Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum gibt es Impfungen nur für einige Krankheiten?

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Krankheit, Virus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum gibt es Impfungen nur für einige Krankheiten?

02.06.2021 um 08:19
Zitat von NegevNegev schrieb:(Hab jetzt das Thema Antibiotikaresistenzen ignoriert. Da droht uns auch noch Unheil 😬)
Ironischerweise könnten Viren ein Lösungsansatz für dieses Problem sein. Klingt Paradox? Ja, in der heutigen Zeit sicher :)
Konkret geht es um sogenannte Bakteriophagen. Das sind Viren welche sich auf Bakterien als Wirtszellen spezialisiert haben. Bekannt sind diese seit fast 100 Jahren, wirklich intensiv geforscht daran wird, zumindest im Westen, erst seit einigen Jahren. Die Hürden für den Einsatz sind sehr hoch, in Belgien wird da meines Wissens intensiv dran gearbeitet.

Hier mehr dazu: Bakteriophagen: Warum es eine Antibiotika-Alternative in der EU schwer hat
Oder hier: Eine alte Therapie hilft gegen Antibiotikaresistenzen


melden

Warum gibt es Impfungen nur für einige Krankheiten?

09.06.2021 um 06:34
nur als Randnotiz, neben dem Covid-Impfstoff gibt es jetzt anscheinend auch neu und endlich einen Impfstoff gegen Malaria:
Im April 2021 hat ein von der Universität Oxford entwickelter Malaria-Impfstoff erstmals in einer klinischen Studie die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgegebene Marke von 75 Prozent Wirksamkeit erreicht. Laut einer Phase-II-Studie verringerte das Präparat mit dem Namen "R21/Matrix-M" das Risiko einer Erkrankung um 77 Prozent. Das aussichtsreiche Vakzin soll demnächst im Rahmen einer größer angelegten Phase-III-Studie getestet werden.[61] Eine Reihe weiterer Impfstoffkandidaten befindet sich in klinischen Tests.
Quelle: Wikipedia: Malaria#Impfung

Leider wird schon etwas wahres dran sein, dass ein Unternehmen im Kapitalismus nicht Unsummen ausgeben kann für die Entwicklung eines Impfstoffes, der sich dann schlecht verkauft, weil die Bevölkerung vor Ort ihn sich nicht leisten kann..


1x zitiertmelden

Warum gibt es Impfungen nur für einige Krankheiten?

09.06.2021 um 06:41
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Leider wird schon etwas wahres dran sein, dass ein Unternehmen im Kapitalismus nicht Unsummen ausgeben kann für die Entwicklung eines Impfstoffes, der sich dann schlecht verkauft, weil die Bevölkerung vor Ort ihn sich nicht leisten kann..
Klar, geht letztlich dabei auch um Wirtschaftlichkeit, und Kapitalismus ist kein Wohltäter in diesem Sinne.


melden

Warum gibt es Impfungen nur für einige Krankheiten?

24.06.2021 um 16:02
Zitat von BettmanBettman schrieb am 01.06.2021:Da wäre es ja schon hilfreich erst einmal die Ursache klar benennen zu können.
Die Ursache dafür ist ein Gendefekt, der sich vererbt. Dabei sind Jungen zu ca. 75% betroffen, Mädchen zu 25%, AD(H)S zu bekommen, bzw. können sie es haben, es macht sich aber niemals bemerkbar.
Allerdings bricht es maun bei Mädchen so aus, wie bei Jungen.
Diese Krankheit hat so viele Facetten, wie z.B. Krebs.

Hervorgerufen durch diesen Defekt weird der Botenstoff "Dopamin", der für die Informationsübertragung im Gehirn zuständig ist, von Fresszellen afgenommen. Beim gesunden Menschen klappt das reibungslos, bei erkrankten wird das Dopamin schon gefressen, BEVOR die Informationen zur nächsten Zelle übertragen sind.

Daraus resultierend entsteht Dopaminmangel und dadurch eine Störung bei der Informationeübertragung im Gehirn, den man ggf. mit Medikamenten so weit auffüllt, dass die Fresszellen ihrerseits überfordert werden und so genug des Botenstoffs da ist, um eine Informationsübertraung zu gewährleisten.

Die Medikamente gleichen lediglich Dopamin aus, was der manschliche Köper ohnehin selber prodiziert.
Die verschiedenen Medikamente unterscheiden sich nur in ihrer Wirkung und Verträglichkeit. Die Dosierungen müssen sowieso vom Kindesalter an alle paar Wochen nachgeregelt werden.

Betroffene sind daher scheinbar aufmerksamer als andere, da sie Dinge mitbekommen, die gesunde Menschen erst sehr viel später oder gar nicht bemerken (z.B. Flugzeuge, etc.), da für sie alles die selbe Priorität hat. Sie können nicht abwägen, was jetzt gerade wichtger ist. Ist es die Hupe von dem heranrasenden Auto oder das Klebebild an einer Fensterscheibe...

AD(H)S fällt in heutigen Berufen früher auf als damals, denn in Büros, u.s.w, wo man "still sitzen" muss, fällt ein Hanpelmann natürlich eher auf als unter Baumfällern...

Es ist NICHT heilbar, aber bestroffene können selber ein wenig dagegen tun.

Sorry, ich habe keine Links dazu, da ich dieses Wissen aus unzähligen Seminaren und Vorleseungen zu diesem Thema über Jahre selber zusammen gesammelt habe. Im Netz lässt sich aber für interessierte sicher was dazu finden.


Nebeninfo:
Mir ist bisher KEIN Medikament bekannt, das entgegen landläufiger Behauptung süchtig macht.
In unserer Familie ist jemand, der seit seinem 5. Lebensjahr Ritalin, Concierta und andere Medikamente eingenommen hat, was von einem Arzt SEHR kontrolliert wurde. Mit 23 beschloss er eines Morgens alle Medikamente unverzüglich abzusetzen und es hat geklappt. Zwar wurde er zappelig, was er dann bewusst regeln muste. Heute hat er eine Frau, ein gesundes Kind, Job, Wohnung und ist nur noch ab und an mal zappelig. Das aber schafft nicht jeder.


Gucky.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Wieso gibts eigentlich so etwas wie schädliche Viren und Bakterien?
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 05.03.2018 von bipolarunit
bipolarunit am 06.02.2018, Seite: 1 2
29
am 05.03.2018 »
Wissenschaft: Epidemien: WHO bereitet auf "Krankheit X" vor
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 07.08.2018 von roterstein
Chefheizer am 12.03.2018, Seite: 1 2
29
am 07.08.2018 »
Wissenschaft: Ebola-Virus
Wissenschaft, 3.598 Beiträge, am 20.01.2016 von pyre
iTheMatze am 25.03.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 178 179 180 181
3.598
am 20.01.2016 »
von pyre
Wissenschaft: Stammt der Marburg-Virus wirklich aus Marburg?
Wissenschaft, 11 Beiträge, am 12.11.2011 von geeky
BluePain am 12.11.2011
11
am 12.11.2011 »
von geeky
Wissenschaft: Wie schafft man es den Puls runter zu setzen
Wissenschaft, 46 Beiträge, am 11.04.2007 von Wolfspaladin
Wolfspaladin am 05.04.2007, Seite: 1 2 3
46
am 11.04.2007 »