Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.534 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2019 um 14:58
@oplibelle

Zumindest müsste man dann mal fragen, ob die so gefundene Nummer auch passt.

Tatsächlich könnte es aber ein Hinweis sein, dass zwar überprüft wurde, aber ohne Ergebnis.

PS (@Photographer73, derVergleich mit MH370 könnte evtl. relevant sein): inzwischen soll der IS was auf seiner Webseite gepostet haben, aber wie hier in dem Schreiben damals ohne konkreten Beweis oder Insiderwissen, und das ganze erscheint fraglich, wobei die Erkenntnisse des Geheimdienstes wieder andere sind (das Schreiben bei MH370 damals könnte durchaus Insiderwissen aufweisen).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2019 um 15:30
Ich möchte anmerken das bis heute der RMP-Folder fehlt der sich mit den Passagieren beschäftigt. Das ist zwar nachvollziehbar um die Opfer und die Angehörigen der Opfer zu schützen, aber es fehlen dennoch Informationen die wichtig sein könnten. Darunter möglicherweise auch Informationen die sich auf Untersuchungen beziehen könnten bzgl. möglicher "Hits" der Handys.

Das bis heute dieser besagte RMP-Folder immer noch von allen streng gehütet wird empfinde ich aber auch als seltsam. Eigentlich schert immer jemand aus der Reihe oder sagt zumindest mit eigenen Worten was drin steht, oder bezieht sich wenigstens darauf. Fehlanzeige.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2019 um 22:14
Gäbe es Verbindungen mit Mobiltelefonnummern von Passagieren wäre das sehr sicher mittlerweile bekannt, wahrscheinlich enthält der Folder nur seitenlange Facebook-Einträge, wie bei den Stewardessen und Flugbegleitern. Also keine Hinweise darauf, dass in irgendeine Richtung ermittelt wurde. Davon würde ich mal ausgehen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 08:55
Ich könnte mir vorstellen, dass der fehlende Folder sehr lückenhaft ist, da man über die mehr als 200 Passagiere einfach zu wenig herausbekommen hat, u.a. bei den meisten Chinesen wird es da große Lücken geben.
Wer ist denn überhaupt die Quelle des Leaks, die RMP ?
Bei den veröffentlichen Foldern könnte man ja (mit Abstrichen) zu der Auffassung gelangen, die RMP hätte anständig recherchiert, der fehlende Folder würde dies jedoch womöglich sehr relativieren...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 09:15
Ja, da stimme ich Dir zu, wobei ich davon ausgehe, dass die chinesischen Behörden sich ihre Landsleute an Bord recht gut angeschaut haben, um festzustellen, ob es da irgendeine Verbindung zu einheimischem Terrorismus gibt. Aber ich denke auch, dass die Chinesen ihre Ermittlungsergebnisse mit niemandem teilen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 16:30
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Wer ist denn überhaupt die Quelle des Leaks, die RMP ?
Wer ist die Quelle der CCTV-Videos ? Wer ist die Quelle der zivilen Radardaten ? Wer ist die Quelle der ADS-B-Daten ?

Ich denke es ist sinnvoll anzunehmen das diese Informationen bewusst von der damaligen malaysischen Regierung inoffiziell in die Öffentlichkeit gestreut wurden, und auch die heutige Regierung in Malaysia behält diesen Kurs bei.

Malaysias damaliger Verteidigungs/-und Transportminister Hishammuddin Hussein war bis zu seiner Ablösung das offizielle "Gesicht" im Fall MH370 und er prägte den Leitsatz in diesem Fall : "We have nothing to hide" ! Dieses "We (I) have nothing to hide" war und ist in seinem Vokabular fest verankert wenn ihm frontal der Wind ins Gesicht bläst, denn er benutzte diesen Leitsatz auch in anderen späteren Angelegenheiten in denen er mit dringenden Fragen konfrontiert wurde. Es scheint als ob sich Malaysias gesamter Staatsapparat diese "We have nothing to hide"-Strategie verinnerlicht hat. Was wie ein ehrliches Statement klingt in dem von totaler Transparenz die Rede ist das ist in Wirklichkeit eine kontrollierte Informationsstrategie die Limited Hangouts und weitere Zusatzoptionen beinhaltet.

Informationen in die Öffentlichkeit zu streuen über inoffizielle Kanäle fällt in so eine "We have nothing to hide"-Strategie. Das ist ein extrem cleverer Weg um der Öffentlichkeit zu demonstrieren das in Malaysia Geheimnisse nicht lange gehütet werden können weil es überall Leute gibt in diesem Apparat die geheime Dokumente in die Öffentlichkeit leaken. Kurz : Malaysias Staatsapparat ist auf Informationsebene so löchrig wie ein Schweizer Käse. Das zu glauben ist allerdings genau so ein Käse.

Die Wahrheit ist offensichtlich. Diese "Leaks" sind gar keine, sondern diese Leaks sind von höchster Stelle autorisiert worden um die Öffentlichkeit damit inoffiziell zu füttern. Genau aus diesem Grund gab es auch nie offiziell verkündeten Unmut und Verärgerung seitens der Regierung als die CCTV-Videos, die RMP-Folder, die zivilen Radardaten und die ADS-B-Daten den Weg in die Öffentlichkeit fanden.

Analysiert man diese "Leaks" im Rahmen der "We have nothing to hide"-Strategie auf Substanz und schaltet dabei das Smoking-Gun-Radar ein welches man ja immer benötigt wenn man mit "Leaks" konfrontiert wird, dann haben sich durch die Leaks keinerlei entscheidende Erkenntnisse dahingehend ergeben wer MH370 entführt hat und warum er MH370 entführt hat.

Wirklich interessant wird es jedoch wenn wir hinter die Mogelpackung der "We have nothing to hide"-Strategie schauen. Dort sehen wir das Malaysia doch eine ganze Menge zu verbergen hat, denn Malaysia sitzt bis heute auf den militärischen Radardaten, und Malaysia möchte auch nicht aufklären wie es zu diesen absurden Desinformationen gekommen ist die in jener verhängnisvollen Nacht gestreut und unkritisch geschluckt wurden. Malaysia möchte auch nicht darüber informieren warum die ATC´s und die Luftwaffen nicht zusammengearbeitet haben. Auch die politischen Probleme die Flugkapitän Shah mit der damaligen Regierung hatte, und ob diese politischen Probleme eine Rolle gespielt haben bei der Entführung von MH370 müssen Malaysias Machtapparat zwangsläufig beschäftigt haben. Doch auch hier : No Comment.

Es ist auch davon auszugehen das Malaysia eine geheime Untersuchungskommission ins Leben gerufen haben muss die sich mit der Frage beschäftigen sollte was Malaysia gedenken sollte zu tun um in Zukunft ein MH370 2.0 zu verhindern. Über die Resultate muss es auch einen Untersuchungsbericht geben, doch auch dieser ist so streng geheim, und wird so gut gehütet, das er nicht den Weg durch die Löcher im Schweizer Käse findet.

Fazit :

Die "We have nothing to hide"-Strategie ist eine Mogelpackung und hat mit totaler Transparenz in diesem Fall nie etwas zu tun gehabt. Der malaysische Machtapparat ist auf Informationsebene alles andere als ein löchriger Schweizer Käse indem angeblich jeder tun und lassen kann was er will wenn es um geheime Dokumente geht. Die damalige und die jetzige malaysische Regierung steuerten und steuern kontrolliert alle Informationen die mit diesem Fall zu tun haben. Was die Öffentlichkeit auf gar keinen Fall erfahren darf, und das ist eine Menge, das erfahren wir auch nicht. Was wir aber erfahren durften und vielleicht noch erfahren dürfen in Zukunft, das entscheidet die malaysische Regierung ganz allein, und nicht ein "Whistleblower" der eigenständig geheime Dokumente in die Öffentlichkeit streut weil er glaubt er müsse das tun im Sinne der Wahrheit.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 18:40
@DearMRHazzard

Sehr gute Zusammenfassung, genau so sehe ich das auch.

Was würdest Du sagen kann man daraus ableiten bzgl. der Antwort auf die Frage: Wissen die, wer es war, oder wissen sie's nicht?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 20:36
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Was würdest Du sagen kann man daraus ableiten bzgl. der Antwort auf die Frage: Wissen die, wer es war, oder wissen sie's nicht?
Den wohl klügsten Satz der hier je in diesem Diskussionsstrang geschrieben wurde stammt von Dir.........
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb am 18.04.2019:Ich denke, das aussichtsreichste Suchgebiet ist nach wie vor Malaysia, und zwar insb. die Keller von MAB (MAS), der Najib-Truppe und der Funktionäre des Militärs.
....und.....
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb am 20.04.2019:Die Suche muss in Malaysia stattfinden.
Ich bin überzeugt, und davon werde ich auch nie abrücken, die Machthaber des Landes kennen die vollste Wahrheit über diesen Fall. Die Wahrheit muss so schrecklich sein das sie als unmöglich kommunizierbar eingestuft wurde gegenüber der Öffentlichkeit von der alten Regierung, und die neue Regierung sieht das auch so und behält den damals eingeschlagenen Kurs bei was diesen Fall betrifft.

Besonders interessant ist dabei das sich die alte Regierung und die neue Regierung jeweils den Dreck unter den Fingernägeln nicht gönnen. Trotzdem sind sie im Fall MH370 einer Meinung. Dieser Fall sollte vergessen werden. Die Wahrheit muss erschütternd sein.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 21:04
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich bin überzeugt, und davon werde ich auch nie abrücken, die Machthaber des Landes kennen die vollste Wahrheit über diesen Fall.
Ja, denke ich auch.

Die nächste Frage ist dann, woher sie es wissen. Oder andersrum: bei welchen Szenarien hätten sie die Möglichkeit gehabt, schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt zu wissen, was los ist, und wie? Eventuell schon während des Fluges (absurde Desinformation und Ignoranz), spätestens aber am 15. März, sonst wäre das hier wohl anders abgelaufen:
The search aircraft appeared to be under the direction of high Malaysian officials, and not the RCCs. [...] Moreover, the RCCs were reportedly receiving information only from journalists or via ‘diplomatic channels’. [...] The root cause of the problem appeared to be [...] political involvement at the highest levels in the search direction.
ICAO brief on the SAR response to MH370, https://www.icao.int/APAC/Meetings/2015%20APSARTF3/WP05%20ICAO%20Brief%20on%20the%20SAR%20Response%20to%20MH370.pdf


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 23:22
Es gibt einen neuen Film von DW auf SpiegelTV:

https://www.spiegel.tv/videos/1603286-flug-mh370

Ab Min. 9 ist von einer möglichen neuen Suche durch eine australische Firma die Rede. Weiß jemand, wer damit gemeint sein könnte?

Angeblich soll der malaysische Verkehrsminister gesagt haben, dass die Regierung bereit sei, die Suche fortzusetzen (ab ca. Min. 11:30)
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die Wahrheit muss so schrecklich sein das sie als unmöglich kommunizierbar eingestuft wurde gegenüber der Öffentlichkeit von der alten Regierung
Ich denke ähnlich, allerdings ist das für mich eben ein Argument, dass es kein "einfacher" Selbstmord war, wie bei Lubitz, das hätte man einfach sagen können, wenn es so ist, und das Thema wäre aus der Öffentlichkeit praktisch sofort raus gewesen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.04.2019 um 23:42
@allmyjo

Spekulation :

Wir sind alle mal zur Schule gegangen. Einige Threadteilnehmer gehen möglicherweise sogar noch zur Schule. Ich denke wir alle wissen aber was geschieht wenn wir hinter dem Schulhof dem kleinen Bruder eines großen Arschlochs einen auf´s Maul hauen. Wir fühlen uns im ersten Moment befreit und ganz stark, denn er hatte verdient. Mehr oder weniger. Anschließend wird uns dann aber mehr denn je bewusst das der große Bruder zeitnah ankommen wird um uns einen auf´s Maul zu hauen um seinen kleinen Bruder zu rächen. Doch wann und wo wird der große Bruder seinen kleinen Bruder rächen wollen ? Und vor allem : Wie ? Aus rein gesundheitlichen Gründen ist die letzte Frage die uns da bewegt die wichtigste.

So ähnlich war die Konstellation damals auch am 7.März 2014 auf politischer Ebene. Anwahr Ibrahim wurde vor Gericht "verkloppt" und er holte sich dort nicht nur eine blutige Nase sondern erlitt praktisch den politischen Herztod. Initiatoren und Nutzniesser dieser politischen Schlammschlacht war die Najib-Truppe. Die Najib-Truppe war nicht dumm und musste daher zwingend die Möglichkeit sehen das ein Payback stattfinden könnte sobald sie Ibrahim "verkloppt" (verknackt) hätten. Doch wann würde dieser Payback stattfinden ? Wo würde dieser Payback stattfinden ? Und vor allem : Wie ?

Schon wenige Stunden nach der Verurteilung von Ibrahim verschwand urplötzlich MH370 von den Radarschirmen. In einer solchen heiklen Situation in der man sich erst vor wenigen Stunden seinem mächtigsten politischen Rivalen auf sehr elegante Art und Weise entledigen konnte wäre es Unsinn gewesen anzunehmen das das Verschwinden von MH370 nichts mit Ibrahim zu hatte. In Malaysia wurde bis dato seit gefühlten Ewigkeiten kein Airliner entführt, und nun ausgerechnet wenige Stunden nach dem politischen Todesurteil von Ibrahim verschwinden plötzlich 239 Menschen über dem südchinesischen Meer spurlos ? Nur unverbesserliche Optimisten in Reihen der Najib-Truppe hätten da keinerlei Zusammenhänge sehen können.

Als die Najib-Truppe in Erfahrung bringen konnte unter welchen seltsamen Umständen MH370 von den Radarschirmen verschwand und das an Bord ein glühender Anhänger Ibrahim´s das Sagen hatte muss die Sache auch den letzten Optimisten, sollte es je welche gegeben haben in Reihen der Najib-Truppe, die Augen geöffnet haben. Hier nahm damals der Flugkapitän in ihren Augen zweifellos Rache und fungierte dabei als "großer Bruder" für Ibrahim.

Die Najib-Truppe tat damals das einzig richtige was man in einer solchen Situation tun konnte : Sie liessen MH370 fliegen und warteten wie die Sache ausgehen würde. Im besten Fall hätten sie Shah vor Gericht stellen können, und im schlechtesten Fall sich einfach dumm und ahnungslos stellen obwohl sie wussten was der Grund für diese Entführung war, und wer es war.

Am Ende ging es leider bekanntlich so aus das MH370 bis heute nicht zu finden ist, daher waren Schuldzuweisungen auch nicht möglich. Die einzige Möglichkeit war immer sich offiziell dumm und ahnungslos zu stellen. Die jetzige Regierung kann aber auch nichts machen, denn Ibrahim soll ja irgendwann wieder Premierminister werden. Da wäre es natürlich äußerst dämlich festzustellen das ausgerechnet ein glühender Anhänger, und dazu noch entfernter Verwandter von Ibrahim, vor 5 Jahren 238 Menschen und sich selbst getötet hat wegen der Verurteilung von Ibrahim.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 00:19
@Anaximander

In diesem kurzen Bericht fällt natürlich auf das der Angehörige die Dinge nicht klar sieht. Er klammert sich nachvollziehbar an Geschichten die Hoffnung erzeugen. Er erwähnt aber auch ein Detail das mir so in der Form noch gar nicht bewusst war : Ein Transponder der auf Standby gestellt wird soll ein Signal erzeugen das zeigt das der Transponder auf Standby gestellt wurde ?

Hab ich noch nie von gehört das das so sein soll in dem Fall. Ich möchte das aber auch nicht abblocken weil der Mann aufgrund seiner Trauer offensichtlich unempfänglich ist für gewisse Fakten.

Hat er möglicherweise recht ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 07:35
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Angeblich soll der malaysische Verkehrsminister gesagt haben, dass die Regierung bereit sei, die Suche fortzusetzen (ab ca. Min. 11:30)
Beitrag von behind_eyes (Seite 2.359)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 07:59
@DearMRHazzard

Könnte an der Übersetzung liegen, im Kontext wird hauptsächlich von ACARS gesprochen. Wenn die SDU heruntergefahren wird, wird das registriert, was laut Bericht nicht der Fall war. Vielleicht ist das gemeint.

Schon lange wurde darüber spekuliert, ob Z. aus Rache für Anwar (der allerdings ständig Gerichtstermine hatte und dessen Status sich ständig ändert, mal ist er Gefangener, mal designierter Ministerpräsident) das Flugzeug bewusst versenkt hat. Man kann es aber doch eigentlich ausschließen, denn einerseits hätte bei einem solchen politischen Anschlag eine Nachricht erfolgen müssen, die klar macht, dass es so war, und warum sollte einer Person, die sich für Menschenrechte stark macht, dadurch geholfen sein?

Ein Zusammenhang ist durchaus möglich, aber wie genau?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 10:16
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:... Ein Zusammenhang ist durchaus möglich, aber wie genau?
Den Zusammenhang muss man sich aber mit einem SEHR großen Hammer selbst zusammenzimmern, sonst ist der nicht gegeben.

Zum politischen Betrieb in Asien und Afrika gehört es nun mal, das man politische Gegner mit allerlei Mitteln behindert. Das hat mit Demokratie sicher nichts zu tun, ist dort aber Alltag. Der Prozess gegen Anwar war sicherlich schlecht für dessen Ambitionen auf die Herrschaft im Land, aber es war nicht das Ende und auch kein politisches Todesurteil. Wie schnell sich das Rad drehen kann, haben wir ja gesehen. Jetzt ist die Opposition an der Macht und die Mächtigen von einst sind tief gefallen.

Man müsste jetzt Shah unterstellen das er politisch dermaßen ungebildet war um dies alles nicht zu wissen. Aber das ist dann doch extrem unwahrscheinlich.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 10:35
Auch in Europa werden politische Gegner mit Vorwürfen z.B. der Steuerhinterzieung mundtot gemacht.

Das Zusammenfallen der Ereignisse am gleichen Tag ist sicherlich eine Auffälligkeit. Richtig ist, dass es sehr schwer vorstellbar ist, Z. hätte aus Rache das Flugzeug in dieser Form verschwinden lassen und sich selbst und andere getötet. Es ergibt keinerlei Sinn. Ein komplexerer Zusammenhang ist aber mMn sicher möglich.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 11:53
Und wie passt das mit dem "vielen und schwerem" Gepäck beim Check zusammen? In Bezug auf das "wenige Stunden" vorher verkündete Urteil? Eine Kurzschlusshandlung? Oder "endlich Plan XY bei Eintreten" ausführen?

Ich weiß, es sind eigentlich eher rhetorische Fragen, weil sie wieder viel Luft für Spekulationen in alle Richtungen lassen und am Ende ist es dann wieder ein "wir-wissen-es-einfach-nicht-wie-es-wirklich-wahr".

