Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

JFK - Attentataufdeckung

29.532 Beiträge, Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald

JFK - Attentataufdeckung

09.09.2019 um 07:08
Nikto schrieb:wieso kommt mir da spontan die Ermordung Cäsars in den Sinn? Gabs da Parallelen? 🤔
Et tu, Lyndon?
Nikto schrieb:Mmn hatte auch LBJ als Vizepresident genug Macht und stand dem CIA und FBI nahe genug um durchaus etwas in die Wege zu leiten ... Menschen die JFK nicht mochten gabs genügend ... ist aber nur meine eigene Meinung....
Es gab in den Wochen und Monaten vor dem Attentaten berichte darüber, dass die CIA außer Kontrolle geraten sei und man von ihr am ehesten einen Staatsstreich erwarten könne:

Beitrag von proteus, Seite 1.479


Das Attentat und die nachfolgenden Ereignisse könnten glatt den Plänen von CIA und Pentagon für Kuba entstammen...


https://jfkcountercoup.blogspot.com/2019/06/how-jfk-was-killed.html
https://jfkcountercoup.blogspot.com/2018/12/pathfinder-parts-1-5-plan-to-kill.html


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

09.09.2019 um 12:50
proteus schrieb:Das Attentat und die nachfolgenden Ereignisse könnten glatt den Plänen von CIA und Pentagon für Kuba entstammen...
Du meinst man hat einfach das Ziel ersetzt? Um dann JFK statt Castro mittels einer High powered Rifle auszuschalten?


melden

JFK - Attentataufdeckung

09.09.2019 um 12:51
Nikto schrieb:Du meinst man hat einfach das Ziel ersetzt? Um dann JFK statt Castro mittels einer High powered Rifle auszuschalten?
Einfach "String-Replace" und dann ging ja der Rest wie von selbst.


melden

JFK - Attentataufdeckung

09.09.2019 um 18:52
Nikto schrieb:Du meinst man hat einfach das Ziel ersetzt? Um dann JFK statt Castro mittels einer High powered Rifle auszuschalten?
Ja. Bei Oepration Pathfinder wurde geplant, Castro im offenen Wagen mit mehreren Scharfschützen zu erschießen. Und natürlich auch an gefakte Beweise, wie z.B. Plänen wie Operation Northwoods.

Zu Pathfiner und anderen Plänen wie "Walküre" findest fidnest du hier eien Übersicht:
Beitrag von proteus, Seite 1.160

Es gibt auch Szenarien, die CIA-Agenten wie Bill Harvey ausgearbeitet haben und auf Dealey Plaza passen
“Should have phoney 201 in RI [Records Integration] to backstop this, all documents therein forged & backdated. Should look like a CE file …. Cover: planning should include provision for blaming Sovs or Czechs in case of blow.”

http://jfkfacts.org/bill-harvey-phoney-201-file-forged-and-backdated/
Oswald hatte eine 201 Akte, hatte kommunistisches Profil, Sowjetvergangenheit...


Oswald hatte in New Orleans engen Kontakt mit dem Anti-Castro-Gruppe um Guy Banister.


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.09.2019 um 14:53
Aniara schrieb:Einfach "String-Replace" und dann ging ja der Rest wie von selbst.
Ein Scharfschütze, der Castro erschießen kann, bekommt natürlich Schwindelanfälle wenn er auf Befehl JFK ins Visier nimmt...

Man denke an die Spuren, die zu den Exillubanern um Banister und Ferrie führten.


Beitrag von proteus, Seite 1.384
Wikipedia: Guy_Banister#JFK_assassination_and_trial_of_Clay_Shaw


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.09.2019 um 23:32
@Aniara
Aniara schrieb am 05.09.2019:Ich kann selbst nicht nachvollziehen, warum der ganze Autopsie-Bericht an vielen Stellen so vage und schwammig formuliert wurde.
Immerhin haben wir den Wert von 17 cm ;):
Aniara schrieb am 27.08.2019:Dem Autopsie-Bericht kann ich konkrete Werte entnehmen, aber wie soll ich das im Z-Film machen?
Die Frage bleibt von dir unbeantwortet, auf welcher Basis man LHO für den Einzeltäter halten kann, wenn sogar der autopsie "schwammig" ist...

Wir haben also:

- fragwürdige Dokumentation der Fingerabdrücke an Gewehr und Papiertüte
- fragwürdige Dokumentation der Papiertüte am Tatort
- fragwürdige Zeugengegenüberstellungen
- einen schwammigen Autopsiebericht

etc.

@Nikto
@Aniara


Hier sind einige Operationen und Organisationen aufgelistet und erklärt. Besonders interessant in Hinsicht auf das Attentat sind Special Group (SGA), Operation 40, Interpen, ZR/RIFLE, Suite 8 und Executive Action.

https://spartacus-educational.com/JFKindex.htm#m5


Nicht wenige Beteiligte hassten JFK und hatten 1963 Motive für das Attentat.


@Aniara
@Nikto
@Nemon
@Africanus
@behind_eyes
@passato
@sunlay
@groucho
@off-peak
@Monstra


Charles Givens gab an, Oswald um 12.00 Uhr im 5. Stock gesehen zu haben:
At about 11:45 a.m. the floor-laying crew used both elevators to come down from the sixth floor. The employees raced the elevators to the first floor. Givens saw Oswald standing at the gate on the fifth floor as the elevator went by.
Givens testified that after reaching the first floor, "I discovered I left my cigarettes in my jacket pocket upstairs, and I took the elevator back upstairs to get my jacket with my cigarettes in it." He saw Oswald, a clipboard in hand, walking from the southeast corner of the sixth floor toward the elevator. (See Commission Exhibit No. 2707, p. 142.) Givens said to Oswald, "Boy are you going downstairs? ...It's near lunch time." Oswald said, "No, sir. When you get downstairs, close the gate to the elevator." Oswald was referring to the west elevator which operates by push-button and only with the gate closed. Givens said, "Okay," and rode down in the east elevator. When he reached the first floor, the west elevatorthe one with the gate was not there. Givens thought this was about 11:55 a.m. None of the Depository employees is known to have seen Oswald again until after the shooting.
Das Problem ist, er in seiner ursprünglichen Aussage angab, Oswald im Erdgeschoss gesehen zu haben.
Here is what really happened...On Saturday Nov 23 [the day after the assassination] Givens made a statement to the FBI--
https://www.maryferrell.org/showDoc.html?docId=10406#relPageId=334
Notice the very last sentence..Givens said he last saw Oswald at around 11:50 in the first floor break room reading a newspaper…

Subsequently... In a statement dated Feb 13 1964 one Lt Jack Revill a Dallas police detective revealed that Givens had a previous drug charge and that "Givens would change his story for money".
This criminal revelation was also ignored by the press and the authorities.......
https://www.maryferrell.org/showDoc.html?docId=11133#relPageId=304


http://educationforum.ipbhost.com/topic/26008-another-look-at-charles-givens/


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 01:08
@Aniara
@proteus
@Africanus
@groucho
@behind_eyes
@Nemon

proteus schrieb:Wir haben also:

- fragwürdige Dokumentation der Fingerabdrücke an Gewehr und Papiertüte
- fragwürdige Dokumentation der Papiertüte am Tatort
- fragwürdige Zeugengegenüberstellungen
- einen schwammigen Autopsiebericht
.... aufgrund welcher Fakten soll nun bewiesen werden, dass LHO der Schütze war, der JFK erschossen hat?


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 10:24
Nikto schrieb:.. aufgrund welcher Fakten soll nun bewiesen werden, dass LHO der Schütze war, der JFK erschossen hat?
Garnicht.
Aufgrund welchem Fakt soll denn bewiesen werden, daß Oswald NICHT der Schütze war? (glaube darum geht's hier im Hamsterrad).


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:06
behind_eyes schrieb:Garnicht.
Aufgrund welchem Fakt soll denn bewiesen werden, daß Oswald NICHT der Schütze war? (glaube darum geht's hier im Hamsterrad).
Anders herum wird ein Shuh drauss, siehe oben.
Die Beweiskette ist dünn, dürftig und unterbrochen.
In dubio pro reo!

Es ist schlicht nicht möglich klipp und klar zu beweisen das es LHO gewesen sein soll und da ihr OTler überzeugt seid, dass es niemand anders war, frage ich ... aufgrund von welchen Fakten, bitte schön?


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:09
Nikto schrieb:frage ich ... aufgrund von welchen Fakten, bitte schön?
Nachdem du über Monate gezeigt hast, dass du keinem Gesprächsverlauf folgst (oder folgen kannst), kaum mehr als sprunghafte Kurzbeiträge in die Runde wirfst, forderst du hier ein, dass die Sache auf den Punkt gebracht wird?


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:12
Nemon schrieb:forderst du hier ein, dass die Sache auf den Punkt gebracht wird?
Ich fordere gar nichts, sondern frage.
Ich glaube aber nicht das ihr mir meine Frage beantworten könnt.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:15
Nikto schrieb:Ich glaube aber nicht das ihr mir meine Frage beantworten könnt.
Die Frage ist doch schon diverse Male beantwortet worden.

Natürlich kann niemand hier zwingend beweisen, dass es Oswald war.
Aber er ist nach den uns bekannten Fakten eben der wahrscheinlichste Kandidat.
Das heißt nicht, dass es nicht doch jemand anderes gewesen sein könnte.
Das heißt nur, es gibt einfach nicht den geringsten belastbaren Hinweis auf jemand anderen.


Aber diese Antwort kanntest du doch sicher schon?


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:27
behind_eyes schrieb:Aufgrund welchem Fakt soll denn bewiesen werden, daß Oswald NICHT der Schütze war?
Was ist, wenn sich ein Fakt, der beweisen soll, das Oswald der Schütze war, als Fake News herausstellemn? Was ist, wenn gezielt Lügen in Umlauf gebracht wurden, um Oswald zu belasten? Was ist, wenn Beweise zurechtgelegt wurden, was auch @Nemon nicht ausschließt?


Wir haben eine Verschwörung, Oswald als den Täter darzustellen.

Und auch die vielgepriesene Wissenschaft in diesem Fall stellt sich bei genauerem Hinsehen als Junk heraus:
Beitrag von proteus, Seite 1.436



@Nemon
@Nikto
@sunlay

Es gab vielleicht auch in Parkland die Möglichkeit, die Leiche zu entfernen.

Could Kennedy's Body Have Been Stolen From Parkland Hospital?

https://www.maryferrell.org/showDoc.html?docId=48758#relPageId=10&tab=page

Wir sollten nicht vergessen, dass die Vorgänge in Parkland nicht ganz so unschuldig gewesen sein könnten.

Es gibt Hinweise darauf, dass es in den Wochen vor dem Attentat mehrmals Krankenwagen zur Dealey Plaza wegen falscher Notrufe geschickt wurden- hat jemand Reaktionszeiten getestet?.


Punkt 14:
https://books.google.de/books?id=cNwUCwAAQBAJ&pg=PT87&lpg=PT87&dq=from+parkland+to+bethesda+the+false+alarms+to+Dealey+P...



Ein in Parkland angestellter Kubaner kündigte die Ermordung JFKs an. Dieser Kubaner gehörte der Exilkubanerszene um Ex-General Edwin Walker (Verbindungen mitOswald und Banister) und Colonel Robert Castorr (Waffenschmuggel, möglicherweise mit Jack Ruby) an.

Und wir haben den Bericht eines Secret-Service-beamten, dass in Parkland mindestens ein CIA-Agent anwesend war.


Beitrag von proteus, Seite 926


David Lifton hat vor einiger Zeit behauptet, dass Oswald nicht durch Rubys Kugel , sondern durch die Behandlung in Parkland starb. Er beruft sich dabei auf Interviews und Dokumente, die er noch nicht veröffentlicht hat.
groucho schrieb:Aber er ist nach den uns bekannten Fakten eben der wahrscheinlichste Kandidat.
Worauf basiert diese "Wahrscheinlichkeit"?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Verschwörung, um Oswald als Täter darzustellen?

Was ist mit dem Märchen von Oswald beim Getränkeautomaten?
Was ist mit dem Märchen, dass Oswald der einzige TSBD-Angestellte gewesen sei, der nach dem Attentat fehlte?

Wenn so viele Personen logen und Beweise zurechtgebogen wurden, wie kann man da eine Verschwörung, OSwald zum Täter zu machen, für unwahrscheinlich halten?


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:39
Nikto schrieb:Die Beweiskette ist dünn, dürftig und unterbrochen.
Unterbrochen, ja. Rest ist Polemik.
Nikto schrieb:Es ist schlicht nicht möglich klipp und klar zu beweisen das es LHO gewesen sein soll
Hmm, den Anspruch hat hier auch noch kein OTler gestellt.
Nikto schrieb:und da ihr OTler überzeugt seid, dass es niemand anders war, frage ich ... aufgrund von welchen Fakten, bitte schön?
Ich kann damit leben das das Faktengerüst der OT nicht für eine Verurteilung reicht. So wie VTler damit leben müssen das ihr Faktengerüst Oswald nicht Freisprechen kann bzw. irgendjemand anderes belastet.

Wo ist eigentlich das Problem?


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:40
groucho schrieb:Natürlich kann niemand hier zwingend beweisen, dass es Oswald war.
Sicherlich. Jedoch kann man aufgrund der Faktenlage ( Magic Bullet ) und des ganzen Sachverhaltes eindeutig nachweisen, das es Lee H. Oswald


nicht

gewesen sein kann


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:51
behind_eyes schrieb:So wie VTler damit leben müssen das ihr Faktengerüst Oswald nicht Freisprechen kann bzw. irgendjemand anderes belastet.
Wenn sich das "Faktengerüst", das Oswald belasten soll, aus arrangierten Beweisen und unwahren Behauptungen zusammensetzt gibt es keine "Fakten", die Oswald belasten. Und da keine Fakten Oswald belasten, ist er entlastet und kann freigesprochen werden. Egal vor Gericht oder in der Wissenschaft.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 13:55
starbarbier67 schrieb:Jedoch kann man aufgrund der Faktenlage ( Magic Bullet )
Es gibt keine Magic bullet.


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

13.09.2019 um 14:03
behind_eyes schrieb:Es gibt keine Magic bullet.
Gibt es eine single bullet, die wissenschaftlich fundiert ist?
behind_eyes schrieb:Ich kann damit leben das das Faktengerüst der OT nicht für eine Verurteilung reicht. So wie VTler damit leben müssen das ihr Faktengerüst Oswald nicht Freisprechen kann bzw. irgendjemand anderes belastet.Wo ist eigentlich das Problem?
Die Frage ist, warum du bei VTlern sogar von "psychischem Verfall" sprichst, wenn noch nicht mal die OT bewiesen ist?


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt