Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.08.2018 um 19:34
Homöopathie ist zwar nicht das ausschließliche Thema, sondern Alternativmedizin allgemein, aber dennoch ist die Aussage bedenkenswert: Das Ärzteblatt über Untersuchungen, wonach Verschwörungstheoretiker besonders eifrige Verfechter alternativer Heilmethoden sind. Zwei weitere Studien legen demnach nahe, dass solche Menschen geprägt sind von einem großen Misstrauen gegenüber Macht.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2018 um 03:27
@cortano
cortano schrieb:Und du darfst mir dann gerne das allgemeine Studiendesign für eine chirurgische Doppelverblindung erklären. Wenn die bei einer H.Studie nicht gegeben ist, ist die Studie - lt Aussage der Foren"experten" - schon wegen dieses "Qualitätsmangels" nichts wert.
Auch ganz abgesehen vom plumpen Whataboutismus ist das natürlich Unsinn!
Man kann aufgrund der Erfahrungen durch frühere, bereits bewährte Techniken und durch Tierversuche bereits im Vorfeld recht aussagekräftige Rückschlüsse auf den möglichen Erfolg einer neuen, chirurgischen Herangehensweise ziehen, da in der EbM jegliche Fortschritte sowie auch Fehler und Irrwege aus der Vergangenheit bei der Beurteilung eines neuen Heilverfahrens gleichermaßen berücksichtigt werden, während in der Homöopathie seit 200 Jahren nur Stillstand stattfindet. Mal abgesehen vielleicht von so wirren Spinnereien wie dem Einsatz von homöopathischen Präparaten in der Landwirtschaft oder der Kreation von "Arzneimitteln" aus Antimaterie, Berliner Mauer, magnetischem Nordpol oder Mondfinsternis.

Würdest du trotz der Schwierigkeiten beim Design doppelverblindeter Studien im Bereich der Kieferorthopädie bei starken Zahnschmerzen eigentlich lieber einen Homöopathen oder einen Zahnarzt bzw. Kieferothopäden aufsuchen? Ich bitte um eine ehrliche Antwort!

Und wie bereits erwähnt, wurde die Münchner Kopfschmerzstudie unter Doppelverblindung durchgeführt und hat trotzdem keinerlei Wirkung von Homöopathika über den Placeboeffekt hinaus nachweisen können. Kommt dazu von dir noch was?
Beitrag von JohnDifool, Seite 763
cortano schrieb:Si tacuisses ...

Erklärt aber warum nur "antroposophische Strohmänner" én massé kommen, wenn man den Inhalt nicht kennt und dann bissi "psiram-ideologisch" googlet.
"en masse" schreibt man übrigens gänzlich ohne Accent. In diesem Sinne: Si tacuisses... ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2018 um 03:36
@Landluft
Landluft schrieb:Das Ärzteblatt über Untersuchungen, wonach Verschwörungstheoretiker besonders eifrige Verfechter alternativer Heilmethoden sind. Zwei weitere Studien legen demnach nahe, dass solche Menschen geprägt sind von einem großen Misstrauen gegenüber Macht.
Warum wundert mich das überhaupt nicht?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2018 um 17:05
Landluft schrieb:dass solche Menschen geprägt sind von einem großen Misstrauen gegenüber Macht.
Das ist ja okay. Aber warum erlauben sie dann HP dieselbe Macht,, die sie offenbar von echten Mediziner nicht haben wollen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2018 um 18:10
off-peak schrieb:Das ist ja okay. Aber warum erlauben sie dann HP dieselbe Macht,, die sie offenbar von echten Mediziner nicht haben wollen?
Vermutlich ist das für diese Menschen hinnehmbar, weil es eine selbst gewählte Form der Unterwerfung ist. Bei der evidenzbasierten Medizin sind die meisten Patienten dem Fachwissen der Ärzte unterworfen, die aufgrund ihrer Ausbildung einen uneinholbaren Kompetenzvorsprung haben, während in der Huschi-Pfuschi-Therapie jeder Hanswurst mit einer selbst ausgedachten Heilmethode glänzen kann.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2018 um 13:51
Landluft schrieb:Vermutlich ist das für diese Menschen hinnehmbar, weil es eine selbst gewählte Form der Unterwerfung ist.
Das könnte durchaus sein. Man sucht sich seinen Meister sozusagen selbst aus.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2018 um 16:10
JohnDifool schrieb:... während in der Homöopathie seit 200 Jahren nur Stillstand stattfindet.
Sicher gibt es "Hahnemann-Dogmatiker", deine Verallgemeinerung ist trotzdem falsch. Wobei man dann sicher behaupten kann, dass vieles was wisshom oder Grundlagenforscher machen, gar nicht mehr H. ist, aber dieser "Dogmatik-Streit" interessiert mich weniger...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2018 um 16:22
@cortano
Da du ja gerade anwesend bist.
Welche Voraussetzungen müssen denn für dich erfüllt sein, damit Homöopathie noch Homöopathie ist?
Muss das Ähnlichkeitsprinzip umgesetzte sein?
Schönes Beispiel, Talpa europea. Ist die bekannt wie da das Ähnlichkeitsprinzip umgesetzt wurde?
Oder die Testung am Gesunden?
Muss potenziert werden, ein Hokuspokus dessen Wirksamkeit in Jahrhunderten noch nicht belegt werden konnte?
Oder müssen alle drei Säulen genutzt werden um noch von H. sprechen zu können?
Dein Standpunkt dazu ist mir noch nicht deutlich geworden.Vielleicht kannst du es ja mal etwas breiter ausführen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.08.2018 um 23:04
Es wäre ja auch zu schön gewesen, von @cortano mal wenigstens eine sinnvolle Antwort zu bekommen.
Aber angesichts der offenkundigen Absurditäten der homöopathischen Heilslehre hat es nun wohl auch ihm die Sprache verschlagen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 11:44
Das Riesen-Geschäft mit der Homöopathie
http://www.spiegel.tv/videos/1574269-das-riesen-geschaeft-mit-der-homoeopathie
16:30min Filmchen von SpiegelTV über Sinn/Unsinn der potteresken Wirkung bei völliger Abwesenheit von Wirkstoffen.
Für die meisten hier birgt das Filmchen wohl nichts/wenig Neues, dafür gibt es einen zeitgemäßen Lifehack (einer DIY-Anleitung für die heimische Küche)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 11:56
Hmm. Hatten wir nicht mal einen Thread "Schulmedizin" vs Alternativmedizin (oder so ähnlich)?
Oder hab ich das nur geträumt?
Finde via Suchfunze nichts. (nur eine Umfrage und einen geschlossenen Thread mit zwei, drei Beiträgen).
Ich hätte das was aktuelles zu Jens Spahn/Heilpraktier(un)wesen/Patienten sehenden Auges schaden. Passt aber nicht zu Hom.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:05
@wuec
Stell es doch einfach ein.

Das hier ist doch der offizielle Anti-Homöopathie-Läster-Thread geworden.

Keine Ahnung,, wer Jens Spahn ist, wahrscheinlich ein durchgeknallter Irrer, also mach ruhig, hier postet doch eh jeder, was ihm passt, so lange es geeignet ist, die H. zu diskreditieren. ;)

Seit einiger Zeit gibt es übrigens mal wieder eine neue Studie, die der H. Wirksamkeit bescheinigen soll - es ist also nur eine Frage der Zeit, bis hier mal wieder jemand vorbeischneit, und die evtl. postet. Bestimmt perfekt geeignet, um mal wieder über die H. herzuziehen (hier schreibt doch eh niemand mehr mit, der in irgend einer Weise auch nur ein ganz mini klitzekleines Bisschen "pro" ist) - also, von daher, tu dir keinen Zwang an.

Zu der Studie:
Na, hat wer Lust? :)
geeky schrieb am 11.08.2018:Es wäre ja auch zu schön gewesen, von @cortano mal wenigstens eine sinnvolle Antwort zu bekommen.
Aber angesichts der offenkundigen Absurditäten der homöopathischen Heilslehre hat es nun wohl auch ihm die Sprache verschlagen.
Naja, warum wohl - wenn jemand zum xten Mal erklärt, was er meint, und als Antwort immer nur ständig Getrollerei und Beleidigungen kommen, dann ist doch klar, dass man das "Disktutieren" irgendwann als Zeitverschwendung empfindet.
wuec schrieb:Hmm. Hatten wir nicht mal einen Thread "Schulmedizin" vs Alternativmedizin (oder so ähnlich)?
Oder hab ich das nur geträumt?
Finde via Suchfunze nichts. (nur eine Umfrage und einen geschlossenen Thread mit zwei, drei Beiträgen).
Ich hätte das was aktuelles zu Jens Spahn/Heilpraktier(un)wesen/Patienten sehenden Auges schaden. Passt aber nicht zu Hom.
Naja und jetzt? Darf H. kein Geschäft sein? BMW verkauft auch ne Menge Autos, regt sich auch keiner auf.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:06
wuec schrieb:Hmm. Hatten wir nicht mal einen Thread "Schulmedizin" vs Alternativmedizin (oder so ähnlich)?
Oder hab ich das nur geträumt?
Finde via Suchfunze nichts. (nur eine Umfrage und einen geschlossenen Thread mit zwei, drei Beiträgen).
"Schulmedizin vs. Alternativmedizin" dürfte dieser Thread hier sein. Ist schon ne Weile her, aber soweit ich mich erinnere wurde er mit dem jetztigen Threadtitel umbenannt.
wuec schrieb:Ich hätte das was aktuelles zu Jens Spahn/Heilpraktier(un)wesen/Patienten sehenden Auges schaden. Passt aber nicht zu Hom.
Dazu haben wir hier nur einen Umfragethread:

Umfrage: Alternativmedizin oder Schulmedizin?

Du könntest es dort posten oder ggf. auch einen eigenen Thread speziell über Heilpraktiker aufmachen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:07
@Alicet
Es geht dabei aber nicht explizit um Hom und wir hatten mal (ist schon ein Weilchen her) gesagt/gesagt bekommen, dass es hier nur um Hom gehen soll - wegen was auch immer.
Alicet schrieb:Keine Ahnung,, wer Jens Spahn ist
Das ist jetzt bitte nicht dein Ernst oder? (oder bist du aus Ö, Ch oder so?)


@Libertin
Libertin schrieb:"Schulmedizin vs. Alternativmedizin" dürfte dieser Thread hier sein.
Ah ja. Das dürfte hinkommen.
Libertin schrieb:Dazu haben wir hier nur einen Umfragethread:

Umfrage: Alternativmedizin oder Schulmedizin?

Du könntest es dort posten oder ggf. auch einen eigenen Thread speziell über Heilpraktiker aufmachen.
Nö und nö. Aber danke ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:11
wuec schrieb:Es geht dabei aber nicht explizit um Hom und wir hatten mal (ist schon ein Weilchen her) gesagt/gesagt bekommen, dass es hier nur um Hom gehen soll - wegen was auch immer.

Alicet schrieb:
Keine Ahnung,, wer Jens Spahn ist

Das ist jetzt bitte nicht dein Ernst oder? (oder bist du aus Ö, Ch oder so?)
Ist das irgend ein wichtiger Wissenschaftler, bzw. hat der ein bemerkenswertes Buch etc. geschrieben? Wohl kaum, sonst würde ich ihn vielleicht kennen.

Nö, bin aus D - spielt das ne Rolle.

Naja, wenn er was mit H. macht, dann stell halt ein - wie gesagt, das eigentliche Thema des Threads ist doch eh tot, also egal.
wuec schrieb:Das Riesen-Geschäft mit der Homöopathie
http://www.spiegel.tv/videos/1574269-das-riesen-geschaeft-mit-der-homoeopathie
16:30min Filmchen von SpiegelTV über Sinn/Unsinn der potteresken Wirkung bei völliger Abwesenheit von Wirkstoffen.
Für die meisten hier birgt das Filmchen wohl nichts/wenig Neues, dafür gibt es einen zeitgemäßen Lifehack (einer DIY-Anleitung für die heimische Küche)
Sorry, falsches Zitat kopiert ( @wuec ) - der Vergleich mit BMW sollte hierhin.



melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:13
@Alicet
Alicet schrieb:Nö, bin aus D - spielt das ne Rolle.
Na ja. Den Gesundheitsminister, der sich gerade anschickt die CDU, dann das Land (und danach vielleicht die ganze Welt) zu erobern, könnte man als Deutsche/r dem Namen nach durchaus kennen. Findest nich?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:17
@wuec
Passt es hierhin Diskussion: Alternative "Medizin" = Körperverletzung? ?
Mir wäre es auch wurscht das hier zu diskutieren, denn die absolute Hilflosigkeit der Homöopathiebefürworter lässt den Thread ansonsten absterben.
Eventuell könnte man das Thema erweitern. Das würde ich dann aber vorher gerne mit den Kollegen abstimmen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:17
@wuec

Ach so, DER Jens Spahn.
Naja, dann.

Naja, den Typen finde ich grauslig, also, stell doch ein, könnte interessant werden. :D

hm, so wie ich das sehe, ist der doch gegen H. - also, ich sehe nicht, warum man nicht dazu hier etwas diskutieren sollte.

Sehe grad, grad schreibt der Oberaufpasser hier, also, dann warten wir mal in Ehrfurcht. :troll: :D
tubul schrieb:denn die absolute Hilflosigkeit der Homöopathiebefürworter lässt den Thread ansonsten absterben.
Ja, na klar, nicht mal eine "neutrale" Bemerkung kann ohne Spitze formuliert werden.

Dann überleg doch mal scharf, WARUM hier kein H. befürworter mehr schreibt - aber klar, ist natürlich Hilflosigkeit :D :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:28
@tubul
Genau den hatte ich gesucht! Warum zum Henker zeigt mir die Suchfunze den nicht an?
tubul schrieb:Das würde ich dann aber vorher gerne mit den Kollegen abstimmen.
Dann mach mal bitte und gib Laut. Dann pfriemel ich das später entweder hier oder aber dort hinein.
Bringt vielleicht mehr (nur meine Meinung), wenn der Thread nicht auf Hom begrenzt wäre sondern allgemeiner "Schulmed" und "Alt.med" behandelt. Ist ja nicht so, dass man nur über Hom streiten/disk könnte.
Alicet schrieb:Naja, den Typen finde ich grauslig
Das finde ich allerdings auch. Bringt es was, wenn ich schwöre, dass ich absolut nichts für den kann und ich ihn am liebsten höchstpersönlich aus dem Ministerium tragen (nicht treten!) würde?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.11.2018 um 12:39
@wuec
Naja, dann sind wir uns ja wenigstens in einem Punkt einig. ;) Ist doch auch mal schön. :D

Also, ich hab mich jetzt mal kurz eingelesen, und ich verstehe nicht, warum du hier überhaupt "fragst", ob du das hier einstellen darfst oder nicht. Soweit kommt es noch. :D

Was ich gefunden habe: Jens Spahn will Frischzellenkuren verbieten (okay), ABER, und, das, wie ich finde, passt perfekt hier rein, er will ja auch eine Änderung des Arzneimittelgesetzes erwirken (danke übrigens, für den Hinweis, die Info hatte ich noch gar nicht mitbekommen, obwohl ich mich für so etwas immer interessiere), dahingehend, dass Heilpraktiker (und ich nehme mal an, dazu gehören auch die HÖms) keine Arzneimittel mehr selbst herstellen dürfen.
Wer sich schon mal klassisch homöopathsich behandeln hat lassen, wird wissen, dass manche Hs. ihre Komplexmittel selbst mischen - jetzt wäre natürlich interessant zu wissen, ob das auch schon darunter fallen soll.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/jens-spahn-will-riskante-heilpraktiker-methoden-verbieten-a-1237737.html
Das Spahn-Ministerium plant außerdem, dass Heilpraktiker nur noch in Ausnahmefällen Arzneimittel selbst herstellen dürfen. Dafür müsse das Arzneimittelgesetz geändert werden. Bislang war das für Angehörige nichtärztlicher Heilberufe möglich.



Also, ich finde das interessant. :) (Danke, für die Info :) )


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden