Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

JFK - Attentataufdeckung

28.585 Beiträge, Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 15:06
@Nikto
Ich "glaube" nunmal an Fakten. Und ohne diese ist das ganze halt einfach nicht wirklich interessant.


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 15:33
Nikto schrieb:Wie soll es Belege dafür geben, wenn genau diese Zeugenaussagen die etwas anderes als die OT Version aussagen würden, bewusst nicht aufgenommen, mehr noch ignoriert worden sind damit es eben keine Belege gibt ausser die gewünschten.
Du nimmst die Motivation dazu schon vorweg. Das ist Deine persönliche Meinung und wiedermal VT typisch.
Geh mal so ran: welche Gründe mag es gegeben haben das zu ignorieren?
Für mich wiegt da viel schwerer und auch naheliegende das ein Zeuge einfach als wertlos galt weil er unschlüssiges erzählt hat. Es liegt doch auf der Hand das bei so einem mega Ereignis sehr viele Menschen der Versuchung erlegen einmal im Leben bei einer ganz großen Nummer dabei zu sein - im Ergebnis haben die dann den zweiten Schützen gesehen im anderen Fenster mit dem Riesenobjektiv... Reiht sich alles schon in die 75% ein.


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 15:33
Nikto schrieb:Für die Hardcore OTler gilt nur der Autopsiebericht und der Zapruderfilm. Zeugen spielen offenbar keine Rolle ...
Das kommt darauf an.
Zeugen die den Fakten widersprechen, irren sich (im besten Fall) eben.

Das kommt ständig vor.
Nikto schrieb:Es wurde umgehend ein Sarg beschafft und die Leiche für die Überführung nach Washington vorbereitet, als zwei Beamte der Polizei von Dallas erschienen. Sie wiesen ausdrücklich darauf hin, dass die Leiche nach texanischem Recht nicht vor der Durchführung einer Autopsie den Bundesstaat verlassen dürfe.
Soweit ich weiß, war das der Wunsch und Wille von Witwe und Bruder des Toten.


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 18:15
groucho schrieb:Soweit ich weiß, war das der Wunsch und Wille von Witwe und Bruder des Toten.
Es werden so viele Halb- und Unwahrheiten hinsichtlich der Verantwortung der Witwe und des Bruders verbreitet, da sollte man schon vorsichtig sein sein.
The House Select Committee reported that during an interview with the Commanding Officer of the Naval Medical Center, "[Admiral Calvin B.] Galloway said that he was present throughout the autopsy," and that, "no orders were being sent in from outside the autopsy room either by phone or by person." (my italics) [12]

. In a sworn affidavit executed for the HSCA on November 28, 1978, JFK's personal physician, Admiral George Burkley, claimed, "I directed the autopsy surgeon to do a complete autopsy and take the time necessary for completion." [13]

. Under oath to the ARRB, JFK's chief autopsist, Dr. James H. Humes, admitted that Dr. Burkley, the supposed conduit of the family's constrictions, seemed keen to move things along, but "as far as telling me what to do or how to do it, absolutely, irrevocably, no." [By way of explanation, Humes made the obvious point that, since Burkley was not a pathologist, "he wouldn't presume to do such a thing."] [14]

- Dr. Humes' second-in-command, Dr. J. Thornton Boswell, told the ARRB that they were "not at all" in any rush or under any compulsion to hurry. [15] "It was always an extension of the autopsy," that was encouraged, "rather than further restrictions." [16]

As an important legal matter, RFK left blank the space marked "restrictions" in the permit he signed for his brother's autopsy.
Finally, Mr. Russo never mentions that in 1978 the Select Committee explored the question of the family's role in detail, concluding that, other than (reasonably) requesting the exam be done as expeditiously as possible, the Kennedys did not interfere with the autopsy. [See full HSCA quote in the footnotes.] [17]

https://kennedysandking.com/john-f-kennedy-reviews/gus-russo-abc-s-unsurprising-choice-as-research-consultant
Es empfiehlt sich, zum Einstieg folgenden Text zu lesen:

