Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

27.06.2019 um 06:46
ichkommentiere schrieb:Ich sollte mal meinen WeinWissensdurst stillen und in eine Führung auf dem Weingut investieren
Das halte ich für eine gute Idee und ich freue mich schon auf deinen Bericht!


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

27.06.2019 um 10:38
Wenn es nicht so elend weit weg wäre, käme ich gerne mit zum Verkosten, die Chilenen haben inzwischen sehr edle Tropfen. Ich freue ich schon auf die Erfahrungsberichte :-)
Den liebevoll angemalten Motorblock sieht man auf den Gigathor-Seiten immer wieder.
Und seit Jahren fehlt irgendwie eine Vakuumpumpe, die man dort angeblich nicht kaufen kann.
Die Konstruktion aus den Video ist mit Sicherheit keine funktionsfähige Anlage, da unter anderem ein Luftfilter in der Ansaugung fehlt. Das ist einfach irgendein Gebastel mit dem etwas vorgezeigt werden soll. Hauptsache es dreht sich und "funktioniert" irgendwie. Außerdem ist nirgends zu erkennen, wie anfallende Abwärme abgeleitet wird. Im industriellen Maßstab ist das noch nicht mal so etwas wie ein Prototyp. Dass Energie erzeugt wird, das wird dann einfach mal so behauptet.
Damit werden dann Dummköpfe Investoren gesucht, die darauf reinfallen und für viel Geld die Erlaubnis bekommen, etwas zu bauen, das nachweislich nie funktionieren wird.
Bei Ingenieuren gibt es die nicht ganz ernst gemeinte Definition für Wahnsinn: ein regelmäßig fehlgeschlagener Versuch soll so lange wiederholt werden, bis das gewünschte Ergebnis rauskommt.


melden

Auftriebskraftwerk

28.06.2019 um 17:27
Jetzt geht's lohos...
Auf einem staubigen Gelände in einem Industriegebiet am Rande von Izmir, beginnt nun die Reise des sagenumwobenen Yildiz Generators ins ferne Italien, um dort der Welt zu beweisen, dass eine Energieerzeugung aus dem Nichts bzw. aus Magneten möglich ist, und bald unsere Welt in ihren Grundfesten verändern wird.
Wollen wir hoffen, dass alle Zollstationen wohlgesonnen sind, und dass das recht schmalbrüstige Transportfahrzeug durchhält. Laut Google Maps sind es 2029 Kilometer mit einer ungefähren Fahrtzeit von 22 Stunden und 21 Minuten. Der Weg führt über Bulgarien, Serbien, Kroatien, Slovenien, bis nach Italien. Viel Glück, kleiner Magnet-Motor!



esgehtlos


melden

Auftriebskraftwerk

28.06.2019 um 17:58
War das Yildiz-Dingens nicht immer so eine handliche kleine Lostrommel? Da passen aber noch viele Batterien in das Gehäuse.


melden

Auftriebskraftwerk

28.06.2019 um 20:06
@RobertReich berichtet vom "Energie Kongress" der Schneiders, allerdings ist der Artikel mehr oder weniger inhaltsleer.

https://gaia-energy.org/informationen-aus-erster-hand-in-fellbach/
Es hat uns insgesamt ermutigt, den eingeschlagenen Pfad weiterzugehen und in der Ansicht bestärkt, dass unser Weg – als Bewegung von unten nach oben, mit dem klaren Fokus auf den Einzelnen und die Familie – der Richtige ist.
Euer Weg hat sich in der Vergangenheit als falsch erwiesen, und wird sich auch in Zukunft wieder und immer wieder als falsch herausstellen. Wobei euer Fokus am ehesten auf das Portemonnaie der Einzelnen und ihrer Familien liegt, um eure absurde Suche nach Nichtexistentem zu finanzieren.


melden

Auftriebskraftwerk

28.06.2019 um 21:35
celsus schrieb:Da passen aber noch viele Batterien in das Gehäuse.
Deshalb muss man ja auch den Gabelstapler bemühen.
So viele Akku-Packs wiegen einiges.


melden

Auftriebskraftwerk

29.06.2019 um 08:55
Neues (?) aus Mexiko. Eine Firma namens Cecatran ("Umfassende Forschungs-, Infrastruktur- und Transportdienstleistungen") hat bei Facebook am 20. Juni ein hübsches Bild aus Los Cabos gepostet.
Subestación Cabo Falso de la CFE en Cabo San Lucas, B.C.S.; PROYECTO "KINETIC POWER PLANT (KPP), LOS CABOS". CFEmx Cenace México
https://www.facebook.com/cecatransderl/photos/a.213921602121313/1225715440941919


D9eV239XoAAVzeX Kopie


melden

Auftriebskraftwerk

29.06.2019 um 10:06
Wenn man "Mexico CFEmx substation cabo falso" bei Google-Maps eingibt, findet man sofort die besagte Umspannstation und Street-View ist auch noch so freundlich und zeigt eine Ansicht von der Hauptstraße aus. Das ist eine ganz normale Energieverteilanlage, machmal auch "Schaltergarten" genannt. Was man hier auf dem Bild sieht sind längs in Blickrichtung die Zuführungen, die Gebilde in Form von Scheren sind die Trennschalter und die Leitungen quer zur Blickrichtung sind die Abgänge zu den weiteren Trafostationen.
Von Rosch und deren "Kraftwerken" findet sich hier keine Spur. Nach meiner Einschätzung ist das einfach ein irgendwo "gefundenes" Bild.

Da die Gaier ja fleißig die Werbetrommel für Yildiz rühren, habe ich mich schon mal auf das festliche Ereignis eingestimmt und ein wenig gegoogelt.

Hier ist eine Fundstelle für die Berechnungen des Herrn Kurmann, der in der Veröffentlichung auf die Arbeiten von Herrn Duarte verweist, die ja unbestreitbar als widerlegt gelten sollten. Interessant ist auch die Liste mit den Literaturangaben, da finden sich weitere illustre Namen der Szene.
Kurmann hatte seine Idee beim Schneider-Kongress 2018 vorgestellt und dafür viel Beifall erhalten, da erstmalig ein etablierter Wissenschaftler einen Beweis für die Existenz der freien Energie liefern könne. Wer sich den Unsinn nochmal antun will, findet noch mehr bekannte Gesichter aus der Szene.

Kurmann folgt einem bekannten Muster in der Szene, welches wir von "Tesla" kennen, irgendwann wurden Tesla geheime Erfindungen im Bereich der "Freien Energie" angedichtet, und das wird -immer wieder abgeschrieben- inzwischen als "wissenschaftliche" Quellenangabe verwurstet. In gleicher Manier holt sich Kurmann die Grundlagen seiner Thesen.
Allerdings kann ich nicht nachvolliziehen, wie er da auf asymmetrische Größen kommen will, die für ihn die Quelle der Energie sind. Alle Magnete in den Gebilden folgen geschlossenen Bahnen, es spielt dabei keine Rolle, ob es um reine Rotation oder um zusätzlich überlagerte axiale und radiale Bewegungen geht.
Den Energieerhaltungssatz kann man mit Symmetrieeigenschaften der Raumzeit begründen. Das hatte 1918 bereits Emmy Noether erkannt, unter Wikipedia: Noether-Theorem findet sich ein sehr guter Artikel dazu.
Auch ohne in die Tiefen der Physik einzusteigen, kann man sich folgendes überlegen:
Wenn aus den Symmetrie-Eigenschaften unserer Welt berechnet werden kann, dass der Energierehaltungssatz zutrifft und daher unmöglich aus dem "Nichts" plötzlich "Energie" entstehen kann, wird ein Rechenfehler dazu führen, dass das (fehlerhafte!) Ergebnis nicht mehr Null ist und das (fehlerhafte!) Ergebnis wird so aussehen, als ob man "Energie" erzeugen kann.
Herr Kurmann bzw. Herr Duarte müssten also zusätzlich das Noether-Theorem widerlegen oder erweitern können.
Das dürfte für den Nobelpreis in Physik reichen.


melden

Auftriebskraftwerk

29.06.2019 um 11:06
Rosch hat Lichtenberg wieder zu ein paar Änderungen gebracht ( https://novam-research.com/rosch-gaia-kinetic-power-plant.php )

Endlich, längst überfällig, wurde der frühere Handelspartner Sekra entfernt (vgl. Beitrag von Dblickstrudel, Seite 2.627 ).

Lichtenberg war so lieb folgenden Satz einzufügen:
A customer who operates already a power plant does not want to publicize his or her name and location
Bei folgendem Absatz habe ich das Neue hervorgehoben:
Potential industrial customers or potential licensees who have provided a letter of intent and a proof of funds can request a visit at a Rosch site in Thailand where a 100 kW pilot plant can be demonstrated and inspected. The inspection by an engineer team of the potential customer may reveal the genuineness of the pilot plant and rule out possible objections such as a hidden power source.
Also, nur wer eindeutige Käuferabsichten und genügend Geldmittel hat darf prüfen! Und es geht nicht darum, die Betrüger zu entlarven, sondern um den Einwand einer versteckten Energiequelle auszuschließen.

Während es vorher noch hieß:
Assuming that the power plants from Rosch are genuine, then they represent one type of many different self-running and zero emission systems which generate usable energy.
Ist es jetzt unkritisch anbiedernd:
The power plants from Rosch are just one type of many possible types of self-running and zero emission systems which generate usable energy.
Aber Lichtenberg lässt folgende Kritikpunkte stehen. Weiter so!
An often discussed issue is the question if the Rosch power plants are really genuine or just a deception. The viewpoint of the author of this report and website is the following. Actually, there are several items which give rise to critical questions and comments:

The self-running and zero emission demonstration model which was shown on 18 October 2014 in Bregenz in Austria was switched off after about 2 hours and then prepared for removal. One could raise the question if the system did really run autonomously. Perhaps it did run for 2 hours by batteries which were placed in the control cabinet. The author of this report and website did ask the Rosch staff member who prepared the demonstration model for removal why it was switched off and prepared for removal after about 2 hours. His answer was "It`s home time". On the one hand that is understandable because he transported the demonstration model to the conference location, put it into operation, supervised it, prepared it for removal, and transported it back to the company Rosch. On the other hand a switching off after about 2 hours appears inappropriate because a longer operating time such as 24 hours is required to convince the conference participants or other people that this entirely novel technology is unambiguously genuine and not a deception. An extended operating time would have been possible if the correspondingly extended working time had been spread over several staff members

Is it absolutely certain that the 5 kW Rosch / GAIA pilot plant did run autonomously ? Maybe it was somehow provided with electric power

It would have been better if the 5 kW Rosch / GAIA pilot plant were not installed and inspected at a Rosch site but at an external non-Rosch location

After the disassembly of the 5 kW Rosch / GAIA pilot plant on 13 May 2015 the course and communication of the 5 kW power plant project appears unsatisfying and it is desirable to make the 5 kW power plant yet again available

At the beginning of the cooperation between Rosch and GAIA, Rosch was willing to make the 5 kW power plants commercially available. After the termination of the cooperation between Rosch and GAIA it would have been possible that Rosch alone offers the 5 kW power plant. The author of this report and website was told that Rosch does not want that because the knowledge concerning the electromagnetic generators of the 5 kW power plants is not appropriately protected (by a patent and / or otherwise). However, why was Rosch then willing to support the availability of the 5 kW power plants at the beginning of the cooperation between Rosch and GAIA ? It should be noted that small kinetic power plants such as the 5 kW type are less economic than large kinetic power plants such as the 1 MW type. Therefore Rosch favors in general the large industrial size power plants

It would be favorable to have already now an industrial size power plant at a publicly known and visitable customer site. It appears unsatisfying that it does not yet exist. Even if there are some above-mentioned reasons why such an industrial size power plant does not yet exist, the author of this report and website assumes that it would have been possible to have it already now, if Rosch had decided to finance themselves the first of such a power plant


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 09:18
Heute gibts noch ein update von Lichtenberg auf https://novam-research.com/rosch-gaia-kinetic-power-plant.php

Er macht eine ziemlich klare Kaufempfehlung für den "cryogenic magnet motor of Walter Thurner", weil er einfacher ist als das Rosch Auftriebskraftwerk-Monstrum mit seinem Rostwasser und vielen beweglichen Teilen:
Compared to the Rosch kinetic power plants the cryogenic magnet motor of Walter Thurner is a simpler system because for the accomplishment of the self-running motion only magnetic fields and forces have to be considered. At a Rosch kinetic power plant gravitational, electric, and magnetic fields and forces are involved for the accomplishment of the self-running motion.
Klar. Wenn man die Wahl aus zwei Unmöglichkeiten hat, sollte man die einfachere und hoffentlich billigere nehmen. Hier beschreibt er die Thurner Maschine: https://novam-research.com/walter-thurner-cryogenic-magnet-motor.php


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 09:35
Dblickstrudel schrieb:ziemlich klare Kaufempfehlung
Soll er sich die Scheiße doch erst einmal selbst kaufen. Hier einige meiner Kaufempfehlungen für ihn: Magmov Generator, Keshe Magrav, Infinity Generator und "Boiler", etc... ansonsten gibt es noch viele, viele, äusserst lukrative Investment-Möglichkeiten auf dem Freie Energie Sektor.


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 14:33
Den Thurner-Motor hätte er gleich ausschließen können. Einem studierten Physiker muss eigentlich bekannt sein, dass sich bei Supraleitern der Strom nicht unendlich steigern lässt, auch wenn der Supraleiter selbst keinen Widerstand mehr hat. Die kritische Stromdichte setzt hier Grenzen. Und damit werden sich dann irgendwelche Magnetanordnungen gar nicht bis ins Unendliche beschleunigen lassen, wie er groß behauptet. Da ist die Theorie schon umgefallen, bevor man sich auch nur mit dem ersten Detail dazu beschäftigt.
Im Zusammenhang mit Supraleitung sind etliche Experimente bekannt und die sehen wirklich verblüffend aus.
Allerdings ist da noch nie Energie "entstanden".
Die Kaufempfehlungen haben wohl eher den Sinn, dass er als Vermittler satte Provisionen einstreichen kann. Ansonsten wäre es doch sehr verwunderlich, warum er nach wie vor sein Geld für Heizung vergeudet und den Strom vom örtlichen Versorger zukauft.
Tante Edith macht gerade darauf aufmerksam, dass er uns das ja beim AuKW schon erklärt hatte: nicht jeder Besitzer eines solchen Kraftwerks möchte, dass das bekannt wird.


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 15:39
In Italien scheint man schon fleißig aufzubauen: https://www.dambros.com/en/gallery-en/

Ich würde ja einfach 3 Tauchsieder a 2.000 Watt drei Tage lang glühen lassen, aber hey… warum einfach wenn´s auch umständlich geht? Da wird ordentlich in Kabellage, Sockel und Verblendungen investiert...


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 15:58
Die übliche Idioten-Veranstaltung.
Test HMSB Motor (7,5 KWh)
Es war auch schon mal verbessert worden, jetzt steht der Schwachsinn wieder da. Sind die alle gehirnamputiert?
HMSB Motor produces:

7,5 kW hour
180 kW day
5400 kW month
65.700 kW year


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 16:02
Das ist so lächerlich:

italien


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 16:10
carico accumulatore per verifica contenuto
Akkuladung zur Inhaltsüberprüfung?

Wie, was für'n Akku? Geht das schon wieder los mit Puffer- und Starterbatterie?


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 18:20
Vom Gesamteindruck her müssten die Gaier eigentlich ein Déjà-vu haben. Röhre, Schaltkästen, Kabel, fehlt nur die berühmte Wandstütze, aber dafür gibt's massig Rohre und Kabel.

Wieso steht das Gerümpel auf einem Podest aus Paletten, bei denen die Vorderseite zugeklebt ist? Ist diese Spanplattenwand extra erstellt worden?
Das Ganze sieht schon jetzt ziemlich verdächtig aus. Aber was anderes konnte man ja auch kaum erwarten.


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 20:50
Wenigstens das Abdecktuch vom Wunderkasten haette aus rotem Samt sein koennen!
So wirkt die Zaubershow aber echt nach Wanderzirkus mit Schlangenoelstand und Wahrsagerin!
Hoffendlich ist bei dem Eintrittspreis wenigstens das Buffet auf Rosch-Standart! :troll:

P.s.: Die huebsche Assistentin im Hintergrund lenkt auch nicht wirklich vom Trick ab ;)

:mlp:


melden

Auftriebskraftwerk

30.06.2019 um 21:37
Na ja, eine normkonforme und sichere Installation geht anders. Der Sockel ist natürlich oberwichtig. Ohne den kann sich die Freie Energie gar nicht so richtig entfalten.
Die "technischen Daten" haben schon ihre Richtigkeit, das sind einfach Zahlen und keine zugesagten Eigenschaften.
Wir könnten jetzt ein Bullshit-Bingo spielen: jeder macht einen Vorschlag, wie die freie Energie "entsteht", wo sie "herkommt". Wer an nächsten dran ist, darf eine Flasche Mineralwasser mit dem Handy positiv energetisieren.

@Poipoi: mit dem Begriff 'accumulatore' ist der Warmwasserspeicher gemeint.
Auffällig ist, mit welcher Sorgfalt die Stellfüße des Speichers in die Fläche des Sockels eingelassen wurden. Ich sehe ja ein, dass es wirklich etwas schlampig aussieht, wenn man die Stellfüße sehen kann. Bei meinem Speicher hat sich im Laufe der Zeit auch Staub drunter abgelagert, diesen Anblick kann man den Zuschauern natürlich nicht zumuten, wo die schon so viel Geld bezahlt haben. :D


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

01.07.2019 um 00:26
califix schrieb:mit dem Begriff 'accumulatore' ist der Warmwasserspeicher gemeint.
600€ ohne Wärmetauscher tippe ich mal, 100€ nochmal für Pressfittinge und Verbundrohr (Presszange sieht man unten rechts), nichts was Kosten verursacht. Was nur relativ sinnlos ist das sind die beiden Heizstäbe, der obere macht keinen wirklichen Sinn. Aber wer wird bei dem Unsinn schon nach Logik fragen.....
califix schrieb:Auffällig ist, mit welcher Sorgfalt die Stellfüße des Speichers in die Fläche des Sockels eingelassen wurden. Ich sehe ja ein, dass es wirklich etwas schlampig aussieht, wenn man die Stellfüße sehen kann. Bei meinem Speicher hat sich im Laufe der Zeit auch Staub drunter abgelagert, diesen Anblick kann man den Zuschauern natürlich nicht zumuten, wo die schon so viel Geld bezahlt haben. :D
Der dürfte eine Hartschaumisolierung haben und einen Standring, da sieht man wirklich nicht viel außer der Isolierung. Es gibt auch welche mit Standfüßen wo die Isolierung bis zum Boden geht, die sehen dann auch ähnlich aus.


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt