Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pyramiden in Gizeh

7.806 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh

Pyramiden in Gizeh

11.01.2013 um 15:04
@Mjolnir
Das mit der Generation Weichei stammte von mir. Und ja, das könnte positive Auswirkungen haben. Könnte. Und? Inwiefern widerspricht das der Annahme, dass wenn es mit heutiger Leistung geht, es auch früher ging?


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

11.01.2013 um 15:11
@Steinlaus
UiUiUi, ist da wem ne Laus übe die Leber gelaufen?!
btw. Hab ich @Steinlaus geschrieben, mh, nein ich glaube nicht, also wollt in Dich wahrscheinlich nicht ansprechen!!!
Steinlaus schrieb:Und? Inwiefern widerspricht das der Annahme, dass wenn es mit heutiger Leistung geht, es auch früher ging?
Das hat wer angezweifelt?


melden

Pyramiden in Gizeh

11.01.2013 um 15:17
@Mjolnir
Es ist natürlich schade, dass du anscheinend weder das Prinzip eines offenen Forums noch den Inhalt meines Beitrages verstanden hast. Sei's drum. Kannst dich wieder hinlegen. Thema erledigt.


melden

Pyramiden in Gizeh

11.01.2013 um 15:22
@Steinlaus
Schade dass Du zwar lesen kannst, aber den Inhalt auch zu verstehen, damit scheinst wohl so Deine Probleme zu haben.


melden

Pyramiden in Gizeh

11.01.2013 um 17:43
Weiteres persönliches Geplänkel ist einzustellen, bevor es zu ahndungswürdigen Äußerungen kommt. Danke!


melden
axiom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

11.01.2013 um 19:43
@FrankD
Hab deine Seiten jetzt gelesen, muss sagen ein Super Projekt. Das muss ich anstandslos anerkennen, ich habe mir auch viele Fragen gestellt und du dir wohl auch. Muss mein Cap vor dir ziehen.
Sensationell, gut Recherchiert, schön aufgeteilt, übersichtlich, berechnet, ....

Auch wenn ich zugegebenermasse noch nicht alles Verstehe und wohl noch 3x das durchlesen muss um auch alle meine offenen Indizen und Fragen abzugleichen wo ich noch bedenken habe.

Aber auch wenn es aus der Sicht des Lesers plausibel anhört wie du das beschreibst, ist es aus meiner Sicht trotzdem eine Riesen MEISTERLEISTUNG von den "Aegyptern" dies so umzusetzen, egal wie Sie das dann auch schlussendlich geschafft haben auf die 20 Jahre gesehen.

Nochmal, auch deine Arbeit ist für mich eine Meisterleistung.

Und wenn ich unrecht habe oder auch mal was anders intepretiere ist es nicht weil ich die leute nerven will, ich will einfach so viel wie möglich hinterfragen um an die tatächlichen Fakts heranzukommen und da muss man manchmal energisch sein und halt Annahmen schaffen, und wenn diese halt Falsch sind wie sich dies jetzt abzeichnet bin ich einer der Ersten die das auch Offiziell zugeben.

Also das heisst nicht das ich keine Fragen in bezug der Pyramiden mehr habe oder kommen werden^^, vielleicht kommen nur noch Fragen weil ich einiges dann halt nicht verstanden habe.
http://www.focus.de/schule/lernen/lernatlas/philosophie-kant/philosophie_aid_11516.html
(Auch wenn einige den Focus nicht gerne lesen).

Axiom


melden

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 00:28
@axiom
In meinem Buch habe ich das noch weiter getrieben und nicht nur ein Rampenmodell weiter entwickelt (kannst Du auf der Unterseite "mein Buch" in Kleinbildern sehen) sondern auch noch die Steinbruchaktivitäten untersucht...

Klar ist der Pyramidenbau eine absolute Meisterleitung, und zeugt von einer hoch stehenden Kultur (zu der Däniken "Steinzeitheinis" sagt). Wir sollten Hochachtung vor der Leistung unserer Vorfahren haben, und nicht so tun, als ob es Deppen waren denen man noch das Stapeln von Steinen beibringen musste :)


melden

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 11:34
Hallo, also ich glaube auch nicht 100% daran das das Menschen gebaut haben sollen, wie schon geschrieben ist alles so genau gebaut das ich daran zweifel...


melden

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 11:37
@oxmoxjo81982

"Vom Steinbruch zur Pyramidenspitze

Interview mit Rosemarie und Dietrich D. Klemm über das „Integralrampenmodell“ im Pyramidenbau
von Michael Haase

Im Jahr 1998 haben die Ägyptologin Rosemarie Klemm und der Geologieprofessor Dietrich D. Klemm auf der Grundlage ihrer Studien auf dem Giza-Plateau einen neuen Ansatz zur Beantwortung der Frage des Baus der größten Pyramiden Ägyptens vorgeschlagen: Basierend auf der Beobachtung, daß offenbar »von den wie auch immer konstruierten Baurampen und sekundären Bauhilfskonstruktionen keinerlei Materialüberreste (sichtbare Deponien von altsedimentiertem, nilschlammdurchsetzten Schuttmaterial) auf dem Giza-Plateau zu erkennen sind«, gehen sie davon aus, daß beim Bau der dortigen Pyramiden Rampenkonstruktionen zur Anwendung gekommen sind, von denen »überhaupt kein Abraummaterial anfallen konnte«. Da man allem Anschein nach vor allem an der Cheops-Pyramide bei geeigneten Lichtverhältnissen »schräg verlaufende Parallelstrukturen in analogen Abständen« erkennen kann, stellten sie daraufhin ein in die Pyramide integriertes Baurampenmodell zur Diskussion, bei dem der Transportweg aus »einer spiralförmig umlaufenden Aussparung im Baukörper selbst« besteht. Sie favorisieren dabei eine zweifache »Integralrampe«, bestehend aus zwei diagonal gegenüberliegenden und spiralförmig den Baukörper hinauflaufenden Transportwegen relativ geringer Breite, die man separat als Auf- und Abweg benutzen konnte, um somit einen kontinuierlichen Materialtransport zu gewährleisten."
http://www.verlag-michael-haase.de/InhaltSokar5.html


melden

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 12:09
oxmoxjo81982 schrieb:wie schon geschrieben ist alles so genau gebaut das ich daran zweifel...
Was meinst du mit "genau gebaut"? Die Steine kannst du ja nicht meinen, die sehen ziemlich chaotisch aus.


melden

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 12:16
@oxmoxjo81982
Mal andersrum gefragt, welche Präzision und wie weit, traust du den Ägyptern zu und weshalb?


melden
axiom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 14:53
@FrankD
Kannst du mir die ISBNNr mitteilen?

Danke.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 15:03
@axiom
Können tut er das sicher, ob das hier aber erlaubt ist und nicht evtl als Werbung geahndet wird ist eine andere Geschichte.
Daher verweise ich mal auf eine Seite über die man eine unentgeltliche Leseprobe finden kann http://doernenburg.alien.de/RDV/RDV03.php , womöglich finden sich da auch noch andere Infos.


melden
axiom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 19:17
@WüC
Hey, super. Besten Dank.

Ich liebe solche sachen, alles was um die Geschichte geht der Menschheit und ich vehement gegen die Darstellung bin das diese früher dumm etc. gewesen sind. Und jegliche Informationen ob Pro oder Contra wenn es konstruktiv dargelegt wird finde ich zum lesen wert.

Ups mein Satz hört sich komisch an, naja egal :-)

Es gibt aber noch andere sachen in Bezug zu grossen Steinen, die mich voll Faszinieren.
z.B. "Der Stein des Südens" , ca. 1200 Tonnen. Aber das gehört wohl zu einem anderen Thread.


Also bis demnächst....
und nochmals danke. :-)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 19:55
@axiom
Der Stein des Südens?
Falls damit Baalbek gemeint ist, das Steinchen wurde kürzlichst hier Diskussion: Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene (Beitrag von FrankD) ff angesprochen.


melden
axiom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

12.01.2013 um 20:28
@WüC
hehe, genau den in Baalbek meine ich :-)
thx


melden

Pyramiden in Gizeh

18.01.2013 um 17:16
@alle
Zwar etwas verspätet, trotzdem noch alles Gute für 2013!
Kaum bin ich mal ein paar Tage abwesend, wird hier gleich jede Menge Unsinn verzapft!

Bei der Durchschnitts-Rechnung: "alle zwei, fünf oder zehn Minuten ein Stein" (je nachdem, wie viele Arbeitsstunden/-tage zur Berechnung angesetzt werden) handelt es sich eben um eine DURCHSCHNITTS-Rechnung!

Wenn ich mit einem Bein im kochenden Wasser stehe und mit dem Anderen in eiskalter Brühe, habe ich im Durchschnitt ein angenehm temperiertes Fußbad. Danach ist jeder Schnupfen wie weggeblasen! ;-)

Allen, denen FrankD's Büchlein zur Lektüre empfohlen wurde, gebe ich den Rat:

1. SEEEHR aufmerksam zu lesen und
2. ein stark saugfähiges Taschentuch bereitzuhalten
(für eventuelle Lachtränen…).

In der Nähe vom Baalbek-Jupi-Tempel liegen des Übrigen mindestens ZWEI dieser "kleinen Steinchen" in der Botanik herum.
Kann man deutlich bei "google-earth" erkennen.
Hier mal die Koordinaten:

Stein #1: 33°59'57,12"N - 36°12'00,00"E
Stein #2: 33°59'54,64"N - 36°11'55,28"E


melden

Pyramiden in Gizeh

18.01.2013 um 18:03
@karoman67
Also geweint habe ich vor Lachen noch nicht, aber das Buch ist in der Tat amüsant geschrieben. Liest sich gut. (Bin aber noch am Anfang irgendwo in Kapitel 4 oder 5...)


melden

Pyramiden in Gizeh

19.01.2013 um 20:57
Also ich gehe davon aus das wir Menschen die Pyramiden gebaut haben jedoch ist es so das wir selber nicht von der Erde kommen und das dieses wissen in Vergessenheit geraten ist. Wie sollte sonst 3 verschiedene Arten von humanoieden gleichzeitig geben wobei unsere Art ja 20.000v.Chr. ihren ersten auftritt hatten. Und wir haben uns über Afrika verbreitet.


melden
Anzeige
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

19.01.2013 um 21:11
@Prage
Huh?
Welche drei Arten? Und warum 20.000bc?
Blick bei dieser "Rechnung" nicht ganz durch.


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt