Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pyramiden in Gizeh

8.671 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh, Görlitz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 17:18
@poipoi
@Mittelscheitel

Die Pyramidenflankenthese stammt nicht von Ägyptologen, sondern von den Zeitenspinnern Illig und Löhner, die beweisen wollen, dass die Pyramiden um 800 herum gebaut wurden, natürlich mit "moderner" Technik. Dazu entwickelten sie ein ziemlich beklopptes Baaumodell, welches Dinge wie Flaschenzüge und Gangspills voraussetzte, die erst in der Neuzeit erfunden wurden, zusammen mir kilometerlangen haltbaren Seilen...
Nichts über das man ernsthaft diskutieren sollte.


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 20:38
Weils keiner Spielen will, ich machs mal.
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:Sie sind im übrigen eine nachvollziehbare Erklärung schuldig, wie man denn die ganzen Steine behauen hat.
Was ist mit der Arbeit von Denny Stocks dazu? Das ist doch eine der Bekanntesten auf diesem Gebiet.
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:sie über hunderte von Kilometern transportiert hat
Die Steine kommen, bis auf ein paar Ausnahmen nicht von weit her sondern von direkt neben an. Du kennst sicherlich die Arbeit der Klemms nicht, anders kann ich mir so ne Aussage nicht erklären.
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:der Versorgung der notwendigen Arbeiter vonstatten ging usw.
Dazu gibt es ja die Untersuchungen der Arbeiterdörfer und Arbeitergräber. Was sagst du zu den Aufzeichnungen da?
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:Sie schreiben über Holzschlitten, die man über die Seitenflanken gezogen haben soll
Nöp, die Archäologen sprechen von Rampen, das mit den Seitenflanken hast du glaub ich verwechselt.
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:Wenn Sie glaubhaft nachweisen können, wie man z.B. zu der zeit mit den vormals vorhandenen technischen Möglichkeiten härtestes Gestein behauen und polieren konnte, an Granit und härterem Gestein Kernbohrungen durchführen konnten
Ich verweise da mal wieder auf Denny Stocks oder Dieter Arnold. Was sagst du zu deren Beweisführung? Ist die nicht glaubhaft?
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:Ausserdem scheinen Sie insgesamt zu ignorieren, das weltweit Pyramiden erbaut wurden, die allesamt präzise ausgerichtet sind und wie im Fall von Südamerika und Ägypten das Abbild des Orion sind.
Da gibt es nichts zu ignorieren, da es schlicht und ergreifend nicht stimmt. Kannst du bei Google Earth and Sky ganz einfach nachschauen. Wie ist das eigentlich mit Behauptungen, die du mit ein paar Mausklicks widerlegen kannst? Das sind doch dann keine Fakten oder?
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:zudem die Pyramiden von Bosnien die am präzisesten ausgerichtet sind!
In Bosnien gibt es gar keine Pyramiden. Wusstest du das gar nicht? Die hat sich Osmanagic nur ausgedacht um den Tourismus anzukurbeln und sein Ego zu streicheln.
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:man kann mit einfachen Steinen keine so dermaßen genaue Arbeit erzielen, die im perfekten Winkel liegt und würde sie nur 5 mm davon abweichen, ergäbe sie nicht mehr die goldene Zahl Pi.
Abgesehen davon, dass Pi keine goldene Zahl ist. Schon mal nachgerechnet?
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:Zudem ist es heute technisch nicht möglich, dass man keine Steine mit einer maximalen Abweichung von 5/100 Milimeter in der Senkrechten wie auch in der waagerechten verbaut
Das stimmt, daher gibt es sowas auch in keiner Pyramide. Hast du dir die Pyramiden schon mal angeschaut? Wie kommen diese riesigen Löcher zwischen den Steinen zustande, wenn das auf 5/100 Millimeter genau gebaut wurde?
Zitat von SlenderMan91SlenderMan91 schrieb:Viel tragischer ist im übrigen, das solche Steinblöcke niemals von Hand hätten bearbeitet sein könnten, sondern mit Sägen gerichtet sein worden müssen - das bedeutet aber auch absolute Rechtwinklichkeit. Für ein Volk, das nicht mal einen Ochsenkarren zum Transport kannte, schon eine wundersame Leistung.
Interessant, was sagst du zu den zeitgenössischen Kupfersägen der Ägypter? Und warum bist du der Meinung die hätten keinen Ochsenkarren gekannt? Wie kamen diese dann auf die Darstellungen?

Fragen über Fragen, ich hoffe auf Antworten.


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 21:30
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Fragen über Fragen, ich hoffe auf Antworten.
Nö, die Taube hat die Figuren umgeworfen, aufs Spielbrett gekackt und ist wieder weg um andere Spieler herauszufordern :D :D :D


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 23:09
@FrankD
Warten wir mal ab ob er weiter spielt, er war noch nicht wieder aktiv. Aber bis jetzt schaut es so aus, als wüsste er nicht welche Figuren es so alles gibt.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 23:44
Ich denke die Pyramiden waren ein Lagerraum oder ein Art Schutzbunker wenn Feinde das Land überfielen. Daher weder Hyroglyphen noch irgendein Leichnam. Die alten Ägypter waren sehr intelligente Menschen. Wenn es alte Aufzeichnungen noch gibt könnten wir sehr viel lernen.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 23:44
@Spöckenkieke
Das interessiert Schach spielende Tauben nicht :D Die Auswahl der Themen zeugt von negativem Fachverständnis - man muss also erst einmal n Informationseinheiten positiv integrieren um da Null-Verständnis zu etablieren :D


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 23:45
@Sky_Wolf
[ ] Du hast Ahnung über die Räumlichkeiten in den Pyramiden


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 23:49
@FrankD
Ich denke es nur kann natürlich was anderes sein aber ein art Lagerraum könnte logisch klingen. Die Ägypter haben schon damals Lagerungen gehabt wie ich informiert bin. Und die Irrgänge konnten vielleicht dazu gedient haben, um Feinde zu verwirren die Proviant öder ähnliches rauben wollten. Die haben da vielleicht auch Medizin gelagert weiß niemand und die alten Ägypter haben fast alle Geheimnisse mit ins Grab genommen.


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2016 um 23:58
@Sky_Wolf
Again:
[ ] Du hast Ahnung über den inneren Aufbau der Pyramiden
[x] Du schwurbelst ahnungslos in der Gegend herum


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2016 um 08:54
Zitat von Sky_WolfSky_Wolf schrieb:Daher weder Hyroglyphen noch irgendein Leichnam.
Wurde doch beides in der großen Pyramide gefunden. Und wie soll das so als Lagerraum oder Schutzraum dienen, wenn es so wenig Platz bietet? Und welche Irrgänge meinst du? Den kleinen Gang, der von der großen Galerie abgeht? WIe stellst du dir das vor wenn da nun die Feinde kommen? Nach dem Motto, ach lasst uns nicht den großen Weg rauf in die zentrale Kammer nehmen, komm wir quetschen uns durch den engen Gang nach unten, da werden sie alles verstecken. Und wie wäre es bei einer Zuflucht mit Fluchtwegen? Ich meine, was macht man wenn der Feind kommt? Der brauch doch nur draußen die Tür lange genug zu machen, dann wirst du in der Pyramide gargekocht.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2016 um 11:53
@Spöckenkieke
Ich tippe mal, das mit den Irrgängen in Pühramiehden hat der aus der Hollywood-Universität :)


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2016 um 15:02
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb: Aber bis jetzt schaut es so aus, als wüsste er nicht welche Figuren es so alles gibt.
Dies scheint mir aber eher charakteristisch für Tauben, aber zum umschmeißen der Figuren is sowas auch gar nich nötig. ;)

mfg
kuno


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2016 um 18:09
@FrankD
@Spöckenkieke


Nein, nein, Skywulf hat da recht. Ihr mit euren Uraltbüchern, schaut mal Dokumentationen wie Die Mumie, oder Asterix und Obelix.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2016 um 22:01
@Fedaykin

Der Witz an Asterix und Obelix ist allerdings der:

Die holen die Bausteine tatsächlich aus weiter Entfernung. Aaaaaber

Sie bauen in Alexandria, und wo sie die Steine herholen, stehen gleich nebenan die Pyramiden und der Sphinx (anfangs noch mit Nase).


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2016 um 22:07
Man bringe mir meinen Sportwagen!


melden

Pyramiden in Gizeh

08.05.2016 um 10:58
@SlenderMan91
Ich kann dir sicher nicht einfach ne Modelpyramide bauen, aber ich kann dir Granit mit einem Hammer bearbeiten. Können übrigens die Kinder in Indien und China auch nur mit einem simplen Hammer. Oder glaubst du der Naturstein den du hier kaufen kannst wird in Würfel geschnitten? Granit bricht recht schön wenn man weiß wo man draufschlagen muss. Und ein Steinmetz in Ägypten wird das wohl gewusst haben. Abgesehen davon bin ich mir nicht sicher aus welchem Material die normalen Pyramidensteine bestehen. Ich dachte immer nur die grossen Platten der Entlastungskammern sind aus Granit.
Bei den baulichen Beschreibungen verlasse ich mich dann doch lieber auf die Leute die schonmal dort waren und das besser beurteilen können. Und @FrankD hat hier ja mehrfach geschrieben das da nix millimetergenau verbaut wurde. Im Gegenteil das Hinterfüllen der Sichtsteine mit dem Schutt der Steinbrüche klingt vom Aufbau her eher nach ner simplen Trockenmauer. Und das kannst du in vielen Gärten in kleinem Maßstab bewundern.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

08.05.2016 um 11:19
Zitat von AlexRAlexR schrieb:.Abgesehen davon bin ich mir nicht sicher aus welchem Material die normalen Pyramidensteine bestehe
Aus dem Kalkstein, der in direkter Nachbarschaft der Pyramiden abgebaut wurde. Relativ weiches Zeug.
Es ist ausserdem zu vermuten, dass gar nicht das gesamte Volumen aus aufgeschichteten, behauenen Steinen besteht, sondern teilweise einfach mit Schutt und Sand aufgefüllt ist. Insofern dürfte auch die Rechnung mit Millionen von Steinen falsch sein.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

08.05.2016 um 12:29
Zitat von poipoipoipoi schrieb:Es ist ausserdem zu vermuten, dass gar nicht das gesamte Volumen aus aufgeschichteten, behauenen Steinen besteht, sondern teilweise einfach mit Schutt und Sand aufgefüllt ist.
Bei den zig Tonnen an Gewicht?
Wäre sie dann nicht längst irgendwann abgesackt?
Ich dachte immer, die Steine im Inneren, wären nur nicht so glatt und aufwändig behauen.
Aber es wären immer noch viereckige Quader.
Ich hab aber auch nicht so den Plan.


melden

Pyramiden in Gizeh

08.05.2016 um 12:36
@poipoi
@AlexR
Die Cheops-Pyramide wurde ja schon einmal in den 1970ern mit kosmischer Strahlung durchleuchtet, dabei fand man heraus, dass rund 15% ds Pyramidenvolumens aus Schutt besteht. Bei einigen illegalen Anbohrungen fand man auch z.B. hinter den Wandblöcken der Königinnekammer bis zu einem Meter Sand bis zum Kernmauerwerk. Offenbar wurde die Kammer so auf dem Boden aufgebaut und anstatt das Kernmauerwerk mühselig anzupassen wurde eben einfach Sand reingekippt.


melden

Pyramiden in Gizeh

13.05.2016 um 16:19
Kritik an den angeblichen Ergebnissen der Radaruntersuchungen von Watanabe. Erneute Scans zeigen keinerlei Hohlräume, geschweige denn "Gegenstände aus Holz und Metall".

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/kontroverse-tutanchamun-grab20160513/


melden