Sorry, ist nicht böse gemeint, aber mit noch soviel Gehirnbemühungen werden wir hier halt nichts ausrichten können. :-/


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 14:20
@Anaximander
@Ahmose
@DearMRHazzard

es will mir auch nicht so recht einleuchten, warum im falle eines politischen motivs seitens shah und der kenntnis der regierungsstellen darüber, die najib-truppe diesen supergau nicht hätte für sich selbst ausschlachten und damit die opposition als zum. "terrorunterstützer" hinstellen sollen. wäre doch ein gefundenes fressen gewesen und hätte wohl auch geholfen, den jetzt erfolgten machtwechsel zu verhindern, der zudem nochmals 1MDB mit auf's tapet bringt und für die verantwortlichen noch empfindliche folgen haben dürfte. nichts wäre doch für najib und h2h einfacher gewesen, als die amtlichen verlautbarungen zum. unterschwellig so zu drehen, dass keiner mehr an shahs schuld und dem dahintersteckenden polit. motiv zweifelt und deshalb die opposition massiv an anhängern verliert, ja mehr noch, man durchaus auch noch andere ungenehme gestalten so justiziabel aus dem feld räumen könnte.

aber genau das ist ja nicht geschehen. nicht einmal auf shah als täter hat man sich von offizieller stelle eingeschossen...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 14:42
@fravd

Die Najib-Truppe konnte diesen Vorfall nicht für sich ausschlachten da MH370 bis heute nicht gefunden werden konnte. Gerade die Opposition hätte jegliche Schuldzuweisungen dahingehend das jemand aus ihren Reihen dafür verantwortlich sein soll völlig abgelehnt.

Das sieht man doch auch in diesem Thread hier. Hier wollen sich einige bis heute nicht damit abfinden das Shah ein Amokflieger war. Warum sollen sich dann die Menschen in Malaysia damit abfinden ? Nur weil die Regierung das gesagt hätte ? Die Mehrheit der Bevölkerung stand in 2014 schon seit einem Jahr nicht mehr hinter der Najib-Regierung. Die hätten der Najib-Truppe den Vogel gezeigt. Die Najib-Truppe wusste das. Ist ja auch nicht schwierig gewesen das zu erkennen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.04.2019 um 14:58
@DearMRHazzard
du vergisst, wer in der ganzen angelegenheit stets die informationshoheit hatte und immer noch hat, und es selbst schaffte, australien nur mit dem nötigsten an infos zu versorgen, sich die ganze suchaktion nahezu vollständig von dort sponsern zu lassen.

hätte man gewollt, so wäre halt plötzlich ein funkmitschnitt aufgetaucht, oder ein bekennerschreiben, oder, oder, oder,...
pr-agenturen und schlapphüte können da ganz schön kreativ sein.

nicht zu vergessen, dass die najib-truppe im gegenzug ja auch keinerlei nennenswerte anstrengungen unternahm, über die physische suche nach dem wrack hinaus irgendwelche tiefergehenden ermittlungen über die hintergründe anzustellen, über das augenscheinliche fehlverhalten fast aller beteiligten und verantwortlichen jener nacht, bis hin zur fragwürdigen überprüfung der passagiere, deren angehörige ja immer noch behaupten, bis heute nicht offiziell befragt worden zu sein. stattdessen hat man ja fast schon aufdringlich alles daran gesetzt, ausgerechnet shah aus der schußlinie zu nehmen, indem fast nur entlastendes über ihn bekanntgegeben wurde und auch deine verdachtsbegründung hauptsächlich auf den in eigener recherche auf social networks gewonnenen eindrücken beruht, aber gerade nicht von den offiziellen malaysischen reports untermauert wird.

zumindest den verdacht gegen den oppositionsnahen piloten hätte man doch im raum stehen lassen, quasi als unsichtbaren elefanten, um ihn als unterschwelliges druckmittel gegen den politischen gegner nutzen zu können. dazu bedarf es ja nicht einmal der direkten konfrontativen beschuldigung, alleine die möglichkeit reicht aus, um ein gesellschaftliches bild zu erzeugen, dass sich langsam festsetzt.
,


1x zitiertmelden