Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 21:55
Die geforderte "zu aller zur Verügung stehenden Härte" gibt es hoffentlich bald vice versa.

Der Mitgeschäftsführer und Hauptjustiziar der Roschos war vor Gericht eine derart jämmerlich-peinliche Marionette, dass man FAST Mitleid haben könnte.

Möge auch ihn die volle gerichtliche Härte treffen.


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 22:15
Da hat das KäiPiPi mehr Kraft als diese Klage. Heute zu meinem Allmy Burtstag trage ich das passende Profilbild.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 22:20
@Abahatschi
Rosch-VIP bist ab Spende von 1 Million. Die wollen Kohle, keine Freunde.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 22:26
@kasmichl
.....Du hattest aber schon den Eindruck, dass der Justiziar von Rosch noch nüchtern war? Oder sah es eher so aus al hätte er schon den ein oder anderen Frühstücksasbach gehabt?


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 22:27
@kasmichl
Das stimmt so nicht - sie wollen mindestens 300 Zeichen, maximal 800.
http://rosch-innovations.de/vip_zugang.php

Bei der Jobsuche hat die HTML Zauberfee wieder einen Fehler gemacht.
http://rosch-innovations.de/karriere.php
Keine Jobs.
http://rosch-innovations.de/erfinder.php
2 Forscher gesucht.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 22:35
Abahatschi schrieb:2 Forscher gesucht.
Die sollten besser 2 Waldorflehrer suchen, damit der kleine Klaus-Peter, D.D. und HUG wenigstens ihre Namen im Zeugenstand richtig tanzen können.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 22:36
Ich möchte nochmal auf das in der "Stellungnahme der Privatankläger" vorgebrachte "Gutachten" (pdf) von Ing. Lozano eingehen. Die völlige Inkompetenz (unter der wohlwollenden Annahme, dass er nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt hat) von Ing. Lozano lässt sich mit folgender Rechnung leicht nachweisen:

Die maximale mechanische Ausgangsleistung einer Anlage ergibt sich durch die folgende einfache Formel:

P = F * v

F ist dabei die gesamte auf die Paternosterkette in Bewegungsrichtung wirkende Kraft, v ist die Geschwindigkeit der Paternosterkette. Die idealisiert maximale Kraft, die ein Behälter durch Auftrieb ausüben kann, entspricht der Gewichtskraft des durch sein Volumen verdrängten Wassers. Die Auftriebsbehälter der "60 kW"-Anlage (zum Zeitpunkt der Begutachtung durch Ing. Lozano anscheinend noch auf einem älteren Stand mit angeblich 11 kW) haben -- wie von Rosch selbst mehrfach (u.a. gegenüber Herrn Schneider) angegeben -- je ein Volumen von ca. 80 Litern. Die Anlage hat 32 Auftriebsbehälter, wie man u.a. in diesem Video gut sehen kann. Nimmt man extrem zugunsten von Rosch an, dass alle Auftriebsbehälter (also auch die auf der absteigenden Seite -- durch die "Microbubbles" ;)) gleichzeitig ihre idealisiert maximal mögliche Kraft in Bewegungsrichtung auf die Kette ausüben, ergibt sich:

F = n * V * rhowasser * g = 32 * 0,08 m3 * 1000 kg/m3 * 9,81 m/s2 = ca. 25114 N

Die Geschwindigkeit der Kette gibt Herr Schneider hier (pdf) mit 0,13 m/s an, was gut mit den bekannten Videos der Anlage (z.B. dem oben verlinkten) übereinstimmt.

Daraus folgt eine idealisiert maximale mechanische Ausgangsleistung von:

P = F * v = 25114 N * 0,13 m/s = ca. 3,3 kW

Der Einfluss des "Sepia"-, "Water-Jet"- oder Rückstoss-Effekts ist durch die geringe Ausströmgeschwindigkeit völlig vernachlässigbar, wie ich hier für die 2-m-Anlage gezeigt hatte.

D.h. selbst unter völlig unrealistisch zugunsten von Rosch ausgelegten Annahmen (u.a. keinerlei mechanische Verluste und ein Wirkungsgrad des Generators von 100%) ergibt sich nur ein Bruchteil der behaupteten Ausgangsleistung (derzeit 60 kW, zum Zeitpunkt der Begutachtung durch Ing. Lozano anscheinend 11 kW). Die reale mechanische Ausgangsleistung ist ohne jeden Zweifel drastisch geringer, und dürfte vermutlich gerade so reichen, die Paternosterkette (ohne Belastung durch den Generator) in Bewegung zu halten.

Die Spekulationen (S.9 und S. 15) von Ing. Lozano, dass die von Rosch genannten "Improvement Enhancers" (Microbubbles, Generator using Neodymium magnets, "Water jet" at containers, Pulsing air at the compressor) zu einer Funktionsfähigkeit der Anlagen im beworbenen Sinne führen könnten, haben also (auch ohne jede Berücksichtigung des Energieerhaltungssatzes) keinerlei Grundlage. Das hätte ihm auch selbst (wie eingangs erwähnt, unter der Annahme, dass er nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt hat) auffallen müssen.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 22:43
@Balthasar70
Ja, er war vermutlixh nüchtern (Alkomattest wurde ja keiner durchgeführt, wäre aber sicherlich negativ gewesen).

Insgeheim tippe.ich auf einen harten Lebenslauf. Auch wenn er 67 ist, aber das Erscheilnungsbild , so wie es sich auch dem Richterngeboten hat, war eher seltsam. Um es mal sehr höflich auszudrücken.

Aber ich bin kein Mediziner. Kann nur bewerten, dass ich auch deutlich ältere Juristen schon professioneller erlebt habe.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 23:09
Was blieb dem Anwalt anderes übrig als dem Gutachter zuzustimmen? Wie hätte es ausgesehen, wenn er das nicht getan hätte? Damit wäre ja verunmöglicht worden festzustellen, wer die Wahrheit sagt. Dann wäre die Anstrengung der Klage sinnlos gewesen. Klar hoffte man von Seiten Roschs, dass das vorgelegte lächerliche Beweismaterial ausreicht. Aber das von Wolfgang war weit gewichtiger.
Rosch hat mit der Klage A gesagt, dem das B des Anwalts zum Gutachter folgen musste.

Ich bin überzeugt davon, dass der Richter mindestens ein Auge ins Internet riskiert hat.

Rosch bleibt nur noch ein kleines Zeitfenster Geld abzugreifen.

Thailand liefert übrigens nach Deutschland aus, das haben bereits einige Internet-Gangster, die von dort aus Verkaufs- und Finanzagenten für ihre Betrügereien bei ebay anheuerten, feststellen müssen.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 23:24
peawe schrieb:Ich bin überzeugt davon, dass der Richter mindestens ein Auge ins Internet riskiert hat.
Sollte er auch da es ja explizit um die Internetseite des bösen Wolf geht und in der Stellungnahme auch seine Beiträge hier im Forum beklagt werden.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 23:27
Die relevanten Texte müssen aber in Papierform abgegeben werden. Ich denke nicht, dass man Richter zwingen kann, sich durch den Wust bei allmy durch zu arbeiten. Es gibt ja noch mehr Webseiten, die sich mit dem AuKW beschäftigen, sowohl positiv als auch negativ.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 23:43
Und eine aktuelle öffentliche positive Beschäftigung mit dem Auftriebskraftwerk scheint es überhaupt nicht mehr zu geben. Da war früher noch overunity und verschiedene fb-Gruppen, jetzt gibt es nichts mehr.

In die selbe Kerbe wie hier wird im Psiram-Blog gehauen:
https://blog.psiram.com/2016/11/das-rosch-auftriebskraftwerk-von-ratten-und-woelfen-vor-gericht-und-auf-hoher-see/#comme...
(...)Also, ich würde sagen: die Strategie von Süss war genau richtig. Die Chose scheint in genau die Richtung zu laufen die er sich ausgedacht hat.(...)
Auch mal wieder ins gelbe Forum hat es das AuKW geschafft und erntet da auch nur Spott:
dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=421436

Auf der Gaia-Seite ist nicht mal ein viertes Projekttreffen für AuKW-Besteller geplant. Vielleicht haben sie ein bisschen Rest-Vernunft zusammengekratzt und warten erst mal den unabhängigen Gutachter ab.
Da wären sie schon extrem über ihren Schatten gesprungen, die Zweckoptimisten und Allesschlucker vom Dienst.


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 23:48
Der Rosch-Scam lebt im Allmy. Bin gerade heimgekommen zu meienm Wohnungs-PC. Mein letzter Beitrag heute um 9:04 Uhr. Jetzt um 23:44 Uhr "90 neue Beiträge". Freut mich.

Rosch hat wegen der angeblichen bitterbösen Hackerangriffe (übrigens vom Justiziar vor Gericht jämmerlich gemurmelt) seit über einem halben Jahr keinen einzigen(!) News-Beitrag veröffentlicht :) :)


melden

Auftriebskraftwerk

19.11.2016 um 23:55
Ich denke, wenn die ganze Sache vorbei ist, werden wir -- sofern @Poipoi einverstanden ist -- veröffentlichen, was in der Nacht der "Rosch-Leaks" wirklich im Einzelnen passiert ist. Von wegen "massive Hackerangriffe" ... :D


melden

Auftriebskraftwerk

20.11.2016 um 00:00
@uatu
Klar, das war lustig.


melden

Auftriebskraftwerk

20.11.2016 um 00:01
Vor allem kann hier jeder seine Argumente vortragen. Auch @AuKW hat hier eine Diskussion geführt. Wenn auch mit mässigen Erfolg, ob seiner schwachen Argumentation mangels objektiv richtiger Argumente.


melden

Auftriebskraftwerk

20.11.2016 um 03:26
Der Saarländische Rundfunk hat am 11. November einen Fernsehbericht (Artikel) über die bei uns vor einiger Zeit diskutierten sehr fragwürdigen Aktivitäten des TÜV InterCert (uns seit Längerem bekannt vom TÜV-Report für die Rosch 2-m-Anlage) im Zusammenhang mit dem Iran veröffentlicht. Ein Ausschnitt:
Mit dem Qualitätssiegel für Dienstleistungen der iranischen Saderat Bank haben sich TÜV Saarland und InterCert also möglicherweise rechtlich auf sehr dünnes Eis begeben und zudem politisch fragwürdig gehandelt. Im August 2015 hat der TÜV Saarland seine 25,1-Prozent-Beteiligung an InterCert gekündigt. Aus strategischen Gründen, wie es heißt. Die Beteiligung war ein Versuch, sich globaler aufzustellen – mit möglicherweise heiklen rechtlichen und politischen Nebenwirkungen.

(Saarländischer Rundfunk (Barbara Spitzer) am 10.11.2016)
Aus dem Inhalt geht m.E. ziemlich deutlich hervor, dass der TÜV Saarland sehr darum bemüht ist, den Ball flach zu halten.


melden

Auftriebskraftwerk

20.11.2016 um 07:30
Vielleicht sollten man die Sache von der psychologischen Seite betrachten:

Nehmen wir an Betrug ist ein Geschäft wie jedes anderes, dann solle Profitmaximierung das Ziel sein. Meistens endet ein Betrug vor Gericht - da sollte man einen Plan B für die Zeit nach dem Betrug haben. Die meisten Betrüger sind aber der Hybris verfallen, dass es mit der Malversation ad infintium weiter geht.

Viele Wirtschaftsbetrüger haben in Nachbetrachtung ihrer Untaten kund getan, dass die erstaunt waren wie leicht der Betrug von statten ging. Es war aber Lüge nach Lüge von Nöten, um den Betrug aufrecht zu erhalten. Lügen ist aber für die meisten Menschen innerlich mit Überwindung verbunden, die als Belastung empfunden wird - pathologische Lügner ausgenommen. Daher keimt nach einer gewissen Zeit bei den Tätern der innere Wunsch , wann beendet jemand das Drama.. - da werden die Täter unbewusst übermütig und setzten Taten, die den Schwindel auffliegen lassen.

Vom Standpunkt des Betrugs macht die Klage keinen tieferen Sinn. Die Leute, die bei der Geschichte betrogen werden wollen, die lassen sich von der Seite vom Wolfgang nicht abschrecken. Da kann Rosch zu dem bestehenden Betrug die nächste Lüge auftischen: z.B. der Wolfgang bekommt jedes Monat einen dicken Scheck von der Energiemafia...

Der Schritt von Rosch den Wolfgang wegen seiner Site vor den Kadi zu zerren kommt mir eher so vor, sie wollen unbewusst dem Drama ein Ende setzen...

Wenn wir bei Verdrängung von Tatsachen sind - ich wäre gerne dabei gewesen, als GAIA die Wunderröhe aus Spich in Betrieb genommen hat. Deren Gesichter hätte ich dann geren gesehen - falls die Sache sich so abgespielt hat.


melden

Auftriebskraftwerk

20.11.2016 um 09:45
Etwas so (der hier abgebildete Politiker hat meines Wissens nichts mit dem Aukw zu tun, er schaut halt sehr schön) tmp 31744-1557224 m3t1w530h299q75v43038


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

20.11.2016 um 09:52
pezi schrieb:Die Leute, die bei der Geschichte betrogen werden wollen, die lassen sich von der Seite vom Wolfgang nicht abschrecken.
Zu dem Thema gab es auch einmal eine Doku im Fernsehen. Da hat einer ausgepackt, der wertloses Geraffel uber eine Drückerbande telefonmäßig an die Leute gebracht hat. Die beschaffen sich über irgendwelche Kanäle Datensätze mit den Telefonnummern ihrer potentiellen Oper. Die werden dann im Betrieb noch weiter aufbereitet. Insbesondere wird vermerkt, wenn ein Oper angebissen hat. Diese Datensätze sind dann besonders wervoll. Man hat nämlich festgestellt, dass Leute die sich einmal über den Tisch zihen lassen, das mit hoher Wehrscheinlichkeit wieder tun. In einigen Fällen ging das bis zur Privatinsolvenz.


melden
402 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt