weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:25
@interrobang such ich dir heut abend raus, geh jetzt ersma mariokart fahren.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:26
@Sdht
Sdht schrieb:Anscheinend haben hier viele Bildungslücken in Bio, das mit der Zelle mein ich im Ernst informiert euch, ic hhate ne 1 , nicht nur in der Schule, und ihr?XD
Kann es sein, dass du Noten und Punkte durcheinander geworfen hast?
Siehst keine Erfolge durch Impfungen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:26
25h.nox schrieb:da gibts intessante studien, die belegen das künstlich zugesetzte vitamine eher schaden als helfen
Da geht es wohl eher darum wie die Stoffe vom Körper aufgenommen werden. Ein Apfel verdaut man anders als eine Vitamintablette. Die Vitamine sind ja dieselben Moleküle, ob künstlich hergestellt oder natürlich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:28
@Sdht
Sdht schrieb:Erst lesen dann meckern, wer nur eins seiner Bücher gelesen hat, weiß dass er Recht hat mit der Aussage, das die Vorgehensweise der heutigen Medizin sehr fragwürdig ist u Lsg bietet er auch an, die sehr einfach sind, als sich ständig Tabletten einzuscmeissen. DArum gings mir
Wenn seine Aussagen in den Büchern dem, was ich in meinen Experimenten gesehen habe, widersprechen, dann sehe ich nicht, wieso ich Alix glauben sollte.

Man soll ja auch schließlich hauptsächlich seinen eigenen Erfahrungen vertrauen ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:32
@Sdht
Ich meine Jean-Claude Alix, siehe die vorherigen ellenlangen Posts, wer das liest, der wird seine Meinung zu 100% ändern!! v.a. diejenigen, die eben diese Posts als Schwachsinnn abtun, wäre sehr empfehlenswert, ehrlich.
Wie erklährt er das durch Impfungen Krankheiten ausgerottet wurden?
ich rede hauptsächlich von MEdikamenten die ja noch schädlicher aufgrund der ganzenn Nebenwirkungen sind und nicht auf die Ursache sondern nuuur Symptome abziehlen
Stellst du dich gerne blöd? Im grunde hat alles nebenwirkungen da alles bei zu grosser einnahme giftig wird.


melden
Sdht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:33
verigss es, ich hab keine lust mich zu wiederholen, für jeden der Verstand hat u Mut hat sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, siehe die vorherigen Posts mit Literaturhinweis
schönen Tag noch, ich hab auch noch ein Leben

erst dann kannste deine Meinung so vehement verteidigen/bilden, wenn du dies berücksichtigt hast


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:34
@Sdht
Okay, inwiefern unterscheidet sich im menschlichen Körper die Wirkung künstlich hergestellten Vitamin C von Vitamin C, das aus einem Apfel extrahiert wurde?
Ich hab nämlich den Eindruck, dass du hier Äpfel mit Birnen vergleichst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:34
@Sdht
interrobang schrieb:Ich meine Jean-Claude Alix, siehe die vorherigen ellenlangen Posts, wer das liest, der wird seine Meinung zu 100% ändern!! v.a. diejenigen, die eben diese Posts als Schwachsinnn abtun, wäre sehr empfehlenswert, ehrlich.
Ja, hab ich gelesen.

Das, was Alix zu schreiben scheint, widerspricht meinen Erfahrungen. Und da man sich doch auf seine eigenen Erfahrungen verlassen soll, kann ich Alix doch nun vom Tisch wischen, oder?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:35
Sdht schrieb:schönen Tag noch, ich hab auch noch ein Leben
Was für ein Armutszeugnis sich einer Diskussion zu entziehen. Scheint bei den Alternativen eine Seuche zu sein.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:42
@Sdht
interrobang schrieb:... ich rede hauptsächlich von MEdikamenten die ja noch schädlicher aufgrund der ganzenn Nebenwirkungen sind und nicht auf die Ursache sondern nuuur Symptome abziehlen ...
Wenn Du starke Kopfschmerzen hast, bekämpfst Du dann
mit Gobolis die Ursache oder das Symptom...?


melden
Sdht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:44
Ärzte machen ihren Deinst sehr geflissentlich , es geht nur darum, dass wir zurück müssen zu einer Medizinn , die menschen als ganze wesen wahrnimmt und achtet. viele tausnde von jahren war medizin ein lehrberuft erschaunlich welche kenntnis des körpers und seiner funktionen bereits inder antike verankert war.

Neuerdings gibt man nur noch Tabletten, die nie die Ursache sondern nur Symptome behandeln und haufenweise Nebenwirkungen haben
die alten meisteer der chines. medizin wussten und sagten, dass der gute arzt derjenige ist, der dafür sorgt, dass die menschen, die in seiner obshut sind, niemals krankwerden. Der schlechte Arzt wäre derjenige, der wartet, bis Symtome sich einstellen. Damals konnte die Vorstellung garnicht aufkommen , dass es rzte würde, die die Symptome sogar unterdrücken würden !

mir ging es speziell um die Schulmedizin, die einen falschen Weg eingeschlagen hat, man möchte bewusst verhindern, dass Menschen wissen wie einfach ein gesundes Leben ist, man schürt Angst und treibt den Tabletten verkauf an, frei nach dem Motto wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing, ich sag nur pharmaindustrie..

Der Körper besteht auf der physikalischen Ebene aus Regelsystemen, mit all unserer Technologie verstehen wir nicht mal ien h100stel dessen was im Körper passiert, wir kennen nicht mal die Zelle, man weiß icchtmal wofür die "gene" da sind. Der bauplan der Zellen u des Köprers sind sie in jedem fall nicht.( siehe Jean Claue Alix : Es geht um / eine Zukunft ohne Krebs"
unser körper besteht aus regelkreisen. Diese fein agest. regelungsnetwerke sind zu einem Zweck gebaut worden, den wir nicht überblicken. Sie beinhalten auch komponenten aus dem geistigen Bereich. Unser herz schlägt schneller, wenn wir nur an geliebte Menschen denken. etc. und jetz wollen " mediziner" die chemisch mediakmentösen Blockanden von Regelkreisen als "wissenscafhtlich" verkufen. Die denkweise ist gefährlich. Das sehen wir täglich. Offiziell sterben jährlich über 400000 personen an direkten folgen von Medikamenten verareichungen. ( siehe Buch "es geht um ihr leben")
auf die weise kann es nicht funktionieren, unsere sogenannte Medizin hat norm-werte für die menschen erlassen. Der Cholesterin-Wert darf 200 nicht überschreiten, der blutdruck nicht über 140. Was soll das? -es gibt zig Fälle wo Leute ganz andere Werte haben und gesund leben u trotz alle Behandlungen wieder zurückschlagen, wir alle sind Individuen. Unser Körper steuert von selbst alles was wir brrauchen.
Mit Antibiotika auch zb. erreichten wir gute Wirkung bei der erstenGabe, wenn man davon absieht dass die Darmflora dadurch sehr beeinträchtig wird und das milieu darm durch die enorme ! Säuremenge dieser präparate nachhaltig gestört wird. 80% der Immunabwehr entsteht im Darm, ab der 2. Gabe sinkt die Wirkung schon drastisch u bei der 3. wollen wir garnicht mehr reden. Antibiotikaresistenz!

"Der Erreger ist nichts, das Terrain ist alles."
und der wird durch antibiotika zerstört

Medikamente der PHarmaindustrie sind eben unterm strich schlechter als Placebos ( die ein nichtzuunterschätzende Wirkung haben), weil diese nebenwirkungsfrei sind und in jedem Fall schlechter als Präparate der Naturheilkunde, die Wirkung ohne Nebenwirkung haben. Das ist die Gesamtbilanz, cemiecocktails führen zum Kollaps, kennt ihr noch ? Contargan, Lipobay, traxylol usw.
30 % unsrer Kinder im alter von 3-6 jahrne leiden schon unter Sprach-/Sprechstörungen, sie werden Opfer von Unterdrückung wenn sie sich nicht mehr mitteilen können. Früher kannte man den Begriff der Logopädie nicht, alles hat eine Ursache überflutung mit Chemie! Anstatt die Grundgedanken der Naturheilkunde zu berücksichtigen

eben die Industrie bestimmt wos lang geht. Es geht nur um Profit, deswegen sag ich ja, dass die Schulmedizin mit all der Symptonbehandlung falsch ist! Gesunde Ernährung ist alles, doch wie soll das gehn wenn sogar Tiere vollgestopft mit Antibiotika sind, daher all die Krankheiten u die ganzen chemiecoktails tragen sogar dazu bei
Was haben die Amis als erstes gemacht im Irak, sie haben den Bauern verboten ihr Saatgut weiter zu verwenden. Nur noch amerik. Saatgut! Fast überall muss man deren Saatgut verwenden und siebenmal zw saat u ernte mit chemie bespr. Wers nicht tut u erwicht wird dessen Ernte wir nich abgenommen. hingegen wendet sich unsere rechtsprechung gegen das verbot von ungesunden lebensmitteln. jeder muss das REcht haben, sich schlecht zu ernähren. Das ist als Grundrecht verankert. So hatte auch der Agrarminister der Usa gewettert, als damsals der import von frleisch von genmanipulierten Tieren a nach europa noch nicht erlaubt war. es gibt aber glücklicherweise Menschen, die wirklich alt werden. Wer deren Biographie liest, sieht immer das Gleiche: sie sind vegan, essen kein fleisch , dafür viel obst und gemüse, wie fauja Singh der mit 100 jahren marathon läuft oder der fall des wunder yogis prahlad jani.
Dank vergiftender großkonzerne haben auf der kaum noch mais, weizen u soja, die nicht genverändert sind. In Deutschland wurde um die natürl. Kartoffel gerunden. Mit welchem Recht erlauben sich diese Menschen den Anbau einer natürlichen Kartoffel zu verbieten..?!

Um nochmal den Kern meiner Aussage zu nennen: Brauchen wir Chemie zum Überleben? Naturvölker beweisen uns dies: Sie leben ohne jegliche medizinische Versorgung erzielen besere Ergebnisse als unsere moderne Gesellschaftpüren. Bereits seit 1900 werden die Hunzas am Fuß des Himalayas von unseren Wissenschaftlern immer wieder besucht, weil sie im Durchschnitt weit über 100 jahre alt werden, kennen keinen Krebs, keinen Diabetes, keinen Herzinfarkt, keinen SChlaganfall u sterben friedlich ohne einen Zahn verloren zu haben. ähnliche völker gibt es auf allen kontinenten. Sie haben kein Wundermittel, sie leben in einer kargen Gegend, mt einer kargen Ernährung u jedes JAhr am ende des Winters gibt es eine zwangsdiät da die Vorräte aufebraucht sind. (noch dazu leben sie in Einklang mit der NAtur, Kälte des Winters, Hitze des Sommers usw.) Wir haben das verlernt, die KRankheiten mehren sich mit den ganzen Chemiecocktails ! siehe meine letzten Posts, daher war das eine Kritik an der "neuen Medizin" u kein pro für Homöopathie sondern eher an die Grundgedanken der NAturheilkunde

so das waren die Posts, alles Bullshit eurer Meinung nach? Warum noch Zeit verschwenden, denn
Ja ich habe noch ein LEben Celladoor, Pflichten, aber jmd etwas unterstellen ist einfacher als sich ernsthaft mit der Thematik auseinanderzusetzen, Bis dann


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:47
@Sdht
Sdht schrieb:30 % unsrer Kinder im alter von 3-6 jahrne leiden schon unter Sprach-/Sprechstörungen, sie werden Opfer von Unterdrückung wenn sie sich nicht mehr mitteilen können. Früher kannte man den Begriff der Logopädie nicht, alles hat eine Ursache überflutung mit Chemie! Anstatt die Grundgedanken der Naturheilkunde zu berücksichtigen
Wann war dieses früher genau?
Vor 5 Jahren, 15 Jahren, 30 Jahren, 100 Jahren, 500 Jahren oder noch früher?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:47
Gottesgeilchen schrieb:Neuerdings gibt man nur noch Tabletten, die nie die Ursache sondern nur Symptome behandeln und haufenweise Nebenwirkungen haben
Nenn mir mal ein Beispiel einer Naturmedizin welche die Ursache einer Erkrankung bekämpft und keine Nebenwirkungen hat. Und nebenbei kannst du auch gleich mal die Wirkungsweise erklären.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:48
@Sdht
Gottesgeilchen schrieb:Sie leben ohne jegliche medizinische Versorgung erzielen besere Ergebnisse als unsere moderne Gesellschaftpüren
Wie heilen sie ohne Chemoterapien Krebs?
Sdht schrieb: Bereits seit 1900 werden die Hunzas am Fuß des Himalayas von unseren Wissenschaftlern immer wieder besucht, weil sie im Durchschnitt weit über 100 jahre alt werden, kennen keinen Krebs, keinen Diabetes, keinen Herzinfarkt, keinen SChlaganfall u sterben friedlich ohne einen Zahn verloren zu haben.
Das ist reine Lüge!!!
Wikipedia: Hunzukuc#Hunza-Mythos
Realität

Die geographische Lage und die Art des Geländes im Hunzatal macht Weidewirtschaft mit Rindern weitgehend unmöglich, weshalb sich die Hunzukuc auf Geflügel und Ziegen beschränken. Fleisch, aber vor allem Milch und Milchprodukte gehören zur traditionellen Ernährung. Butter, insbesondere spezielle aus Ziegenmilch bereitete Butter, genannt Ghee, wird zu beinahe allen Speisen gereicht, in Tee aufgelöst, heiß getrunken oder als Butterkugeln verzehrt.

Das harte Leben in der kargen und wenig fortschrittlichen Region fordert seinen Tribut, was zu einem mit anderen und benachbarten Bergvölkern vergleichbaren Gesundheitszustand führt. Demografische Daten aus dem Hunzatal sind bislang nicht veröffentlicht worden. Die durchschnittliche Lebenserwartung für Pakistan liegt laut pakistanischen Angaben bei etwas über 60 Jahren. Man kann daraus aber keinen Schluss auf die Lebenserwartung der "Hunzas" ziehen, da deren Ernährung und Lebensweise, aufgrund ihrer Abgeschiedenheit und Entwicklungsgeschichte, vollkommen anders zu beurteilen ist.

Das Hunzatal ist wie die gesamte Region ein Jodmangelgebiet, weshalb Hunzukuc mit Kropf keine Seltenheit sind. Ebenfalls vermehrt treten Augenschädigungen wie grauer Star sowie Hautschädigungen wie vorzeitige Hautalterung und Hautkrebs auf, die auf die UV-Belastung in großer Höhe zurückzuführen sind. Japanische Mediziner haben bei Untersuchungen etliche Fälle von Krebs, Herzkrankheiten und Tuberkulose festgestellt und wenig Hinweise für eine besondere Langlebigkeit der Menschen gefunden. Die Kindersterblichkeit ist mit einer Todesrate von 30 % vor dem 10. Lebensjahr extrem hoch, zehn Prozent der Erwachsenen sterben vor dem 40. Lebensjahr.[5]

Fehlende Geburtsregister auf Grund der Tatsache, dass die Hunzukuc keine Schriftsprache haben, sowie der hohe soziale Status der alten Menschen haben unter anderem dazu geführt, dass der anekdotenhafte Mythos der Langlebigkeit der Hunzukuc entstehen konnte.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:49
@Sdht
Kannst Du eigentlich nur copy&paste, oder kannst Du das
Gelesene auch mit eigenen Worten widergeben...?
Und wenn Du schon copy&paste benutzt, kopiere dann
auch den Quelllink.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:52
@Sdht
Probt da vielleicht ein neuer Anhänger der GNM den Aufstand?
Oder kannst du dich im Gegensatz zu deinem Vordenker Alix wenigstens von diesem Schmutz distanzieren?


melden
Sdht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:55
kurz noch
@ pan_narrans
Also der Begriff Logopädie ist zwar bereits 1924 geprägt worden, aber diese Problematik war bis zum Jahr 2000 so gut wie unbekannt, wenn überhaupt nur in Fachkreisen. Die ganze LIteratur, die zu diesem Themenbereich bei Wikipedia angegeben wird, stammt aus einer Zeit nach 2004. Sowohl der "Bundesverband der akadem. Sprachterapeuten" als auch der " DEutsche Bundesverband für Logopädie" wurden beide erst 2007 gegründet. Noch nie hatten wir zuvor Logopäden und Spezialtherapeuten aller Art für unsere Kinder nötig! Ist es ein Zufall, dass es jetzt passiert?! Kennen NAturvölker Logopäden? Wohlkaum! Was bedeutet ees? : Unsere Kinder sind in den letzten JAhren Opfer einer starken Vergiftung / mediz. einer starken Intoxikation geworden. Auch gefährli. Impfstoffe die Gifte ohen Ende beihnalten, wie Quecksilber(Nervengift1.Ranges) & Formaldehyd, Antibiotika usw. Wieterhins schlittern wir bei der gesamten Bevölkerun in Richtung eines enormen Zuwachses von psychischen Erkrankungen. Jedes chemische Medikament bedeutet für den Körper eine Blcokade. Es geht immer nur um eine Blockade!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:56
Sdht schrieb:Jedes chemische Medikament bedeutet für den Körper eine Blcokade. Es geht immer nur um eine Blockade!
Was unterscheidet einen chemischen Wirkstoff von einem natürlichen?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.06.2013 um 19:56
@Sdht
Sdht schrieb:Auch gefährli. Impfstoffe die Gifte ohen Ende beihnalten, wie Quecksilber
Stimmt nicht. Ist eine Lüge.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden