Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 16:23
@woodpeckerLE:
Zitat von woodpeckerLEwoodpeckerLE schrieb:... bin ich mittlerweile ziemlich sicher, dass die Kiste max. 2 kW Last verträgt.
Das lässt sich auch sehr einfach erklären. Das ist nämlich die maximale (Wirk-) Ausgangsleistung des Wechselrichters (siehe ab hier).


melden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 16:34
Zitat von dblickstrudeldblickstrudel schrieb:Wobei kein Schatten auf den Generator fällt, wenn man das ganze Bild anschaut:
Danke für den Link, da hast du völlig recht. Denn auch auf den zeitlich benachbarten Fotos ist der vordere Schatten der selbe und so lange bleibt niemand unverändert stehen zum Fotografieren. Aufgrund der starken Sonne muss es also tatsächlich ein Teil des Innenlebens sein.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 16:42
herrjeh!
Oder es ist der Schatten des Antriebsriemens und des Glaskastengriffs, wenn die Sonne von schräg oben darauf scheint.


melden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 16:43
Zitat von kasmichlkasmichl schrieb:Denn auch auf den zeitlich benachbarten Fotos ist der vordere Schatten der selbe und so lange bleibt niemand unverändert stehen zum Fotografieren. Aufgrund der starken Sonne muss es also tatsächlich ein Teil des Innenlebens sein.
Hier sieht man, wie der Timer auf dem Kasten einen Schatten auf die hell bestrahlte Trommel wirft. Die runde Stirnseite liegt selbst im Schatten.

Bildschirmfoto 2019-02-17 um 16.40.50Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 16:46
Es könnten auch Mehrfach-Reflexionen der Scheiben sein, die die Schattenseite beleuchten...


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:00
Zitat von woodpeckerLEwoodpeckerLE schrieb:Mehrfach-Reflexionen der Scheiben
Durchaus plausibel. Wobei die Plastiktrommel letztlich doch ausreichend undurchsichtig erscheint. Denn sonst müssten die vielen Löcher in irgendeiner Weise als hellere Flecken sichtbar werden.


melden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:08
@woodpeckerLE:
Zitat von woodpeckerLEwoodpeckerLE schrieb:Ein mehrfach verwendeter Aufbau ist Lampentafel + schwarzer Lüfter (1000W). Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber müssten nach der Formel P = U x I (Leistung = Spannung x Stromstärke) nicht 4,55A fließen? Das Ampere-Meter zeigt je nach Video 11,2 bis 13A an, also grob das Zweieinhalbfache. Gäbe es dafür - mal unabhängig wo der Strom herkommt - eine „normale“ technische Erklärung oder ist die Anzeige offensichtlich ein Fake?
P = U x I (Leistung = Spannung x Stromstärke) funktioniert nur bei stetigem Gleichstrom uneingeschränkt. Bei Wechselstrom (bzw. überhaupt bei jeder von stetigem Gleichstrom abweichenden Signalform) liefert U x I nur die eher nebensächliche Scheinleistung. Die tatsächlich relevante Wirkleistung lässt sich nur mit einem geeigneten Leistungsmessgerät zuverlässig messen. Je nach dem effektiven Leistungsfaktor der Gesamtlast (den man normalerweise nicht einfach aus den Leistungsfaktoren der Einzellasten bestimmen kann) kann die Scheinleistung sehr viel grösser als die Wirkleistung sein.
Zitat von woodpeckerLEwoodpeckerLE schrieb:Über die Osram Art.Nr. HU11280 findet man die Leistung: 9W
Es scheint sich um ein Modell zu handeln, das unter der Bezeichnung CLA70 bekannter ist. Diese LED-Lampe hat einen Leistungsfaktor von 0,95, was ziemlich gut ist (beim theoretischen Idealwert von 1,00 ist Scheinleistung = Wirkleistung). Es gibt allerdings viele LED-Lampen mit Leistungsfaktoren von 0,5 und schlechter, was bedeutet, dass die Scheinleistung (U x I) doppelt so hoch (oder noch höher) als die tatsächlich verbrauchte Wirkleistung ist. Es ist allerdings nicht sicher, ob das in Korea verkaufte Modell "HU11280-15006" tatsächlich diesen Leistungsfaktor hat. Ausserdem wäre es denkbar, dass die "Lampen-Wand" bei früheren Vorführungen mit anderen Lampen (mit schlechteren Leistungsfaktoren) bestückt war.


2x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:20
Zitat von uatuuatu schrieb:bei früheren Vorführungen mit anderen Lampen (mit schlechteren Leistungsfaktoren) bestückt war.
Meine Antwort dazu ist technisch nicht so fundiert wie deine Beiträge. Rein aus Scammer-Tradition sollte man bei denen nicht derart komplex denken. Also dass die extra nach ganz speziellen 100 Stuck Leuchtmitteln suchen, um läppische 500 W einzusparen (bzw mehr vorzugaukeln): Nein, so denken profane Scammer nicht.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:24
@kasmichl:
Zitat von kasmichlkasmichl schrieb:... extra nach ganz speziellen 100 Stuck Leuchtmitteln suchen ...
Dafür muss man nicht lange suchen. Einige der meistverkauften LED-Lampen (auch in Deutschland) haben einen Leistungsfaktor von 0,5.


melden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:34
Zitat von uatuuatu schrieb:Diese LED-Lampe hat einen Leistungsfaktor von 0,95, was ziemlich gut ist (beim theoretischen Idealwert von 1,00 ist Scheinleistung = Wirkleistung)
... und ich dachte immer, dass die Schein-Leistung die Leistung ist, mit der die Lampe scheint :D

-----------------

Bei vielen Led-Lampen lässt sich das Innenleben einer leistungsstarken Led - mit etwas Löt- und Fleissarbeit - mit dem einer leistungsschwächeren Led tauschen. Z.B. 9W auf 3W.
Auch der Lüfter dürfte problemlos mit 20W oder weniger Watt noch gut drehen.
Und schon sind wieder "ein paar" Watt gespart.

-----------
Hab nochmal bei einem Bild etwas beim Kontrast gedreht:

fc347464d3d9 New0006


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:40
Screenshot aus einem kurzen Video von heute. Veränderter Sonnenstand (Schatten vom Rad), ähnlicher Schatten vom Riemen. Ich nehme an, es hat was mit einer Reflexion durch die Plexi-Scheiben des Kastens zu tun.


Bildschirmfoto 2019-02-17 um 17.36.27


melden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:41
Hier noch ein anderes.
Könntest recht haben bez. Reflexion:

9764172b5d13 New0008


melden

Auftriebskraftwerk

17.02.2019 um 17:51
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Bei vielen Led-Lampen lässt sich das Innenleben einer leistungsstarken Led - mit etwas Löt- und Fleissarbeit - mit dem einer leistungsschwächeren Led tauschen. Z.B. 9W auf 3W.
Ein 18650 LiPo-Akku passt vom Durchmesser her in die Schraubfassung und reicht bis zur Hälfte der Birnenlänge. Zum Laden braucht man die getürkte Birne dann nur noch ins Ladegerät zu schrauben. Der Phantaie sind da keinerlei Grenzen gesetzt.


melden

Auftriebskraftwerk

19.02.2019 um 08:04
Ein neues Video vom ukrainischen Blogger wurde veröffentlicht. Es dauert 2:37 Minuten und man sieht den Zieleinlauf: 5 Stunden dreht sich was auf einer Insel!
Der Schatten kommt eindeutig aufgrund des Riemens etc. von außen.

Der Inselausflug, der eigentlich ein Beweis für eine Weltsensation und Anlass für Millionen-Investitionen sein soll, ist so grottenschlecht, dass einem @RobertReich leid tun kann, daraus was Positives finden zu müssen für einen Gaia-Bericht.

Oder, @RobertReich, du gibst zu, dass du mittlerweile von einem Betrug ausgehst und sagst, dass du Gaia zu einer anderen erfolgversprechenden Wundermaschine führen möchtest.

Ganz laienhafte Frage: dreht sich der Generator in dem Video nicht viel zu langsam um Strom für die angegebene Last erzeugen zu können?

Youtube: Смотрите пока не удалили. Магнитный Вечный Двигатель проработал непрерывно 5 часов.
Смотрите пока не удалили. Магнитный Вечный Двигатель проработал непрерывно 5 часов.



3x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

19.02.2019 um 08:12
Zitat von dblickstrudeldblickstrudel schrieb:Ganz laienhafte Frage: dreht sich der Generator in dem Video nicht viel zu langsam um Strom für die angegebene Last erzeugen zu können?
Ich denke, da sind Beryllium-Magenete drinnen, damit sollte das kein Problem mehr sein...


melden

Auftriebskraftwerk

19.02.2019 um 08:25
Mir fällt der Riemen auf, der untere Teil, der gemäss der Laufrichtung den Generator zieht, schlackert doch erheblich zB bei 1:12. Ist das noch möglich mit einen Antrieb, der die angegebene Leistung überträgt?


melden

Auftriebskraftwerk

19.02.2019 um 08:25
@dblickstrudel:
Zitat von dblickstrudeldblickstrudel schrieb:dreht sich der Generator in dem Video nicht viel zu langsam um Strom für die angegebene Last erzeugen zu können?
Für mechanische Leistung gilt im Fall einer linearen Bewegung: Leistung = Kraft * Geschwindigkeit \thickspace (P = F * v) und im Fall einer Drehbewegung: Leistung = Drehmoment * 2 * \pi * Drehfrequenz \thickspace (P = M * 2 * \pi * f).

Die Drehgeschwindigkeit kann also für eine bestimmte Leistung im Prinzip beliebig gering sein, wenn das Drehmoment hoch genug ist. Ich bin allerdings ebenfalls skeptisch, ob die Darstellung im Video für die angegebene Leistung tatsächlich realistisch ist.


melden

Auftriebskraftwerk

19.02.2019 um 08:31
Der Blogger und einige Kommentatoren nennen als Grund für die scheinbare Langsamkeit den Speichenradeffekt, hervorgerufen durch die Framerate der Kamera.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

19.02.2019 um 10:31
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Der Blogger und einige Kommentatoren nennen als Grund für die scheinbare Langsamkeit den Speichenradeffekt, hervorgerufen durch die Framerate der Kamera.
Das glaube ich gerne, dass die das glauben wollen.
Nun lebt der Speichenradeffekt bzw. Stroboskopeffekt davon, dass das drehende Rad Punktsymmetrien hat, wie eben ein Speichenrad einer Kutsche.
Wenn in einem Film zwei Bilder hintereinander gemacht werden und sich das Rad um einen bestimmten Winkel gedreht hat, wird die Speiche, die jetzt in die Nähe der vorher fotografierten Speiche ist als eine Bewegung der ursprünglichen Speiche vom Gehirn interpretiert.

Das silberne Rad an der Infinity-Waschtrommel hat aber nicht solche Punktsymmetrien. Man erkennt, dass es am äußeren Rand EINE helle Stelle gibt, die sich gemächlich dreht. Diese helle Stelle ist auf einer Linie mit einem hellen Balken im Zentrum des Rads.

Es wäre doch ein großer Zufall, wenn das Rad synchron mit der Framerate der Kamera laufen würde: Ein Frame entspräche genau einer ein- oder mehrfachen Umdrehung des Rades plus einer minimalen weiteren Bewegung. Viel eher würde der weiße Fleck verschwimmen, wenn sich das Rad zu schnell für die Kamera drehen würde, weil der Fleck irgendwo auf der äußeren Kante erscheint.

Das Rad dreht sich ca. 1,5 Mal in der Sekunde (Ich habe den Film mit 4-facher Zeitlupe ablaufen lassen und gemessen). Wenn der Blogger was anderes behauptet zeigt das, dass er um den Scam weiß und diesen deckt.


melden

Auftriebskraftwerk

19.02.2019 um 12:06
Sorry, aber natürlich ist das der Stroboskop-Effekt. Deshalb dreht sich der Generator auch optisch rückwärts.


1x zitiertmelden