weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Information al Psi-Bindeglied

53 Beiträge, Schlüsselwörter: PSI, Information, Psi-bindeglied

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 21:28
Link: www.beepworld.de (extern)

@jim

das hier istn Psirad *g*

Genau hingucken!!


melden
Anzeige

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 21:34
@ cybele

ziemlich beeindruckend!!


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 21:41
Ziemlich normal...


melden

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 21:47
@c12

so wie du...


melden

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 21:48
@ cybele

und wie klappt das? peinlichermaßen versuch ich selber heimlich malmit meinen gedanken n stifft zu bewegen hab ich häufig in der schule versucht wenn mirlangweilig war aber meinste das scheißteil hat sich 1 mm bewegt naja als ich ihn dannwütend durchs klassenzimmer geschmissen hab hab ich ihn sogar kaputt gekriegt aber dashatte mehr mit der schwerkraft zu tun.


melden

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 21:52
Ein Stift ist zu schwer für den Anfang....


melden
psionics
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 21:52
Link: www.allmystery.de (extern)

hmm ih glaube dieser Thread schwenk vom eigentlichen Thema ab , lasst uns dieseDisskussion in dem Thread vom cybele weitermachen:

Diskussion: PSIRAD die IIte


melden

Information al Psi-Bindeglied

17.06.2006 um 22:03
@ Psionics

kannst mit meiner story was anfangen ich glaub nich wirklich das dirdas hilft.


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Information al Psi-Bindeglied

18.06.2006 um 23:33
Information ist ein Reiz, welcher ein Beobachter abhängig von seiner Position undAufmerksamkeit aus seiner Umgebung erhält. Außerdem werden Teile eines Inhaltes, welchereinen systematischen und einen symbolbasierten Ausbruck besitzt, als Informationbezeichnet.

Informationen können nur von der Psyche eines Lebewesens erkanntwerden. Die Fähigkeit auf Dinge zu reagieren, die in der Betrachtung durch eineErscheinung bestimmt sind, ist eines der größten Merkmale des Lebens.
Physikalischgesehen gibt es keine Informationen, die eine bestimmte bzw. feste Daseinsform haben.

Wenn man Informationen eine bestimmte Größe geben wollte, so wäre sie immergleich, da Infos nur das sind, was man realisiert. Da gibt es keine starken oderschwachen Informationen.

Wenn Infos eine physikalische Daseinsform hätten undTelekinese möglich wäre, so könnte man ein Bild mit telekinetischen Eigenschaften auf einbestimmtes Objekt malen und dieses zum schweben bringen. In einer virtuellen Welt wäredies vielleicht möglich, aber nicht in dieser, wo Energieemengen das Verhalten derObjekte bestimmen.

Da das mit Informationen und Telekinese nicht funktionierenkann, aufgrund der Erscheinung der Infos, so müsste noch die Möglichkeit existieren, dassdie Psyche eines Lebewesens besondere Einflüsse auf die Natur hat. Das heißt, die Naturmacht aufgrund des Willen der Psyche eine Ausnahme in der Funktion der Naturgesetze undverändert sie so, damit so etwas Telekinese möglich wäre. Dass die Natur nicht unbedingtunseren Willen in irgendeiner Weise beachtet (eigentlich folgen wir dem Willen derNatur), dürfte klar sein.


melden

Information al Psi-Bindeglied

19.06.2006 um 23:58
@Tyranos

Die Information an sich spielt schon eine große Rolle in der Physik.Werde mal was azu schreiben, aber vom Lap ist das nicht so cool. Google mal nachInformationstheorie.

Ein Schwarze Loch hat auch damit zu tun, denn es vernichtettheoretisch Information wenn etwas hinein fällt, und das darf laut der Thermodynamik (2Satz) nicht sein Onkel Hawkings hat dann mal was dazu geformelt, und meint, dieInformation würde nicht verloren gehen, sondern am Ereignishorizont eingefroren.

Mehr später.


melden
tscherig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Information al Psi-Bindeglied

19.06.2006 um 23:59
@thephysican (auf seite eins)

Ich fühlte mich irgenwie sofort gezwungen dir zuantworten, als ich deine Meinung aus Naturwissenschaflicher seite laß. Also klapper ichdeinen Text wohlmal Stück für Stück ab.

1. Du beschreibst Information als "eineChaotische Follge von 0en und 1sen" auf der Festplatte, wobei das nur eine Menschlicheart ist diese Information zu speichern, genau wie ein Buch nur viel kleiner.

2.Ist die Hand die ein Objekt bewegt keine Information, sondern ausgeführte Informtion,also bewegte Materie.

3. Es stimmt wohl dass es aus quantenphysikalischer Sichtimmer eine kleinste Einheit geben muss, sie also nicht verschieden groß sein kann, aberdenk mal an Photonen (Lichtquanten), die existieren auch bloß als Photonen, aber eineinzelnes Photon nimmst du nicht wahr. Wobei du einen Lichtstrahl wahrnimmst, was dir jaso gesehen recht gibt, aber so wie du einen normalen Lichtstrahl auf der Haut kaumspühren kannst, wird wahrscheinlich auch ein einzelner normaler "Informationsstrahl" kaumetwas ausrichten können. Wenn du nun aber Wellenlänge und Frequenz dess Lichtstrahländerst, so dass du einen straken Laserstrahl hast, dürfte es kein Problem sein, dirdeinen Arm damit abzutrennen.
Genauso Stelle ich mir das auch mit den Informationenvor. Wenn du die Frequenz und Wellenlänge der information änderst, kannst du bestimmtauch Objekte damit bewegen. Und genauso wie du mit Photonenstrahlen Fernsehsendungen(also ziemlich viel Information) übertragen kannst, kannst du wahrscheinlich auch dieInformation genau versenden (wie beim Fernsehen) und auch bündeln (wie beim Laser).

4. Nur weil es bisher noch kein bekanntes Teilchen fürInformation gibt, heist esnicht, dass es nicht existierst. Die Existenz von Gravitonen z.B. ist auch noch nichtnachgewiesen, aber es ist trotzdem ziemlich sicher, dass es sie gibt.

Das allesist nur meine meinung (die allerdings auf physikalischen regeln beruht).
Bitteversteh es nicht als Angriff, sondern viel mehr als Anregung, selbst mal in dieserichtung zu denken.

Noch zu der Einheit "Information":
In dem Manga "BattelAngel Alita: Last Order " gibt es einen Professor, der diese Einheit, die s.g.Karmatronen entdeckt hat.
Näheres im Thread "Was ist Nanotechnologie" unter:
Diskussion: Was ist Nanotechnologie?


melden
Anzeige
thephysican
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Information al Psi-Bindeglied

20.06.2006 um 05:20
@ Tschering
Nein kein Angiff ausserdem hast du zumindeds bei Punkt 3 Recht
1.Richtig aber ein Buch ohne Information ist leer aber ein Buch das Informationen enthältenthält auch Komplexe Buchstaben Kombinationen die nicht so geordnet sind wie eineDurchgängig weisse Buchseite. Und jemand der nicht lesen kann würde es als Caotischempfinden. Die Ordnung die da drin steckt ist ja von Menschen erdacht und nichtnaturwissenschftlich begründet (wenn alle Menschen in Deutschland dass A gegen dass Ztauschen kann man trotzdem noch lesen und schreiben. Es geht nicht im Speziellen um Bitsund Bytes. Alle Arten der Informationsspeicherung läuft so, dass verschiedene Elemente(Binär halt 0 und 1, oder in Textform a-z und A-Z) in eine Komplexe Kombination gebrachtwerden. Nur eine Reihe von A´s ist zwar geordnet enthält aber keine Information mehr(essei denn, man ordnet jeder Info eine Bestimmte anzahl von A´s zu aber das macht keinenSinn, da man dann für jede Info vorher wissen müsste wieviele A´s man braucht. )
2.Auch Richtig aber die Hand überträgt die Information in Form von kinetischer Energie bzw.eines Impulses der von der Hand übertragen wird in dem Moment wo die bewegte Materieweitere Materie berührt (also schon sobald Du die Hand durch dier Luft bewegst,theoretisch erzeugt, deine bewegte Hand sogar eine Gravitationswelle (zugegeben sehrschwach) die informationen über deine Bewegung bis in die letzte Ecke des Universumsbringt (ACHTUNG Gravitationswellen sind Bestandteil der Speziellen Relativitätstheoriewurden aber bisher trotz grösstem finanziellem und personellem Aufwand nicht gefunden.Ihre Existenz ist somit unbewiesen) Auch strahlt die Hand Infrarot, was das Objekt dasmit der Hand umgestossen wird schon vor der Berühring 1/100000 Grad (unmessbar aber wahr)erwärmt, oder ander ausgedrückt schon vor der Berührung erhält das Objekt die Information"Du musst wärmer werden" bzw. die Atome im Objekt erhalten die Info "Ihr müsst euchschneller bewegen" über die Photonen die von der Hand als IR Strahlung abgegeben werden.
3.Auch das ist Richtig aber es gibt keinen Fernseher der mit einem Photon eineSendung übertragen kann. Jedes Photon befördert auch nicht gleich viel bzw. wenig Energie(und Information?) (da hast Du recht da hatte ich nicht an den zusammnhang zwischen f undE gedacht) aber es gibt wohl eine Energieärmste Form des Photons (oder ein Teilchen dassnoch weniger Information übertragen kann wie z.B das fast masselose Neutrino, das aberimmer noch mehr Energie hat als das Photon (aufgrund der höheren Masse).Kurzum es mussein Teilchen geben, dass die geringste Informationsmenge übertragen kann. Ob diesesTeilchen auch zwangsläufig die geringste Energie hat ist nicht zwingend, was aber wiederan der Mangelnden Definition von Information liegt. Transportiert ein Teilchen miteiner Masse von 1g (zugegeben extrem schwer) ohne spin und ladungsneutral mehrInformation als ein Teilchen mit Variabler ladung und Spin und einer Masse von1/1000000g. Der Informatiker freut sich über das Teilchen mit Spin und Ladung weil er soBits und Bytes speichern kann, die er mit Ladung und Spin Kombinationen Codiert, derPhysiker, der einem Raumschiff die Information geben will "Du musst jetzt dieErdanziehung überwinden" freut sich über das schwere Teilchen, das Energiereicher istund von dem er weniger in seiner Rakete mitführen muss um die Entsprechende Informationan die Rakete zu übermitteln( bitte nicht schreiben das man mit einem Teilchen ohneLadung das Raumschiff nur schwer beschleunigen kann weil die möglichkeiten derEnergieübertragung eingeschränkt sind, ist nur ein gedankenexperiment). Übrigens gibt esPhotonen Emitter (Lampen) die nur ein Einzelnes Photon emitieren. Dieses Einzelne Photonlässt sich auch messen. Möglich dass der Mensch auch etwas Emitieren kann, dass wirbisher noch nicht kennen aber bei sowas bin ich immer Skeptisch. Wenn es möglich ist mitdem Geist so grosse Energiemengen zu übertragen oder an einer Stelle zu erzeugen dass manetwas begwegen kann dann ist ja zumindest die Bewegung messbar und es gäbe sicher schonviele Experimente mit Federwagen und Gewichten, die von Testpersonen geistig angehobenwerden und somit die Auslenkung der Wage reduzieren. So liesse sich PSI Kraft ja inNewton Messen. Da sowas aber nicht alltäglich ist glaube ich dass es nicht geht, da sichsonst viele Menschen mit sowas befassen würden. Aber das selbe konnte man ja vor 150Jahren über Wechselstrom auch sagen. Die Zeit zeigt...
4.Also ein einzelnes Teilchenfür Informationen gibt es nicht. Informationen werden über verschiedene Teilchenübertragen (halt über alles was Energie übertragen kann). Auch Krafte wie E/M werden überTeilchen übertragen. Daher ist der so genannte Teilchenzoo ja umfangreicher als jedesAlphabet geworden. Und falls wir das Graviton entdecken kommt noch ein neuer Buchstabedazu. (dann müssen wir irgendwann kyrillische (schreibst man das so?) Schrifftzeichenverwenden weil und die westlichen Buchstaben der Alten und neue Alphabete ausgehn.Vielleicht lassen sich ja einmal alle heute so genanten Elementarteilchen auf eineinzelnses Teilchen zurückführen(das wäre ja dann DAS INFOTEILCHEN, dass bestimmteEigenschaften besitzt, (Spin?) und aus deren Kombination mit verschiedenen Ausrichtungender Eigenschaften (also z.B. ein Teilchen rechts und eins Linksspin oder 2mal links oder3mal links 2 mal rechts...) sich alle Teilchen Kombinieren lassen. Dann hätte sich auchdas Problem mit der Information gelöst, aber bis es soweit ist (oder jemals so weitkommt) muss sich vieleicht die Informatik darüber gedanken machen was Informationeigentlich ist(Physiker streiten zu viel untereinander und sind oft Missgünstig. Einegute Definition könnte abgelehnt werden weil man sie dem "Erfinder" nicht gönnt. Physikerkönnen sich nur auf das einigen was erwiesen ist, und da man nicht beweisen kann sondernnur wiederlegen...).


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden