Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

51.122 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

27.08.2021 um 17:48
Das Militär will die Wende ja sogar in Echtzeit beobachtet haben.

Interessant ist aber auch, was der ehemalige MAS-Commercial-Director, Hugh Dunleavy, über jene Nacht erzählt:
You couldn’t have told us that directly? Malaysia’s air traffic control and military radar are in the same freakin’ building. The military saw an aircraft turn and did nothing.
Quelle: https://www.standard.co.uk/lifestyle/london-life/the-plane-truth-malaysia-airlines-boss-hugh-dunleavy-on-what-really-happened-the-night-flight-mh370-went-missing-9556444.html

https://www.communication-director.com/issues/you-gotta-have-faith-trust-and-communications/crisis-sky/#.YSkJx9ibGQI


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

27.08.2021 um 18:06
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb am 03.04.2016:Nochmal zur Frage: wurde MH370 vom Militär in Penang in Echtzeit getrackt.

Hisahammuddin bestätigt das hochoffiziell:
2. The military’s tracking of MH370

As stated previously, Malaysian military radar did track an aircraft making a turn-back, in a westerly direction, across peninsular Malaysia on the morning of 8 March. The aircraft was categorised as friendly by the radar operator and therefore no further action was taken at the time.
https://m.facebook.com/HishammuddinH2O/posts/10152221398419355

Da ist nichts misszuverstehen, und die FI widerspricht dem nicht.
Beitrag von Anaximander (Seite 1.541)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mir ist aufgefallen, dass viele der Links, aus den alten Beiträgen, mittlerweile durchgestrichen (offline) sind. So ist z. B. auch dieses Bekennerschreiben der "Märtyrer-Brigade" inzwischen nicht mehr abrufbar. Ich habe den Eindruck, da wurde ganz massiv "aufgeräumt".


melden

Was geschah mit Flug MH370?

27.08.2021 um 22:41
Zitat von allmythoughtsallmythoughts schrieb:Wie wäre denn die "Standard" Vorgehensweise des Militärs in dieser Situation? Dies wäre interessant zu wissen, vielleicht könnte man davon mögliche Szenarien ableiten.
Das "Standard-Vorgehen" zeigte ich bereits auf: Beitrag von flybywire (Seite 2.570)
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:Wenn die malaysische Luftwaffe MH370 Richtung Norden begleitet hätte, bis sie den malaysischen Luftraum verlässt, dann hätte
man wohl an die indonesische Luftwaffe übergeben und MH370 nicht einfach irgendwohin fliegen lassen, denn spätestens nach
der Wende Richtung Süden hätte man ja nicht wissen können, dass MH370 ins Nirgendwo im SIO fliegt, die 777 hätte ja auch
ein Ziel in Indonesien ansteuern können. Die indonesische Luftwaffe hätte das in jedem Fall verhindert und MH370 entweder
abgedrängt oder abgeschossen. Ein zynischer Kommandant hätte eventuell seine Piloten angewiesen: "Drängt die 777 Richtung
SIO, irgendwann wird ihnen der Treibstoff ausgehen und sie stürzen ins Wasser, einen Abschuss lassen wir uns nicht anhängen."
Mit so einem kleinen Ferrari drängst Du keinen Lastwagen ab und dieser Vergleich ist noch geschmeichelt für den kleinen Ferrari.
Der Pilot des Kampfjets wird als eine der letzten Warnungen dem Piloten des Linienflugzeuges seine Bestückung der Raketen auf der Unterseite des Jets zeigen. Danach folgen weitere Flugmanöver, wie Kreuzen des Flugweges oder eben auch das von mir bereits geschilderte Zünden des Nachbrenners vor dem anderen Flugzeug.
Erst danach folgt der Waffeneinsatz: Warnschuss mit der Bordkanone. Und was danach kommt, hängt vom Auftrag dessen ab, der die Befehlsgewalt am Boden hat. Die Besatzung handelt nur auf Befehl und wird (außer in Krisensituationen oder unvorhergesehenen Ereignissen zur eigenen Verteideiung) keinen Flieger vom Himmel holen. Zumindest gilt das für (die meisten) NATO-Streitkräfte.

Aber Abdrängen geht dann eben nicht. Viel zu großes Eigenrisiko!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

27.08.2021 um 23:15
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Interessant ist aber auch, was der ehemalige MAS-Commercial-Director, Hugh Dunleavy, über jene Nacht erzählt:
In der Tat:
“We had five other aircraft in the sky nearby, so our senior pilots started contacting them, asking if they’d seen MH370, getting them to ping it. But we got no response.”
(Damit ist wahrscheinlich die Umgebung im chinesischen Meer gemeint, denn am Anfang ist man ja nicht von einer Wende in Gegenrichtung informiert gewesen.) Hier wäre es bei dem guten Wetter mal interessant zu wissen, wie weit die Flieger auseinander waren. Aber ich fürchte, dass MH370 nicht nur die Kommunikationssysteme, sondern auch alle Beleuchtung ausgeschaltet hat und dann sieht man selbst so einen Brummer in der Nacht nur, wenn die Flügel zufällig im Mondlicht oder den letzten Sonnenstrahlen reflektieren. Kann man sehen, wenn man sucht - wenn man nicht sucht, sieht man auch nichts.

Interessant auch die Mitteilung, dass MH370 in Nanning (China) gelandet sei und man wegen Überprüfens dieser Mitteilung gut eine Stunde in den Sand gesetzt habe.
Und er bestätigt ja auch die geringe Besetzung nachts im Kontrollcenter. Damit will er zum Ausdruck bringen, das die, die da waren, mit der Abfertigung des laufenden Flugbetriebes genung beschäftigt waren. Mehr Personal hätte mehr geschafft, aber die hat man eben nicht mitten in der Nacht so schnell heran bekommen. (Und meiner Meinung nach gehörte das auch zum Insider-Wissen des Entführers!)

Danke für den Link und die darin enthaltenen Informationen! (Man vergisst über die Jahre doch so einiges.)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.08.2021 um 09:53
Zitat von flybywireflybywire schrieb:(Man vergisst über die Jahre doch so einiges.)
Ja, darum war auch leider meine Einschätzung bzgl. der Verhinderung von Handshakes vor einigen Tagen falsch:
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb am 23.08.2021:Rund 80 Minuten nach dem Verschwinden vom Sekundärrader bequemte sich MAS dann also den ersten von 2 Anrufversuchen zu tätigen.
Dem vorausgegangen war um 18:22 der letzte (malayische) Militär-Radar-Blip sowie das Hochfahren der SDU um 18:25. Dieser Vorgang war um 18:28 abgeschlossen, woraufhin es dann den ersten Handshake gab.
Das einzige, was dieser Anrufversuch somit bewirkte war, dass der zweite Handshake dann aber eben nicht schon um 19:28 erfolgte sondern stattdessen erst um 19:40.
... ganz vergessen hatte ich nämlich, dass ja auch noch durch die ACARS-Zeitsynchronisierung ein Handshake ausgelöst worden wäre:
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb am 15.12.2015:Zz-Jones schrieb:
Durch die Inaktivität von ACARS wäre normalerweise ein Ping um 18:07 entstanden?
Sehe ich das richtig ?
Genau so hätte man das erwarten dürfen. MAS hat jedoch um 18:02 UTC, und in der Folge automatisch noch etliche Male, eine Cockpit-Textnachricht an MH370 geschickt. Diese Nachricht ging über ACARS, doch der ACARS-Terminal antwortete nicht. Wegen dieser Situation wurde bei der Bodenstation in Perth die automatische ACARS-Zeitsynchronisation über die SDU (SATCOM) zurückgesetzt und der nächste "Handshake" hätte um 19:02 UTC stattfinden müssen.

Allerdings wurde auch dieser Intervall unterbrochen durch den Anruf von MAS um 18:40 UTC. Dadurch gab es dann erst wieder einen automatisch generierten "Handshake" um 19:41 UTC
Beitrag von DearMRHazzard (Seite 1.355)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 10:17
Es wurden hier ja schon so gut wie alle Theorien durchgekaut, daher werde ich wohl kaum das Rad neu erfinden,
aber ich versuche es trotzdem:

VT1: Pilot/Copilot

Ich habe gelesen, der Copilot hätte sich eine Woche vor dem Flug einen Audi A7 bestellt. Ich glaube nicht, dass der
Autofreak einen Selbstmord vorhatte.
Angenommen der Pilot stand aufgrund seiner Kontakte zur Opposition vor einer fristlosen Entlassung (Altersversorgung futsch)
und hat eine Verzweiflungstat gesetzt. Er hätte es bewerkstelligen können. Er hat mit sich selbst gerungen und so ist es
stundenlang zu diversen Flugmanövern gekommen, bis er keinen anderen Ausweg mehr gesehen hat und die 777 im SIO
versenkt hat.

VT2: Asyl

Die Regierung von Malaysia hat Dissidenten zugesagt, dass sie das Land verlassen dürfen. Man hat ihnen mitgeteilt,
dass sie auf den Flug von Kuala Lumpur nach Peking gebucht und dann Richtung Australien umgeleitet werden.
Es war aber immer geplant, die Dissidenten verschwinden zu lassen und die Versicherungssumme für die 777 zu kassieren.

VT3: Entführung

Es gab Hinweise auf einen (Asiate mit Pass-Doublette aus China) oder mehrere blinde Passagiere, Manipulationen bei
Passkontrollen, nicht eingecheckte Passagiere und die zwei Iraner mit den gefälschten Pässen.
Wieso wollen zwei Iraner von KL über Peking in die Niederlande, obwohl es einen Direktflug von KL nach Amsterdam gibt
und sie wissen müssen, dass sie mit ihren gefälschten Pässen, die auch bei Transit-Passagieren in Peking kontrolliert werden,
auffliegen. Das ergibt für mich nur einen Sinn, wenn sie gar nicht in die Niederlande wollten, sondern mit MH370 etwas ganz
anderes planten, was dann irgendwann aus dem Ruder lief. Möglicherweise konnte Pilot Shah sogar einen Anschlag auf ein
Ziel am Festland verhindern und er hat das "geringere Übel" programmiert, den Flug in den SIO.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 10:51
Sorry, aber die drei VTs sind schon etwas unglaubwürdig.

Keiner der Piloten befand sich in akuten finanziellen Schwierigkeiten oder hatte diese zu befürchten, selbst wenn er fristlos entlassen werden würde. Dissidenten können Malaysia so oder so verlassen. Das ist ja nicht Nordkorea. Die Versicherungssumme würde MAS kassieren, aber ob dies den Verdienstausfall und den Wegfall einer kompetenten Crew kompensiert ist sehr fraglich. Tatsächlich ist MAS später pleite gegangen.

Was schon eher denkbar ist, das ist die Entführung durch Dritte. Aber die beiden Iraner sind da raus. Das waren eben harmlose blinde Passagiere die sich nach Europa schmuggeln wollten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 11:17
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Aber die beiden Iraner sind da raus. Das waren eben harmlose blinde Passagiere die sich nach Europa schmuggeln wollten.
Da habe ich noch Zweifel. Denn wie @Aringarosa richtig sagt, es gäbe genug Direktflüge nach Europa und in Peking werden die Pässe von Transitpassagieren genau kontrolliert. Da wären sie aufgeflogen. Mal abgesehen davon, dass die Reise vom Iran nach Europa über Malaysia schon sehr merkwürdig ist. Über die Türkei wären sie viel bequemer ins gelobte Land gekommen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 11:37
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:Angenommen der Pilot stand aufgrund seiner Kontakte zur Opposition vor einer fristlosen Entlassung (Altersversorgung futsch)
Wenig wahrscheinlich. Ich hatte gelesen, dass sogar 80% der malayischen Piloten der Opposition nahe standen. Eine Entlassung aufgrund dessen hätte also mehr Ärger als Nutzen gebracht.
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:Man hat ihnen mitgeteilt,
dass sie auf den Flug von Kuala Lumpur nach Peking gebucht und dann Richtung Australien umgeleitet werden.
Ergibt auch wenig Sinn, über Peking nach Australien zu fliegen, zumal Australien täglich von MAS angeflogen wurde.
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:Wieso wollen zwei Iraner von KL über Peking in die Niederlande, obwohl es einen Direktflug von KL nach Amsterdam gibt
und sie wissen müssen, dass sie mit ihren gefälschten Pässen, die auch bei Transit-Passagieren in Peking kontrolliert werden,
auffliegen.
Das war in der Tat eine unsinnige Route. Mindestens beim jüngeren Iraner kommt dann auch noch hinzu, dass der ja noch nicht einmal einen falschen Pass benötigt hätte, da seine Mutter bereits schon in Deutschland lebte.
Beide Iraner waren dazu noch Christen und hätten dementsprechend eine religiöse Verfolgung glaubhaft darstellen können.
Ich nehme daher an, die Entscheidung, diese Reise mit gefälschten Pässen anzutreten, resultierte aus Unwissenheit und/oder weil "Ali" ihnen dies so eingeredet hatte. Ali wiederum hat, als er die Tickets in Pattaya buchte, vmtl. einfach nur das günstigste genommen, was damals gebucht werden konnte.
Desweiteren könnte ich mir noch vorstellen, dass (bei einem Vorwissen) die Geschichte mit den Iranern absichtlich gelegt wurde, um dann vom tatsächlichen Sachverhalt ablenken zu können.
Diese Story war ja dann auch sofort überall in den Medien. Im völligen Gegensatz zum sonstigen Verhalten der malayischen Ermittler, haben sie dann ja auch nur hier mit Ermittlungsarbeit in Windeseile geglänzt.
"2 Iraner mit gefälschten Pässen" war aus so ziemlich das beste, was man überhaupt nur am Start haben konnte (nur noch zu toppen durch "3 Iraner mit gefälschten Pässen"), daraufhin fielen auch die ganzen Ungereimtheiten anschließend nicht mehr allzu viel auf, bzw. diese wurden dadurch einfach zur Nebensache.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 11:48
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:resultierte aus Unwissenheit und/oder weil "Ali" ihnen dies so eingeredet hatte.
Wieso überhaupt von Malaysia aus fliegen, wenn man sich doch in Thailand aufhielt?
Bangkok wäre doch dann viel naheliegender gewesen.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Ali wiederum hat, als er die Tickets in Pattaya buchte, vmtl. einfach nur das günstigste genommen, was damals gebucht werden konnte.
Oder man wollte sie genau auf diesem Flug haben!


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 12:05
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Oder man wollte sie genau auf diesem Flug haben!
Das ist eben eine interessante Frage. Denn wie richtig beobachtet, Malaysia hat hier schnell ein totales Versagen seiner Passkontrolle zugegeben - aber es nicht erklärt.

Die gestohlenen europäischen Pässe waren ja nicht gefälscht, sondern gestohlen und selbst der dümmste Grenzbeamte hätte bemerken müssen, dass ein junger Iraner kein bisschen wie ein älterer Europäer aussieht. Deshalb war auch klar, dass das in Peking aufgefallen wäre und die Iraner eher in einem chinesischen Gefängnis, aber niemals in Europa gelandet wären.

Da stellt sich die Frage schon: wie kann das den malayischen Beamten passieren? Oder sollten diese bei den beiden blind sein? Und welche Rolle spielte dann der mysteriöse Ali? Und, ebenso ungeklärt: wie kamen die beiden eigentlich nach Thailand und mit welchem Geld? Und dann nach Malaysia, wieder: mit welchem Geld?

Dieser Komplex stellt immer noch weit mehr Fragen als dass er Antworten gibt.

Wenn man ganz harte Fragen stellen will: waren die beiden wirklich an Bord? Oder jemand ganz anderes und die Videos vom Einchecken sollten nur eine gute story bieten?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 13:12
@Rick_Blaine

Wir hatten uns ja mal in dem Thread von @fravd intensiv mit den Iranern beschäftigt und auch allerhand herausgefunden.
Ich würde sagen, ab hier geht es dann so richtig los:
MH370/08MAR2014 - Theorien? (Seite 9) (Beitrag von Zz-Jones)
... und dann reichen die Beiträge dazu bis zum 20.07.2015
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Die gestohlenen europäischen Pässe waren ja nicht gefälscht, sondern gestohlen
Ja, aber zumindest bei dem Pass, den der jüngere benutzte, wurde das Geburtsdatum gefälscht.
Das Geburtsjahr des Pass-Inhabers war 1954, daraus wurde dann 1984 gemacht (laut Passagierliste war er ja 30 Jahre alt). Dass er in Wirklichkeit aber nur 19 war, hätte zwar nicht zwangsläufig auffallen müssen, jedoch wurde (nach unserer Recherche) das Passfoto nicht geändert.
Zwischen dem 19-jährigen Iraner und dem 60-jährigen Österreicher bestanden noch nicht einmal ansatzweise irgendwelche optischen Ähnlichkeit, trotzdem hat er es damit aber dann durch mindestens 4 Passkontrollen geschafft:
Re Immigration Officers in charge might be in hot soup over the stolen passports issue, I think everyone on the chain on that day should be held responsible. To be frank, I personally believe that the check-in agents are the one who should be in the spotlight, as they are the one who check the pax's complete travel documents including their qualification to enter China. Immigration officers' concern is just for all foreigners who entered Malaysia to leave within the stipulated period in their visas.

The complete list of officers who do ID check to passengers at KLIA for international departure:
1. MAS Check-in Agent (check tix with the complete travel documents including visa related matter)
2. Security personnel at the international departure gateway (check boarding pass and passport before letting the pax going to passport control)
3. Immigration officer (check boarding pass and passport)
4. Gate agents prior to boarding the aircraft (check boarding pass and passport)

With 4 layers of pax's ID checks (or sometime with 3 more extra layers - if the officers at security control past immigration, security marshalls inside the gate just after gate agent checking [I believe they are available on selected departures only, always seen them at LHR bound flights] and cabin crew at the aircraft door request for ID before letting the pax to proceed - bringing the total to 7 layers), it is very concrete that everyone in the chain should be held responsible and if someone is going to be in hot soup, it has to be the check in agents, not the immigration officers.
Quelle: http://www.malaysianwings.com/forum/index.php?/topic/19781-mas-b772-9m-mro-flight-mh370-kul-pek-missing-with-all-239-pob-presumed-killed/


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 13:25
Der mysteriöse Ali hat die Tickets für die beiden Iraner über China Southern Airlines (code sharing mit Malaysia Airlines) gebucht.
Noch fünf weitere Tickets wurden über China Southern gebucht - ein Holländer, zwei Ukrainer, ein Malaysier und ein Chinese
(Pass Doublette?). Die Reiseroute der beiden Iraner sieht nicht nach Asylsuche in Europa aus, mehr nach einer Mission und ich
kann mir gut vorstellen, dass man sie, wie Zz-Jones andeutete, genau auf diesem Flug haben wollte.

Frage:
Ist es denkbar, dass jemand in der E/E-Bay ungesehen technische Manipulationen durchführt und die Piloten das nicht
mitbekommen und sich aufgrund der auftretenden Probleme entschließen, bei Igari zu wenden und zurück nach KL zu fliegen?
Währen die Piloten also entsprechend abgelenkt sind, dringen die Entführer (linker Stromkreis isoliert, Cockpit-Tür unlocked)
ins Cockpit ein und übernehmen die Kontrolle.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 13:27
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Da habe ich noch Zweifel. Denn wie @Aringarosa richtig sagt, es gäbe genug Direktflüge nach Europa und in Peking werden die Pässe von Transitpassagieren genau kontrolliert. Da wären sie aufgeflogen. Mal abgesehen davon, dass die Reise vom Iran nach Europa über Malaysia schon sehr merkwürdig ist. Über die Türkei wären sie viel bequemer ins gelobte Land gekommen.
Das würde ich nicht so sagen. Nicht jeder ist ein erfahrener Menschenhändler oder -schmuggler. Die beiden Iraner nahmen die Hilfe von Leuten an, die sich dabei besser auskannten als sie selbst. Zudem nahmen sie die finanziell günstigste Route. Und ob eine Reise quer durch die Türkei für zwei christliche Iraner nun "viel bequemer" sein soll, das lassen wir mal dahingestellt.

Und was die Passkontrollen angeht überschätzt du vielleicht die Chinesen. Die waren bereits durch mindestens 4 Kontrollen durchgekommen. Gut möglich das dies so weitergegangen wäre.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:... Die gestohlenen europäischen Pässe waren ja nicht gefälscht, sondern gestohlen und selbst der dümmste Grenzbeamte hätte bemerken müssen, dass ein junger Iraner kein bisschen wie ein älterer Europäer aussieht. ...
Wie stark die Pässe gefälscht waren wissen wir nicht genau. Daher sollten wir uns da mit Anschuldigungen vielleicht etwas zurückhalten.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 13:40
Zitat von AringarosaAringarosa schrieb:Frage:
Ist es denkbar, dass jemand in der E/E-Bay ungesehen technische Manipulationen durchführt und die Piloten das nicht
mitbekommen und sich aufgrund der auftretenden Probleme entschließen, bei Igari zu wenden und zurück nach KL zu fliegen
Das hätte auf jeden Fall jemand aus der Business-Class sein müssen.
Interessant, dass die beiden Ukrainer (saßen direkt unterhalb des Satcom/SDU - Zugangs in der Kabine) ebenfalls auch über dieses code-sharing gebucht wurden. Meines Wissens waren die beiden pro-russisch eingestellt sowie in der Möbelbranche tätig (laut Recherchen von Jeff Wise war dies jedoch vmtl. eine Scheinfirma).
Der Russe, der auf einem Platz in der Business-Class saß, auf welchen sich bei allen beteiligten 9/11 Flugzeugen immer auch ein Entführer befand, hatte in seiner Agenda eine Firma für Holz-Handel stehen. Möbel - Holz => da könnte es also durchaus eine Verbindung gegeben haben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 13:47
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Zudem nahmen sie die finanziell günstigste Route
Nein, ganz sicher nicht.
Ich müßte mir die Beiträge aus dem dazu oben verlinkten Thread auch noch einmal genauer durchlesen, bin mir aber bereits jetzt schon sicher, dass beide Iraner für diese gewählte Route (inkl. der Pässe) 10.-20.000$ aufbringen mussten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 14:20
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Die beiden Iraner nahmen die Hilfe von Leuten an, die sich dabei besser auskannten als sie selbst.
Oder die deren Naivität ausnutzen.
Der 19-jährige hätte doch einfach mit seinem iranischen Pass die nächste Deutsche Botschaft aufsuchen müssen.
Der ältere wollte ja nach Schweden (Malmö), dort soll er ebenfalls Verwandte gehabt haben. Ob deren Verwandtschaftsgrad dann auch für ein Visum ausgereicht hätte, weiß ich allerdings nicht.

Es wäre natürlich interessant zu wissen, ab welchem Punkt genau dann der Kontakt zu Ali bestand. Laut Interpol sind die beiden ja zunächst erst von Teheran nach Doha (Katar) gereist, dort hätte es auch eine Deutsche und schwedische Botschaft gegeben.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 14:38
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:für diese gewählte Route (inkl. der Pässe) 10.-20.000$ aufbringen mussten.
Das letzte Gespräch mit ihrem Sohn fühtte sie zehn Minuten, bevor er in die Unglücksmaschine stieg. „Er hatte große Angst, dass er auffliegen könnte, weil er dem Mann auf seinem Pass gar nicht ähnlich sah“, erzählt Niloufar Vaezi. Pouria hatte sich den gestohlenen Pass eines Österreichers, sowie die Flugtickets über einen zwielichtigen Verkäufer für rund 13.000 Euro zugelegt. „Dann sagte er: ‘Vergib mir den ganzen Ärger. In ein paar Stunden werde ich Dich endlich wiedersehen und wir gehen etwas Leckeres essen.’“ Doch Pouria kam nie in Hamburg an.
Quelle: https://www.abendblatt.de/vermischtes/article205192205/Nun-spricht-die-Mutter-des-vermeintlichen-MH370-Entfuehrers.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 14:40
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Zudem nahmen sie die finanziell günstigste Route.
Nur wenn man die Reisekosten Iran-Thailand ganz ausser Acht lässt
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Die waren bereits durch mindestens 4 Kontrollen durchgekommen.
Eben. Bei einer kann man noch Inkompetenz des Kontrolleurs annehmen, aber bei 4? Dann kann in Zukunft auch der Weihnachtsmann mit dem Pass des Osterhasen reisen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2021 um 15:44
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Oder die deren Naivität ausnutzen.
Was ja gerade bei Schleppern und Schmugglern nicht selten vorkommt.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Der 19-jährige hätte doch einfach mit seinem iranischen Pass die nächste Deutsche Botschaft aufsuchen müssen.
Und dann? Er wollte doch dauerhaft in D. leben, soweit ich das verstanden habe. Es ging ja nicht nur um einen Urlaub. Nur weil ein Familienmitglied in D. lebt bekommt man nicht automatisch Asyl. Und ob die "als-Christ-werde-ich-verfolgt" Geschichte gezogen hätte ist auch fraglich. Den beiden erschien es wahrscheinlich einfacher sich erstmal nach Europa zu schmuggeln und dann weiterzusehen. Aus einem gewissen Blickwinkel ist das ja auch nicht verkehrt.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Eben. Bei einer kann man noch Inkompetenz des Kontrolleurs annehmen, aber bei 4? Dann kann in Zukunft auch der Weihnachtsmann mit dem Pass des Osterhasen reisen.
Wir wissen ja nicht wie stark gefälscht die Pässe waren. Vielleicht ja doch mehr als du denkst. Oder du überschätzt die Passkontrollen.


2x zitiertmelden