weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 22:17
Also, wenn man die Fähigkeit des Wassers, den Dipolwinkel veändern zu können, als "Gedächtnis" ansieht, dann hat es das, allerdings nur für den fuzzi Bruchteil einer Sekunde.

Aber wenn der Stoff, der die Ursache für diese energetische Ablenkung war, weg ist, ist die Ablenkung weg. Also, nix mit jahrelangem "Merken" irgend eines Mittels. Ganz zu schweigen davon, dass es nicht möglich ist, dem Wasser bei zu bringen, welchen Stoff es sich nun "merken" soll.

Und natürlich keine Erklärung, wie dieses "Wissen" dann auf die Globuli übertragen wird, vermutlich durch "Stille Post".


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 22:23
@off-peak
Du vergisst, es gibt ja noch die feinenergetischen Resonanzen und die Wassercluster ;)

Aber im Ernst, dass sind natürlich alles nur pseudowissenschaftliche Erklärungsmuster für Effekte, die es gar nicht gibt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 22:31
off-peak schrieb:Ganz zu schweigen davon, dass es nicht möglich ist, dem Wasser bei zu bringen, welchen Stoff es sich nun "merken" soll.
Darum muss es ja auch so extrem verdünnt werden. Um die enormen Informationen eines komplexen Wirkstoffs, auf ein so simples Medium wie Wasser zu übertragen, braucht man wahnsinnig viele Moleküle. Und die Dinger können ja auch nicht einfach still halten. Kaum wird es ein paar Grad wärmer, dann lösen sich einzelne Moleküle einfach aus dem Verbund, und machen nicht mehr mit ..... beim speichern. Also wie das funktionieren soll, ist mir echt ein Rätsel.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 22:32
@Konfuse

was denkst Du, was sich Deiner Meinung nach die Hersteller dieser Produkte denken? Glauben die an die Wirkung? Oder können sie sich vor Lachen nicht mehr halten? Wodurch dann der berühmte Schütteleffekt zustande käme.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 22:34
@Peter0167
Peter0167 schrieb: Also wie das funktionieren soll, ist mir echt ein Rätsel.
Solltest Du es nicht sarkastisch gemeint haben, dann lautet die Antwort: es funktioniert gar nicht. Im mildesten Fall erliegen auch die Hersteller einem Irrtum. Im schlimmsten Fall wären sie Betrüger.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 22:44
off-peak schrieb:was denkst Du, was sich Deiner Meinung nach die Hersteller dieser Produkte denken?
Das ist mal ne richtig gute Frage, worauf ich ehrlich gesagt auch keine Antwort habe. Ich hoffe irgendwie, dass wenigstens ganz am Anfang wirklich ein ehrlicher Wille vorhanden war, aber wie so oft, werden gut gemeinte Ideen von Betrügern aufgegriffen, und für ihre Zwecke misbraucht. Die HP ist heute zu einer regelrechten Industrie angewachsen, da kann man sicher nicht allen einen Vorwurf machen, die meisten sind einfach nur Mitläufer, die über die Runden kommen wollen, aber es gibt mit Sicherheit auch die, die es besser wissen, und die sehe ich als Betrüger an.
off-peak schrieb:Solltest Du es nicht sarkastisch gemeint haben
Ich sehe da nicht einmal eine homöopathische Wahrscheinlichkeit, das es sich nicht um Sarkasmus gehandelt haben könnte.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 22:53
@Peter0167
Peter0167 schrieb:Ich sehe da nicht einmal eine homöopathische Wahrscheinlichkeit, das es sich nicht um Sarkasmus gehandelt haben könnte.
Na, da bin ich aber erleichtert. ;)

Ich fürchte ja, die glauben daran. Habe erst neuelich einen guten, echt intelligenten, gebildeten, viel wissenden Bekannten, dabei ertappt, dass er an HP glaubt. Dabei sind auch alle seine Argumente die typisch ideologischen: viel Zeit für den Patienten, sanfte Medizin, nicht (!!!!) teuer, die böse Pharmaindustrie will "nur"abzocken, würde die Ärzte bestechen, und ihre Mittel im Ausland (arme indische Kinder) testen, ...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 23:05
off-peak schrieb:und ihre Mittel im Ausland (arme indische Kinder) testen, ...
Nehmen die jetzt die indischen? Ich dachte bisher, das Zeugs wird in China getestet.

Ich hatte gerade in einem anderen Thread genau diese Diskussion. Es geht hier immer um kranke Menschen, und in ihrer Verzweiflung klammern die sich an jeden Strohhalm. Und es besteht nun mal eine endliche Wahrscheinlichkeit, dass ein kranker Mensch auf wundersame Weise von seinem Leiden befreit wird, ohne das irgendwer den wahren rationalen Grund dafür erkennt. Und wenn derjenige zufällig in homöopathischer "Behandlung" war, so wird es seeeehr schwer, demjenigen klarzumachen, dass er sein Leiden auch ohne das Zeugs losgeworden wäre. Und die Mundpropaganda, bzw. die Möglichkeiten des Internets erledigen den Rest.

Ob es eigentlich Statistiken gibt, wie die HP durch das Internet profitiert hat?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 23:06
Gute Frage. Aber ich geh jetzt nicht suchen ... ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 23:31
@off-peak

Ich auch nicht, statt dessen geh ich jetzt in die Heia.

Ein Guats Nächtle wünsch ich...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.04.2014 um 23:33
Nächtle.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 00:08
off-peak schrieb:...was denkst Du, was sich Deiner Meinung nach die Hersteller dieser Produkte denken? Glauben die an die Wirkung?
Ich sach mal so: Ein guter Geschäftsmann sollte die Wünsche seiner Kundschaft nie in Frage stellen, auch wenn sie noch so absurd sind. Kenne ich leider aus eigener Erfahrung. Solange es Geld bringt, wird es gemacht. Ob es sinnvoll ist, wird der Kunde schon wissen ;)

Noch ein wenig OT: Waren es jetzt indische Kinder oder kindische Inder?
Musste jetzt sein, gab es doch damals die Aktion mit den Aufklebern. Da hatten sich einige einen Scherz erlaubt, aus den Aufklebern "Ein Herz für Kinder" > "Kein Herz für Inder" zu basteln. Ok, der Hintergrund war gar nicht so lustig.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 15:45
@Konfuse

zur infantilen Frage: es war das erste Mal, dass ich von diesem Argument überhaupt hörte. Und es ist typisch Schwurbler "Beweisführung". Meilen am eigentlichen sachlichen Punkt vorbei, und zwecks weiterer "Potenzierung" dann noch kräftig ideologisch-moralisch geschüttelt.

Nur ein wahrlich pöööhser Desinformant bleibt angesichts der vermeintlichen Ausbeutung unschuldiger Kiinderchen nüchtern und sachlich, gelle?

Ich habe keine Ahnung, wo, außer im eigenen Land, noch getestet wird. Ich weiß aber zuverlässig, dass Medikamenten Tests auch hierzulande durch geführt werden - mein Bruder hat das jahrelang gemacht, da es ja bezahlt wird.
(Und nein, er sah schon immer so aus .... ;) )

Ich halte es auch für ausgesprochen sinnvoll, weltweite Tests durch zu führen, gerade, um fest zu stellen, ob und wie andere Lebensumstände oder genetisch bedingte etwas andere Immunsysteme die Wirkung von Medikamenten eventuell beeinflussen können. Auch wenn es sicherlich getan wird, um Geld zu sparen, so ist das ein völlig normales Geschäftsgebaren, und wenn es moralisch verwerflich ist, dann ist es das aus Gründen, die nichts mit der Wirkung des Medikamentes selbst zu tun haben.
Außerdem gilt das auch für andere Industriezweige, also nicht ausschließlich nur für die Pharmaindustrie.

Nein, hier wird ganz klar und deutlich versucht, durch "moralische Bedenken" vom eigentlichen Thema ab zu lenken, dass bis heute, außer dem Placebo Effekt, biochemische, medikamentöse Wirkungen der HP durch NICHTS nachgewiesen sind.


melden
Bömmi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 15:57
Eh ein total dümmliches Pseudoargument. Die Homöopathie wird durch kein Fehlverhalten in der Medizin plausibler/besser/wirksamer.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 16:23
Seh ich auch so.

Und da wir gerade beim Thema HP sind, hier mal ne kleine homöopathische Dosis Humor:

1236891 659758320711849 1704973338 n

:D :D :D :D :D


melden
Bömmi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 19:03
dafällt mir was geiles ein... moment...


melden
Bömmi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 19:04
http://www.sheng-fui.de/wp-content/uploads/2011/09/Homöopathie-Bullshit-Bingo.png


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 20:11
Ha, das ist gut. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 21:00
waterfalletje schrieb:Es gibt tees, aus die natur.... Es gibt lavendelöl vor die beruhigung.
Ich denke durchaus das so manche unterstützend sein kann.

Wie immer findet man nicht die mitte.

Und diskutiert hier über Homöopathie die so mancher mensch sehr wohl hilft. Egal wie, und manchmal ist weniger mehr. ich weiß was ich alle mal eben wegbekommen habe mit essig, besonders was hautreizungen betrifft... klar tat kurz weh anschließend war es weg... soll jeder ausprobieren an manche stellen...
Gelegentlich sollte man versuchen, natürliche Wirkstoffe (die übrigens sehr wohl auch in Schulmedizin vorhanden sein können) nicht mit Homöopathie zu verwechseln.

Die Wirkung von Homöopathie wird SEEEEEEHR kontrovers diskutiert und beruht evtl. NUR auf dem Placebo-Effekt.
Wohingegen die Wirkungsweise natürlicher Heilmittel durchaus belegt ist. Die Wirkungsweise des Saftes der Weidenrinde beispielsweise ist schon seit Jahrhunderten (Jahrtausenden???) bekannt. Heutzutage wird der Wirkstoff synthetisch hergestellt und nennt sich Acetylsalicylsäure, ASS oder Aspirin.
Auch die Wirkungsweise von Wadenwickeln zur Fiebersenkung kennt (fast) jeder.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.04.2014 um 22:30
liezzy schrieb:Die Wirkung von Homöopathie wird SEEEEEEHR kontrovers diskutiert ..
Welche Wirkung? ....sorry liezzy, der musste jetzt einfach sein :)
liezzy schrieb:Wohingegen die Wirkungsweise natürlicher Heilmittel durchaus belegt ist.
Stümmt, und da die Homöopathen in ihrer Disziplin keine Erfolge vorweisen können, schmücken sie sich eben gern mit "fremden Federn".


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden