr. Volkamer | "Freie Energie - Die feinstoffliche Aufklärung" - Einführungsvorlesung
Dr. Volkamer | "Freie Energie - Die feinstoffliche Aufklärung" - Einführungsvorlesung



melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 12:48
@silvus
Du meinst das ironisch, oder?


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 16:47
@silvus

Warum dass Volkamer-Experiment Scheiße ist, hat @geeky hier über etliche Seiten erklärt:

Physikalischer Beweis der Feinstofflichkeit und dessen Konsequenzen (Seite 2) (Beitrag von geeky)

Bitte ab da den ganzen Thread lesen, ist sehr gut erklärt.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 17:04
@reticulum

also dieser apport ist echt passiert? da hat hoffmann wirklich ne nachricht geschrieben ?

wieso dann nen dummen einzeiler? wenn er schon aus ner anderen dimension etwas verschickt, dann sollte er uns doch richtig aufklären.

aus dem nichts, eine botschaft in wachs eingehüllt erscheint! ich finde das ist im abendprogramm absolut wert , als "breaking news" gesendet zu werden

könnte sowas nur glauben, wenn ich es selber live miterlebe. und das tische und so schweben, überzeugt mich auch nicht. wenn das alles wahr ist, sollte man sich doch noch mehr mit diesen phänomenen beschäftigen, intern sowie extern


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 17:18
Ha ne es war nicht ironisch gemeint, ich hab nur das Talent dinge zu wiederholen... Danke Statman ich schau mir das mal an.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

12.06.2013 um 17:56
Zitat von reticulumreticulum schrieb:das , das universum aus einem winzigen punkt heraus , kleiner als ein atom , enstanden sein soll ist auch schwachsinn
Das liegt aber nicht am Universum sondern an unserem schwachen Verständnis von Sinn.

Allgemein anerkannt ist ja auch die komplett schwachsinnige Aussage:

Von nichts kommt nichts

Ja woher denn sonst?


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

13.06.2013 um 08:43
@Marouge
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Soso, und welche wäre das?
na parapsychologen , physiker ecc.

hier ne liste

http://www.igw-resch-verlag.at/igw_im/index.html?http://www.igw-resch-verlag.at/igw_im/igw/kongresse.html

illobrand von ludwiger ist auch gelistet

@nomysterie
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:wieso dann nen dummen einzeiler? wenn er schon aus ner anderen dimension etwas verschickt, dann sollte er uns doch richtig aufklären.
Albert Hofmann hat das zu lebzeiten verschickt - bei ner seance (Asport)

Lucius Werthmüller :
Albert Hofmann hat mir zu Lebzeiten mehrmals Briefe oder Widmungen in exakt dieser Form der Anrede ohne nachfolgendes Komma geschrieben. Er benutzte gerne den Ausdruck "schauen" anstelle von "sehen"; das Schauen war für ihn der Sinn schlechthin und er bezeichnete sich gerne als Augenmensch.
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2009/04/spiritistischer-apport.html
Zitat von nomysterienomysterie schrieb:wenn das alles wahr ist, sollte man sich doch noch mehr mit diesen phänomenen beschäftigen
Walter von Lucadou :

Wikipedia: Walter von Lucadou

Thesen zur Parapsychologie

Walter von Lucadou vertritt einen eigenständigen, unorthodoxen Ansatz zur Erklärung paranormaler Phänomene, der psychologische und physikalische Erklärungsmuster vereint. Während die klassische Parapsychologie bisher davon ausging, dass bei Ereignissen wie Hellsehen oder Telepathie Informationen als Signal, wenn auch in unbekannter Form, übertragen werden und bei der Psychokinese letztlich eine bisher unbekannte Kraft einwirkt, vertritt Lucadou die Auffassung, dass dabei quantenmechanische Prozesse stattfinden. Zwischen den jeweiligen Ereignissen besteht demnach keine kausale Verbindung, sondern eine „Verschränkung“ im Sinne der Quantenmechanik, wobei Elementarteilchen sich zueinander entsprechend verhalten, ohne dass eine kausale Beziehung zwischen ihnen besteht
und bei der Psychokinese letztlich eine bisher unbekannte Kraft einwirkt, vertritt Lucadou die Auffassung, dass dabei quantenmechanische Prozesse stattfinden.
eventuell findet ein wechsel von elektronen zu gravitronen statt mit nicht gleicher ladung , um Dunkle Energie zu erzeugen - das heist die Gravitation würde somit in wechselwirkung mit elektromagnetischen feldern stehen

UFO : Trans-en-Provence

05:20

https://www.youtube.com/watch?v=qadWc6DdtwE
Bei der Analyse dieser Proben fand Professor Bounias heraus, dass in den Blaettern, die (1,50 Meter vom Mittelpunkt entfernt) aus dem Ring selbst entnommen worden waren, die Pigmentfarhen ausgeduennt waren. Besonders die Werte fuer Chlorophyll A und B lagen um ein Drittel unter den Normalwerten. Betakarotin war in der Umgebung des Landeortes um fuenfzig Prozent reduziert, Violaxanthin war zu 80 Prozent aus den juengeren Blaettern entzogen.
Diese Veraenderungen liessen an vorzeitige Alterungsprozesse denken. Es sah aus, als seien die Alterungsprozesse der Pflanzen in der Umgebung des Phaenomens beschleunigt worden. Die Resultate liessen allerdings nicht auf Strahlung schliessen, und Professor Bounias weigerte sich, ueber die Natur einer nicht-ionisierenden Strahlung zu spekulieren, die derartige Alterungsprozesse hervorrufen koennte. Auch hier konnten wieder pulsierende Mikrowellen die Ursache gewesen sein.



2x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

13.06.2013 um 11:07
@reticulum
Zitat von reticulumreticulum schrieb:na parapsychologen , physiker ecc.
Wenn wie im Link geschrieben auf diesem Kongress nur diejenigen zu Wort kamen, die
die Forschungs- oder Erfahrungswerte wissenschaftsmethodisch einwandfrei darzustellen wussten
sind deren bahnbrechende Erkenntnisse eigentlich auch peer reviewed?

Und dazu
Zitat von reticulumreticulum schrieb:UFO : Trans-en-Provence
Zitat: "Die französischen Skeptiker beharren darauf, dass die Untersuchung der GEPAN fehlerhaft war, besonders die über die physischen Spuren.

Laut Polizeibericht sah die Spur, die an einer befahrenen Straße auftauchte, aus wie die eines Autos. Diese Erklärung wurde jedoch von der GEPAN abgelehnt, da der einzige Zeuge etwas anderes aussagte. Die physische Spur auf dem Foto ist kein perfekter Kreis, tatsächlich sind es zwei mehr oder weniger Halbkreise, die sich überschneiden. Auch stimmt ein kreisförmiger Umriss nicht mit der Beschreibung des UFOs von Nikolai überein. In einem kürzlich erfolgten Interview fürs französische TV, versicherte Nikolai, dass Autos zum Zeitpunkt der Sichtung auf der Straße unterwegs waren.

Die GEPAN kam er erst viel später und erst nach der französischen Gendarmerie, anderen Ufologen und Neugierigen aufs Feld hinzu, also könnte die physische Spur einfach in ihrer chemischen Zusammensetzung verändert worden sein durch die Menschen, die darauf gingen."

Wikipedia: Trans-en-Provence Case

Zitat: "Es ist nicht überraschend, dass Velasco zudem das Sturrock Panel nicht darüber informierte, dass Bounais´ Laborergebnisse vom franz. Ufofoscher Eric Maillot und einem belgischen Pflanzenpathologen (Mitglied der großen UFO-Gruppe SOBEPS) stark angezweifelt wurden.

Die bedeutsamste wissenschaftliche Bewertung der GEPAN-Untersuchung des Trans-en-Provence- Falls kam aber von der sehr respektierten französischen Weltraumbehörde CNES. Wenn der Trans-en-Provence-Fall tatsächlich nur einen Hauch eines glaubhaften Beweises für außerirdische Besucher erbracht hätte, hätten Top-CNES Beamten und Wissenschaftler die Unterlagen über die Ergebnisse der GEPAN auf internationalen Weltraumkonferenzen präsentiert. Das haben sie aber nicht getan. Und die CNES hätte mit Sicherheit das Budget und Mitarbeiteranzahl der GEPAN erhöht. Stattdessen wurde ihr Budget trotz erweitertem Verantwortungsbereich drastisch gekürzt, was sie zur Reduzierung ihrer UFO-Tätigkeiten zwang. Das ist das Endresultat."

http://www.csicop.org/specialarticles/show/klass_files_volume_53/ (Archiv-Version vom 19.04.2013)

So. Jetzt kennst Du beide Seiten, die der "ET-Gläubigen" und die der "Skeptiker" und kannst selbst entscheiden, welche der beiden Erklärungen (ganz objektiv betrachtet) plausibler und logischer ist. ;)


2x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

13.06.2013 um 15:05
@Marouge
Zitat von MarougeMarouge schrieb: Jetzt kennst Du beide Seiten, die der "ET-Gläubigen" und die der "Skeptiker" und kannst selbst entscheiden, welche der beiden Erklärungen (ganz objektiv betrachtet) plausibler und logischer ist. ;)
naja der ciscop- klass artikel ist aber auch nicht viel besser. '^^

. die budgetkürzungen bspw haben rein gar nix damit zutun. und dass die Gepan dies nicht weiter präsentierte liegt wohl eher daran das sie sehr wohl selbst bemerkt haben dass hier durchaus plausibel normale umstände verantwortlich gewesen sein können . denn es ist fakt das die analysen bzw der abdruck auf einer strasse -weg war und das damit zumindest das niederdrücken und die beschädigungen der pflanzen dadurch sehr gut durch externe irdische einflüsse möglich sind.


hier ist übrigens maillots bericht mit netten fotos &skizzen:

http://www.zetetique.ldh.org/tep.html

ich würde allen aber empfehlen diesen fall nicht so hoch zu hängen. sieht eher nicht nach ufo aus


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

13.06.2013 um 15:29
@smokingun

Danke! Nur schade, dass ich die französische Sprache nicht beherrsche...


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

13.06.2013 um 19:41
@Marouge
reticulum schrieb:
na parapsychologen , physiker ecc.

Wenn wie im Link geschrieben auf diesem Kongress nur diejenigen zu Wort kamen, die


die Forschungs- oder Erfahrungswerte wissenschaftsmethodisch einwandfrei darzustellen wussten

sind deren bahnbrechende Erkenntnisse eigentlich auch peer reviewed?
es ist extrem schwer solche Phänome wissenschaftsmethodisch darzustellen , sicherlich gibt es einige literatur darüber

guckst du hier

Illobrand von Ludwiger - Anomalien in der Wissenschaft

https://www.youtube.com/watch?v=COwbyC6vv8A
Zitat von MarougeMarouge schrieb:So. Jetzt kennst Du beide Seiten
ja , jetzt kenn ich beide seiten über den fall ... ok
Zitat von MarougeMarouge schrieb:die der "ET-Gläubigen" und die der "Skeptiker"
ich bleib trotztem ET gläubig ! ;)


1x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

15.06.2013 um 07:12
@Marouge
Zitat von reticulumreticulum schrieb:eventuell findet ein wechsel von elektronen zu gravitronen statt mit nicht gleicher ladung , um Dunkle Energie zu erzeugen - das heist die Gravitation würde somit in wechselwirkung mit elektromagnetischen feldern stehen
Millimeterwellen-, UV- und Infrarotstrahlung von UFOs

Auszug aus: "UFOs - Beweise für ein Phänomen". CD-ROM, rund 1000 Bilder, Graphiken,
Fotos, Tabellen, 42 Video-Clips, 150 Seiten begleitender Text (R.-D. Klein und I. von
Ludwiger), Komplett Media, München-Grünwald.

Viele Wirkungen die sich in der Erhitzung (bis zur Verbrennung) von Pflanzen-Wurzeln und -
Blättern und innerer Organe der Zeugen äußern, scheinen durch Millimeterwellen- oder
Radarstrahlung, die von den UFOs ausgeht, verursacht zu sein.
Im Jahre 1957 gelang es der US-Luftwaffe zufällig, die von einem UFO ausgesandte aktive
Mikrowellenstrahlung von einer mitgeführten elektronischen Messeinrichtung an Bord einer
B-47 aufzuzeichnen. Die B-47 befand sich auf dem Rückflug vom Golf von Mexico. In der
Nähe des Mississippi begegnete ihr ein unidentifizierbares Objekt. Das Bordradar registrierte
dessen Echo. Auch eine Radarstation am boden empfing die Signale. Das unbekannte Objekt
umkreiste die Maschine mehrmals mit mindestens 800 km/h. Nach vertraulichen
Informationen des Luftwaffengeheimdienstes soll seine aktiv ausgesandte
Mikrowellenstrahlung 2,995 bis 3 GHz mit einer Pulsbreite von 2 m sec und einer
Wiederholfrequenz von 600 Hz betragen haben. Untersucher des Condon-Kommitees
versuchten erfolglos, von der US Air Force nähere Unterlagen über diesen Fall zu erhalten.
(Condon 1970, S.260 ff.; McCampbell 1973, S.96)
In vielen Nahbegegnungen mit UFOs berichten die Zeugen, sie hätten danach an Symptomen
eines schweren Sonnenbrandes gelitten: schmerzende und gerötete Haut, schmerzende Augen,
Kopfschmerzen, Übelkeit. Offenbar senden einige der unidentifizierbaren Objekte eine starke
UV-Strahlung aus.
Diese Vermutung konnte im September 1950 indirekt bestätigt werden. Ein Bomberpilot wqar
von einem vor Korea stationierten Flugzeugträger aus aufgestiegen, als er zwei große
Schatten am Boden bemerkte, di sich mit gleicher Geschwindigkeit wie seine Maschine zu
bewegen schienen. als er nach oben blickte, gewahrte er zwei etwa 200 m große silberne
Scheiben mit rötlichem Halo nach Radaranzeige zweieinhalb Kilometer vor sich. Die Objekte
stoppten und begannen zu vibrieren. Als der Pilot seine Bordkamera lud, die mit einer Gun-
Kamera gekoppelt war, bemerkte er, wie der Bildschirm seines Radargerätes strahlend hell
wurde, dass also der "Phosphor des Radarschirmes aufblitzte". Das Sprechfunkgerät war
gestört. Die Scheiben umkreisten dann noch zwei weitere Maschinen. Nach der Landung
leuchteten die Phosphoranzeigen an den Instrumentenborden aller drei Maschinen noch
längere Zeit nach. Alle filme in den Bordkameras waren geschwärzt. (Lorenzen 1966)
Diese Effekte deuten auf eine Fluoreszenzaktivierung durch Röntgen- oder UV-Strahlung hin.
Allerdings könnten auch Magnetfelder stärker als 20 000 Oersted Phosphor zu
Fluoreszenzleuchten anregen (laut Lenard/Schmidt/Tomaschek 1928, S.263-280)
Häufiger als die erwähnten inneren Verbrennungen sind die äußeren, die durch große Hitze
von den Objekten bewirkt werden. So wurde wiederholt die Vegetation in der Umgebung von
UFOs in Brand gesetzt (Vallée 1969). Tiere und Menschen erlitten Brandwunden (Chalker
1987). Der Asphalt, über dem ein UFO schwebte, wurde zum Schmelzen gebracht. (Vallée
1992, S.83; Bowen 1973).Die Objekte strahlen demnach eine starke Infrarot-Energie ab, wie
auch instrumentell nachgewiesen erden konnte:
Am 19. August 1961 bemerkten mehrere Feriengäste vor dem Casino von La Boule in
Frankreich nachts um 3 Uhr ein leuchtendes Objekt von 40 Metern Größe in einigen Hundert
Metern Höhe. Selbst in verhältnismäßig großer Entfernung von dem Objekt verspürten die
Zeugen einen "heißen Lufthauch" von ihm ausgehen.
Zur selben Zeit registrierte der Infrarotdetektor der Wetterstation von La Boule einige
Sekunden lang eine beträchtliche Intensitätszunahme, entsprechend 1,38 Millivolt
Schreiberausschlag. Während der größten Hitzewellen im Monat Juli wurden dagegen
niemals mehr als 0,4 Millivolt-Amplituden aufgezeichnet. (Ragaz 1961)
Intensive Infrarotstrahlung bewirkte wohl auch am 19. Juni 1969 in England, zwischen King’s
Lynn und Docking, das "Ausleuchten" der Leuchtziffern der Armbanduhr des Zeugen Robin
Peck. Denn diese leuchtete während der Anwesenheit eines UFO stark auf, hatte danach aber
ihre Leuchteigenschaft eingebüßt. Um 0.25 Uhr war der Scheinwerfer, danach der Motor
seines Wagens ausgefallen. Als Peck aus dem Wagen stieg, hatte er das Gefühl, von einem
starken elektrostatischen Feld umgeben zu sein. Seine Haare sträubten sich. In 30 bis 50
Meter Höhe schwebte ein orangefarbenes glühendes Objekt "wie ein umgekehrter Pilz", groß
wie ein Haus. (Lore 1969, S.8)
Das Aussenden von Infrarotstrahlung konnte von Prof. August Meessen 1990 indirekt
nachgewiesen werden. In der Nacht vom 30. zum 31. März 1990 hatten drei SOBEPSMitarbeiter
den Überflug eines UFO in geringer Höhe beobachtet und dabei mehrere Fotos
gemacht. Patrick Ferryn hatte einen hochempfindlichen film (1600 ASA) verwendet. Doch
nach der Entwicklung zeigte sich, dass der Film anscheinend nicht belichtet worden war. Um
eine Fehlfunktion oder um einen Kameradefekt konnte es sich nicht gehandelt haben. DA die
Zeugen alle absolut glaubwürdig sind, blieb nur die Möglichkeit, dass irgendeine Strahlung
oder eine Feldwirkung des UFO selbst, eine Belichtung verhindert haben musste.
Meessen führte dies auf den Herschel-Effekt zurück. Danach kann das aus sichtbarem Licht
gebildete latente Bild auf der Filmschicht durch gleichzeitige oder nachträglich Belichtung
mit fernem Infrarotlicht zerstört werden. Das Infrarotlicht muss relativ intensiv sein, wenn es
ein bereits vorhandenes latentes bild löschen soll. Es genügt jedoch eine weniger intensive IRStrahlung,
wenn das latente bild durch sichtbares Licht erst im Entstehen ist, und wenn die
Belichtungszeit sehr kurz war (wie im untersuchten Fall: 1/60 sec), wie Meessens
Experimente bewiesen. (Meessen 1993, S.601-620)
Ein Physikprofessor Dr. G. erzählte Prof. Hynek, er habe am 30. Dezember 1966 in der Nähe
von Haynesville, Louisiana, als er gemeinsam mit seiner Frau abends auf dem Highway 79
fuhr, dicht über dem Boden 1,5 km vor ihnen eine leuchtende Kugel beobachtet, die
regelmäßig pulsierte und ihre Farbe alle 2 Sekunden von rot auf orange wechselte. Plötzlich
wurde sie grellweiß und 4 Sekunden später wieder orangerot. Später wurden auf Dr. G.s
Wunsch Infrarotaufnahmen von dieser Gegend gemacht. Deutlich waren 10 m große Kreise
erhöhter Temperatur zu erkennen (Vallée 1994). Die Bäume rings um diese Kreise wiesen
Verbrennungen der Borke auf, die in Richtung des Zentrums der Lichtung wiesen. Bei
Vergleich der Helligkeit des Objekts in 550 m Entfernung mit der Lichtenergie der
Autoscheinwerfer ergab eine Lichtmenge von 500 MW.

http://archiv.mufon-ces.org/docs/ufoem.pdf


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

15.06.2013 um 12:36
@reticulum
Zitat von reticulumreticulum schrieb:ich bleib trotztem ET gläubig ! ;)
Und ich bleib trotzdem skeptisch! ;)

Komisch, dass diese Fälle alle zur Zeit des kalten Krieges stattfanden...Wo bleiben diese Mikrowellen- und Infrarot abstrahlenden UFOs heute?

Außerdem können diesen Fällen auch ganz natürliche Ursachen zugrunde gelegen haben, was weitaus plausibler und wahrscheinlicher ist (Feuerball Boliden, St. Elmo´s Fire, Infrarot-Raketen, Kugelblitze, militärische Experimente, optische Täuschungen, Radarfehler, Übertreibungen und Schwindeleien, mangelhafte/fehlerhafte Untersuchungen, etc.) und derartige Fälle sind für mich kein Beleg für ET.

Jaques Vallée äußerte sich übrigens selbst kritisch zur ETH, da viel mehr Punkte dagegensprechen als dafür, aber das weißt Du ja bestimmt auch.


2x zitiertmelden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

15.06.2013 um 13:54
Zitat von MarougeMarouge schrieb:Feuerball Boliden, St. Elmo´s Fire, Infrarot-Raketen, Kugelblitze, militärische Experimente, optische Täuschungen, Radarfehler, Übertreibungen und Schwindeleien, mangelhafte/fehlerhafte Untersuchungen
Meiner Meinung nach deckt das so ziemlich alle UFO-Sichtungen ab.


melden