Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.746 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 01:04
das "problemlos" in bezug auf den highspeedflug über mal. möchte ich ein wenig revidieren - er würde damit nicht mehr probleme haben, als ein erfahrenerer pilot auf diesem muster. schwierig ist er aber für alle piloten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 01:05
Zitat von fravdfravd schrieb:was war das übrigens vorhin für ein merkwürdiger post über einen flug hamids mit der a330 nach frankfurt? MH fliegt die strecke ausschließlich mit b777.
Hamid flog mit einer B777 nach Frankfurt. Möglicherweise hat da jemand was falsch zusammen geknüpft.
Zitat von fravdfravd schrieb:man sollte also tatsächlich mal nach dem anlass für diesen wechsel fragen...
Vielleicht kommt man so schneller die Karriereleiter hoch bei MAS ? Vielleicht wollte Hamid auch gern mal regelmässig nach Frankfurt fliegen ? Auf einem A330 hätte er das ja nicht gekonnt.
Zitat von fravdfravd schrieb:somit würde ich, wenn schon die piloten verantwortlich sein sollen, das augenmerk eben nicht nur auf super-shah wenden, sondern endlich auch einmal die hintergründe hamids beleuchtet sehen wollen - nur da gibt es eben fast keine informationen!
Fariq Abdul Hamid, Alter 27, war verlobt mit Air Asia Pilotin Nadira Ramli, Alter 26. Hamid´s schulische Laufbahn verlief geradlinig mit guten bis sehr guten Noten. Anders als bei Z.A.Shah, der ein "Spätkömmling" war und erst in den späteren Jahren sehr gute Noten nach Hause brachte, wurde Hamid als Wunderschüler bezeichnet von seinen ehemaligen Lehrern.

Abseits einer ohne Beanstandung verlaufenen Karriere bei MAS ab Ende 2005 wohnte Hamid in einer Gegend der der Mittelschicht zuzuordnen ist und liebte deutsche Autos mit möglichst viel PS. Hamid bestellte einen Audi A7 bei einem Autohaus und wollte dieses Auto abholen nachdem er aus Peking zurückkehrte. Hamid war ein gläubiger Muslim und sein Imam bezeichnete Hamid als braven Muslim.

Mehr steht hier nicht auf meinem Zettel. Den Rest kann man dem offiziellen Zwischenbericht entnehmen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 01:19
@DearMRHazzard
wie? 27 und kein facebook-profil? keine öffentliche präsentation seines lebenswandels? keine spekulativen affären - trotz des blondinen-fotos? keine blauen fische, keine zeitungen an der fensterbank? keine politische aktivität trotz des einflussreichen verwandten?

(mal abgesehen von den schon fast bizarren parallelen zum 4U copiloten - 27 jahre alt, audi bestellt, musterschüler)

wir haben eine ganze fülle von material zu shah, der trotz seines alters online wohl sehr aktiv war, aber bis auf knappe statements mit allgemeinen floskeln und einschätzungen nichts weiter über einen jungen und gebildeten mann, bei dem man diese aktivitäten eigentlich eher erwarten würde?!?

versteh mich jetzt nicht falsch, aber kann es sein, dass du dich lange zeit gerade wegen der fülle des zu und von shah verfügbaren materials so auf diesen eingeschossen hast, während eben über hamid kaum etwas bekannt war und er somit gar nicht in den fokus geraten konnte? inwiefern kann man aber dieses ungleichgewicht in der (selbst-)darstellung der beiden auch als bewusst lanciert betrachten? warum ist z.b. shahs fb-profil noch aktiv, während es von hamid scheinbar nie eines gegeben hat? warum kamen die scheidungs-gerüchte zu shah auf, während derjenige der schon durch seine regelübertretung mit den beiden blondinen hinsichtlich einer nicht mustergülitigen ehe eher verdächtig wäre, komplett aus dem rampenlicht verschwindet?!?

das zieht sich aber halt auch durch die gesamte berichterstattung. während wir von s. baijc eine komplette vita geliefert bekommen haben, wissen wir über die restlichen paxe höchstens winzige bröckchen, die uns hingeworfen wurden, dafür kennen wir aber dann die pauschalaussage, alle seien gecheckt und absolut unverdächtig.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 01:41
Zitat von fravdfravd schrieb:wie? 27 und kein facebook-profil? keine öffentliche präsentation seines lebenswandels? keine spekulativen affären - trotz des blondinen-fotos? keine blauen fische, keine zeitungen an der fensterbank? keine politische aktivität trotz des einflussreichen verwandten?
Nein, er war gläubiger Muslim :).
Zitat von fravdfravd schrieb:versteh mich jetzt nicht falsch, aber kann es sein, dass du dich lange zeit gerade wegen der fülle des zu und von shah verfügbaren materials so auf diesen eingeschossen hast, während eben über hamid kaum etwas bekannt war und er somit gar nicht in den fokus geraten konnte?
Nein.

Hamid ist genau so verdächtig wie Shah. Zu Shah gibt es nur mehr Informationen weil Shah selbst dafür gesorgt hat das die Öffentlichkeit einen kleinen Einblick bekommen kann in seine Gedankenwelt. Diese bestand unbestreitbar aus negativen Gedanken gegenüber seinen Machthabern. Wie viel Platz diese negativen Gedanken wirklich in seinem Leben einnahmen und ob sie ihn überkamen ist ein rein spekulativer Sachverhalt. Das Motiv das sich daraus ergibt ebenso.

Zu Hamid liegt nicht einmal der Ansatz zu einem denkbaren Motiv vor. Halt aufgrund der mangelhaften Informationen. Würden wir seinen Vater kennen und dessen Position innerhalb des Machtapparats in Malaysia dann hätte sich vielleicht was ergeben.

Mir ist es vollkommen gleichgültig wer von Beiden es gewesen sein könnte. Beide konnten MH370 fliegen.
Zitat von fravdfravd schrieb:warum kamen die scheidungs-gerüchte zu shah auf, während derjenige der schon durch seine regelübertretung mit den beiden blondinen hinsichtlich einer nicht mustergülitigen ehe eher verdächtig wäre, komplett aus dem rampenlicht verschwindet?!?
Wie gesagt, Shah taugt als Angriffsziel. Er hätte mehr kochen und seine Gerichte auf FB veröffentlichen sollen anstatt seine Chronik zu füllen mit Hetze gegenüber seiner Regierung. Ich denke es ist nachvollziehbar wenn nicht wenige dann anfangen zu "buddeln" und Hamid dabei "vergessen".

Auffällig hier, und das ist unbestreitbar, hat die Presse bis dato einen riesigen Bogen gemacht um die negativen politischen Gedanken von Z.A.Shah. Stattdessen wurden lieber Dinge erfunden die eine Lüge sind (Scheidung, Telefonanruf einer Unbekannten, Soldatengruss, Gefühlskälte gegenüber seinen Kindern aus denen die Presse das Zitat : "Er war nicht mehr der Vater den ich kannte" herbei phantasierte.)

Alles Lügen. Warum die Presse Z.A.Shah´s FB-Profil nicht auseinander genommen hat, denn dort verbergen sich riesige Angriffsflächen zu Spekulationen hinsichtlich des Motivs, ist mir ein Rätsel.

Es könnte jedoch darauf hindeuten das die Presse hier einen Maulkorb verpasst bekommen hat und wer sich damit auseinander setzt der wird nicht mehr eingeladen zu PK´s und Infos kann dieses Blatt dann zukünftig bei der Konkurrenz abschreiben.

Malaysia wollte und will vermutlich keine politische Komponente in diesem Fall haben. Der Flieger ist weg und niemand weiss was geschehen ist. Punkt und Aus. Allgemeine Spekulationen JA, politische Komponente in diesem Fall - NEIN.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 08:48
@DearMRHazzard

Das liegt m.E auf der Hand. MA und der Staat wollen kein mögliches Motiv erkennen lassen, daher kein Buddeln über politische Aktivitäten von Shah. Ob sie nicht wissen was geschehen ist bezweifele ich immer mehr. Eines der größten Flugzeuge der Welt kann nicht so einfach verschwinden , durch Radare fliegen und nicht erkannt werden. Der bisher unbekannte Faktor ist MA selbst.

Es ist auch korrekt, dass wesentlich mehr über Shah bekannt ist als über Hamid. Das liegt aber auch in der Natur. Shah ist um einiges älter, Familie, interessantes Hobby, sehr aktiv in den sozialen Netzwerken.

Hamid aus guten Hause durfte sich vielleicht auch aus den Gründen nicht sehr aktiv in Facebook o.ä äussern, vielleicht wollte er es aber auch nicht.

Laut:

http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-26628684

war es für Hamid erst der 6te Flug in einer B777 und der erste Flug auf der B777 ohne Trainingspiloten. Zu Beginn der Untersuchungen wurden auch erst Hamid die letzten Worte im Cockpit zugesprochen. Plötzlich wurde es dann doch Shah, das verwundert mich bis heute auch. Falls Hamid tatsächlich unter Anleitung von Shah der "Chefpilot" war, dann hätte eigentlich auch Shah die letzten Worte gesprochen.

Allein das Desaster um den berühmten letzten Satz deutet auf Manipulation hin. Warum auch immer.

Ich habe mal in einigen Flugforen gestöbert hinsichtlich Rollenverteilung. Bei vielen Airlines wird am Boden vor dem Flug schon festgelegt, wer der Chef auf dem Hin- bzw. Rückflug ist. Das Rollen am Boden bis zum Start obliegt in der Regel dem Captain. Die Verantwortung auf dem Flug trägt allerdings immer der Captain.

Was hat es nun aber mit dem Tonbandprotokoll auf sich ? Wurde es verändert ? Wollte man etwas vertuschen, weil MA tatsächlich etwas weiß ? Warum wurde der Abschiedsgruß derart falsch wiedergegeben ?

Folgende Überlegung , warum Chaos entstand:

Hinflug Rollenverteilung wie üblich: Shah - Chefpilot Hamid - erster Offizier , Copilot

Hamid wickelt der Funkverkehr ab und macht auch die ungewöhliche flapsige Bemerkung. Vielleicht war er auch enttäuscht gerade auf dem ersten Flug ohne Lehrer nicht schon auf dem Hinflug der "Chefpilot" zu sein. Wichtig ist, mit der Reiseflughöhe und der Verabschiedung an MA und dem Luftraum ist der aktive Teil nun beendet. Autopilot und nun Busfahrstrecke nach Peking. Der Captain macht vielleicht noch kleinere Checks, Zeit für eine Pause (Toilette, Tee oder Kaffee). Siehe auch Germanwingsflug. Ich gehe davon aus, Hamid verliess nun das Cockpit. Entweder aus leichter Enttäuschung oder er hatte tatäschlich das Bedürfnis. Danach begann das Drama. Der viel diskutierte aufgestaute Frust bei Shah etc. MA würde sich das nie eingestehen. Daher das Chaos zum Funkprotokoll. Hamid funkte tatsächlich und die letzten Worten stammen von ihm, vielleicht passen diese auch zu dem jungen Piloten.

MA muss seinen Ruf schützen, ein erfahrener Pilot darf kein Unglück absichtlich herbeiführen. Das Protokoll wurde revidiert und Shahs Sätze (vielleicht aus anderen MH370 Flügen) wurden eingebaut. In diesem Szenario ist Hamid der Chefpilot, weil Shah funkte !! Kam das eigentlich in dem Report heraus,das Hamid Chefpilot gewesen sein musste ? Durch diese Umkehr wird Shah natürlich entlastet.
Ich habe aber nun folgenden Gedankengang bzw stelle die Frage in den Raum hier:
Wenn ich nun erstmalig als Chefpilot einen kompletten Flug durchführe, dazu auf einer B777 (der Traum aller Piloten), verlasse ich dann nach der ersten Phase den Chefsessel und das Cockpit oder geniesse ich nicht doch ein wenig diesen historischen Augenblick ? ;-).

Welches Funkprotokoll stimmt nun ?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 09:30
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Wenn ich nun erstmalig als Chefpilot einen kompletten Flug durchführe, dazu auf einer B777 (der Traum aller Piloten), verlasse ich dann nach der ersten Phase den Chefsessel und das Cockpit oder geniesse ich nicht doch ein wenig diesen historischen Augenblick ? ;-).
Naja, das wäre schon schön aber was ist wenn Dein Boss, der auf diesem Flug als Dein Ausbilder fungiert, zu Dir sagt : "Toll gemacht, jetzt hol Dir einen Kaffee und vertret Dir die Beine, es wartet nachher noch viel Arbeit auf Dich. Ich übernehme solange", bleibst Du dann sitzen uns sagst : "Nö, das ist mein Flug" ?

18,423 Flugstunden, Flugkapitän und Ausbilder (34 Jahre bei MAS) vs. 2,813 Flugstunden (39 h auf einer B777, 6 Jahre bei MAS), erster Offizier.

Ich würde das tun was Big Shah von mir verlangt und hole einen Kaffee. Wenn er danach die Cockpittür nicht wieder aufmacht dann steh ich natürlich dumm da. Aber sowas kann man ja nicht ahnen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 09:38
@DearMRHazzard
Wenn ein Pilot Kaffee oder Tee möchte, muss er nicht das Cockpit verlassen. Das lässt er sich bringen.
Wenn Hamid jetzt gesagt hätte, ich bleibe lieber noch sitzen, geniesse den moment und bestelle mir einen Kaffee, hätte Shah dann sagen können: Du verlässt jetzt das Cockpit!, wohl kaum.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 09:39
@Zz-Jones

Dann lass den Kaffee halt weg und er soll sich nur die Beine vertreten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 09:40
@DearMRHazzard
ja, aber da gilt doch das gleiche.
Ich will mir jetzt nicht die Beine vertreten sondern den momemt geniessen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 09:41
@Zz-Jones

Widerspruch gegen seinen Ausbilder ? Das auf seinem ersten richtigem Flug ? Ohje.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 09:44
Was anderes wäre, wenn Shah gesagt hätte: check mal hinten die Systeme


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 09:46
@Zz-Jones

Wie dem auch sei. Mal ne andere Frage : Sind ca. 47 Flugstunden als Linienpilot im Monat normal oder sind sie viel oder gar wenig ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:05
Eher wenig. Je nach Einsatzmuster gelangt man bei Lufthansa zu 80-100 Stunden im Monat, hier z.B. ein B777, also Langstrecke, SFO bei LH mit ca. 80/M:

http://www.welt.de/wirtschaft/article126425858/Ich-bekomme-110-000-Euro-und-verdiene-das.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:08
@Rick_Blaine

Das ist interessant. Ich frage mich nämlich wie es angehen kann das man in 33 Jahren bei MAS bis zum Flugkapitän und Ausbilder aufsteigt aber es nur auf 18,423 Flugstunden bringt ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:12
@DearMRHazzard
u.a. weil simulatorflüge da nicht mitzählen. als ausbilder dürfte aber simulator-betreuung zu den hauptaufgaben gehört haben. die tatsächliche fliegerei ist dann nebensache und geschieht hauptsächlich zum lizenzerhalt (mindeststunden). außerdem gehört ja auch die off-time des overlay (auswärtsübernachtungen zwischen hin- und rückflug) bei piloten zur bezahlten arbeitszeit, nicht jedoch zur aktiven flugzeit.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:15
@fravd

Mit den ca 80 Stunden im Monat bei LH sind schon nur die Stunden im cockpit gemeint:
Die Zahl der monatlichen Flugstunden sagt wenig aus über die Arbeitsbelastung. "Gerechnet wird nur die Zeit vom Ablegen an der Passagierbrücke bis zum Anlegen", sagt Wahl. "Die ganze Vorbereitungszeit und die Nachbereitung zählen nicht. Im Endeffekt kann man die Arbeitszeit etwa verdreifachen."
Aber im Fall Shah ist es wohl vor allem so, dass Simulatorzeit eben nicht zu den Flugstunden zählt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:18
@fravd

Okay. Shah wurde aber erst im November 2007 ein Type Rating Instructor und Type Rating Examiner. Das heisst er flog zuvor dann 26 Jahre lang Linie.

Nehmen wir dann halt nochmal 3000 Flugstunden mehr, dann wären wir bei 22,423 Flugstunden. Das sind immer noch nur ca. 57 Flugstunden im Monat.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:18
@Rick_Blaine
hab ich auch so verstanden :o)
trifft aber nur auf die reinen piloten ohne nebenaufgaben zu.
dann kommt auch noch die frage dazu, inwiefern nur zeiten als pic (pilot in command) zählen, sprich u.u. nur ein leg pro flug zählt, da das andere nicht aktiv gesteuert wurde...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:23
Es kommt eben auch darauf an, welche Strecken er die meiste Zeit flog. Kurze Strecken mit relativ langen Pausen zwischen den Segmenten führt zu relativ langer Gesamtarbeitszeit bei wenigen Flugstunden. Ist er ewig nur Kuala Lumpur - Singapore geflogen (ca 1 Stunde Flugzeit), vielleicht gar 2-3 Mal am Tag und hat jedes Mal fast 2 Stunden Aufenthalt am Boden kommen nicht viele Stunden in der Luft zusammen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.04.2015 um 10:25
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:, dazu auf einer B777 (der Traum aller Piloten),
Ich kann nicht bestätigen das es für Piloten das größte ist, möglichst einen dicken Brummer und Langstrecke zu fliegen.
Bei meinem A320 Piloten ist das Gegenteil der Fall.
Der möchte möglichst viele Starts und Landungen hinlegen. Am liebsten fliegt er sogar A319.
Sein Vater war bereits Pilot (Lufthansa/Langstrecke) und der war selten zuhause.
Es soll ja auch häusliche Piloten geben.
Verdienen tut er auch nicht weniger, da er auf dementsprechend viele Flüge kommt.
Das Maximum liegt bei 8 Flügen/Tag.

Hamid war ja bereits auf einer grossen Maschine (A330), da hätte er ja auch auf den 380er spekulieren können. Ich fande seinen Wechsel schon immer merkwürdig.
Beitrag von Zz-Jones (Seite 843)


melden