http://www.patspeer.com/chapter-21-things-that-make-me-say-hmmm


Die Schlussfolgerung:
Let's recall that in our long and winding discussion of Johnson's behavior in the aftermath of 11-22-63, in Chapter 1, and in this chapter, we have uncovered that Johnson almost certainly
1) lied about his reasons for wanting to fly back on Kennedy's plane;
2) lied about Kenneth O'Donnell's telling him to fly back on Kennedy's plane;
3) lied about telling Kenneth O'Donnell he would wait for Mrs. Kennedy and the body on Kennedy's plane;
4) lied about the first time he saw Mrs. Kennedy on the plane;
5) lied about his being told by Robert Kennedy on 11-22-63 that he should be sworn in on the plane;
6) lied when he indicated he only called Judge Hughes after being told he should be sworn in by Robert Kennedy;
7) lied when he indicated he'd spoken to Judge Hughes personally and asked her to drive out to the plane;
8) lied when he made out that Mrs. Kennedy could have left her husband's body at Parkland Hospital, should she have wished to; and
9) lied when he subsequently claimed the assassination of President Kennedy was thoroughly investigated by Robert Kennedy.
groucho schrieb:Zeugen die den Fakten widersprechen, irren sich (im besten Fall) eben.
Was ist mit den Autopsie-Zeugen?
proteus schrieb:There is a large irregular defect of the scalp and skull on the right involving chiefly the parietal bone but extending somewhat into the temporal and occipital regions
Siehe:
Narrenschiffer schrieb am 23.06.2019:Nach wie vor bin ich überzeugt richtig zu liegen, dass "defect" bei der Schädelverletzungsbeschreibung bedeutet, dass da kein Knochen mehr ist.
"defect" beinhaltet NICHT die Frakturen- sie gehen von diesem aus:
From the irregular margins of the above scalp defect tears extend in
stellate fashion into the more or less intact scalp as follows:
...

Upon reflecting the scalp multiple complete fracture lines are seen to radiate from... the large defect at the vertex...
Das entspricht aus Boswells Darstellung, "margin of defect denoting missing bone"


Boswell01


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 18:29
proteus schrieb:Es werden so viele Halb- und Unwahrheiten hinsichtlich der Verantwortung der Witwe und des Bruders verbreitet, da sollte man schon vorsichtig sein sein.
Also die Stelle aus der hervorgeht, dass das nicht der Wunsch von Witwe und Bruder war habe ich nicht finden können, weshalb ich den link gar nicht erst angeklickt habe.
proteus schrieb:Was ist mit den Autopsie-Zeugen?
Für die gilt natürlich, was für alle Zeugen gilt: Widerspricht die Aussage bekannten Fakten, kann man die Aussage vergessen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 18:38
groucho schrieb:Also die Stelle aus der hervorgeht, dass das nicht der Wunsch von Witwe und Bruder war habe ich nicht finden können, weshalb ich den link gar nicht erst angeklickt habe.
eien faule Ausrede- es ging darum, dass bezüglich Jackie und RFK allgemein Un- und Halbwahrheiten in Umlauf gebracht wurden, deswegen sollte man die Behauptung, dass es der Wunsch und Wille der Witwe und des Bruders war, nicht blind schlucken.
groucho schrieb:Für die gilt natürlich, was für alle Zeugen gilt: Widerspricht die Aussage bekannten Fakten, kann man die Aussage vergessen.
Dann kann man den Autopsiebericht vergessen...


t828f3dedbdf3 t579910c75c90 ta3c04e5cc88


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 19:30
proteus schrieb:eien faule Ausrede-
Das ist ein Witz oder? :D

Dann zeig doch die Widerlegung der Behauptung, dass es der Wunsch und Wille von Jackie und RFK gewesen sein soll.
proteus schrieb:Dann kann man den Autopsiebericht vergessen...
Nöö, der deckt sich prima mit dem Zapruder Film (Fakt 2).


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 21:43
@proteus

Und es war sicher auch der Wunsch von RFK das LBJ in Dallas an Bord der Air Force One vereidigt wurde.


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 21:45
EC145 schrieb:Und es war sicher auch der Wunsch von RFK das LBJ in Dallas an Bord der Air Force One vereidigt wurde.
Wie ist in so einem Fall deiner Meinung nach das übliche Procedere?
Und worauf stützt sich deine Meinung?


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 21:51
@groucho

Ich denke LBJ hätte nach Washington ( Landeshauptstadt ) zurück kehren müssen und dort vereidigt werden. Denn Er war ja Vicepresident und hätte die Amtsgeschäfte von JFK übernehmen können.

Ich meine mal gelesen zu haben das es keine Telefonate zwischen RFK und LBJ bezüglich einer Vereidigung in Dallas gab. RFK soll nach Verkündigung der Vereidigung von LBJ getobt haben.


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.07.2019 um 22:00
@EC145

Also hast du auch nichts handfestes, was gegen eine Vereidigung im Flugzeug spricht?
EC145 schrieb:RFK soll nach Verkündigung der Vereidigung von LBJ getobt haben.
Was wäre der Unterschied, ob er nun im Flugzeug oder in Washington vereidigt wurde?
Er war der Vizepräsident, es war klar, dass niemand anderes als LBJ vereidigt werden würde.

Welche für eine VT relevante Rolle sollen da Ort und die Zeit der Vereidigung spielen?


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 09:45
@EC145
@proteus
@groucho

Die Kennedys und LBJ konnten sich gegenseitig nicht riechen, von daher erscheint es unsinnig, RFK für das ungesetzliche Benehmen des Secret Service verantwortlich machen zu wollen.

Das LBJ lügte wie gedruckt wurde hier schon so oft bewiesen, dasd ich das nicht mehr zu tun brauche.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 10:02
Nikto schrieb:Die Kennedys und LBJ konnten sich gegenseitig nicht riechen, von daher erscheint es unsinnig, RFK für das ungesetzliche Benehmen des Secret Service verantwortlich machen zu wollen.

Das LBJ lügte wie gedruckt wurde hier schon so oft bewiesen, dasd ich das nicht mehr zu tun brauche.
Ich habe absolut keine Ahnung, was das eine mit dem anderen zu tun haben soll.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 11:45
groucho schrieb:Ich habe absolut keine Ahnung, was das eine mit dem anderen zu tun haben soll.
LBJ konnte es kaum erwarten endlich President zu werden. Es gab keinen einzigen Grund dafür, nicht in Washington DC vereidigt zu werden, aber nein, es musste ruckzuck in der Air Force One geschehen und das ging auf seine Kappe.
LBJ wird wohl genau gewusst haben, wieso man die Leiche JFKs so schnell wie möglich aus Parkland rausschaffen musste um eine Autopsie zu verhindern.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 11:48
groucho schrieb:Was wäre der Unterschied, ob er nun im Flugzeug oder in Washington vereidigt wurde?Er war der Vizepräsident, es war klar, dass niemand anderes als LBJ vereidigt werden würde.
Was der Unterschied wäre, du meine Güte Groucho ….. der Unterschied war, dass er mehr Zeit als President mit sämlichen Machtbefugnissen zur Verfügung hatte, als wenn er bis zur Vereidigung in Washington DC gewartet hätte.
Er wird schon gewusst haben, wieso er es so eilig hatte …


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 12:09
Nikto schrieb:Er wird schon gewusst haben, wieso er es so eilig hatte …
Du kannst dir die Tapes des Funkverkehrs von Air Force 1 anhören oder das Transkript daraufhin durchlesen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 12:18
Nikto schrieb:Er wird schon gewusst haben, wieso er es so eilig hatte …
Du weißt es also offensichtlich nicht.
Nikto schrieb:Was der Unterschied wäre, du meine Güte Groucho ….. der Unterschied war, dass er mehr Zeit als President mit sämlichen Machtbefugnissen zur Verfügung hatte, als wenn er bis zur Vereidigung in Washington DC gewartet hätte.
Was mehr hätte er denn als Präsident entscheiden können, was er als Vizepräsident nicht konnte.
Bedenke bei deiner Antwort, dass Kennedy da schon tot war und somit die Amtsgeschäfte sowieso beim Vize waren.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 12:21
groucho schrieb:Du weißt es also offensichtlich nicht.
Du doch auch nicht … ;-)
groucho schrieb:Was mehr hätte er denn als Präsident entscheiden können, was er als Vizepräsident nicht konnte.Bedenke bei deiner Antwort, dass Kennedy da schon tot war und somit die Amtsgeschäfte sowieso beim Vize waren.
Ach komme, natürlich hat ein President viel mehr Macht als ein Vizepresident, aber wenn es dir Freude bereitet,
kann ich ja die Unterschiede zusammen suchen und schauen wie sie in diese besonderen Fall rein passen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 12:28
Nikto schrieb:Ach komme, natürlich hat ein President viel mehr Macht als ein Vizepresident, aber wenn es dir Freude bereitet,
Das war nicht die Frage.
Die Frage lautetet so:
groucho schrieb:Was mehr hätte er denn als Präsident entscheiden können, was er als Vizepräsident nicht konnte.Bedenke bei deiner Antwort, dass Kennedy da schon tot war und somit die Amtsgeschäfte sowieso beim Vize waren.
Es geht um die spezielle Situation. Welchen Vorteil sollte Johnson dadurch (in Bezug auf eine VT) haben, dass er schon im Flugzeug vereidigt wurde, statt erst in Washington?


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2019 um 13:37
Nikto schrieb:Es gab keinen einzigen Grund dafür, nicht in Washington DC vereidigt zu werden, aber nein, es musste ruckzuck in der Air Force One geschehen und das ging auf seine Kappe.
Ich vermute das ist das normale Prozedere mit dem Hintergrund der schnellstmöglichen Wiederherstellung der Kommandostruktur. LBJ hätte sich nichtmal dagegen wehren können, als Vize ist er in der Pflicht dazu.
Nikto schrieb:Er wird schon gewusst haben, wieso er es so eilig hatte …
Gibt es irgendein Indiz, ein Hinweis, irgendwas was du damit in Zusammenhang bringen kannst?

Wikipedia: Nachfolge_des_Präsidenten_der_Vereinigten_Staaten
Da, anders als in parlamentarischen Regierungssystemen, der Präsident im amerikanischen politischen System vom Volk gewählt wird (durch ein Wahlmännerkollegium) und eine vorgezogene Neuwahl nicht vorgesehen ist, bedarf es einer genauen Regelung, wie mit dem Wegfall des Präsidenten umzugehen ist: Eine einfache Nachwahl etwa durch das Parlament ist nicht möglich. Andererseits ist eine auch zeitlich lückenlose Ersatznachfolge unbedingt erforderlich, da der Präsident gleichzeitig Staatsoberhaupt, Regierungschef und Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist.


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt