Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.638 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auftriebskraftwerk

08.01.2022 um 12:38
@Poipoi
Danke, da habe ich nicht richtig gesucht.

Zur besseren Übersichtlichkeit hier die etwas vereinfachte Bilanz 2017-2020 der AFKEMAG
2017 und 2018 wurde mit dem Bilanzverlust das Eigenkapital massiv reduziert, 2019 wohl noch der letzte Rest verbrannt. Mir scheint, die sind gar nicht mehr in der Lage, eine eingermassen plausible Jahresrechnung zu erstellen und müssten schon längst die Konsequenzen ziehen. Insolvenz?

Bilanzvergleich


melden

Auftriebskraftwerk

08.01.2022 um 21:13
Nicht nur die Afkem AG hat die Bilanz für 2020 veröffentlicht, auch die Bilanz der Rosch Innovations Deutschland GmbH für das Jahr 2020 ist beim Unternehmensregister (kostenlos) einsehbar. Gegenüber 2019 hat sich relativ wenig getan. Ein Detail ist allerdings höchst bemerkenswert.
Die Bilanz wurde am 21.12.2021 vom "Justiziar" und Geschäftsführer KPG unterzeichnet. Das Problem dabei ist allerdings, dass der Mann am 15.01.2021 verstorben ist. Ein Hinweis darauf findet sich auf der Seite mit demImpressum unter www.rosch.ag. Allerdings auch nur dort. In allen Verzeichnissen ist der Tote nach wie vor Geschäftsführer. Das mag vielleicht noch eine Ordnungswidrigkeit sein, die Unterschrift jedoch dürfte Bilanzfälschung sein, ein Straftatbestand.
Des Weiteren stellt sich die Frage, wieso nicht HUG, wie auch 2019, unterschrieben hat. Ist der überhaupt noch mit dabei, wollte oder konnte er nicht?



KPG


melden

Auftriebskraftwerk

08.01.2022 um 22:49
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:"Dem Geschäftsbetrieb dienen"...73 Euro...hm, mal überlegen, was könnte das sein, ein etwas besserer Kugelschreiber?
Im Anlagevermögen werden abgeschriebene Posten häufig mit 1 Euro „Erinnerungswert“ geführt. Vermutlich sind es also 73 Gegenstände, die im Betrieb (zumindest auf dem Papier) noch existieren, aber bereits ihre Nutzungsdauer bei den Abschreibungen überschritten haben.


melden

Auftriebskraftwerk

11.01.2022 um 19:29
Nix neues aus der Provinz. Das Firmenschild AFKEM steht immer noch vor dem Gebäude. Eine Kölner Brauerei verwendet die hl. Hallen immer noch als Zwischenlager für ihr Getränk. Wo früher Protz-Autos standen,staplen sich jetzt Paletten. Das Gelände ist wohl vermietet,von Rosch keine Aktivitäten mehr. Wollte mich nur mal wieder melden. Behalte das Gelände weiter im Auge.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

11.01.2022 um 19:46
Zitat von SarumanSaruman schrieb:Behalte das Gelände weiter im Auge.
Gut zu wissen ;)
Mich würde interessieren, ob HUGs Auto, ein schwarzer Audi A8, dort ab und zu noch mal steht.


melden

Auftriebskraftwerk

12.01.2022 um 19:41
@Poipoi Nein, lange nicht mehr gesehen. Bin aber nicht jeden Tag da. Werde weiter darauf achten.


melden

Auftriebskraftwerk

26.01.2022 um 22:34
Ich dachte, wir könnten den Gaiern ja mal ein wenig helfen, damit die endlich mal ihren Magnetgenerator fertig bekommen.
Inzwischen ist die Montage ausführlich in Youtube beschrieben, hier findet sich das Meisterwerk.

Die Skeptiker hier im Forum verraten jetzt hoffentlich nicht die kleinen Tricks :D


melden

Auftriebskraftwerk

27.01.2022 um 12:43
Ich verstehe nur eins in dem Video nicht: Warum schüttet der die Cola weg?


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2022 um 11:59
Neues vom Lichtenberg - Der Physiker, der das .Net-Journal zitiert!

Er hat auf https://novam-research.com/rosch-gaia-kinetic-power-plant.php wieder mal Aktualisierungen vorgenommen, das erste Mal seit August 2020.

Worum geht es ihm dabei?

In der alten Version hieß es so:
at a Rosch site in Thailand where a 100 kW pilot plant can be demonstrated and inspected.
Jetzt aber:
an operating 100 kW and 500 kW power plant. Both are located at a Rosch site in Thailand where they power that site and feed electricity into the grid.
Soso, das wird von L. jetzt mal einfach so behauptet, dass die Roschs auf Thailand Strom ins Netz speisen.


Und wo vorher noch ein klein bisschen Kritik durchschimmerte:
Some potential customers want first to see and inspect a working 500 kW pilot plant which is still under construction. This is indeed an important item because a power plant of the size 5 - 100 MW consists of many 500 kW units.
... Ist L. jetzt ganz auf Rosch-Linie getrimmt worden:
Some potential customers wanted first to see and inspect a working 500 kW pilot plant which was previously still under construction. This was indeed an important item because a power plant of the size 5 - 100 MW consists of many 500 kW units. However, meanwhile, as mentioned above, an operating 500 kW power plant is available
Und als Wissenschaftler führt er auch eine Quelle an. Keine wissenschaftliche Quelle, leider. Nein, gar keine gute Quelle, nämlich:
Net Journal, Issue January / February 2022, page 11


2x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

29.01.2022 um 12:45
Zitat von DblickstrudelDblickstrudel schrieb:Both are located at a Rosch site in Thailand where they power that site and feed electricity into the grid.
Nehmen wir einmal an, das wäre so. Dann würden die Kompressoren mehr oder weniger 365/24/7 laufen. Wie man auf diversen Bildern sehen kann, sind sie nicht eingehaust, und machen demnach einen Höllenlärm. Das würde nicht nur den Leuten auf der "Farm" auf die Nerven gehen, sondern auch den nachbarlichen Thais, die dort ihr kleines Feriendorf betreiben.
Es wird höchstwahrscheinlich so sein, dass die 500 kW Röhre nach wie vor nicht in Betrieb ist, und die Vorführungen der 100 kW "Kirche" Corona-bedingt nur selten, wenn überhaupt stattfinden.


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2022 um 15:38
Zitat von DblickstrudelDblickstrudel schrieb:an operating 100 kW and 500 kW power plant. Both are located at a Rosch site in Thailand where they power that site and feed electricity into the grid.
So so, zuerst speist die 500 kW Anlage Strom ein danach wird sie fertig gebaut.
Zitat von DblickstrudelDblickstrudel schrieb:a working 500 kW pilot plant which is still under construction.



melden

Auftriebskraftwerk

30.01.2022 um 20:00
Bei dem zu erwartenden Energiebedarf einer solchen Anlage wird die niemand zu Propagandazwecken länger als unbedingt nötig laufen lassen, um den wundergläubigen Investor zu beeindrucken, auch wenn elektrische Energie dort nach unseren Maßstäben spuckebillig ist.
Die dünnen Leitungen, die auf Bildern zu sehen sind schaffen die angegebenen 500kW garantiert nicht, ohne dass es gewaltig qualmt. Solche Leistungen benötigen Mittelspannung und nicht Niederspannung 220/380V.
Wer etwas mehr zu alternativer Stromerzeugung und Einspeisung in Thailand wissen will, kann hier mehr Informationen finden, allerdings geht es da eher um Solarsysteme.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

31.01.2022 um 11:35
Zitat von califixcalifix schrieb:Die dünnen Leitungen, die auf Bildern zu sehen sind schaffen die angegebenen 500kW garantiert nicht, ohne dass es gewaltig qualmt.
Habs mal grob für 500kw überschlagen. Bei Drehstrom und 100 Meter Leitungslänge sind das pro Kupferader weniger als 15 mm Durchmesser. Allerdings mit entsprechender Isolierung ziemlich dicke Kabel die auch noch richtig schön unflexibel sind.


melden

Auftriebskraftwerk

01.02.2022 um 11:55
Auf welche Entfernung soll diese Leistung denn übertragen werden? Es geht ja nicht nur darum, dass der Strom die Leitung nicht zu stark erwärmt, sondern darum, dass der Spannungsabfall in Grenzen bleibt. Dafür ist ein Toleranzband von +-10% vorgegeben, innerhalb dessen sich die Spannung am Verbraucher halten muss. Da es aber auch einige Gründe für Schwankungen im Netz gibt, hat man für Spannungsabfälle weniger als 5% zur Verfügung. Und wenn man vom Erzeuger bis zum Verbraucher solche geringen Abfälle haben will muss man entweder auf Mittelspannung gehen (die nach den bekannten Bildern nicht vorhanden ist) oder die Leitungen würden armdick.
Die 500kW sind also ein Märchen.
Die Freileitungen in Thailand werden als Einzeladern verlegt wie hier auch. Bei Freileitungen für Niederspannung werden allerdings isolierte Leitungen verwendet, die uns daher dicker vorkommen als die uns vertrauten blanken Freileitungen. Erdkabel sind relativ selten im Einsatz, die kommen hauptsächlich in Großstädten zur Verwendung. Auf dem Land wird man wegen der jahreszeitlich teils heftigen Regenfälle und damit verbundenen Überschwemmungen die Infrastruktur nicht in Bodennähe haben wollen.
Eine Kleinanlage (bis 10kW) erhält in Thailand meist gar keine Einspeisevergütung und größere Anlagen so wenig, dass die üblicherweise so dimensioniert sind, dass sie einen Teil des Eigenbedarfs decken, was bei den weit verbreiteten Klimaanlagen meist problemlos gelingt.
Von den uns bekannten Einspeisevergütungen ist Thailand jedenfalls weit entfernt. Die Aussage, dass die "Farm" Strom ins öffentliche Netz einspeist ist also ebenfalls als Märchen anzusehen.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

01.02.2022 um 12:21
Zitat von califixcalifix schrieb:Die Aussage, dass die "Farm" Strom ins öffentliche Netz einspeist ist also ebenfalls als Märchen anzusehen.
Denke ich auch so. Da ist ja nicht nur ein möglicher Spannungsabfall sondern auch die Frequenz muss synchronisiert werden. Ohne eine entsprechende Trafostation in der die Netze gekoppelt werden ist dies so nicht gerade sicher zu gewährleisten.


melden

Auftriebskraftwerk

01.02.2022 um 12:34
Ich frage mich, wo die 100 Kilowatt der Kirche herkommen. Natürlich nicht aus dem KPP, aber das thailändische Stromnetz gibt das so ohne Weiteres auch nicht her. Man kann natürlich die Anzeigen manipulieren, und ein bisschen Geblubber für Besucher ist auch kein Problem. Es gibt aber ein Messprotokoll, welches ich für glaubwürdig halte, bei dem die Messung als solche wahrscheinlich ok ist. Ich denke, da werden die serbischen Spezialelektriker ein bisschen gebastelt und überbrückt haben. Bei 500kW für die große Röhre ist das nicht mehr möglich.


2x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

01.02.2022 um 15:41
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Es gibt aber ein Messprotokoll, welches ich für glaubwürdig halte
Woran lässt sich das erkennen?


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

01.02.2022 um 16:25
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Ich frage mich, wo die 100 Kilowatt der Kirche herkommen.
Bei den Energie/Leistungsmessgeräten die ich so vom Beruf her kenne, wird bei der Messung großer Ströme entweder ein Shunt oder eine magnetische Sonde eingesetzt. Je nach Art der Messung genügt es völlig, beim Widerstandswert des Shunts das Komma um eine Stelle wandern zu lassen, um 10-fach höhere Werte für Strom und Leistung zu erhalten. Bei Stromsonden wird entsprechend ein falscher Wandlerfaktor (mV/A) eingetragen und schon steht ein gewollt zu großer Wert im Display.
Sowas bemerkt kein technischer Laie, der sich mit diesen Geräten nicht auskennt, der hat kaum eine Chance diese Täuschung festzustellen. Und wer sich mit beruflichem Hintergrund damit auskennt fällt auf so ein "Kraftwerk" erst gar nicht herein.
Dass die 100kW nicht über die Welle des Generators gehen können haben wir ja schon einmal erörtert, das macht der Kettenantrieb nicht mit, der ist dafür nicht ausreichend dimensioniert.


melden

Auftriebskraftwerk

01.02.2022 um 17:30
Zitat von celsuscelsus schrieb:Woran lässt sich das erkennen?
Das ist ein subjektive Einschätzung meinerseits. J.H. von der HTL GmbH macht zwar bei dem Spuk mit (schon seit Belgrader Zeiten), gibt sein Briefpapier und seinen guten (?) Namen her, ist aber meiner Meinung nach nicht in den eigentlichen Betrug involviert. Aus internen Kreisen hörte ich, dass er selbst nicht dran glaubt. Aber wenn die Entlohnung stimmt, führt man auch mal Messungen an einem Perpetuum Mobile durch, ohne allzu genau hinzuschauen. Seit einiger Zeit wissen wir ja, dass in der Brüsseler Strasse mehr als genug Leistung im Hause vorhanden war, da haben auch alle weggeschaut bzw. wurden von D^3 verarscht (so wie die Gaier, denen er einen läppischen Haushalts-Stromzähler, wahrscheinlich für den Bürotrakt, gezeigt hat, und die das gefressen haben).
Bei erwähnter Messung war auch der ehemalige Geschäftsführer der VW Kraftwerk GmbH dabei (nunmehr Afkem Vorstand) und ein Vertreter der Trimet Aluminium SE.
Was ich damit sagen will, nach außen hin sind die Messungen korrekt. Woher die Energie genau kommt, wurde und durfte jedoch nie untersucht werden. Exakt wie bei der Show mit der DEKRA.


melden

Auftriebskraftwerk

01.02.2022 um 21:08
Was war da nochmal mit DEKRA? Ich habe das offensichtlich vergessen, ich dachte nur der TÜV ist den Deppen auf dem Leim gegangen?


1x zitiertmelden