Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

JFK - Attentataufdeckung

27.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald

JFK - Attentataufdeckung

01.08.2017 um 17:24
@alle

neuer artikel über Oswalds Geheimdienstverbindungen

Oswald’s Intelligence Connections: How Richard Schweiker clashes with Fake History
https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-articles/oswald-s-intelligence-connections-how-richard-schweiker-clashes-with...


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

01.08.2017 um 18:25
groucho schrieb:Jemand hat notdürftig den Schädel "verschlossen" (=> surgery of the head) damit keine weiteren Teile vom Hirn auf der Überfahrt zur Autopsie rausfallen.
soweit ich weiß war der Kopf in Tücher gewickelt. Für einen "Verschließen" des Schädels gibt es keinen Zeugen,kein Dokument, zudem war es nicht nötig


https://books.google.de/books?id=6R8KAwAAQBAJ&pg=PA7&lpg=PA7&dq=jfk+body+wrapped+in+sheets&source=bl&ots=b6QUi_xLVS&sig=...
groucho schrieb:1) Humes hat sich verkuckt und etwas für "surgery" gehalten, was es nicht war
Im entsprechenden Bericht wird das aber im weiteren Verlauf nicht zurückgenommen


melden

JFK - Attentataufdeckung

02.08.2017 um 16:34
@groucho


hier sind noch mal die Aussagen der Pathologen über die Beschädigung des Cerebellums:

- when discussing the brain photos with the ARRB in 1996, Dr. Humes acknowledged, “the right cerebellum has been partially disrupted, yes.”
- When interviewed by the HSCA Forensic Pathology Panel on 9-16-77, and asked by Dr. Coe if he thought the "destruction" apparent on the underside of the brain was a "post-mortem artifact" from the removal of the brain, or was caused by the bullet, Humes responded "I think it was partly caused by the bullet."

- Upon re-reading the supplementary autopsy report from 12-6-63, moreover, I noticed that there were seven slices of tissue removed from the brain for microscopic examination, including one from the “right cerebellar cortex.” I then noticed that the other six were all from areas reported to be damaged... The report states “When viewed from the basilar aspect the disruption of the right cortex is again obvious.” As “the basilar aspect” means “underneath” and “cortex” means “outer layer,” this is quite possibly a reference to the cerebellum as well as the cerebrum.


http://www.patspeer.com/chapter17%3Anewerviewsonthesamescene


melden

JFK - Attentataufdeckung

02.08.2017 um 17:40
groucho schrieb:Ich erkläre es dir gerne jedes Mal aufs Neue: Es ist KEINE Wortklauberei darauf hinzuweisen, dass "surgery of the head" "at the top of the skull" UNMÖGLICH einen Eingriff am Hirn (brain) beschreiben kann.
gehört das Gehirn nicht zum Kopf? Wäre eingriffe in ein bereits durch einen Durchschuss zerstörtes Gehirn überhauppt aufgefallen?


melden

JFK - Attentataufdeckung

02.08.2017 um 17:58
@alle


Earle Cabell, brother of Deputy Director of Central Intelligence Charles P. Cabell and Mayor of Dallas Texas at the time JFK was assassinated there, was a CIA asset beginning in 1956. Attached are his 10/17/56 CIA Secrecy Agreement, his CIA 201 file cover sheet, his 5/13/57 CIA Personality 201 File Request, and a cover sheet indicating that the HSCA reviewed his 201 file. The NARA master listing of files scheduled for release indicates that the ARRB classified these records as „Not Believed Relevant“ (NBR). ARRB Director Judge John Tunheim, at the recent CAPA event at the National Press Club said that he now believes that many of the NBR-designated documents are indeed relevant.

http://educationforum.ipbhost.com/topic/24102-national-archives-release-first-batch-of-2017-jfk-documents/?do=findCommen...


melden

JFK - Attentataufdeckung

02.08.2017 um 18:52
@alle

Nächsten Monat jährt sich eine Rede Kennedys die in Vergessenheit geraten ist:

Youtube: President Kennedy Speaks At UN On Joint Moon Flight (1963)

Mehr dazu:

http://www.spacedaily.com/news/russia-97h.html
https://fas.org/irp/offdocs/nsam-jfk/nsam271.htm


melden

JFK - Attentataufdeckung

02.08.2017 um 20:16
@alle

Oswald soll sich vom 27. September bis 3. Oktober 1963, also 7. Wochen vor dem Attentat in Dallas in Mexico City aufgehalten und die sowjetischen und kubanischen Konsulate aufgesucht haben. Die Cia fotografiert jeden Besucher, hörte die Telefongespräche der Botschaftsmitarbeiter ab.

