Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

18.07.2016 um 22:10
@HIP26727
Danke für den Link. Der Aufkleber war also schon bei der Anlieferung drauf.


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

18.07.2016 um 22:43
uatu schrieb:Es gibt da natürlich geteilte Ansichten, aber oft wird damit nur ein absurd hohes Niveau an Bürokratie zertifiziert.
Würde ich, als QS-Verantwortlicher unserer Abteilung, fast genauso unterschreiben. Natürlich können gelenkte Prozesse und Arbeitsanweisungen die Arbeit der Mitarbeiter vereinfachen. Tatsache ist aber, dass es so in der Realität nicht funktioniert (da eben sowohl Mitarbeiter als auch Lieferanten und Kunden keine Roboter sind sondern Menschen und die verschiedenen Prozesse verschiedener Firmen nicht immer kompatibel) und der Auditor zur Verschleierung des Ganzen einfach mit vielsagendem Papier zugeschi**en wird.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 02:45
Der folgende bemerkenswerte Kommentar von Heiko E. aka @AuKW wurde hier zwar vor ungefähr einem Jahr schon einige Male gepostet, verdient aber m.E. im Licht der aktuellen Ereignisse eine Wiederholung:
[...] ich denke, über die Phase mit versteckten Akkus und Kabeln aus der Wand sind wir lange drüber hinweg bzw. waren diese Dinge für viele von uns erst gar keine Option, überhaupt darüber nachzudenken.
Irgendwelchen unqualifizierten Zwischenrufen von Menschen, die das ganze Geschehen nur von ihrer Couch aus verfolgen, sollte generell weniger Beachtung geschenkt werden.

(Heiko E. aka @AuKW am 17.07.2015)
Zu diesem Zeitpunkt (Mitte Juli 2015) gab es unsere umfangreichen Analysen (u.a. hier) und Wolfgang's Chronik-Eintrag zur tatsächlichen Funktionsweise des GAIA-Serienmusters bei den Vorführungen in Spich bereits seit ungefähr zwei Monaten, und die sehr gute Video-Zusammenfassung This is how they did it war seit ungefähr einem Monat online.

In gewissem Sinne hatte Heiko E. mit der Formulierung "... über die Phase mit [...] Kabeln aus der Wand sind wir lange drüber hinweg ..." allerdings tatsächlich Recht. Diese Phase endete mit der Entfernung des versteckten Kabels in der oberen Strebe (was einen kompletten Ab- und Wiederaufbau der Anlage erforderte) durch Rosch in der Zeit zwischen dem Ende der Vorführungen (letzter Tag 6. Mai) und dem Abbau-Tag (13. Mai). Am Abbau-Tag wurde die Anlage ganz einfach mit einem "losen" Kabel aus der Nebenhalle versorgt.

Sehr, sehr dumm ist nur, dass eine Rosch "5 kW"-Anlage ohne ein solches verstecktes Kabel nur noch ungefähr 30 W liefert, und selbst das nur brutto, d.h. ohne Berücksichtigung der vermutlich ca. 120 W Eingangsleistung.

Für diejenigen, die sich selbst nach dem -- nüchtern betrachtet -- Desaster des GAIA-AuKW-Projekts (pdf), und ggf. dem Verlust von 2400 EUR Anzahlung, immer noch weigern, die Realität zu akzeptieren, hat Rosch zweifellos noch einige wesentlich teurere Lektionen zu bieten.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 05:17
Inzwischen ist auch bei revolution-green.com ein kurzes Update zu den neueren Ereignissen im Zusammenhang mit Rosch und GAIA erschienen: KPP Rosch Innovations: The saga continues (again). revolution-green.com ist eine englischsprachige Webseite, die sich hauptsächlich mit seriösen neuen Entwicklungen im Energie-Bereich beschäftigt, aber gelegentlich auch -- in der Kategorie "Bunk" -- mit Themen wie QEG und Auftriebskraftwerke. Sowohl unter den Betreibern als auch den Stamm-Kommentatoren befinden sich einige hochqualifizierte Experten.

Damit ist dafür gesorgt, dass sich die Neuigkeiten über das Scheitern des GAIA-AuKW-Projekts und die fragwürdigen Aspekte des DEKRA-Prüfberichts nun auch im englischsprachigen Raum verbreiten. Anders als zu Zeiten von Sterling & Stuart letztes Jahr allerdings nicht entsprechend den Wünschen von Rosch CEO Detlef D., der erfahrungsgemäss bei der Berichterstattung im englischsprachigen Raum besonders empfindlich ist.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 06:51
Ich frage mich, mit welcher Argumentation Rosch und "Die Erste KPP GmbH" überhaupt noch Auftriebskraftwerke/KPPs verkaufen bzw. Investoren finden wollen. Welcher Kunde oder Investor sollte in Anbetracht der neueren Fakten -- die ich gleich noch mal zusammenfassen werde -- so dumm sein, sich ein irgendeiner Weise im Bereich Auftriebskraftwerke/KPPs finanziell zu engagieren?

Das GAIA-AuKW-Projekt ist nach über zwei Jahren erheblichen Aufwands kläglich gescheitert. Es gab nie ein funktionierendes GAIA-Auftriebskraftwerk ausserhalb der direkten Kontrolle von Rosch. Warum das GAIA-Serienmuster während den Vorführungen im April/Mai 2015 auf dem Betriebsgelände von Rosch scheinbar funktioniert hat, wurde hier bereits vielfach erläutert. 750.000 EUR Anzahlungen sind weg, und vermutlich nicht mehr eintreibbar.

DEKRA ist allem Anschein nach mit der Verwendung des Prüfberichts zu Marketing-Zwecken über die reinen elektrischen Kenngrössen (Spannung, Strom, Frequenz, etc.) hinaus nicht einverstanden, und generell not amused über die Situation:

Rosch DEKRA Antwort 3

(DEKRA am 18.07.2016)

Was bleibt dann noch? Der Bolzonaro-Report für die kleine 2-m-Anlage? Schon peinlich, wenn man im Heimatland des TÜV für einen simplen Report einen kleinen TÜV-Subunternehmer aus Italien anrücken lassen muss. Das HTL-Gutachten? Schon peinlich, wenn die GmbH, die das Gutachten erstellt hat, inzwischen im gleichen Gebäude wie Rosch ansässig ist, und einer der Gründer (das T in HTL) inzwischen für Rosch arbeitet. Und so weiter ...

Tatsache ist: Es gibt keinen einzigen glaubwürdigen Nachweis für die grundsätzliche Funktionsfähigkeit eines Rosch Auftriebskraftwerks/KPPs im beworbenen Sinne. Es kann einen solchen Nachweis auch gar nicht geben, weil diese Anlagen -- im Sinne eines Energieüberschusses -- grundsätzlich nicht funktionsfähig sind. Die behauptete Funktion widerspricht elementaren Naturgesetzen. Sämtliche Vorführungen angeblich funktionierender Anlagen wurden mit Tricks (insbesondere versteckte Zuführung elektrischer Energie) realisiert.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 08:31
@uatu

"Tatsache ist: Es gibt keinen einzigen glaubwürdigen Nachweis für die grundsätzliche Funktionsfähigkeit eines Rosch Auftriebskraftwerks/KPPs im beworbenen Sinne. Es kann einen solchen Nachweis auch gar nicht geben, weil diese Anlagen -- im Sinne eines Energieüberschusses -- grundsätzlich nicht funktionsfähig sind. Die behauptete Funktion widerspricht elementaren Naturgesetzen. Sämtliche Vorführungen angeblich funktionierender Anlagen wurden mit Tricks (insbesondere versteckte Zuführung elektrischer Energie) realisiert."

Dieser kleine Absatz sollte das ganze Kartenhaus eigentlich zuverlässig zum Einsturz bringen - sollte. Tja, Konjunktive sind manchmal geduldige Zeitgenossen wie mir scheint. Leider, leider......


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 10:31
Hier als kleiner Service für das Grossmaul aus Magdeburg:

Fertiges Blubberlemodell zum Einsatz bei der Bauherrenverarsche.

https://3dwarehouse.sketchup.com/model.html?id=5c901b54-a309-4131-8821-3bbc3500853d


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 10:36
@Balthasar70
Ohne schönen neuen Betonsockel wird das nix.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 11:05
Es ist ja hier im Allmy angemerkt worden, dass Rosch schon im Sommer eine Begutachtung durch den TÜV (der fast vor der Spicher Haustür eine Niederlassung hat) angekündigt. Letztlich herausgekommen ist ein Messprotokoll einer DEKRA-Niederlassung aus dem fernen Halle. Noch dazu inhaltlich sehr bescheiden, wobei nachvollziehbar ist, dass der sehr enge Messumfang vom Auftraggeber so definiert worden ist

Warum?

Eine Möglichkeit wäre, dass der TÜV (oder eine andere kompetente Stelle) tatsächlich einen Begutachtungsauftrag bekommen hatte. Dass sich allerdings Rosch zu siegessicher war (die Stromzuleitungen sind inzwischen besser versteckt als voriges Jahr über den Generatortisch). Entweder hat der Prüfer sich geweigert, ein Perpetuum Mobile zu bestätigen. oder er hat darauf beharrt, dass der Generator von den neuen Betonsockeln abgehoben wird. Technisch kein Problem, vier Schrauben sind es und ein Stapler steht auch rum.

So ein Szenario würde erklären, warum es keine frühere Veröffentlichung eines Gutachtens gegeben hat UND warum es jetzt eine solch abgespeckte Version eines Messberichts nutzloser Parameter gibt.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 13:21
Bedarf es eigentlich eines Sockels oder Wandstützen? Das Ding wiegt doch mit Wasserfüllung einiges, müsste eigentlich auch ohne stabil stehen. Rosch sollte es auf einem fahrbaren Unterteil montieren, um zu beweisen, dass Ihr alle nur neidisch seid auf diese prima Erfindung. ;)


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 13:49
@peawe
Die Wandstütze gab es nur beim kleinen Gaia-Serienmuster, dort war sie allerdings dringend betriebsnotwendig, jedoch nicht aus statischen Gründen ;)
Der Betonsockel ist für den Generator und eine übliche Bauweise. Dass er bei Rosch auch noch eine besondere Zusatzfunktion hat, kann man vermuten, ist aber nicht bewiesen.
peawe schrieb:Das Ding wiegt doch mit Wasserfüllung einiges, müsste eigentlich auch ohne stabil stehen.
Steht ja auch bereits, nur befestigt mit Bodenschrauben und ohne Wandstütze.
peawe schrieb:Rosch sollte es auf einem fahrbaren Unterteil montieren
So idiotisch ist nicht mal Rosch. Hast du keine Vorstellung, wie schwer die gefüllte 10m-Röhre ist und wie unstabil sie dann wäre?


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 14:15
Mittlerweile dürfte DEKRA bei Rosch /STP AG angeklopft haben.

Die Antwort von den Roschis kann ich mir schon vorstellen:
"Wir haben diese Messung weder in Auftrag gegeben noch publiziert!"

Wenn DEKRA nachfragt: "Was ist mit dem Werbewagen für das KPP, da steht doch 'DEKRA proofed' drauf?"

Wird die Anwort von Rosch sein: "Das bezieht sich nicht auf das KPP, sondern auf den Wagen selbst. Der hat eine HU-Plakette von DEKRA bekommen und ist somit 100% DEKRA-proofed!" :)


Ich hoffe allerdings, dass die "juristischen Schritte" von DEKRA gleich eine Anzeige bedeuten und dass da mal ein Stein ins Rollen gebracht wird.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 14:34
Dblickstrudel schrieb:"Das bezieht sich nicht auf das KPP, sondern auf den Wagen selbst.
Die Karre wird wohl kaum CO2 frei und mit regenerativer Energie fahren :D

DEKRA Rosch-1


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 14:48
Schadstoffplakette kann ich jedenfalls keine Erkennen


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 15:01
Jedesmal wenn ich diese Dreckschleuder mit der Antriebstechnik von gestern sehe kommt mir das speiben. Hängt wohl direkt mit Rosch zusammen .....


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 15:04
Sowas hier wäre doch noch wesentlich werbewirksamer.

15d102 holzvergaser


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 16:41
prof.bunsen schrieb:Schadstoffplakette kann ich jedenfalls keine Erkennen
Das liegt weder an deinen Augen, noch an Rosch, sondern daran:

Wikipedia: Abgasuntersuchung
Die Abgasuntersuchung (AU) ist eine in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Untersuchung üblicher Kraftfahrzeuge, die seit Januar 2010 Bestandteil ihrer Hauptuntersuchung ist.[1] Eine AU-Plakette wird seitdem nicht mehr angebracht.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 16:49
Er meinte sicherlich die fehlende Umweltplakette an der Frontscheibe.


melden

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 17:10
@pluss

Okay, aber die braucht man ja auch nicht wirklich, es sei denn, man will in eine "Umweltzone" fahren :D

Bei meinem vorherigen Auto habe ich das immer abgelehnt, zum einen wegen der 5 Euro, und zum anderen gibts bei mir im gesamten Land Brandenburg keine Umweltzone :D.

http://www.morgenpost.de/brandenburg/article102471568/Brandenburg-will-keine-Umweltzonen.html

Bei meinem aktuellen klebte so ein Teil bereits drauf, und abkratzen wollte ich es dann auch nicht, obwohl es die Sicht behindert :D


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

19.07.2016 um 18:42
Zitat aus der Webseite vom Norweger:
A recently performed test report from a well-renowned certification company document the KPPs production of constant, clean energy within the required standards for European energy suplliers. Test objects includes current, effective energy, voltage and current harmonics, active and apperant power.
Nun hat DEKRA auch schon die Erfüllung von Ökostrom Richtlinien bestätigt. Dass der Name der Organisation nicht genannt wird, wird kein Zufall sein.

Auch das hier ist interessant, es ist schliesslich der Kern der Sache:
We also handle the sale of licenses.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt