Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.714 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 21:25
Sag mal, bist Du blind?
www.pilots.de


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 21:25
@DearMRHazzard

Geht nicht bei pilots.de

Musst Du auf die Seite, Enter drücken, freies Forum wählen, Suchbegriff eingeben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 21:34
@DearMRHazzard

bist Du baff oder hast du die Quelle noch nicht gefunden ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 21:35
@Zz-Jones

Deine Angaben führen leider in die Irre.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 21:40
@DearMRHazzard

http://www.pilots.de/

genauer gehts nicht, da sich die Adressleiste nicht verändert.

unten rechts: ENTER
offenes Forum: ENTER
Suchen: Suchbegriff "Hacking" ENTER
Titel des Threads: Steuern per Smartphone? ENTER

ich hoffe ab hier kommst Du zurecht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 21:54
Hier ist jemand, der einen Crowdsourcing-Fund über $2 Mio. eröffnet, weil er der Meinung ist, MH370 liegt in der Bay of Bengal (der Meinung ist Georesonance ja auch). Andre Milne ist ein Militär-Luftfahrt-Technologie-Entwickler und glaubt, MH370 wäre bis zu den Malediven geflogen und hätte dann gedreht.
It was then next seen by witnesses flying south past the Maldive Atolls before circling back over to fly and land in the lower Bay of Bengal. He then believes it drifted northwards to where satellite data shows an object identical to MH370 that is resting in the northern part of the Bay of Bengal.
Gesamter Text:
http://www.ibtimes.co.uk/malaysia-airlines-mh370-investigator-andre-milne-launches-crowdsourcing-fund-bay-bengal-search-1497841

Ist es praktisch nicht wirklich möglich, dass MH370 irgendwo gedreht haben könnte???


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 22:00
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Ist es praktisch nicht wirklich möglich, dass MH370 irgendwo gedreht haben könnte???
wenn meine Übertankungstheorie stimmt, hätte MH370 nach Erreichen des 7. Rings, die gleiche Strecke (und mehr) wieder zurückfliegen können.

Außerdem wurde Thailand nur befragt, ob sie etwas zu einer bestimmten Uhrzeit gesehen hätten.
Sie wurden ja nicht befragt, ob sie danach auch noch etwas gesehen haben.

Es gibt ja angeblich die Aussage, eines indonesischen Fischers, wonach ein Flugzeug mehrfach Sumatra überflogen hätte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 22:02
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Deine Angaben führen leider in die Irre.
immer noch?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 22:14
um das Thema Fracht nicht aus den Augen zu verlieren, hier nochmal ein Beitrag zu Lithium-Batterien in Flugzeugen:

https://www.luftfahrtakademie.de/artikel/lithium-batterien.html (Archiv-Version vom 10.02.2015)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 22:49
@Zz-Jones
@DearMRHazzard
@Löwensempf
Ihr großen Jungs findet einen Text nicht mit der Google-Texteingabe? Meine Güte ... :D

@Zz-Jones
Trotzdem solltest Du generell einen Link zu dem Zitat angeben. Wenn Du die Seite einmal gefunden hast, wird das wohl kein Problem darstellen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.04.2015 um 23:19
@FF

das geht bei pilots.de leider nicht, da sich die Adressleiste dort nicht verändert.
Genauer, als ich es getan habe, kann ich die Quelle nicht verlinken.
Ein Mindestmaß an Eigeninitiative ist da leider erforderlich.

Bei Seiten, wo die Möglichkeit besteht, verlinke ich natürlich direkt.

Jetzt weiss ich, was Du meinst
http://www.pilots.de/ubb/NonCGI/Forum1/HTML/006343.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 07:45
Das Schwierige an diesem thread ist, dass ein Thema in der Regel angerissen aber nie ausdiskutiert wird, weil sofort ein anderes Thema begonnen wird usw.

Ich will noch einmal zurück zu @Löwensempf und ihrer Theorie des hacking:

Um diese nun endgültig ad acta legen zu können oder eben nicht, müssten folgende Fragen beantwortet werden:

1. Ist es möglich, durch Zugriff auf den zentralen Computer des Flugzeugs alle, also wirklich alle, Kommunikationsmöglichkeiten lahm zu legen? Sind alle miteinander vernetzt?

Wenn die Antwort nein ist, kann man die Theorie abhaken. Denn dann ist nicht erklärlich, warum die Piloten, die ja komplett überrascht sein mussten, dass nichts mehr so reagiert, wie sie erwarteten und wollten, keinerlei Kommunikation in dieser Hinsicht gestartet haben. Oder anders gesagt: wenn dieser "hacker" -sei es ein Virus oder ein Mensch am laptop oder sonstwer- z.B. nicht auf die SATCOM Anlage zugreifen kann, dann ist bei dieser Theorie unverständlich, warum die Piloten nicht einen Notruf per Satcom versucht haben.

Also noch einmal: Sind wirklich alle Systeme über diesen Computer vernetzt und blockierbar oder nicht. Leider kenne ich mich nicht genug mit den Boeing 777 aus, um das beantworten zu können, aber wenn ich dieser Theorie Beachtung schenken soll, dann muss diese Frage geklärt sein.

Störsender sind übrigens keine befriedigende Antwort auf diese Frage, da erstens solche Spuren hinterlassen (andere Flieger und Bodenstationen würden Beeinträchtigungen der Frequenzen bemerken) und zweitens hier von weiterer hardware ausgegangen wird. Die "hacker" Theorie soll aber vor allem durch ihre relative Einfachheit beeindrucken: man braucht "nur" einen Virus oder einen fiesen Typen am Laptop...

2. Wenn die erste Frage mit ja beantwortet werden kann, stellt sich die nächste: gibt es irgendeinen Weg für die Piloten, durch Abschalten von irgendetwas die Kontrolle über das Flugzeug wieder zu übernehmen? Es ist wahrscheinlich, dass die beiden komplett durch so einen "hacker"-Angriff überrascht wurden und daher vermutlich keine spezifischen Gegenmassnahmen kannten, aber: kann die Elektronik so weit von den Piloten lahmgelegt werden, dass sie das Flugzeug wieder "per Hand" und ohne den Computer fliegen können, notfalls auch ohne Instrumente etc? Wenn ja, ist zu fragen warum sie das nicht getan haben und zumindest versucht haben auf einem der vielen Flughäfen, an welchen sie ja angeblich vorbeigeflogen sind, notzulanden.

Sind die Antworten auf beide Fragen ja, ist also ein kompletter "hack" möglich, stellt sich letztlich die Frage nach Motiv und Möglichkeit: wer hat das technische know how und die entsprechende Ausrüstung und vor allem was will er damit eigentlich erreichen?

An dieser letzten Frage sind bisher schon eine ganze Reihe Theorien gescheitert. Ich war nie ein fan von James Bond Filmen und glaube nicht an die Existenz verrückter Genies die die Weltmacht übernehmen wollen. Noch weniger glaube ich an solche, die ein Flugzeug verschwinden lassen, ohne jeden Hinweis auf irgendeinen Vorteil, den sie dadurch erreichen.

So. @Löwensempf kannst Du dazu etwas sagen? Und was können die anderen dazu sagen? Ich würde handfeste, beweisbare Aussagen vorziehen, Mutmassungen bringen nichts.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 09:01
Ich denke ein Hack ist nur möglich , wenn das Flugzeug und die Bordcomputer vor dem START manipuliert wurde. Dazu bedarf es weiterhin einen Sender mit WLAN , was aber wiederum technisch eine große Herausforderung ist. Dazu hat MA keine Internetmöglichkeit bei Passagierflügen bis dato. Weiterhin fehlt mir die wirklich die Phantasie einen Hack für einen Passagierflugzeug "irgendwie" zu vollziehen. Wenn ein Hack so einfach wäre, könnten Bodenstationen in Notsitutationen das Flugzeug übernehmen und steuern, was aber bis heute nicht geht. Zumindest kenne ich keinen Fall im zivilen Bereich, in dem so etwas schon gemacht wurde.

Eine Virus/Trojaner Installation ist vom Boden aus möglich, ein Eingriff oder Steuerung gar per WLAN nicht. In der Höhe über dem Ozean ist kein WLAN Funknetz. Das würde nur funktionieren, wenn jemand einen Stick (der nicht bemerkt wurde) irgendwo an den Bordcomputern in einen USB Port steckte und die Person an Bord mit einem Laptop eine Kommunikation mit diesem herstellen möchte. Dann hört aber auch meine Phantasie auf..Daten kann er vielleicht auslesen , aber kein Flugzeug übernehmen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 09:19
Logikfragen:

1. wer hackt erfolgreich eine Boeing 777 mit über 200 Menschen an Board und hat über ein Jahr später diesen Coup noch nicht durchsickern lassen?

2. wer hackt eine Boeing 777 um sie danach in den SIO zu fliegen und dort abstürzen zu lassen?

Klar, die Gefahr scheint zu bestehen und eventuell wäre es sogar machbar, aber wozu in vorliegendem Fall? Seh ich nicht ein...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 09:38
Als Hobby-Hauselektriker kann ich sicher sagen, daß alle elektrischen Verbraucher einen gemeinsamen Nenner haben:
Sie gehen alle an Masse.
Über die Masseleitung können auch Daten übertragen werden, siehe Internet übers Stromnetz.
Inwieweit sich die Masseleitung hacken lässt, kann ich nicht beurteilen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 09:50
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Also in der Praxis: Du schickst irgendwas per Acars hoch woran sich der Rechner verschluckt, und er führt auf einem mal ein Programm aus, was du im Acars-uplink inkludiert hast. Schon hast du dein fuß in der Tür, um über zB Arinc weiteres unheil zu stiften, und noch mehr Rechner im Flieger auf gleicher Art zu kompromittieren.
So einfach ist es nicht, @Berlinandi hat das schon mehrfach gepostet:
Teso hat ein Programm geschrieben mit welchen er über einem Android Handy dem FMS via ACARS Befehle geben kann . Das ganze hat er jedoch nur mit einer Schulsoftware für das FMS geschafft , welche für Simulatoren genutzt wird . Auch ist zu sagen , das wenn er wirklich mit seinem Smartphone dem ins FMS eines Flugzeuges eindringen wollte , er sich ersteinmal bei einem ACARS Provider einhacken müsse , da er ja ACARS zur Datenübertragung nutzt . Auch sagte er auf der Konferenz (Video wurde hier schon gepostet) , das selbst wenn er es schaffen würde sich bei einem Provider einzuhacken er erst einmal wissen müsste welche Software der jeweilige FMC nutzt . Auch ist zu sagen , sobald man den AP ausschaltet , könnte er mit seiner Software von aussen nichtmehr auf die Fluglage des Flugzeuges eingreifen . Auch kann er mit seiner Software lediglich auf Daten zugreifen und verändern , welche der AP vom FMS bekommt bzw übers FMS/CDU eingegeben wird .
Beitrag von Berlinandi (Seite 452)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 11:58
@Rick_Blaine

Leider kann ich Dir nur wieder wischi-waschi antworten. Ich wünschte, es wäre anders.

Bevor sich die Frage klären lässt, ob oder ob nicht, müsste man zuerst einmal wissen, ob MH370 bereits auf das neue System umgerüstet war. Dazu gibt es leider null Informationen, jedenfalls habe ich keine gefunden außer der Aussage dieses Piloten, den ich kennengelernt habe. War sie es nicht, wäre ein Zugriff sowieso ausgeschlossen gewesen. Weiterhin gibt es aus guten Gründen natürlich keine Informationen über den Aufbau des neuen Onboard-Network-Systems. Das dürften Betriebsgeheimnisse sein, die innerhalb der Entwickler-Abteilung bleiben. Und erfahrungsgemäß dringen sie aus solchen Abteilungen auch nicht wieder raus. Es ist also extrem schwierig, etwas darüber zu finden, vielleicht könnten ja hier andere auch mal nachforschen. Klar ist die Frage, ob sich das lohnt, aber hat es sich bisher gelohnt, andere Theorien zu verfolgen? Ganz offensichtlich auch nicht.

Wenn so eine Beeinflussung stattgefunden hat, dann hat ja nicht der Herr Teso oder ein x-beliebiger Hacker im Flieger gesessen und sich mit seinem Laptop ins Flugsystem gehämmert. Meiner Meinung nach kann so etwas nur ein Regierungs- oder Terroristenprojekt sein, wobei man auch die Freescale-Mitarbeiter im Auge behalten sollte, die auf dem Weg nach China waren, um militärische Lösungen zu präsentieren. Oder / und es hatte mit der Fracht zu tun. Ich halte es noch nicht mal für ausgeschlossen, dass die malaysische Regierung wirklich keinen Plan hat, was da passiert ist!

Wir haben alle Theorien abgegrast, nichts hielt unseren Untersuchungen stand. Shas Massensuizid fällt für mich persönlich ebenfalls aus. Selbst wenn Selbstmord in asiatischen Ländern ein Tabuthema ist – der Vorgang wurde intensiv von einem internationalen Team, u. a. CIA-Profilern, untersucht. Die interessiert es mit Sicherheit nicht, ob Malaysia ein Problem damit hat, einen Piloten des Amokfluges zu bezichtigen. Es wurde damals eine Expertenkommission gegründet, die sich wochenlang in einem extra Gebäude verschanzt hatte und alle Beteiligten, Piloten, Crew und Passagiere, auseinander genommen hat. Die haben wahrscheinlich bis zur Geburt in Shas Leben herumgestochert. Und offenbar haben sie nichts gefunden, nicht in seinem Rechner, nicht in seinen Telefonaten, nicht in irgendwelchen Recherchen oder Aufzeichnungen, nicht in seinem Flightsim, nicht in Gesprächen mit anderen, nicht im Arbeitsbereich. Wie bitte soll der Mann denn einen solch perfiden Plan ausgearbeitet haben ohne jegliche Nachforschungen und Aufzeichnungen? Alles im Kopfe? Ohne jemals eine Bemerkung anderen gegenüber gemacht zu haben? Seine FB Seite wurde ja wohl auch konfisziert und neulich wieder freigegeben. Wäre sie auch wieder der Öffentlichkeit preisgegeben worden, wenn sie belastendes Beweismaterial enthielte? Wieso wurden seine You-Tube-Filme nicht entfernt, wenn sie Botschaften enthielten? Haben die Profiler die Videos nicht gefunden? Wohl kaum! In einem öffentlichen internationalen Bericht, als den ich die FactualInformation ansehe, würde man niemals schriftlich einen von internationalen Spezialisten ausgeleuchteten Menschen als harmlos darstellen, wenn er es nicht wäre. Im Gegensatz zu internen Mauscheleien, wie z. B. Manipulation der Radardaten, wäre das Risiko exorbitant hoch, dass jemand in Shas Umfeld plötzlich den Mund aufmacht und verbreitet, dass er eben doch komplett wahnsinnig war. Er hatte noch nicht mal Depressionen – eine derartige Tat wäre völlig untypisch für einen depressiven Menschen, dazu gehört eine ausgewachsene Persönlichkeitsstörung. Die genaue Definition und psychologische Erläuterungen und Studien (Depressive ziehen sich zurück und töten nur sich selbst und allenfalls ganz nahe Angehörige, denen sie ein Weiterleben nicht zumuten wollen) lassen sich im German Wings Thread wunderbar nachlesen.

Nachdem also der Suizid auch noch ausfällt – was bleibt dann noch? Der externe Eingriff ist die einzige Theorie, die wir noch nicht durchleuchtet haben.

Angenommen, MH370 wäre mit einem Virus infiziert gewesen. Hätte dieser die in den Autopilot eingegebene Route einlesen können und den AP mit geänderten Zielkoordinaten füttern können? Ohne dass es der Crew es auf ihren Instrumenten angezeigt wird? Waren die Piloten vielleicht zunächst immer noch der Meinung, sie fliegen nach Peking, obwohl sie bei IGARI nach Westen abdrifteten? Wo sollten sie hingeführt werden? In die Petronas Towers? Und als Shah merkte, dass er gar keinen Funkverkehr mehr hatte und völlig falsch unterwegs war, hat er es dank seiner hervorragenden technischen und fliegerischen Kenntnisse geschafft, zeitweise wieder Einfluss zu nehmen, weswegen diese merkwürdige Streckenführung und die Kehrtwende zustande kam, bevor das System komplett zusammenbrach und nur noch den gradlinigen Weg in den SIO zuließ? Wieso gab es keine Meldungen, obwohl Satcom aktiv war? Oder wurde es nur irreführend als aktiv angezeigt?

Ich kann leider keine Fakten bringen und wenn das Thema hier nicht weiter diskutiert werden soll, können wir auch gerne einen Haken dranmachen. Davon hängt ganz sicher nicht mein Lebensglück ab. Wir können auch gerne zum 50igsten Mal alle anderen Theorien noch mal durchkäuen und auch auf keinen grünen Zweig kommen. Es ist also gehüpft wie gesprungen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 12:05
Hier noch das neuste Update des ATSB:

http://www.atsb.gov.au/mh370-pages/updates/operational-update.aspx#.VThN44aaJQo.twitter


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 12:41
@Löwensempf

vllt könntest Du Deinen Mann mal fragen, ob es so etwas wie einen temporären Virus gibt.

angenommen unter den 6 Datenpaketen, die zu der ACARS-Übertragung um 17:07.29 UTC
zusammengefasst wurden, befand sich eine infizierte email welche den Satelliten attackierte, hätte sich ja niemand von außerhalb in den Provider einhacken müssen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2015 um 12:43
@Zz-Jones

Durch ausschalten des Autopiloten ist die ganze Sache dann aber wieder hinfällig, selbst wenn es funktionieren würde.

Jedoch denke ich, das es nicht so einfach ist wie manche es sich vorstellen.


melden