Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

TCPA

73 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: PC, Computer, Microsoft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

TCPA

29.06.2005 um 14:09
Warum verdammt nochmal ist Servise Pack 2 da??

Es soll ja den Pc sicher machen aber nein...was anz anderes..ich finde das komsich mit Sewrvis Pack 2 ...

Es ist der geist der die Welt bewegt...



melden

TCPA

06.11.2005 um 17:03
Link: www.heise.de (extern)

Sorry, daß ich den alten Thread nochmal ausgrabe, aber ich habe das hier gefunden, was (zumindest am Rande) einiges mit dem Thema zu tun hat...



Warner entwickelt "Audio-Wasserzeichen" für HD DVDs

Das US-amerikanische Filmstudio Warner hat ein Kopierschutzsystem entwickelt, bei dem HD DVDs mit einem "Audio-Wasserzeichen" versehen werden. Alan Bell, bei Warner Bros. zuständig für die Technologie-Entwicklung, hat sie laut New Scientist vergangene Woche auf einer Konferenz des DVD Forum in Paris vorgestellt. Das Wasserzeichen solle in alle Tonspuren der wichtigsten Filme eingebettet werden, die in die Kinos kommen, schlägt Warner vor.

Das Filmstudio unterstützte ursprünglich ausschließlich das Format HD DVD, seine Heimvideo-Abteilung hat aber kürzlich angekündigt, Filme im hochaufgelösten Format in beiden DVD-Nachfolgeformaten herausbringen zu wollen, also auch auf der konkurrierenden Blu-ray Disc. Das DVD Forum arbeite derzeit abschließend an den Spezifikationen für die HD DVD, schreibt New Scientist, in die das "Audio-Wasserzeichen" einfließen könnte.

Bei dem System sollen HD-DVD-Player mit einem Sensor bestückt werden, der die für menschliche Ohren nicht wahrnehmbaren Signale erkennen soll. Sobald ein Player ein solches Signal registriert, werde die HD DVD nicht weiter abgespielt, da der unerlaubt beispielsweise mit einer Digicam von einer Leinwand kopiert worden sein muss, heißt es in dem Bericht. Eine Variante sei dafür geeignet, solche unerlaubt kopierten Filme zu erkennen, die an einen begrenzten Kreis verteilt werden. Solche limitierten Exemplare gehen zum Beispiel als Screener an Juroren von Filmpreisen wie dem "Oscar". Einige zur Beurteilung verteilte Filme sind in der Vergangenheit in Tauschbörsen gelangt.

Auch sollen auf HD DVD vertriebene Filme für den Massenmarkt mit einem Audio-Wasserzeichen versehen werden können, schildert der Bericht weiter. Dadurch soll der Player erkennen können, ob es sich bei dem eingelegten Filmträger um einen regulär verkauften handelt. Die Entwickler haben dabei auch an ein Szenario gedacht, bei dem beispielsweise ein Vater eine "Kinderparty" abfilmt, bei der im Hintergrund Musik von einer Film-DVD zu hören ist, deren Signale bei der selbst erstellten Aufnahme dafür sorgen könnte, dass ein Player später das Abspielen stoppt. Das sei aber nur der Fall, so Bell, wenn das Wasserzeichen eine ausreichend lange Zeit vernehmbar sei.

Die Bürgerrechtler von der Electronic Frontier Foundation (EFF) sehen die neue Technik skeptisch. Wie auch schon beim Bestreben der Filmindustrie, die "analoge Lücke" zu schließen, befürchten sie laut Bericht, dass die Unterhaltungsindustrie fordern könne, dass alle DVD- und CD-Laufwerke, Festplatten und PCs mit der Technik nachgerüstet werden sollen. (anw/c't)

-------------------------



Also bald Computerüberwachung durch Audiospuren? Oder glaubt ihr wirklich, das soll nur als Kopierschutz dienen? Wenn man aber eigene Videos durch eine versteckte Tonspur nicht mehr abspielen kann, nur weil im Hintergrund Teile eines Films laufen, hört sich das nach einem weiteren Schritt zur Totalüberwachung an...

und was, wenn durch die Audiospuren vielleicht sogar Daten an die Firmen weitergegeben werden? Quasi ein TCPA über DVD?

Gruß,
Con.



melden

TCPA

07.11.2005 um 02:22
Und jeder wird das Zeichen des Tieres tragen

*grusel*

Also ich denke da wird jetzt zuviel Wind gemacht! Es ist einfach nur ein weiterer Standart, für den wir dankbar sein sollten. So wie Plug&Play nur das er auch noch Software umschliesst. Zumindest habe ich das so verstanden, also erst mal abwarten und Tee trinken :)





der Beste Ort einen Regentropfen zu verstecken ist der Ozean, nicht die Wüste.

Ich mag keine Wiederholungen



melden

TCPA

20.11.2005 um 01:07
und was machen die ,die keine internetanbindung haben und nur ein game zocken wollen?

Ich bin wie ich bin, die einen
kennen mich,die anderen können
mich :-)



melden

TCPA

20.11.2005 um 01:13
Moin alle zusammen....

Hier was zur TCPA...

Hier wollen wir das Ganze etwas entwirren und uns auf die Kernpunkte konzentrieren. Auf den ersten Blick ist es nämlich meist unmöglich, dass Geflecht aus Technologien, Konzernen und Gesetzen, im Ganzen zu erfassen.

Die Technologie:
TCPA steht für Trusted Computing Platform Alliance (Vertrauenswürdige Computerplattform Allianz). Bei der Technologie sprechen wir also von der TCP (Der Vertrauenswüdigen Computerplatform). Diese sieht vor, dass anfangs alle Computer mit einem TPM (Trusted Platform Module), auch bekannt als Fritz-Chip, ausgestattet werden. In späteren Entwicklungsstufen werden dessen Funktionen direkt in CPUs, Grafikkarten, Festplatten, Soundkarten, Bios usw. integriert. Dies stellt dann sicher, dass der Computer sich jederzeit in einem TCPA-Konformen Zustand befindet und dies überwacht. Präzise ausgedrückt heißt das: Auf der untersten Ebene befindet sich die Hardware, darüber TCPA, und erst danach kommt der User. Die gesamte Kommunikation arbeitet mit einer 2048Bit starken Verschlüsselung, also sicher genug, um das Entschlüsseln in Echtzeit auch auf längere Sicht zu verhindern. Dies dient dazu, sicherzustellen, dass die TCPA jegliche ungewollte Software & Hardware unterbinden kann. Daraus resultierend wird man Software und Hardware, welche nicht von diesem Konsortium abgesegnet (Zertifiziert) wurde, nicht einsetzen können. Und um diese zertifizieren zu lassen, wird man voraussichtlich, zumindest für Privatpersonen bzw. kleine & mittelständische Unternehmen, horrende Summen bezahlen müssen. Demzufolge würde man OpenSource praktisch zum Tode verurteilen, da eine Software ohne TCPA-Lizenz einfach nicht lauffähig wäre. Auf Kurz oder Lang würden nur die großen Softwareunternehmen überleben und den Markt nach belieben beherrschen können.
Wer jetzt meint, man könne dieses System doch sicher umgehen/entfernen, dürfte sich täuschen. Erstens gab es bisher noch nie eine solch in die Hardware integrierte Sicherheitstechnologie, zweitens waren es bisher immer Offline-Systeme. Bei TCP werden die Rechte zentral von der TCPA (USA?) verwaltet. Und sobald das System eine Manipulation bemerkt, wird dies gemeldet werden. Was dies strafrechtlich zur Folge haben könnte, erläutern wir unter "Die Gesetzesentwürfe". Das somit auch Systeme, die aus gutem Grund (Geschäftsdaten) nicht ans Netz sollen, zumindest zeitweise zum Schlüsselabgleich, auch online sein müssten, wäre da noch ein weiteres Übel.

Die Unternehmen:
Gegründet wurde die TCPA 1999 von Compaq, HP, IBM, Intel und Microsoft. Bis heute gehören ihr jedoch schon 200 Unternehmen an. Darunter finden sich Adobe, AMD, Fujitsu-Siemens, Gateway, Motorola, Samsung, Toshiba und viele weitere bekannte Unternehmen. IBM liefert schon die ersten Desktop-PC und Notebooks mit integriertem TPM aus.

Die Gesetzesentwürfe:
In den USA gibt es einen Gesetzesentwurf, den so genannten CBDPTA (Consumer Broadband and Digital Television Promotion Act). Vormals war dieser bekannt als SSSCA (Security Systems Standards and Certification Act). Die neue Bezeichnung liest sich bei weitem harmloser. Scheinbar machte es die erste Bezeichnung zu einfach, den Zweck des Gesetzesentwurfs zu verstehen.
Dieser sieht vor, sichere (also TCPA konforme) Geräte gesetzlich vorzuschreiben. Systeme welche diesem Gesetz nicht entsprechen dürften in den USA dann weder verkauft noch gekauft werden. Zuwiderhandlungen würden mit bis zu 5 Jahren Gefängnis und bis zu $500.000 Geldstrafe bestraft. Selbiges würde für die Entwicklung von "offener" Software gelten. Offen in dem Sinne, dass sie auf nicht TCP-Systemen lauffähig wäre.
Auch wenn dieses Gesetz selbstverständlich nur in den USA rechtskräftig wäre, hätte dieses katastrophale Auswirkungen für den Rest der Welt. Da US Unternehmen keine "unsichere" Software mehr entwickeln dürften, müssten andere entweder mit auf den TCP-Zug aufspringen, womit sie die Kontrolle über sich an die TCPA (USA?) abgeben würde, oder aber vollends auf Software von US-Unternehmen verzichten. Kein Windows, Solaris, MacOS, Photoshop, Winamp oder kurz gesagt, der größte Teil aller auf dieser Welt eingesetzten Software wäre nicht mehr einsetzbar.

Die Konsequenzen:
Damit sich das Ausmaß jeder für sich selbst und seine eigene Situation ausmalen kann, haben wir diesen Abschnitt sehr generell gehalten. Es sollte aber ein leichtes sein, anhand dieser Punkte die für sich selbst daraus resultierenden Einschränkungen zu bestimmen.


Die informelle Selbstbestimmung ist nicht mehr existent, man kann keine Daten mehr nach eigenem Willen speichern, kopieren, erstellen, programmieren, ... Sowohl für private als auch für Firmen
Der freie Zugang zum EDV/Software Markt ist für Nicht-Konzerne völlig unterbunden, der Markt wie wir ihn heute kennen völlig zerstört
Einschränkung des Eigentumsrechts an gekaufter Hardware
Die Meinungsfreiheit und das freie Wort im Internet sind endgültig beseitigt
Das Recht auf Privatsphäre bei der EDV Nutzung ist Geschichte
Die Nationale Unhabhängigkeit der einzelnen Staaten ist nun völlig in der Hand der Amerikaner
Die Welt bricht digital in zwei (Staaten die sich gegen TCP aussprechen)
Wem jetzt nicht die Alarmglocken bis zum jüngsten Gericht läuten, kann getrost darauf verzichten Ross Andersons ausführliche FAQ zu lesen.


melden

TCPA

20.11.2005 um 01:14
Hier noch der Link dazu....

http://www.againsttcpa.com/what-is-tcpa.html


melden

TCPA

20.11.2005 um 11:26
machts wie ich: Benutzt Debian ...

Suam quemque sortem ferre oportet - suum cuique dabitur.


melden

TCPA

20.11.2005 um 20:45
oder wie ich: Benutzt Macintosh und Debian ;)


melden

TCPA

20.11.2005 um 21:06
TCPA wird niemals funktionieren. man kann in den Computerchips ein paar Transistoren, die für TCPA zuständig sind, neutralisieren. wer wirklich gut ist. gescheite Mikroskope kann man schon für 100 € kaufen. die totale kontrolle liegt nur im träumer

Das Leben ist ein unsichtbarer Krieg.
Warum ist die Menschheit immer noch am scheitern, wo ich doch geboren bin?



melden

TCPA

20.11.2005 um 21:15
Zumal die chips auch schon gehackt wurden, also wennse nicht weiterentwickelt werden, dann sollten sie kein großes Problem darstellen, zumindestens für den etwas informierten und begabten user


melden

TCPA

20.11.2005 um 21:19
hm ja... hab ich in einem anderen forum schon vorgeschlagen... dem chip kann man einfach den gar aus machen...


melden

TCPA

21.11.2005 um 16:50
Wenn der Scheiß kommt dann steig ich auch MAC um soviel ist sicher...
Natürlich würde ich eine neue AMIGA Generation vorziehen aber davon
kann man wohl nur Träumen....

Echte Skinheads können keine Nazis sein!
RUHRPOTT ASSIS SIND IM HAUS!
www.con-trust.de.vu



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Half-Life 2
Verschwörungen, 58 Beiträge, am 07.02.2019 von Warden
allmighty am 18.07.2004, Seite: 1 2 3
58
am 07.02.2019 »
von Warden
Verschwörungen: Alan Turing: Suizid, Unfall oder Mord?
Verschwörungen, 15 Beiträge, am 08.04.2016 von nutzerin
nutzerin am 31.03.2016
15
am 08.04.2016 »
Verschwörungen: Würmer und Viren
Verschwörungen, 22 Beiträge, am 01.02.2010 von wissenschaft
nebirosh am 28.01.2004, Seite: 1 2
22
am 01.02.2010 »
Verschwörungen: Neuer Wurm
Verschwörungen, 43 Beiträge, am 01.04.2010 von DonFungi
TimTom am 13.08.2003, Seite: 1 2 3
43
am 01.04.2010 »
Verschwörungen: NSA half Microsoft bei der Vista-Entwicklung
Verschwörungen, 365 Beiträge, am 22.12.2008 von lightbringer
woodstock am 11.01.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
365
am 22.12.2008 »