Es gibt kein Foto von Oswald beim Betreten und/oder Verlassen der Konsulate. Weiteres hier:

http://22november1963.org.uk/a-little-incident-in-mexico-city


Bemerkenswert sind in diesem Zusammenhang zwei Dokumente, die auf eine zumindest teilweise Inszenierung der Geschehnisse in Mexioc City hindeuten.

es ist auch in Bezug auf das frühe Katzenbach-Memo interessant:

vom 22.11.63
597a1a074203f 63-11-23TolsontoBelmont-Sh


http://educationforum.ipbhost.com/topic/24117-whats-the-deal-with-michael-baden/?do=findComment&comment=356846

15.1.64

58b4a276dd0fd 64-01-15Hooverwrittennotes

http://educationforum.ipbhost.com/topic/24102-national-archives-release-first-batch-of-2017-jfk-documents/?do=findCommen...


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 10:30
proteus schrieb:soweit ich weiß war der Kopf in Tücher gewickelt. Für einen "Verschließen" des Schädels gibt es keinen Zeugen,kein Dokument, zudem war es nicht nötig
That´s it!
Tücher die direkt anliegen verhindern ein "Rauspurzeln" weiterer Schädel- und Hirnanteile.
Und das der Kopfbereich umhüllt wurde ist nachweislich geschehen und bezeugt wurden.


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 10:50
sunlay schrieb:Und das der Kopfbereich umhüllt wurde ist nachweislich geschehen und bezeugt wurden.
Und?

Deshalb kann dennoch ein wenig der Schädel "zusammengeflickt" worden sein.
Der Einwand deines Kollegen bleibt ebenfalls bestehen
proteus schrieb:Wäre eingriffe in ein bereits durch einen Durchschuss zerstörtes Gehirn überhauppt aufgefallen?
Und meine Einwände gegen eine "surgery of the brain" werden von den Tüchern auch nicht berührt. ("Surgery of the head" "at the top of the skull")

Keine Ahnung, warum du dich so auf die Tücher stürzt, die sind für unser Thema völlig belanglos. :D


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 16:23
groucho schrieb:Keine Ahnung, warum du dich so auf die Tücher stürzt, die sind für unser Thema völlig belanglos. :D
keine Ahnung warum du dich so auf "surgery of the head" stürzt, die sind für unser Thema völlig belanglos.

Warum ignorierst du eigentlich die Schäden am Rückenmark und der Unterseite des Cerebellums?
groucho schrieb:Und meine Einwände gegen eine "surgery of the brain" werden von den Tüchern auch nicht berührt.
dein Einwand war:
groucho schrieb:jemand hat notdürftig den Schädel "verschlossen" (=> surgery of the head) damit keine weiteren Teile vom Hirn auf der Überfahrt zur Autopsie rausfallen.
die Tücher/Bandagen haben den Schädel verschlossen- da fällt nix raus, genauso wenig wie aus einem frischen gut gemachten Yufka Döner nix rausfällt :D



wenn du behauptest man habe den Schädel verschlossen, warum hältst du es dann für Schwachsinn dass jemand den hinteren Teil der Kopfwunde für einige der Autopsiefotos verschlossen hat?


mistake
boh tilt
da7e0f0107 vertex
groucho schrieb:Deshalb kann dennoch ein wenig der Schädel "zusammengeflickt" worden sein.
also Wiederherstellung des Schädels? VOR der Autopsie?
groucho schrieb:Der Einwand deines Kollegen bleibt ebenfalls bestehen
der Einwand ist an Dich gerichtet: Bearbeitungsspuren oder Schnitte an Kopfhaut und Knochen fallen eher auf als an der glibbrigen Gehirnmasse die ohnehin schon aufgerissen war.

das entkräftet DEIN Argument "surgery of the head, nicht surgery of the brain"


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 16:27
groucho schrieb:Deshalb kann dennoch ein wenig der Schädel "zusammengeflickt" worden sein.
Inwieweit könnte der Schädel zusammengeflickt worden sein?

boh1
Boswell


und vor allem:

Inwieweit waren es ursprüngliche Bruchlinien und keine Risse zwischen wieder zusammengefügten Schädelfragmenten?


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 19:15
@groucho


eien Frage:

hast du, nachdem du dich selbst mindestens zwei Mal widerlegt hast, deine "Interpretation" des Autopsieberichts revidiert? Dass du von Anfang an falsch lagst sieht man an der Erwähnung des "scalp defect"- das war nur die Wunde


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 20:11
@alle
"And in the 20 years that have passed since [the first release of documents], our understanding of the Kennedy assassinations has moved significantly. My latest book contains definitive proof that Lee Harvey Oswald's defection to the Soviet Union was a false defection, and it was part of a larger hunt for a mole inside of the CIA. A Soviet mole."
https://psmag.com/news/jfk-files-conspiracy-theories
https://whowhatwhy.org/2017/08/03/2017-jfk-document-release-shows-former-intelligence-analyst-got-right/?utm_source=face...


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 22:16
Aniara schrieb am 29.07.2017:Die UNTERseite des Cerebellums ist sehr weich und kann wohl kaum die Wucht einer einschlagenden Kugel ohne Schäden überstehen.
die Oberseite ist hart? diese konnte die Wucht einer solchen Kugel offenbar widerstehen
Aniara schrieb am 29.07.2017:Die Kugel dringt in das Gehirn ein und die Wucht reißt an allem, woran das Gehirn hängt, das Cerebellum als Schwachstelle gibt eben nach und wird beschädigt. Das ist jetzt kein Problem in meinen Augen und auch absolut nachvollziehbar.
warum ist das cerebellum die "Schwachstelle"?
für ein "Reißen" bedarf es aber einer abrupten Bewegung des Gehirns- d.h das Gehirn müsste irgendwie freischwebend im Schädel geschwommen sein, um "gerissen werden" zu können


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 22:27
proteus schrieb:müsste irgendwie freischwebend im Schädel geschwommen sein
Das Hirn ist für gewöhnlich von Hirnflüssigkeit umgeben, in der es "schwimmt". Das hat die Natur so vorgesehen, um kleine Erschütterungen besser abfangen zu können. Du hast also gar nicht mal so unrecht mit deinem "schwimmenden Gehirn". ;)


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 22:32
Aniara schrieb:Das Hirn ist für gewöhnlich von Hirnflüssigkeit umgeben, in der es "schwimmt". Das hat die Natur so vorgesehen, um kleine Erschütterungen besser abfangen zu können. Du hast also gar nicht mal so unrecht mit deinem "schwimmenden Gehirn".
abfangen?


um am Gehirn herumzureißen bedarf es aber schon etwas mehr Raum ;)


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 22:44
@Aniara


freischwebend im Schädel mit viel Bewegungsraum wie eine Unterwasserpflanze in der Strömung im offenen Ozean;

2900 7

besonders viel Bewegungsraum gibt es hinten und vorne;)
2900 8


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.08.2017 um 23:55
proteus schrieb:freischwebend im Schädel mit viel Bewegungsraum wie eine Unterwasserpflanze in der Strömung im offenen Ozean;
Es liegt an dir, mit etwas mehr Ernsthaftigkeit an die Sache ran zugehen. Das du jetzt völlig übertreiben musst, obwohl ich das sogar in Anführungszeichen gesetzt habe, spricht auch wieder einmal für deinen bekannten Diskussionsstil.

Der Zwischenraum nennt sich übrigens in Fachsprache auch Subarachnoidalraum, aber da du dich ja so gut mit Gehirnen auskennst, ist das ja nix neues für dich. ;)


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

04.08.2017 um 13:25
Aniara schrieb: Das du jetzt völlig übertreiben musst, obwohl ich das sogar in Anführungszeichen gesetzt habe, spricht auch wieder einmal für deinen bekannten Diskussionsstil.
DU hast ein Szenario präsentiert, ich habe einände gebracht
Aniara schrieb:Der Zwischenraum nennt sich übrigens in Fachsprache auch Subarachnoidalraum, aber da du dich ja so gut mit Gehirnen auskennst, ist das ja nix neues für dich.
Genau! Deswegen weiß ich ach dass das Gehirn nicht wirklich am Cerebellum "hängt"

liquor-850x638
Aniara schrieb am 29.07.2017:Die Kugel dringt in das Gehirn ein und die Wucht reißt an allem, woran das Gehirn hängt, das Cerebellum als Schwachstelle gibt eben nach und wird beschädigt. Das ist jetzt kein Problem in meinen Augen und auch absolut nachvollziehbar.
Vielen Dank noch mal, dass du Mitlesern die Widerlegung deiner These gegeben hast :D


Es liegt an DIR, mit etwas mehr Ernsthaftigkeit an die Sache ran zugehen.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ludwig XIV46 Beiträge