Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

15.601 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Aliens, Außerirdische ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

04.06.2021 um 20:15
Zitat von nachthauchnachthauch schrieb:Redest du von der Panspermia-Therorie?
Nur vom ungeklärten Status.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

08.06.2021 um 12:24
Kann ich mir gut vorstellen und bei primitiven Lebensformen bin ich persönlich schon recht sicher. Möglicherweise gibt es auch "höher entwickelte“ Formen oder Biotope, die wir als Lebensformen interpretieren würden.

Ob es sich jetzt dabei aber um Zivilisationen handelt finde ich fraglich. Unser Bild von Außerirdischem Leben ist doch sehr stark von unserer Science Fiction Literatur und Filmwelt geprägt, sodass wir bei dem Begriff Außerirdische oder Aliens meist von einer uns in allen Belangen überlegenen Zivilisation ausgehen, mit der Technik das gesamte Universum zu bereisen.
Wie gesagt halte ich das aber für sehr Science Fiction geprägt.
Ich glaube eher das Außerirdisches Leben sich, möglicherweise sogar schwer vorstellbar von uns unterscheidet.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

08.06.2021 um 12:51
Zitat von PhilfredPhilfred schrieb:Ob es sich jetzt dabei aber um Zivilisationen handelt finde ich fraglich. Unser Bild von Außerirdischem Leben ist doch sehr stark von unserer Science Fiction Literatur und Filmwelt geprägt, sodass wir bei dem Begriff Außerirdische oder Aliens meist von einer uns in allen Belangen überlegenen Zivilisation ausgehen, mit der Technik das gesamte Universum zu bereisen.
Wie gesagt halte ich das aber für sehr Science Fiction geprägt.
Ich bin mir da nicht so sicher. Ich kann es nicht quantifizieren. Aber in der SF werden alle Szenarios durchgespielt. Und auch auf der Mainstream-Ebene gibt es nicht nur das Modell der Alien-Invasion. Bspw. die Oberste Direktive im Enterprise-Universum legt ja oft genug die aktive Rolle auf die menschliche Seite.

Vielleicht ist es so, dass hauptsächlich die plakativsten Reißer und Kassenschlager auf die übermächtige Alien-Invasion setzen. Gerade von den Anfangsjahren des SciFi-Films an. Wobei Krieg der Welten (zunächst als Radio-Beitrag) eher kein Trash ist, aber ironisch dieses Panik-Szenario antizipiert, das gerade in diesen Tagen wieder seitens des UFO-Business reaktiviert wird. Als Scheinargument in einer künstlich aufgebauschten Debatte um eine Disclosure-Strategie, die möglichst pfleglich zu implementieren sei, sodass die Menschheit ja nicht in Panik verfalle angesichts der Anwesenheit "von denen". :ufo: :alien:


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

08.06.2021 um 14:38
Zitat von NemonNemon schrieb:Vielleicht ist es so, dass hauptsächlich die plakativsten Reißer und Kassenschlager auf die übermächtige Alien-Invasion setzen. Gerade von den Anfangsjahren des SciFi-Films an.
Ich sehe das regelmäßig wechselnd oder auch gleichzeitig nebeneinander, das Hantieren mit friedlichen oder aggressiven Aliens. Je nach Intention, Zeitgeschichte usw.

Zum Beispiel entstand die Enterprise-Serie mitten im Kalten Krieg, und neben der "Vereinigten Föderation der Planeten", also dem "freien, friedlich kooperierenden, zivilisierten Westen" (quasi UPO statt UNO) traten dort die Klingonen auf, unzivilisierte Barbaren, die freie Völker erobern und unterjochen und anfangs verdammt mongolisch aussahen. Das waren halt die Kommunisten, der Ostblock, die Russen - mit einem Schuß damals dominierenden Chinas. Als dann der Ostblock zerbrach, zerbrach im Kinofilm auch der Klingonen-Mond Praxis, der das Klingonische Reich an den Rand des Ruins brachte und eine neue, friedlichere Zeit von Föderation und Reich eröffnete.
Zitat von NemonNemon schrieb:Als Scheinargument in einer künstlich aufgebauschten Debatte um eine Disclosure-Strategie, die möglichst pfleglich zu implementieren sei, sodass die Menschheit ja nicht in Panik verfalle angesichts der Anwesenheit "von denen".
Letztlich haben diese Leute sogar irgendwie "recht". Science Fiction handelt nicht wirklich von einer Zukunft, sondern von der Gegenwart, nicht von Aliens, sondern von uns Menschen. Nur daß jeder SciFi-Autor oder Drehbuchschreiber seine eigene Messitsch verfolgt und nicht "geheime Strippenzieher" im Hintergrund, und daß diese Themen allgemein menschliche Grundthemen und Konflikte behandeln und keine "Vorbereitung auf die echte Ankunft von IHNEN".


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

08.06.2021 um 14:58
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Zum Beispiel entstand die Enterprise-Serie mitten im Kalten Krieg, und neben der "Vereinigten Föderation der Planeten", also dem "freien, friedlich kooperierenden, zivilisierten Westen" (quasi UPO statt UNO) traten dort die Klingonen auf, unzivilisierte Barbaren, die freie Völker erobern und unterjochen und anfangs verdammt mongolisch aussahen. Das waren halt die Kommunisten, der Ostblock, die Russen - mit einem Schuß damals dominierenden Chinas.
Ging mir genauso, hab die Klingonen auch immer als Parallele zu den Sowjets verstanden, als analog zu den Chinesen hatte ich aber immer die Romulaner gesehen.

Da sich auf Praxis ja die planetare Energieversorgung von Qonos befand, die dann explodierte war das für mich immer eine Anspielung auf Tschernobyl.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

08.06.2021 um 15:24
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ging mir genauso, hab die Klingonen auch immer als Parallele zu den Sowjets verstanden, als analog zu den Chinesen hatte ich aber immer die Romulaner gesehen.
Ja, die Klingonen waren nicht direkt "China", sondern anfangs halt diffus "die mongolische Horde ausm Osten", der Ostblock, die Russen, Chinesen und das ganze Gesockse. Später konnte differenziert werden. Und auch wenn die Romulanerfür mich nie wirklich speziell auf China angelegt waren, so war doch ihr Wattejacken-Outfit durchaus maoesk.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Da sich auf Praxis ja die planetare Energieversorgung von Qonos befand, die dann explodierte war das für mich immer eine Anspielung auf Tschernobyl.
Tschernobyl fiel tatsächlich in die Zeit des Präsidenten, der "sein Imperium" in die neuen Zeiten führte, aus Einsicht auch des wirtschaftlichen Kollabierens. Und auch wenn er nicht erschossen wurde, so wurde er dennoch wie Kanzler Gorkon während des Putsches zum (kurzzeitigen) Opfer der restaurativen Kräfte seines Reiches. Und erntete selbst nicht mehr die Früchte seiner Arbeit.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

08.06.2021 um 16:32
Zitat von continuumcontinuum schrieb am 29.03.2021:Später ev. sogar der Enceladus, dies wird aber sicher eine schwierigere Aufgabe durch das Eis zu kommen um zu Beweisen, das es in unserem Sonnensystem (adaptiert in andere Sonnensysteme, auch auf Monden Leben entstehen könnte)
Es reicht ja schon, das ausgestossene Eis der Gysire mit einer Sonde aufzufangen, welches ins All geschleudert wird, da spart man sich ne Menge Recourcen und auch ne Landung usw..


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

08.06.2021 um 19:13
@shaun7
Ich Antworte mal hier, da OT und mittlerweile unerwünscht in der ursprünglichen Diskussion...
Zitat von shaun7shaun7 schrieb:Für mich las es sich so als würde es um die Wahrscheinlichkeitsaussage zu ET auf der Erde gehen.
Das ist ja auch grundsätzlich richtig.
Zitat von shaun7shaun7 schrieb:Aber abgesehen davon, wieso beisst sich das?
Wenn man nicht Sagen kann wie wahrscheinlich Leben im Universum (geschweige den exo Besucher auf unserem Planeten) ist, kann man auch nicht sagen wie unwahrscheinlich es ist.

Du kannst zwar das ein oder andere für wahrscheinlich halten ohne alle Informationen zu kennen, das hat dann aber nichts mehr mit objektiv zutun, sondern mehr mit Bauchgefühl / Intuition, es ist also subjektiv.

Aber eben, das Thema wurde hier schon mehrfach rauf und runter Diskutiert, weil immer mal wieder einer mit der Behauptung ankommt, dass exo Leben im Universum alleine durch dessen Grösse sehr wahrscheinlich ist...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Ist Gott ein Alien?
Ufologie, 614 Beiträge, am 03.02.2021 von perttivalkonen
mysterieman am 17.01.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 28 29 30 31
614
am 03.02.2021 »
Ufologie: Gibt es auch UFO Entführungsfälle wo man Bilder aus der Zukunft sieht?
Ufologie, 44 Beiträge, am 21.01.2021 von Nemon
Sascha81 am 09.09.2019, Seite: 1 2 3
44
am 21.01.2021 »
von Nemon
Ufologie: Könnte es Menschen auch auf anderen Planeten Galaxien geben?
Ufologie, 47 Beiträge, am 29.05.2021 von Ninurta
Rucci am 15.05.2021, Seite: 1 2 3
47
am 29.05.2021 »
Ufologie: Anleitung zum Bau eines UFOs?
Ufologie, 94 Beiträge, am 08.04.2020 von Thorsteen
ezekielscherub am 15.11.2011, Seite: 1 2 3 4 5
94
am 08.04.2020 »
Ufologie: Sendet das Arecibo-Observatorium seit 1974 ständig Signale
Ufologie, 44 Beiträge, am 10.12.2020 von cpt_void
Sascha81 am 26.06.2012, Seite: 1 2 3
44
am 10.12.2020 »